Seite 2 von 2 12
30Gefällt mir
  1. #21
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.759
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    D.h. worauf sich Epic aktuell konzentriert sind gute, ausgewählte Indie-Spiele und die zweite Reihe nach Triple A. Ihnen werden also langfristig, genau wie Steam, die wirklich großen Namen fehlen, die Neukunden auf die Plattform locken könnten.
    Also mit Take Two haben schon nen ganz dicken Fisch an der Angel.
    Neben den Private Division Spielen kommen dadurch eben auch Knaller wie Borderlands 3 und was 2K demnächst sonst noch so in der Pipeline hat sowie möglicherweise auch die PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu Epic.
    Gerade wenn letzteres eintrifft, wird das der endgültige Durchbruch.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.881
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Naja, wenn sie GTA und RDR exklusiv haben, dann hätten zumindest die Fans der beiden Spiele an der Angel. Fragt sich aber dennoch, was das abgesehen davon für Auswirkungen haben wird? Meine Vermutung ist keine großen. Die Leute kaufen diese Games dann dort und das war es dann aber auch schon wieder.

    Der Punkt ist einfach, die meisten PC Gamer haben nun mal schon eine riesige Steam-Bibliothek und werden diese sicher nicht einfach aufgeben. Und der Rest sind eher Gelegenheitszocker, die ohnehin nicht viele Games kaufen.
    GhostShadow hat "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Jens238
    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    270
    Homepage
    oldmenbattal...
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Also mit Take Two haben schon nen ganz dicken Fisch an der Angel.
    Neben den Private Division Spielen kommen dadurch eben auch Knaller wie Borderlands 3 und was 2K demnächst sonst noch so in der Pipeline hat sowie möglicherweise auch die PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu Epic.
    Gerade wenn letzteres eintrifft, wird das der endgültige Durchbruch.
    Also das Rockstar seinen Social Club aufgibt, bezweifel ich mal ganz stark... Das sie das Schmiergeld mitnehmen und fröhlich im Social Club verkaufen glaub ich da mal eher.
    Was könnte RS denn besseres passieren? Sie werden genau wie Ubi den Epic Hate nutzen um die eigene Plattform zu stärken.
    GhostShadow hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #24
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.759
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von Jens238 Beitrag anzeigen
    Also das Rockstar seinen Social Club aufgibt, bezweifel ich mal ganz stark... Das sie das Schmiergeld mitnehmen und fröhlich im Social Club verkaufen glaub ich da mal eher.
    Was könnte RS denn besseres passieren? Sie werden genau wie Ubi den Epic Hate nutzen um die eigene Plattform zu stärken.
    Der Social Club ist doch kein Store, oder habe ich was verpasst?
    Selbst wenn, kaum einer kennt diesen als solchen. Das ist mit Uplay doch gar nicht zu vergleichen.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    423
    Vor wenigen Jahren hieß es bereits, daß auf Steam inzwischen über 6.000 neue Spiele pro Jahr veröffentlicht werden. Möchte epic die alle übernehmen, wenn sie Steam "töten"? Oder möchte epic auch in Zukunft weiter nur vergoldete Rosinen, also wenige AAA-Titel pro Jahr anbieten? Steam als Plattform ist ein wesentlicher Faktor des stetig wachsenden Spiele-Markts. Wenn epic die Funktionalität von Steam nicht übernehmen kann oder möchte (Rosinenpicker), dann wäre es für das Ökosystem Spielemarkt besser, Steam nicht zu zerstören.

    Laut Wikipedia sollen die Titel bei epic DRM-frei erscheinen, ähnlich wie bei GOG. Hat jemand damit Erfahrungen?
    McDrake, GhostShadow and Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Jens238
    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    270
    Homepage
    oldmenbattal...
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Der Social Club ist doch kein Store, oder habe ich was verpasst?
    Selbst wenn, kaum einer kennt diesen als solchen. Das ist mit Uplay doch gar nicht zu vergleichen.
    Ok... Bissel blöd ausgedrückt... Natürlich ist der Social Club kein Shop in dem Sinne...
    Aber man kann auch bei Rockstar direkt auf der Webseite (Rockstar Warehouse) seinen Key erwerben und im Social Club aktivieren.
    Die Megatransaktionen (Mikro sind die ja nicht wirklich) lassen sich bequem per Social Club Ingame Overlay abwickeln.
    Das das funktioniert sieht man ja am Umsatz der mit GTA5 immer noch generiert wird.

  7. #27
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.759
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von Jens238 Beitrag anzeigen
    Das das funktioniert sieht man ja am Umsatz der mit GTA5 immer noch generiert wird.
    Naja, das meiste davon findet auf den Konsolen statt, wo der Social Club keine Rolle spielt.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.280
    Zitat Zitat von pcg-veteran Beitrag anzeigen
    Vor wenigen Jahren hieß es bereits, daß auf Steam inzwischen über 6.000 neue Spiele pro Jahr veröffentlicht werden. Möchte epic die alle übernehmen, wenn sie Steam "töten"? Oder möchte epic auch in Zukunft weiter nur vergoldete Rosinen, also wenige AAA-Titel pro Jahr anbieten? Steam als Plattform ist ein wesentlicher Faktor des stetig wachsenden Spiele-Markts. Wenn epic die Funktionalität von Steam nicht übernehmen kann oder möchte (Rosinenpicker), dann wäre es für das Ökosystem Spielemarkt besser, Steam nicht zu zerstören.
    Also ich weiß nicht woher ihr diesen Unsinn habt das Epic Steam zerstören will. Ist doch totaler Humbug. Epic will eben in diesen Markt mit rein, wieso auch nicht. Das hat doch nichts damit zu tun irgend jemanden kaputt zu machen. Soll sich Epic eben die Rosinen rauspicken, für Steam bleibt da noch genug Übrig, die launchen doch eh jeden Dreck in ihrem total vermüllten Store.
    Und wenn du schon Steam als Faktor für einen wachsenden belebten Markt siehst, dann ist es Epic ja wohl erst recht. Denn jetzt erst reagiert Steam ja mal und wacht auf, so eben geht Markt und so geht Konkurrenz, von dem Steam als Quasi Monopolist ja bisher verschont geblieben ist. In jeder anderen Branche ist es doch genauso, nur hier nicht weil die Steamjünger anfangen zu weinen wenn sie mal einen anderen Launcher benutzen müssen.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Jens238
    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    270
    Homepage
    oldmenbattal...
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Naja, das meiste davon findet auf den Konsolen statt, wo der Social Club keine Rolle spielt.
    Man kann auch auf den Konsolen den SC nutzen... Mangels Konsole+GTA5 kann ich gerade nicht nachvollziehen, ob dort auch ein kauf möglich wäre...

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.669
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von pcg-veteran Beitrag anzeigen
    Vor wenigen Jahren hieß es bereits, daß auf Steam inzwischen über 6.000 neue Spiele pro Jahr veröffentlicht werden. Möchte epic die alle übernehmen, wenn sie Steam "töten"? Oder möchte epic auch in Zukunft weiter nur vergoldete Rosinen, also wenige AAA-Titel pro Jahr anbieten? Steam als Plattform ist ein wesentlicher Faktor des stetig wachsenden Spiele-Markts. Wenn epic die Funktionalität von Steam nicht übernehmen kann oder möchte (Rosinenpicker), dann wäre es für das Ökosystem Spielemarkt besser, Steam nicht zu zerstören.

    Laut Wikipedia sollen die Titel bei epic DRM-frei erscheinen, ähnlich wie bei GOG. Hat jemand damit Erfahrungen?
    EPIC will doch STEAM nicht zerstören... wozu auch.
    Das ist ein normaler wirtschafliches Umfeld. sie wollen als erstes, auf längere Sicht Gewinn einfahren. Ausfertigundgutist.
    Warum sich jetzt STEAM-Fans darüber persönlich angegriffen fühlen (ok, man muss (??) evtl 6 Monate auf ein Game warten, dass dann sogar noch weniger Bugs hat) ist mir nach wie vor ein Rätsel.

    Ich persönlich kaufe eh praktisch kein Game zum Release. Darum ist mir das sogar doppelt egal
    Batze hat "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.459
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Also mit Take Two haben schon nen ganz dicken Fisch an der Angel.
    Neben den Private Division Spielen kommen dadurch eben auch Knaller wie Borderlands 3 und was 2K demnächst sonst noch so in der Pipeline hat sowie möglicherweise auch die PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu Epic.
    Gerade wenn letzteres eintrifft, wird das der endgültige Durchbruch.
    Ist das mit RdR 2 und Epic schon fix?

  12. #32
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.759
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Ist das mit RdR 2 und Epic schon fix?
    Nein.
    Aber es ist halt auch Take Two. Dürfte also niemand überraschen, wenn es so kommt.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •