3Gefällt mir
  • 1 Beitrag von MrFob
  • 2 Beitrag von ribald
  1. #1
    OlafBleich
    Gast
    Jetzt ist Deine Meinung zu Unbequemer Wegbereiter: So entstand Diablo 2 gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Unbequemer Wegbereiter: So entstand Diablo 2

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    711
    "Ein Wiederaufleben von Diablo 2 erscheint aber unwahrscheinlich. Der Grund liegt in dem Verlust des Quellcodes und der Assets aus dem Jahr 2000." Hä? Wie hat man das Spiel denn dann releasen können? Ich hatte es so verstanden, dass kurz vor der Veröffentlichung Quellcode und Assets verloren gingen, glücklicherweise aber dank privater Sicherheitskopien einiger Mitarbeiter wiederhergestellt werden konnten.

  3. #3
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.754
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    "Ein Wiederaufleben von Diablo 2 erscheint aber unwahrscheinlich. Der Grund liegt in dem Verlust des Quellcodes und der Assets aus dem Jahr 2000." Hä? Wie hat man das Spiel denn dann releasen können? Ich hatte es so verstanden, dass kurz vor der Veröffentlichung Quellcode und Assets verloren gingen, glücklicherweise aber dank privater Sicherheitskopien einiger Mitarbeiter wiederhergestellt werden konnten.
    Ich glaube es ist eher gemeint, dass in den 20 Jahren seit dem Release, das ganze Originalmaterial verloren gegangen ist.
    Immerhin gibt es Blizzard North längst nicht mehr und von den Leuten von damals dürfte inzwischen auch so ziemlich keiner mehr bei Blizzard arbeiten.

  4. #4
    Benutzer

    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    67
    Gabs nicht 2012 die Wiederentdeckung des 1989 Quellcodes von Prince of Persia? Vielleicht findet man den Quellcode ja in 10 Jahren irgendwo auf nem alten Dach auf nem verstaubten Pc. Schade das Daten verloren gehen, dabei gibts ja so gute Rettungsprogramme heute wenns nicht überschrieben wurde. Egal es gibt ja immer noch Warcraft 3 Reforged, auch wenn man sich mal Warcraft 4 mit Naga, Dämonen etc. als Rasen wünscht wie es schon bei Warcraft 3 geplant war, aber 4 Monate 12-16 Std 7 Tage. Da leidetet die Gesundheit & Qualität, man braucht Regenerationszeiten um effektiv zu arbeiten. Tja dann doch lieber Spiele verschieben, es gibt ja genug gute Spiele für Warten. Ich werd erstmal die Tage wieder Prince of Persia Sand of Time zum 3 mal spielen & irgendwann nochmal Diablo Reihe & Starcraft

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Basileukum
    Registriert seit
    25.08.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    265
    Toll, das hab ich mir gedacht als ich die Printausgabe in der Hand hielt, es liest sich einfach fein. Das ist was zum Informieren und Genießen. Das waren schon noch Zeiten damals, auch als Blizz noch Blizz war, legendär.

    Digital ist was für die News zwischendrin, wird aber niemals ein Magazin ablösen können. So Zusatzreportagen machen das ganze Ding nochmal rund. Vor allem weil man entspannt drin rumblättern kann.

    PS: Schade, daß Rossi weg ist. Jetzt abonniere ich seit Jahren mal wieder die PC Games und der lustige Sack macht sich, just in der Ausgabe, vom Acker. Gute Reise anbei!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phone
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.967
    Also alles wie gehabt und heute nichts neues aber man hat es eben noch mal "durch die Blume" angesprochen ^^
    Ein Tag ohne Blut ist wie ein Tag ohne Sonne!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ribald
    Registriert seit
    19.01.2004
    Beiträge
    292
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Ich glaube es ist eher gemeint, dass in den 20 Jahren seit dem Release, das ganze Originalmaterial verloren gegangen ist.
    Immerhin gibt es Blizzard North längst nicht mehr und von den Leuten von damals dürfte inzwischen auch so ziemlich keiner mehr bei Blizzard arbeiten.
    https://github.com/OpenDiablo2/OpenDiablo2
    https://docs.google.com/document/d/1...2AcWIy8bE/edit

    Damit wird das Original hoffentlich irgendwann mal, auch auf anderen Systemen spielbar sein und wenn es gut läuft auch bleiben.
    Man weiß nie, wann sich auf den modernen Systemen etwas ändert und die proprietären Binaries nicht mehr laufen, dann ist eben Schluss.
    Obwohl das eher weniger auf die alten genialen Blizzard Spiele zutrifft, selbst das uralte geleakte Warcraft Adventure läuft noch heute. (Bzw. bei meinem letzten Versuch vor einiger Zeit.)
    Ein Remake von den ganzen alten Spielen muss irgendwie auch nicht sein, lieber mal was neues ausdenken. (Endloses abmelken.)

  8. #8
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.754
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von ribald Beitrag anzeigen
    Man weiß nie, wann sich auf den modernen Systemen etwas ändert und die proprietären Binaries nicht mehr laufen, dann ist eben Schluss.
    Blizzard sorgt ja selbst dafür, dass die alten Spiele noch laufen.
    Wer seine original CD-Keys noch hat, kann sich den aktuellen lauffähigen Client von Diablo 2 ja direkt bei Blizzard runterladen.
    Das läuft dann problemlos auch auf Win10.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ribald
    Registriert seit
    19.01.2004
    Beiträge
    292
    Wenn du keinen Source-Code mehr hast, kannst du daran nichts mehr anpassen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.306
    Ich habe Dib2 erst vor nem Jahr oder so mal wieder angespielt. War schon echt cool das Spiel. Zwar bin ich heutzutage durch die Komfortfunktionen von Dic3 doch ein bisschen verwoehnt aber es sit auf jeden Fall auch heute noch gut spielbar. Ich fand es ab dem Wuestenkapitel dann nur auch erstaunlich schwer, selbst auf dem normalen Schwierigkeitsgrad. Da war dann erstmal Schluss mit einfach durchlaufen und kloppen. Es wurde mir dann etwas zu viel Monster kyten und so, dann hab ich es irgendwann wieder sein lassen. Aber dennoch, definitv eines der absoluten Highlights der Spielegeschichte.
    ribald hat "Gefällt mir" geklickt.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Basileukum
    Registriert seit
    25.08.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    265

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von ribald Beitrag anzeigen
    Wenn du keinen Source-Code mehr hast, kannst du daran nichts mehr anpassen.
    Diese Aussage ist schlicht und ergreifend falsch. Die Programmierung eines fertigen Spieles liegt ja vor, was dutzende Millionen Kopien oder mehr, keine Ahnung, vorweisen. Mit absoluter Sicherheit liese sich hier einiges bewerkstelligen, da genug "Code" vorliegt. Sprich schlicht und ergreifend programmierte Zeilen. Das verschwindet nicht.

    Wie stellst Du Dir das vor? Das Spiel ist "fertig", und ist "da", während die Programmierung dahinter verschwindet? Hui, hui, hui. Die Befehlszeilen "verschwinden", nur weil meine Einzeilung das Erwünschte auspuckt hat?

    Und was fertiggestellt wurde, das kann auch nachvollzogen werden, bzw. bei Fehlen nachgearbeitet werden. Oder in eine arbeitsfähige Ebene transformiert werden.

    Die Frage ist doch, WILL MAN DAS BEI BLIZZ? Und hier ist die Ansage ganz klar NEIN, "man" will NICHT an den LEISTUNGEN der Vergangenheit gemessen werden, denn man macht es derzeit immer nur schlechter als damals. Der parasitäre Konzern will uns lieber immer weiter sich erseichtende Kost in Rachen schieben, Schwedentrunkstyle, so geht das!

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ribald
    Registriert seit
    19.01.2004
    Beiträge
    292
    Zitat Zitat von Basileukum Beitrag anzeigen
    Diese Aussage ist schlicht und ergreifend falsch. Die Programmierung eines fertigen Spieles liegt ja vor, was dutzende Millionen Kopien oder mehr, keine Ahnung, vorweisen. Mit absoluter Sicherheit liese sich hier einiges bewerkstelligen, da genug "Code" vorliegt. Sprich schlicht und ergreifend programmierte Zeilen. Das verschwindet nicht.

    Wie stellst Du Dir das vor? Das Spiel ist "fertig", und ist "da", während die Programmierung dahinter verschwindet? Hui, hui, hui. Die Befehlszeilen "verschwinden", nur weil meine Einzeilung das Erwünschte auspuckt hat?
    Der Quellcode ging verloren, keine Ahnung was du daran nicht verstehst, die müssten so auch wieder bei NULL anfangen. Neue Binarys können nicht aus Luft und Liebe kompiliert werden. xD

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ribald
    Registriert seit
    19.01.2004
    Beiträge
    292
    Zitat Zitat von Basileukum Beitrag anzeigen
    Und was fertiggestellt wurde, das kann auch nachvollzogen werden, bzw. bei Fehlen nachgearbeitet werden. Oder in eine arbeitsfähige Ebene transformiert werden.
    "So you had a cow, but you inadvertently converted it to hamburger, and now you want your cow back.
    Sorry, it just doesn't work that way."

    "Several tools are common in reverse engineering an executable.

    The command "file" which takes the file path as the first parameter so you can determine (in most cases) what type of executable you have.

    Disassemblers which show EXACTLY what the executable does but is difficult to read for those that don't write assembly code on that specific architecture or have experience with disassembly.

    Decompilers like Boomerang, Hex-rays, and Snowman can provide some greater readability but they do not recover the actual variable names or syntax of the original program and they are not 100% reliable, especially in cases where the engineers that created the executable tested with these packages and tried to obfuscate the security further.

    Data flow diagrams or tables. I know of no free tool to do this automatically, but a Python or Bash script over the top of a text parser of the assembly output (which can be written in sed or Perl) can be helpful.

    Pencil and paper, believe it or not, for jotting flows and ideas.

    In most cases I've seen, the code needed to be rewritten from scratch, maintained as an assembly language program, or reconstituted by re-applying change requests to an older version."
    Frullo und rldml haben "Gefällt mir" geklickt.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.638
    Zitat Zitat von Basileukum Beitrag anzeigen
    Diese Aussage ist schlicht und ergreifend falsch. Die Programmierung eines fertigen Spieles liegt ja vor, was dutzende Millionen Kopien oder mehr, keine Ahnung, vorweisen. Mit absoluter Sicherheit liese sich hier einiges bewerkstelligen, da genug "Code" vorliegt. Sprich schlicht und ergreifend programmierte Zeilen. Das verschwindet nicht.

    Wie stellst Du Dir das vor? Das Spiel ist "fertig", und ist "da", während die Programmierung dahinter verschwindet? Hui, hui, hui. Die Befehlszeilen "verschwinden", nur weil meine Einzeilung das Erwünschte auspuckt hat?

    Und was fertiggestellt wurde, das kann auch nachvollzogen werden, bzw. bei Fehlen nachgearbeitet werden. Oder in eine arbeitsfähige Ebene transformiert werden.

    Die Frage ist doch, WILL MAN DAS BEI BLIZZ? Und hier ist die Ansage ganz klar NEIN, "man" will NICHT an den LEISTUNGEN der Vergangenheit gemessen werden, denn man macht es derzeit immer nur schlechter als damals. Der parasitäre Konzern will uns lieber immer weiter sich erseichtende Kost in Rachen schieben, Schwedentrunkstyle, so geht das!
    Äh... nö.

    Wenn der ursprüngliche Quellcode nicht mehr vorhanden ist, wird eine Anpassung extrem schwierig wenn nicht sogar unmöglich. Natürlich ist in den Executables und Dynamic Link Libraries Code drin, aber Reverse Engineering hat Grenzen und wird aus den Kompilaten in den seltensten Fällen wieder den Original-Code herauskitzeln können.
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    350
    Zitat Zitat von ribald Beitrag anzeigen
    Wenn du keinen Source-Code mehr hast, kannst du daran nichts mehr anpassen.
    Jain.

    Ja, man kann das Programm selbst nicht mehr anpassen, damit es auf neuen Systemen von allein funktioniert

    Nein, weil man heutzutage viele Möglichkeiten hat, auch auf modernen Systemen eine Laufzeitumgebung bereitzustellen, damit das nicht mehr anpassbare Original weiterhin funktioniert.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.638
    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Jain.

    Ja, man kann das Programm selbst nicht mehr anpassen, damit es auf neuen Systemen von allein funktioniert

    Nein, weil man heutzutage viele Möglichkeiten hat, auch auf modernen Systemen eine Laufzeitumgebung bereitzustellen, damit das nicht mehr anpassbare Original weiterhin funktioniert.
    Es geht aber nicht darum, die Lauffähigkeit zu erhalten (die ist bei D2 nach wie vor gegeben, zumindest z.B. auf Win10). Es geht darum, einen Remaster wie beispielsweise bei Starcraft (1+BW) zu erstellen. Das kriegst Du ohne Quellcode nur mit den Binaries als Quelle einfach nicht hin - da wäre es vermutlich billiger, das Spiel von Grund auf nachzubauen...
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  17. #17
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    14
    Diablo 2 hat Fertigkeiten und Ausrüstung, die Freude verbreiteten und zum Tüfteln einladen, genau das, woran es Diablo 3 fehlt.

    In der 2 hab ich bei manchen Charakteren sämtliche Funktionstasten mit Fertigkeiten belegt, in der 3 darf man nur eine Hand voll verwenden.
    In der 2 hab ich dutzende Twinks mit Ausrüstung belegt, in der 3 fand man selten etwas Gescheites und musste sich die dringend benötigte Ausrüstung im Auktionshaus besorgen.
    In der 2 gibt es Abwechslung in den Gebieten, in der 3 sehen Akt 3 und 4 gleich matschig aus.
    Die 2 bietet auch nach Abschluß des Höllenmodus noch angenehme Herausforderung und Beute, die 3 ödet an und der Unterschied auf Infernoschwierigkeit ist zu groß.
    In der 2 gibt es in jedem Teilgebiet einige bestimmte herausfordernde Gegner, in der 3 sind manche Zusammenstellungen unmöglich.
    In der 2 kann ich Edelsteine und seltene Runen sammeln und in dutzenden Runenwörtern zusammensetzen, in der 3 gibt es bei manchen Fertigkeiten lausige 2 Formen zur Auswahl.
    ...

    Soviel zur Frage aus dem Video, welches Spiel ich bevorzuge.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •