4Gefällt mir
  • 3 Beitrag von Gemar
  • 1 Beitrag von BuzzKillington
  1. #1
    Autor
    Avatar von AntonioFunes
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    248
    Jetzt ist Deine Meinung zu Bling, Rechenknecht, Blingelingeling: LEDs für Gamingprodukte gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Bling, Rechenknecht, Blingelingeling: LEDs für Gamingprodukte

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Look
    Registriert seit
    02.08.2004
    Beiträge
    1.054
    Allein die Tatsache, das 90%+ aller Daddelgehäuse mit Seitenfenster respektive Leuchtfront daher kommen, ist das nicht haben wollen, schon ziemlich einschränkend.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.454
    Man kann das Bling eigentlich immer deaktivieren. Geht auch. Ist bei meinem auch deaktiviert.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.07.2014
    Beiträge
    1.472
    Ich klebe LEDs meistens ab, weil sie viel zu hell oder störend sind und im PC selbst sieht man sie ja nicht.

    Selten gibt es sinnvoll eingesetzte LEDs, was eigentlich Schade ist. Über 80% dieser Lichtspielereien sind unnötig und fallen eher nervig aus.
    MichaelG, shaboo and Free23 haben "Gefällt mir" geklickt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    578
    Für mich haben LEDs nur einen Zweck. Damit man im Dunkeln seine Peripherie benutzen kann
    shaboo hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Cobar
    Registriert seit
    19.10.2016
    Beiträge
    518
    Für die jüngeren Leser: Eine LAN-Party ist ein Treff von PC-Nutzern, die ihren PC, den Monitor und das Zubehör mitbringen und ihre PCs dann in einem lokalen Netzwerk miteinander verbinden.
    Sehr schön erklärt, ich musste erst lachen und dann ist mir aufgefallen, dass die Jüngeren vermutlich wirklich nie auf einer LAN-Party waren.
    Das ist schon irgendwie traurig, weil es doch gerade da die hitzigsten und gleichzeitig witzigsten Multiplayer-Matches gab.
    Quake gegen die Kumpels oder bei WC3 in der Tower Defense schön die Eis-Tower gebaut, nur um herauszufinden, wie stark die PCs der Freunde sind.
    Waren sie nicht stark genug, blieben sie beim Anblick von zu vielen Eis-Towern direkt hängen. "Guck mal, wie ich meine Defense baue."

    Da es anfangs kaum PCs mit einem Seitenfenster gab, schimmerte das Licht nur durch die vorhandenen Lüftungs-Ritzen des PC-Gehäuses. Manch einer bohrte sich Löcher ins Seitenteil, damit sich durch das hindurchleuchtende Licht beispielsweise ein Symbol ergab.
    Also das erste "Casemodding" bei mir war damals, dass ich an meinem PC das Seitenteil abgeschraubt und durch eine Plexiglas-Platte ersetzt habe.
    Die wurde vorher mit schwarz angesprüht, damit das Licht nur noch durch den frei gebliebenen Drachen aus Mortal Combat nach außen leuchten konnte.
    Da musste man sich noch diese langen Kaltlichtkathoden in den PC kleben, damit man Licht hatte
    Die waren leider nicht so flexibel und unauffällig wie heutige LED-Leisten, die flach hinter dem Gehäuse verschwinden, so dass man wirklich nur noch das Licht davon sieht.

    wie zum Beispiel in einen Bierkasten einbauten
    ahhh ja! Mein damals bester Kumpel hatte sich seinen PC in so einen Bierkasten eingebaut. Da wurde dann ein kasten von V+ Energy genutzt, weil der direkt in schwarz/blau gehalten war und die blauen Teile schon durchsichtig waren.
    Dah schon cool aus, aber war eine ziemliche Arbeit, dass man da erstmal alles soweit vorbereitet und glatt geschmirgelt hatte innen drin, bis die edlen PC Teile hinein konnten.


    Heute habe ich meinen PC in komplett weiß/schwarz hergerichtet.
    Viele weiße Teile und möglichst wenig schwarz. RAM und Mainboard sind da die größten dunklen Flächen wohingegen Grafikkarte, Lüfter, Wasserkühlung und das gehäuse selbst in weiß gehalten sind.
    Dazu ein paar LED-Streifen, die ich einfach nur auf weiß eingestellt habe, um den Innenraum etwas zu beleuchten. Hier noch irgendeine weitere Farbe rein zu bringen, würde mich sehr stören.
    Dazu dann noch Batman und Iron Man, wobei Iron Man ein bisschen meine Grafikkarte stützt, die werden ja immer schwerer
    Ursprünglich sollte Venom rein, weil er farblich besser gepasst hätte, aber die Figur war nur extrem schwer zu bekommen und leider auch sehr teuer, weshalb das bisher verschoben wurde.

    Bling, Rechenknecht, Blingelingeling: LEDs für Gamingprodukte-ax90pkw_700bwp.png
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.618
    Ich störe mich persönlich nicht an dem ganzen Beleuchtungskram, sei es innerhalb oder außerhalb des Rechners.
    Was in meiner Zockerzentrale vor sich hin blinkt sehe ich eh nicht, der Tower ist in einem Seitenfach des PC-Tischs versteckt, wenn sehe ich eh nur die Front davon. Meine restliche Peripherie ist LED-frei... Nun, nein, nicht ganz:
    Mein Mauspad hat eine LED-Umrandung. Nicht dass ich es unbedingt haben wolle (war sowieso ein Amazon-Testartikel, hat mich also nix gekostet), aber die Maße des Pads selbst waren einfach perfekt auf meine Schreibtisch-Schublade abgestimmt. Ab und zu hab ich die Beleuchtung aktiviert, im Moment aber nicht. Powerbank ist leer.
    Geändert von sauerlandboy79 (03.08.2020 um 12:33 Uhr)
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  8. #8
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.027
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Ich störe mich persönlich nicht an dem ganzen Beleuchtungskram, sei es innerhalb oder außerhalb des Rechners.
    Was in meiner Zockerzentrale vor sich hin blinkt sehe ich eh nicht, der Tower ist in einem Seitenfach des PC-Tischs versteckt, wenn sehe ich eh nur die Front davon. Meine restliche Peripherie ist LED-frei... Nun, nein, nicht ganz:
    Mein Mauspad hat eine LED-Umrandung. Nicht dass ich es unbedingt haben wolle (war sowieso ein Amazon-Testartikel, hat mich also nix gekostet), aber die Maße des Pads selbst waren einfach perfekt auf meine Schreibtisch-Schublade abgestimmt. Ab und zu hab ich die Beleuchtung aktiviert, im Moment aber nicht. Powerbank ist leer.
    Ich hab auch LEDs und steuere diese an, aber eben kein "blinke"-Kram UND man kann es auch so einstellen, dass es nicht zu hell ist. Meine Maus hat ein leuchtendes Herstellersymbol, meine Tastatur lasse ich in einem dunklen rot langsam pulsieren. Da stört dann nichts, es schafft lediglich eine Atmosphäre, durch die es nicht zu dunkel um den Tisch herum ist. Wer irgendwo ne Ecklampe für indirektes Licht hat, der kann an sich auch über einen PC mit LEDs nicht meckern Wichtig ist halt, dass man es auch anpassen kann. Blaue, nicht veränderbare LEDs, die eher weiß leuchten und einen geradezu blenden, finde ich zB auch Mist. Es ist halt auch eine Preisfrage, ein ansteuerbarer RGB-Lüfter kostet halt dann auch 3-4€ mehr als einer, der NUR in hellem Grün leuchtet.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •