Seite 2 von 4 1234
43Gefällt mir
  1. #21
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.863
    Zitat Zitat von Siriuz Beitrag anzeigen
    Gegenfrage: Haben die Schwarzen denn keine Kultur? Willst du das damit implementieren?[...]
    Nein, möchte er nicht ... denn genau die selbe Frage ging mir auch durch den Kopf beim Lesen der Zeilen.

    Ich hätte auch gern gewusst warum man mit "black facing" die schwarze Kultur feiert bzw. was damit überhaupt gemeint ist bzw. gemeint sein soll.
    ¯\_(ツ)_/¯

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.049
    Zitat Zitat von Siriuz Beitrag anzeigen
    Gegenfrage: Haben die Schwarzen denn keine Kultur? Willst du das damit implementieren?


    Und ja, es gibt schwarze Kultur. Sei es die in Afrika oder in den USA.
    Es gibt pauschal keine "schwarze Kultur". Die Jungs in Afrika haben eine andere Kultur als die in den USA oder hier in DE. Und auch innerhalb Afrikas unterscheiden sich die Traditionen teils sehr voneinander.
    Allein die Sprache - welche ja DAS Kulturgut schlechthin ist - ist in den USA eine völlig andere, als in diversen Regionen Afrikas. Wie kann man denn da bitte so pauschal von "schwarzer Kultur" reden?
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Siriuz
    Registriert seit
    21.05.2017
    Beiträge
    297
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Es gibt pauschal keine "schwarze Kultur". Die Jungs in Afrika haben eine andere Kultur als die in den USA oder hier in DE. Und auch innerhalb Afrikas unterscheiden sich die Traditionen teils sehr voneinander.
    Allein die Sprache - welche ja DAS Kulturgut schlechthin ist - ist in den USA eine völlig andere, als in diversen Regionen Afrikas. Wie kann man denn da bitte so pauschal von "schwarzer Kultur" reden?
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Es gibt pauschal keine "schwarze Kultur". Die Jungs in Afrika haben eine andere Kultur als die in den USA oder hier in DE. Und auch innerhalb Afrikas unterscheiden sich die Traditionen teils sehr voneinander.
    Allein die Sprache - welche ja DAS Kulturgut schlechthin ist - ist in den USA eine völlig andere, als in diversen Regionen Afrikas. Wie kann man denn da bitte so pauschal von "schwarzer Kultur" reden?
    Du willst auch alles falsch verstehen, kann das sein? Um dann mit den erhobenen Herrenmensch-Finger zu zeigen - "Hey, da hat aber jemand etwas rassistisches gesagt".

    Es gibt schwarze Kultur. Wie gesagt. Die etlichen Kulturen in Afrika oder die afroamerikanische Kultur in den USA. Ich mag persönlich schwarze Komiker sehr gerne. Oder auch deren Gottesdienste, kann ich dir echt mal empfehlen, falls du in den USA bist.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.049
    Zitat Zitat von Siriuz Beitrag anzeigen
    Du willst auch alles falsch verstehen, kann das sein? Um dann mit den erhobenen Herrenmensch-Finger zu zeigen - "Hey, da hat aber jemand etwas rassistisches gesagt".

    Es gibt schwarze Kultur. Wie gesagt. Die etlichen Kulturen in Afrika oder die afroamerikanische Kultur in den USA. Ich mag persönlich schwarze Komiker sehr gerne. Oder auch deren Gottesdienste, kann ich dir echt mal empfehlen, falls du in den USA bist.
    Dann klär mich doch einfach mal auf. spiritogre hat "schwarze Kultur" einfach mal ohne jede Differenzierung in den Raum geworfen und damit mal eben mehrere hundert oder gar tausende unterschiedliche Traditionen in einen Topf geworfen. Ich stelle hier gerade lediglich die Sinnhaftigkeit dieses Begriffes in Frage. Bzw. stelle ihn hier ganz klar als falsch dar.

    Aber ich hab weder ihm, noch dir Rassismus unterstellt. Wenn doch, mit welcher Silbe?

    Was ist denn die "schwarze Kultur" genau? Woran macht man die fest? Sind das die Ureinwohner, die in Afrika leben? Oder die Afroamerikaner, die Gottesdienste in den USA abhalten? Was denn? Alles zusammen kann es nicht sein, weil das völlig unterschiedliche Traditionen und Kulturen sind. Also ist der Begriff "schwarze Kultur" doch völliger Mumpitz.

    Genauso wenig gibt es die "europäische Kultur" oder die "asiatische Kultur".
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  5. #25
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.863
    Zitat Zitat von Siriuz Beitrag anzeigen
    [...]Es gibt schwarze Kultur. Wie gesagt. Die etlichen Kulturen in Afrika oder die afroamerikanische Kultur in den USA. Ich mag persönlich schwarze Komiker sehr gerne. Oder auch deren Gottesdienste, kann ich dir echt mal empfehlen, falls du in den USA bist.
    Ich glaube eher du möchtest das falsch verstehen.

    Selbstverständlich gibt es afrikanische Kulturen, Mehrzahl. Deutliche Mehrzahl.

    Es geht einzig und allein um den Satz von spiritogre, das hab ich dir aber auch schon geschrieben. Er sprach davon "die schwarze Kultur zu feiern [wenn man sich verkleidet]", das hätten wir einfach gern mal aufgedröselt und erklärt. Nicht mehr, nicht weniger.

    Übrigens, ein wenig witzig find ich ja schon das du beim Thema "schwarze Kulturen" mit den Gottesdiensten in Amerika um die Ecke kommst.
    Geändert von Rabowke (15.10.2019 um 11:09 Uhr)
    RedDragon20 hat "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xaan
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    628
    Wikipedia sagt:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Black_culture
    https://en.wikipedia.org/wiki/African-American_culture

    "African-American culture, also known as Black American culture, refers to the contributions of African Americans to the culture of the United States, either as part of or distinct from mainstream American culture. The distinct identity of African-American culture is rooted in the historical experience of the African-American people, including the Middle Passage. The culture is both distinct and enormously influential on American and global worldwide culture as a whole."

    Ja, es git selbstverständlich Unterschiede zwischen verschiedenen afrikanischen Regionen und Ländern. Aber man findet übergeordnete Gemeinsamkeiten, so wie auch in Europa zwischen beispielsweise UK, Schweden, Frankreich, Dänemark, Polen und Deutschland finden kann. Es gibt Kulturzüge die sind so übergeordnet, dass man sie keinem einzelnen Land zuordnen kann.
    Glory to Arstotzka

  7. #27
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.863
    ... und englische Wikipedia-Beiträge helfen der Diskussion jetzt wie genau auf die Sprünge?

    Ich persönlich bin der Meinung dass man der afrikanischen Kultur etwas unrecht tut wenn man als erstes Beispiel mit Gospel um die Ecke kommt, falls du dich jetzt an meinem letzten Satz gestoßen haben solltest.
    ¯\_(ツ)_/¯

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.366
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Die Schallplatte hat schon 100 Sprünge, leg mal ne neue auf
    Solange irgendwelche Leute denen nach der Pfeife tanzen und diesen Schwachsinn unterstützen gilt es harsch darauf hinzuweisen und JEDEM, selbst dir, klar zu machen, dass diese SJW-Dikatoren NICHTS positives sind.

    Statt für Miteinander sind sie ganz klare Segregatoren, die einen Keil zwischen die unterschiedlichen Menschen schlagen wollen.

    Das einzige was sie können ist verbieten und aus jedem Furz einen Giftgasanschlag machen.

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Was ist denn bitte "schwarze Kultur"?
    Ja, war ja klar, dass irgendwer kommt und sich daran aufhängt. Dann eben Schwarze Kulturen. Und ja, viele Schwarze Völker haben eigene Kulturen, genau wie wir Deutschen oder wie Europäer ihre Kulturen haben. Selbstredend gibt es Überschneidungen aber es gibt eben auch sehr viele regionale Feinheiten.

    Kann man natürlich als Linker Gleichschalter alles abstreiten, wie üblich. Haben die chinesischen Kommunisten unter Mao ja auch gemacht.
    Siriuz hat "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xaan
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    628
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... und englische Wikipedia-Beiträge helfen der Diskussion jetzt wie genau auf die Sprünge?

    Ich persönlich bin der Meinung dass man der afrikanischen Kultur etwas unrecht tut wenn man als erstes Beispiel mit Gospel um die Ecke kommt, falls du dich jetzt an meinem letzten Satz gestoßen haben solltest.
    Die Frage war doch "was ist eigentlich Black Culture?". Wikipedia gibt zumindest ne Definition, die ich für akzeptabel halte.
    Und nein, ich hänge mich da nicht allein an deinem Gospel-Beispiel auf. Aber wo das Beispiel eh da ist: gerade an Gospel sieht man wie durch den Einfluss afrikanischer Kultur auf Europäische etwas Neues entsteht, das keiner der beiden Ursprungsregionen zu eigen ist. Und wenn jemand diesen Einfluss begrüßt indem er es als "schwarze kultur feiern" ausdrückt, dann ist das vielleicht sprachlich unpräzise, aber will nichts Unanständiges ausdrücken

    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Kann man natürlich als Linker Gleichschalter alles abstreiten, wie üblich. Haben die chinesischen Kommunisten unter Mao ja auch gemacht.
    Keine Ahnung was das jetzt wieder soll. Den Ruf nach kultureller (und ethnischer) Uniformität haben wir von Rechts ganz genauso. Siehe die Identitären Spinner.
    Glory to Arstotzka

  10. #30
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    102
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Wenn du dich schwarz anmalst, dann ist das rassistisch. Punkt.
    Vielleicht bist du kein Rassist, aber damit handelst du rassistisch.
    Und was ist wenn ich mich blau anmale, weil ich ein Avatar Kostüm trage?

    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Auf dem Land kommste damit vielleicht noch durch. Da wird hier ja auch noch ein "Neger" bestellt (Colaweizen *).
    Also dauernd irgendwelche Verallgemeinerungen. Ich komme vom Land und bei uns gibt es sowas nicht.
    "Egal was man versucht zu bewegen, die universelle Dummheit der Menschen sorgt dafür, dass es zerstört wird." (Jespar, Enderal)

  11. #31
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.863
    Zitat Zitat von sukram89 Beitrag anzeigen
    [...]Also dauernd irgendwelche Verallgemeinerungen. Ich komme vom Land und bei uns gibt es sowas nicht.
    ... und er kommt vom Land da gibt es sowas.

    Manchmal reicht schon ein Dorf Unterschied um in fragende Gesichter zu blicken.

    Also andauernd irgendwelche Verallgemeinerungen!!1
    ¯\_(ツ)_/¯

  12. #32
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.863
    Zitat Zitat von xaan Beitrag anzeigen
    Die Frage war doch "was ist eigentlich Black Culture?". [...]
    ... eigentlich nicht, nein. Das war die zweite Frage. Die erste Frage war was genau feiert man mit "black faceing" an schwarzer Kultur.
    ¯\_(ツ)_/¯

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xaan
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    628
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... eigentlich nicht, nein. Das war die zweite Frage. Die erste Frage war was genau feiert man mit "black faceing" an schwarzer Kultur.
    Und auch die Frage steht nicht im leeren Raum. Wenn du das bis zum Ursprung verfolgst steht da die Behauptung, sich schwarz anzumalen sei auf jeden Fall immer rassistisch. Darauf die Antwort: nein, nicht immer, man kann damit auf schwarze Kultur feiern. Oder anders ausgedrückt: wenn der Kontext ein Kompliment ist und keine Herabwürdigung, ist sich schwarz anzumalen kein Blackfacing bzw. kein Rassismus.

    Das hindert freilich Leute nicht daran, es falsch zu verstehen. Besonders wenn sie den Kontext völlig außer acht lassen.
    Das hier ist ein typischer Fall in dem man nur dann Opfer sein kann, wenn man sich als Opfer fühlt.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Glory to Arstotzka

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    6.935
    Blackfacing ist ursprunglich aus den Theater. Da wurde überzeichnet ein schwarzer Dargestellt und dann "Schwarzer kann dies nicht, usw" dargestellt wird. Es wird hier eine reale Person dargestellt.

    Was für mich nicht Blackfacing ist wenn die Personen einen verdammten Suit trägt um eine fiktive Person aus einen Fiktiven Spiel darstellt. Auch fand ich total übertrieben als es den Skandal gab als die eine Spielerin/Streamerin die Apex Charakter Figur Lifeline cosplayn wollte. Ein echtes Blackfacing war es nicht. Da haben Leute nur überreagiert.

    Allgemein würd ich sagen kommen solche Meldungen garnicht mehr von Leuten die es betrifft sondern von Leuten die es nicht betrifft aber sich drüber aufregen oder Leute die "provisorisch" sowas anklagen weil es ein Skandal sein könnte.

  15. #35
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.863
    Zitat Zitat von xaan Beitrag anzeigen
    Und auch die Frage steht nicht im leeren Raum. Wenn du das bis zum Ursprung verfolgst steht da die Behauptung, sich schwarz anzumalen sei auf jeden Fall immer rassistisch. Darauf die Antwort: nein, nicht immer, man kann damit auf schwarze Kultur feiern. Oder anders ausgedrückt: wenn der Kontext ein Kompliment ist und keine Herabwürdigung, ist sich schwarz anzumalen kein Blackfacing bzw. kein Rassismus.[...]
    Da schließt sich doch aber der Kreis: wie bzw. womit genau feiert man jetzt die schwarze Kultur wenn ich mich schwarz anmale? Ich versteh es nicht und bislang hat sich auch niemand wirklich bemüht hier ein Beispiel zubringen.

    Der einzige, zaghafte, Versuch kam von spiritogre selbst: wenn ich mich wie ein Darsteller / Figur verkleide bzw. anziehe, wie also in diesem Fall hier, dann ist es auch für mich eine Huldigung dieser Figur und auch aus meiner Sicht kein "black faceing". Wenn ich mich jetzt aber beim Dorffest mit schwarzer Schuhcreme einschmiere, dann huldige ich jetzt wem genau? Sicherlich nicht der schwarzen Kultur!
    ¯\_(ツ)_/¯

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xaan
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    628
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Da schließt sich doch aber der Kreis: wie bzw. womit genau feiert man jetzt die schwarze Kultur wenn ich mich schwarz anmale? Ich versteh es nicht und bislang hat sich auch niemand wirklich bemüht hier ein Beispiel zubringen.
    Allein mit der Bereitwilligkeit einen fiktiven schwarzen Charakter zu imitieren singalisiert man die Gleichwertigkeit von dunkelhäutigen Menschen innerhalb der Gesellschaft. Zugegeben, das ist über drei Ecken gedacht.

    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Der einzige, zaghafte, Versuch kam von spiritogre selbst: wenn ich mich wie ein Darsteller / Figur verkleide bzw. anziehe, wie also in diesem Fall hier, dann ist es auch für mich eine Huldigung dieser Figur und auch aus meiner Sicht kein "black faceing". Wenn ich mich jetzt aber beim Dorffest mit schwarzer Schuhcreme einschmiere, dann huldige ich jetzt wem genau? Sicherlich nicht der schwarzen Kultur!
    Wie gesagt, Kontext ist wichtig. Sich völlig ohne Kontext schwarz anzumalen bringt keinem etwas und im Zweifel überwiegt dann die negative Interpretation - nämlich dass man schwarze Menschen mindestens als etwas exotisches, in jedem Fall aber nicht alltäglich Normales sieht.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Glory to Arstotzka

  17. #37
    Community Officer
    Online-Abonnent
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    7.749
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Ich hätte auch gern gewusst warum man mit "black facing" die schwarze Kultur feiert bzw. was damit überhaupt gemeint ist bzw. gemeint sein soll.
    Also bei Amazon kann man ein Zulu-Set bestellen. Ich finde, das geht sehr stilvoll mit dem Thema um. Damit kann man seine Hochachtung für die Kultur dieses stolzen Krieger-Stamms würdevoll ausdrücken.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.049
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen

    Selbstredend gibt es Überschneidungen aber es gibt eben auch sehr viele regionale Feinheiten.
    Ich habe nie das Gegenteil behauptet...

    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Kann man natürlich als Linker Gleichschalter alles abstreiten, wie üblich. Haben die chinesischen Kommunisten unter Mao ja auch gemacht.
    Das einzige, was ich angemerkt habe, ist die Tatsache, dass der Begriff "schwarze Kultur" Mumpitz ist, eben WEIL es zig verschiedene Kulturen gibt. Du wirfst mir hier vor, es abzustreiten, obwohl genau DAS meine Begründung dafür war, dass es die "schwarze Kultur" nicht gibt. Nur eben Kulturen. Plural. Merkst du eigentlich noch was in deinem mMn doch recht radikalen Anti-SJW-Wahn?

    Ich rate dir jetzt dringend, mal eine andere Platte aufzulegen. Es ist langweilig und einfach nur nervig. Jeder SjW ist positiver als dein Geschwafel, das du hier andauernd vom Stapel lässt, wann immer sich die Gelegenheit bietet. Und dann drehst du es dir noch so, wie du gerade willst und nicht, wie es tatsächlich ist.

    Mit deinem Verhalten und deinem (augenscheinlichen) Einsatz für Freiheit und kulturelle Vielfalt bist du doch hier der größte SJW. Du bist sozusagen der Proto-SJW. Du bist genau das, was du selbst kritisierst.
    Geändert von RedDragon20 (15.10.2019 um 17:46 Uhr)
    Worrel hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.804
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von sukram89 Beitrag anzeigen
    Und was ist wenn ich mich blau anmale, weil ich ein Avatar Kostüm trage?
    Dann bist du Schlumpfist.
    xaan hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    14.887
    Zitat Zitat von Siriuz Beitrag anzeigen
    Willst du das damit implementieren?
    Ich glaube, Du meintest "implizieren", nicht wahr?
    RedDragon20 hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



Seite 2 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •