Seite 6 von 9 ... 45678 ...
176Gefällt mir
  1. #101
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    1.976
    Zitat Zitat von DerSnake Beitrag anzeigen
    Was läuft den bei Steam falsch? Ich kann mich als Jahre langer Nutzer eigentlich nicht beschweren. bzw kann ich nicht sagen das ich mit Steam eine schlechte zeit als Spieler hatte
    Ja, wenn man sich nicht weiter damit beschäftigt, ist Steam ganz toll.
    Angefangen bei dem manipulierbaren Wertungssystem, der Menge an Schrottspielen, dem unterirdischen Empfehlungssystem, den schlecht aufgebauten Communityhubs, der unglaublichen Preisstabilität, die nicht vorhandene Kuration, das abwälzen der eigtl. eigenen Aufgaben an die Gemeinschaft, das nicht existente QA usw. usf.
    Von den paar unbedeutenden Mankos abgesehen ist Steam echt super.
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  2. #102
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    9.071
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Zitat Zitat von Cameleon222 Beitrag anzeigen
    Also ich finde es nicht schlimm mehrere Launcher zu nutzen... Manche hier tun aber auch so als müssten sie ja immer 24/7 alle Launcher gleichzeitig am Laufen haben. Ist doch nicht so schlimm und die extra Accounts sind ja wohl nicht zu aufwendig oder dauert das Stunden einen zu erstellen?

    Ich verstehe ja das einige sauer sind das diese Zeitliche Exklusivität so spontan kam, aber davon geht jetzt nicht die Welt unter. Noch geiler finde ich, das einige meinen das man nun eine Entschuldigung für ne Raubkopie hat.. Gehts noch? Nur weil das Spiel nicht sofort über Steam erscheint, ist es ja nicht weniger wert oder war weniger Arbeit...
    und nicht zu vergessen, es ist ja nicht von der Plattform PC verschwunden, man findet es nur an einer anderen Stelle. Sowas sind halt diese ganze typisch bekannten Luxus"probleme" die eigentlich überhaupt kein Problem sind

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  3. #103
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.473
    Zitat Zitat von Cameleon222 Beitrag anzeigen
    Also ich finde es nicht schlimm mehrere Launcher zu nutzen... Manche hier tun aber auch so als müssten sie ja immer 24/7 alle Launcher gleichzeitig am Laufen haben. Ist doch nicht so schlimm und die extra Accounts sind ja wohl nicht zu aufwendig oder dauert das Stunden einen zu erstellen?

    Ich verstehe ja das einige sauer sind das diese Zeitliche Exklusivität so spontan kam, aber davon geht jetzt nicht die Welt unter. Noch geiler finde ich, das einige meinen das man nun eine Entschuldigung für ne Raubkopie hat.. Gehts noch? Nur weil das Spiel nicht sofort über Steam erscheint, ist es ja nicht weniger wert oder war weniger Arbeit...
    Ich denke es geht einfach nur darum dass sich die Kritiker unter den Gamern nunmal nicht vorschreiben lassen wollen wo sie was zu beziehen haben. Künstliche Einschränkungen wünscht sich mit Sicherheit niemand.

    Ich zähle mich ohne Frage zu diesem Kritikern, da der Epic Store bereits mit dem "TWD Final Season"-Deal bei mir versch issen hat. Statt ganz neue Marken in seinem Haus zu etablieren und so positive Werbung zu betreiben biedern die sich bei bekannten Franchises an. Kalkül, Bequemlichkeit, Risikominimierung... Und dann sich uber den Shitstorm wundern.

    Spiritogre, Taiwez and Weissbier242 haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  4. #104
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    309
    Zitat Zitat von Elektrostuhl Beitrag anzeigen
    Metro Exodus hat es heute Nacht sogar noch auf Platz 1 der meistverkauften Spiele weltweit auf Steam geschafft. Von Epic Kohle kassieren, um die Verkäufe auf Steam anzukurbeln. Auch nicht schlecht.
    Stimmt , die tun nur so damit alle ganz schnell das Spiel kaufen die es eigentlich noch nicht wollten , und dann in ner Woche kommt die Nachricht "Metro nun doch auf Steam" . Raffiniert^^

  5. #105
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.826
    Zitat Zitat von NOT-Meludan Beitrag anzeigen
    Ja, wenn man sich nicht weiter damit beschäftigt, ist Steam ganz toll.
    Jetzt muss ich mir aber die Frage stellen, ob ich mich überhaupt tiefer damit beschäftigen muss.

    Was du da kritisierst, kann man durchaus so stehen lassen. Aber wenn es für mich (oder andere) ganz simpel und problemlos funktioniert...why not? Daran ist ja nichts verkehrt und ich finde, dass man sich dann auch nicht zwangsläufig intensiver beschäftigen muss.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  6. #106
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    281
    Ich für meinen Teil habe Null Interesse an noch einem Launcher. Dann werd ich dieses Spiel wohl erst 2020 spielen.
    Worrel und Shadow_Man haben "Gefällt mir" geklickt.

  7. #107
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    1.976
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich mir aber die Frage stellen, ob ich mich überhaupt tiefer damit beschäftigen muss.

    Was du da kritisierst, kann man durchaus so stehen lassen. Aber wenn es für mich (oder andere) ganz simpel und problemlos funktioniert...why not? Daran ist ja nichts verkehrt und ich finde, dass man sich dann auch nicht zwangsläufig intensiver beschäftigen muss.
    Weil es von Vorteil ist nicht komplett ignorant durch die Welt zu laufen und Probleme einfach komplett ausblende, nur weil sie sonst nicht stören bzw einen selbst nicht betreffen.
    Als praktisches Beispiel: Wie? VW betrügt den Kunden mit den Dieselautos? Mir doch egal, ich fahre kein VW.
    LOX-TT und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  8. #108
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.599
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von NOT-Meludan Beitrag anzeigen
    Ja, wenn man sich nicht weiter damit beschäftigt, ist Steam ganz toll.
    Angefangen bei dem manipulierbaren Wertungssystem, der Menge an Schrottspielen, dem unterirdischen Empfehlungssystem, den schlecht aufgebauten Communityhubs, der unglaublichen Preisstabilität, die nicht vorhandene Kuration, das abwälzen der eigtl. eigenen Aufgaben an die Gemeinschaft, das nicht existente QA usw. usf.
    Von den paar unbedeutenden Mankos abgesehen ist Steam echt super.
    a) sich nur bei einem über die Bewertung zu informieren, war noch nie eine gute Idee.
    b) Schrottspiele kann man doch unter 2h identifizieren und dann wieder zurückgeben.
    c) Die Empfehlungen klicke ich nur bei Sales durch, wenn's dafür Sammelkareten gibt. Und die Spiele dafür landen dann erstmal auf meiner Wunschliste. Aber stimmt, da kommt einem viel Schrott unter die Finger.
    d) Ich find die Community Hubs eigentlich ganz gut.
    e) Was interessiert mich die Preisstabilität? - wenn's mir zu teuer ist, wird's halt noch nicht gekauft. Man kann Spiele ja auch durchaus erst später kaufen & spielen. Bei dem Pile of Shame doch überhaupt kein Problem. Ich bin zB gerade bei Assassin's Creed Revelations
    f) was soll denn nicht vorhandene Kuration heißen? Ich hab ein paar Kuratoren abonniert und die Kuration von denen ist durchaus vorhanden^^
    g) Welche Aufgaben muß denn die Community für Valve erledigen?
    h) Du meinst aber nicht QA bzgl der Spiele, was ja dann die Aufgabe der Entwickler und nicht des Vertreibers Valve ist...?
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  9. #109
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    1.976
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    a) sich nur bei einem über die Bewertung zu informieren, war noch nie eine gute Idee.
    b) Schrottspiele kann man doch unter 2h identifizieren und dann wieder zurückgeben.
    c) Die Empfehlungen klicke ich nur bei Sales durch, wenn's dafür Sammelkareten gibt. Und die Spiele dafür landen dann erstmal auf meiner Wunschliste. Aber stimmt, da kommt einem viel Schrott unter die Finger.
    d) Ich find die Community Hubs eigentlich ganz gut.
    e) Was interessiert mich die Preisstabilität? - wenn's mir zu teuer ist, wird's halt noch nicht gekauft. Man kann Spiele ja auch durchaus erst später kaufen & spielen. Bei dem Pile of Shame doch überhaupt kein Problem. Ich bin zB gerade bei Assassin's Creed Revelations
    f) was soll denn nicht vorhandene Kuration heißen? Ich hab ein paar Kuratoren abonniert und die Kuration von denen ist durchaus vorhanden^^
    g) Welche Aufgaben muß denn die Community für Valve erledigen?
    h) Du meinst aber nicht QA bzgl der Spiele, was ja dann die Aufgabe der Entwickler und nicht des Vertreibers Valve ist...?
    a) gilt nicht für mich, sondern für das was man als Casual bezeichnet, oder jemand der 0 Ahnung von der Materie hat
    b) sie sollten eher gleich aus Steam verschwinden, hält den Laden nämlich sauber und übersichtlich
    c) Man kann ja auch mal so durchklicken und sehen ob was interessantes dabei ist, manchen nämlich einige Leute
    d) Persönliche Ansichtssache, ich finde die scheußlich und völlig veraltet
    e) Dich vielleicht nicht, aber wen anders schon. Spiele die ich schon ewig für 10€ im Laden kaufen kann, gibt es bei Steam immer noch für 40-50€. Jemand der nicht die Möglichkeit hat, muss halt da kaufen. Sehr Kundenfreundlich
    f) Kuration ist Aufgabe von Valve selbst, nicht von irgendwem anders im eigenen Hause.
    g) Schon sowas wie Greenlight vergessen? Oder das Melden von Spielen? Verstoß gegen von Valve aufgestellten Regeln? Wirst du z.B. von der Polizei dazu angehalten deren Arbeit zu machen? Ich glaube eher nicht
    h) Ehm, doch QA von Valve selbst. Das hatten die selbst versprochen, wurde aber der Lüge überführt. Du bietest im eigenen Laden auch keine Produkte an die nicht funktionieren, nie haben und nie werden? Wenn doch, dann machst du irgendwas falsch.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  10. #110
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.826
    Zitat Zitat von NOT-Meludan Beitrag anzeigen
    Weil es von Vorteil ist nicht komplett ignorant durch die Welt zu laufen und Probleme einfach komplett ausblende, nur weil sie sonst nicht stören bzw einen selbst nicht betreffen.
    Als praktisches Beispiel: Wie? VW betrügt den Kunden mit den Dieselautos? Mir doch egal, ich fahre kein VW.
    Betrug und eine (in deinen Augen) schlechte Software sind zwei völlig unterschiedliche Dimensionen.

    Valve betrügt Kunden nicht mit Steam. Es ist halt, wenn überhaupt, ganz einfach verbesserungswürdig.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  11. #111
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    1.063
    Ist aber auch einfach ein Bewertungssystem zu kritisieren wenn andere nicht mal eins haben
    Aber wer nicht gerade die Intelligenz einen dreijährigen hat, filtert da doch recht schnell brauchbare Rezessionen raus.
    Wenn da einer was von sich gibt mit 0,2h Playtime lese Ich das doch gar nicht erst. Finde das System nicht so schlecht.
    Wer natürlich nur auf Positiv usw schaut, ohne was zu lesen, naja lassen wir das. Einzig was mich etwas stört sind das gute Neuerscheinungen oft untergehen
    in dem vielen Müll der da oft kommt. Merkt man oft wenn man sich auf einen Titel freut und bei kauf dann sieht das er nicht mal irgendwo auftaucht als Neuerscheinung.
    Aber he, wozu lese ich Spieleseiten?? daher brauche Ich doch das ganze Gedöns auf Steam nicht mal was hier Kritisiert wird
    Ansonsten finde Ich Steam einfach klasse und vermisse nichts. Preise sind mir eh egal, kaufe seit Jahren nur noch außerhalb von Steam. Mich interessieren als Kunde vor allem
    das es immer erreichbar ist, keine Ausfälle. Hohe Downloadraten (die sind bei Steam immer mit am höchsten und da Ich oft mal was lösche und wieder Installiere, nicht unwichtig)
    Cloud und Speicherstände zwischen Laptop und Desktop, klappt immer perfekt. Modbarkeit und die entsprechenden Foren zu den Spielen hintendran.
    Also Ich kann mich noch an so einige Tage erinnern wo Orgin oder Uplay nicht erreichbar waren wegen Problemen. Zuletzt hatte die Demo von Anthem ganz Orgin lahmgelegt
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #112
    Neuer Benutzer
    Avatar von Anakreon
    Registriert seit
    28.09.2005
    Beiträge
    13
    Ich erinnere mich noch gut, als für Half-Life 2 ein Account bei Steam Pflicht wurde, Ein Skandal sage ich Euch.

    Heute fast 15 Jahre später hat sich das Portal zu einer großen Verkaufsplattform entwickelt und viele Menschen habe sich daran gewöhnt, alles aus einer Hand zu bekommen. Ich mag das auch. Keine Spiele CD's mehr suchen und alles in "einer" Bibliothek stehen haben.

    Das ganze gibt es nicht umsonst und man muss nicht alles gut finden, tue ich auch nicht. Doch ich bin heute zu bequem mich in meinen Gewohnheiten zu ändern. Ich finde es unbequem zu überlegen, wo habe ich das ein oder andere Spiel gekauft, welche Plattform war das noch.

    Nun drängt sich eine neue Plattform auf dem Markt und versucht sich durch Exclusivangebote Marktanteile zu ergattern. Denn schon lange ist es so, dass der Kuchen eigentlich verteilt ist.

    Mir gefällt diese Tendenz auch nicht, nicht nur deshalb, weil ich das ein oder andere Spiel nicht zocken kann, wenn ich nicht noch eine Plattform bedienen möchte. Sondern auch, weil ich mittlerweile ca 130 Spiele bei Steam besitze und ich ein großes Eigeninteresse habe, dass diese Plattform weiterhin sehr gut funktioniert. Ist das irgendwann einmal nicht mehr der Fall, frage ich mich schon, was ist mit "meinen" Spielen.

    Erhöhter Wettbewerb auf einem Markt ist normalerweise sehr gut für Verbraucher. Der Wettbewerb lässt auf lange Sicht die Preise sinken. Tja, gäbe es nicht den Exklusivtitel auf einer Plattform. Keine Konkurrenz kein Preiswettbewerb online. Friss oder stirb.

    Wem 60 € Metro nicht wert sind, der kauft es nicht und gut ist. Da muss ich mir auch keinen Kopf machen, warum es das Spiel nur bei EPIC gibt.

    Wer nicht noch einen Launcher möchte verzichtet halt auch, dass ist seit Origin, UPlay etc. schon lange der Fall, also nichts Neues.

    Und zu guter letzt, was mir bei PC-Games in letzter Zeit wirklich auf den "...." geht, ist, die unterschwellige Werbung für den EPIC-Store und das gehype. Aber vielleicht ist das nur eine subjektive Sichtweise.
    Worrel, McDrake, SGDrDeath und 3 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  13. #113
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.873
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Persönlich begrüße ic dieKonkurrenz durch Epic. Hatte den Launcher ja auch schon wegen Unreal Tournament und nehme da aktuell da auch gerne die kostenlosen Games mit. Kaufen wollte ich da jetzt allerdings nicht. Dazu ist mir der Laden auch zu neu, unausgereift und letztlich zu riskant.

    Was mich, wie viele andere stört sind solche Exklusivdeals. Keine Frage, jeder hat seine eigenen Exklusivtitel, aber das sind eben eigene Titel. Andere Publisher die solche Plattformen nur für Verkauf nutzen sollten meiner Ansicht nach überall anbieten. Der Supermarkt-Vergleich zieht hier tatsächlich. Bei Rewe kriege ich die JA! Produkte, bei Edeka die Gut und Günstig aber die Fremdprodukte gibt es bei beiden.

    Wenn möglich sollten Publisher einfach überall anbieten. Viele boykottieren ja GoG weil es dort kein DRM gibt - eine vertane Chance, als wenn DRM je illegale Kopien verhindert hätte (okay, in einigen Fällen ja schon allerdings scheinbar ohne große Auswirkungen auf die Verkaufszahlen).

    Den "Hate" gegen Steam kann ich nicht verstehen, ihr System ist das ausgereifteste und hat mit Abstand die meisten Features. Nicht alles davon ist toll oder sinnvoll aber wer es nutzen will hat eben die Möglichkeit.
    Außerdem verstehe ich das Argument mit dem Zugemüllt nicht. Was will man jetzt? Einen Shop wo es möglichst alle Spiele gibt oder eben doch nur einen limitierten Shop, wo es nur "gute" Games gibt.
    Was ist, wenn ich gerade das eine Spiel will, was deswegen nicht bei Steam erhältlich ist? Muss ich dann ja doch wieder woanders kaufen...
    Zugegeben, sie könnten die Suchfunktionen noch ein wenig verfeinern. Aber die "Tags" geben die Publisher an und weil das nicht nach festen Regeln erfolgt ist es logisch, dass man viel angezeigt bekommt, was einen gar nicht interessiert. Das ist natürlich Absicht der Publisher.

    Kuration und Bewertung bei Steam finde ich übrigens gut. Die sind sehr hilfreich, gerade bei kleinen, unbekannten Titeln. Bei bekannten Titeln brauche ich sowas hingegen nicht. Vielleicht sind mir auch deswegen Review-Bombing oder Spam-Wertungen kaum untergekommen.
    SGDrDeath und Shadow_Man haben "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  14. #114
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    107
    Ich sehe nur das Epic mit aggressiven Marketing dem PC als Spieleplattform schadet. So was wird von mir nicht unterstützt.

  15. #115
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    348
    Zitat Zitat von restX3 Beitrag anzeigen
    Ich sehe nur das Epic mit aggressiven Marketing dem PC als Spieleplattform schadet. So was wird von mir nicht unterstützt.
    Welcher Schaden kann de´nn bitte dem PC als Spieleplattform blühen?

    Ob ich 6 oder 7 Launcher auf meinem Rechner hab, macht den Braten nicht fettig, Steam wird sicher nicht untergehen, Epic wird auch sicher nicht pleite gehen, die großen Publisher machen weiterhin ihr Ding. DLCs, Micro-Transactions und das Veröffentlichen von unfertigen AAA-Titeln ist seit Jahren gang und gäbe.

    Erleuchte mich, welchen potentiellen Schaden könnte Epic deiner Meinung nach am PC als Spieleplattform noch anrichten?
    LOX-TT, kaepteniglo and LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.

  16. #116
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Taiwez
    Registriert seit
    12.08.2013
    Beiträge
    1.280
    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Erleuchte mich, welchen potentiellen Schaden könnte Epic deiner Meinung nach am PC als Spieleplattform noch anrichten?
    Drehen wir die Frage doch einfach mal um: Welche Vorteile gibt dir Epic denn durch ihren neuen Store? Im Generellen, was bringen dir Gamestores überhaupt? Eigentlich fassen die doch nur ein großes Spieleaufgebot zusammen, oder irre ich mich? Vielleicht noch mit der Option, eine persönliche Wertung abzugeben, lasse ich auch noch gelten . Soweit, so gut. Da hört's für mich aber dann auch schon auf.
    Aus reiner Marketingsicht kann ich die großen Publisher komplett nachvollziehen; natürlich wollen sie den Kunden möglichst eng an sich binden, natürlich möchten Sie, dass überall ihr Name irgendwo mitauftaucht. Und natürlich möchten sie auch am eigentlichen Verkauf ein klein wenig mitverdienen, denn schließlich stellen sie ja die Plattform, gelle? Man muss quasi nichts machen, ist wie ein Selbstläufer. Siehe das große Vorbild Steam.

    Aber ich als kleiner Kunde mag diese Masche einfach nicht, um hier einmal meine persönliche Meinung miteinzubringen. Wieso muss ich mich bei mehreren Plattformen anmelden müssen, um alle meine Spiele spielen zu können? Die gehören doch mir, wieso schreibt man mir vor, wo ich diese zu spielen habe? Nicht falsch verstehen, Steam macht zwar auch nichts anderes, aber für mich wird es irgendwo kritisch, wenn ich mich immer öfter an Firmen binden muss, nur um Produkte, die ich mit meinem eigens verdienten Geld gekauft habe, nutzen zu können. Diese Abhängigkeit stört mich immens. Bei ner Konsole kann ich das Spiel einfach einwerfen, installieren und loslegen, wenn ich auf Online-Features keinen Wert lege. Beim PC ist dies leider immer häufiger nicht der Fall. Hier fallen oft Wörter wie "Allways On-Pflicht" oder "Key-Apps", die mir einfach sauer aufstoßen.

    Und jetzt kommen davon immer mehr Publisher und wollen an meine Daten. Ehrlich gesagt, meh. Ich sehe den Vorteil darin überhaupt nicht.

    Erleuchte mich bitte, was mir der Epic Store für den PC an Mehrwert verschafft. Das würde mich eigentlich mehr interessieren als die Frage, wie viel Schaden er anrichten kann.
    SGDrDeath und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.

  17. #117
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    3.065
    Zitat Zitat von Taiwez Beitrag anzeigen
    Welche Vorteile gibt dir Epic denn durch ihren neuen Store?
    Das läßt sich einfach beantworten ohne dabei die aktuelle Qualität bzw. Leistungen der Stores zu Vergleichen.
    Es zwingt die bestehenden Stores ihre Ärsche hoch zu bekommen und ihre Einstellung zu überdenken.

    Und wenn dabei am Ende nur ein besseres Review System, anpassbare UI, oder was auch immer bei Steam herauskommen, ist bereits etwas erreicht.
    Einfach weiter schlafen wird jedenfalls nicht funktionieren, Epic hat eine klare Kampfansage gemacht, schauen wir mal was alles passiert und wie sich der Markt positioniert.

    Das Epic nicht nur mit Exklusivtiteln, mehr Ausschüttung und Gratisspiele punkten kann sollte ihnen auch klar sein, die werden auch noch viel zu tun haben.

  18. #118
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.873
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Das läßt sich einfach beantworten ohne dabei die aktuelle Qualität bzw. Leistungen der Stores zu Vergleichen.
    Es zwingt die bestehenden Stores ihre Ärsche hoch zu bekommen und ihre Einstellung zu überdenken.

    Und wenn dabei am Ende nur ein besseres Review System, anpassbare UI, oder was auch immer bei Steam herauskommen, ist bereits etwas erreicht.
    Einfach weiter schlafen wird jedenfalls nicht funktionieren, Epic hat eine klare Kampfansage gemacht, schauen wir mal was alles passiert und wie sich der Markt positioniert.

    Das Epic nicht nur mit Exklusivtiteln, mehr Ausschüttung und Gratisspiele punkten kann sollte ihnen auch klar sein, die werden auch noch viel zu tun haben.
    Naja, das ist ein Prozess, der sich über Jahre ziehen wird. Bis der Epic Store auch nur annähernd den Umfang von Steam oder selbst GoG Galaxy besitzt wird es noch eine ziemliche Weile dauern. Auch gibt es im Epic Store bis jetzt ja nicht sonderlich viele Spiele, da müssen auch noch ein paar 1000 hinzu, bis man von wirklicher Alternative sprechen kann.

    Und wer weiß, wie dann Steam aussieht? Ist ja jetzt nicht so, als ruhen die sich aus und tun nichts, die verändern ihren Client ja auch ständig und führen neue Features ein.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  19. #119
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    3.065
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Naja, das ist ein Prozess, der sich über Jahre ziehen wird. Bis der Epic Store auch nur annähernd den Umfang von Steam oder selbst GoG Galaxy besitzt wird es noch eine ziemliche Weile dauern. Auch gibt es im Epic Store bis jetzt ja nicht sonderlich viele Spiele, da müssen auch noch ein paar 1000 hinzu, bis man von wirklicher Alternative sprechen kann. .
    Bei der aktuellen Brechstangentaktik erwarte ich das sie im ersten Jahr auf Platz 2 wollen.
    Ob das möglich ist, abwarten !
    Ich denke das Epic deutlich mehr im Ärmel hat.

    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Ist ja jetzt nicht so, als ruhen die sich aus und tun nichts, die verändern ihren Client ja auch ständig und führen neue Features ein.
    Also bislang kann ich nicht gerade sagen das Valve da viel/nennenswertes macht.

    Ich war nun wirklich nicht der erste mit einem 21:9 Monitor, aber es hat bereits bei mir 2,5 Jahre gedauert bis sie die UI dafür modifiziert haben und wir reden weder über Hexenwerk noch über eine zukunftssichere Lösung die Valve da hingeklatscht hat.

    Die Filter-Suchfunktionsüberarbeitung ist ähnlich halbgar und wird dem erhöhtem Spielaufkommen nicht im Ansatz gerecht, weil man oft gefühlt min 5 Tags ausschließen muß was relevant auszuschließem was man auch mit 1 Tag hätte klassifizieren können,
    Durch die Mengenbegrenzung hat man dann keine Chance die Indiespreu vom Weizen zu trennen.

    Dann noch die Reviewthematik und einiges anderes.


    Natürich muß Epic da kräftig ausbauen, wenn sie es nicht tun können sie ihren feuchten Traum ohnehin beerdigen.
    Wie schon erwähnt, mich wundert es das sie überhaupt damit ins Rennen gehen, einzigste Idee wäre das sie zeigen wollen was sie alles verbessern/anpacken.
    Wobei mich eine bessere Basis eher beeindruckt hätte.

  20. #120
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.873
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Bei der aktuellen Brechstangentaktik erwarte ich das sie im ersten Jahr auf Platz 2 wollen.
    Ob das möglich ist, abwarten !
    Ich denke das Epic deutlich mehr im Ärmel hat.
    Platz 2 in welcher Hinsicht? Beim Gewinn der mit dem Shop generiert wird? Sind die da nicht schon auf Platz 1 alleine durch Fortnite?

    Also bislang kann ich nicht gerade sagen das Valve da viel/nennenswertes macht.
    Weiß nicht, ich kenne keinen Shop der auch nur 50 Prozent der Features von Steam bietet. Darunter tolle Sachen wie Big Picture, Inhome-Streaming, Game-Sharing, VR, Community Hub usw.

    Ich war nun wirklich nicht der erste mit einem 21:9 Monitor, aber es hat bereits bei mir 2,5 Jahre gedauert bis sie die UI dafür modifiziert haben und wir reden weder über Hexenwerk noch über eine zukunftssichere Lösung die Valve da hingeklatscht hat.
    Verstehe ich jetzt gerade nicht. Ich konnte das Steam Fenster immer in der Größe beliebig skalieren. Wieso gab es da bei 21:9 im Vollbild Probleme?

    Die Filter-Suchfunktionsüberarbeitung ist ähnlich halbgar und wird dem erhöhtem Spielaufkommen nicht im Ansatz gerecht, weil man oft gefühlt min 5 Tags ausschließen muß was relevant auszuschließem was man auch mit 1 Tag hätte klassifizieren können,
    Durch die Mengenbegrenzung hat man dann keine Chance die Indiespreu vom Weizen zu trennen.
    Das ist richtig, nur wie willst du das anders machen? Meinst du Epic und Co. wären da anders, wenn die erst mal 5000+ Spiele haben?

    Dann noch die Reviewthematik und einiges anderes.
    Mit der habe ich keine Probleme. Bei den Spielen wo ich schaue sehe ich immer nur sehr gute Beiträge. Und bei super bekannten Titeln schaue ich nicht, wozu?

    Natürich muß Epic da kräftig ausbauen, wenn sie es nicht tun können sie ihren feuchten Traum ohnehin beerdigen.
    Wie schon erwähnt, mich wundert es das sie überhaupt damit ins Rennen gehen, einzigste Idee wäre das sie zeigen wollen was sie alles verbessern/anpacken.
    Wobei mich eine bessere Basis eher beeindruckt hätte.
    Vielleicht muss man da schauen, wo Epic herkommt. Sie waren einer der ersten Vertriebe für PC Spiele überhaupt. Waren dann jahrelang nur noch Entwickler der sich selbst gepublisht hat. Ich denke, Epic weiß sehr genau, dass Spiele wie Fortnite eine Eintagsfliege sind. Sie haben sich also überlegt, wie können sie sicher auch in Zukunft Geld verdienen, selbst wenn sie keine populären Spiele mehr haben. Und da bot sich halt ein Shop nach Steam Vorbild an, genug Kapital ist ja da sowas durchzuziehen.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


Seite 6 von 9 ... 45678 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •