Seite 2 von 7 1234 ...
113Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    174
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Falsch, ganz falsch. Also ich kenne nur noch ganz ganz wenige AAA Spiele die bei Release überhaupt Halbwegs fertig auf den Markt kamen. Die Vorbestellungen haben aber immer weiter zugenommen. Reine Psychologie.
    Und um bei diesem Studio hier zu bleiben. Habt ihr schon vergessen das alle 3 Spiele ein Bug Festival waren, teils sogar Unspielbar waren und eine Patchorgie seines gleichen nach sich zogen. Und sowas nennt man dann Vertrauen. hahaha.
    Richtig, war wegen dem unfertigen TW1 und 2 bei The Witcher 3 bis zum Release Tag überzeugt das es ein Totalausfall a`la Gothic 3 wird. Zum Glück war dem doch nicht so aber meine Güte hatte TW3 viele Bugs, die haben ja sogar eine Alternative Steuerung reingepatch weil Geralt sich so ungenau steueren lies. Aber das war am Ende so wie bei Skyrim gewesen viele Leute sind mittlerweile blind für Bugs geworden und schreiben dann "ich habe noch 0 Bugs gehabt"

  2. #22
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    420
    Och im Grunde hat der Redakteur nur Klartext gesprochen.
    Einige PC Games Redakteure haben sich auch schon über die Vorbesteller ausgelassen. Nur nicht so drastisch

    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Falsch, ganz falsch. Also ich kenne nur noch ganz ganz wenige AAA Spiele die bei Release überhaupt Halbwegs fertig auf den Markt kamen.
    Ab welchem Jahr fängst du denn an zu zählen?
    Mir will beim AAA Segment wirklich gar keins einfallen.

  3. #23
    Benutzer
    Avatar von BlackyRay
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    49
    Tja die Vorbesteller mögen vielleicht Idioten, er aber ein riesengroßes Arschloch sein.
    Ich bevorzuge da definitiv ersteres.....
    So Recht er haben mag, dass die Vorbesteller keine nennenswerten Vorteile erhalten, selbst wenn sie dem Studio 100€ spenden wollten, sollen sie das doch machen, wenn sie vom Studio begeistert sind....
    Obwohl ich immer abraten würde vorzubestellen und es selbst eigentlich nicht mehr mache, ohne das Produkt oder erstes Gameplayreviers gesehen zu haben....
    CDPR hat sich die Vorschusslorbeeren verdient...
    MichaelG, Spiritogre, Free23 und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #24
    Benutzer
    Avatar von BlackyRay
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    49
    Ich finde es gut dass es keine besonderen Boni gibt.... So kann ich mich ohne Marketingmanipulation im Nachhinein für das Spiel entscheiden ohne mich darüber zu ärgern, keine Vorbestellerboni zu erhalten....

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KSPilo
    Registriert seit
    29.07.2005
    Beiträge
    304
    Was der Herr nicht versteht, die Käufer zeigen dem Hersteller durch die Vorbestellung ihre Affinität zum Produkt. Unvernünftig ist es dennoch, weil man ein Versprechen vorbestellt das auf Hoffnung und blindem Vertrauen beruht.

    P.S. Ich bestell schon mal Half-Life³ vor...Hoffnung muss reichen.
    P.P.S. Leider sind viel zu viele Menschen ungesund vertrauensselig und hinterfragen nicht. Bauchentscheidungen, bei denen gesunder Menschenverstand und Logik Urlaub haben, sind auch so ein Unding.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Jakkelien Beitrag anzeigen
    Och im Grunde hat der Redakteur nur Klartext gesprochen.
    Einige PC Games Redakteure haben sich auch schon über die Vorbesteller ausgelassen. Nur nicht so drastisch


    Ab welchem Jahr fängst du denn an zu zählen?
    Mir will beim AAA Segment wirklich gar keins einfallen.
    Ich kann nur von meiner Erfahrung berichten und da ich mittlerweile kaum noch Spiele zum Release kaufe, kann ich dazu auch nicht so viel sagen aber bei den letzten drei Spielen die ich vorbestellt habe bzw. direkt zum Release gekauft habe (RDR2, Assasins Creed Odyssey und Forza Horizon 4), war ich weitestgehend zufrieden und hatte nicht das Gefühl die Spiele waren unfertig.
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.341
    Zitat Zitat von BlackyRay Beitrag anzeigen
    CDPR hat sich die Vorschusslorbeeren verdient...
    Und warum?
    Sie haben bis jetzt 3 Spiele rausgebracht. Hießen alle The Witcher. Alle 3 Spiele waren zum Start mehr als nur verbugt! Das ist ein Faktum. Und was noch? Was haben sie noch gemacht? Also was Aufmerksamkeit hätte sein können?
    Und 3 Spiele und gerade mal 40 Mio. Einheiten verkauft insgesamt innerhalb von 12 Jahren..Also ist nicht gerade viel. Das machen wirklich Große Studios teils mit nur einem Spiel in einem Jahr.
    Ist es die Psycho Werbung die das Studio da raus lässt? Oder woran liegt es? Denn wenn es so super wäre, dann dürfte man locker mit weit über 50 Millionen verkauften Einheiten rechnen, allein von TW 3. Ist aber nicht.
    Oder ist dieser komische Hype nur hier in Deutschland/Polen?
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread

  8. #28
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Und warum?
    Sie haben bis jetzt 3 Spiele rausgebracht. Hießen alle The Witcher. Alle 3 Spiele waren zum Start mehr als nur verbugt! Das ist ein Faktum. Und was noch? Was haben sie noch gemacht? Also was Aufmerksamkeit hätte sein können?
    Und 3 Spiele und gerade mal 40 Mio. Einheiten verkauft insgesamt innerhalb von 12 Jahren..Also ist nicht gerade viel. Das machen wirklich Große Studios teils mit nur einem Spiel in einem Jahr.
    Ist es die Psycho Werbung die das Studio da raus lässt? Oder woran liegt es? Denn wenn es so super wäre, dann dürfte man locker mit weit über 50 Millionen verkauften Einheiten rechnen, allein von TW 3. Ist aber nicht.
    Oder ist dieser komische Hype nur hier in Deutschland/Polen?
    Vielleicht weil die Spiele einfach gut sind? The Witcher 3 ist ja nicht umsonst eines der best bewerteten Spieler der letzten 10 Jahre, sowohl von Kritikern als auch Spielern.
    Und das Project Red nur 3 Spiele rausgebracht hat, spricht mMn. viel eher für das Studio. Daran sieht man nämlich, dass man sich dort Zeit nimmt um ein gutes Produkt auf den Markt zu bringen. Anders als bei großen Publishern, wo jedes Jahr was neues auf den Markt geworfen wird und die Qualität meist nur zweitrangig ist. Zumal Project Red auch sehr viel auf die Community und die Wünsche der Spieler hört und eingeht. Daher haben sie das Vertrauen für Vorbestellungen wohl locker verdient.

    Achja und mit Verkaufszahlen zu argumentieren finde ich nicht sinnvoll. FIFA z.B. wird jedes Jahr von mehr als 20 Millionen Leuten gekauft. Dadurch wird das Spiel qualitativ aber nicht besser.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    7.914
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Und warum?
    Sie haben bis jetzt 3 Spiele rausgebracht. Hießen alle The Witcher. Alle 3 Spiele waren zum Start mehr als nur verbugt! Das ist ein Faktum. Und was noch? Was haben sie noch gemacht? Also was Aufmerksamkeit hätte sein können?
    Und 3 Spiele und gerade mal 40 Mio. Einheiten verkauft insgesamt innerhalb von 12 Jahren..Also ist nicht gerade viel. Das machen wirklich Große Studios teils mit nur einem Spiel in einem Jahr.
    Ist es die Psycho Werbung die das Studio da raus lässt? Oder woran liegt es? Denn wenn es so super wäre, dann dürfte man locker mit weit über 50 Millionen verkauften Einheiten rechnen, allein von TW 3. Ist aber nicht.
    Oder ist dieser komische Hype nur hier in Deutschland/Polen?
    Genau genommen haben sie fünf Spiele rausgebraucht Witcher 1 - 3, Gwent und Thronebreaker. Wobei letztere zugegeben eine Art Spinoff sind.
    The Witcher 3 hat sich über 20 Millionen Mal verkauft, damit liegt es bei RPGs zusammen mit Skyrim ganz oben, normale (Triple A) RPGs kommen eher in den Bereich 5 Millionen wenn sie Glück haben (deswegen gibt es ja auch nur so wenige). Selbst ein Mainstream-Titel wie Mass Effect hat mal gerade die 10 Millionen geknackt (und das erschien so ziemlich für alles was nicht bei drei auf den Bäumen war).
    Und man darf nicht vergessen, Witcher 1 war ein absolutes Low Budget Produkt, das auch noch PC exklusiv ist. Erst mit Witcher 2 wurde man langsam multiplattform und erreichte langsam einen Massenmarkt und man musste sich als unbekanntes polnisches Studio mit Witcher 2 dann erst mal den Namen machen, bevor Witcher 3 dann durch die Decke ging.

    Es gibt übrigens genau fünf(!) Spiele, welche bei den Verkäufen die 50 Millionen geknackt haben, das sind Minecraft (176 Millionen), Tetris (170 Millionen), GTA 5 (110 Millionen), Wii Sports (fast 83 Millionen) sowie PUBG (genau 50 Millionen). Dahinter kommen dann Super Mario und Pokémon mit beinahe 50 Millionen (um 48 Millionen) und die beiden sind uralte Traditionsmarken, die jeder Mensch auf der Welt kennt, aber selbst die liegen unter 50 Millionen.
    Das ist halt was völlig anderes, als wenn Bethesda oder EA eine neue RPG Marke mit viel Tamtam auf den Markt bringen.

    Genau genommen ist es phänomenal was CDProject Red geschafft hat. Ich meine, man schaue sich im Vergleich Gothik an, die sind auch als Triple A Spiel gestartet und blieben es bis Teil 3 (nicht mal 1 Millionen Verkäufe). Danach ging es steil bergab mit Pyranha Bytes und sie konnten eben nicht auf ihrem Erfolg weiter aufbauen.

    Witcher 3 ist mit Sicherheit eines der besten RPGs überhaupt, und sie haben sich halt mit jedem Teil stark verbessert. Von daher denke ich schon, ist die Erwartung, dass Cyberpunk (ein Genre das ja in Games ohnehin völlig unterrepräsentiert ist obwohl viele Fans seit Jahrzehnten(!) nach guten Cyberpunk Spielen lechzen) ein klasse Spiel wird nicht ungerechtfertigt. Und das was gezeigt wurde, Trailer (E3 2018 und 2019) als auch Gameplay (Gamescom 2018 bzw. dann einen Monat darauf über 40 Minuten aus dem Spiel im Internet), spielen ja auch ganz oben mit.
    MichaelG, trioptimum and LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  10. #30
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    28.04.2015
    Beiträge
    2
    Warum meinen immer alle das recht zu haben über andere zu urteilen?
    Wenn jemand das Spiel vorbestellen möchte ist es einzig seine Sache und keiner hat das Recht darüber zu urteilen.

    Und wenn doch, würde ich sagen der Hirnfurz soll sich doch wieder in sein Kellerloch verkriechen und warten bis seine Mama ihn raus lässt.

    und Batze, woher hast du denn deine Zahlen. 40 mio mit einem Spiel? Diese liste ist recht kurz. Auch sind es nicht so viele die 20 mio von einem Spiel verkauft haben.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TAOO
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    364
    Vieleicht haben diese Menschen auch einfach einen sehr guten glauben an etwas . Und möchten diesen Entwickler einfach schon mal im vorraus Danken, und auch für die Vergangenen Spiele mit denen sie beschert wurden . Ja es gibt Menschen mit zu viel Geld ! Man könnte jetzt auch sagen, er ist ein absoluter idiot weil er andere beleidigt . Jedem dem Seine

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    943
    Zitat Zitat von eponra Beitrag anzeigen
    Da hat wohl ein "Journalist" seine Hausaufgaben nicht gemacht. Oder je Hausaufgaben gemacht.
    Du scheinst davon auszugehen, dass der Herr Walker CD Projekt nicht kennt.. der Herr Walker ist schon lange dabei, der kennt die mit Sicherheit sehr gut.. aber CD Projekt ist nicht bei allen so beliebt
    oder hat den Ruf, wie er unter (vielen) Spielern herrscht... manche sehen das deutlich nüchterner..


    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Allerdings haben sich die amerikanischen Journalisten momentan ziemlich auf CD Project Red sowie diverse japanische Entwickler als neues Feindbild eingeschossen. Jeder der nicht treu auf Linie ist bekommt sein Fett bei denen weg. Jason Schreier und andere Journalisten erblödeten sich ja auch nicht Niche Gamer anzugreifen, weil die im Interview mit dem Yakuza / Judgment Entwickler den erst mal für seine Arbeit gelobt haben, bevor sie mit den Fragen loslegten. Die haben totale Angst sich obsolet zu machen.
    Na ja... komm.. also DAS Interview war schon arg seltsam. Man kann (privat) als Journalist ja von jemanden begeistert sein, man kann auch mal kurz was lobend erwähnen, aber das Ding war schon strange, etwas kritische Distanz sollte schon sein.
    Wie soll denn ein Journalist denn sonst verfahren.. ansonsten gehen immer alle auf die Barrikaden wenn sie einen Entwickler/Publisher der der holden Spielerschaft mal gerade nicht so genehm ist nicht so richtig "rannimmt", dann ist er gleich "gekauft" und alles, und hier
    lobt er die über den grünen Klee und dann ist das in Ordnung?

    Nenenene.. das Ding war schon etwas.. weird.

    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Und warum?
    Sie haben bis jetzt 3 Spiele rausgebracht. Hießen alle The Witcher. Alle 3 Spiele waren zum Start mehr als nur verbugt! Das ist ein Faktum. Und was noch? Was haben sie noch gemacht? Also was Aufmerksamkeit hätte sein können?
    Und 3 Spiele und gerade mal 40 Mio. Einheiten verkauft insgesamt innerhalb von 12 Jahren..Also ist nicht gerade viel. Das machen wirklich Große Studios teils mit nur einem Spiel in einem Jahr.
    Ist es die Psycho Werbung die das Studio da raus lässt? Oder woran liegt es? Denn wenn es so super wäre, dann dürfte man locker mit weit über 50 Millionen verkauften Einheiten rechnen, allein von TW 3. Ist aber nicht.
    Oder ist dieser komische Hype nur hier in Deutschland/Polen?
    Nein, der ist nicht nur hier der Hype..

    Und warum sind die so beliebt?

    Nun ja, vielleicht weil sie es geschafft haben, aus fast nichts sich hochzuarbeiten, als Raubkopie-Dealer auf dem Flohmarkt zu einem Studio, dass die E3 rockt, aus einem Land, was jahrzehntelang nur schwer an zeitgemäße Hard/Software kam und sie als Jugendliche diesbezüglich nicht den besten Start damals hatten.. wohingegen wir hier, die wir - vergleichweise - alles hatten, es kaum geschafft haben ein Studio auf die Beine zu stellen dass einen derartigen Ruf und Bedeutung hat.. ist doch alles entweder wieder weg (Factor 5), hat in der Bedeutung abgenommen (hallo Crytek) oder wollte nie derartig groß werden (Piranha Bytes).

    Weil sie sich konsequent nach vorne gearbeitet haben mit ihren Spielen, die - ja - bugbehaftet waren oder sind, aber dann auch konsequent gepflegt und die oft antizyklisch gehandelt haben.. die Industrie macht ultra-kleine DLCs für viel Geld mit wenig Inhalt? CD Projekt veröffentlicht saftige Dinger zu Preisen, die die Spieler als fair bezeichnen.. Und und und...

    Man kann das als Strategie und Berechnung auffassen, aber letztlich ist das ja auch Wurst, sie beherrschen es bisher meisterhaft, auf der Klaviatur der "Gamer-Feelings" zu spielen.. und haben es so geschafft, dass sie eine sehr ergebene Kundschaft haben, die ihnen vieles verzeiht für die man manch andere schon an die Wand genagelt hätte.

    Insofern ist es durchaus wichtig, dass Journalisten kritisch und mit Distanz an sowas rangehen. Letztlich ist das ja auch nur eine Firma und die wollen unser Geld.

    Aber die wussten schon, was sie taten... das muss man ihnen lassen (oder anders herum: die "großen" sind so weit abgehoben von ihrer Kundschaft, dass CD Projekt da gar nicht so viel tun musste um mit halbwegs gesunden Menschenverstand als die großen Gamer-Versteher rüberzukommen..
    EA, ich schaue in deine Richtung... wieviel da in der großen Firma versaut worden ist oder man sich in der Kommunikation verhoben hat - und das ohne große Not - ist schon legendär)
    Geändert von fud1974 (04.07.2019 um 06:12 Uhr)
    BlackyRay hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #33
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    259
    Also wenn Vorbesteller schon bei ihm Idioten sind, dann möcht ich mal gerne wissen, wie er die Geldgeber von Star Citizen nennt^^

  14. #34
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    111
    Man sollte vielleicht erwähnen, dass Rock, Paper, Shotgun auch das Magazin war, das künstlich versuchte, wegen dunkelhäutiger NPCs in der E3-Demo einen Rassismus-Shitstorm auszulösen.

    Hat nicht so wirklich funktioniert, und dann bestellen die Spieler das Spiel auch noch massenhaft vor. Da platzt gerade die Filterblase eines wütenden Redakteurs, was sicher schmerzhaft ist. Da ist es wohl emotional einfacher, erstmal andere anzugreifen.
    Grolt hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.343
    Blog-Einträge
    3
    Ach diese Vorbesteller...
    Ich werds auch nie mehr begreifen, ausser bei CE.
    Aber ansonsten:

    Warum soll eine Firma Vorschusslorbeeren bekommen?
    Eine Firma mag mit geleistetem mein Geld verdienen (Witcher-Reihe, GOG)
    Aber bevor das Produkt nicht fertig getestet vorliegt, zahle/bestell ich doch nix vor, von etwas, was unendlich viel mal vorhanden sein wird.
    Wir reden hier ja nicht vom neusten Tesla, oder IPhone. Es geht zu 95% (?) um digitale Güter.
    Gibts so ein Phänomen eigentlich auch in der Musikindustrie?

    Oder früher, als es noch kein STEAM, GOG & Co gab und man sich die schönen Kartonschachteln in nem coolen Laden holen durfte, war das was anderes.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.559
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Und warum?
    Sie haben bis jetzt 3 Spiele rausgebracht. Hießen alle The Witcher. Alle 3 Spiele waren zum Start mehr als nur verbugt! Das ist ein Faktum. Und was noch? Was haben sie noch gemacht? Also was Aufmerksamkeit hätte sein können?
    Und 3 Spiele und gerade mal 40 Mio. Einheiten verkauft insgesamt innerhalb von 12 Jahren..Also ist nicht gerade viel. Das machen wirklich Große Studios teils mit nur einem Spiel in einem Jahr.
    Ist es die Psycho Werbung die das Studio da raus lässt? Oder woran liegt es? Denn wenn es so super wäre, dann dürfte man locker mit weit über 50 Millionen verkauften Einheiten rechnen, allein von TW 3. Ist aber nicht.
    Oder ist dieser komische Hype nur hier in Deutschland/Polen?
    Die Spiele waren einfach sehr gut.

    Es stimmt schon, dass The Witcher 1 von etlichen Bugs geplagt war. Aber The Witcher 2 und 3 liefen doch erstaunlich rund zum Release. "Mehr als nur verbuggt" ist übertrieben. Und der Support für ihre Spiele, insbesondere für The Witcher 3, war einfach vorbildlich.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    32.949
    in der sache hat er natürlich ohne jede frage recht.
    was die wortwahl anbetrifft: na ja, bei weniger drastischer ausdrucksweise hätte sein zitat wohl kaum diese verbreitung gefunden.
    vorbestellungen sind nunmal einfach quatsch, vielleicht sogar eher schädlich. außer im falle eines kleinen studios, das dringend jeden cent benötigt. da kann ich die abgabe einer preorder verstehen. ein milliardenkonzern wie cd projekt braucht hingegen sicherlich keine finanziellen vorschusslorbeeren.
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.343
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    in der sache hat er natürlich ohne jede frage recht.
    was die wortwahl anbetrifft: na ja, bei weniger drastischer ausdrucksweise hätte sein zitat wohl kaum diese verbreitung gefunden.
    vorbestellungen sind nunmal einfach quatsch, vielleicht sogar eher schädlich. außer im falle eines kleinen studios, das dringend jeden cent benötigt. dann kann ich die abgabe einer preorder verstehen. ein milliardenkonzern wie cd projekt braucht hingegen keine finanziellen vorschusslorbeeren.
    Den Artikel hattest Du doch schon früher gepostet im Forum, wenns mir Recht ist.

    Man sollt evtl. DEN GANZEN Artikel, bzw Kolumne lesen.
    Er lässt sich über vieles aus:

    Hell Let Loose
    t also says, “This is World War Two at a scale you’ve never seen before,” which makes me want to ask a surviving veteran of the conflict to have a play and see if he or she agrees.

    Tom Clancy’s Rainbow Six Siege
    “Hey Tom! What should we do with Rainbow Six next?”
    [A fat worm, bloated from gorging itself within the nostril cavity, squeezes out against an eyeball, seeing it plop loosely onto the cheek below.]
    “Alien mutant horror game! Excellent! What shall we call it?”


    Dass Cyberpunk drin ist, war wiedermal DER Aufhänger hier.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  19. #39
    Gesperrt

    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    409
    Naja, eigentlich hat er recht, wenn ein Produkt fertig ist, dann gibt es Geld. Daß ein Spiel herauskommt, ist aber mittlerweile immer noch Beweis dafür, daß es fertig ist. Wie schrieb das ein Redakteur der "PC Games Hardware": "Für Spiele, welche ich dann hier unfertig kaufen kann, muß ich nicht zur E3 fahren, da bleibe ich gleich zuhause." (verkürzt dem Sinn nach wiedergegeben).

    Eigentlich ist eine parasitäre Frechheit, nichts anderes. Eine gute Idee finde ich aber z.B. mein Lieblingsprojekt per Vorkasse anzuschieben, das haben allerdings große Publisher und Spieleschmieden nicht mehr nötig. Aber was willst da machen? Es verbieten? Macht ja auch kein Sinn.

    Ich bestell aus Prinzip nichts mehr vor, freu mich aber z.B. auf Cyberpunk.

  20. #40
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    22.06.2019
    Beiträge
    1
    Am Ende muss doch jeder selbst wissen was er mit seinem Geld macht, zumal ich als Vorbesteller bei Amazon auch wirklich erst zahle wenn das Spiel verschickt wurde. Ich möchte gar nicht wissen, was dieser "Journalist" über Leute denkt, die Kickstarter Projekte unterstützen. Nicht einmal "Early Access" Spiele die zum Vollpreis verscherbelt werden, rechtfertigen so eine Aussage.

    Dazu möchte ich allerdings auch sagen, dass ich eigentlich keine Spiele mehr vorbestellen wollte.
    Ich bin bei Mass Effect Andromeda und Fallout 76 auf die Publisher "reingefallen" und habe nach FO76 sogar mein Pre-Order auf Rage 2 gecancelt weil ich Bethesda überhaupt kein Geld mehr zuspielen möchte. Sogar als dieses Jahr endlich die Ankündigung für Borderlands 3 kam habe ich nicht gleich die Karte gezückt und es gekauft, obwohl ich mich tierisch darauf freue.
    Bei CPR ist es meiner Meinung nach ein wenig anders. Wie in vorherigen Posts schon gesagt wurde, haben sie sich echt gemausert. Ich meine mal gelesen zu haben, dass das Witcher 3 Team gerade mal 30 Mann groß war und sie mittlerweile 120 Mitarbeiter haben. Ich bin neugierig was sie mit einem so großen Team auf die Beine stellen möchten, und wenn die Story fesselnd ist kann ich persönlich über ein paar Bugs hinweg sehen.
    Auch der Umgang mit der Community macht sie besonders. Während CPR auf Kritik eingeht und die Memes über ihre Spiele teilweise auf sozialen Medien teilt, gab es fast 6 Monate keine offizielle Reaktion von Bethesda zu ihrem Shitstorm.

Seite 2 von 7 1234 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •