Seite 4 von 5 ... 2345
90Gefällt mir
  1. #61
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.429
    Zitat Zitat von Jakkelien Beitrag anzeigen
    Wenn The Division und Destiny 2 deiner Ansicht nach zu hoch bewertet wurden, dann würdest du als Tester ja wieder den gleichen Fehler mit Anthem machen, nur damit die Relation zwischen den Titeln stimmt.
    Sozusagen den Fehler mit einem Fehler ausbügeln. Alternativ hat Anthem jetzt eben "Pech" und wird "richtig" bewertet. Zum Vergleichen gibt es schließlich noch so viele andere Spiele seines Genres.
    Und wenn ich beide Szenarien gegenüber stelle, fällt meine Wahl automatisch auf Nummer 2.
    Hae? Wo liest du denn bitte, dass ich Anthem jetzt ueberbewertet haben will? Ich schreib doch nur meine Meinung dazu, wie ich die Wertungen einschaetze und bei den drei genannten Spielen denke ich bei Destiny 2 koennte die 9 etwas hoch gegriffen sein (wobei ich das nur recht kurz gespielt habe), die 8/10 fuer Division geht mMn voll in Ordnung (zumindest im jetzigen Zustand, habe es zu release nicht gespielt) und Anthem hat mMn ein 7/10 verdient und wie gesagt, ich habe ja hoffentlich genug Text geschrieben um meinen Standpunkt auszufuehren in meinem ersten Post hier.

    Das wir beide nicht so ganz einer Meinung sind, was jetzt die Wertung von Anthem angeht, ok, aber woher nimmst du diese Unterstellung ich wolle verfaelschte Wertungen haben?
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  2. #62
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von Cyberthom Beitrag anzeigen
    Also Anthem sei Unkreativ vorzuwerfen ist, ist Quatsch . Das Spiel hat zwar noch ein paar Bugs ist aber

    im Gegensatz zur Demo wirklich verbessert worden.. Und auch die Story ist sehr gut und schon am Anfang ohne Nachlieferungen umfangreicher als die meisten anderen Games. Gut das ich dem Spiel ne Chance gegeben habe ( hätte es bereut wenn nicht Auch gibt es ne Menge noch zu machen selbst wenn man den Abspann gesehen hat Super Spiel Geniale Designte Welt jedenfalls und bin gespannt was die Entwickler für die Zukunft geplant haben
    Anthem ist also nicht unkreativ?

    Sollen wir mal über den "Loot" reden, in diesem "Loot" Shooter? Jede Waffe einer Kategorie sieht absolut gleich aus in diesem Spiel, egal ob Level 1, Level 30, Grün, Lila, Meisterwerk, es ist ALLES das selbe Modell mit leicht anderen Farben draufgekleckert. Und was gibts groß außer den Waffen? Es gibt ja nichtmal Rüstung als Loot, sondern nur diese abstrakten Komponenten für meinen Anzug. Wer freut sich bitte über sowas?

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, wie man die Kernkomponente dieses Spiels, den Loot, noch langweiliger und unkreativer hätte gestalten können. Da haben ja Early Access Games von Indie Studios mehr zu bieten. Für ein Studio der Größe von Bioware und mit diesem Publisher und dem entsprechenden Budget und 6 Jahren Entwicklungszeit im Rücken gibt es dafür einfach keine Entschuldigung.

    Destiny und Division haben viele Fehler beim Launch gemacht, aber zumindest war mit dem Loot der wichtigste Aspekt halbwegs passabel umgesetzt.

    Anthem ist im Kern kaputt und das wird Monate dauern, dieses technische Gerüst in ein funktionierendes (motivierendes) Spiel zu verwandeln.
    Flyolaf und Chroom haben "Gefällt mir" geklickt.

  3. #63
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    556
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Hae? Wo liest du denn bitte, dass ich Anthem jetzt ueberbewertet haben will?
    Wo liest du, das ich dir das unterstellen würde?

    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Ich schreib doch nur meine Meinung dazu, wie ich die Wertungen einschaetze und bei den drei genannten Spielen denke ich bei Destiny 2 koennte die 9 etwas hoch gegriffen sein (wobei ich das nur recht kurz gespielt habe), die 8/10 fuer Division geht mMn voll in Ordnung (zumindest im jetzigen Zustand, habe es zu release nicht gespielt) und Anthem hat mMn ein 7/10 verdient und wie gesagt, ich habe ja hoffentlich genug Text geschrieben um meinen Standpunkt auszufuehren in meinem ersten Post hier.
    Zitat: "Aber ich sehe es halt (wie ich ja auch geschrieben habe) im Kontext zu dazu, wie andere Spiele des Genres bewertet wurden. Wenn ein The Division zu release auch ein 6/10 bekommen haette und ein Destiny 2 ohne DLCs keine 9/10, dann saehe die Sache schon wieder anders aus. Aber die Zahl bei der Wertung ist fuer mich in erster Linie fuer Vergleichbarkeit wichtig und in dem Kontext wird wird die 6 dem Spiel eben mMn nicht ganz gerecht."

    Falls also die anderen Spiele "richtig bewertet" wären. Könntest du dich auch mit der 6 bei Anthem anfreunden.
    Sie sind aber nicht "richtig" bewertet und daher wünscht du dir eine 7 für Anthem damit die Relation wieder stimmt. Das ist die Wertungsverfälschung von der ich spreche. Verfälschung klingt gleich so negativ. Besser Verzerrung.
    Und ich schrieb das aus der Sicht eines Tester. Wenn du in der Haut des Testers stecken würdest und dann die 7 aus oben genannten Gründen zückst, führt das zu einer Verzerrung.
    Du willst keine Verzerrung. Ich unterstelle dir das nicht. Nur führt dein Gedankengang automatisch zu einer Verzerrung. Es mag Anthem gegenüber unfair sein, das andere Spiele bevorteilt wurden. Doch ich finde es richtig und wichtig, das jetzt damit mal Schluss ist.
    Und man Anthem nicht höher bewertet, weil man andere Titel fälschlicherweise höher bewertet hat.

  4. #64
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.429
    Zitat Zitat von Jakkelien Beitrag anzeigen
    Wo liest du, das ich dir das unterstellen würde?



    Zitat: "Aber ich sehe es halt (wie ich ja auch geschrieben habe) im Kontext zu dazu, wie andere Spiele des Genres bewertet wurden. Wenn ein The Division zu release auch ein 6/10 bekommen haette und ein Destiny 2 ohne DLCs keine 9/10, dann saehe die Sache schon wieder anders aus. Aber die Zahl bei der Wertung ist fuer mich in erster Linie fuer Vergleichbarkeit wichtig und in dem Kontext wird wird die 6 dem Spiel eben mMn nicht ganz gerecht."

    Falls also die anderen Spiele "richtig bewertet" wären. Könntest du dich auch mit der 6 bei Anthem anfreunden.
    Sie sind aber nicht "richtig" bewertet und daher wünscht du dir eine 7 für Anthem damit die Relation wieder stimmt. Das ist die Wertungsverfälschung von der ich spreche. Verfälschung klingt gleich so negativ. Besser Verzerrung.
    Und ich schrieb das aus der Sicht eines Tester. Wenn du in der Haut des Testers stecken würdest und dann die 7 aus oben genannten Gründen zückst, führt das zu einer Verzerrung.
    Du willst keine Verzerrung. Ich unterstelle dir das nicht. Nur führt dein Gedankengang automatisch zu einer Verzerrung. Es mag Anthem gegenüber unfair sein, das andere Spiele bevorteilt wurden. Doch ich finde es richtig und wichtig, das jetzt damit mal Schluss ist.
    Und man Anthem nicht höher bewertet, weil man andere Titel fälschlicherweise höher bewertet hat.

    Meine Guete, ist das jetzt echt so schwer zu verstehen?
    Fuer mich ist eine Zahlenwertung in erster Linie ein Vergleichspunkt, kein absoluter Wert. Wenn die PCGames z.B. iwrklich die komplette Skala von 1-10 anders nutzen wuerde (naemlich auch die 1-4 mit einbeziehen), dann waere auch eine 5/10 fuer Anthem vielleicht ok gewesen. Tun sie aber nicht. Woher weiss ich das? Doch nur weil ich ihre Wertungen fuer andere Speiel kenne und daher ableiten kann wie die einzelnen Teile der Skala einzuschaetzen sind. Eine andere Publikation mag da auch schon wieder andere Skalen haben (ein Problem uebrigens z.B. uer Metacritic).

    Insofern kommt die Zahl, die fuer Anthem in ordnung geht natuerlich darauf an, wie dieselbe Publikation andere Vertreter des Genres sieht. Deswegen will ich aber nicht einen "Fehler mit einem Fehler ausbueglen", wie du schreibst, sondern einfach einen halbwegs brauchbaren Massstab ohne Doppelstandards haben. Also eigentlich eher das Gegenteil einer Verzerrung, die nehme ich eher in diesem Test war. Und dann trifft auch das zu, was ich oben zu Destiny 2, The Division und Anthem geschrieben habe (meiner Meinung nach halt). In dem Massstab, den PCGames nach meiner inzwischen 25 jaehrigen Erfahrung mit dieser Zeitschrift anzulegen scheint erscheint mir eine 6/10 halt etwas niedrig. Nicht mehr und nicht weniger.
    Kann aber natuerlich auch sein, dass fud1974 einen guten Punkt anspricht und die Wertungen jetzt im neuen System sich allgemein ein wenig aendern werden und deswegen die Vergleichbarkeit mit aelteren Titeln in der Hinsicht zur Zeit schwierig ist. Mal schauen, wie sich die Sache da so entwickelt.

    Wundert mich jetzt aber schon, dass meine SIcht auf die Zahlenwertung anscheinend so schwer nachzuvollziehen ist. Und ich sag es noch mal, zumal ich ja nicht nur geschrieben hatte "ich will ne 7/10 sondern durchaus auch meine Eindruecke zum Spiel gschrieben habe, die mich zu dieser Meinung gefuehrt haben. Das habe ich auch deswegen gemacht, weil ich eine Diskussion zum Spiel selbst (gerne auch eine polarisierte Diskussion zu meiner Meinung) eigentlich interessanter finde als eine zu dem einen Satz am Ende zur Zahlenwertung.
    Geändert von MrFob (26.02.2019 um 21:50 Uhr)
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Celerex
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.591
    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Anthem ist also nicht unkreativ?

    Sollen wir mal über den "Loot" reden, in diesem "Loot" Shooter? Jede Waffe einer Kategorie sieht absolut gleich aus in diesem Spiel, egal ob Level 1, Level 30, Grün, Lila, Meisterwerk, es ist ALLES das selbe Modell mit leicht anderen Farben draufgekleckert. Und was gibts groß außer den Waffen? Es gibt ja nichtmal Rüstung als Loot, sondern nur diese abstrakten Komponenten für meinen Anzug. Wer freut sich bitte über sowas?

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, wie man die Kernkomponente dieses Spiels, den Loot, noch langweiliger und unkreativer hätte gestalten können. Da haben ja Early Access Games von Indie Studios mehr zu bieten. Für ein Studio der Größe von Bioware und mit diesem Publisher und dem entsprechenden Budget und 6 Jahren Entwicklungszeit im Rücken gibt es dafür einfach keine Entschuldigung.

    Destiny und Division haben viele Fehler beim Launch gemacht, aber zumindest war mit dem Loot der wichtigste Aspekt halbwegs passabel umgesetzt.

    Anthem ist im Kern kaputt und das wird Monate dauern, dieses technische Gerüst in ein funktionierendes (motivierendes) Spiel zu verwandeln.
    Was den Loot betrifft, stimme ich dir uneingeschränkt zu. Dennoch ist Anthem in Bezug auf das Gameplay und Spielwelt meiner Meinung nach alles andere als unkreativ. Zugegeben, der Spielwelt fehlt es ein wenig an Lebendigkeit, aber trotzdem habe ich mich bei meinen Leuten im Discord regelmäßig darüber ausgelassen, dass man aus einer so stimmungsvollen und schönen Welt so wenig gemacht hat. In Bezug auf das Gameplay könnte ich auf Anhieb kein Spiel nennen, welches sich so oder so ähnlich wie Anthem gespielt hat. Das Kombosystem mit den verschiedenen Jevelin-Fähigkeiten und dem vertikalen Kampf fand ich hervorragend umgesetzt und war für mich der einzige Grund, warum mich das Spiel 50 Stunden lang motivieren konnte, bis mich die Monotonie des Grinds dann doch übermannt hat.
    MrFob und suggysug haben "Gefällt mir" geklickt.

  6. #66
    Benutzer

    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    59
    Nach 43 Stunden Spielzeit habe ich folgende Probleme mit diesem hochpreisigen Triple A Titel:

    - endlose Ladebildschirme

    - Schelleinstieg nicht spielbar

    - immer wieder sound bug

    - die meisten legendären Quests gehen nicht weiter

    - Black Screen beim abmelden, wo nur hard reset hilft

    - komplett fehlende Informationen wo was droppen kann

    - stundenlange Wanderungen durch die Stadt im Schneckentempo

    - kein Endgame! oder habe ich was verpasst? Die einzige Quests, die es da gibt, geht nicht

    Wo sind die Patches? oder wie funktioniert games as a service???

    Die 6 Punkte auf dem aktuellen Stand sind noch sehr reichlich bemessen. Ich würde einen geben für die geilen Javelins und einen für die Landschaft

  7. #67
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von suggysug Beitrag anzeigen
    Wer sagt das ich was mit einer 7 verfälsche.
    Der durchaus vorhandene Spielspass (Der durch einen guten frischen Gunplay und Gameplay , einer tollen Welt) sowie den Originaccess Preis/Leistungs-Vorteil rechtfertigen durchaus eine 7!
    So um dem ganzen mehr Gewicht zu verleihen und nachzuvollziehen warum ich das Ganze so einordne hab ich in Spoilern eine umfangreiche Einschätzung mit meiner persönlichen Wertung abgegeben, diese spiegelt nur meine Meinung zum Spiel wieder und soll kein Angriff auf anderweitige Meinungen sein:
    Spoiler:

    Ich habe in dieser Wertung ein 1-10 Punkte verfahren angewendet die ich zum Schluss in einer prozentualen finalen Wertung festlegen werde.
    Kategorien wurden nach den mir für mich wichtigen Punkten befunden und dadurch auch von Spielstilen anderer Mitspieler abweichen kann.

    [Atmosphäre]
    Spielwelt

    Die Welt von Anthem ist wunderschön und stimmig. Man kann sich durchaus gut in den endlos wirkenden Dschungel von Wälder, Ruinen und Höhlen verlieren da die Welt durch die extremen Höhen Unterschiede deutlich macht wie klein die Menschheit in dieser Welt ist. Nun kann man darüber streiten wie groß die Welt ist, ich für meinen Teil finde das der Javelin mit der Fluggeschwindigkeit die Welt klein erscheinen lassen kann, ganz anders sieht es aber aus wenn man die Welt zu Fuss beschreitet. Es ist klar nicht die größte Welt in die ich mich gestürzt habe aber auch nicht die kleinste daher finde ich sie solide. Auch mit betracht auf Ford Tarsis, wenn ich da was kritisieren würde dann die Tatsache das eben nur eine Stadt ist, eine Zweite hätte für mich die Welt und die Geschichte noch authentischer wirken lassen!
    Deswegen sehe ich kein Grund dieser Welt weniger als 9 Punkte zu geben.
    Spieldesign
    Ob Figuren, Javelin oder Gegner alles wirkt stimmig und passend in dieser Welt. Wenn ich vom reinen Design was zu beklagen hätte wären es die seltsamen Klamotten der Zivilisten auf Ford Tarsis. Auch gefallen mir vom Design die Actionreich-gestalteten Kämpfe. Wenn ich ich da was zu ankreiden gehabt hätte so wäre es die relativ leere Welt - die aber weitestgehend bei mir nach gepatcht wurde. So erscheinen Gegner und Sammelobjekt wie sie es tun sollen und nicht 10 Sec zu spät, was vor dem Dayonepatch ziemlich normal war und wo man durchaus auch mal gestorben ist weil man die NPCs erst gesehen hat nach dem man tot war. Zudem bleibt mir eine Frage zur Charakterwahl an Bioware, man kann sein aussehen auswählen aber sieht ihn im Spiel nie, warum?
    Trotz allem finde ich im Großen und Ganzen 8 Punkte gerechtfertigt!
    Grafik
    Die Grafik sieht in Vergleich zu vielen in letzter Zeit von mir gespielten Spiele (RDR2, AC Odyssey usw.) wunderschön und Zeitgemäß aus!
    Vielleicht fehlt noch es ein bisschen für meinen letzten WOWeffect aber 9 Punkte würde ich dem ganzen schon geben.
    Sound
    Ob Soundtrack oder Soundkulisse, alles passt stimmig in dieser Welt zusammen. Ein großes Problem vor dem Dayonepatch waren Soundcrashes, das bedeutet das eben der Sound auf einmal Weg war oder bei steigender Action ins stocken kam. Dieses Phänomen wurde bei mir komplett gepatcht somit kann ich dadurch von derlei Problemen nicht weiter berichten, obwohl ich von dem ein oder anderem User durchaus von vereinzelnden Crashes lese scheint es auch bei ihnen sich deutlich gebessert zu haben.
    Ich werde die Bewertung auf meine Erfahrung beschränken müssen und da ich nur wenig Luft nach oben sehe und es bei mir fehlerfrei läuft sind das für mich klare 9 Punkte.

    [Gameplay]
    Gunplay

    Die Paradedisziplin und schlichtweg der Kaufgrund dieses Spieles! Die Javelins lassen sie sich verdammt gut steuern ob in der Luft oder am Boden auch der Kampf bietet viele taktische Möglichkeiten die man in Kombination von Flug- und Bodenmanöver durchführen kann. Möglich macht es nicht nur die Agilität des Javelins sondern auch die wie eben nicht zielgesteuerten Geschosse - bis auf ein paar Ausnahmen wie den Gestalter, die man aber bequem hinter Hindernissen ausweichen kann. Somit wird dem ausweichen ein gewissen können abverlangt was ich durchaus gut finde in einem Lootshooter und mir so besser gefällt was in Destiny 2 für mich deutluch schlechter macht! Wenn ich daran was kritisieren würde dann die KI auf die ich gleich kommen werde! Die Klassen spielen sich sehr unterschiedlich was ich sehr gut finde, so kann man den Colossus als Tank, den Interceptor als Nahkämpfer, den Storm als Fernkämpfer und den Ranger als Allrounder ideal einsetzten und somit ist auch für jeden Spielstil die richtige Klasse dabei.
    Und gerade weil für mich dieses Spiel diese Kategorie perfekt abschließt werde ich dem ganzen 10 Punkte geben!
    KI
    Die KI hingegen ist leider nicht die hellste und nicht wirklich Taktik-fähig. Sie macht das nötigste, angreifen und manchmal auch verstecken. Aber taktische Raffinesse sucht man hier vergebens. Ich werde aber berücksichtigen das dies kein Taktikshooter (ala Rainbow Six) ist sonder ein Lootshooter.
    Und da die anderen Lootshooter diese Kategorie auch nicht so viel besser machen geb ich dem ganzen 5 Punkte.
    Level, Crafting u. Loot
    Mit steigenden Level, kann man sich auch bessere Waffen oder Module für besser Fähigkeiten anlegen. Hier entfernt sich das Spiel klar von geltenden Lootshooterstandarts, den während man in der Konkurrenz Fähigkeiten skillt baut man diese hier in seinen Javelin ein. Von der Grundidee finde ich diese ganz frisch und gut, ich vermisse aber da eine gewisse Abwechslung, es dürfte ruhig mehr unterschiedliche Fähigkeiten geben und vor allem Waffen! XP verdient man beim abschließen von Missionen, wieviel XP ist abhängig von der Anzahl der Gegner die man tötet oder anderer Aufgaben die man erfüllt, zudem kommt man an XP beim erfüllen von Weltevents etc.. Nichts besonderes. Das Craftingsystem ist einfach gehalten und Benutzerfreundlich, setzt aber einen gewissen Grindaspekt voraus da es auf dauer recht teuer werden kann Handwerkzutaten nachzukaufen. Apropo "kaufen" es wäre da auch zu bemängeln das es beim Händler nur optisch Relevante Ware oder Handwerksware gibt was ich schade finde, Waffen und Ausrüstung suchtman da vergebens! Und da ich lieber Grinde als Kohle für Handwerkszutaten aus gebe gammel ich jetzt mit 130000 Geld rum.
    Obwohl ich das frische Levelsystem gut finde, turned mich das Craftingsystem und die zu einfachen Verkaufs/Einkaufsmöglichkeiten ab somit ich das ganze mit 4 Punkte abstrafen muss.
    Questgestaltung/Festung
    Simple, Töte dies/hol das Quests. Nichts besonderes oder einfallsreiches. Ich würde es den Standard eines Lootshooters nennen, auch der Grindaspekt empfand ich jetzt nicht als übermäßig viel. Was die Festungen an sich anging so fand ich die hingegen gut durch gesetzt wobei die erste Festung ein bisschen lasch war. Allerdings muss ich auch zugeben das ich mir die anderen 2 Festungen (was zugegeben wenig ist - mehr in der Kategorie Endgame dazu) noch nicht angeschaut habe - da ich aber weis das eine der Festungen auf der Basis des Finalen Bossfights ist würde ich mich drauf freuen weil ich den Kampf als sehr gelungen empfand.
    Da die Questgestaltung nichts besonderes ist und die Festungen es auch nicht rausreißen gebe ich dem ganze 6 Punkte.
    Schwierigkeitsgrad
    Es gibt 5 davon was ich an sich gut finde, nur beeinflusst ein stätig von Itemlevelabhängiges System den Schwierigkeitsgrad was auf mich einen unbalancierten Eindruck hinterlässt. Zudem wäre eine intelligentere KI sowie ausgefallenere Bossfights (wie den Finalenboss den ich richtig gut fand) wünschenswert.
    Trotz dem fand ich mich gut gefordert aber nicht überfordert somit ich 7 Punkte vergebe!
    Interface
    Die Karte ist sinnfrei, das Ausrüstungsmenü mit eigener Ladezeit ist Rotze und die Handhabung am PC zusehr der Konsole angepasst. Kurz und knapp mir gefällt das Interface gar nicht.
    Ich hab zwar noch schlimmere gesehen, aber da erwart ich mehr 3 Punkte.
    Multiplayer
    Neben den Gunplay mit die wichtigste Kategorie, denn das Spiel ist genau darauf gebaut. Trotzdem wem Story wichtig ist und man keine gleichgesinnten Koopplayer zur Verfügung hat, dem Rate ich bis zur Beendigung der Hauptstory den Multiplayer zu meiden da ihr durchaus viel Inhalt verpassen könnt. Denn viele Mitspieler haben weder Geduld noch Lust auf andere Mitspieler zu warten und somit nach vorne rushen, dadurch kann es recht zügig passieren das ihr außerhalb des Missionsziels seit und ihr nach einer gewissen Zeit nach vorne teleportiert wird, was eine zusätzliche Ladezeit bringt und was schlimmer ist, ihr Storyinhalte, Sammelbares sowie Truhen verpassen könnt. Spielt aber die Gruppe koordiniert macht das Spiel sehr viel Spass. Es wäre zudem auch schön gewesen das man in Ford Tarsis ebenso gemeinsam betreten könnte (außer die Startrampe!) Sowie wäre ein PVPmodus ebenfalls auf meiner Wunschliste.
    Der Multiplayer funktioniert wirklich gut, hat aber leider auch seine Schattenseiten und Potenzial zu mehr, ich sehe hierfür 7 Punkte!

    [Geschichte]
    Handlung

    Mit der Handlung schließe ich in erster Linie Haupt und Nebenquest aus da ich auf die zusätzlich kommen möchte, was ich in der Handlung aber aufgreifen möchte ist die allgemeine Geschichte der Hymne(Anthem) die eben viel Raum zur Interpretation gibt und auch durch viel Tiefe mit sich bringt. Für mich gehört daher die Handlung dieser Welt zu einer sehr spannenden und unverbrauchten Erzählung der aktuellen Zeit die ich durch die Bank gut fand. Ob die Gestalter, die Ruinen und warum die Menschen in der Welt sind sowie die Vorgeschichte über die Legion der Dämmerung all das hab ich in mich aufgesaugt und sehr interessant gefunden.
    Trotz allem ist es auch für mich ein wenig Luft nach oben so das ich 9 Punkte vergebe.
    Hauptstory
    Gehört für mich zu den Stärken dieses Spiels, den auf mich wirkte sie gut dargestellt. Die Charaktere haben einen wunderbaren Wiedererkennungswert und würde ich auf einer Stufe mit dem guten alten Garrus und der Liara stellen. Was für in Andromeda so wirklich keiner der Charaktere geschafft hat.
    Was bleibt mir da viel zu sagen ich fand die Story super, aber über Geschmack lässt sich streiten. 9 Punkte.
    Nebenstory
    Die Nebenstorys sind solide, aber leider nichts besonderes da hab ich ein bisschen mehr erwartet.
    Somit geb ich dennen nur 6 Punkte.
    Dialoge
    Die fand ich nicht alle schlecht, in Gegenteil die Dialoge zwischen den Protagonisten und den Auftraggebern oder seinem Krypter waren durchaus unterhaltsam während den Missionen. Auch fand ich diese bei den Hauptmissionen und einige Nebenmissionen gut umgesetzt. Schlecht hingegen waren die Dialoge bei diesen "Kennenlern"Gesprächen auf Ford Tarsis. Die hätte Bioware entweder komplett weglassen können, oder sie in alter Biowaremanie gut umsetzten können mit mehr Gesprächsmöglichkeiten. Ein dickes Plus hingegen war das der Protagonist eine Stimme hatte! (Das ist keine Selbstverständlichkeit, wenn man zb auf Metro Exodus schaut...)
    Somit gebe ich hier 7 Punkte.
    Spielzeit
    Das ist für mich leicht einzuordnen in 10 Stundenschritten. Bis ich durchwar hab ich mit lesen mit allen 31 Stunden gebraucht, den Endgame bin ich noch nicht angetreten sowie Quest die ich noch antreten werde aktuell bin ich bei 34 Stunden und vermutlich werde ich noch 7-8 Stunden beschäftigt sein.
    Somit werde ich dem ganzen 4 Punkte geben. (Trotzallem man noch hinzufügen muss das im Lieferumfang noch einige Quest, Festungen etc. kostenfrei anstehen von dem ich ausgehe das ich noch mal 40 Stunden damit befassen könnte.)
    Endgame
    Somit kommen wir zu einem Punkt wo aktuell zum Release alle Lootshoter zu Leiden haben. Kein Endgame und ja es ist Anthem am schlimmsten von allen 3 (Destiny, Division). Doch hat sich bei der Konkurrenz eben dessen stärken über Monate gezeigt und ich gehe auch davon aus das Anthem was das angeht die Kurve kriegen wird.
    Dennoch sind das für einen Release zu wenig und somit nur 3 Punkte.

    [Sonstige Punkte]
    Bugs

    Ja es gab sie auch bei mir allerdings vor dem Dayonepatch. Da hatte ich mit Crashes, massiven Ladezeiten, Soundcrashes usw. zu kämpfen. Diese Probleme wurden bei mir alle behoben. Ich weis das es Leute gibt die immer noch mit Problemen zu kämpfen haben dennoch muss ich dies aus meiner Perspektive bewerten.
    Was mich dazu bewegt dem ganzen 10 Punkte zu geben den bei mir läuft es Fehlerfrei.
    Technik/Server
    Die Server laufen mittlerweile top, was vor allem im Earlyaccess noch nicht so war. Auch die Ladezeiten haben sich seit dem Dayonepatch gut verbessert, was vorher bei mir einige Minuten in kauf genommen hat sind jetzt maximal 30 Sec., dies hängt in erster Linie mit dem Multiplayer zusammen und das warten auf Mitspieler bis die ihr Spiel fertig geladen haben. Kenne ich aus anderen Spielen (wie zb Forza Horizon) auch nicht anders. Ansonsten passt sich das System meinen Standards an (unter anderem WQHD) und läuft auf meinen bevorzugten 60 FPS auf höchster Einstellung, was ich in anbetracht meiner Hardware aber auch erwarten würde.
    Da ich hier allerdings nicht viel zu beanstanden habe da mir einfach nichts störendes aufgefallen ist und höchstens die Ladezeiten noch ein bisschen besser sein könnte sind dies für mich 9 Punkte.
    Präsentation/Support
    Ja viel hat Bioware versprochen, aber vieles nicht gehalten. Leider ist dieses Spiel dementsprechend der hohen Erwartung nicht gerecht geworden. Auch haben sie bei der Beta versäumt die Probleme ordentlich zu lösen, trotzdem mit der Fülle der Patches (ja mehr als nur der Dayonepatch) merkt man durchaus das dieses Spiel ihnen am Herzen liegt und versuchen es wiedergut zu machen. Zudem mich die Roadmap der kommenden Wochen ziemlich positiv stimmt!
    Trotzdem hab ich mehr erwartet und werde auch nur 4 Punkte vergeben.
    Preis/Leistung
    Das Spiel hat stärken aber auch viele Probleme, allerdings hatte Division es damals auch. Der Unterschied ist nur das ich hier für 15 Euro zum Spielen ausgebe und ich damals 60 bezahlt habe. Und wenn ich bedenke das man locker 100 Stunden in einem Monat zusammen bekommt so finde ich das dieses Spiel einen deutlichen Vorteil zu der Konkurrenz hat.
    Somit bewerte ich diese mit 8 Punkte.
    Das ganze Ergebnis ergeben 146 Punkte von 210 möglichen Punkten und umgerechnet 69,5238... oder gerundet 70% bzw 7 Punkte sind.

    Im Großen und Ganzen orientiert sich meine Auswertung dem alten Test von früher die deutlich transparenter und nachvollziehbar gestaltet war.


    Ich werde daher zukünftig meine Sicht der Dinge zu den Spielen so präsentieren um eventuelle Missverständnisse freizuräumen und somit dieses Thema für mich abschließen.
    Geändert von suggysug (27.02.2019 um 00:54 Uhr)
    Shadow_Man, Spiritogre, Zybba und 3 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  8. #68
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.881
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    @suggysug
    Danke für den Test, der ist doch endlich mal richtig informativ.
    suggysug hat "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  9. #69
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    @suggysug
    Danke für den Test, der ist doch endlich mal richtig informativ.
    Boah lass mich in ruh hat mir 4 Stunden geraubt aber danke!
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  10. #70
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    3.503
    Zitat Zitat von suggysug Beitrag anzeigen
    Boah lass mich in ruh hat mir 4 Stunden geraubt
    Mann, du tippst aber langsam!
    suggysug hat "Gefällt mir" geklickt.
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Discord - Twitter - Forumsthread - ​SoundCloud - Spotify - Deezer - Apple Podcasts - RSS-Feed für Podcatcher

  11. #71
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von Zybba Beitrag anzeigen
    Mann, du tippst aber langsam!
    Und fehlerhaft!
    Naja hab ich genug Beschäftigung für die Korrektur.
    Zybba hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #72
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    122
    Habe zwar erst die ersten beiden Missionen samt Tutorial gespielt (inkl. der Demo zuvor) und mich unterhält das Spiel zumindest. Ja es ist bei weitem nicht perfekt und es gibt noch jede Menge Bugs zu beseitigen und Content zu liefern, aber grundsätzlich unterhält mich das Spiel gut und darauf kommt es mir an. Die Story könnte besser erzählt sein, aber das war bei Destiny auch nicht besser gelöst.

    Da es bei meiner knappen Zeit noch etwas dauert bis ich das Endgame erreiche, wird hoffentlich noch mehr Inhalt nachgeliefert.

  13. #73
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.999
    Ich frage mich aktuell, inwieweit sich die Erwartungshaltung des Testers auf die Bewertung auswirkte. Immerhin: Anthem hatte - und das ist kein Geheimnis - die höhere Priorität und dafür wurde das aktuelle Mass Effect auf ein sekundäres Team verlagert, hatte also weniger Priorität. Dazu kommt, dass Anthem scheinbar etliche Jahre in Entwicklung war. Natürlich hat man da hohe Erwartungen an das Spiel. Diese Erwartungen wurden nicht erfüllt. Meine wurden übrigens auch nicht erfüllt. Dann ist man natürlich enttäuscht und vlt. auch ein wenig sauer.

    Allerdings muss ich sagen, dass ich trotzdem einen ziemlich positiven Eindruck vom Spiel habe, nach allem, was ich in Videos und auch beim längeren Anspielen bei nem Kumpel gesehen habe. Klar hat es Fehler und die sind nicht zu übersehen, aber ich finde es besser, als hier suggeriert wird.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  14. #74
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von riesenwiesel
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    516
    PCGames (Pro und Kontra): - Schlechtes Matchmaking

    4players (Pro und Kontra): + gutes Matchmaking


    Im Schnitt dann wohl mittelmäßiges Matchmaking, oder EA verschickt zum trollen verschiedene Versionen des Spiels für die Tests.

  15. #75
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    34.815
    Zitat Zitat von Nightbird Beitrag anzeigen
    Die 6 Punkte auf dem aktuellen Stand sind noch sehr reichlich bemessen. Ich würde einen geben für die geilen Javelins und einen für die Landschaft
    stellt sich mir natürlich die frage, weshalb du in so einem kurzen zeitraum über 40 stunden in einen für dich maximal mittelmäßigen titel gesteckt hast. da wär mir meine zeit ehrlich gesagt zu schade für.
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #76
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    1.870
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich aktuell, inwieweit sich die Erwartungshaltung des Testers auf die Bewertung auswirkte. Immerhin: Anthem hatte - und das ist kein Geheimnis - die höhere Priorität und dafür wurde das aktuelle Mass Effect auf ein sekundäres Team verlagert, hatte also weniger Priorität. Dazu kommt, dass Anthem scheinbar etliche Jahre in Entwicklung war. Natürlich hat man da hohe Erwartungen an das Spiel. Diese Erwartungen wurden nicht erfüllt. Meine wurden übrigens auch nicht erfüllt. Dann ist man natürlich enttäuscht und vlt. auch ein wenig sauer. .
    Das ist in der Tat eine Frage die ich mir schon länger stelle.

    Als Warframe damals am Anfang nur so "lala" war, wurde das entsprechend neutral aufgenommen.. und bei jedem anderen Spiel in das man keine Erwartungen gesetzt hat auch.

    Aber hier ist die Fallhöhe natürlich eine andere.

    Wobei ich nicht mal sagen würde, dass das unbedingt Auswirkungen auf den Test hatte.. sehr wohl aber auf den generellen Diskurs.


    Zitat Zitat von riesenwiesel Beitrag anzeigen
    PCGames (Pro und Kontra): - Schlechtes Matchmaking

    4players (Pro und Kontra): + gutes Matchmaking


    Im Schnitt dann wohl mittelmäßiges Matchmaking, oder EA verschickt zum trollen verschiedene Versionen des Spiels für die Tests.
    Ich schätze mal das war dann einfach so dass es bei dem einen Tester im Schnitt mehr, beim anderen weniger passte.... Ist halt nicht konsistent gut oder schlecht gewesen.

  17. #77
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.004
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    stellt sich mir natürlich die frage, weshalb du in so einem kurzen zeitraum über 40 stunden in einen für dich maximal mittelmäßigen titel gesteckt hast. da wär mir meine zeit ehrlich gesagt zu schade für.
    Ich persönlich würde so ein solches Spiel nicht mehr anrühren. Dazu gibt es zu viele andere Spiele die mich reizen und wo ich aufgrund Zeitdruck kaum oder gar nicht dazu komme. Ich habe bei der Menge an Spielen aktuell schon zu tun wirklich die Perlen durchzuspielen und das was mich reizt. Warum soll ich mich dann noch mit dem durchspielen von den Spielen belasten, die mir persönlich (die Wertung in der Presse oder auf den Gamingseiten hin oder her) nicht mal zu 50% zusagen ? Das würde ich nicht einsehen. Ich schaffe es momentan nicht mal AC Odyssee ordentlich an/durchzuspielen (zumal Odyssee ein noch größeres Umfangmonster zu sein scheint wie es schon Origins ist). Und AC ist meine absolute Lieblingsmarke (abgesehen von wenigen Außreißern wie AC Syndicate).

    Aktuell hat mich aber ME wieder angefixt. War zwar schon einmal durch aber das Universum zieht mich halt immer wieder in seinen Bann (wenn ich dann mal hochrechne sind das für alle 4 Teile sicher so 120-150 h Spieldauer die wieder in Anspruch genommen werden). Und ich spiele auch aktuell neben ME und den (nahezu) täglichen Warthunder-Ausflügen (Warthunder ist auch so ein F2P-Umfangmonster mit Luft-, See- und Landkriegsmatches); daran spiele ich quasi schon fast 700 Tage fast regelmäßig und bin trotz existentem Premiumaccount noch nicht mal bei 50% vom Content durch (selbst Lvl. 57 von 100; bei einigen Ländern bin ich in der Entwicklung bei Tier II gerade durch, bei anderen Tier IV von VI/VII, dann gibts noch die fehlenden Tarnanstriche, Erfolge mit gewissen Fahr-/Flugzeugen usw.) und es kommt permanent neuer Content nach) noch ein kleines Indiespiel: What remains to Edith Finch. Ein wirklich gutes Adventure. Nun kommt in rund 14 Tagen bis 3 Wochen noch The Division 2 heraus (wird ebenfalls sehr zeitintensiv werden)..... AC Origins reizt mich auch wieder (da gehen dann weitere 130-150 h Spieldauer incl. den Addons dahin). Dann müßte ich auch einmal Anthem endlich mal in der Releasefassung sehen (das etwas CBT was mitten aus dem Spiel gerissen war war für mich kein wirklicher und für eine Bewertung des Spiels tauglicher Eindruck).... Und bei FC New Dawn muß ich auch mal reinschauen um wenigstens mitreden zu können... Und von Stalker würde ich auch gern mal wieder alle 3 Teile zocken die es bislang gibt (sind wohl dann weitere geschätzte 90 h). Oh menno....

    Manchmal wünschte ich mir ich wäre Rentner und hätte den ganzen Tag Zeit. Ich muß mal fragen ob ich mal 2 Monate Zockerurlaub beantragen kann. *ROFL*
    Geändert von MichaelG (28.02.2019 um 09:50 Uhr)

  18. #78
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.999
    Zitat Zitat von fud1974 Beitrag anzeigen
    Das ist in der Tat eine Frage die ich mir schon länger stelle.

    Als Warframe damals am Anfang nur so "lala" war, wurde das entsprechend neutral aufgenommen.. und bei jedem anderen Spiel in das man keine Erwartungen gesetzt hat auch.

    Aber hier ist die Fallhöhe natürlich eine andere.

    Wobei ich nicht mal sagen würde, dass das unbedingt Auswirkungen auf den Test hatte.. sehr wohl aber auf den generellen Diskurs.
    Ich bin mir zu 100% sicher, dass sich das auf den Test, bzw. die Wertung am Schluss ausgewirkt hat.

    Man kann ja so objektiv wie möglich ran gehen, aber letztlich ist es so, dass man eine Sache bedeutend kritischer beäugt, wenn bestimmte Umweltfaktoren mit rein spielen und wenn Erwartungen nicht erfüllt werden. Hier ist es z.B. unter anderem die simple Tatsache, dass Anthem in der Entwicklung die höhere Priorität genoss, weswegen die Erwartungen ungleich höher waren, und dass Bioware sich im Laufe der Jahre verändert hat. Nicht umsonst wird das im Test, über ganze zwei Absätze gestreckt, nochmal erwähnt, obwohl das für das eigentliche Produkt als solches für den Test keinerlei Relevanz hat und haben sollte.

    Es ist aber nur normal und absolut menschlich, dass man bei Fällen wie Anthem natürlich deutlich kritischer drauf schaut. Mache ich ja auch, auch wenn ich Anthem grundsätzlich deutlich mehr abgewinnen kann, als der Tester. Man muss es sich selbst nur einfach mal bewusst machen, wenn man einen professionellen Test zu einem Produkt verfasst und dann entsprechend handeln.

    Denn im Vergleich zu Destiny z.B. ist Anthem in vielen Belangen deutlich besser. Meiner Meinung nach jedenfalls. Spielen tu ich es nur nicht aktiv, weil ich generell keine Multiplayer-Spiele zocke (weil ich sonst im Zugzwang wäre und das ist doof).
    Spiritogre und suggysug haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  19. #79
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Ich bin mir zu 100% sicher, dass sich das auf den Test, bzw. die Wertung am Schluss ausgewirkt hat.

    Man kann ja so objektiv wie möglich ran gehen, aber letztlich ist es so, dass man eine Sache bedeutend kritischer beäugt, wenn bestimmte Umweltfaktoren mit rein spielen und wenn Erwartungen nicht erfüllt werden. Hier ist es z.B. unter anderem die simple Tatsache, dass Anthem in der Entwicklung die höhere Priorität genoss, weswegen die Erwartungen ungleich höher waren, und dass Bioware sich im Laufe der Jahre verändert hat. Nicht umsonst wird das im Test, über ganze zwei Absätze gestreckt, nochmal erwähnt, obwohl das für das eigentliche Produkt als solches für den Test keinerlei Relevanz hat und haben sollte.

    Es ist aber nur normal und absolut menschlich, dass man bei Fällen wie Anthem natürlich deutlich kritischer drauf schaut. Mache ich ja auch, auch wenn ich Anthem grundsätzlich deutlich mehr abgewinnen kann, als der Tester. Spielen tu ich es nur nicht, weil ich generell keine Multiplayer-Spiele zocke (weil ich sonst im Zugzwang wäre und das ist doof). Man muss es sich selbst nur einfach mal bewusst machen, wenn man einen professionellen Test zu einem Produkt verfasst und dann entsprechend handeln.

    Denn im Vergleich zu Destiny z.B. ist Anthem in vielen Belangen deutlich besser.
    Genau das kritisierte ich! Nur dann stellt sich die Frage ob dort die richtige Person für einen objektiven Test in Frage kommt! Denn ich halte sie dann aus verständlichen Gründen für befangen eine neutrale Beurteilung abzugeben.

    Bei einer transparenten strukturellen Bewertung, so wie es ganz früher mal war (Anno Steinzeit), könnte man dieses Problem umgehen da viele Punkte leichter nachzuvollziehen wären.
    Geändert von suggysug (28.02.2019 um 12:17 Uhr)
    RedDragon20 hat "Gefällt mir" geklickt.

  20. #80
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von riesenwiesel
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    516
    Je mehr ich spiele, desto mehr frage ich mich, was die Leute da zusammengetestet haben.

    Ladezeiten:
    Mein PC ist über zwei Jahre alt und mit Grafikeinstellung auf "Ultra" habe ich zu Missionsbeginn eine Ladezeit grob 30-40 Sekunden und bei Gebietswechsel, was jetzt nicht extrem häufig vorkommt, nochmal jeweils unter 10 Sekunden.
    Weitere wirklich auffällige Ladezeiten habe ich noch nicht gefunden. Gefühlt war da Destiny 2, gerade zu Missionsbeginn, deutlich auffälliger was das Ladeverhalten anging.
    Vielleicht habe ich aber auch einfach nur Glück.

    Bugs:
    Auf grob 20 Stunden zwei Verbindungsabbrüche, nach denen ich problemlos wieder ins Spiel gekommen bin und der laufenden Mission wieder beitreten konnte.
    Soundbugs hatte ich bis jetzt noch gar keinen.
    Abstürze, gar keine.
    Auffällige Glitches, keine.
    Vielleicht habe ich aber auch hier einfach nur Glück.

    Story:
    Keine Ahnung was noch kommt, aber was ich bis jetzt kenne war völlig in Ordnung (für einen Loot-Shooter).
    Sie wird auch gut präsentiert, dazu ein Zitat von 4players: "Und ein Punkt, in dem Anthem klar vorne liegt, ist die Erzählung bzw. das geschichtliche Fundament." Da kann ich nur zustimmen.
    Es gibt einige kleine Nebengeschichten, die NPCs reden gerne und viel. Wen es nicht interessiert, kann es einfach weglassen. Wenn man sich darauf einlässt, kommt schon ein Bisschen "Bioware-Flair" auf. Bei weitem nicht auf dem Niveau von Dragon Age oder Mass Efffect, aber in Ansätzen schon. Wer unterschreibt nicht bereitwillige eine Petition gegen die Gefahr durch lose Kabel und Pfützen, serious business.
    Wirklich schade ist, dass man die Story-Missionen zwar jederzeit zusammen spielen kann, aber jeder die Vor-/Nachbesprechungen in der Stadt selbst machen muss. Da hätte ich mir ein System wie bei SWTOR gewünscht.

    Grafik:
    Was soll man groß sagen, es sieht einfach gut aus.
    Manche Charaktere sind erkennbar schlechter animiert als andere, evtl. ist das aber auch Szenenabhängig.

    Sound:
    10/10 Ton und vor allem Voiceacting ist herausragend, das träg einfach unglaublich viel zur Atmosphäre bei.
    Auch die Deutsche Synchronisation ist gut geworden.

    Inferface:
    -1/10 Ich weiß nicht wie es sowas in die Finale Version schaffen kann.
    Allein beim ersten Start des Spieles findet man sich sofort im Einstellungsmenü wieder und rätselt erstmal, wo man jetzt eigentlich starten kann.
    Der Beenden-Button ist unter "Einstellungen" versteckt, wie kommt man nur auf die Idee.
    Man kann Leute jederzeit in die Gruppe einladen, wenn man dann gerade in irgendeinem Menü ist in dem man eigentlich nicht eingeladen werden kann, bekommt man die Einladung trotzdem, kann sie auch annehmen, aber es passiert nix.
    Feedback warum eine Einladung nicht geklappt hat, gibt es schlicht nicht. Ist nicht so schlimm wenn man parallel im Voicechat mit seinen Mitspielern ist, ohne stelle ich mir das nervig vor.
    Menüführung ist generell wenig intuitiv und umständlich. Um aus dem zugegeben umfangreichem Codex wieder raus zu kommen, muss man gefühlt zehn Tasten drücken.
    Ich weiß als PC-Spieler in der Regel was ich klicke, ich muss dazu nicht eine Taste drei Sekunden festhalten. Vor allem ist es irgendwie inkonsequent gelöst, wann man jetzt auf der Taste bleiben muss und wann ein einfacher Klick reicht.

    Endgame:
    Kann ich noch nichts zu sagen, vielleicht liegt hier wirklich die große Schwäche. Mir persönlich kann das egal sein, ich lasse mir sowieso Zeit und wenn ich hin und wieder mal Contentpatches bekomme schau ich wieder rein und bin gut versorgt. Auf Teufel komm raus grinden ist sowieso nicht mehr mein Ding.
    Spiritogre, MrFob, LesterPG und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

Seite 4 von 5 ... 2345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •