Seite 46 von 70 ... 36444546474856 ...
513Gefällt mir
  1. #901
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.10.2014
    Beiträge
    166
    Dass die jetzigen Maßnahmen richtig waren bestreitet hoffentlich auch niemand.
    Die Tatsache dass man das nicht ewig weiter machen kann ist aber genauso richtig.
    Ich bin sehr gespannt was man uns nächste Woche als weiteres vorgehen präsentiert.

  2. #902
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.927
    Zitat Zitat von DocHN83 Beitrag anzeigen
    Dass die jetzigen Maßnahmen richtig waren bestreitet hoffentlich auch niemand.
    Doch, Leute die zb auf Schweden verweisen, wo es liberaler zugeht, dabei aber übersehen, dass es dort bezogen auf die Einwohnerzahl mehr als 1,7x so viele Tote wie in D gab bei in etwa gleichem Zeitpunkt seit "Fall Nummer 1", obwohl die Bevölkerungsdichte deutlich niedriger ist als in D (und zwar auch in den dichter besiedelten Gegenden, nicht nur auf das ganze weite Land bezogen). In Schweden sehen sie es langsam wohl auch ein bzw. sind zu der Meinung gekommen, dass es doch nicht so ganz akzeptabel ist, auf reine "Empfehlungen" (die im Grunde genommen das gleiche wie bei uns sagen, nur eben nicht als "Pflicht" ) zu setzen: Besuche in Altenheimen sind inzwischen verboten worden.
    Geändert von Herbboy (08.04.2020 um 17:02 Uhr)
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  3. #903
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.257
    Merkwürdig, aber auch entfernt coronig.

    Themenbezogen sehr unwichtig - aber auffallend: Letztes Jahr wurde ich noch komisch angeguckt, dass ich mit Uhr bezahle. Immer mal wieder darauf angesprochen.
    Mittlerweile ist es eine absolute (meist hochbetagte) Ausnahme, dass noch jemand Bargeld rauskramt.

    Gut, EC-Karte ist und bleibt dabei sicher Kartenmedium Nummer 1. Aber ich frag mich, ob sich die Leute nach der Pandemie die Bargeldzahlung langfristig abgewöhnt haben.


    /edit: ähnlich mit Home Office und digitalem Klassenzimmer. Seit Jahren hinkte Deutschland bei beidem deutlich hinterher. In meinem Job wäre das schon ewig problemlos machbar gewesen... aber Chef bestand auf Büro (und felsenfeste Uhrzeiten). Jetzt plötzlich geht beides. Noch etwas holprig, aber ich könnte mir vorstellen, dass auch hier ein dauerndes Umdenken einsetzt.
    Geändert von Loosa (08.04.2020 um 18:18 Uhr)
    Age is a very high price to pay for maturity - Tom Stoppard

  4. #904
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.927
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Merkwürdig, aber auch entfernt coronig.

    Themenbezogen sehr unwichtig - aber auffallend: Letztes Jahr wurde ich noch komisch angeguckt, dass ich mit Uhr bezahle. Immer mal wieder darauf angesprochen.
    Mittlerweile ist es eine absolute (meist hochbetagte) Ausnahme, dass noch jemand Bargeld rauskramt.
    Ich hab da ganz andere Erfahrungen gemacht und noch nicht einen einzigen gesehen, der per Handy oder sogar über ne Smartwatch bezahlt, und ich kauf 2x die Woche in größeren Supermärkten ein plus 1-2 die Woche in kleinerem und 4-5x beim Bäcker, Kiosk usw. - im größeren Supermarkt zahlen fast alle per Karte, der Rest in bar, in kleineren Supermärkten meist bar, beim Bäcker usw. nur in bar.

    Ich bin da ein absoluter Exot, wenn ich beim Edeka über deren App übers Smartphone bezahle. Und das mache ich wiederum nicht wegen der "Gefahr" einer Übertragung per Geld oder die Pin-Tastatur (was laut bisherigem Wissen ohnehin irrelevant ist), sondern weil ich seit einer Weile für meine Eltern einkaufe und es so viel einfacher geht. Denn abgebucht wird durch die App vom Konto meines Vaters, so dass er mir nicht dauernd was erstatten muss

    In Sachen Home-Office aber wird es sicher einen massiven Schub geben. Viele Skeptiker werden sehen, dass es sehr wohl gut klappen kann und auch viel Kosten sowie Stress sparen kann. Natürlich nur bei den Mitarbeitern, die für so was bereit sind. Manche brauchen den Chef im Nacken oder die Kollegen um sich, um effizient zu arbeiten.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  5. #905
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.257
    Smart devices bleiben der Einzelfall, das stimmt. Aber Bargeld sehe ich fast nicht mehr.


    Anderes Thema. Überall gibt es Zahlen. Aber jeder misst anders. In D wird sehr viel getestet, deswegen hohe Fallzahlen weil auch milde Fälle einfließen.
    USA ist heftig und nächste Woche soll es angeblich erst richtig einschlagen. China und Co kann man bei den Angaben komplett vergessen.

    Aber was geht denn in UK ab?! Offiziell halb so viele Infizierte wie hier, aber schon dreimal soviele Tote? Das wäre Mortalität von über 10%! Ok, das NHS kommt selbst mit Influenza regelmäßig an die Belastungsgrenze. Aber ich kann nur hoffen, dass einfach zu wenig getestet wird und nur die schwersten Fälle registriert werden.
    Von der Lage in UK habe ich bisher nichts gehört. Kommt das Gesundheitssystem noch mit?
    Age is a very high price to pay for maturity - Tom Stoppard

  6. #906
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.063
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Ich bin da ein absoluter Exot, wenn ich beim Edeka über deren App übers Smartphone bezahle.
    Wer bei so einen Laden wie Edeka einkaufen geht gehört wirklich zu den besser betuchten Exoten.
    Sauteuer und Snopmäßig.
    Aber ich gönne es dir wenn du das Geld hast.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  7. #907
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.927
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Wer bei so einen Laden wie Edeka einkaufen geht gehört wirklich zu den besser betuchten Exoten.
    Ja klar, ein paar Exoten schaffen es, eine Supermarktkette mit 1200 Filialen profitabel zu halten. Nee, is klar... und wer bei Aldi einkaufen geht, gehört wirklich zu der bettelarmen, geschundenen Mehrheit, oder wie? In den Edeka-Markt, in den ich gehe, sind ganz normale Leute als Kunden, keine hochnäsigen Reichlinge oder so. Beim ALDI 300m sehe ich wiederum ein deutlich "höheres" Publikum, fette SUVs, eine hohe Jackett-Quote... und nun?

    Sauteuer und Snopmäßig.
    Aber ich gönne es dir wenn du das Geld hast.
    Nö, ich hab nicht viel Geld. Aber Du kannst da an sich genau so günstig einkaufen wie bei LIDL&co. Edeka hat nämlich ne Menge Eigenmarken, und viele Angebote.

    Aber vielleicht hast du da halt keine Ahnung, weil du da nie hingehst, oder der Edeka bei euch ist ungewöhnlich teuer. Viele der Märkte werden nämlich von Eigentümern geführt, die bekommen vom Konzern also in vielen Dingen freie Hand, und wenn dann ein Markt vlt in einer Gegend wenig Konkurrenz hat, ist er vlt wirklich bis auf bestimmte Produkte recht teuer. Es gibt keine Einheitspreise für alle Edekas.

    "Mein" Stammmarkt hat aber vor allem bei Angeboten gute Preise, und "frische" Sachen sind da im Gegensatz zu manch einem Netto oder ALDI wirklich IMMER gut. Die Auswahl ist sowieso besser, denn neben den günstigen Dingen GIBT es halt auch viele andere Dinge, die sich die kaufen können, die genug Kohle haben und denen es das wert ist. Bei manchen Sachen zahle ich bewusst mehr als beim Discounter, weil ich weiß, dass es besser ist, aber vor allem: weil es das beim Discounter einfach gar nicht gibt. Wenn ich z.B. mal Hühnchenbrust brauche, kaufe ich die frisch an der Metzgertheke im Edeka, weil die immer schön zart ist und beim Zubereiten nicht zusammenschrumpft. Bei Aldi oder Netto oder so kostet sie halt 2€ weniger pro Kilo, aber es gibt keine Theke, es ist vorverpackte Ware - die ist (auch bei Edeka) mal gut, mal scheiße. Oder frischer Käse - das ist auch was anderes als der Fabrik-Kram. Das ist dann pro Kilo teurer, aber nicht "weil Edeka", sondern "weil frisch von der Theke". Wenn man will, kann man auch im Edeka den Fabrik-Gouda für 3,99/Kilo kaufen, oder 500g mariniertes Grillfleisch für 2,99€. Der Riesenvorteil bei den Theken ist aber auch, dass du bekommst, was du brauchst. Ich will z.B. keine 600g Putensteak wie im Netto - ich will nur 250g. Oder umgekehrt bei Steaks: Ich will kein 200g-Steak, das nur 2cm hoch ist. Ich will 300-350g und 3cm hoch - kriegste vorverpackt aber fast nie. Da es hier in der Nähe auch keinen Metzger gibt, gehe ich allein aus dem Grund schon oft zum Edeka. Bei zB Netto gibt es ab und an auch mal ein "ordentliches" Steak - aber was meinst du, wie oft ich schon mal da war, und dann gab es keins mehr? Bei Edeka an der Theke gibt es immer was, und ich nutze dann auch meist die Angebote, so dass es nicht teurer als ein ALDI- oder Netto-Steak ist.

    Es heißt übrigens "Snob", mit B wie "blöd" oder "billig" und nicht mit P wie "peinlich" oder "Privatier".
    Geändert von Herbboy (09.04.2020 um 04:02 Uhr)
    LOX-TT und Bast3l haben "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  8. #908
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.063
    Träum weiter von deinem Edeka Traum Land leben.
    Zumindest weiß ich jetzt wirklich wie du bist und woher du kommst. Gut zu wissen wer wie und wo du indoktriniert bist.
    EDEKA gehört übrigens zur Netto Gruppe und bekommt genau das gleiche Produkt, nur eventuell etwas anders verpackt. Nur mal so zur Info.
    Du bekommst also das gleiche nur teurer, das ist EDEKA. Schlau bist du da nicht wirklich. Nun ja, EDEKA indoktrinierte Menschen eben die denken sie leben noch sonst wo.....Links Dumme eben, das ist EDEKA. Den gleichen Mist der Supermärkte einfach teurer zu verkaufen. Sehr Schlau.
    Frag mal deinen Marktleiter wo er die Produkte her bekommt. Du wirst dich wundern. Oder Check mal den Scan deiner EDEKA Waren, kannst du bei jeden Produkt bei Google eingeben wo es herkommt. Du wirst dich wundern. Ist alles aus einer Fabrik, alles das gleiche, nur die Farbe auf der Verpackung ist anders.
    Fertig.
    Alles andere ist reine Werbung und Indoktrination, seit Jahrzehnten.
    Aber darf man ja nicht sagen, weil gegen Links, und Links ist ja Super, wenn alles aus der gleichen Fabrik kommt.
    Denk mal darüber nach. Wach mal auf.
    "Frisch von der Theke" in einem Supermarkt, sag mal wie Dumm bist du eigentlich um das noch zu glauben. Bist du 16 Jahre alt und RTL Zuschauer?
    Selbst bei dir sollte es Gute Handwerks Betriebe geben die och gut Schlachten Backen usw. Schau da hin, das ist besser und teils Günstiger als der EDEKA Supermarkt Müll.
    Gibt es sogar hier bei mir in Braunschweig, einer Mittelgroßen Stadt mit 500k Einwohner, und da stehen die Leute Schlange.

    gruß
    Geändert von Batze (09.04.2020 um 06:16 Uhr)
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  9. #909
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    34.403
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Mittlerweile ist es eine absolute (meist hochbetagte) Ausnahme, dass noch jemand Bargeld rauskramt.
    hmmm, also gefühlt ist es doch schon seit vielen jahren so, dass zumindest in supermärkten oder an der tanke kaum mehr jemand mit bargeld zahlt.

    /edit: ähnlich mit Home Office und digitalem Klassenzimmer. Seit Jahren hinkte Deutschland bei beidem deutlich hinterher. In meinem Job wäre das schon ewig problemlos machbar gewesen... aber Chef bestand auf Büro (und felsenfeste Uhrzeiten). Jetzt plötzlich geht beides. Noch etwas holprig, aber ich könnte mir vorstellen, dass auch hier ein dauerndes Umdenken einsetzt.
    mal ab davon, dass home office ja eh nur für eine relativ kleine gruppe von berufstätigen überhaupt infrage kommt: ich weiß nicht, ob das wirklich wünschenswert wäre. klar, eine mischlösung aus präsenz und home office ist natürlich 'ne feine sache, gerade wenn kinder im spiel sind. aber vorwiegend oder gar nur? kein fan davon. home schooling halte ich sogar für reine utopie. das funktioniert nicht, schon gar nicht bei den jüngeren. bei uni-vorlesungen kann das natürlich anders aussehen. allgemein frag ich mich, wo insbesondere kinder und heranwachsende noch sozialisiert werden sollen, wenn sie nicht mal mehr für die schule vor die tür gehen. der mensch ist ein soziales tier. und auch erwachsene brauchen (zumindest mehrheitlich) direkte kontakte zu anderen menschen.

    zu batze: ok, lol? ist wohl mal wieder so weit. der typische quartalsausraster. lagerkoller?
    Worrel, McDrake, LOX-TT und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Join Team #FuckCorona (239115)!
    Folding@Home



  10. #910
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.497
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    [...]
    ... jetzt halt mal langsam (wieder!) den Ball flach. Wenn du jemand als verwöhnten Besserwisser bezeichnen magst, dann ja wohl eher mich und nicht unseren Herb!

    Es gibt regionale Unterschiede bei Edeka und je nach "Franchisenehmer" noch mehr. Es gibt hier z.B. einen absoluten 0815 Edeka, der aber wiederum eine absolut grandiose Fleischtheke hat und die Metzger (!!) dort können dir erzählen, woher das Fleisch kommt. Von welchem Hof etc.pp.: https://essenwieimrestaurant.de/grillangebote/

    Hier hole ich mir nämlich immer mein Fleisch.

    Ergänzend hierzu haben sie jetzt sogar in einem anderen Edeka in Berlin eine eigene Reifekammer für Fleisch, für dry age, eingebaut. D.h. hier wird in bestimmten Abständen die Kammer gelernt und dann tagesaktuell verkauft. Hier habe ich z.B. ein lokales Rinderfilet für, zugegeben sehr teure, 9 EUR / 100g gekauft. Aber es war der Hammer. Bei meinem Link oben bekommt man wiederum sehr gutes und seltenes Rinderfilet, z.B. Xata-Roxa, für ~5 EUR / 100g.
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  11. #911
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.703
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Wer bei so einen Laden wie Edeka einkaufen geht gehört wirklich zu den besser betuchten Exoten.
    Sauteuer und Snopmäßig.
    Ich lebe seit 13 Jahren vom Staat und gehe auch zum Edeka Weniger Geld kann man ja kaum haben. Ich gehe zwar nicht regelmäßig dahin (Großeinkauf mach ich im real), aber es ist halt der Laden den ich am schnellsten zu Fuß erreiche.
    "Das ist keine Meinung, sondern Wissenschaft. Und Wissenschaft ist ein kaltherziges Biest mit einem Stahldildo zum Umschnallen" Vincent Masuka

    Zitat Zitat von stormwind82 Beitrag anzeigen
    Leute mit über 2000 Posts sind meistens entweder Mods oder Trolle

  12. #912
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    15.262
    Das ist regional wirklich sehr unterschiedlich. Bei meinem lokalen EDEKA durfte ich erst einkaufen, nachdem ich einen Jahreseinkommensnachweis und meine Mitgliedskarte vom Golfclub vorgelegt habe.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  13. #913
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.497
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    hmmm, also gefühlt ist es doch schon seit vielen jahren so, dass zumindest in supermärkten oder an der tanke kaum mehr jemand mit bargeld zahlt.
    Das stimmt ... aber das kontaktlos und vor allem Handy / Uhr ist dann immer noch recht selten, jedenfalls wie ich angeschaut werde und vor allem muss ich bei jedem 2. Bezahlvorgang erklären, warum ich mein iPhone 2x an das Terminal halten muss.

    "Junger Mann, hier! Dat hier nicht funktioniert! Müssen'se nochmal machen, wa?!"
    "Nein gute Frau, bei meinem Telefon muss man das 2x machen. Halten, mit dem Gesicht entsperren, noch einmal ranhalten. Fertig"
    "Ditt hab ick ja noch nie jehört!"

    Wo ich aber sehr enttäuscht war: in NYC und zum Teil in Florida wurde Apple Pay recht selten akzeptiert. Da hast du in Berlin mittlerweile viel mehr Läden wo das ohne Probleme geht und es werden immer mehr. Ich lass so gut wie immer meine Börse in der Aktentasche, das Telefon hab ich in der Hosentasche. Peinlich wird es nur dann wenn es nicht genommen wird ...

    mal ab davon, dass home office ja eh nur für eine relativ kleine gruppe von berufstätigen überhaupt infrage kommt: ich weiß nicht, ob das wirklich wünschenswert wäre. klar, eine mischlösung aus präsenz und home office ist natürlich 'ne feine sache, gerade wenn kinder im spiel sind.
    Meine Frau ist bis Ende April im home office, ich hab mich ja nach unserem USA-Urlaub in Selbstquarantäne begeben um meine Kollegen im Fall der Fälle nicht anzustecken. Eines kann ich dir sagen: wenn Kinder im Spiel sind, die bespaßt werden wollen weil die Kita / Schule zu hat, ist home office einfach nur fubar.

    Schlussendlich lief "home office" auf ein paar Stunden beim Mittagsschlaf oder eben Abends bis spät in die Nacht hinaus um die Arbeit zu erledigen.

    aber vorwiegend oder gar nur? kein fan davon. home schooling halte ich sogar für reine utopie. das funktioniert nicht, schon gar nicht bei den jüngeren. bei uni-vorlesungen kann das natürlich anders aussehen. allgemein frag ich mich, wo insbesondere kinder und heranwachsende noch sozialisiert werden sollen, wenn sie nicht mal mehr für die schule vor die tür gehen. der mensch ist ein soziales tier. und auch erwachsene brauchen (zumindest mehrheitlich) direkte kontakte zu anderen menschen.
    Absolut ... z.B. finde ich den Ansatz schön, wenn sich Familien dazu entscheiden die Kinder nicht in die Kita zu bringen und sich eben um das Kind kümmern wollen. Das Problem ist nur: andere Kinder, Reibereien, Gruppendynamik, soziale Interaktion ... all das gehört zum wachsen und lernen dazu.

    Ansonsten bin ich durchaus offen für home office, allerdings nur für max. ein Tag in der Woche. Natürlich verändert sich das Arbeitsleben, die Struktur und der work flow und wie du schon meintest, nicht jeder Beruf bzw. Job eignet sich für home office. Aber es ist ein kleiner Bonus bzw. eine Möglichkeit sich ggf. von anderen AG abzuheben wenn man es anbietet, der AN von heute möchte selbstbestimmt und frei sein ... oder jedenfalls das Gefühl haben es zu sein.

    Auf der anderen Seite sind trotzdem direkte und vor allem persönliche Ansagen wichtig, Strukturen im Büro und ich möchte einen Blick drauf haben was gemacht wird und möchte auch dass die AN zu mir kommen (können) und mich ansprechen zu den Projekten die sie bearbeiten.

    zu batze: ok, lol? ist wohl mal wieder so weit. der typische quartalsausraster. lagerkoller?
    ¯\_(ツ)_/¯

  14. #914
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    1.599
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Wer bei so einen Laden wie Edeka einkaufen geht gehört wirklich zu den besser betuchten Exoten.
    Ich weiß zwar nicht, was ihr bei euch für Edekas habt.... aber bei uns ist wirklich jeder aus der Ortschaft drin, und das mit Sicherheit nicht nur die "besser betuchten". Da wird eher gemischt eingekauft, ein paar Sachen bei Aldi/netto/Plus, dann rüber zum Edeka..

    Es gibt auch Edekas die ein anderes Konzept verfolgen (ist ja in der Hand vom jeweiligen Betreiber des Marktes), die haben auch Artikel drin die die anderen Edekas nicht haben, da würde die Beschreibung eher passen.
    Aber da ist eine weite Spanne.

    Zu den Zahlungssystemen. .ja, in der gegenwärtigen Zeit lernen die Leute wenigstens mal umzugehen mit der kontaktlosen Zahlung. Mussten aber auch manche Kassiererinnen/Kassierer erst raffen wie das geht.
    Geschweige denn ApplePay und Konsorten, das ist für manche ein Kulturschock.

  15. #915
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.604
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Träum weiter von deinem Edeka Traum Land leben.
    Zumindest weiß ich jetzt wirklich wie du bist und woher du kommst. Gut zu wissen wer wie und wo du indoktriniert bist.
    ...
    Das ist ja mal wieder ein typischer Batze:

    "Ich kaufe bei Edeka, weil <sachliche Aufzählung der Vorteile>"

    "links indoktriniert! Wach mal auf!"



    Ich kauf übrigens hauptsächlich im REWE - nicht weil ich den Laden qualitativ beurteile oder indoktriniert bin oder nicht, sondern schlicht, weil der für mich optimal gelegen ist. 7 Minuten Fußweg und beim Heimkommen von der Arbeit auf dem Weg.

    Frag mal deinen Marktleiter wo er die Produkte her bekommt. Du wirst dich wundern. Oder Check mal den Scan deiner EDEKA Waren, kannst du bei jeden Produkt bei Google eingeben wo es herkommt. Du wirst dich wundern. Ist alles aus einer Fabrik, alles das gleiche, nur die Farbe auf der Verpackung ist anders.
    Fertig.
    Alles andere ist reine Werbung und Indoktrination, seit Jahrzehnten.
    Aber darf man ja nicht sagen, weil gegen Links, und Links ist ja Super, wenn alles aus der gleichen Fabrik kommt.
    Denk mal darüber nach. Wach mal auf.
    Jetzt mal abgesehen von dem, was du schreibst - das würde nämlich bedeuten, daß es eine(!) EDEKA Fabrik gäbe, in der Klopapier, Schokolade, Chips, Tiefkühlpizza, Dosensuppen, Brot, Blumen, Türvorleger, Regale, Brötchen, Joghurts, Mettwurst, DVDs, Spülmittel, Cola, Batterien, Alkoholische und sonstige Getränke, Tabasco, Schmelzkäse, Zigaretten und Feuerzeuge hergestellt würden - meinst du wahrscheinlich das in jeder Supermarktkette vertretene "Hausmarken" Konzept, daß die "Montags"-Produkte der bekannten Firmen als "Hausmarke" verkauft werden.

    Was ist daran schlimm? Wenn da bekannterweise(!) dasselbe drin ist, warum sollte man dann nicht die "BIlligvariante" kaufen?
    Was hat das mit "Indoktrination" zu tun?

    Und wenn die Lebensmittelgesetze bei einer "Wir produzieren alles unter einem Dach" für die einzelnen Produktionsketten eingehalten werden: warum nicht?
    Was zum Henker soll daran schlimm sein?
    Was hat das mit "Indoktrination" zu tun?


    Ist es nicht vielleicht sogar eher "Indoktrination", wenn man einen derart fokussierten Hass auf Edeka aufgebaut hat? Wo doch alle anderen Konkurrenten wie Aldi, Lidl, Rewe, ... genau dasselbe machen?
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  16. #916
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.497
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    [...]Ich kauf übrigens hauptsächlich im REWE [...]
    Wir übrigens auch ... was aber einfach daran liegt, dass das so der erste Markt gewesen ist wo ich regelmäßig hingegangen bin und damit wusste bzw. weiß, wo was liegt. Ich hasse es in Märkten einzukaufen wo ich mich erst orientieren muss und damit der Prozess des Einkaufens ewig und drei Tage dauert.

    Das ist auch der Grund warum ich Kaufland und real / Metro nicht so mag: einfach viel zu groß und unübersichtlich.
    ¯\_(ツ)_/¯

  17. #917
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.564
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen

    zu batze: ok, lol? ist wohl mal wieder so weit. der typische quartalsausraster. lagerkoller?
    Seine Wortwahl ist auch in anderen Threads grad wieder mal ein wenig "speziell"
    Oo

    Ich weiss zwar, was er meint, aber wie er sich ausdrückt...
    In der Schweiz gibts in Sachen teurer/günstiger gute Beispiele, wie er sue nennt: Migros-Denner. Da werden ihre jeweiligen "Eigenmarken" in der selben Fabrik verarbeitet und sind wirklich die Selben Produkte... Einfach anders verpackt. Das bestreitet auch niemand. Trotzdem sind die Preise unterschiedlich. Denner=Günstig. Oft sind Denner-Filialen nahe oder gar im Migros integriert, sprechen aber ein anderes Klientel an. Das clevere: Migros verkauft keinen Alk oder Tabak, denn man will sich "Gesund" zeigen. Dafür ist dann eben der Denner ein paar Meter weiter zuständig. Dass Denner der Migros gehört ist ja logisch
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  18. #918
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    9.075
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Was für einen Schwachsinn der da wieder mal behauptet

    Ich geh auch immer mal zu Edeka, bin dort zwar kein Stammkunde, weil andere Läden deutlich näher bei mir sind, aber wenn ich eh dort in der Gegrnd grad bin, kauf ich natürlich auch dort gerne. Und die Preise sind dort nicht viel anders als bei Netto, Rewe, real oder Kaufland. Nix mit Wucherpreisen.

    Discounter sind noch günstiger oft ja, aber das haben Discounter halt so an sich.

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  19. #919
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.564
    Blog-Einträge
    3
    In der Schweiz wird darüber nachgedacht, per 26.4. den Lockdown zu lockern (hihi, Wortspiel).
    Bin 19.4. gilt der noch und je nach dem, wie sich die Sache entwickelt und sich die Bevölkerung an die Massnahmen halten, besonders über Ostern,
    kann es sein, dass gegen Ende des Aprils, wieder mehr Geschäfte öffnen dürfen.

    Finde auch, dass grade Bau- und Gartenläden geöffnet werden sollten.
    1. Was sollen sonst die Leute zu Hause machen? Raus sollen sie ja auch nicht...
    2. Sind das meist Geschäfte, welche grossflächig sind.

    Allerdings sollten weiterhin die selben Regeln gelten.
    Denn es wäre fatal, die jetzt abflachende Kurve als Signal zu werten, dass in 3 Wochen Normalität herrscht und man sich auch so verhält.
    Bast3l hat "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  20. #920
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bast3l
    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    259
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Finde auch, dass grade Bau- und Gartenläden geöffnet werden sollten.
    1. Was sollen sonst die Leute zu Hause machen? Raus sollen sie ja auch nicht...
    2. Sind das meist Geschäfte, welche grossflächig sind.
    Absolut- ich hätte so viel zu tun und so bin ich zum Modern Warfare spielen verdonnert :/
    Gesendet von meinem Fuchi Cyber-7.

Seite 46 von 70 ... 36444546474856 ...

Ähnliche Themen

  1. News - Bier Tycoon: Bauen Sie Ihre eigene Brauerei
    Von Administrator im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 01:07
  2. Bier über Tastatur! :(
    Von Natschlaus im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 14:26
  3. Bier in der Tastatur
    Von Monster_Zocker im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 10:10
  4. News - Bier-Boxen: Das Hasseröder Boxspiel
    Von SYSTEM im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2003, 18:51
  5. News - Bier gratis!
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2001, 16:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •