Seite 2 von 2 12
39Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    3.954
    Zitat Zitat von Sanador Beitrag anzeigen
    Ui!
    Wenn ich bis zu 25k $ in ein Spiel reinzahle, das seit 7 Jahren in Entwicklung ist und trotzdem noch weit von einer Fertigstellung entfernt ist
    Du sagst das so, als ob das was schlechtes ist, dabei ist das doch gerade fuer die whales ne tolle Sache, wenn es ein bisschen dauert. So haben sie wenigstens was von ihrem Geld. Nach 7 Jahren haben sie nur ca. $9.79 pro Tag bezahlt. Wenn SC schon nach 3 Jahren fertig gewesen waere haette sie jeder Tag satte 22.87 gekostet. Somit wird die SC Entwicklung immer mehr zum Schnaeppchen.
    So musst du das sehen.
    Loosa, Javata, Sanador und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  2. #22
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    8.517
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    so lange wie das Spiel in Entwicklung ist, kann man ja fast nachdenken ob das fertige Spiel ins Erbe einfließen soll für die Kinder, ach was, die Enkel vielleicht können die es dann irgendwann spielen

  3. #23
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    814
    Zitat Zitat von woerli Beitrag anzeigen
    Jede gaming-affine Person oder Institution sollte doch Alternativen zu den klassichen "Publisher-getriebenen" Entwicklungen feiern!? Jeder sieht die Trends hin zu Lootboxen, 6-Stunden-Spielzeiten und immer weiter gemolkenen, technisch veralteten Cashcows. Ich persönlich finde es grandios, dass dieses Projekt zeigt, wie eine Community quasi allein ein solches mittlerweile gigantisches Projekt stämmen kann. Ohne Vorgaben und Zwänge eines Publishers!
    Niemand wird gezwungen, in das Projekt zu investieren. Jeder Interessierte kann für übliche Spiele-Preise gleichwertig dabei sein! Stattdessen wird sich darüber lustig gemacht, wie man Geld für sowas ausgeben kann...

    Hier versenkt keiner hunderte Euro sinnlos in einem simplen mobile-Spiel oder für Fortnite-Skins, damit ein Milliardär noch reicher wird, sondern hier wird eine ambitionierte Entwicklung voll im Sinne einer Community finanziert.
    Ich finds traurig, dass nichtmal Fachleute und Gamer mittlerweile solche Unterschiede erkennen und tiefgründig beurteilen.

    Man sollte sich bewusst sein: mit dem eigenen "Kaufverhalten" sorgt jeder einzelne von uns dafür, in welche Richtung sich das Gaming/PC Gaming entwickeln wird.
    Wer bei Epic kauft, muss eben mit steigenden Preisen, Marktbeherrschung und Verlust zahlreicher kundenfreundlicher Funktionen für Gamer rechnen. Gleiches gilt für andere Publisher mit ihren jeweiligen "Macken".
    Ähm ja, nicht einmal Fachleute und Gamer erkennen den Unterschied...

    Ich als Gamer kann z.B. erkennen das EPIC mit seinen Store gerade eine Konkurrenz zu Steam, EA Origin und Ubisofts U-Play aufbaut.
    Konkurrenz belebt das Geschäft, und momentan ködert Epic die Entwickler mit besseren Konditionen als Steam.
    So hart das jetzt für einen Star Citizen Fan klingen mag, aber ein weiterer Store in dem die Spiele eventuell billiger sind oder der die Entwickler besser bezahlt bringt allen Gamer mehr als Star Citizen.

    Die Zwänge und Vorgaben einen Publishers sind übrigens nicht nur negativ, auch wenn sie gerne so dargestellt werden.
    Termin- und Qualitätsvorgaben sorgen dafür das Spiele überhaupt erscheinen... oder das die Entwicklung eingestellt wird weil die Qualität zu mies war oder sich in der Alpha gezeigt hat das dass Spielkonzept nicht funktioniert.
    Was passiert wenn man Termin- und Qualitätsvorgaben durch "hier hast Du soviel Kohle wie Du willst, mach mal" ersetzt ?

    Ich sehe übrigens keinen Unterschied zwischen den Geschäftsmodell von Star Citizen (Microtransaktionen, Game as Service,...) und dem Geschäftsmodell von anderen Publishern die MMOs anbieten.
    CIG ist nichts anderes als ein Publisher der mehrere Entwicklungsstudios für sich arbeiten lässt (nicht viel anders als Ubisoft), dafür teure Preorderpakete und zusätzlich für Echtgeld Skins ect anbietet.
    Der einzige Unterschied ist das CIG behauptet "kein Publisher" zu sein und damit die Vorurteile vieler Gamer über "böse Publisher" nutzt.

    Ich sehe übrigens weniger Gefahren durch den EPIC Store als vielmehr die Gefahr das dieses Modell von Star Citizen Schule macht.
    Fast alle Publisher sitzen auf Marken die sie nicht nutzen (z.B. EA mit Wing Commander oder Command & Conquer).
    Die als Lizenzen extern an Firmen zu vergeben die dann nach dem Geschäftsmodell von CIG einen Traum für Echtgeld verkaufen dürfte mehr Profit bringen als selber Entwicklungsstudios zu beauftragen...
    Batze und Javata haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    12.06.2015
    Beiträge
    143
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    "hier hast Du soviel Kohle wie Du willst, mach mal"
    ...
    Ich sehe übrigens weniger Gefahren durch den EPIC Store als vielmehr die Gefahr das dieses Modell von Star Citizen Schule macht.
    Die Sicherheit eines Geldflusses hatte CR nie,denm usste er sich stets aufs neue durch Leistung erkaufen.
    Aber das was du schreibst ist genau das, was Epic macht. Entwickler bekommen eine Grundsicherung, egal ob ihr Produkt gut wird oder schlecht.
    Epic macht auch keine Konkurrenz, denn davon gibt es genug. Was Epic macht ist es, sich einen Preisvorteil auf Kosten der Spieler zu erkaufen. Und zwar indem man viele für die meisten Gamer wichtige Funktionen einfach streicht.
    Zudem ist es keine Konkurrenz, wenn man durch Exklusivdeals eine alleinige Marktbeherrschung herstellt. Damit hat man die volle Preis- und Kundenkontrolle. Konkurrenzsituation ist das, was wir ohne Epic hatten.

    Ich gebe dir ja voll und ganz Recht, dass es Publisher geben muss! Da uns sonst viele auch gute Spiele vorenthalten blieben. Aber demgegenüber diese eine Alternative absprechen wollen - wozu? Es ist doch gut so, das es eben nicht nur das Modell der klassischen Publischer gibt. Die diktieren sonst, was auf dem Markt verfügbar ist. Bei SC entschied und entscheided das zu großen Teilen die Community.
    Mantis und Free23 haben "Gefällt mir" geklickt.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.468
    Zitat Zitat von LarryMcFly Beitrag anzeigen
    Auch bei Clickbait Artikeln erwarte ich zumindest ein Minimum an Raffinesse, damit ich - wenn überhaupt - dieses leichte Gefühl im Hinterkopf habe, daß ich womöglich verarscht wurde. Die Baseballschläger-ins-Gesicht-Methode ist dann doch etwas...auffällig.
    Es ist halt mal wieder eine Linke(n) Tour.

  6. #26
    Brand / Editorial Director
    Avatar von Maria Beyer-Fistrich
    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    103
    Aus dem Text geht inhaltlich hervor, dass es eine Belohnung für investiertes Geld ist. Ich habe die Headline dennoch angepasst, um Unklarheiten zu vermeiden.

    Danke für euer Feedback.
    McDrake, Free23 and woerli haben "Gefällt mir" geklickt.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    814
    Zitat Zitat von woerli Beitrag anzeigen
    Die Sicherheit eines Geldflusses hatte CR nie,denm usste er sich stets aufs neue durch Leistung erkaufen.
    Aber das was du schreibst ist genau das, was Epic macht. Entwickler bekommen eine Grundsicherung, egal ob ihr Produkt gut wird oder schlecht.
    Ein Schiff das noch nicht im Spiel ist gegen Echtgeld zu verkaufen ist sicherlich eine Leistung...
    CIG erkauft sich den Geldfluss nicht mit Leistung, sondern mit Marketing.

    EPIC hat bislang seine exclusiv-Deals mit Entwicklern gemacht die schon ein fast fertiges Produkt hatten, welches dieser Spiele ist den bislang von schlechter Qualität ?
    Da hat Steam größere Gurken zu bieten.

    Zitat Zitat von woerli Beitrag anzeigen
    Epic macht auch keine Konkurrenz, denn davon gibt es genug. Was Epic macht ist es, sich einen Preisvorteil auf Kosten der Spieler zu erkaufen. Und zwar indem man viele für die meisten Gamer wichtige Funktionen einfach streicht.
    Die Preise im Epic Store sind vergleichbar mit denen im Steam Store. Und wenn die Gamer Funktionen wie Foren nicht vermissen sind sie auch nicht wichtig.

    Zitat Zitat von woerli Beitrag anzeigen
    Zudem ist es keine Konkurrenz, wenn man durch Exklusivdeals eine alleinige Marktbeherrschung herstellt. Damit hat man die volle Preis- und Kundenkontrolle. Konkurrenzsituation ist das, was wir ohne Epic hatten
    Im Absatz vorher sagts Du das Epic keine Konkurrenz macht weil es genügend andere Stores gibt, hier redest Du von eine alleinigen Marktbeherrschung... beides geht nicht gleichzeitig.
    Die Exklusivdeals sind AFIAK zeitlich begrenzt, d.h. nach eine gewissen Zeit kann man dann das Spiel auch bei Steam kaufen - und meist gibt es zu dieser Zeit schon einen reduzierten Preis.

    Zitat Zitat von woerli Beitrag anzeigen
    Die diktieren sonst, was auf dem Markt verfügbar ist. Bei SC entschied und entscheided das zu großen Teilen die Community.
    Bei SC entscheidet Chris Roberts was wann am Markt verfügbar ist.
    Er entscheidet das Squadron 42 umbedingt die neue Planetentech braucht, auch wenn das die geplante Story umwirft.
    Er entscheidet z.B. das ab 1. Januar 2016 Star Citizen und Squadron 42 getrennt verkauft werden während Zeitschriften wie Gamestar und PC Games verbeiten das Squadron 42 "so gut wie fertig ist" und macht den Spielern das Angebot beide Spiele noch zum alten Preis zu kaufen...
    Und entscheidet dann das Squadron 42 doch nicht 2016 erscheinen soll.
    Und mit dieser Entscheidung handelt er sich sogar noch einen Rechtsstreit mit der Firma ein die ihm die Lizenz für die Engine gegeben hat...
    Batze hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #28
    Gesperrt

    Registriert seit
    09.09.2019
    Beiträge
    138
    Für Derek Smart ist so ne News besser als Geburtstag und Weihnachten zusammen.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.074
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von HolgerHans Beitrag anzeigen
    Für Derek Smart ist so ne News besser als Geburtstag und Weihnachten zusammen.
    Hat er sich denn dazu überhaupt geäussert?
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    12.06.2015
    Beiträge
    143
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Ein Schiff das noch nicht im Spiel ist gegen Echtgeld zu verkaufen ist sicherlich eine Leistung...
    CIG erkauft sich den Geldfluss nicht mit Leistung, sondern mit Marketing.

    Die Preise im Epic Store sind vergleichbar mit denen im Steam Store. Und wenn die Gamer Funktionen wie Foren nicht vermissen sind sie auch nicht wichtig.


    Im Absatz vorher sagts Du das Epic keine Konkurrenz macht weil es genügend andere Stores gibt, hier redest Du von eine alleinigen Marktbeherrschung... beides geht nicht gleichzeitig.
    Die Exklusivdeals sind AFIAK zeitlich begrenzt, d.h. nach eine gewissen Zeit kann man dann das Spiel auch bei Steam kaufen - und meist gibt es zu dieser Zeit schon einen reduzierten Preis.
    Viele argumentieren, Epic würd "endlich" eine Konkurrenz zu Steam schaffen. Ich meinte damit, das Epic das nicht tu, weil es bereits viel Konkurrenz gibt! Aber mit den Exklusivdeals zerstört Epic diese bisherigen Konkurrenzsituation, wenn auch "nur" für ein Jahr. Das ist kein Widerspruch und hoffentlich jetzt besser formuliert. Die Sache mit dem reduziertem Preis kann man auch so sehen: Die anderen SHops müssen nach einem Jahr erstmal anfangen, mit dem Produkt Geld zu verdienen, also hätten sie nichts davon das sofort zu einem reduzierten Preis anzubieten. Die Preise sinken bisher auch bereits deutlich früher als nach einem Jahr - eben wegen der Konkurrenz. Jetzt hat Epic keinen Grund, Preise zu senken.

    Du schreibst selber, die Spiele kosten bei Epic das selbe wie anderswo. Jetzt nenne mir mal einen vernünftigen Grund, warum ich als Spieler für das gleiche Geld auf mehr Leistung verzichten soll?? Keine Foren, Modsupport, Linux-gaming-Engagement, Bewertungssystem, Cloudsave.
    Ich soll als Endkunde das gleiche Geld bezahlen, aber auf teils esssentielle Funktionen verzichten, nur damit Epic+die Entwickler es sich schön machen können!?!? Man sollte nicht vergessen, das sowohl die Plattform als auch die Entwickler Geld verdienen - und zwar UNSER Geld. WIR sind die Kunden und können wählen. Ja da wähle ich doch logischerweise eine Kombination aus Steam + Entwickler, weil ich als EINZIGE beteilligte Partei hier etwawas ausgeben muss. Und Fakt ist, wenn Epic mit sowas "durch" kommt, weil wir Spieler es durch unser Kaufverhalten unterstützen, dann macht das Schule.
    Was hat denn dann Steam & Co. für Gründe, weiterhin so viel für uns Spieler zu tun - kostenlos! (wir bezahlen ja das gleiche wie bei Epic).

    Zu der SC-Sache sei nur gesagt, CR gibt zwar die Projektziele vor, aber ohne die Zustimmung der Community wäre er nie so weit gekommen. Und ohne die ständigen Updates der alpha wäre der Geldfluss schon sehr schnell abgeflacht, er muss also durchaus Leitung in seinen Updates vorzeigen. Das kann man aber auch nur nachvollziehen, wenn man sich damit befasst, da mache ich Außenstehenden nicht mal einen Vorwurf.
    Free23 und Alreech haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    814
    Zitat Zitat von woerli Beitrag anzeigen
    Viele argumentieren, Epic würd "endlich" eine Konkurrenz zu Steam schaffen. Ich meinte damit, das Epic das nicht tu, weil es bereits viel Konkurrenz gibt! Aber mit den Exklusivdeals zerstört Epic diese bisherigen Konkurrenzsituation, wenn auch "nur" für ein Jahr. Das ist kein Widerspruch und hoffentlich jetzt besser formuliert. Die Sache mit dem reduziertem Preis kann man auch so sehen: Die anderen SHops müssen nach einem Jahr erstmal anfangen, mit dem Produkt Geld zu verdienen, also hätten sie nichts davon das sofort zu einem reduzierten Preis anzubieten. Die Preise sinken bisher auch bereits deutlich früher als nach einem Jahr - eben wegen der Konkurrenz. Jetzt hat Epic keinen Grund, Preise zu senken.
    Die Masse an Umsatz wird sicher im ersten Jahr gemacht, aber für Shops wie Steam & Co sind die reduzierten Preise nicht das Problem (im Gegenteil, bei Rabattkampangen machen die sogar mehr Umsatz weil mehr Spieler kaufen).
    Wer wirklich davon betroffen sind: die Entwickler die nach einem Jahr weniger Profit machen.

    Zitat Zitat von woerli Beitrag anzeigen
    Du schreibst selber, die Spiele kosten bei Epic das selbe wie anderswo. Jetzt nenne mir mal einen vernünftigen Grund, warum ich als Spieler für das gleiche Geld auf mehr Leistung verzichten soll?? Keine Foren, Modsupport, Linux-gaming-Engagement, Bewertungssystem, Cloudsave.
    Ich soll als Endkunde das gleiche Geld bezahlen, aber auf teils esssentielle Funktionen verzichten, nur damit Epic+die Entwickler es sich schön machen können!?!? Man sollte nicht vergessen, das sowohl die Plattform als auch die Entwickler Geld verdienen - und zwar UNSER Geld. WIR sind die Kunden und können wählen. Ja da wähle ich doch logischerweise eine Kombination aus Steam + Entwickler, weil ich als EINZIGE beteilligte Partei hier etwawas ausgeben muss. Und Fakt ist, wenn Epic mit sowas "durch" kommt, weil wir Spieler es durch unser Kaufverhalten unterstützen, dann macht das Schule.
    Was hat denn dann Steam & Co. für Gründe, weiterhin so viel für uns Spieler zu tun - kostenlos! (wir bezahlen ja das gleiche wie bei Epic).
    Könnte das fehlen von all den Funktionen etwas damit zu tun haben da die Entwickler bei Epic mehr Anteil bekommen als bei Steam ?
    All diese Funktionen müssen bezahlt werden, und bei Steam eben mit den Anteil den die Entwickler weniger bekommen.

    Zitat Zitat von woerli Beitrag anzeigen
    Zu der SC-Sache sei nur gesagt, CR gibt zwar die Projektziele vor, aber ohne die Zustimmung der Community wäre er nie so weit gekommen. Und ohne die ständigen Updates der alpha wäre der Geldfluss schon sehr schnell abgeflacht, er muss also durchaus Leitung in seinen Updates vorzeigen. Das kann man aber auch nur nachvollziehen, wenn man sich damit befasst, da mache ich Außenstehenden nicht mal einen Vorwurf.
    Nur das CIG keine Updates verkauft, sondern Schiffe die noch nicht im Update sind.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    12.06.2015
    Beiträge
    143
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Die Masse an Umsatz wird sicher im ersten Jahr gemacht, aber für Shops wie Steam & Co sind die reduzierten Preise nicht das Problem (im Gegenteil, bei Rabattkampangen machen die sogar mehr Umsatz weil mehr Spieler kaufen).
    Wer wirklich davon betroffen sind: die Entwickler die nach einem Jahr weniger Profit machen.


    Könnte das fehlen von all den Funktionen etwas damit zu tun haben da die Entwickler bei Epic mehr Anteil bekommen als bei Steam ?
    All diese Funktionen müssen bezahlt werden, und bei Steam eben mit den Anteil den die Entwickler weniger bekommen.
    Die Rabatte werden von Steam nicht eigenmächtig entschieden, sondern ob die Produkte auch daran teilnhemen, entscheiden letztlich die Entwickler! Sie profitieren genaus davon.

    Und ja, Epic lässt diese Funktionen weg. Aber überlege doch mal auf wessen Kosten: auf unsere!! Ich will Cloudsave, ebenso das Linux-Gaming endlich Fortschritte macht. Steamlink ist klasse und erst Recht das Rezessionssystem.
    Nenne mir auch nur einen Grund, weshalb ich als KÄUFER bei gleichem Preis auf solche Sachen plötzlich verzichten sollte? Und warum es in meinem Interesse ist, dass sich durch den aufgebauten Druck langfristig so ein Verhalten durchsetzen soll? Du sagtest ja selber, die Spielepreise sind gleich. (wobei sie ohne Exklusivdeals m.M.n. auch eher für uns als Konsumenten sinken)

    Wenn du dir einen VW Golf kaufen willst und Händler A gibt die Vollausstattung, Garantie und 4 Jahre Werkstattservice dazu. Händler B will den gleichen Preis, verkauft dir aber nur das nackte Auto in Grundausstattung.
    Dann würdest du ernsthaft bei Händler B kaufen und sagen "ach, die haben vermutlich einfach einen besseren Deal untereinander ausgehandelt, das ist es mir wert".

    Es geht hier weder um die Entwickler noch Publisher, es geht hier einzig und allein um uns Konsumenten. Wir tragen diese ganze Wirtschaft und warum sollen wir Abstriche machen? Ein Entwickler, der gute Abreit leistet, hat nichts zu befürchten wie gewohnt und frei für alle zu veröffentlichen. Der nagt bei den marktüblichen 30% auch nicht am Hungertuch. Vor dem Online-Vertrieb über Steam& Co. waren es teils über 90% Abgaben, auf die die Entwickler verzichten mussten.

    Fakt ist außerdem: Entwickler, die ein großartiges Produkt erschaffen, was Spieler (die, welche IHR Geld dafür ausgeben sollen) glücklich macht, die haben selbst bei 30% Abgabe unter Steam mehr davon (auch finanziell) als sich von Epic für deren abgespeckte "Verkaufsplattform" kaufen zu lassen.
    Javata hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #33
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    814
    Zitat Zitat von woerli Beitrag anzeigen
    Die Rabatte werden von Steam nicht eigenmächtig entschieden, sondern ob die Produkte auch daran teilnhemen, entscheiden letztlich die Entwickler! Sie profitieren genaus davon.

    Und ja, Epic lässt diese Funktionen weg. Aber überlege doch mal auf wessen Kosten: auf unsere!! Ich will Cloudsave, ebenso das Linux-Gaming endlich Fortschritte macht. Steamlink ist klasse und erst Recht das Rezessionssystem.
    Und wer diese Funktionen wichtig findet kauft bei Steam, nicht bei EPIC.

    Ich kann mich übrigens noch gut an die Diskussion erinnern als Steam mit Half Life 2 rauskam, viele deiner Argumente kommen mit von damal bekannt vor

    Zitat Zitat von woerli Beitrag anzeigen
    Ein Entwickler, der gute Abreit leistet, hat nichts zu befürchten wie gewohnt und frei für alle zu veröffentlichen. Der nagt bei den marktüblichen 30% auch nicht am Hungertuch. Vor dem Online-Vertrieb über Steam& Co. waren es teils über 90% Abgaben, auf die die Entwickler verzichten mussten.

    Fakt ist außerdem: Entwickler, die ein großartiges Produkt erschaffen, was Spieler (die, welche IHR Geld dafür ausgeben sollen) glücklich macht, die haben selbst bei 30% Abgabe unter Steam mehr davon (auch finanziell) als sich von Epic für deren abgespeckte "Verkaufsplattform" kaufen zu lassen.
    Auch ein großartiges Produkt kann am Markt untergehen wenn es Pech hat.
    Bei den Exclusiv-Deals mit EPIC bekommt der Hersteller eine Abnahmemenge garantiert, und wenn diese Menge über dem liegt was er geschätzt hat macht erzielt er mehr Erlös.
    Bei einem Überraschungshit hat er eventuell Pech, aber da wird dann auch noch Absatz gemacht wenn die Exclusivität vorbei ist.

  14. #34
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    12.06.2015
    Beiträge
    143
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Und wer diese Funktionen wichtig findet kauft bei Steam, nicht bei EPIC.
    Ja wie denn, wenn Titel Epic-exklusiv sind! Genau DAS ist ja das Problem, nicht der Epic-Store ansich.

    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    ..aber da wird dann auch noch Absatz gemacht wenn die Exclusivität vorbei ist.
    Wie schön, Hauptsache den Entiwcklern geht es gut! Dafür sollen wir zahlenden Gamer ein Jahr lang "verzichten" - entweder auf Features und schneller fallende Preise, oder auf das ganze Spiel.
    Ja, es steht Epic und Entwicklern frei, sich auf Kosten der Kunden die Rosinen herauszupicken. Ich als Kunde verzichte dann aber lieber komplett auf solche Games (gibt zum Glück eh mehr als man spielen kann) und auf mein Geld müssen sie dann auch nach dem exklusivem Jahr verzichten. Nur so lernen die es ja und solche Deals setzen sich vielleicht nicht langfristig durch. Das ist eigentlich meine einzige Angst - wenns die Spieler mitmachen, wird sich das zukünftig auch bei anderen Shops so entwickeln und Epic damit nicht aufhören. Um solche Deals zu finanzieren werden dann auch anderswo teure Service- und Entwicklungsleistungen gestrichen...usw.

    Ja das stimmt, auch ein großartiges Produkt kann am Markt untergehen, die Wahrscheinlichkeit ist aber eher gering denke ich.
    Letztlich ist das aber nicht das Problem von uns Gamern und dagegen kann der Entwickler/Publisher mit Marketing gegensteuern.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •