2Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Basileukum
  • 1 Beitrag von Worrel
  1. #1
    Autor
    Avatar von Darkmoon76
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    51
    Jetzt ist Deine Meinung zu Fallout 76 zeigt, dass MMOs das reale Leben wohl nie imitieren können gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Fallout 76 zeigt, dass MMOs das reale Leben wohl nie imitieren können

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Pherim
    Registriert seit
    22.08.2013
    Beiträge
    614
    Dann wiederum muss man auch vielleicht nicht in jedem MMO Atombomben werfen können...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LostViking
    Registriert seit
    05.08.2018
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    347
    Zitat Zitat von Pherim Beitrag anzeigen
    Dann wiederum muss man auch vielleicht nicht in jedem MMO Atombomben werfen können...
    Dachte ich mir auch. Vorallem hätte man es eleganter lösen können wenn schon eine Siedlung im Bombenradius ist. Die NPC's versammeln sich in einem "Notcamp" außerhalb der Zone oder irgendsowas.
    Aufgrund von Fallout 76 jetzt ausschließen zu wollen das man nie realistische K.I. in MMO's sehen wird...naja...
    „Gut gehängt ist besser als schlecht verheiratet.“
    ~ („Was Ihr wollt“, erster Akt, fünfte Szene)


  4. #4
    Banana-GO
    Gast
    RPGs mit NPCs, die einem Tagesablauf nachgehen, gleichzeitig aber auch Questgeber sind, hatten wir ja schon. Es funktioniert. Warum sollte das nicht auch in einem MMO-RPG funktionieren? Fallout 76 ist halt einfach nur ein sehr schlechtes Beispiel.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Hjorgar
    Registriert seit
    01.01.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    148
    Sorry Andreas, aber bekommt ihr gerade Geld von Bethesda, um Fallout 76 zu pushen?
    Bin kein Hater von Fallout 76, habe es sehr lange mit viel Freude gespielt. Aber dieser Artikel scheint mir tatsächlich nur geschrieben worden zu sein, um Publicity für das darbende FO76 zu erreichen.
    Von der bescheuerten Entscheidung in FO76, die NPC`s einem Atombombenanschlag aussetzen zu können und sie dabei zu unverletzlichen Superhelden in Strahlenschutzanzügen zu machen auf andere MMO`s zu schließen, erscheint mir sehr gewagt. In diversen anderen Diskussionen wurden, wie auch hier, alternative Entscheidungen vorgeschlagen und vermutlich sind sie derzeit nicht leicht umzusetzen ( zumindest nicht ohne größeren Programmieraufwand). Aber wenn sich jemand an ein Spiel setzt, mit dem Willen und Enthusiasmus, das umzusetzen, dann halte ich es selbstverständlich für möglich. Zumal es so viele Varianten gibt (die wiederum mit entsprechendem Programmieraufwand verbunden sind), Quest auch nach dem Ableben eines bestimmten NPC`s trotzdem vergeben zu können....sei es durch deren Familienangehörige, Freunde oder Bekannte. Ist halt nur eine Frage der Programmierung.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    3.606
    Zitat Zitat von LostViking Beitrag anzeigen
    Dachte ich mir auch. Vorallem hätte man es eleganter lösen können wenn schon eine Siedlung im Bombenradius ist. Die NPC's versammeln sich in einem "Notcamp" außerhalb der Zone oder irgendsowas.
    Aufgrund von Fallout 76 jetzt ausschließen zu wollen das man nie realistische K.I. in MMO's sehen wird...naja...
    Naja, Questgeber zu töten ist halt immer ein Problem, das bereits menschliche Spielleiter vor enorme Herausforderungen stellt.

    Ob man einfach den Questgeber von der Klippe stößt, ihn einfach mal niedersschnetzelt, oder einen Blitz bzw. eine Atombombe einschlagen lässt, das Resultat ist das Selbe.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Basileukum
    Registriert seit
    25.08.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    323
    Naja, wir sind halt einige Generationen, welche zu extremer Wissenschaftshörigkeit erzogen wurden, je jünger diese Generationen werden, desto minder sind diese reflektionsfähig und mental in der Lage überhaupt noch wissenschatliche Modelle, die ja angebetet werden, nachzuvollziehen. (Aktuell zu sehen an der Maskenhysterie, es ist einfacher ein Sandkorn mit einem Fischernetz aufzufangen als ein Virus mit so einer Maske, aber he, egal.)

    Star Trek war ja schon alt als ich noch jung war. Die in Serie gegossene Vision einer Welt, in der der Geist über die Niederungen des menschlichen Daseins trimumphiert hat und alle in Menschen in Strampelanzügen (errinnert an Nordkorea nur bunter) einer Sternenflotte (hat was von der US Army, die Kombination von beiden erzeugt Reizdarm) das Weltall unsicher machen. Oder das Holodeck.

    Und daher (Holodeck, aber auch aus dem Cyberpunk, dort wird es Matrix genannt) speißen wir ja unsere Wünsche einer virtuellen Realität, das ist ein großes Vorbild. Aber mittlerweile ist es unwahrscheinlich, daß der Mensch jemals eine komplexe KI programmieren kann, welche erstmal im Kleinen die kleinen Dinge übernimmt, geschweige denn im Großen das Seinige.

    Der Mensch als das Maß aller komplexen Dinge und nicht übertreffbar. Diese Erkenntnis erschüttert ja auch den kleinen Geist, welcher zwanghaft daran glaubt, daß sich immer alles weiterentwickle. Als Gegenbeispiel könnten wir Gamer die Grafik anführen. Was für Sprünge waren da von 1990-2015. Und die letzten paar Jahre? Wenig neues, mag man feststellen.
    devilsreject hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von dohderbert
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    664
    schichtwechsel..

  9. #9
    Benutzer

    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    75
    Naja, wenn die Konsequenzen auch so "real" wären wie in vielen Staaten, dann würde nicht jeder Idiot aus Spaß NPS metzeln. Wenn man danach 15 Jahre (Echtzeit) im In-Game Knast sitzt und im Prinzip einen neuen Account kaufen muß, dann dürften sich viele das 2x überlegen. Das Game könnte dann einen neuen zufällig generierten Char einsetzen der die Rolle des vorherigen übernimmt und sogar noch darauf referenzieren in einem Gespräch. "Ich habe das Geschäft von X übernommen, der einen grausamen Mord zum Opfer gefallen ist...".

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.838
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Basileukum Beitrag anzeigen
    Naja, wir sind halt einige Generationen, welche zu extremer Wissenschaftshörigkeit erzogen wurden, je jünger diese Generationen werden, desto minder sind diese reflektionsfähig und mental in der Lage überhaupt noch wissenschatliche Modelle, die ja angebetet werden, nachzuvollziehen. (Aktuell zu sehen an der Maskenhysterie, es ist einfacher ein Sandkorn mit einem Fischernetz aufzufangen als ein Virus mit so einer Maske, aber he, egal.)
    Frage:
    - welche Qualifikation hast DU / ICH, zB den Nutzen einer Maske zu beurteilen?

    - welche Qualifikation hat hingegen jemand, dessen fucking Beruf es ist, sich damit auseinanderzusetzen und der sich Dutzende Wochenstunden mit entspreechenden Themen beschäftigt - und nebenbei auch noch in dem Bereich eine umfangreiche Ausbildung genossen hat?

    Das ist keine "-hörigkeit" oder "Hysterie" und da wird auch nichts "angebetet", es ist einfach gesunder Menschenverstand, sich auf Leute zu verlassen, die mehr Ahnung von einem Thema haben als man selbst.
    Ich frag ja auch nicht den Bäcker beim Brötchenkauf, was er mir gegen die Fußschmerzen empfehlen würde.
    Gobfried hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.838
    Blog-Einträge
    3
    Wieso sollte es nicht möglich sein, in einem MMO eine ganze Siedlung mit Questgebern auszuradieren?
    Sicher, man kann dann nicht Jahraus, jahrein jedem neuen Char die selbe Story mit den selben NPCs präsentieren wie zB in WOW, aber das muß man ja auch nicht.

    Dann gibt's da halt keine Siedlung mehr, man geht da nicht ohne Schutzkleidung hin - dafür gibt's dort vielleicht im Vergleich zu anderen Stellen besonderen Loot oder auch das Gegenteil - wenioger Überfälle, weil sich weniger Bösewichte in die Zome trauen etc

    Das Problem für ein realistische MMO sehe ich am komplett anderen Ende - oder will wirklich jemand warten, bis die Orks wieder Nachwuchs gezeugt und ~20 Jahre lang aufgezogen haben, während man in Echtzeit darauf wartet, daß diese als Respawn endlich ankommen?
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •