Seite 6 von 7 ... 4567
93Gefällt mir
  1. #101
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.006
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen

    Und egal wer was sagt, die deutsche Automobilbranche mit VW / Audi / Porsche und BMW sowie Mercedes ist es, die unsere Wirtschaft vornehmlich am Laufen hält. Erst danach kommen andere Industriezweige.
    Wenn VW hier bei uns im Norden nur mal Hustet, was meinst was dann los ist. Was glaubste wie es einigen Betrieben erging nach dem VW Skandal, gerade in der Gastronomie. Da ist die Kundschaft weggeblieben weil alle dachten das es da Entlassungen oder auch Kurzarbeit oder was auch immer gibt.
    VW Arbeiter verdienen verhältnismäßig sehr gut, die halten Niedersachsen am laufen, weil da auch ein riesiger Rattenschwanz an Zulieferer dran hängt. Wenn da auch in Braunschweig als Zulieferer für das Haupt Werk in Wolfsburg einen kleinen Schnupfen hat, dann merkt man das sofort, und in anderen Bundesländern wird es nicht anders aussehen.

    Nebenbei, erzähl das alles mal den ganzen Links/Grünen Spinnern, die gar nicht wissen was da an Arbeitsplätze hinter stehen. Das ist Gewaltig, aber so weit geht deren Denke gar nicht. erzähl mal wer dann den Sozialstaat bezahlen soll wenn auch nur eines dieser Mega Werke intern schließen müsste oder noch mehr außerhalb Importiert, importieren muss, usw. Oder die Firma Bosch, fast gleich auch vor meiner Haustür, ohne die läuft in ganz Europa nämlich gar nichts, ist nämlich Haupt Lieferant für alle Auto Motor Steuersysteme in ganz Europa. Jedes Auto in Europa hergestellt läuft mit einem Bosch Steuer System. Wenn da auch nur 1 Stunde etwas stillsteht, läuft in ganz Europa keine Autofabrik mehr. Erzähl das mal den Linken/Grünen, die ja alles verkaspern wollen. Na dann Gute Nacht Deutschland/Europa. Und das ist "nur" die Auto Industrie.
    Klimawandel. Versuch mal sowas wie VW nur durch Windräder am laufen zu halten, oder die Mega Stahlwerke in Salzgitter die allein mehr Strom verbrauchen als eine ganze Großstadt deren Bürger. Schwachsinn in Deutschland.
    Ich mag auch keine AKWs, niemand. Aber zwei Sachen sind Faktum. Deutschland hatte/hat die sichersten AKWs in ganz Europa/der Welt. Wo kommt jetzt teils unser Strom her? Eingespeißt ins Europäische Netz, aus AKWs aus ganz Europa, na Danke auch. AKWs, der sichere CO2 Killer, aber daran denkt auch keiner, ach ne, andere schon, nur hier in Deutschland nicht. Und als ob wir geschützt wären wenn in mehr als 1000 km so ein Ding Hoch geht. Grüne Indoktrinations Scheiße sag ich da nur. Erst die Menschen Blöde machen, und dann dann den eigenen Mist verkaufen gehen, und da wird es leider immer schlimmer mit.
    Unser kleines Piss Land Deutschland soll also allein das Klima retten, lustig was sich so einige da denken.

    In Japan, gut 9.000 km Entfernt muss man sich mal Überlegen, hat ein AKW allein durch Naturgewalten Störungen gehabt, nicht durch technisches Versagen, sondern durch eben die Natur. Alle hier in Europa machen sich natürlich Gedanken, das war und ist Mist, aber wir sind die Einzigen die gleich Weltuntergang im eigenem Lande sehen und alles dicht machen was AKW betrifft. Für Rentner und Bildung und Forschung geht man nicht auf die Strasse, aber was da auf der anderen Seite der Erdkugel passiert, da laufen gleich die Drähte heiß und es gab Mega Demos. Wie Blöde kann man nur sein.
    Da schippert so eine kleine verwöhnte Göre durch die Weltmeere und heult rum das man ihr das Leben der Zukunft nimmt. Ja mein Gott, dann soll sie ihr Handy ablegen und gut 2 Milliarden Jugendlich in ihrem Alter das sagen. Hey, schmeist alle euer Handy weg. Schon müssen tausende Kinder/ärmste Menschen nicht mehr für uns ihr blödes Handy ihr Leben aufs Spiel setzen beim Abbau seltener Erden. Nun ja, zu gute halten kann ich ihr das sie noch so Jung ist und die Weltwirtschaft nicht begreift.

    Oh man, ich könnte ein ganzes Buch schreiben von den ganzen Mist.
    Das alles ist für mich aber nur Scheinheiligkeit in Pur wo da viele auf die Schiene mit auftreten.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Diablo 4 - Der Thread
    The Mandalorian - Der Thread

  2. #102
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.468
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Ja, vor allem die Sache mit den AKWs und Kohlekraftwerken sowie eben Zukauf von (Atom-) Strom aus Frankreich sind so Dinge, wo ich der Politik ihr ganzes Klimagetue einfach nicht abnehme. Dann hätte sie nämlich gesagt, sofort aus Braunkohle raus, übergangsweise halt weiter Atomkraft (wie der Rest der Welt es macht) und nach und nach immer mehr erneuerbare Energien und Technologien bis die Atomkraft ersetzt werden kann.

    Stattdessen kommen höhere Steuern und teure E-Autos und der kleine Bürger soll die Suppe auslöffeln sprich bezahlen.
    Lustigerweise wird ja auch immer gegen Diesel geschossen, nur die produzieren gar nicht soviel CO2, bei denen geht es eigentlich um Feinstaub und den hat man ohnehin, solange Autos Gummireifen haben.

    Es sind übrigens die Angestellten in den Sozialberufen, die es als erste mit Merken werden, wenn es uns wirtschaftlich schwächer geht. Die sind nämlich ein Luxus und dann nicht mehr bezahlbar. Dann kommt vielleicht eher wieder die "Großfamilie" zwangsweise zurück. Die ganzen Erzieher die wir hier im Forum haben können schon mal anfangen auf Gärtner umzuschulen... ^^
    Deswegen schreien die aber ja alle nach Kommunismus, wenn es ihnen schon schlecht geht, dann soll es gefälligst allen gleich schlechtgehen.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  3. #103
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.825
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Lustigerweise wird ja auch immer gegen Diesel geschossen, nur die produzieren gar nicht soviel CO2, bei denen geht es eigentlich um Feinstaub und den hat man ohnehin, solange Autos Gummireifen haben.
    Äh, vielleicht erst mal informieren ^^ Bei Dieseln sowie bei den ganzen (zumindest allen, von denen ich mitbekommen habe) bisherigen Klagen der Umwelthilfe und darauf folgenden Fahrverboten/einschränkungen ging es um Stickoxide, nicht um Feinstaub. Letzterer ist bei modernen Benzinern das Problem. Nur bei extrem alten Dieseln ist Feinstaub auch noch problematisch.

    Ähnliche Fehl-Informationen hab ich schon bei einigen meiner Kumpels festgestellt und mich auch gefragt, wieso sie über etwas meckern (konkret: Dieselfahrverbot in Teilen Kölns), über das sie sich nicht halbwegs genau informiert haben. In jeder Tageszeitung, im Radio, im TV usw. wurde klar von einem möglichen Fahrverbot wg. Stickoxiden berichtet - und trotzdem wetterten die dann am Stammtisch los "bla bla Feinstaub", und als ich es korrigieren wollte, schallte mir die geballte Ignoranz entgegen: ja, AUCH Stickoxide, aber vor allem Feinstaub sei gemeint, das wisse ja jeder bla bla bla. Tja, dann liegt halt "jeder" falsch. Was will man da noch machen, wenn die über das Thema zuvor offenbar mit ebenfalls uninformierten, aufgebrachten Kollegen & co geredet haben, anstatt mal ne Zeitung zu lesen, und dann nur ihre eingemauerte Meinung bestätigt haben wollen?

    Vor allem spielt es ja effektiv am Ende auch gar keine Rolle, ob man Diesel nun wegen Stickoxiden oder wegen Feinstaub kritisiert - da muss man also nicht drüber streiten. Aber wenn man Lösungen sucht, dann muss man natürlich wissen, worum es EXAKT geht.


    Zu kritisieren ist aber eben pauschal der oft unnötige Schadstoff- und CO2-Ausstoß durch Autos, auch bei Benzinern. Es haben halt von denen, die viel fahren (müssen), die meisten einen Diesel, daher steht der Diesel im Fokus - nicht weil er unbedingt viel schlimmer als Benziner ist. Wenn ich sehe, wie viele Autos hier in Köln mit nur einer Person besetzt sind, dann müsste an sich jedem klar sein, dass das auch anders gehen muss. Nicht bei jedem, aber bei einem rel. großen Teil der Leute. Und dafür ist noch nicht mal zwingend Nahverkehr nötig: Man stelle sich einfach mal nur vor, dass jeder 5. Fahrer einen der anderen Fahrer mitnimmt - dann sind das schon 20% weniger Autos, die unterwegs sind. Das lohnt sich selbst dann, wenn man, um den anderen abzusetzen, einen kleinen Umweg fahren muss - man wechselt sich dann halt auch mal ab, damit es nicht immer am gleichen hängenbleibt.
    Geändert von Herbboy (16.11.2019 um 15:43 Uhr)
    McDrake und TheSinner haben "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  4. #104
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.006
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    .....
    Nur ein Einziger von den Dampfern zwischen China-Deutschland wegnehmen, und das Problem wäre gelöst. So einfach ist das. Aber wir müssen ja alles Billig Importieren, weil die Großen ja ihren Reibach machen müssen.
    Und ja, wir sind selbst dran Schuld wenn wir uns ein T-Shirt für 2€ kaufen. Da müssen wir auch mal Umdenken. Und es würde gehen. Die Original Levis Jeans 1980 hat ca. 100-130 DM.- gekostet (meine erste um die 120.-DM, weis noch wie meine Mammi gestöhnt hat. Hat aber auch sehr lange gehalten und ich war Mega Stolz), billiger ist es heute auch nicht, nur die Mega Firmen machen eben mehr Gewinn. Und nur darum geht es, immer mehr und mehr Gewinn.
    Für ein paar Cent mehr Gewinn werden schon Geflügel eingeschippert, sorry, aber sowas dummes sollte doch sofort verboten werden. Da muss man sich auch nicht Wundern das die reichsten Deutschen Discounter Chefs sind.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Diablo 4 - Der Thread
    The Mandalorian - Der Thread

  5. #105
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.825
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Nur ein Einziger von den Dampfern zwischen China-Deutschland wegnehmen, und das Problem wäre gelöst.
    Das wäre schön, wenn es reichen würde, ein einziges Schiff vom Ozean zu nehmen... aber so oder so reicht es natürlich nicht, dass nur wir etwas tun, und das auch noch nur innerhalb von D. Aber wir dürfen auch nicht sagen "wir sind nur ein winziger Teil der Welt - daher machen wir nix, bringt ja eh nix". Das wäre auch falsch. Denn ansonsten könnten selbst dann, wenn D für zB 50% des CO2-Ausstoßes verantwortlich wäre, einzelne Städte sagen: "Ja und? WIR sind nur für 1% verantwortlich - bringt also nix, wenn WIR uns einschränken. Sollen die anderen das machen" - das klappt nicht.

    So einfach ist das. Aber wir müssen ja alles Billig Importieren, weil die Großen ja ihren Reibach machen müssen.
    Und ja, wir sind selbst dran Schuld wenn wir uns ein T-Shirt für 2€ kaufen. Da müssen wir auch mal Umdenken. Und es würde gehen. Die Original Levis Jeans 1980 hat ca. 100-130 DM.- gekostet (meine erste um die 120.-DM, weis noch wie meine Mammi gestöhnt hat. Hat aber auch sehr lange gehalten und ich war Mega Stolz), billiger ist es heute auch nicht, nur die Mega Firmen machen eben mehr Gewinn. Und nur darum geht es, immer mehr und mehr Gewinn.
    Da hast du völlig Recht. Das ganze "billig" und "vom Ende der Welt" ist ja auch eine Sache, die die ganzen Aktivisten kritisieren. Das Problem dabei ist, dass man über Jahrzehnte ein System aufgebaut hat, von dem etliche Dutzende Millionen, vlt sogar über eine Milliarde Menschen abhängig sind. Wenn man da jetzt einen Bruch machen würde, hätten wir Chaos, Hunger, Anarchie usw. in den ganzen Billiglohn-Ländern. Außer man würde so was wie "globale Mindestlöhne" festlegen, so dass es gar nicht mehr möglich ist, 3€-Shirts anzubieten.

    Das Problem ist aber auch, dass selbst "teure" Anziehsachen meist megabillig in Billiglohn-Ländern hergestellt werden. Das 15€-Shirt ist vtl aus der gleichen Fabrik wie das für 3€. Eine Levis ist zwar in der Tat stabiler als eine 10€-Jeans, aber selbst eine Levis kostet nur wenige Dollar in der Produktion. Würde man darauf bestehen, dass man sie zB in der EU produzieren muss, würde sie deutlich teurer werden.

    Für ein paar Cent mehr Gewinn werden schon Geflügel eingeschippert, sorry, aber sowas dummes sollte doch sofort verboten werden.
    Dafür gibt es eigentlich Zölle. Es gibt aber auch das umgekehrte Problem: in einigen afrikanischen Ländern werden immer mehr Geflügelfarmer und deren Arbeiter arbeitslos, weil wir bzw die Produzenten die in D nicht so sehr begehrten Teile von Hühnern billig dorthin verschiffen. In D will die Mehrheit Hühnerbrustfilet - so was wie die Flügel oder auch rel viel an Beinen bleibt oft über und wird halt nach Afrika transportiert. Aber auch da hat es zwei Seiten: Soll man den Kram einfach wegwerfen? Wäre auch nicht so toll. Und vorschreiben, was die Leute essen sollen, geht ja auch nicht. Außer dass man KEINE Dinge anbieten darf, die gefährlich sein können.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  6. #106
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Themenstarter
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.850
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Nur ein Einziger von den Dampfern zwischen China-Deutschland wegnehmen, und das Problem wäre gelöst. So einfach ist das. Aber wir müssen ja alles Billig Importieren, weil die Großen ja ihren Reibach machen müssen.[...]
    Für ein paar Cent mehr Gewinn werden schon Geflügel eingeschippert, sorry, aber sowas dummes sollte doch sofort verboten werden. Da muss man sich auch nicht Wundern das die reichsten Deutschen Discounter Chefs sind.
    Und wer setzt sich politisch für die Abschaffung von sowas ein? ... Na?
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  7. #107
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.006
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Würde man darauf bestehen, dass man sie zB in der EU produzieren muss, würde sie deutlich teurer werden.
    Sehe ich vollkommen anders. Am Anfang wäre es schwer, weil wir erstmal wieder die Produktion aufbauen müssten. Aber am Preis müsste sich gar nichts ändern, weil es geht um den Rein Gewinn. Da müssten eben die Big Firmen mal ein wenig zurückstecken, also auch die Aktionäre. Und das ist eben das Dilemma, das will natürlich niemand.
    Natürlich, und da stimme ich dir zu, ein T-Shirt für 2-3 € kann man hier nicht produzieren. Aber vieles, sehr vieles müssten wir eben nicht mehr Importieren. Und wo schon die ganzen Bio Schreihälse sind, könnte man auch locker da eine Kampagne und Demos starten. Wundert mich eh das jenes noch nicht passiert ist! Ich weiß zwar warum, aber das ist eine andere Sache.
    Und es gebe viele neue Arbeitsplätze hier und in Europa.

    Und vorschreiben, was die Leute essen sollen, geht ja auch nicht.
    Wird doch schon lange gemacht, in unseren Schulen zum Beispiel. Aus Rücksicht auf 1-5% Muslimische Kinder, wenn Überhaupt (pro Schule natürlich anders) gibt es fast gar kein Schweinefleisch mehr in Deutschen Schulen. Ein totales Unding. So Unterwerfen wir uns schon anderen Religionen und Gewohnheiten.
    Zu meiner Zeit, z.B. als wir im Schulausflug für ne Woche waren wurde Extra nachgefragt, wie viele Muslimische Kinder habt ihr, zähl zähl zähl, und für die wurde Kurz was anderes gekocht. War nie ein Problem und auch richtig so. Heute gibt es nur noch geschmackloses Geflügel Müll in den Schulen. Es wird auf alles Rücksicht genommen, nur nicht auf Heimische Bedürfnisse. Traurig sowas. So weit sind wir schon mit dieser ganzen Grünen Indoktrination gekommen. Tja, wie sagte mal eine Grünen Politikerin, wenn es dir nicht gefällt, dann wandere doch aus. Unglaublich der Mist der hier passiert. Und da wundert man sich das so etwas wie die AfD da ganz Oben steht.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Diablo 4 - Der Thread
    The Mandalorian - Der Thread

  8. #108
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.006
    Ich komme mit Warenhandel und du kommst mit Fischfang. Och Worrel. Lass es, du kannst hier schon lange nicht mehr punkten. Mach dich bitte nicht noch lächerlicher. Muss doch nicht sein.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Diablo 4 - Der Thread
    The Mandalorian - Der Thread

  9. #109
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Themenstarter
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.850
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Ich komme mit Warenhandel und du kommst mit Fischfang. Och Worrel. Lass es, du kannst hier schon lange nicht mehr punkten. Mach dich bitte nicht noch lächerlicher. Muss doch nicht sein.
    Ja genau, die haben nur und ausschließlich beim Fischfang diese Meinung ... ansonsten sind das voll die Importfans.
    Wer macht sich hier gerade lächerlich?
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  10. #110
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TheSinner
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.044
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Sehe ich vollkommen anders. Am Anfang wäre es schwer, weil wir erstmal wieder die Produktion aufbauen müssten. Aber am Preis müsste sich gar nichts ändern, weil es geht um den Rein Gewinn. Da müssten eben die Big Firmen mal ein wenig zurückstecken, also auch die Aktionäre. Und das ist eben das Dilemma, das will natürlich niemand.
    Tja, wir wollten das ja so mit dem Turbokapitalismus - und jetzt wo wir ihn haben merken wir wie wunderbar er ist. Allerdings ist es illusorisch von dir zu glauben am Preis müsse sich nichts ändern - doch doch, das müsste ich fürchte ich schon, es sei denn du willst die Arbeitnehmer dann halt nicht bezahlen oder ihnen Löhne a 1,50 €/Std. anbieten. Tja. Kann man halt nicht beides haben - Billigstware und gerechte Löhne. Bei einem T-Shirt Preis von 3 Euro kann man Mitarbeiter halt nicht fair auf einheimischem Niveau bezahlen, wie du ja auch selbst sagst. Leider gilt das auch für viele andere Bereiche und da bist du bei der wahren Krux angelangt: der Turbokapitalismus dahinter funktioniert deshalb so gut weil "Geiz geil ist", weil Otto Normalverbraucher eben sehr wohl das Shirt für 7 € will, nicht das für 49 €.



    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Wird doch schon lange gemacht, in unseren Schulen zum Beispiel. Aus Rücksicht auf 1-5% Muslimische Kinder, wenn Überhaupt (pro Schule natürlich anders) gibt es fast gar kein Schweinefleisch mehr in Deutschen Schulen. Ein totales Unding. So Unterwerfen wir uns schon anderen Religionen und Gewohnheiten.
    Topkek. Weißt du was die simple Wahrheit dahinter ist? Die ist nämlich herrlich amüsant muss ich dir sagen. Der Grund wieso Schweinefleisch aus Schulen verschwindet ist NICHT dass die Schulen entscheiden "So, das wollen wir jetzt nicht mehr weil mimimi das ist nicht multikulti genug". Nein. Der Grund - und ich hab da gern eine Quelle bei Bedarf für dich - ist dass immer weniger Lieferanten und Caterer es anbieten. Wieso? Weil immer mehr Menschen entweder vegetarische Optionen wollen oder eben tatsächlich aus religiösen Gründen es nicht kaufen. Da steckt also wieder mal der Markt der sich selbst reguliert hinter. Was weniger nachgefragt wird, wird weniger angeboten. Nix mit böser Verschwörung wegen der doofen Muslime oder sowas - es gibt einfach zum Einen mehr und zum Anderen mehr Gesundheitsbewusstsein. Also mussten die Caterer reagieren um weniger Verluste einzufahren und das haben sie auch. Tja. Reguliert sich halt selbst hart
    Hinzu kommen übrigens längst aktualisierte Empfehlungen des DGE hinsichtlich Fleischkonsums und an den halten sich Schulen und Kitas gerne mehr und mehr weil er, potzblitz, sinnvoll und wissenschaftlich belegbar ist: wir essen zuviel Fleisch. Punkt. Tun wir einfach wirklich. Da ist es dann nicht so relevant welches Fleisch aber ja, besonders Schwein und Rind



    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Zu meiner Zeit, z.B. als wir im Schulausflug für ne Woche waren wurde Extra nachgefragt, wie viele Muslimische Kinder habt ihr, zähl zähl zähl, und für die wurde Kurz was anderes gekocht. War nie ein Problem und auch richtig so. Heute gibt es nur noch geschmackloses Geflügel Müll in den Schulen. Es wird auf alles Rücksicht genommen, nur nicht auf Heimische Bedürfnisse. Traurig sowas. So weit sind wir schon mit dieser ganzen Grünen Indoktrination gekommen. Tja, wie sagte mal eine Grünen Politikerin, wenn es dir nicht gefällt, dann wandere doch aus. Unglaublich der Mist der hier passiert. Und da wundert man sich das so etwas wie die AfD da ganz Oben steht.
    Nachdem ich dir also gerad aufgezeigt hab was für einen Mumpitz du dort verzapfst, will ich dir auf den Weg geben dass auf Schulausflügen nach wie vor nach Bedürfnissen gefragt wird . Es wird also in doppelter Hinsicht auf "heimische Bedürfnisse" (LOL als ob Muslima in Deutschland nicht Teil der Heimat wären) Rücksicht genommen: durch die Caterer die deine ideologisch wirkende Antwort einen Scheißdreck interessiert solange sie am Ende Gewinn einfahren und über die Lehrkörper die frühzeitig Herbergen informieren über die Bedürfnisse ihrer Schüler. Woher ich das weiß? Gleich zwei Familienangehörige sind Erzieherinnen/Lehrkörper.

    Ich wundere mich leider nicht so sehr dass der Drecksnaziverein AfD da so weit oben steht angesichts der miserablen Bildung der Bevölkerung bei vielen relevanten Themen und ihrer Vorliebe dafür blindlings irgendwelchen Schlagzeilen, gerne ohne den Artikel zu lesen, Glauben zu schenken wenns denn überhaupt noch soweit reicht und nicht gleich Facebook die "seriöse Informationsquelle" ist.
    Geändert von TheSinner (16.11.2019 um 18:55 Uhr)
    Worrel und McDrake haben "Gefällt mir" geklickt.
    Halunke, Spottbarde, Lästermaul, Depp, Korinthenkacker und generell 'n komischer Typ


    Anklicken. Genießen. Bittesehr.
    https://www.youtube.com/user/miracleofsound

  11. #111
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.774
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von TheSinner Beitrag anzeigen

    Ich wundere mich leider nicht so sehr dass der Drecksnaziverein AfD da so weit oben steht angesichts der miserablen Bildung der Bevölkerung bei vielen relevanten Themen und ihrer Vorliebe dafür blindlings irgendwelchen Schlagzeilen, gerne ohne den Artikel zu lesen, Glauben zu schenken wenns denn überhaupt noch soweit reicht und nicht gleich Facebook die "seriöse Informationsquelle" ist.
    Es werden heute, weniger denn je, (grössere) Zusammenhänge in Artikeln beschreiben. Warum auch? Man verkauft ja nur noch Klicks mit Überschriften.
    Da zählen Angst, Hass Titten...mehr denn je.
    Passt auch alles in nen Tweet und Pushnachricht.
    TheSinner hat "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  12. #112
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TheSinner
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.044
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Es werden heute, weniger denn je, (grössere) Zusammenhänge in Artikeln beschreiben. Warum auch? Man verkauft ja nur noch Klicks mit Überschriften.
    Da zählen Angst, Hass Titten...mehr denn je.
    Passt auch alles in nen Tweet und Pushnachricht.
    Das ist mir auch schon aufgefallen, zumindest in manchen Medien. Glücklicherweise gibt es nach wie vor auch noch qualitativ hochwertigen Journalismus, der stirbt aber leider seit vielen Jahren vor sich hin und ehrlich gesagt macht mir das große Sorgen wo das am Ende hinführen soll. Zwei Szenarien scheinen dabei naheliegend - entweder der totale Untergang solcher Medien oder aber es bleiben ein paar ganz Wenige übrig die noch genug zahlungskräftiges Klientel finden - aber das wäre dann wiederum extrem anfällig für eine Medienoligarchie, noch mehr als wir es ohnehin haben.

    Ich seh da einfach etwas schwarz was die Entwicklung unabhängiger Medien angeht, weniger um sensationsgeile Aufmerksamkeitsschnapper a la "KOMMT JETZT DIE NEUE MIGRANTENWELLE?! SEHEN SIE SELBST OB DAS NOCH DEUTSCHE TITTEN SIND!". Würg.
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.
    Halunke, Spottbarde, Lästermaul, Depp, Korinthenkacker und generell 'n komischer Typ


    Anklicken. Genießen. Bittesehr.
    https://www.youtube.com/user/miracleofsound

  13. #113
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.371
    Ähnliche Fehl-Informationen hab ich schon bei einigen meiner Kumpels festgestellt
    Ich würde es nicht gerade Fehl-Informationen nennen. Ich würde sagen sie sind nicht mehr up to date.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/fe...-a-351008.html
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/fe...-a-348898.html

    Vor 15 Jahren haben Stickoxide keinen Schwein Interessiert, damals hat die Regierung mit Feinstaub für Panik gesorgt. Das Ziel, durch höhere Steuern den Bürgern mehr Geld aus der Tasche ziehen.

    Zum Vergleich, eine einzige Zigarette produziert mehr Feinstaub als ein Mittelklassenfahrzeug in 45 Minuten Leerlauf. Das war vor 15 Jahren schon so. Mittlerweile sind die Motoren "sauberer", jetzt sind es wohl 70-80 Minuten.

    Bei über 200 Millionen Zigaretten die am Tag in Deutschland geraucht werden, hatte eine höhere Steuer auf Dieselfahrzeuge selbstverständlich eine unglaubliche Wirkung auf die Staatska... ich meine natürlich auf die Natur... ^^

    Was Stickoxide angeht.

    https://www.nwzonline.de/oldenburg/o...791930128.html

    Der Wert von 40 Mikrogramm ist völliger Unsinn, absolut lächerlich.

    https://www.bayernkurier.de/inland/3...t-grenzwerten/

    Hochsetzen auf 100, und die ganze Panikmache ist vorbei.

    Ist nichts anderes wie mit der Pharmaindustrie. Der Normale Blutdruck liegt bei 120/80, wenn jetzt auf einmal "Wissenschaftler" der Pharmaindustrie sagen würde, "nope, es ist zu hoch, 110/70 ist normal, alle anderen sind Krank und müssen unsere Medizin kaufen", gebe es auf einmal Millionen kranke mehr. Die Pharmaindustrie würde es freuen.

    Genauso wie der Wert von 40 Mikrogramm die Grünen freut. ^^

    Das wäre schön, wenn es reichen würde, ein einziges Schiff vom Ozean zu nehmen... aber so oder so reicht es natürlich nicht, dass nur wir etwas tun, und das auch noch nur innerhalb von D
    Wie wäre es mit dem Ende des Freihandels? Wenn die Länder nur das Importieren was sie auch nicht selber herstellen können? Mehr Schutzzölle um den heimischen Arbeitsplatz zu sichern? Leider müssen dann auch die Grenzen geschlossen werden, und es muss wieder Kontrolliert werden, aber hey, wir wollen doch die Natur retten!
    Milliarden LKW-km weniger, Milliarden Schiff-Seemeilen weniger, weil Erzeugnisse/Rohstoffe nicht sinnlos durch die Gegend gefahren werden. Weniger LKW auf den Straßen, weniger Staus, weniger Unfälle, weniger CO2 Ausstoß und weniger Umweltverschmutzung, das wäre doch was.

    Ach nee, geschlossene Grenzen, Nationalstaaten, Zölle... Das ist doch alles viel zu Rechts... ^^

  14. #114
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    2.121
    Zitat Zitat von nuuub Beitrag anzeigen
    Ach nee, geschlossene Grenzen, Nationalstaaten, Zölle... Das ist doch alles viel zu Rechts... ^^
    Richtig - ich frage mich sowieso, ob es besonders ökologisch ist, wenn 75% der landwirtschaftlichen Erzeugnisse in den Export gehen und dafür der Preis Massentierhaltung, verseuchte, ausgelaugte Böden und Nitrat im Trinkwasser ist. Dann lieber die Produktion langsam zurückfahren,´und auch weniger Überschüsse vernichten. Ich habe im Gegenzug kein Problem damit, würde es im Winter(und generell) mehr Kohl, Wirsing und an Obst auch überwiegend heimische Produkte, weniger Importware, geben.
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  15. #115
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.774
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von JohnCarpenter Beitrag anzeigen
    Richtig - ich frage mich sowieso, ob es besonders ökologisch ist, wenn 75% der landwirtschaftlichen Erzeugnisse in den Export gehen und dafür der Preis Massentierhaltung, verseuchte, ausgelaugte Böden und Nitrat im Trinkwasser ist. Dann lieber die Produktion langsam zurückfahren,´und auch weniger Überschüsse vernichten. Ich habe im Gegenzug kein Problem damit, würde es im Winter(und generell) mehr Kohl, Wirsing und an Obst auch überwiegend heimische Produkte, weniger Importware, geben.
    Da wären wir dann aber wieder bei weniger und teurerem (Schweine-)Fleisch. Das würde in den Schulen dann ebensowenig aufgetischt

    Wir schauen bei Lebensmitteln inzwischen schon sehr stark, woher es kommt. Vieles "aus der Region" und bei Fleisch stark zurück gefahren. Dafür wenn, dann sehr gute Qualität, was nun mal auf den Preis Einfluss hat.
    Spassbremse hat "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  16. #116
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    14.892
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen

    Wir schauen bei Lebensmitteln inzwischen schon sehr stark, woher es kommt. Vieles "aus der Region" und bei Fleisch stark zurück gefahren. Dafür wenn, dann sehr gute Qualität, was nun mal auf den Preis Einfluss hat.
    Wir essen noch drei- viermal die Woche Fleisch bzw. Fisch, ansonsten vegetarisch. Bei der Qualität natürlich nur Bio/nachhaltig/möglichst regional.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  17. #117
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Themenstarter
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.850
    Blog-Einträge
    3
    Wegen dem immer wiederkehrenden Argument, Deutschland könne ja Vorreiter werden (ja, auch von mir): Dafür sind wir schon zu spät dran: Schweden erzeugt über 50% ihres Stroms aus erneuerbaren Energien, dann kommen ua. Litauen und Albanien mit 25-39% und irgendwann dann auch Deutschland mit jämmerlichen 15,5% ...

    https://twitter.com/greenpeace_de/st...42650223869952
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  18. #118
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.006
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Wegen dem immer wiederkehrenden Argument, Deutschland könne ja Vorreiter werden (ja, auch von mir): Dafür sind wir schon zu spät dran: Schweden erzeugt über 50% ihres Stroms aus erneuerbaren Energien, dann kommen ua. Litauen und Albanien mit 25-39% und irgendwann dann auch Deutschland mit jämmerlichen 15,5% ...

    https://twitter.com/greenpeace_de/st...42650223869952
    Ja nun, Schweden mit Deutschland zu vergleichen ist auch ein Großes Ding.
    Warst du schon mal in Schweden? Super tolles Land. Vor allem so super dicht bevölkert wie Deutschland. Also ein ganz toller vergleich. Manno. Wach mal bitte auf bevor du solche vergleiche hier nimmst.

    Schweden=Fläche = 447.435km²
    Einwohner Gesamt = 10.230.185, =23 Einwohner pro km²

    Deutschland= Fläche = 357.578 km²
    Einwohner Gesamt = 83.019.213, = 232 Einwohner pro km²

    Die Zahlen sind so 2017/2018

    Na fällt dir etwas auf?

    Das verschweigen solche Grünen Spinner immer gerne mal wieder wenn sie Deutschland so runtermachen wollen.
    Stell in Deutschland 1000 Windkrafträder auf, am besten vor der Haustür der Grünen, die sind schneller weg als du Ah sagen kannst, in dem riesigen Land Schweden wo der Größte Teil vollkommen unbewohnt ist fallen noch nicht mal 5000 davon auf. Verstehst was ich meine? Wohl eher nicht.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Diablo 4 - Der Thread
    The Mandalorian - Der Thread

  19. #119
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    2.121
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Wegen dem immer wiederkehrenden Argument, Deutschland könne ja Vorreiter werden (ja, auch von mir): Dafür sind wir schon zu spät dran: Schweden erzeugt über 50% ihres Stroms aus erneuerbaren Energien....
    Wobei Schweden an der Kernenergie festhält und nun bereits mehr Reaktoren betreibt, als aktuell Deutschland. Das gehört zur ganzen Wahrheit dazu.
    Ansonsten ist es eben auch eine Frage des politischen Willens und für was die Steuermilliarden ausgegeben werden. Geld wäre sicher genug da.
    Batze und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  20. #120
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.006
    Zitat Zitat von JohnCarpenter Beitrag anzeigen
    Wobei Schweden an der Kernenergie festhält und nun bereits mehr Reaktoren betreibt, als aktuell Deutschland. Das gehört zur ganzen Wahrheit dazu.
    Das mal nebenbei. Kernenergie hin und her, aber es ist der beste Klima Killer schlechthin. Was besseres gibt es nun mal nicht wenn man Klima Neutral bleiben will und doch seinem Volk nicht al zu Hohe Kosten aufdrücken möchte.
    Aber mit den Deutschen kann man es ja machen. Die zahlen alles. Gezielt Dumm gemacht in den letzten 30 Jahren, und das ist das Ergebnis. Fragt sich nur wie lange das noch so gut geht.
    Das Aufwachen kommt (fast) zu spät, und leider mit der falschen Partei die da nach oben marschiert.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Diablo 4 - Der Thread
    The Mandalorian - Der Thread

Seite 6 von 7 ... 4567

Ähnliche Themen

  1. Klimawandel: Rohstoff-Abbau fordern horrende Kosten in der Arktis
    Von Sharlet im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 13:17
  2. Klimawandel: Antarktis erwärmt sich schneller als bisher angenommen
    Von Saturnine im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 10:30
  3. Weltuntergang: Kriege, Aliens, Klimawandel & Co. - So sieht die Apokalypse in Spielen aus
    Von TheKhoaNguyen im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 21:47
  4. Referat über den Klimawandel machen Hilfe bitte!!!
    Von Angel28 im Forum Gott & die Welt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 06:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •