Seite 2 von 3 123
23Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.855
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Ich sehe es dabei genauso wie mit gleichgeschlechtlichen Beziehungen in Filmen, es nimmt massiv Überhand weil es künstlich konstruiert ist.

    Kein Problem egal ob Mann oder Frau als Darsteller egal mit wem in einer Beziehung.
    Nur die Darstellung als Umkehrschluss zu dem Pro Männerbild in ein Pro Frauenbild geht ebenso in die falsche Richtung, wie Darstellung von gleichgeschlechtlichen Beiziehungen als wäre das die häufigere Standardform.

    Ebenso die extreme Rollenzwangsverteilung in US Filmen bezüglich der Etnie, die klingt wie alte schlechte Witze anfangen:
    "Kommt ein Schwarzer, ein Asiate und ein Rabbiner ..."


    Einfach idiotisch, es soll um die Story gehen mit glaubwürdigen nicht flachen Characteren und nicht aussehen wie ein 1Bit-Schwarzweiss Bild wo es nur das Eine oder das Andere in unterschiedlichen Verteilungen gibt.
    Dazwischen gibt es viele Graustufen !
    Hatte gerade die Diskussion hier: Polycast #81: Stranger – Bimilui Soop | Polygamia
    Da wird eine TV Serie kritisiert, weil keine queeren Charaktere vorkommen und sowas heute ja wohl "Standard" zu sein hat. Völlig lächerlich in meinen Augen.
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  2. #22
    Gesperrt

    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.687
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    Ja, der Chefarzt heiratet die Krankenschwester, aber die Grundschullehrerin niemals den Busfahrer. Traurig.
    Das liegt dann aber auch zu einem großen Stück an den Frauen und was für Ansprüche sie dann an einen Partner haben. Wobei ich persönlich glaube, je krasser die Ansprüche, desto unglücklicher wird man.
    Geändert von Orzhov (25.11.2017 um 20:29 Uhr)
    Honigpumpe hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.376
    "6 Guns" gehört auch auf die Liste.

    Zwar ein B-Movie, aber ziemlich gut.

  4. #24
    Cyberthom
    Gast
    Schon Komisch das die Frauen heute gerade zu Besessen, die Fehler der Männer nachzuahmen..
    und das auch noch Toll finden und als vermeintlichen Erfolg feiern.. Gestern hatte ich eine Urkomische Szene gesehen da hatte ein Mann seine Kinder mit dem Kinderwagen herumgefahren (was natürlich nicht Urkomisch ist) Aber daneben hat der Paketservierdienst ( Name vergessen gehalten eine Frau ist ausgestiegen und hatte ein packet in der Hand: Naja egal Bald ist auch die Frau als Gebärende Überflüssig wenn es die Künstliche Gebärmutter gibt da hat das Böse nur noch seine Sklaven und das ist Urkomisch

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.828
    Zitat Zitat von Cyberthom Beitrag anzeigen
    Schon Komisch das die Frauen heute gerade zu Besessen, die Fehler der Männer nachzuahmen..
    und das auch noch Toll finden und als vermeintlichen Erfolg feiern.. Gestern hatte ich eine Urkomische Szene gesehen da hatte ein Mann seine Kinder mit dem Kinderwagen herumgefahren (was natürlich nicht Urkomisch ist) Aber daneben hat der Paketservierdienst ( Name vergessen gehalten eine Frau ist ausgestiegen und hatte ein packet in der Hand: Naja egal Bald ist auch die Frau als Gebärende Überflüssig wenn es die Künstliche Gebärmutter gibt da hat das Böse nur noch seine Sklaven und das ist Urkomisch
    Du solltest mal deine Groß- und Kleinschreibung überprüfen. Da stimmt was nicht. "Urkomisch" ist sicher ein Adjektiv und sollte daher klein geschrieben werden.

  6. #26
    Cyberthom
    Gast
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    Du solltest mal deine Groß- und Kleinschreibung überprüfen. Da stimmt was nicht. "Urkomisch" ist sicher ein Adjektiv und sollte daher klein geschrieben werden.
    Hi, danke für den Tipp, wollte das Ironische "Ur" betonen Aber ansonsten ist meine Rechtschreibung leider nicht die beste..Gruß

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.828
    Zitat Zitat von Cyberthom Beitrag anzeigen
    Hi, danke für den Tipp, wollte das Ironische "Ur" betonen Aber ansonsten ist meine Rechtschreibung leider nicht die beste..Gruß
    Ich danke Dir für Deine Antwort, aber die Begründung lasse ich nicht gelten. Adjektive werden klein geschrieben, da kann es keine Diskussion geben. Ich schreibe ja auch nicht "Wasserfest". Ein Fest für Wasser?
    Geändert von Honigpumpe (26.11.2017 um 21:28 Uhr)

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.586
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    Adjekte
    Herr Oberlehrer, was sind bitte Adjekte ?
    Zitat Zitat von Honigpumpe
    Fast toll. Fast.
    Komischer Satzbau !

    Soviel zu Steinwürfe im Gewächshaus !

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.828
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Herr Oberlehrer, was sind bitte Adjekte ?
    Komischer Satzbau !

    Soviel zu Steinwürfe im Gewächshaus !
    Is korragiert. Danke für den Hinweis.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.828
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Soviel zu Steinwürfe im Gewächshaus !
    Noch was dazu. "Adjekte" war ein offensichtlicher Flüchtigkeitsfehler. Aber "Krankenkassen Patient" oder "60 Zoll Monitor" sind keine Flüchtigkeitsfehler, sondern methodische Fehler. Ich schlage Dir auch nicht Deine Fipptehler um die Ohren, und meine Wette bleibt bestehen: Wenn Du einen methodischen Fehler bei mir findest, dann habe ich ein offenes Ohr für eine Korrektur.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von linktheminstrel
    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Termina
    Beiträge
    2.765
    "schneller als der tod" ist nicht dabei? ja, ein eher durchschnittlicher film, aber mit ner fantastischen sharon stone mit einer der stärksten frauenrollen, die mir bekannt sind.
    Geändert von linktheminstrel (27.11.2017 um 11:26 Uhr)
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.
    the black knight always triumphs!!!

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von linktheminstrel
    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Termina
    Beiträge
    2.765
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Ähm ja? Warum sonst werden seit dem Kauf von SW durch Disney die weiblichen Hauptrollen forciert?
    wäre die neue trilogie denn besser, wenn es wieder einen männlichen helden geben würde? mich stört hier doch eher der sturmtruppler, der seine gefühle entdeckt, aber nicht, da dieser laut dieser logik schwarz ist, sondern weil es einfach so deplaziert ist, wie darth vaders helm und voldem..., äh snoke.
    der charakter rey war in der tat für mich einer der wenigen lichtblicke in episode 7, obwohl der größte unterschied zu luke wohl wirklich daraus besteht, weiblich zu sein. derselbe charakter in männlich wäre wohl zu offensichtlich ein abklatsch gewesen, wie es der plot eh schon ist.
    the black knight always triumphs!!!

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.092
    Ihr habt "The Missing" vergessen.

    Man kann vom Film halten was man will, Cate Blanchett aber hat darin überzeugt.

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    24.835
    Zitat Zitat von linktheminstrel Beitrag anzeigen
    wäre die neue trilogie denn besser, wenn es wieder einen männlichen helden geben würde? mich stört hier doch eher der sturmtruppler, der seine gefühle entdeckt, aber nicht, da dieser laut dieser logik schwarz ist, sondern weil es einfach so deplaziert ist, wie darth vaders helm und voldem..., äh snoke.
    der charakter rey war in der tat für mich einer der wenigen lichtblicke in episode 7, obwohl der größte unterschied zu luke wohl wirklich daraus besteht, weiblich zu sein. derselbe charakter in männlich wäre wohl zu offensichtlich ein abklatsch gewesen, wie es der plot eh schon ist.
    Naja es ist halt nur auffällig. Auch Rogue One als Beispiel....

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.387
    Aber ergeben sich diese Auffälligkeiten nicht auch daraus, dass man über Jahrzehnte einen anderen Status gewohnt war und dieser sich nun ändert, so dass sich die Präsenz von u.a. Frauen in früher ungewohnten Rollen mehrt?
    Also dass es jetzt gar nicht so ist, dass es heute ein „Zuviel“ ist, sondern früher einfach ein „Zuwenig“?
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von linktheminstrel
    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Termina
    Beiträge
    2.765
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Naja es ist halt nur auffällig. Auch Rogue One als Beispiel....
    ja, der fokus liegt momentan auf den weiblichen charakteren, obwohl man sagen muss, dass die restlichen tragenden rollen in rougue one allesamt von männern gespielt werden. mir ist es aber ganz ehrlich gesagt auch relativ egal, ob es nun einen helden oder eine heldin gibt, wenn die geschichte originell genug ist, was bei ep. 7 für mich zumindest wirklich nicht der fall war.
    han solo geht mir persölich am arsch vorbei, da ich einen anderen han als harrisson ford nicht sehen will und hier eher eine krampfhafte haltung seitens von disney vernehme, einen beliebten charakter zu reanimieren, nachdem man ihn im alter beseitigt hatte (wobei die gage nicht ganz unschuldig gewesen sein durfte).

    @lester
    im übrigen habe ich hier von same-sex-wahn gelesen... der einzige film abseits von kleinen indie-produktionen, der das letzte jahrzehnt dieses thema behandelt hat, ist freeheld. brokeback mountain ist der andere film, der mir diesbezüglich einfällt, der ist aber schon 12 jahre alt. aber vielleicht kennst du ja mehr große filmproduktionen, wo same-sex ne tragende rolle spielt, ich lerne gerne dazu.

    ich gebe dir recht, dass das medium fernsehen seit jahren einem same-sex-wahn, der dazu noch extrem überdreht, schon fast als freakshow, dargestellt wird. das ist aber ein komplett anderes thema...
    the black knight always triumphs!!!

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.855
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Aber ergeben sich diese Auffälligkeiten nicht auch daraus, dass man über Jahrzehnte einen anderen Status gewohnt war und dieser sich nun ändert, so dass sich die Präsenz von u.a. Frauen in früher ungewohnten Rollen mehrt?
    Also dass es jetzt gar nicht so ist, dass es heute ein „Zuviel“ ist, sondern früher einfach ein „Zuwenig“?
    Sehe ich nicht so, Frauen hatten in Hollywood-Filmen immer schon Hauptrollen. Auch völlig unabhängig vom Genre. Es wird nur heute da ein großes Brimborium drum gemacht und das als "neue korrekte, gleichberechtigte Zeit" verkauft.

    Was eher auffällt ist, dass in Hollywood auch immer mehr Asiaten in Serien und Filmen mitspielen, das war früher eher eine Ausnahme.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.586
    Zitat Zitat von linktheminstrel Beitrag anzeigen
    im übrigen habe ich hier von same-sex-wahn gelesen... der einzige film abseits von kleinen indie-produktionen, der das letzte jahrzehnt dieses thema behandelt hat, ist freeheld. brokeback mountain ist der andere film, der mir diesbezüglich einfällt, der ist aber schon 12 jahre alt. aber vielleicht kennst du ja mehr große filmproduktionen, wo same-sex ne tragende rolle spielt, ich lerne gerne dazu.

    ich gebe dir recht, dass das medium fernsehen seit jahren einem same-sex-wahn, der dazu noch extrem überdreht, schon fast als freakshow, dargestellt wird. das ist aber ein komplett anderes thema...
    Ich hatte das mehr so pauschalisiert auf die "find ich unangenehm überzogen" Anklagebank geschoben.
    Tatsächlich sind es fast ausschließlich Serien, aber ich denke es ist nur eine Frage der Zeit bis es auch bei Filmen zum "guten" Ton gehört.
    Der Begriff "Fernsehen" passt ja auch nicht mehr so ganz wenn man die eigens gedrehten Produktionen bei Prime, AMC, Netflix, SciFi ... etc. betrachtet, ist es eher eine ganz andere Schiene vonSerien vermischt mit Filmen.
    Das alte Fernsehen war dagegen ein Film/Serien/Unterhaltungs/Doku/Sport/sonstwas Mischmasch.

    So oder so, das andeuten ist ja vollkommen ok, aber die möglichst detailierte Präsentation die sonst im Kämmerlein stattfindet können sie sich schenken.
    Wenn man den Akt zwischen 2 Menschen detailliert sehen will, gibt es für jede Kombination davon andere Quellen.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.586
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    Noch was dazu. "Adjekte" war ein offensichtlicher Flüchtigkeitsfehler. Aber "Krankenkassen Patient" oder "60 Zoll Monitor" sind keine Flüchtigkeitsfehler, sondern methodische Fehler. Ich schlage Dir auch nicht Deine Fipptehler um die Ohren, und meine Wette bleibt bestehen: Wenn Du einen methodischen Fehler bei mir findest, dann habe ich ein offenes Ohr für eine Korrektur.
    Darum ging es mir nicht.
    So schlimm sind sind diese Fehler nun auch nicht (z.B. beliebiges h einfügen persöhnlich führ usw. finde ich vielfach schlimmer)

    Wenn man meint andere massiv zu korrigieren darf man sich mMn selber nichts leisten !
    Jeder macht mal Fehler, ich erwische mich z.B. selber dabei wie ich regelmäßig wie ich nicht mit verdrehten ic schreibe oder in letzter Zeit "werden" mit a statt e, warum auch immer.

    Meine Posts hier "tippe" ich im übrigen relaxt mit der Maus auf der Bildschirmtastatur !

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.387
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Sehe ich nicht so, Frauen hatten in Hollywood-Filmen immer schon Hauptrollen. Auch völlig unabhängig vom Genre. Es wird nur heute da ein großes Brimborium drum gemacht und das als "neue korrekte, gleichberechtigte Zeit" verkauft.
    Mag sein, aber schaut man sich die Kommentarspalten zu entsprechenden Artikeln (z.B. auf den Online-Seiten der großen Magazine und Zeitungen) an, dann kommt viel Brimborium auch von der Seite der Gegner.
    Da wird mittlerweile selbst harmlosen und neutralen Artikeln SJW-Attitüden vorgeworfen.

    Das Thema ist zumindest immer einen Berg an Reaktionen wert.
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •