Seite 2 von 2 12
18Gefällt mir
  1. #21
    Benutzer

    Registriert seit
    07.02.2014
    Beiträge
    86
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Chris Roberts reden also von einem Engine Wechsel, das ist aber nur rechtlich gemeint, nicht real, weil er durch irgenden eine juristischen Lücke weiterhin den Source Code von CryTek nutzen kann, ohne das er sich weiter an die GLA halten zu muss?
    In dem Fall, ja. Denn Lumberyard und CryEngine 3.8 sind weitestgehend identisch. Da gibt es nicht viel Code, den man austauschen müsste (was du dir offenbar unter einem "Wechsel der Engine" vorstellst). Aber weil Amazon gleich auch noch die Rechte am erworbenen Quellcode der CryEngine oben drauf gelegt hat, musste CIG nicht einmal dies tun, sondern konnte den alten Code einfach weiternutzen, und musste lediglich das Copyright austauschen. Und das ist keine juristische Lücke, sondern stinknormales Lizenz- und Urheberrecht. Die nahe technologische Verwandschaft zwischen den zugrundeliegenden Produkten hat in diesem Fall lediglich dazu geführt, dass der technische Wechsel für CIG sehr einfach war. Lizenzrechtlich ist es aber unerheblich, ob CIG das Spiel quasi neu entwickeln, oder einfach nur die Copyright-Header austauschen musste.


    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Das Urheberrecht kann nicht übertragen werden.
    CryTek hat das Urheberrecht an ihrem Code und an den Code Teilen in Lumberyard die von Crytek entwicklet wurde.
    Stimmt, aber der Urheber kann die Verwertungsrechte abtreten bzw. teilen, und das hat Crytek getan, wofür Amazon 75 Millionen Dollar über den Tisch geschoben hat. Crytek hält noch immer das Urheberrecht an der CryEngine, auch an den alten Versionen. Und sie könnten die alten CryEngine auch weiterhin an Dritte lizenzieren, was freilich wenig Sinn macht, da Amazon die bessere Lizenz zu bieten hat. Aber Crytek interessiert sich ja ohnehin nur für die Richtung, die sie mit CryEngine 5 eingeschlagen haben.


    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    CryTek hat Amazon die Lizenz erteil diesen Code in Lumberyard zu nutzen.
    Nein, Crytek hat Amazon das Recht gewährt, die CryEngine bis einschließlich Version 3.8 zu verwerten und unter eigenem Namen an Dritte zu lizenzieren. Ein anderer Deal würde für Amazon auch keinen Sinn machen, denn sie wollen die Engine ja nicht nur in einigen Spielen nutzen (dafür wären 75 Million Dollar auch eine etwas happige Gebühr, vor allem wenn man bedenkt, dass CIG die gleichen Rechte für schlappe zwei Millionen Dollar erhalten hat), sondern eine eigene Game Engine vermarkten und verkaufen. Möglicherweise hat Crytek es versäumt, die gewährten Rechte dahingehend einzuschränken, dass nur Code, der in Lumberyard genutzt wird, auch an Dritte lizenziert werden darf, aber das ist deren Problem. Fakt ist, Amazon hat offenbar die Verwertungsrechte an allem erworben, was Crytek unter dem Namen CryEngine bis zu Version 3.8 produziert hat, und damit haben sie auch das Recht, diesen Code an CIG zu lizenzieren.
    ActionNews hat "Gefällt mir" geklickt.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    35.075
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Kann Amazon also alle Rechte von der Cryengine (also Vorgänger von Lumberyard) übertragen?
    selbst wenn es so wäre*: an diese option sollten cryteks anwälte nicht bei klageerhebung gedacht haben? äußerst schwer vorstellbar tbh.
    und warum hätte cig damit so lange hinter dem berg halten sollen? gerichte stehen in aller regel gar nicht darauf, wenn verfahren unnötig in die länge gezogen werden.
    nicht dass wir uns falsch verstehen; stand jetzt glaub ich auch nicht daran, dass crytek noch sonderlich viel in der hand hat. aber das klingt dann doch schon ziemlich unglaubwürdig.

    *hab mir cigs antwort noch nicht durchgelesen. meine antwort beruht nur auf den bisherigen kommentaren im netz. vielleicht ergibts nach dem lesen mehr sinn. mal schauen, ob ich irgendwann zeit (und vor allem lust) dafür finde.

  3. #23
    Benutzer

    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    76
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    selbst wenn es so wäre*: an diese option sollten cryteks anwälte nicht bei klageerhebung gedacht haben? äußerst schwer vorstellbar
    Crytek dürfte wohl kaum die Verträge und damit Konditionen kennen, zu denen Amazon die Lumberyard Engine an seine Kunden lizensiert hat.

    Allgemein hat sich Crytek bzw. deren Anwalte, so weit ich das als Laie aus der ganzen Story beurteilen kann, nicht gerade durch als schlau ausgezeichnet.

    Ich vermute fast das irgendwer bei Crytek die tolle Idee hatte man könne damit Geld scheffeln und hat irgendeinen Anwalt beauftragt, der sich freute, denn das Geld bekommt der Anwalt so oder so nehme ich an. Ich bezweifel das sie einen Deal haben das er leer ausgeht wenn das Verfahren verloren wird. Die ganze Geschichte stand für Crytek von Anfang an auf dünnem Eis.

    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    und warum hätte cig damit so lange hinter dem berg halten sollen? gerichte stehen in aller regel gar nicht darauf, wenn verfahren unnötig in die länge gezogen werden.
    Taktischer Vorteil? Das hat mit hinziehen nichts zu tun. Es ist vollkommen normal nur das Nötigstes herauszugeben und nicht gleich die Hosen runter zu lassen. Schon mal einen Rechtstreit gehabt? Wenn es dumm läuft verkehrt sich nämlich auch eine augenscheinlich für dich gute Information schnell ins Gegenteil, je nachdem was die Gegenseite damit anzufangen weiß.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xdave78
    Registriert seit
    28.07.2009
    Beiträge
    1.510
    Crytek...aus "Gründen" fällt mir bei denen immer direkt das Geschäftsgebahren "arabischer Großfamilien" als Erstes ein.
    knarfe1000 hat "Gefällt mir" geklickt.
    Mieten Sie diese Fläche JETZT, um Ihre völlig veraltete Hardware zur Schau zu stellen!

  5. #25
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.838
    Zitat Zitat von xdave78 Beitrag anzeigen
    Crytek...aus "Gründen" fällt mir bei denen immer direkt das Geschäftsgebahren "arabischer Großfamilien" als Erstes ein.
    ... welche Gründe wären das?
    ¯\_(ツ)_/¯

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    35.075
    Zitat Zitat von burzum793 Beitrag anzeigen
    Crytek dürfte wohl kaum die Verträge und damit Konditionen kennen, zu denen Amazon die Lumberyard Engine an seine Kunden lizensiert hat.
    crytek dürfte / sollte aber seine eigenen verträge mit amazon kennen und welche rechte bzgl der cryengine dort bzgl weiterer (sub-) lizenzvergabe eingeräumt wurden. falls nicht...na ja...kann sich ja jeder denken.
    Geändert von Bonkic (20.01.2020 um 17:03 Uhr)
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shotay3
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    578
    Kanaltyp(en)
    Kurzfilme
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... welche Gründe wären das?
    Ich glaube er möchte gerne auf die genetische "Herkunft" der Yerli Brüder hinaus... dass das durchaus rassistisches denken ist, könnte man allerdings anprangern. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.163
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    crytek dürfte / sollte aber seine eigenen verträge mit amazon kennen und welche rechte bzgl der cryengine dort bzgl weiterer (sub-) lizenzvergabe eingeräumt wurden. falls nicht...na ja...kann sich ja jeder denken.
    Da wäre man wirklich mit Anlauf in eigene Messer gerannt.
    Der nächste Shipsale bei CIG: Die "Harakiri"
    Bonkic und Alreech haben "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  9. #29
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.624
    Ein Artikel von PC Games, der auf die Quelle PC Gamer verweist, die auf Eurogamer verlinken, wo auf einen älteren Beitrag hingewiesen wird.
    Wo es dann immerhin den Antrag zu lesen gibt.

    Es dreht sich wohl um zwei Kernpunkte. CIG will, dass das Gericht den Fall von "dismiss without prejudice" auf "dismiss with prejudice" abwandelt. Das würde einen riesigen Unterschied machen, soweit ich das verstehe. Denn damit wäre der Fall endgültig abgeschlossen und Crytek könnte ihn später nicht wieder aufmachen. Damit wäre die Geschichte begraben.

    Außerdem verlangt CIG $500.000 von Crytec. Das entspricht angeblich der Hälfte der aufgelaufenen Anwalts- und Gerichtskosten von CIG. Und es ist genau die Summe, die Crytec schon bei Gericht als Sicherheit hinterlegen musste. Crytec würde daran also eher nicht Pleite gehen; das Geld wurde ja schon eingezahlt.
    McDrake und Alreech haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  10. #30
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.05.2004
    Beiträge
    120
    Abgesehen von der nicht un-interessanten Frage, wer denn jetzt eigendlich Recht hatte und wer nicht, wäre noch, ob CGI eigendlich wirklich die Prozesskosten weitergeben könnte. Gibt es ein Urteil, ist die Sache klar: der Verlierer zahlt. In einem Rechte-Forum heisst es dazu:
    "08.
    Was geschieht mit den Prozesskosten, wenn sich Mandant und Prozessgegner vergleichen?

    Das regeln die Parteien individuell im Vergleich. So können sie beispielsweise vereinbaren, dass sie sich die Gerichtskosten teilen und die jeweils eigenen Anwaltskosten übernehmen. Man kann sich aber auch anhand einer Kostenquote orientieren, die dem Vergleich angepasst ist. Sind sich die Parteien nur über die Hauptforderung einig, nicht aber über die Kosten, können sie auch eine Entscheidung des Gerichtes fordern.
    https://www.smart-rechner.de/prozesskosten/"

    Wenn CGI hier von "einem Teil der Prozesskosten in Höhe von 500.000€" sprechen, weiss ich nicht, wie hoch die eigendlichen Prozesskosten wirklich sind. Solche Kosten sind im Regelfall über die Rechtschutzversicherung abgedeckt und ich gehe davon aus, dass Crytek so eine auch hat.
    CGI kann diese Kosten durchaus einfordern, wenn sie sicher sind, dass sie gewinnen würden. Ich finde aber komisch, dass CGI keine Rechtschutzversicherung hat, die diese Kosten übernimmt?

    Ich weiss nicht, wer hier mit Einnahmen von 75 Mio Dollar für die Cry-Engine gekommen ist, aber laut
    https://www.gameswirtschaft.de/wirts...sbericht-2015/
    waren es 50 Mio Dollar, die sie dafür gezahlt haben sollen.

  11. #31
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.624
    Zitat Zitat von dessoul Beitrag anzeigen
    Solche Kosten sind im Regelfall über die Rechtschutzversicherung abgedeckt und ich gehe davon aus, dass Crytek so eine auch hat.
    CGI kann diese Kosten durchaus einfordern, wenn sie sicher sind, dass sie gewinnen würden. Ich finde aber komisch, dass CGI keine Rechtschutzversicherung hat, die diese Kosten übernimmt?
    Das Verfahren läuft in Kalifornien, und da sieht es mit den Prozesskosten doch anders aus als in Deutschland.
    In den USA ist es nicht unbedingt gegeben, dass der Gewinner die Kosten abwälzen kann. Deswegen gibt es auch so dermaßen viele Fälle, wo irrwitzig geklagt wird nur um kleine Leute mundtot zu machen.

    John Oliver hatte dazu vor kurzem erst ein Video gebracht. Nach zwei Jahren Rechtsstreit, hat er eine Verlumdungsklage eines Kohlemagnaten gewonnen. Beziehungsweise dieser die Klage zurückgezogen. Und trotzdem musste der Rechtsschutz von HBO einspringen. Und obwohl die nur einen Teil der Kosten trugen, haben sich die Versicherungsbeiträge der Sendung deshalb verdreifacht!
    SLAPP Suits
    (strategic lawsuit against public participation)

    Selbst mit Rechtsschutz und als Gewinner kann sowas also absolut in's Geld gehen. Der Kohle-Fuzzi hatte die Klage halt einfach in einem Bundesstaat eingereicht, wo es keinen Schutz gegen den Schwachsinn gibt. Dafür ist sein Wikipedia jetzt auf Ewigkeit mit "Eat Shit Bob" gebranntmarkt. Ausgleichende Gerechtigkeit?

    Kalifornien hat dagegen wohl immerhin Gesetze. Was es mir irgendwie blöd erscheinen lässt, dass Crytek den Streit ausgerechnet dort anzettelte...
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  12. #32
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    822
    Zitat Zitat von Shotay3 Beitrag anzeigen
    Ich glaube er möchte gerne auf die genetische "Herkunft" der Yerli Brüder hinaus... dass das durchaus rassistisches denken ist, könnte man allerdings anprangern. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege
    Ist ne kulturelle Sache.

    Gibt übrigens auch Inhabergeführte deutsche Firmen in denen der deutsche Chef klagt wenn er sich vom Verhalten seines Geschäftspartners beleidigt fühlt...
    Große, böse Konzerne sind da meist weniger emotional.

    IMHO haben sich weder Chris Roberts ("Enginewechsel" um Squadron 42 getrennt von Star Citizen verkaufen zu können) noch CryTek sonderlich mit Ruhm bekleckert...

  13. #33
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.05.2004
    Beiträge
    120
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Selbst mit Rechtsschutz und als Gewinner kann sowas also absolut in's Geld gehen. Der Kohle-Fuzzi hatte die Klage halt einfach in einem Bundesstaat eingereicht, wo es keinen Schutz gegen den Schwachsinn gibt. Dafür ist sein Wikipedia jetzt auf Ewigkeit mit "Eat Shit Bob" gebranntmarkt. Ausgleichende Gerechtigkeit?

    Kalifornien hat dagegen wohl immerhin Gesetze. Was es mir irgendwie blöd erscheinen lässt, dass Crytek den Streit ausgerechnet dort anzettelte...
    Ich glaube nicht, dass es den Kohlefuzzi groß juckt. Die sind schon sowas von unten durch, was den Ruf angeht. Die gängige Vorgehensweise in den US, an Kohlelagerstätten im Gebirge heranzukommen, ist es, den Berg von oben wegzusprengen und dann von oben ranzugehen. Die Umweltschäden sind enorm. Aber sag das mal einem Ami. Der hat seine Fans, die dann sagen: "Kohle bringt uns Kohle! Was kümmern uns die paar kaputten Berge?"

    Und zum Thema "warum in Kalifornien?". Die Besitzer von Crytek sind eben Deutsche. Und selbst größere Firmen haben Probleme, im amerikanischen Rechtsbereich durchzublicken. Während meines Studiums hatten wir eine Exkursion zu einem (damals) aufstrebenden Windanlagenhersteller, die auf der ganzen Welt Anlagen angebracht haben. Die haben versucht, auf dem US-Amerikanischen Markt Fuß zu fassen. Hatten dort schon eine Firma und die ersten Windräder installiert, als eine dort heimische Firma sie versucht hat, wegen irgendwas zu verklagen. Ich weiss nicht mehr, um was und warum, aber die deutsche Firma hat sowas schon mal woanders erlebt und haben deshalb von heute auf morgen alles zugemacht und sind weg. Besser die Verluste im Rahmen halten, als sich auf ein Fass ohne Boden einzulassen.

  14. #34
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.624
    Zitat Zitat von dessoul Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass es den Kohlefuzzi groß juckt. Die sind schon sowas von unten durch, was den Ruf angeht. Die gängige Vorgehensweise in den US, an Kohlelagerstätten im Gebirge heranzukommen, ist es, den Berg von oben wegzusprengen und dann von oben ranzugehen. Die Umweltschäden sind enorm. Aber sag das mal einem Ami. Der hat seine Fans, die dann sagen: "Kohle bringt uns Kohle! Was kümmern uns die paar kaputten Berge?"
    Der Typ hatte bei einem TV-Interview zu heulen angefangen, weil er seinen Ruf so gemein beschädigt sah. Ich denke das juckt den durchaus.
    Empfehle das oben verlinkte Video, zumindest ab Minute 21. Da steigert es sich zu einem Musical, das Bob Murray bis in's Extrem durch den Kakau zieht ("he murdered Archduke Ferdinand and started World War I"). John Oliver mietete sogar Times Square(!) um herzhaft "Fuck you" zu singen.

    Das mit den Bergen war mir damals aber auch aufgefallen. Wo hier ein Tunnel oder drumrum gebaut würde, hatten die für einen Highway die Hügel in zwei gefräst. Fand ich enorm krass. Effektiv, aber krass. Wäre heutzutage aber wahrscheinlich auch nicht mehr gaanz so einfach.
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.592
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Der Typ hatte bei einem TV-Interview zu heulen angefangen, weil er seinen Ruf so gemein beschädigt sah. Ich denke das juckt den durchaus.
    Empfehle das oben verlinkte Video zumindest ab Minute 21. Da steigert es sich zu einem Musical, das Bob Murray bis in's Extrem durch den Kakau zieht ("he murdered Archduke Ferdinand and started World War I"). John Oliver mietete sogar Time Square(!) um herzhaft "Fuck you" zu singen.
    Bin mir jetzt nicht mehr 100% ueber den genauen Wortlaut sicher aber der mMn beste Spruch war sowas wie „he’s jerking off to Schindler’s List” oder so. Da musst du erstmal drauf kommen, auf solche Beleidigungen.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  16. #36
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.624
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Bin mir jetzt nicht mehr 100% ueber den genauen Wortlaut sicher aber der mMn beste Spruch war sowas wie „he’s jerking off to Schindler’s List” oder so. Da musst du erstmal drauf kommen, auf solche Beleidigungen.
    Im Finale am Times Square ist überdeutlich, dass es Oliver absolut persönlich ist. Einfach nur böse genial.
    Wenn du dich mit jemandem anlegen willst. Über zwei Jahre? Such dir besser ein anderes Ziel. "See you in court fuckface."

    Schade, dass weder Crytec noch CIG sonderlich viel Humor haben. Um mal wieder auf's Thema zu kommen.
    Die ganze Angelegenheit wäre um einiges unterhaltsamer für alle Beteiligten (und besonders die Unbeteiligten).
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  17. #37
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    294
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Auf welcher Basis hat den CIG den Code entwickelt? Auf der Basis der CryEngine, dafür gab es eine Lizenz und die GLA mit CryTek.
    Chris Roberts reden also von einem Engine Wechsel, das ist aber nur rechtlich gemeint, nicht real, weil er durch irgenden eine juristischen Lücke weiterhin den Source Code von CryTek nutzen kann, ohne das er sich weiter an die GLA halten zu muss?


    Das Urheberrecht kann nicht übertragen werden.
    CryTek hat das Urheberrecht an ihrem Code und an den Code Teilen in Lumberyard die von Crytek entwicklet wurde.
    CryTek hat Amazon die Lizenz erteil diesen Code in Lumberyard zu nutzen.
    Amazon hat das Urheberrecht an den neuen Code in Lumberyard.
    Das Problem ist doch, dass die Lumberyard Engine damals fast 1:1 identisch mit der CryEngine war. Amazon hat die CryEngine genommen und zuerst "nur" die Editoren und Tools zum Erstellen eines Spiels verbessert (das war schon immer ein Schwachpunkt der CryEngine). Am eigentlichen Enginecode haben sie aber nur den Netzwerkcode überarbeitet und auf AWS optimiert und eine Möglichkeit geschaffen das Spiel direkt auf Twitch zu streamen. Vielleicht noch ein paar Bugfixes, aber der Großteil des Codes war unberührt. D.h. Lumberyard war zumindest damals vielleicht 95% identisch mit der CryEngine 3.8.
    Nun hat aber CIG schon vorher den Sourcecode der CryEngine massivst umgebaut um Star Citizen realisieren zu können (z.B. 64bit Präzision für die Koordinaten im Spiel). So war es ihnen nach GLA mit CryTek auch erlaubt. Das heißt aber auch CIG hat wahrscheinlich die CryEngine massiver umgebaut als Amazons Anpassungen an der CryEngine. CIG selbst hat mal gesagt, dass sie ca 50% des Codes der CryEngine umgebaut oder gar komplett durch eigenen Code ausgetauscht haben.
    Als Programmierer kann ich mir gut vorstellen was beim Wechsel passiert ist: Amazon lizensiert Lumberyard + CryEngine 3.8 an CIG. Die Codebasis die CIG nutzt hat aber zum großen Teil schon nichts mehr mit der Ursprünglichen CryEngine die von CryTek lizensiert wurde zu tun. Aber mit Lumberyard hat man eine fast Identische Engine und eine Neue Lizenz. Also mergt man die Änderungen die Amazon gemacht hat wo es passt und nicht eh komplett durch CIG ersetzten Code betrifft, einfach in die bereits heftig modifizierte CryEngine. Das Ergebnis ist eine heftig modifizierte Lumberyard Engine, auch wenn der Code dafür nicht "physisch" ausgetauscht wurde. Aber da Lumberyard und CryEngine eh zu 95% gleich sind reicht es auch die restlichen 5% rüber zu mergen. Und selbst für den Fall dass CIG ein Fitzelchen übersehen haben, sind sie abgesichert durch die Tatsache, dass Amazon ihnen zusätzlich eine Lizenz für die CryEngine 3.8 gegeben haben.

    CIG kann keine Verbesserungen aus einer neueren CryEngine Version übernehmen. Darum portieren sie die eigene Engine auch selbst auf Vulkan, da soweit ich weiß Amazons Lumberyard das auch noch nicht beherrscht (CryEngine soll es zumindest bald bekommen falls es noch nicht sogar schon drin ist)
    Geändert von ActionNews (21.01.2020 um 07:48 Uhr)

  18. #38
    Benutzer

    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    76
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    IMHO haben sich weder Chris Roberts ("Enginewechsel" um Squadron 42 getrennt von Star Citizen verkaufen zu können) noch CryTek sonderlich mit Ruhm bekleckert...
    Ehrm... was hat CIG hier verbrochen in deinen Augen? Die wurden verklagt und haben offenbar alles rechtlich korrekt gemacht. Crytek kriegt den Hals nur nicht voll. Die wurden ja schon bezahlt für die Lizenz damals, heulen jetzt rum das ihnen was quer sitzt und sie mehr Geld rausklagen wollen.

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.163
    Blog-Einträge
    3
    Wurde jetzt was gezahlt oder sonst reagiert?
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •