Seite 1 von 2 12
7Gefällt mir
  1. #1
    Autor
    Avatar von Darkmoon76
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    37
    Jetzt ist Deine Meinung zu Anthem: Next-Version lässt noch lange auf sich warten gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Anthem: Next-Version lässt noch lange auf sich warten

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    676
    Schon kurios, wie eisern an diesem Spiel festgehalten wird. Wen interessiert noch Anthem? Was verspricht man sich davon, 30 (!) Leute darauf anzusetzen, das Spiel nochmal von Grund auf zu überdenken?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xaan
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    818
    Gut so. Das heißt sie haben erkannt wie tiefgehend das Problem sitzt und dass es nicht mit obeflächlichen Änderungen getan ist.
    Glory to Arstotzka

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    628
    das wird alles nichts mehr nütze, wenn die nicht ranklotzen. umso länger die brauchen umso weniger leute haben drauf bock

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.826
    Ich persönlich würde es mir dann ja schon gern noch mal ansehen, aber ich denke, das Spiel wird irgendwann keiner mehr anfassen wollen.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phone
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.915
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Schon kurios, wie eisern an diesem Spiel festgehalten wird. Wen interessiert noch Anthem? Was verspricht man sich davon, 30 (!) Leute darauf anzusetzen, das Spiel nochmal von Grund auf zu überdenken?
    Vielleicht hätten sie so von Anfang an vorgehen sollen und vielleicht hat auch der Publisher draus gelernt?!
    Ein Tag ohne Blut ist wie ein Tag ohne Sonne!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Evolverx
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    186
    Die Art wie sich Bioware an sein Anthem hängt erinnert mich zunehmend an Titanic. Genauer gesagt daran wie sich Leo am ende eisern an die Holztür klammert um dann jämmerlich zu erfrieren anstatt zu ersaufen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phone
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.915
    Zitat Zitat von Evolverx Beitrag anzeigen
    Die Art wie sich Bioware an sein Anthem hängt erinnert mich zunehmend an Titanic. Genauer gesagt daran wie sich Leo am ende eisern an die Holztür klammert um dann jämmerlich zu erfrieren anstatt zu ersaufen.
    Erfrieren ist aber ein angenehmerer Tod als zu ertrinken!

    Ich denke sie haben ein wenig Panik das die folgende Projekte direkt abgestraft werden und daher noch mal gas geben.
    Ein Tag ohne Blut ist wie ein Tag ohne Sonne!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    934
    Zitat Zitat von Phone Beitrag anzeigen
    Erfrieren ist aber ein angenehmerer Tod als zu ertrinken!

    Ich denke sie haben ein wenig Panik das die folgende Projekte direkt abgestraft werden und daher noch mal gas geben.
    EA/Bioware Prdukte werden doch in der letzten Zeit eh immer abgestraft. ME:A war zB schon unten durch bevor auch nur eine Person es gespielt hatte auf Grund eines Screenshots mit schlechter Gesichtsanimation (und sowas kann man halt wirklich in quasi allen Spielen finden)... Zudem wird Bioware immer an den alten Spielen durch die rosarote Rückblickbrille gemessen und so kann ein neues Spiel quasi nie an das alte Niveau anknüpfen. Wenn Bioware kein absolutes Meisterwerk abliefert wird es zerissen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.10.2013
    Beiträge
    164
    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    EA/Bioware Prdukte werden doch in der letzten Zeit eh immer abgestraft. ME:A war zB schon unten durch bevor auch nur eine Person es gespielt hatte auf Grund eines Screenshots mit schlechter Gesichtsanimation (und sowas kann man halt wirklich in quasi allen Spielen finden)... Zudem wird Bioware immer an den alten Spielen durch die rosarote Rückblickbrille gemessen und so kann ein neues Spiel quasi nie an das alte Niveau anknüpfen. Wenn Bioware kein absolutes Meisterwerk abliefert wird es zerissen.
    Inzwischen würde mir schon ein sehr gutes von ihnen reichen, aber nach Anthem und ME:A traue ich ihnen tatsächlich kaum noch etwas zu....

    Ein weiterer Entwickler der in den Mittelmaß abgerutscht ist, die Spiele sind nicht schlecht, aber eben auch nicht gut.
    Ob das auf Dauer reicht?

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    934
    Zitat Zitat von ssj3rd1 Beitrag anzeigen
    Inzwischen würde mir schon ein sehr gutes von ihnen reichen, aber nach Anthem und ME:A traue ich ihnen tatsächlich kaum noch etwas zu....

    Ein weiterer Entwickler der in den Mittelmaß abgerutscht ist, die Spiele sind nicht schlecht, aber eben auch nicht gut.
    Ob das auf Dauer reicht?
    Anthem war in der Tat nicht das Gelbe vom Ei wobei ich mit 3 Freunden zusammen je ca 150h Spielzeit hatte, was aber natürlich gemessen an dem Potenzial und dem eigentlichen Grundgedanke eines Looters nicht überragend viel ist. In einer 4er Party mit lootshare etc wars annehmbar, mehr aber auch nicht. ME:A ist dagegen sehr wohl ein gutes Spiel und ein deutlicher Fortschritt im Vergleich zu einem DA:I zB. Klar hat jeder einen anderen Geschmack, dass ist auch vollkommen in Ordnung. Das heißt aber nicht, dass ein Spiel schlecht ist nur weil es einem nicht gefällt (auf Reddit sieht man das halt im Allgemeinen anders, aber da wird ja eh über alles geweint...). Ich persönlich würde ein Mass Effect auf dem Level eines Andromeda jedem langweiligem, immer gleichem ElderScrolls-Teil vorziehen. Geschmäcker sind halt verschieden.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    475
    Zitat Zitat von ssj3rd1 Beitrag anzeigen
    Inzwischen würde mir schon ein sehr gutes von ihnen reichen, aber nach Anthem und ME:A traue ich ihnen tatsächlich kaum noch etwas zu....

    Ein weiterer Entwickler der in den Mittelmaß abgerutscht ist, die Spiele sind nicht schlecht, aber eben auch nicht gut.
    Ob das auf Dauer reicht?
    EA hat das Studio kaputtgemacht - wie viele andere Studios.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    475
    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    EA/Bioware Prdukte werden doch in der letzten Zeit eh immer abgestraft. ME:A war zB schon unten durch bevor auch nur eine Person es gespielt hatte auf Grund eines Screenshots mit schlechter Gesichtsanimation (und sowas kann man halt wirklich in quasi allen Spielen finden)... Zudem wird Bioware immer an den alten Spielen durch die rosarote Rückblickbrille gemessen und so kann ein neues Spiel quasi nie an das alte Niveau anknüpfen. Wenn Bioware kein absolutes Meisterwerk abliefert wird es zerissen.
    In einem AAA - Titel ist sowas wie gesichtsanimationen nicht zu verzeihen. Schon gar nicht heutzutage. Selbst ein AA Titel kann sich den Luxus schon längst nicht mehr leisten.
    Bioware muss jetzt entweder mit EA hart verhandeln oder sich auflösen. Selbstständig geht glaub ich gar nicht, da sie EA gehören, wie DICE. Auch DICE könnte ein ähnliches Schicksal erleiden, wenn EA es weiterhin nicht kapieren will.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KSPilo
    Registriert seit
    29.07.2005
    Beiträge
    373
    Wenn Electronic (F)Arts nur endlich etwas daraus lernen würde. Aber der Saftladen hat in der Vergangenheit leider immer wieder aufs Neue bewiesen wie lernresistent die Ver(sch)an(t/d)wortlichen doch sind.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    3.339
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Was verspricht man sich davon, 30 (!) Leute darauf anzusetzen, das Spiel nochmal von Grund auf zu überdenken?
    Weniger Verluste oder bestenfalls (mehr) Gewinne.

    Trotz des eher desolaten Zustandes haben sie ja viel Geld und Mühe darein investiert.
    Das wollen sie nicht einfach sausen lassen, sondern hoffen auf ein Revival des Spiels.
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Discord - Twitter - Forumsthread - ​SoundCloud - Spotify - Deezer - Apple Podcasts - RSS-Feed für Podcatcher

  16. #16
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    980
    Zitat Zitat von THEDICEFAN Beitrag anzeigen
    EA hat das Studio kaputtgemacht - wie viele andere Studios.
    Ohne EA würde es BioWare wahrscheinlich seit Jahren schon nicht mehr geben.

    BioWare brauchte das Geld von EA, da vorher auch nicht so die Kassenschlager vorhanden waren.


  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.826
    Zitat Zitat von THEDICEFAN Beitrag anzeigen
    EA hat das Studio kaputtgemacht - wie viele andere Studios.
    Ich denke, zu sowas gehören zwei.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    1.594
    Zitat Zitat von THEDICEFAN Beitrag anzeigen
    EA hat das Studio kaputtgemacht - wie viele andere Studios.
    Vereinfachte Darstellung.

    Zitat Zitat von THEDICEFAN Beitrag anzeigen
    In einem AAA - Titel ist sowas wie gesichtsanimationen nicht zu verzeihen. Schon gar nicht heutzutage. Selbst ein AA Titel kann sich den Luxus schon längst nicht mehr leisten.
    "Verzeihen" klingt ja gleich arg dramatisch.. Wenn man bei jedem Titel so hart in der Kritik eingestiegen wäre wegen bestimmter Schwächen wie bei ME:A, dann hätte man auch ganz andere auf dem Korn haben können....
    Es war natürlich unschön und nicht optimal, aber Shit happens, auch bei großen Buden...

    Zitat Zitat von THEDICEFAN Beitrag anzeigen
    Bioware muss jetzt entweder mit EA hart verhandeln oder sich auflösen.
    Ich bezweifle ja, das Bioware in einer Position ist mit EA "hart verhandeln" zu können.


    Zitat Zitat von KSPilo Beitrag anzeigen
    Wenn Electronic (F)Arts nur endlich etwas daraus lernen würde. Aber der Saftladen hat in der Vergangenheit leider immer wieder aufs Neue bewiesen wie lernresistent die Ver(sch)an(t/d)wortlichen doch sind.
    Ich würde mal sagen da sind die Verantwortlichen auf beiden Seiten zu suchen. Einfach eine Seite pauschal abzuurteilen bringt in der Regel nix.

    Ich gebe zum wiederholten Male zu bedenken dass es Bioware war, nicht EA, die Anthem überhaupt machen wollten, Bioware musste es erst Pitchen an EA damit sie es machen "durften" bzw. die Finanzierung für bekamen von EA. Und gepitched wurde es von altgedienten Bioware Leuten wenn ich mich jetzt nicht arg täusche.


    Zitat Zitat von Zybba Beitrag anzeigen
    Weniger Verluste oder bestenfalls (mehr) Gewinne.

    Trotz des eher desolaten Zustandes haben sie ja viel Geld und Mühe darein investiert.
    Das wollen sie nicht einfach sausen lassen, sondern hoffen auf ein Revival des Spiels.
    This. Das Ding war arschteuer. ME:A übrigens, damit sich der Kreis hier wieder schließt, kam in dem Zustand raus weil viele Kräfte abgezogen waren zu Anthem.
    Auch etwas vereinfacht jetzt, aber geholfen hat es sicherlich nicht.

    Zitat Zitat von kaepteniglo Beitrag anzeigen
    Ohne EA würde es BioWare wahrscheinlich seit Jahren schon nicht mehr geben.

    BioWare brauchte das Geld von EA, da vorher auch nicht so die Kassenschlager vorhanden waren.
    Mit Sicherheit hat sich Bioware nicht ohne Not verkauft, zumindest hat man wohl gesehen dass man längerfristig auf dem Niveau ohne potenten Publisher/Geldgeber im Hintergrund nicht hätte weitermachen können.

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Ich denke, zu sowas gehören zwei.
    This.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    145
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Schon kurios, wie eisern an diesem Spiel festgehalten wird. Wen interessiert noch Anthem? Was verspricht man sich davon, 30 (!) Leute darauf anzusetzen, das Spiel nochmal von Grund auf zu überdenken?
    So funktioniert es nun mal wenn etwas schief läuft. Sie haben schmerzlich erfahren, dass ihr Spiel nicht funktioniert und jetzt wird versucht es neu aufzurollen.
    Warum gibt man ihnen nicht die Chance das zu probieren? Vllt kommt was geiles bei raus und dann interessieren sich die Leute auch wieder dafür.
    Es steht sogar explizit im Text was so ein kleines Team bringt. Flexibilität und Kreativität funktioniert nicht mit Hunderten von Leuten.
    "Egal was man versucht zu bewegen, die universelle Dummheit der Menschen sorgt dafür, dass es zerstört wird." (Jespar, Enderal)

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    1.594
    Zitat Zitat von sukram89 Beitrag anzeigen
    Es steht sogar explizit im Text was so ein kleines Team bringt. Flexibilität und Kreativität funktioniert nicht mit Hunderten von Leuten.
    Ich glaube, das Problem ist viel mehr dass die Leute bei der Ankündigung "Anthem wird neu gemacht" was zeitnäheres, größeres erwartet haben.

    30 Leute in einem "Think Tank" die erstmal überlegen was man machen könnte klingt eher so nach "erstmal kostengünstig nebenbei laufen lassen das Projekt".

    Weil welche Zielrichtung hat das? Wann soll da was passieren? Bis da konkrete Sachen draus folgen ist der Titel im schlimmsten Falle buchstäblich vergessen, der Markenname
    ist nix mehr wert, das ist ja jetzt schon schwierig.

    Dieses "kleine Revitalisierungsprojekt" klingt für mich als eines der Projekte die dann sang und klanglos eingestellt werden, spätestens wenn jemand mal wieder die Budgets durchgeht und an der "richtigen" Stelle fragt "lohnt sich das, was wir da tun?" und die Fürsprecher nicht mehr im Unternehmen sind oder woanders.. was ja auch immer mal passieren kann.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •