Seite 1 von 2 12
7Gefällt mir
  1. #1

    Registriert seit
    25.07.2017
    Beiträge
    0

    Jetzt ist Deine Meinung zu Warcraft: The Beginning - Nachfolger laut Duncan Jones sehr unwahrscheinlich gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Warcraft: The Beginning - Nachfolger laut Duncan Jones sehr unwahrscheinlich

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    1.976
    Der Hauptgrund: Es wären zu viele Firmen an einem solchen Projekt beteiligt, deren Interessen zuvor miteinander vereinbart werden müssten.
    Der korrekte Hauptgrund: Der Film war einfach mies und hat sich finanziell nicht gelohnt. Und bevor man weiter Geld versenkt, lässt man es einfach bleiben.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.909
    Zitat Zitat von NOT-Meludan Beitrag anzeigen
    Der korrekte Hauptgrund: Der Film war einfach mies ..............
    Ansichtssache. Ich fand ihn gar nicht so schlecht, hat mich gut unterhalten und bin aber auch nicht mit einer Erwartung da ran gegangen das es ein Film ist der 10 Oskars abräumt.
    Chroom und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Celerex
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.234
    Das finde ich sehr schade. Ich bin damals mit mehreren Leuten in den Film gegangen, die nie etwas von Warcraft gehört bzw. keines der Spiele gespielt haben und uns hat der Film wirklich sehr gut unterhalten. Auch in meinem (WoW-)Freundeskreis kenne ich niemanden, der ihn als schlecht bezeichnet hat. Für mich also nicht wirklich nachvollziehbar, warum der Film so unbeliebt ist. Das ist wohl ein ähnliches Phänomen wie bei Man of Steel, Batman vs Superman oder Suicide Squad.
    Batze und Chroom haben "Gefällt mir" geklickt.

  5. #5
    Benutzer

    Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    77
    Wenigsten das bleibt einem erspart. Der Film war zum Fremdschämen. Fantasien eines 11 Jährigen mit dem Drehbuch eines 9 Jährigen umgesetzt. Von der völlig absurden Anatomie ganz zu schweigen.

    Einziger Brüller im Zusammenhang mit diesem Murk. Im Forum hat damals jemand dieses Machwerk als neuen Herr der Ringe Stoff bejubelt. Klar ! Und das Yps Extra Vorwort ist Shakespeare unserer Zeit. ^^

  6. #6
    Community Officer
    Online-Abonnent
    Avatar von Exar-K
    Registriert seit
    24.08.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.316
    Ich hatte schlimme Dinge befürchtet, der Film ist dann am Ende aber gar nicht so schlecht gewesen.
    Der Regisseur hat da noch einiges rausgeholt.

  7. #7
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    30.05.2012
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Celerex Beitrag anzeigen
    Das finde ich sehr schade. Ich bin damals mit mehreren Leuten in den Film gegangen, die nie etwas von Warcraft gehört bzw. keines der Spiele gespielt haben und uns hat der Film wirklich sehr gut unterhalten. Auch in meinem (WoW-)Freundeskreis kenne ich niemanden, der ihn als schlecht bezeichnet hat. Für mich also nicht wirklich nachvollziehbar, warum der Film so unbeliebt ist. Das ist wohl ein ähnliches Phänomen wie bei Man of Steel, Batman vs Superman oder Suicide Squad.
    Suicide Squad war auch kein besonders guter film wenn man bedenkt wie gut sich so massenmörder benehmen
    Der Warcraft film hat mich positiv überrascht nach den vielen negativen Kritiken.
    Mein geschmack unterscheidet sich von den meisten Menschen z.b. die Serie Dark von Netflix fand ich ziemlich langweilig und nicht Spannend und Komplex.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    1.976
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Ansichtssache. Ich fand ihn gar nicht so schlecht, hat mich gut unterhalten und bin aber auch nicht mit einer Erwartung da ran gegangen das es ein Film ist der 10 Oskars abräumt.
    Sicher, er war keine völlige Katastrophe. Aber wirklich überzeugend war er halt auch nicht. Es gab schlimmere Filme als diesen, aber definitiv auch bessere. Entscheidend am Ende ist, dass er sich finanziell nicht ausreichend rentiert hat, falls er überhaupt einen Gewinn insgesamt eingefahren hat. Und das ist sicher nicht im Sinne aller beteiligten, sich in Unkosten zu stürzen, wenn es sich am Ende nicht oder nur minimal lohnt.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    2.969
    Ich finde, Warcraft-Fans kamen in dme Film schon auf ihre Kosten, habe Schlimmeres befürchtet. Eine Fortsetzung brauche ich aber auch nicht unbedingt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.07.2010
    Beiträge
    1.638
    Habe mir den auch mal vorgestern angesehen (über Prime) und so schlimm finde ich ihn nicht. War recht amüsant, vor allem musste ich Schmunzeln wenn man Travis Fimmel nur als Ragnar Lothbrok kennt und hier als Ritter der Allianz rumläuft

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    340
    Ich fand den Film auch nicht sooo schlecht;
    der wahre Grund ist, warum der in den Staaten so gefloppt ist, ist das "Big Brother" darin nicht die Welt gerettet hat. Hätten sie aus der Allianz USA gemacht und aus Gul'dan Kim Young Un oder wen anders, wäre er der Kassenschlager bei den Deppen geworden...
    Bück dich Fee; Wunsch ist Wunsch!

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.769
    Blog-Einträge
    3
    Fehler, die bei dem Film meines Erachtens gemacht wurden:

    a) Orcs und Menschen sind etwa gleich groß/stark, nicht die Orcs dreimal so groß und dreimal so muskelbepackt. Ein Verhältnis von Dwayne Johnson zu Bruce Willis wäre weitaus passender.

    b) nur die Orcs wurden durch CGI dargestellt - die Menschen durch reale Maske + Kostüme

    c) Die gewählte Geschichte war unpassend. Für nicht-Kenner fehlt zuviel Vorgeschichte.

    d) Das Warcraft Konzept "Orcs & Humans" schreit eigentlich danach, eine entsprechende Filmreihe mit zwei Filmen anzufangen: Einem, der die Horde Geschichte erzählt und einem, der die Menschengeschichte erzählt. Beide Filme könnten dann damit enden, daß das Dunkle Portal errichtet wird. Im Folgefilm fände dann erst der Einfall der Horde nach Azeroth statt.

    e) Im MAD Magazin gab's mal einen Comic von Don Martin über King Kong, bei der die "weiße Frau" ein eingebildeter untalentierter Hollywood Star war. Sie sollte dann verschiedene Emotionen zeigen. Dabei wurde immer die selbe Zeichnung verwendet. Genauso wie bei Travis Fimmel. Der scheint den ganzen Film über auch nur einen Ausdruck zu haben.

    f) Die CGI Effekte sind teilweise auf den ersten Blick zu erkennen - zB kann man sehr genau schätzen, was an dieser Szene real war:



    g) Das Setting des ersten Spiels (quasi die Filmhandlung) hat nichts mit der aktuellen WoW zu tun. Damals gab's in Stormwind keine Elfen, Gnome, Draenei, Worgen Pandas ... Aktuelle WoW Spieler haben es also schwerer, sich heimisch zu fühlen

    h) Für Neulinge hingegen stellen sich zu viele Fragen: Wer sind die Kirin Tor? Wieso sind die Orcs braun bzw grün (eine entsprechende Szene wurde aus dem Film geschnitten ...)?, Was ist so schlimm an Fel?

    g) WoW Veteranen fragen sich hingegen, wieso Karazhan ganz anders aussieht, Charaktere anders sterben als in der Lore und der Film nicht mit einer Variante des WoD Intro Cinematics anfängt, das wesentlich besser auf den Kampf "Orcs vs Humans" eingestimmt hätte als die Geburt eines Orc Babys, dessen Bedeutung (und Relevanz) im ganzen Film (noch) nicht aufgeklärt wird.

    h) Schauspiel- und Regiearbeit ist gerade mal mittelmäßig. Ich habe in keinem Moment gedacht: "Jup, der ist sympathisch, bin mal gespannt, was dem widerfährt" oder auch "Der ist ja mal ein fieser Kerl, Ich hoffe, die machen seine Pläne zunichte". Für mich waren das alles irgendwelche austauschbare Pappfiguren - einen relevanten bleibenden Eindruck hat keiner von denen hinterlassen.

    i) apropos Plan: Wurde der Plan des Antagonisten im Film eigentlich aufgedeckt?
    Shadow_Man und NOT-Meludan haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.09.2002
    Beiträge
    1.139
    Für die meisten Länder hat wohl einfach die Starpower gefehlt wie man es z.B. aus Herr der Ringe kannte. Vielleicht kaufe ich ihn mir aber trotzdem bald - bin auch zu sehr Warcraft-Fan um es nicht zu tun.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    2.969
    Zitat Zitat von OutsiderXE Beitrag anzeigen
    Für die meisten Länder hat wohl einfach die Starpower gefehlt wie man es z.B. aus Herr der Ringe kannte. Vielleicht kaufe ich ihn mir aber trotzdem bald - bin auch zu sehr Warcraft-Fan um es nicht zu tun.
    Welche Stars haben denn beim Herr der Ringe mitgespielt (also die damals schon Stars waren)? Christopher Lee fällt mir da ein. Aber nur in einer Nebenrolle. Sonst noch wer?

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.405
    Blog-Einträge
    10
    Warum nimmt man das nicht selbst in die Hand? Blizzard macht in seinen Spielen doch immer so überragende Zwischensequenzen usw..
    Warum nicht einen ganzen Film auf diese Art machen?
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.532
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Warum nimmt man das nicht selbst in die Hand? Blizzard macht in seinen Spielen doch immer so überragende Zwischensequenzen usw..
    Warum nicht einen ganzen Film auf diese Art machen?
    weil es dann doch ein Unterschied ist max 5min zu planen, erstellen und zu rendern oder 90min
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  17. #17
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.09.2002
    Beiträge
    1.139
    Zitat Zitat von Wut-Gamer Beitrag anzeigen
    Welche Stars haben denn beim Herr der Ringe mitgespielt (also die damals schon Stars waren)? Christopher Lee fällt mir da ein. Aber nur in einer Nebenrolle. Sonst noch wer?
    Hugo Weaving kannte man aus Matrix, Ian McKellen zumindest aus X-Men, der Frodo-Typ war mir von Sehen her auf jeden Fall bekannt, Cate Blanchett, Liv Tyler.

    Dann waren da auch viele die erst mit HdR richtig berühmt geworden sind (Orlando Bloom, Mortensen, Sean Bean usw.). Das hat hinterher den EIndruck hinterlassen als müssten in einem großen Fantasy-Epos auch bekannte Namen auftauchen. Dann fragt man wer denn alles im WC-Film mitspielt, und von den Leuten her kannte ich nur Paula Patton und diesen Vikings-Typen vom Sehen (Serie nie gesehen). ... Ach und den Typen der Blackhand gespielt hat; der alte Bösewicht von Highlander, der zufällig auch die Stimme von Thrall war im Spiel Lord of the Clans.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phone
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.586
    Es haben doch nen ganzer Haufen Berühmtheiten mitgespielt die quasi in jedem 2. Streifen aus HW zu sehen sind.
    Und ich persönlich fand den Film überhaupt nicht sooo schlecht.

    Man muss ja die Grätsche zwischen "Wo steigen wir ins Universum ein" und Wie tief gehen wir in die Materie das sowohl Normalos als auch WoW Suchtis den Film gut finden.

    Es gibt Blockbuster mit weit weniger Inhalt
    Ein Tag ohne Blut ist wie ein Tag ohne Sonne!

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.769
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    weil es dann doch ein Unterschied ist max 5min zu planen, erstellen und zu rendern oder 90min
    Also die Szenen zu Diablo 2 waren ein wenig mehr als nur 5 Minuten ... :
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  20. #20
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    2.969
    Zitat Zitat von OutsiderXE Beitrag anzeigen
    Hugo Weaving kannte man aus Matrix, Ian McKellen zumindest aus X-Men, der Frodo-Typ war mir von Sehen her auf jeden Fall bekannt, Cate Blanchett, Liv Tyler.
    Klar, man kannte schon den ein oder anderen. Aber Stars? Also jemand wegen dem die Leute in den Film gehen? Glaube nicht, dass die oben Genannten darunter fallen...

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •