Seite 2 von 3 123
62Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.535
    Zitat Zitat von HandsomeLoris Beitrag anzeigen
    Die Figur in der Werbung hätte ich jetzt nicht als Transgender erkannt (und erkenne es auch bei genauerer Betrachtung nicht) und auch das Outfit finde ich nicht übermässig freizügig.
    Cyberpunk 2077: Charakter-Editor soll Transgender-Optionen erhalten-transgender.jpg

    Man beachte den relativ üppigen Umriss eines Lullers.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    160
    Youtube
    /channel/UCd3cFASalNoU_bAomRJ9R5Q
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von HandsomeLoris Beitrag anzeigen
    Die Figur in der Werbung hätte ich jetzt nicht als Transgender erkannt (und erkenne es auch bei genauerer Betrachtung nicht) und auch das Outfit finde ich nicht übermässig freizügig.
    Ich gehe mal von aus, daß du es nicht vergrößert hast, weil dann sieht man tatsächlich nichts.
    Um es zu verdeutlichen habe ich es mal für dich vergrößert.
    Da ich die Vorschlaghammermethode manchmal ganz witzig finde, habe ich mir die Freiheit erlaubt noch bestimmte Eigenschaften rot einzukreisen...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Cyberpunk 2077: Charakter-Editor soll Transgender-Optionen erhalten-cyberpunk-2077-e3-2019-3-1-pc-games2.jpg  

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    160
    Youtube
    /channel/UCd3cFASalNoU_bAomRJ9R5Q
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	transgender.jpg
Hits:	101
Größe:	124,5 KB
ID:	17401

    Man beachte den relativ üppigen Umriss eines Lullers.
    Ahhh da war jemand ne Minute schneller...
    RedDragon20 hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    1.901
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Man beachte den relativ üppigen Umriss eines Lullers.
    Iwo, das ist die Black & Decker Joymachine 3000Pro
    Worrel, NoFu, Drake802 und 3 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    2.907
    Verdammte Kacke, Schluss mit der Zensur! Ein Künstler braucht sich vor dem Pöbel nicht rechtfertigen.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.474
    Blog-Einträge
    3
    Ich verstehe die Fixierung auf sexuelle Inhalte in Games nicht.

    a) Es ist gut, daß sämtliche sexuellen Eigenarten nach und nach in unserer Gesellschaft respektiert werden und wir sollten auch anstreben, daß sämtliche Menschen diesbezüglich gleich behandelt werden sollen.

    b) Das hieße in einem Spiel meines Erachtens aber auch, daß sämtlichen Variationen der sexuellen Charakter Vorlieben gleich(!) behandelt werden sollten.
    Gibt es zB Werbung dafür, daß man in Spiel X einen Hetero Mann spielen kann ...?

    c) Egal, welche sexuelle Spielart: Ich kann mir nicht vorstellen, daß interaktiv gespielter Sex nicht absolut lächerlich wirkt. (Hot Coffee Mod anyone?)
    Nicht umsonst finden die meisten Sexszenen in Spielen in unbeeinflußbaren Videosequenzen statt. - die dann aber auch wieder wie ein Fremdkörper zur sonstigen Spielhandlung da stehen ...

    d) In den meisten Spielen ist es mir völlig egal, welche sexuellen Experimenten der gespielte Charakter in seiner Freizeit nachgeht - was habe ich beispielsweise davon, zu wissen, daß Tracer in Overwatch lesbisch ist? Dadurch spiele ich die Figur keine Millisekunde lang anders als ohne dieses Wissen.

    e) Und selbst, wenn mich das bei meinem Spieles interessieren würde: Wenn die sexuelle Ausrichtung nicht festgelegt ist, kann ich die Figur so spielen, wie ich es möchte. Und dann ist eben Mercy lesbisch, Reinhard schwul, Zarya S/M + bi und Junkrat nekrophil.

    Wenn es nicht vorgeschrieben ist, hat meine Fantasie alle Freiheiten. Mehr noch als wenn man lauter nicht-Heteros ins Spiel definiert.
    Shadow_Man, Sturm-ins-Sperrfeuer, Spiritogre und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.437

    Cyberpunk 2077: Charakter-Editor soll Transgender-Optionen erhalten

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Fixierung auf sexuelle Inhalte in Games nicht.

    a) Es ist gut, daß sämtliche sexuellen Eigenarten nach und nach in unserer Gesellschaft respektiert werden und wir sollten auch anstreben, daß sämtliche Menschen diesbezüglich gleich behandelt werden sollen.

    b) Das hieße in einem Spiel meines Erachtens aber auch, daß sämtlichen Variationen der sexuellen Charakter Vorlieben gleich(!) behandelt werden sollten.
    Gibt es zB Werbung dafür, daß man in Spiel X einen Hetero Mann spielen kann ...?

    c) Egal, welche sexuelle Spielart: Ich kann mir nicht vorstellen, daß interaktiv gespielter Sex nicht absolut lächerlich wirkt. (Hot Coffee Mod anyone?)
    Nicht umsonst finden die meisten Sexszenen in Spielen in unbeeinflußbaren Videosequenzen statt. - die dann aber auch wieder wie ein Fremdkörper zur sonstigen Spielhandlung da stehen ...

    d) In den meisten Spielen ist es mir völlig egal, welche sexuellen Experimenten der gespielte Charakter in seiner Freizeit nachgeht - was habe ich beispielsweise davon, zu wissen, daß Tracer in Overwatch lesbisch ist? Dadurch spiele ich die Figur keine Millisekunde lang anders als ohne dieses Wissen.

    e) Und selbst, wenn mich das bei meinem Spieles interessieren würde: Wenn die sexuelle Ausrichtung nicht festgelegt ist, kann ich die Figur so spielen, wie ich es möchte. Und dann ist eben Mercy lesbisch, Reinhard schwul, Zarya S/M + bi und Junkrat nekrophil.

    Wenn es nicht vorgeschrieben ist, hat meine Fantasie alle Freiheiten. Mehr noch als wenn man lauter nicht-Heteros ins Spiel definiert.
    Das ist doch eigentlich klar. Hauptkäufer sind (häufig hormongesteuerte) Jugendliche. Auf die werden die Spiele zugeschnitten. Wir Ältere sind nur eine Nebenbei-Mitnahme und bestimmen den Gamingmarkt nicht.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    1.901
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Fixierung auf sexuelle Inhalte in Games nicht.

    a) Es ist gut, daß sämtliche sexuellen Eigenarten nach und nach in unserer Gesellschaft respektiert werden und wir sollten auch anstreben, daß sämtliche Menschen diesbezüglich gleich behandelt werden sollen.

    b) Das hieße in einem Spiel meines Erachtens aber auch, daß sämtlichen Variationen der sexuellen Charakter Vorlieben gleich(!) behandelt werden sollten.
    Gibt es zB Werbung dafür, daß man in Spiel X einen Hetero Mann spielen kann ...?
    MMn ist diese Fixierung nicht nur in Spielen gegeben.
    Wenn ich so an Filme/Serien denke, sind heteropäarchen eine aussterbende "Spielart", man muß förmlich wenn man "in" sein will eine nicht hetero Spielart praktizieren, so der erzeugte Eindruck zumindest.

    Insgesamt bringt dabei zumeist besagte "Bettszene" oder seltenere banalere Darstellungsformen bzw "Marketingsprech" wie bei den von Dir erwähnten Spielen absolut nichts an Informationsgehalt, was den Nutzen an sich in Frage stellt.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ego1899
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    263
    Zitat Zitat von TheSinner Beitrag anzeigen
    Hachja, jetzt können sich die ganzen bescheuerten "aba dat brauch doch kein Mensch !!11einseinseins" Deppen wieder echauffieren.
    Oh ja, wie wieder alle auf die Barrikaden gehen, wie schändlich. Lesen tut man davon allerdings nichts. Kein Aufschrei von "Deppen" irgendeiner Art. Gibt ja auch keinen Grund sich über irgendwas aufzuregen. Wird scheinbar irgendwie akzeptiert. Interessiert wohl auch kaum jemanden. Warum ist das wohl so?
    Vielleicht weil so etwas in einem Spiel mit Cyberpunk-Setting einfach nicht so fehl am Platz wirkt. (wie Frauen die in einem Shooter, welcher im 2. Weltkrieg angesiedelt ist, an vordester Front in der Infanterie kämpfen beispielsweise). Androgyne Gestalten sind im Cyberpunk-Setting (und Science Fiction allgemein) nichts ungewöhnliches. In einer Welt in der Körpermodifikationen zum Alltag gehören, im Gegensatz zu heute/ in der Realität (völlig zurecht), etwas völlig normales. Vielleicht ist der Aufschrei eventuell deshalb ausgeblieben.

    Die einzigen die sich echauffieren sind halt wieder die, deren Lebensaufgabe es ist getriggert zu werden und permanent offended zu sein, oder aufgrund ihrer histrionischen Persönlichkeitsstörung immer und überall im Mittelpunkt stehen müssen, und ihren Lebensstil permanent nach außen tragen.
    Meine Güte, wenn ich mal bei Twitter rein schaue, dann regen sich diese Menschen sogar über die Entschuldigung von CDP auf.

    "harming anyone was never our intention" wow that's a non apology, boy i can't wait to see what sorta transphobic nonsense the actual game has in it that gamers will throw around as hilarious jokes
    Vielleicht stört es den Großteil der Deppen gar nicht, dass solche Dinge in Spiele implementiert werden, vielleicht stören sie sich nur am ewigen Rumgeheule der LGBT-Community, und dass es aufgrund dessen immer Extrawürste gibt, damit sich bloß niemand vor den Kopf gestoßen fühlt. Und vielleicht wird deswegen gerne mal provoziert und sich über die Intoleranz dieser Leute amüsiert, die ihrem Selbstverständis nach quasi das Sinnbild für Toleranz sind. ("Did you just assume their agenda??!" etwa, als Antwort auf das Zitat oben )
    Geändert von ego1899 (16.06.2019 um 10:33 Uhr)
    Spiritogre, LesterPG and LarryMcFly haben "Gefällt mir" geklickt.

  10. #30
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    17.04.2019
    Beiträge
    3
    Zum einen macht bei dem Plakat um das es geht bitte mal eure Augen auf. Auf diesem ist ein riesiger Fallus zu sehen. Und dieser nicht gerade klein. Man könnte hier schon von fast von Hentai-Porno sprechen. Zudem ist es nicht nur die überspitzte Darstellung eines Transgenders, sondern auch gleichzeitig die zusätzliche Provikation mit dem Titel des Drinks um das es in dem Ad geht "Mix it".

    Die Disskusion um dieses Foto und auch die Kreative zu fragen, was sie sich bei diesem Bild gedacht hat ist durchaus angebracht.
    Man kann etwas in einem neutralen Licht rücken, positiv, negativ oder eben auch provozierend.

    Die Künstlerin hat in ihrem Interview gesagt, dass sie mit dieser Grafik die Intoleranz im Spiel gegenüber Minderheiten ausdrücken will. Also die Welt in der Cyberpunk spielt als solche darstellen möchte, das große Unternehmen mit Sexualisierung in Werbung arbeiten und dies als schlecht findet. Gut - das ist ein Argument. Allerdings hätte sie dazu noch mehrere Stilmittel haben können. Oder eben ein Universum schaffen können, dass eben genau anders herum agiert. Das solches eben als normal in Cyberpunk gilt. Da der Transgender hier aber meiner Meinung nach benutzt wird als Mittel und das Negativ, indem eben ein großer Fallus abgebildet wird, sehe ich das ganze eher als provokativ und sogar als Humor-Mittel. Witz und auch uncool.

    Warum wählt man in Cyberpunk nicht den "normalen" weg. Wie schon viele gesagt haben, Cyberpunk spielt in einer Welt voller Modifikationen. Umwandlung, Erweiterung des Menschen mit Technologie. Wäre es da nicht toll, wenn also androgyne Wesen, Transgender, Andersartigkeit als normales Stilmittel genutzt wird? Das würde meiner Meinung nach auch zu Cyberpunk besser passen.

  11. #31
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    17.04.2019
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    @ TheSinner:

    Alles gut und schön was du schreibst, das ändert nichts daran, dass die LGBTQ+ Community aus einem riesigen Haufen Idioten besteht, die sich bei jeder Gelegenheit in Szene setzen müssen, sich in Opferrollen begeben usw. weswegen auch sehr viele Transgender, Schwule etc. diese Community geradezu hassen.

    Und ich habe da auch nichts vermischt. Diese Leute sind einfach IMMER unglücklich, weil das ihre Art ist. Wenn sie nichts besonderes mehr sind, nicht mehr als Paradiesvogel hervorstechen können weil sie als normal gelten, dann würden die meisten von denen sich ohnehin die Kugel geben, denn nichts ist schlimmer für sie als sich nicht in Szene setzen zu können.
    Wow - wieso bin ich ein Idiot für dich? Du kennst mich überhaupt nicht. Was stimmt mit Menschen wie dir nicht, die einfach pauschale alle Menschen einer Gruppe als Idioten zu bezeichnen?
    Und genau wegen Leuten wie dir, die meinen jeden besser zu kennen ohne sie zu kennen , wird es immer Menschen geben, die sich schlechter fühlen als andere. Und das nur weil sie anders sind als die, die über sie reden.
    Vielleicht würdest du mit mir im echten Leben ein Bier trinken gehen, feiern, Spaß haben oder was weiß ich. Krass.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    7.884
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von MenschLennart Beitrag anzeigen
    Wow - wieso bin ich ein Idiot für dich? Du kennst mich überhaupt nicht. Was stimmt mit Menschen wie dir nicht, die einfach pauschale alle Menschen einer Gruppe als Idioten zu bezeichnen?
    Und genau wegen Leuten wie dir, die meinen jeden besser zu kennen ohne sie zu kennen , wird es immer Menschen geben, die sich schlechter fühlen als andere. Und das nur weil sie anders sind als die, die über sie reden.
    Vielleicht würdest du mit mir im echten Leben ein Bier trinken gehen, feiern, Spaß haben oder was weiß ich. Krass.
    Es gibt sehr viele Schwule, Transgender etc. die sich völlig normal verhalten und die mit der LGBTQ+ Community nichts anfangen können, weil dort so viele "Paradiesvögel" sind, die um jedes kleine Fitzelchen Aufmerksamkeit buhlen und wegen jeder noch so kleinen Kleinigkeit einen riesigen Aufriss machen.

    Zu welcher Gruppe gehörst du? Entsprechend darfst du dich angesprochen fühlen oder nicht. Ich habe in anderen Foren und Sozialen Medien einige Homosexuelle als auch Transgender Freunde. Und die können z.B. alle nichts mit der LGBT Community anfangen, eben weil auch die der Meinung sind, dass diese Leute "Vollhorste" sind und sie hassen sie geradezu, weil diese "Paradiesvögel" für ihre Anerkennung der Normalität eben gerade nicht hilfreich sind.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  13. #33
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.05.2017
    Beiträge
    226
    Diese SJW-Kultur ist doch nur noch zum...

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.535
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    MMn ist diese Fixierung nicht nur in Spielen gegeben.
    Wenn ich so an Filme/Serien denke, sind heteropäarchen eine aussterbende "Spielart", man muß förmlich wenn man "in" sein will eine nicht hetero Spielart praktizieren, so der erzeugte Eindruck zumindest.
    Das ist ja überhaupt gar nicht das Problem. Wenn sich ein Entwickler oder eben auch Regisseur/Drehbuchautor/Produzent eines Films dafür entscheidet, ein schwules Pärchen oder einen Transgender zu integrieren und das dann einfach subtil oder einfach völlig unkommentiert stehen lässt, ist daran ja nichts verkehrtes. Und wenn man als Spieler selbst die Möglichkeit hat, Sexualitäten verschiedener Art im Spiel auszuspielen, dann ist das auch völlig okay.

    Wenn es aber einfach völlig plump und viel zu offensichtlich dargestellt wird, ist das aber eher nervig. Nach dem Motto "GUCKT HER! SCHAUT, WIE TOLERANT WIR SIND!!!!". Damit erweist man sich selbst und der betroffenen Gruppe einfach nur einen Bärendienst. Gerade wenn man dabei noch Klischees dabei erfüllt, wie z.B. in Star Trek: Discovery (zumindest mit deutscher Synchro). Dass dieser blonde Wissenschaftsoffizier schwul ist, hab ich mir schon bei der ersten Szene mit ihm gedacht und wenig später wurde es dann bestätigt. Einfach, weil seine Stimme in der dt. Synchro einem förmlich ins Gesicht gehauen hat, dass er schwul ist (obwohl ich den Charakter an sich ja gut finde).
    Spiritogre, LesterPG and LarryMcFly haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  15. #35
    Benutzer
    Avatar von BlackyRay
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    49
    First world Problems....
    Was fällt den Leuten ein Charaktere nach persönlichen Motiven zu gestalten!!!!

    Hauptsache ich hab die Möglichkeit es dann einfach anders zu machen und ggf ungewollte Funktionen nicht zu nutzen.

  16. #36
    Benutzer
    Avatar von BlackyRay
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    49
    Naja aber ganz ehrlich.... Klar gibt es Schwule Leute denen man es nicht anmerkt. Aber dennoch ist es nicht einfach nur ein Klischee. Ich hab 2 Schwule jeweils der einen und der anderen Sorte bei mir in der Arbeit. Der eine sagt nur ein "Hallo" und du weißt woran du bei ihm bist. Beim anderen hab ich es von den Arbeitskolleginnen erfahren.

    Sehr amüsant auch zu sehen, wenn Frauen die sich über Chikolos echauffieren ihre Ärsche vor den schwulen Mann pressen, weil er tut ihnen ja nichts.... Wie war das mit Wasser predigen und Wein trinken aber genug Off topic für heute

    Bin sau gespannt auf den Editor. Ist mir lieber als ein vorgegebener Held.

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    1.901
    Zitat Zitat von BlackyRay Beitrag anzeigen
    First world Problems....
    Zum Glück !
    In den meisten "weniger 1st" droht Leuten mit "anderen Vorlieben" alles bis hin zum Ableben !

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    1.901
    Zitat Zitat von BlackyRay Beitrag anzeigen
    Ich hab 2 Schwule jeweils der einen und der anderen Sorte bei mir in der Arbeit. Der eine sagt nur ein "Hallo" und du weißt woran du bei ihm bist. Beim anderen hab ich es von den Arbeitskolleginnen erfahren.
    Ich hörte mal von einem, wußte lange Zeit aber nicht wer das war (Locker 30 Jahre her)
    Bis eines Tages bei ihm kurz vor Feierabend wohl schon sein "Freizeitschalter" umgeschaltet war und er mit "Schwulenklicheesprache" etwas sagte.
    Wohlgemerkt, sonst sprach der vollkommen allgemein üblich !

  19. #39
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    336
    Warum nicht? Das ganze Cyberpunk Genre begünstigt ja krasse Körper-Modifikationen. Bei Cyberpunk passt das super dazu und stört nicht, weil die Grenzen dessen, was ein Mensch ist verschwimmen und erlaubt Möglichkeiten, die nur durch die Fantasie begrenzt sind. Bei eigentlich realistischen und historischen Genres passt das meist nicht und wirkt nur erzwungen und politisch korrekt.

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    7.884
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Ich möchte auf jeden Fall einen Hermaphroditen, dann kann mein Charakter mit sich selbst Sex haben und ich brauche mich nicht um Liebespartner im Spiel scheren.

    PS: Eine gewisse Anita hat sich jetzt auf Zwitter, äh Twitter zu Wort gemeldet und CD Project Red angeboten sie als Beraterin einzustellen, damit sie deren transphoben Spielinhalte "überarbeiten" kann. Zum Glück gab es von den Hunderten Kommentaren darunter nur ein, zwei, die das "neutral" sahen, der Rest war einhellig der Meinung, Anita S. solle sich bitte so weit weg von CD Project halten wie irgend möglich und ihnen nicht das Spiel versauen.
    Geändert von Spiritogre (16.06.2019 um 20:50 Uhr)
    MichaelG, NoFu, LesterPG und 2 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •