2Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Davki90
  • 1 Beitrag von Phrix
  1. #1
    Autor
    Avatar von Darkmoon76
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    51
    Jetzt ist Deine Meinung zu Anthem 2.0: Bioware zeigt Piraten mit Säbeln gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Anthem 2.0: Bioware zeigt Piraten mit Säbeln

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Chroom
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Völkermarkt(Aut)
    Beiträge
    971
    Wow. Piraten mit Säbeln. Wie Originell . Naja, man wird sehen. Glaube aber nicht das das noch was wird mit Anthem.
    ​46

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Davki90
    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    769
    Am besten wäre, Bioware würde die Story etwas ausbauen und die Welt etwas mehr mit Aufgaben füllen, dann schaue vielleicht mal wider rein. Eine Piratenfraktion ist zwar cool, aber sie muss sich auch gut ins Spiel einfügen. Vielleicht das Loot-System umbauen, dann kommt es vielleicht noch gut mit Anthem.
    Ozeki61 hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phone
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068
    Und ich dachte Wikinger wären aktuell in Mode oO

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.959
    Ich gebe dem Spiel noch mal ne Chance, wenn das "Reboot" des Spiels erscheint. Warum auch nicht? Wenn Bioware auf die Kritik hört und die Schwächen ausmerzt und hier und dort noch mal ansetzt, sehe ich keinen Grund, da nicht noch mal rein zu schauen.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  6. #6
    Benutzer

    Registriert seit
    20.08.2019
    Beiträge
    48
    Im besten Falle sehen wir ein Bioware, das sich zusammenreißt und ein wenig zu seiner alten Form zurückfindet. Im schlimmsten Fall wird aus einem miserablen Spiel ein eventuell noch miserableres.
    An diesem Punkt hat der Kunde nichts zu verlieren würde ich sagen.
    Ich drücke den Entwicklern die Daumen, dass es dieses mal etwas wird.
    Ozeki61 hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #7
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    23.06.2019
    Ort
    Köln
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Phrix Beitrag anzeigen
    Im besten Falle sehen wir ein Bioware, das sich zusammenreißt und ein wenig zu seiner alten Form zurückfindet. Im schlimmsten Fall wird aus einem miserablen Spiel ein eventuell noch miserableres.
    An diesem Punkt hat der Kunde nichts zu verlieren würde ich sagen.
    Ich drücke den Entwicklern die Daumen, dass es dieses mal etwas wird.
    Bioware liegt doch schon längst in den Seilen. Wann kam denn nochmal das letzte große RPG von Bioware? Für mich war das DA. Nichts gegen ME, ich hab die Trilogie (bis auf das Ende) sehr gefeiert, aber das, wofür Bioware mal stand, gibt es schon seit Jahren nicht mehr. Das Problem ist, dass Bioware nach wie vor eine Käuferschaft hat, die die Spiele von Bioware mit dem Namen Bioware gleichsetzt, aber die Leute, die diese Perlen entwickelt haben, sind doch alle längst woanders. DA:I war bis auf die Hauptquest langweilig, mehr MMORPG als knackiger RPG Singleplayer, ME:A genauso. Anthem ist ein Spiel, nach dem niemand gefragt hat. Ich finds absolut legitim, wenn Leute ihren Spaß an Anthem gehabt haben oder immer noch haben, aber die aktuelle Besetzung von Bioware entfernt sich doch schon so ziemlich von der ehemaligen Zielgruppe. Andere Rollenspiele haben längst neue Referenzen gesetzt. Wenn irgendwann mal DA4 kommt, muss sich das Spiel vergleichen lassen mit einem Witcher 3, einem Cyperpunk 2077, einem Red Dead Redemption und all den anderen großartigen Spielen der letzten und sicherlich auch kommenden Jahren. Es ist doch sowas von egal, wie groß eine Spielwelt aussieht, wie toll die Grafik ist, wenn am Ende der Unterhaltungsfaktor echt mau ist. Wenn ich mir aber dann die Interviews der letzten Monate durchlese, die von EA aber auch von Bioware getätigt wurden, dann muss man ja zwangsweise den Schluss ziehen, dass sie nicht mehr den Content produzieren werden, den man mal von diesem Studio gewohnt war, und sich an eine neue Zielgruppe orientieren werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •