Seite 3 von 6 12345 ...
70Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    967
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    ich kann mir vorstellen, dass epic nichts lieber wäre, als wenn tencent seine anteile abstoßen würde. mögliche investoren scheinen ja schlange zu stehen. nicht umsonst steigt epics unternehmenswert bei jeder weiteren finanzierungsrunde in die höhe. der deal kam bekanntlich zu einer zeit zustande, als epic noch nicht im geld schwamm. die brauchen tencent nicht (mehr).
    Ja und deswegen sind sie immer noch nicht an der Börse gehandelt, obwohl sie schon das fantastrilliardfache Wert sein könnten.
    Dir ist aber schon bewußt, daß auch außerbörslich ein gezielter Selloff eines Investors (und einer mit 40+ Prozent, au backe, das wird aber ein richtiges Feuerwerk) den Marktwert eines Unternehmens regelrecht vernichten kann?
    Aber was soll es, ich bin hier im PC Games Forum und nicht in einem Aktienforum, also sei es drum.

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    967
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Oh hui...selbst die alte Tante tagesschau.de hat das Thema mal aufgegriffen!
    https://www.tagesschau.de/wirtschaft...oogle-101.html

  3. #43
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    947
    Epic will über die Plattform iOS oder Andriod Geld an den Betreibern/Entwicklern vorbei verdienen. Die finden das doof und machen von ihrem "Hausrecht" gebrauch. Keine Ahnung was die Aufregung soll. Die werden sich schon einigen.

  4. #44
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    Ja, das stimmt natürlich. Allerdings ist es dasselbe wie bei Sony und Nintendo. Es ist eben ein Anbieter, der Hard- und Software aus einer Hand anbietet.

    Mal abwarten, was bei Epics Klage herauskommt.
    Stimmt, das ist bei Konsolen ja nicht anders.

    Egal, wie man zu Epic steht, ich finde die Aktion nicht übel (und bis in's kleinste Detail durchgeplant). Natürlich handeln sie als Firma auch aus Eigeninteresse. Aber welcher andere Entwickler kann es sich erlauben mal eben Google und Apple an's Bein zu pinkeln? Alle anderen, insbesondere die Kleinen, können die Konditionen nur runterschlucken und akzeptieren.

    Laut SPON blieb es nicht nur bei der Umstellung des Bezahlsystems und dem Big Brother Video. Dass dazu ne Twitter-Aktion anlief ist klar. Aber es wurden auch 60 Seiten Klageschriften gegen Goopple vorbereitet. Wo ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass es nicht um Schadenersatz geht sondern um fairen Wettbewerb. Im Sinne von Verbrauchern und abertausenden App-Entwicklern.

    Die Beschuldigten hoffen übrigens auf eine außergerichtliche Einigung und sind gesprächsbereit. Ich würde jetzt nicht so weit gehen, dass ihnen die Knie schlottern. Aber dass Apple überhaupt ein Statement rauslässt zeigt, wie ernst sie diese Aktion nehmen. Mal gucken wie weit Epic das ausfechten will.
    ZockerCompanion hat "Gefällt mir" geklickt.
    In the name of Hades! Olympus, I'll accept this message.

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.835
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    [strike] Ein anderer ist, dass die drei genannten Unternehmen ihre Angestellten ordentlich entlohnen und nicht ausbeuten wie Epic das tut. .
    Oh, also das ist ja mal ein ganz neues Argument das du hier in die Runde mit rein bringst.
    Beweise, Fakten, Links usw. hast du bestimmt auch dazu. Oder?

    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    [strike]
    Ich als Kunde bekomme von Epic einen Shop ohne Tools, der für jede Kleinigkeit auf externe Services angewiesen ist. Anstatt einer einheitlichen Oberfläche hat man ein Wirrwarr von uneinheitlichen Diensten und trotzdem nur ein Bruchteil der Möglichkeiten von Steam.
    Ist immer Ansichtssache. Man kann auf das Überladene Steam stehen oder es etwas spartanischer mögen. Jedem das seine. Nur weil du den vollkommen unübersichtlichen und voll von Schrott Game Software ala Aldi Markt von Steam toll findest muss nicht jeder deiner Meinung sein. Vielen reicht einfach ein einfacher Shop.

    Von Google, Apple und Valve bekomme ich für mein Geld wenigstens ein ordentliches Produkt. Von Epic am Ende des Tages einen Tritt. Ich gebe diesem Shop keine 5 Jahre. Das verschwindet mit Fortnite.
    Das haben andere schon vor 2 Jahren gesagt, auch du wenn ich mich erinnere. Der Shop ist immer noch da und wächst. Und Fortnite verschwindet nicht so schnell, die Community ist jetzt schon zu Groß. Hat man damals vor vielen Jahren auch über den Dota Hype gesagt. Und Epic ist nicht nur Fortnite. Ohne die Unreal Engine, ja wo wären dann viele Spiele?
    Tim Sweeney muss man nicht mögen, aber der Typ ist kein Dummer, oder kennst du außer ihn und einen John Carmack der noch fast allein solch eine Top Engine Entwickelt haben? Also komm mal bitte runter.

    Du selbst bist doch nur sauer weil der Epic Store im Moment nichts für Linux anbietet. Du würdest solche aussagen gar nicht machen wenn der Epic Store auch 100% Linux anbieten würde. Aber Hey, das hat nichts mit dem Store zu tun sondern mit den Entwicklern. Die sehen in Linux eben kein Geld.
    Würde Steam Morgen den Linux Support canceln, weil eben vollkommen unrentabel, die sind ja nun mal böse auf die Schnauze mit gefallen mit ihren sogenannten eigenem LinuxOS, würdest du eben auch Steam verteufeln.
    Das ist das was dich stört, sonst würdest du doch ganz anders reden.
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  6. #46
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.480
    Hmm, ein komischer Zufall, wie das Fortnite-Fass zeitgleich mit der Troy Geschenkaktion aufgemacht wurde...
    In the name of Hades! Olympus, I'll accept this message.

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Theojin
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    1.119
    Man bezahlt halt die Reichweite. Mit einer Abgabe von 30% hat man einen Multimillionenmarkt von potentiellen Kunden erschlossen. Sehe da kein Problem. Wem das nicht paßt, der kann es ja auf anderem Wege probieren.

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    1.175
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Oh, also das ist ja mal ein ganz neues Argument das du hier in die Runde mit rein bringst.
    Beweise, Fakten, Links usw. hast du bestimmt auch dazu. Oder?
    Zum Beispiel: https://winfuture.de/news,108566.html

    Auch ganz interessant:

    https://www.glassdoor.de/Gehalt/Epic...138945_IP2.htm
    https://www.glassdoor.de/Gehalt/Valv..._IC1150442.htm

    Bei Steam wird anscheinden auch im Support und Helpdesk noch ordentlich bezahlt. Na ja, ich will mich nicht daran hochziehen, aber von Valve hört man keine solchen katastrophalen Berichte. Und statt Crunch-Time gibt es bei Valve Valve-Time.
    Im Grunde ist Valve ein Familienunternehmen. Mir ist das wesentlich sympathischer. Bleibt abzuwarten wie lange das so bleibt. GabeN wird auch nicht jünger. Irgendwann kommt es an die Börse und dann wird alles gut.

    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Ist immer Ansichtssache. Man kann auf das Überladene Steam stehen oder es etwas spartanischer mögen. Jedem das seine.
    Klar Du kannst auch MS DOS nutzen, das ist extrem übersichtlich. Viele Features auf Steam sieht man erstmal gar nicht. Steam Audio, diverse Tools über Steamworks, Matchmaking-Server, hochperformante Netzwerke für Online-Spiele, Unterstützung für Mikrotransaktionen, Steam Workshop und Modding-Bibliotheken, Steam Input für Controller Support, Shader-Cache und vieles mehr,. Darum musst Du Dich als Entwickler ohne Steam selber kümmern. Die Spiele laufen unter Steam nicht zuletzt einfach auch reibungsloser.

    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Du selbst bist doch nur sauer weil der Epic Store im Moment nichts für Linux anbietet.
    Nein, ich bin sauer, weil Epic Dinge, die seit Jahren sehr gut funktionieren, wieder kaputt macht und das im Akkord. Nimm nur Rocket League. Erst canceln sie die Linux und Mac-Version und jetzt nehmen sie es ganz von Steam. Die Linux-Version ist im übrigen mit tatkräftiger Unterstützung von Valve entstanden. Es ist einfach frech, was Epic treibt. Als Kunde habe ich die schon lange satt. Da können die so viele Spiele verschenken wie sie wollen.

  9. #49
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Theojin Beitrag anzeigen
    Man bezahlt halt die Reichweite. Mit einer Abgabe von 30% hat man einen Multimillionenmarkt von potentiellen Kunden erschlossen. Sehe da kein Problem. Wem das nicht paßt, der kann es ja auf anderem Wege probieren.
    Jupp. Zum Beispiel vor Gericht ziehen um zu prüfen, ob bei einem gemeinsamen Marktanteil von 99,42% nicht vielleicht ein Preiskartell herrscht. Oder doch nur Monopole.
    ZockerCompanion hat "Gefällt mir" geklickt.
    In the name of Hades! Olympus, I'll accept this message.

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    1.175
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Jupp. Zum Beispiel vor Gericht ziehen um zu prüfen, ob bei einem gemeinsamen Marktanteil von 99,42% nicht vielleicht ein Preiskartell herrscht. Oder doch nur Monopole.
    Bestenfalls bei Apple dürfte da etwas herauskommen. Bei Google können sie ja welchen Store auch immer nutzen. Allerdings ist der Gaming-Markt extrem klein, wenn man ihn z.B. mit dem Markt für Sportschuhe vergleicht. Ob das ein Gericht so dramatisch wie wir findet? Allenfalls kann man Google und Apple vorwerfen, dass sie sich als Dickschiffe da reindrängen. Bisher allerdings mit überschaubarem Erfolg, würde ich sagen.

  11. #51
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    Bestenfalls bei Apple dürfte da etwas herauskommen. Bei Google können sie ja welchen Store auch immer nutzen. Allerdings ist der Gaming-Markt extrem klein, wenn man ihn z.B. mit dem Markt für Sportschuhe vergleicht. Ob das ein Gericht so dramatisch wie wir findet? Allenfalls kann man Google und Apple vorwerfen, dass sie sich als Dickschiffe da reindrängen. Bisher allerdings mit überschaubarem Erfolg, würde ich sagen.
    Die Klageschriften (bzw. einstweiligen Verfügungen) sind für beide sehr ähnlich (A / G). Bei Apple ist die Sache erstmal klarer. Die erlauben ja überhaupt keine alternativen Installationen.

    Aber auch bei Google argumentiert Epic sehr deutlich. Immerhin ist der Play Store für über 90% der Downloads verantwortlich.
    Die erste Reihe an Punkten geht erstmal nur um Nachteile für die Konsumenten. Etwa, dass man mit seinen gekauften Apps nicht einfach das System wechseln kann. Dann führen sie weiter auf, wie Google die alternative Verbreitung von Fortnite aktiv verhinderte. OnePlus durfte Vorinstallationen nur in Indien anbieten, nicht weltweit. LG hatte sich vertraglich gebunden Sideloading komplett zu blockieren, ... und Epic beschreibt die Beschränkungen danach noch aus Entwicklersicht.

    Keine Ahnung ob das erfolgversprechend ist, bin kein Jurist. An sich gelten bei Konsolen schon ewig solche Einschränkungen, aber da ist die Konkurrenz auch größer.
    Je mehr ich darüber lese, umso deutlicher ist der Rauswurf aus den Stores reine PR und Schauspiel für die Massen. Der Knackpunkt steckt in den Klageschriften. Falls Epic sich damit durchsetzt, könnte das den Markt gehörig aufwirbeln.


    Andererseits bin ich persönlich durchaus zufrieden über das geschlossene System von Apple. Zum Beispiel in Bezug auf Performance und Sicherheit.
    Batze und ZockerCompanion haben "Gefällt mir" geklickt.
    In the name of Hades! Olympus, I'll accept this message.

  12. #52
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.835
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen


    Nein, ich bin sauer, weil Epic Dinge, die seit Jahren sehr gut funktionieren, wieder kaputt macht und das im Akkord. Nimm nur Rocket League. Erst canceln sie die Linux und Mac-Version und jetzt nehmen sie es ganz von Steam. Die Linux-Version ist im übrigen mit tatkräftiger Unterstützung von Valve entstanden. Es ist einfach frech, was Epic treibt. .
    Was funktionierte denn so gut? Das man einem Monopolisten all sein Geld in den Rachen schiebt? Vor Epic war doch bei Steam 10 Jahre stillstand. Da hat vieles nicht funktioniert. Es war ein Sauladen der nur Geld in die eigene Tasche gewirtschaftet hat und niemand traute sich dagegen etwas zu unternehmen.

    Wegen der Deals,
    Daran ist doch nicht Epic allein Schuld, sondern vor allem erstmal das jeweilige Studio. Aber das scheinst du nicht begriffen zu haben. Denn auch den Studios geht es ums Geld, und wenn da jemand ist der mehr Bezahlt, dann gehen sie eben da hin. Epic macht nur ein Angebot, annehmen muss es NIEMAND.
    Das Studio hat bestimmt/eventuell auch bei Gabe N. angefragt ob es andere Konditionen bekommen könnte, er sagte wohl ne, also waren sie weg. So funktioniert eben Marktwirtschaft. So langsam sollte man das mal kapieren. Game Produktion/Verkauf ist kein Garagen Ding mehr, das ist Knallharte Wirtschaft wo es ums nackte Überleben und ums Geld geht.
    Deine Friede Freude Eierkuchen Linux Gedanken zählen hier nicht. Zumal auch da sich Valve einen Riesen Bock geschossen hat. Wie kann man ein vollkommen freies System so Extrem an eine Plattform binden (SteamOS)? Erklär mir das mal bitte. Da kommst du ganz ganz schnell in Erklärungs Not.
    Lass also bitte mal deinen Samariter Steam ganz weit weg. Das ist der Größte Heuchler der Gaming Industrie Überhaupt.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  13. #53
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    1.175
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Die erste Reihe an Punkten geht erstmal nur um Nachteile für die Konsumenten. Etwa, dass man mit seinen gekauften Apps nicht einfach das System wechseln kann.
    Inwieweit unterstütz das denn Epic? Technisch können sie wenig dagegen tun, dass die Leute ihre bei Epic gekauften Games über Steam launchen, aber nach Steam übertragen kann ich sie auch nicht.

    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung ob das erfolgversprechend ist, bin kein Jurist. An sich gelten bei Konsolen schon ewig solche Einschränkungen, aber da ist die Konkurrenz auch größer.
    Je mehr ich darüber lese, umso deutlicher ist der Rauswurf aus den Stores reine PR und Schauspiel für die Massen.
    Ja, aber PR von Seiten Epics. Das Video wurde bereits vorproduziert. Ich frage mich enrsthaft, was die geritten hat. Wer will denn jetzt noch mit denen zusammen arbeiten? In dieser wie in jeder anderen Szene gilt: eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Valve hat noch kein schlechtes Wort über Epic verloren. Epic macht sich unmöglich. Die einfachen Leute mögen ihnen zujubeln, aber die großen Publisher werden in Zukunft einen großen Bogen um sie machen. So etwas nennt man wohl einen Pyrrhussieg. Falls es überhaupt dazu reicht. Muss das Gericht entscheiden.

    Und ihren eigentlichen Todfeind Valve verklagen sie nicht, weil es total lächerlich wäre. Sie selbst gehen ja mit den Methoden eines Monopolisten gegen Valve vor. Sie können sich freuen, dass Valve ihnen nicht ihre eigene Medizin zu schmecken gibt, indem sie z.B. Unitiy kaufen und dann frei verteilen oder TF3 als Battle Royal entwickeln. Würden die nie machen, weil sie genau wissen, dass es enormen Argwohn bei den anderen Publishern auslösen würde und einfach schlechter Stil wäre.

    Epic und Tencent sind selbst Monopolisten oder wären es gerne. Was ist eigentlich mit Microsoft und Sony? Wann verklagen sie die?
    Geändert von 1xok (15.08.2020 um 14:56 Uhr) Grund: Typo

  14. #54
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.835
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    Inwieweit unterstütz das denn Epic? Technisch können sie wenig dagegen tun, dass die Leute ihre bei Epic gekauften Games über Steam launchen, aber nach Steam übertragen kann ich sie auch nicht.



    Ja, aber PR von Seiten Epics. Das Video wurde bereits vorproduziert. Ich frage mich enrsthaft, was die geritten hat. Wer will denn jetzt noch mit denen zusammen arbeiten? In dieser wie in jeder anderen Szene gilt: eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Valve hat noch kein schlechtes Wort über Epic verloren. Epic macht sich unmöglich. Die einfachen Leute mögen ihnen zujubeln, aber die großen Publisher werden in Zukunft einen großen Bogen um sie machen. So etwas nennt man wohl einen Pyrrhussieg. Falls es überhaupt dazu reicht. Muss das Gericht entscheiden.

    Und ihren eigentlichen Todfeind Valve verklagen sie nicht, weil es total lächerlich wäre. Sie selbst gehen ja mit den Methoden eines Monopulisten gegen Valve vor. Sie können sich freuen, dass Valve ihnen nicht ihre eigene Medizin zu schmecken gibt, indem sie z.B. Unitiy kaufen und dann frei verteilen oder TF3 als Battle Royal entwickeln. Würden die nie machen, weil sie genau wissen, dass es enormen Argwohn bei den anderen Publishern auslösen würde und einfach schlechter Stil wäre.

    Epic und Tencent sind selbst Monopolisten oder wären es gerne. Was ist eigentlich mit Microsoft und Sony? Wann verklagen sie die?

    Sorry, aber du machst dich doch nur lächerlich. Valve macht nichts weil sie nichts machen können, weil es Geld kostet und dickes fettes Gabe gibt dafür keinen Cent aus, weil er gar nicht so viel Geld hat. So sieht es aus.
    Valve/steam ist ein Ein Mann Unternehmen. Alles Geld hat Gabe, und das ist im Gegensatz zu Epic nur ein Groschenpfand.
    Valve/Steam hätten schon längst auf Epic reagieren können, aber das kostet eben Geld, was sie eben nicht haben. Der Einzige der Geld hat ist eben Gabe N. Er würde mal locker ein paar Hundert Millionen investieren müssen um gegen Epic antreten zu können, hat er aber nicht, also hat er schon, aber das wäre sein Privates Geld, und das macht er eben nicht locker. So sieht es aus.
    10 Jahre alte Spiele für statt ehemalige 70€ jetzt mal in der Werbung für vollkommen Überteuerte 9,99€ anbieten, das kann Steam noch, für die ganz verblendeten Fan Boys. Mehr geht da schon lange nicht mehr.
    Steam muss aufpassen, auch wen sie jetzt einige Deals (EA/MS) an Land gezogen haben.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  15. #55
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.701
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von Theojin Beitrag anzeigen
    Man bezahlt halt die Reichweite. Mit einer Abgabe von 30% hat man einen Multimillionenmarkt von potentiellen Kunden erschlossen. Sehe da kein Problem. Wem das nicht paßt, der kann es ja auf anderem Wege probieren.
    Zumal diese 30 % im digitalen Bereich Standard sind, das ist bei fast jeder Plattform so.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  16. #56
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    131
    Und ein weiteres mal möchte Epic das Märchen verbreiten es ginge Ihnen um Verbraucherrechte und Preisenkungen...

    Gähn.

    Epic geht es (wie schon beim Epic Store/Valve) um das eigene Konto - und um sonst gar nichts.

  17. #57
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von flloyd Beitrag anzeigen
    Und ein weiteres mal möchte Epic das Märchen verbreiten es ginge Ihnen um Verbraucherrechte und Preisenkungen...
    "Strahlender Ritter Image" ist nur eine Begleiterscheinung.

    Aber mal ernsthaft, und ab von den Beweggründen. Liegt Epic mit der Kritik denn falsch?
    Findest du 30% Verkaufsbeteiligung für rein digitale Software-Distribution gerechtfertigt? Das sind Margen von denen der Einzelhandel nur feucht träumen kann.

    Hier mal handfeste Zahlen zum Vergleich: Ceconomy, die Mutterfirma von Mediamarkt und Saturn (und anderen), hatte im letzten Geschäftsjahr eine Bruttomarge (gross margin) von 19,3%. Apple erzielte mit seiner Hardware eine Marge von 32.2%. So weit, so erfolgreich.
    Aber im Bereich Services fuhren sie eine Marge von 63.7% ein! (Das bezieht sich auf alle Services, der App Store ist leider nicht getrennt aufgeführt)

    Ob bei solchen Zahlen nicht doch irgendwie Konkurrenz fehlt?
    In the name of Hades! Olympus, I'll accept this message.

  18. #58
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    34.929
    Zitat Zitat von VentureBeat
    Both companies suggested Epic violated their policies by offering an in-app route to purchase Fortnite’s “V-Bucks” currency at a discounted price — something that’s currently possible on Mac, PC, PlayStation 4, Xbox One, and Nintendo Switch platforms, or in physical stores with Fortnite gift cards.
    die konsolen-hersteller akzeptieren die bypass-zahlung also? versteh ich das richtig? das ist / wäre ja interessant.

    https://venturebeat.com/2020/08/14/f...nd-developers/

    edit:
    scheint so zu sein.
    https://www.playstation.com/de-de/ge...ks-buying-ps4/
    das würde ja bedeuten, dass sony an fortnite überhaupt nichts mitverdient (abgesehen vom kauf von v-bucks über den ps store, der ja wie gezeigt offenbar optional ist).
    Geändert von Bonkic (15.08.2020 um 11:53 Uhr)
    Loosa hat "Gefällt mir" geklickt.

  19. #59
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.706
    Ganz ehrlich? Da ich sowohl Apple wegen ihrer eingezäunter Garten Mentalität als auch Epic wegen ihres Exklusiv-Drecks nicht mag, setze ich mich einfach mal an die Seitenlinie und pack das Pop Corn aus.
    sauerlandboy79, Javata, 1xok und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  20. #60
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    967
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    "Aber mal ernsthaft, und ab von den Beweggründen. Liegt Epic mit der Kritik denn falsch?
    Findest du 30% Verkaufsbeteiligung für rein digitale Software-Distribution gerechtfertigt? Das sind Margen von denen der Einzelhandel nur feucht träumen kann.
    Also wenn man sich den deutschen Einzelhandel als Beispiel raussucht (gut zugegeben, es ist naheliegend), das ist, wie sich das absolute mögliche Minimium rauszusuchen.
    Der deutsche Einzelhandel ist als einer der härtesten umkämpften Märkte weltweit bekannt, im Foodbereich wahrscheinlich der härteste!
    Wir haben vor 20 Jahren mal versucht, ein Getränk in genau diesem Umfeld zu platzieren.
    Die brennenden Reifen durch die man dabei springen muß, um auch nur ansatzweise eine Chance zu haben ins Regal aufgenommen zu werden, war immens.
    Wäre das Equivalent von Gaben vorbeigelatscht und hätte uns die Möglichkeit gegeben, gegen eine 30% Verkaufsbeteiligung garantiert in den Regalen zu landen, die Gruppe hätte es am Ende mit Handkuss genommen!
    Die Zeiten mögen sich in der Hinsicht vielleicht geändert haben (oder nicht - ich habe in dem Bereich inzwischen absolut null Ahnung), aber das mal als kleines Beispiel.

Seite 3 von 6 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •