2Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Robertius
  • 1 Beitrag von LesterPG
  1. #1

    Registriert seit
    04.11.2019
    Beiträge
    0
    Jetzt ist Deine Meinung zu Film: "Nightmare on Elm Street"-Neuauflage von Elijah Wood? gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Film: "Nightmare on Elm Street"-Neuauflage von Elijah Wood?

  2. #2
    Robertius
    Gast
    Solange der nicht so grottig wird, wie der von 2010, habe ich nichts dagegen. Alleine schon die Optik von Freddy, einfach nur schlecht, aa gibt es Fans mit besserer.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Hasamoto
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Deutschland^^
    Beiträge
    422
    Könnte schwer werden.

    Bedenkt bitte das es eine andere zeit damals noch war wo Gruselgeschichten zum fürchten waren.

    Heute ist das einfach nicht machbar.
    Spiele sind für Spieler da und nicht die Spieler für die Spiele.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.773
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Hasamoto Beitrag anzeigen
    Könnte schwer werden.

    Bedenkt bitte das es eine andere zeit damals noch war wo Gruselgeschichten zum fürchten waren.

    Heute ist das einfach nicht machbar.
    Vielleicht gibts aber auch noch Leute, welche noch nicht so abgehärtet sind.
    Ich bin auch jetzt noch mit ü40 kein Freund von Horror-Filmern, da ich da echt nicht lange zuschauen kann.
    Dafür hab ich mit Spinnen relativ wenig Probleme

    Heute ist der Horror auch anders definiert. Splatter zieht sicher nicht mehr so wie früher.
    Darum könnte eine "Psycho"-Variante der Stoff gut tun.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Cobar
    Registriert seit
    19.10.2016
    Beiträge
    331
    Zitat Zitat von Hasamoto Beitrag anzeigen
    Könnte schwer werden.

    Bedenkt bitte das es eine andere zeit damals noch war wo Gruselgeschichten zum fürchten waren.

    Heute ist das einfach nicht machbar.
    Ich denke schon, dass Horrorfilme auch heute noch gut funktionieren, sie dürfen nur nicht so billig gemacht sein, wie sie das oft sind.
    Dabei beziehe ich mich nicht einmal auf das Budget, sondern die Effekte und Masken sehen teils so schlecht aus, dass da gar kein Grusel rüberkommt.
    Dass es immer wieder ein paar gute Filme gibt, die das aber dennoch gut hinbekommen, darf man wohl als Zeichen sehen, dass Grusel auch heute noch funktioniert.
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

  6. #6
    Robertius
    Gast
    Zitat Zitat von Cobar Beitrag anzeigen
    Ich denke schon, dass Horrorfilme auch heute noch gut funktionieren, sie dürfen nur nicht so billig gemacht sein, wie sie das oft sind.
    Dabei beziehe ich mich nicht einmal auf das Budget, sondern die Effekte und Masken sehen teils so schlecht aus, dass da gar kein Grusel rüberkommt.
    Dass es immer wieder ein paar gute Filme gibt, die das aber dennoch gut hinbekommen, darf man wohl als Zeichen sehen, dass Grusel auch heute noch funktioniert.
    Grusel/Horror grundsätzlich funktioniert ja schon noch, aber eher in der Form von The Ring oder The Grudge. Filme mit "stumpfen" Killern wie Freddy, Jason oder Michael haben es echt schwer. Bis auf einen Jump Scare ist da halt nicht viel, besonders ein Freddy hat immer auch schon ein bisschen auf witzig gemacht.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Cobar
    Registriert seit
    19.10.2016
    Beiträge
    331
    Zitat Zitat von Robertius Beitrag anzeigen
    Grusel/Horror grundsätzlich funktioniert ja schon noch, aber eher in der Form von The Ring oder The Grudge. Filme mit "stumpfen" Killern wie Freddy, Jason oder Michael haben es echt schwer. Bis auf einen Jump Scare ist da halt nicht viel, besonders ein Freddy hat immer auch schon ein bisschen auf witzig gemacht.
    Das könnte man von mir aus ja auch beibehalten.
    Ich fand zum Beispiel das Freitag der 13. Remake gar nicht so schlecht und verstehe nicht so ganz, warum das so zerrissen wird.
    Es ist nicht mehr genau wie das Original, aber das würde mMn heutzutage eben auch nicht mehr funktionieren, wie du schon sagst.
    Man müsste bei einem Remake etwas mehr auf Spannung gehen und eben nicht nur möglichst blutige Kills zeigen, dann könnte das auch heutzutage noch gut funktionieren.
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.209
    Zitat Zitat von Hasamoto Beitrag anzeigen
    Könnte schwer werden.

    Bedenkt bitte das es eine andere zeit damals noch war wo Gruselgeschichten zum fürchten waren.

    Heute ist das einfach nicht machbar.
    Och das Make Up von zB. Hellraiser (die "richtigen" ersten 4) kann sich z.B. selbst heute noch bei normaler Beleuchtung sehen lassen und die Effekte würden natürlich heute technisch enorm profitieren.

    Auch ein Freddy ist durchaus besser hinzubekommen, insbesondere technisch.
    Problem ist nur das bei Remakes oft die Seele/der Charme der alten Filme über Bord geschmissen wird.
    Ok, ist kein richtiger Horror, aberdie Zeitmaschine mit besseren Effekten beim Schaufester, dem WW3 und bei den Morloks hätte ein Hammer werden können, stattdessen gabt es "Gorillas" und bis auf absolute die Basis alles anders.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #9
    Avatar von Banana-GO
    Registriert seit
    05.11.2019
    Beiträge
    25
    CGI hat schon beim jungen Kevin Flynn in Tron Legacy versagt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •