1. #1
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.07.2016
    Beiträge
    540

    Windows bootet nicht mehr / Profildaten retten

    Moin,

    vorgestern hat mich mein Rechner im Stich gelassen.
    Beim Start kommt der Post-Test, soweit alles gut, aber statt Win7 zu starten, startet die Reparatur und versucht, die Win-Installation zu reparieren. Natürlich funktioniert das nicht.
    Ich konnte mittlerweile mit Hirens Boot Disc starten; die Hardware sieht in Ordnung aus. Ich habe jetzt erstmal meine gesamte SSD (da liegt nur mein OS drauf) auf einer anderen HDD gesichert und mit dem Recovery-Tool Lazesoft Windows Recovery den MBR neu aufgebaut und die Bootsektoren überprüfen lassen.
    Hat leider alles nicht geholfen, Windows bootet nach wir vor in die Reparatur/ System-Wiederherstellung.
    Meine Fragen in die Runde:
    Hat noch Jemand ne andere Idee, wie ich die Installation retten könnte?

    Ich habe mich mehr oder weniger damit abgefunden, dass ich mein geplantes In-Place-Upgrade auf Windows 10 nun hart mit einer Neu-Installation vorziehen muss. Weiß Jemand, wie ich das ohne großen Datenverlust bei meinem Profil machen kann? Gibt es irgendeine Möglichkeit, das Profil aus dem Backup zu exportieren und unter Windows 10 dann zu importieren?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.445
    Von Win 7 haste ja alles gesichert, sagst du jedenfalls.
    Also einfach Win 10 Rüberspielen auf dein jetziges Win 7, also als Win 10 Update. Da kann es sein das Win 10 selbst aller repariert was eventuell kaputt sein könnte.
    Ansonsten ist so eine Ferndiagnose schwer um da etwas wirklich zu retten. Bleibt dir dann nur, wenn es nicht so klappt alles von Hand was du so brauchst rüber zu spielen.

    Ein Backup von Win 7 kannst du nicht direkt in Win 10 importieren. Alles was allerdings außerhalb der Registry läuft, das geht. Natürlich ghet auch anderes, aber für den Normaluser ist das sehr schwer und Zeitaufwendig.
    Aber außer Treiber ist da doch kaum etwas, außer du hast Datenlaichen von 10 Jahren die du gerne mitnehmen möchtest. Alles andere wie Steam & Co, brauchste doch nur wieder in die jeweiligen Launcher reinschieben und nicht neu installen.

    Wie gesagt, wenn alle Stricke reißen und du es nicht hinbekommst, auf dein jetziges Win 7 dann Win 10 Rüberspielen. Alles was nicht in Ordnung ist repariert Win 10 von selbst. Solange es nicht schwerwiegende Kernel Fehler sind. Und halte gegebenfalls deinen Win 7 Key bereit, den brauchst du dann um Win 10 zu aktivieren.
    Und ich würde auf jeden Fall eine Offline /update/installation machen. So ersparst du dir automatische nervige Sound/Graka Updates die du gar nicht möchtest und auch wärend der installation Internetzugriff was auch immer mal fehl schlagen kann. Also per USB Stick installieren und Netz/Lan Stecker ziehen.
    Geändert von Batze (18.08.2019 um 09:29 Uhr)
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread
    Borderlands 3 Der Thread

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.07.2016
    Beiträge
    540
    Zunächst mal: Ich würde mich nicht als Normal-User beschreiben; bin selbst Fachinformatiker
    Ein Upgrade geht leider nicht; dazu müsste ich mich in Win7 einmal anmelden und dann das Inplace-Upgrade machen. Aber soweit komme ich ja gar nicht; weder im Normal-Start noch in den abgesicherten Modus. Es wird direkt in die Reparatur gestartet.
    Das ist auch das Problem mit den ganzen Transfer-Apps. Die setzen nämlich voraus, dass mein System noch normal läuft. Aber dann könnte ich halt auch gleich das Upgrade fahren. Daher meine Frage nach einem Offline-Export.
    Ne einfach Neuinstallation von Win10 repariert ebenfalls nix, weil ich dazu die Partitionen neu erstellen müsste; warum auch immer. Jedenfalls konnte ich auf den vorhandenen Partitionen keine Win10 Installation starten, ohne Datenverlust zu riskieren.
    Dass ich alle Daten auch mühselig per Hand aus dem Backup kopieren kann, ist mir klar. Ich scheue aber den Aufwand, weil ich da mehrere Tage zu Gange bin, bis ich den bisherigen Stand wieder erreicht habe.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.445
    Wieso musst du dich bei einem System Upgrade von Win 7 auf Win 10 in Win 7 anmelden? Ist mir neu. Fahr einfach eben das Win 10 Upgrade von Stick auf dein jetziges System. Im Prinzip ist es ja eine Neuinstallation. Nur übernimmt eben Win 10 das alte von Win 7 , überschreibt aber sonst so gut wie alles. Was anderes wird dir bei deinem Problem wohl nicht übrig bleiben, also so wie ich das sehe. Du bist selbst Fachinformatiker, also wirst du da schon alles andere ausprobiert haben. Ich sage es dir jetzt nur so aus meiner Praxis her wie wir das in der Schule bei ganz hartnäckigen Rechnern gemacht haben. Da hatte ich auch nicht immer lust alles neu zu routen. Rübergescheuert wie man so schön sagt und gut war. Win 10 war da extrem cool. Adminrechte auf Netzwerk neu geschrieben und gut war es.
    Andere Frage, also falls du es vergessen haben solltest, wie sieht es aus mit Abgesichertem Modus in Win7? Den mal starten und dann normal starten, kann manchmal Wunder bewirken.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread
    Borderlands 3 Der Thread

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.07.2016
    Beiträge
    540
    Für die Neuinstallation vom Stick müsste ich halt die Partitionen neu machen, sprich: alle Daten weg. Ich weiß nicht, warum da nich drüber installieren kann, das habe ich als erstes versucht.
    Ich versuche halt nachzuvollziehen, was da überhaupt passiert ist. Wenn der MBR repariert ist, hätte ich zumindest erwartet, dass Win zumindest versucht, zu starten. Von mir aus auch mit Bluescreen, Checkdisk oder so. Aber nichtmal das passiert, was mich halt mega stutzig macht.
    Save-Mode funktioniert halt deswegen auch nicht, dafür müsste der Bootloader ja aktiv werden, was aber nicht passiert. Sehr mysteriös das Ganze... aber dann muss ich halt die Partitionen löschen und neu anlegen.
    Ich hab übrigens tatsächlich mal nix verändert. Den Abend vorher noch gezockt und den Rechner normal herunter gefahren. Wird vlt. doch mal Zeit für Linux. Oder regelmäßige Backups

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    2.038
    Wenn du noch eine andere, bootfähige Platte / Partition / Rechner hast, würde ich da auf jeden Fall mal die HDD/SDD Smart-Werte kontrollieren. Mit einem Tool, wie Crystaldisk oder ähnlich. Nur um auszuschließen, dass da ein Problem vorliegt. Ich kannte schon beides, eine sterbende konventionelle HDD, die rasant zunehmende defekte Blöcke hatte, aber auch eine Intel-SSD, die lange vor der zu erwartenden "Verschleißzeit" immer größere Bereiche viel zu schnell verloren hatte.
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.445
    Ich verstehe nicht wieso komplette Neuinstallation?
    Win 10 über USB Stick, dann hast du einfach die Auswahl das WIN 10 die Partition und alles von Win 7 übernimmt, schreibt sich rüber, WIN 7 wird sogar noch extra Gesichert zwecks rückinstallation.
    Allerdings, wenn WIN 10 vom Stick aufgrund fehlender Boot Eintrag im MBR nix findet, ja dann hast du wirklich die Arschkarte. Dann muss da bei dir aber gehörig was schief gelaufen sein. Dann würde ich vorsichtshalber mal mit einem guten Antiprogramm alles checken, denn ich glaube nicht das du als Informatiker da einfach aus versehen was gelöscht hast.
    Ich kenne jetzt auch nicht dein Tool mit dem du deine System Partition mal gesichert hast. Ich nehme dafür immer den alten Paragon Partition Manager. Die ganze Platte spiegeln, Platte Plattmachen und dann wieder rüber ziehen. Der schreibt auch den MBR neu. Also hat bei mir immer gut funktioniert. Natürlich vorher alle anderen Platten abstöpseln. Aber muss ich dir wohl nicht sagen. Ansonsten vor den zurückspielen den MBR neu schreiben lassen, geht damit auch.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread
    Borderlands 3 Der Thread

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.07.2016
    Beiträge
    540
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht wieso komplette Neuinstallation?
    Das verstehe ich auch nicht. Ich konnte jedenfalls auf keiner der Partitionen WIndows installieren. Ich habe die genau Fehlermeldung gerade nicht im Kopf, vlt. finde ich später was dazu.

    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Ich kenne jetzt auch nicht dein Tool mit dem du deine System Partition mal gesichert hast. Ich nehme dafür immer den alten Paragon Partition Manager. Die ganze Platte spiegeln, Platte Plattmachen und dann wieder rüber ziehen. Der schreibt auch den MBR neu. Also hat bei mir immer gut funktioniert. Natürlich vorher alle anderen Platten abstöpseln. Aber muss ich dir wohl nicht sagen. Ansonsten vor den zurückspielen den MBR neu schreiben lassen, geht damit auch.
    Ich mache das immer mit DriveImage, hat bisher immer gut funktioniert. Ich werd mir jetzt einfach ne Win10 Lizenz organisieren und die SSD komplett platt machen. Der Hinweis von JohnCarpenter hat leider auch keinen Hinweis auf die Ursache ergeben.

  9. #9
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.604
    Ggf. kommt die Antwort zu spät, aber warum hast du mit 3rd-Party-Tools den MBR probiert zu reparieren und nicht mit Windowsmitteln?!

    Vor allem gibt es ja nicht nur ein Tool, sondern mehrere. Angefangen von bcdedit, bootsect etc. ... im Normalfall würde ich die Dinge nicht empfehlen, denn für einen DAU bedeutet das der sichere "Festplattentod", aber du meintest du hast von der Materie Ahnung.

    Ich hab früher selten erlebt das bootrec /fixbmr irgendwelche Probleme allein behoben hätte!
    ¯\_(ツ)_/¯

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.07.2016
    Beiträge
    540
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Ggf. kommt die Antwort zu spät, aber warum hast du mit 3rd-Party-Tools den MBR probiert zu reparieren und nicht mit Windowsmitteln?!

    Vor allem gibt es ja nicht nur ein Tool, sondern mehrere. Angefangen von bcdedit, bootsect etc. ... im Normalfall würde ich die Dinge nicht empfehlen, denn für einen DAU bedeutet das der sichere "Festplattentod", aber du meintest du hast von der Materie Ahnung.

    Ich hab früher selten erlebt das bootrec /fixbmr irgendwelche Probleme allein behoben hätte!
    Die Frage nach 3rd Party kann ich Dir beantworten: Ich hatte keinerlei Möglichkeit, irgendetwas beim Booten zu machen. Ich kann natürlich das Boot-Menü vom Mainboard benutzen, um mit nem USB-Stick die Windows-Installation oder Hiren's BootCD zu starten, aber an die Windows-Boardmittel komme ich einfach nicht ran. Weder in den abgesicherten Modus noch in eine CMD.
    Die Reparatur-Konsole bringt mich auch nicht weiter, Wiederherstellungs-Punkte oder Systemabilder habe ich nie angefertigt. Von daher bin ich da über die Tools der BootCD gegangen. Aber dass der MBR neu aufgebaut wurde und der Rechner dennoch in die Reparatur bootet zeigt mir, dass es daran vermutlich wohl nicht liegt.

  11. #11
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.604
    ... es ist ja selten wirklich selten das es am MBR liegt, wichtiger ist, aus eigener Erfahrung, die korrekte Setzung von bootsect ... als Beispiel!

    Ansonsten gibt es doch bestimmt irgendwo auch eine Windows-PE-ISO bzw. als Image für einen bootbaren USB-Stick zum Download?!
    ¯\_(ツ)_/¯

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.07.2016
    Beiträge
    540
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... es ist ja selten wirklich selten das es am MBR liegt, wichtiger ist, aus eigener Erfahrung, die korrekte Setzung von bootsect ... als Beispiel!

    Ansonsten gibt es doch bestimmt irgendwo auch eine Windows-PE-ISO bzw. als Image für einen bootbaren USB-Stick zum Download?!
    Die Bootsektoren hat ein 3rd Party Tool überprüft und keine Fehler gefunden. zum Thema WindowsPE: Dafür habe ich ja Hiren's Boot Disc

Ähnliche Themen

  1. Windows bootet nicht mehr hoch - Festplatte kaputt?
    Von Ztyla im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 16:07
  2. Windows bootet nicht mehr (Konfigurationsfehler).
    Von fanaticcube2 im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.07.2006, 15:20
  3. windows bootet nicht mehr...hilfe zur reperaturkonsole??
    Von Machu_Picchu im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 18:56
  4. Knoppix installiert Windows bootet nicht mehr!
    Von kamarjaeger im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:19
  5. Windows bootet nicht mehr, Festplatte(nkabel) kaputt?
    Von HobbitMeister im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2005, 14:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •