Seite 2 von 2 12
7Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    295
    Zitat Zitat von Phone Beitrag anzeigen
    Es haben doch nen ganzer Haufen Berühmtheiten mitgespielt die quasi in jedem 2. Streifen aus HW zu sehen sind.
    Und ich persönlich fand den Film überhaupt nicht sooo schlecht.

    Man muss ja die Grätsche zwischen "Wo steigen wir ins Universum ein" und Wie tief gehen wir in die Materie das sowohl Normalos als auch WoW Suchtis den Film gut finden.

    Es gibt Blockbuster mit weit weniger Inhalt
    Ich habe mir heute mal wieder den Film auf BluRay angeschaut. Bild und Ton sind wirklich grandios. Der Cast sowie die Story grundsätzlich gelungen. Einzig der Einstieg war damals für meinen Kumpel (der nie WoW gespielt hat) kaum zu verstehen.

    Jeweils 10 Minuten Intro Draenor und Azeroth hätten den Film wohlmöglich vor dem finanziellen Flop bewahren können.
    Trotzdem finde ich den Film sehr gut und hoffe weiterhin auf eine Fortsetzung.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.037
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    [...]
    Bis auf Travis Fimmel, den ich als Schauspieler gern sehe, stimme ich dir fast allen Punkten zu. Der Film wirkt optisch nicht rund, da die Menschen eben nicht via CGI dargestellt wurden. Dabei sieht der Film ansonsten hervorragend aus. Außerdem nimmt sich der Film kaum bis keine Zeit, die Charaktere und das ganze drum herum zu erklären. Man wird quasi einfach rein geworfen.

    Meiner Meinung nach hätte man den Krieg der Ahnen verfilmen sollen. Quasi die Verfilmung der Buchtrilogie von Richard A. Knaak (anspruchsloser, aber sehr unterhaltsamer Schinken). Kann mir gut vorstellen, dass die Reihe auch als Filmtrilogie funktioniert hätte, ähnlich wie Herr der Ringe.

    Nichtsdestotrotz finde ich Warcraft als Kenner der Spiele durchaus unterhaltsam, trotz storytechnischer Mängel und Änderungen.
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Celerex
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.234
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Also die Szenen zu Diablo 2 waren ein wenig mehr als nur 5 Minuten ... :
    Ich weiß ja nicht, wie hoch der Aufwand zu Diablo II Zeiten war, aber heutzutage ist das kaum realisierbar. Blizzard ließ mal vor einigen Jahren (ich meine es war zum Wotlk Release) verlauten, dass sie an den Cinematics, welche Pro Addon entwickelt werden, mehrere Monate arbeiten. Darum dauern auch die nächsten Avatare so lange bis zum Release, obwohl die nicht ausschließlich aus CGI bestehen.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.037
    Zitat Zitat von Celerex Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht, wie hoch der Aufwand zu Diablo II Zeiten war, aber heutzutage ist das kaum realisierbar. Blizzard ließ mal vor einigen Jahren (ich meine es war zum Wotlk Release) verlauten, dass sie an den Cinematics, welche Pro Addon entwickelt werden, mehrere Monate arbeiten. Darum dauern auch die nächsten Avatare so lange bis zum Release, obwohl die nicht ausschließlich aus CGI bestehen.
    Allerdings hat die Fertigstellung des Warcraft-Films sicher nicht so dermaßen lange gedauert, weil die CGI-Effekte so krass waren. Sondern weil es Probleme schon während der Planungsphase gab. Pläne für einen WarCraft-Film wurden immerhin schon 10 Jahre vor Release des Films angekündigt. Drehbücher und Regisseure wechselten usw. Laut Wikipedia war das finale Drehbuch kaum 3 Jahre vor Release nicht mal fertig gestellt. An den Effekten allein lag es also nie.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Celerex
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.234
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Allerdings hat die Fertigstellung des Warcraft-Films sicher nicht so dermaßen lange gedauert, weil die CGI-Effekte so krass waren. Sondern weil es Probleme schon während der Planungsphase gab. Pläne für einen WarCraft-Film wurden immerhin schon 10 Jahre vor Release des Films angekündigt. Drehbücher und Regisseure wechselten usw. Laut Wikipedia war das finale Drehbuch kaum 3 Jahre vor Release nicht mal fertig gestellt. An den Effekten allein lag es also nie.
    Das ist eben der Unterschied. Der Warcraft Film bestand eben nicht ausschließlich aus CGI. Die Rede war jedoch davon, dass man den zweiten Teil komplett in der CGI-Qualität der Blizzard Cinematics machen könnte und das würde - wenn man der Aussage von Blizzard Glauben schenken möchte - Jahre dauern. Das wäre für einen Nachfolger eines geflopten Films ein mutiges und kostenspieliges Unterfangen.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.037
    Zitat Zitat von Celerex Beitrag anzeigen
    Das ist eben der Unterschied. Der Warcraft Film bestand eben nicht ausschließlich aus CGI. Die Rede war jedoch davon, dass man den zweiten Teil komplett in der CGI-Qualität der Blizzard Cinematics machen könnte und das würde - wenn man der Aussage von Blizzard Glauben schenken möchte - Jahre dauern. Das wäre für einen Nachfolger eines geflopten Films ein mutiges und kostenspieliges Unterfangen.
    Ich weiß ja nicht, wie groß das Team ist, dass an CGI-Szenen in WoW arbeitet. Aber die CGI-Qualität aus Warcraft - The Beginning ist über jeden Zweifel erhaben. Einen solchen Detailreichtum sieht man in solchen Filmen doch eher selten. Unabhängig davon, was der Film inhaltlich bietet. Ich bin relativ sicher, dass an dem Film ein paar mehr Leute gearbeitet haben und dass CGI-Menschen den Braten auch nicht fett gemacht hätten.

    Das einzige, was sich in all die CGI-Szenen nicht gut eingefügt hatte, waren die Menschen. Der Rest (Umgebung, Orks, Draenei, der Zwerg am Anfang, alles andere) hatte ein gutes, rundes Bild ergeben.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Celerex
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.234
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht, wie groß das Team ist, dass an CGI-Szenen in WoW arbeitet. Aber die CGI-Qualität aus Warcraft - The Beginning ist über jeden Zweifel erhaben. Einen solchen Detailreichtum sieht man in solchen Filmen doch eher selten. Unabhängig davon, was der Film inhaltlich bietet. Ich bin relativ sicher, dass an dem Film ein paar mehr Leute gearbeitet haben und dass CGI-Menschen den Braten auch nicht fett gemacht hätten.

    Das einzige, was sich in all die CGI-Szenen nicht gut eingefügt hatte, waren die Menschen. Der Rest (Umgebung, Orks, Draenei, der Zwerg am Anfang, alles andere) hatte ein gutes, rundes Bild ergeben.
    Ich finde auch, dass die CGI Effekte im Film ziemlich gut sind und streckenweise auch mit den Trailern mithalten können. Solche Effekte kosten aber extrem viel Geld und da geht es es nicht nur darum, auch noch die Menschen zu rendern, sondern auch das gesamte Szenenbild. Im Warcraftfilm waren beinahe alle Lokationen real oder mit Greenscreen eingearbeitet und der Film hat so schon über 150 Millionen verschluckt. Selbst wenn das komplette rendern aller Scenen auch „nur“ ein paar Millionen mehr kosten würde, wäre es das Risiko für einen Nachfolger einfach nicht Wert.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •