30Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Hurshi
  • 2 Beitrag von Leuenzahn
  • 12 Beitrag von Headbanger79
  • 3 Beitrag von Hjorgar
  • 1 Beitrag von LOX-TT
  • 3 Beitrag von LarryMcFly
  • 2 Beitrag von Shotay3
  • 1 Beitrag von Shotay3
  • 3 Beitrag von rldml
  • 1 Beitrag von suggysug
  • 1 Beitrag von LesterPG
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    22

    Jetzt ist Deine Meinung zu Cyberpunk 2077: Ex-Mitarbeiter ziehen Parallelen zu Anthem gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Cyberpunk 2077: Ex-Mitarbeiter ziehen Parallelen zu Anthem

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    247
    Oje als ob Spieleentwickler echt die einzigen sind die Urlaubssperren und Überstunden haben.
    Sayaka hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Leuenzahn
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    409
    Mein Gott, die armen überarbeiteten Softwarehansel in ihren weichen Sesseln, welche sich dann nach einer halben Überstunde bei einem Sojamilchlatte in den Vegibürger heulen, um sich dann mit einem Red Bull wieder fit zu machen.

    Kein Vergleich zu den Mindestlohnarbeitern, welche 1-2 Jobs machen und dann sich eventuell zuhause noch um ihre Kinder kümmern und am Ende des Monats immer noch Probleme haben ihre Minimalausgaben zu bestreiten, während der Programmiererhansel zuhause bei einer anstrengenden Folge Game of Thrones und dem Geblinge des Smartphones total überarbeitet eindöst.

    Anstatt hier die Heulsusenarie zu fahren, würde ich die Betroffenen morgens um 7:00 erstmal ne Stunde durch die Pampa jagen, das stählt die Mitarbeiter und ermöglicht mehr Leistung. Wenn auch die ersten paar Wochen der Betrieb etwas in Stocken gerät.

    Daß hier, bei einem mir heiß ersehnten Titel solche Probleme auftauchen, das schockiert mich. Wobei sich das eher nach Planungsfehlern anhört, als nach zuwenig Personal. Dann braucht die Betriebsleitung die Peitsche. Gehaltskürzung um die Hälfte, keine Schickeriaevents mehr und vor den Mitarbeitern um 6:30 Uhr auf den Parkur getrieben, bis der Laden wieder läuft.
    Geändert von Leuenzahn (19.05.2019 um 21:17 Uhr)
    dohderbert und Hurshi haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Headbanger79
    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    696
    Zitat Zitat von Leuenzahn Beitrag anzeigen
    Mein Gott, die armen überarbeiteten Softwarehansel in ihren weichen Sesseln, welche sich dann nach einer halben Überstunde bei einem Sojamilchlatte in den Vegibürger heulen, um sich dann mit einem Red Bull wieder fit zu machen.

    Kein Vergleich zu den Mindestlohnarbeitern, welche 1-2 Jobs machen und dann sich eventuell zuhause noch um ihre Kinder kümmern und am Ende des Monats immer noch Probleme haben ihre Minimalausgaben zu bestreiten, während der Programmiererhansel zuhause bei einer anstrengenden Folge Game of Thrones und dem Geblinge des Smartphones total überarbeitet eindöst.

    Anstatt hier die Heulsusenarie zu fahren, würde ich die Betroffenen morgens um 7:00 erstmal ne Stunde durch die Pamapa jagen, das stählt die Mitarbeiter und ermöglicht mehr Leistung. Wenn auch die ersten paar Wochen der Betrieb etwas in Stocken gerät.

    Daß hier, bei einem mir heiß ersehnten Titel solche Probleme auftauchen, das schockiert mich. Wobei sich das eher nach Planungsfehlern anhört, als nach zuwenig Personal. Dann braucht die Betriebsleitung die Peitsche. Gehaltskürzung um die Hälfte, keine Schickeriaevents mehr und vor den Mitarbeitern um 6:30 Uhr auf den Parkur getrieben, bis der Laden wieder läuft.
    Bei allem Respekt, deine Postings sind ja wirklich oft wirr, aber sowas hier, Verallgemeinerungen und Mutmaßungen bis zum geht nicht mehr...dann lass das Schreiben doch lieber ganz.
    SGDrDeath, masterofcars, shaboo und 9 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    In guten Zeiten hat man Freunde - in schlechten Zeiten lernt man sie kennen...

  5. #5
    Benutzer
    Avatar von Hjorgar
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    86
    Naja, in Ansätzen hat er ja recht. Wer sich bei einer Firma für Spielentwicklung bewirbt, rechnet doch sicher mit Überstunden und Stress. Das Problem besteht ja nicht erst seit gestern. Natürlich muss das System verbessert werden, aber manchmal ist das vermutlich schwierig. Vergleichbar sicher mit meinem Job im sozialen Bereich - wir haben zwar die 40-Stunden-Woche aber wenn jemand krank wird, springt man letzten Endes doch ein. Schließlich kann man schlecht die zu betreuenden Menschen sich selbst überlassen.
    Ich glaube, die Zustände bei Spieleentwicklern sind jetzt nicht wirklich schlimmer als in unterbesetzten Krankenhäusern. Vielleicht mit dem Unterschied, dass Krankenschwestern und -pfleger deutlich schlechter bezahlt werden.
    dohderbert, Poloner and Hurshi haben "Gefällt mir" geklickt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von solidus246
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    1.470
    Zitat Zitat von Leuenzahn Beitrag anzeigen
    Mein Gott, die armen überarbeiteten Softwarehansel in ihren weichen Sesseln, welche sich dann nach einer halben Überstunde bei einem Sojamilchlatte in den Vegibürger heulen, um sich dann mit einem Red Bull wieder fit zu machen.

    Kein Vergleich zu den Mindestlohnarbeitern, welche 1-2 Jobs machen und dann sich eventuell zuhause noch um ihre Kinder kümmern und am Ende des Monats immer noch Probleme haben ihre Minimalausgaben zu bestreiten, während der Programmiererhansel zuhause bei einer anstrengenden Folge Game of Thrones und dem Geblinge des Smartphones total überarbeitet eindöst.

    Anstatt hier die Heulsusenarie zu fahren, würde ich die Betroffenen morgens um 7:00 erstmal ne Stunde durch die Pamapa jagen, das stählt die Mitarbeiter und ermöglicht mehr Leistung. Wenn auch die ersten paar Wochen der Betrieb etwas in Stocken gerät.

    Daß hier, bei einem mir heiß ersehnten Titel solche Probleme auftauchen, das schockiert mich. Wobei sich das eher nach Planungsfehlern anhört, als nach zuwenig Personal. Dann braucht die Betriebsleitung die Peitsche. Gehaltskürzung um die Hälfte, keine Schickeriaevents mehr und vor den Mitarbeitern um 6:30 Uhr auf den Parkur getrieben, bis der Laden wieder läuft.
    ]Mein Gott, die armen überarbeiteten Softwarehansel in ihren weichen Sesseln, welche sich dann nach einer halben Überstunde bei einem Sojamilchlatte in den Vegibürger heulen, um sich dann mit einem Red Bull wieder fit zu machen.

    Halt einfach dein Maul, ohne Spaß. Pauschalisieren, das funktioniert ja richtig gut. Klatsch ich mal ausgiebig für. Spaß bei Seite. Was du beschrieben hast ist schlichtweg verachtend. Vergleiche zu ziehen liegt dir nicht. Was du schreibst ist nichts als bodenloser Bullshit. Setz du dich doch mal drei Jahre an die Kiste. Oder fängst du dann direkt an zu heulen ? Große Reden schwingen, aber als Mensch ne absolute Niete.

  7. #7
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    7.759
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    So und jetzt beruhigen wir uns bitte alle wieder und stellen die gegenseitigen Beschimpfungen ein, danke.

    Und Leue du solltest schnellstmöglich dringend deine Ausdrucksweise überdenken
    ZockerCompanion hat "Gefällt mir" geklickt.

    Links: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    206
    Youtube
    /channel/UCd3cFASalNoU_bAomRJ9R5Q
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    So und jetzt beruhigen wir uns bitte alle wieder und stellen die gegenseitigen Beschimpfungen ein, danke.
    Äh welche "gegenseitigen" Beschimpfungen denn?
    Hier wurde nur einer gegenüber einem Forumsmitglied persönlich und das war nicht Leuenzahn...

    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Und Leue du solltest schnellstmöglich dringend deine Ausdrucksweise überdenken
    Leuenzahn ist in seiner Ausdrucksweise zugegebenermaßen...speziell...um es liebevoll auszudrücken, aber er hat halt hier etwas über die Programmierfraktion hergezogen, da kriegt man selbst im Kabarett ja doller einen um die Ohren.
    Wo er da "schnellstmöglich" seine Ausdrucksweise ändern soll erschließt sich mir nicht so ganz, insbesondere da kein Beispiel gegeben wird, welcher Teil des Texts jetzt zu hart für diese Forum sein soll...
    Poloner, Hurshi and Chroom haben "Gefällt mir" geklickt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shotay3
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    513
    Youtube
    UC7YOOx0O6HlWlzHn2zZDjDA
    Kanaltypen
    Kurzfilme
    Eine Spielentwicklung gänzlich ohne Crunch ist auch Wunschdenken und trifft vielleicht in 0,01% der Triple A Titel ein. Wer großes Vollbringen möchte muss eben auch über sich hinaus wachsen.

    Natürlich möchte ich nicht, dass die Entwickler zu unmenschlichen Konditionen 120 Stunden Wochen fahren, während Familie, Gesundheit und viele weitere wichtige Bereiche des Lebens vernachlässigt werden. Aber es ist doch natürlich, dass gewisse Meilensteine erreicht werden müssen, interne Termine dafür eben auch (möglichst) eingehalten werden müssen! Die Entwicklung eines solchen Spiels ist für solche Firmen unheimlich kostspielig, würden alle Larifari arbeiten, viel Urlaub nehmen, sich krankschreiben, lediglich Teilzeit arbeiten wollen, wird das Endprodukt niemals fertig. Es ist in anderen Branchen auch nicht anders. Natürlich ist der Zeitdruck und der Stress nach einer gewissen Zeit anstrengend, ab gewissen weiteren Zeitpunkten eher noch zermürmbend, und eben noch später irgendwann ungesund und destruktiv. Möglichst sollte man nicht zu diesem Punkt kommen. Aber dennoch sollte es auch im Interesse des Mitarbeiters sein, die Meilensteine zu erreichen und hier und da eben viel dafür zu geben.

    Ein Produkt muss irgendwann erscheinen und darf nicht in einer ewigen Produktionshölle verharren. Genau so ist es in der Filmbranche, auch hier werden Releasedaten oft sehr früh genannt und es ist immer ein Publicitydrama, wenn das Datum nicht eingehalten wird und ein Film verschoben werden muss. Fans zeigen sich schwer enttäuscht und es gibt aufrufe zum Boykott und heute ja leider auch gerne mal 1-2 Mordrohungen, wenn nicht geliefert wird und wenn dann auch die Qualität nicht stimmt! Am besten alles jetzt gleich oder gestern.

    Arbeitgeber sind im Zugzwang, Arbeitnehmer die sich diese Branche aussuchen bis zu einem gewissen Maß eben auch. Es ist alles eine Frage der tatsächlich vorherrschenden Bedingungen. Und da wir über diese eh nur Mutmaßen können, wird man eh nicht zu einer klaren Antwort kommen. Zumindest nicht unser eins, fernab von der Prosuktion und jedem einzelnen Indivuduum hinter CD Project Red.
    MichaelG und yonney haben "Gefällt mir" geklickt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shotay3
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    513
    Youtube
    UC7YOOx0O6HlWlzHn2zZDjDA
    Kanaltypen
    Kurzfilme
    Btw. Fragen wir doch mal unsere Ansässigen Herren der PC Games/PC Games Hardware ob bei ihnen vor Release einer neuen Ausgabe eines Magazins vielleicht auch mal eine Art CrunchTime enstanden ist! Meine Herren, Lieber Autor, habt ihr vielleicht eine Antwort für uns?
    yonney hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    318
    Ich bin doch etwas erstaunt, wie wenig Empathie man für Menschen in anderen beruflichen Situationen aufbringen kann.

    Es würde mich nicht überraschen, falls die, die hier teils wortreich gegen die Sparte der Berufsprogrammierer hergezogen haben, die ersten wären, die sich über Verspätungen und Budgetübertretungen der sehnlichst erwarteten binären Informationsströme echhauffieren.
    shaboo, Xivanon and Zarzunabas haben "Gefällt mir" geklickt.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    963
    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Es würde mich nicht überraschen, falls die, die hier teils wortreich gegen die Sparte der Berufsprogrammierer hergezogen haben, die ersten wären, die sich über Verspätungen und Budgetübertretungen der sehnlichst erwarteten binären Informationsströme echhauffieren.
    Aber natürlich. Weil.. "Menschen halt".

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sayaka
    Registriert seit
    06.05.2013
    Ort
    Wien Hietzing
    Beiträge
    534
    In meiner damaligen Elektriker Arbeit gab es crunch times die echt beschissen waren und man zum Großteil durch bessere Planung und vor allem mehr Personal eindämmen hätten können und in meiner jetzigen Softwareentwicklungsarbeit gibt es crunch times die sich auch mit besserer Planung und mehr Personal verbessern könnten.
    Besonders Projekt basierte Berufe werden immer an diesem Problem leiden.
    meine Fotos und Videos zur Cosplay Community:
    https://www.instagram.com/richard_.photo/

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.158
    Zitat Zitat von Leuenzahn Beitrag anzeigen
    Mein Gott, die armen überarbeiteten Softwarehansel in ihren weichen Sesseln, welche sich dann nach einer halben Überstunde bei einem Sojamilchlatte in den Vegibürger heulen, um sich dann mit einem Red Bull wieder fit zu machen.

    Kein Vergleich zu den Mindestlohnarbeitern, welche 1-2 Jobs machen und dann sich eventuell zuhause noch um ihre Kinder kümmern und am Ende des Monats immer noch Probleme haben ihre Minimalausgaben zu bestreiten, während der Programmiererhansel zuhause bei einer anstrengenden Folge Game of Thrones und dem Geblinge des Smartphones total überarbeitet eindöst.

    Anstatt hier die Heulsusenarie zu fahren, würde ich die Betroffenen morgens um 7:00 erstmal ne Stunde durch die Pampa jagen, das stählt die Mitarbeiter und ermöglicht mehr Leistung. Wenn auch die ersten paar Wochen der Betrieb etwas in Stocken gerät.

    Daß hier, bei einem mir heiß ersehnten Titel solche Probleme auftauchen, das schockiert mich. Wobei sich das eher nach Planungsfehlern anhört, als nach zuwenig Personal. Dann braucht die Betriebsleitung die Peitsche. Gehaltskürzung um die Hälfte, keine Schickeriaevents mehr und vor den Mitarbeitern um 6:30 Uhr auf den Parkur getrieben, bis der Laden wieder läuft.
    Tja, und im Vergleich zu den hungernden Kindern im Sudan geht es doch den Mindestlohnarbeitern, welche 1-2 Jobs machen doch richtiggehend gut! Nach dieser Logik darf man sich wohl erst dann beschweren, wenn es niemand anderen auf der Welt gibt, dem es schlechter geht...

    Und "etwas Peitsche" wird doch wohl hoffentlich noch zumutbar sein, damit Du so schnell wie eben nur möglich zu Deinem heiss ersehnten Titel kommst...

    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    1.404
    Ich finde uns als Außenstehende steht es nicht zu irgendein Urteil drüber zu bilden weil uns der nötige Einblick fehlt.
    Vermutlich wird es viele schlechte Arbeitgeber geben aber es gibt auch viele (vermutlich) schlechte Arbeitnehmer.
    Und vor allem gibt es auch viel schlechtere Branchen. (Also es gibt Handwerker in Deutschland die es nicht leichter haben und verdienen zudem weniger...)
    Wo soll man wem was glauben?

    Aber Hey vielleicht ist das folgende die Lösung und die Spieleindustrie sollte wirklich mal Crunchtimes und "Billiglöhne" vermeiden und stattdessen die Preise dementsprechend um 30%-50% steigern. Dann sind bestimmt alle super happy damit ./ironie off.
    Geändert von suggysug (20.05.2019 um 20:02 Uhr)
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.989
    Zitat Zitat von suggysug Beitrag anzeigen
    Ich finde uns als Außenstehende steht es nicht zu irgendein Urteil drüber zu bilden weil uns der nötige Einblick fehlt.
    Vermutlich wird es viele schlechte Arbeitgeber geben aber es gibt auch viele (vermutlich) schlechte Arbeitnehmer.
    Allerdings, ich hab in meiner Zeit als externer Entwickler bei BIS komischerweise nur Extreme erleben dürfen, 2-3 totale Spitzenkräfte, ein Praktikant der sich naturgemäß erst einfinden mußte aber dann auch super Arbeit abgegeben hat und eine Vollblinse die bei jeder Gelegenheit sein Unvermögen und Faulheit anderen angekreidet hat bzw. es versucht.
    suggysug hat "Gefällt mir" geklickt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •