836Gefällt mir
  1. #3881
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.487
    Zitat Zitat von chata Beitrag anzeigen
    Ich schaue momentan The Big Bang Theory nochmal Immer wieder gut
    Die ersten Staffeln sind echt klasse.


    Ich habe jetzt mal Staffel 1 vom Witcher angeschaut.

    Also, ich bin ja Fan der Spiele. Teil 1 damals bei Release gekauft und bestimmt 3+ mal durchgespielt, Teil 2 zwei- oder dreimal durch und Teil 3 2.5 mal (mit ueber 170 Stunden Spielzeit in dem Ding, puh ).
    Mit den Buechern habe ich aber grade erst angefangen und bin noch beim ersten Kurzgeschichten Band, kenne also von der ganzen Ciri Story nur das, was man halt in den Spielen durch NPCs und den Codex erfaehrt (was aber schon recht viel ist).

    Von diese Warte aus betrachtet fand ich die Serie super. Ich finde sie geht locker als Prequel/Origin Story fuer die Spiele durch. Gerade Henry Cavil macht seine Sache als Geralt absolut hervorragend. Klar, das Gesicht ist anders aber ansonsten stimmt da echt alles, seine stoische Art, die aber ab und an von Gefuehlsausbruechen durchbrochen wird ist praktisch genau so wie ich sie aus den Spielen kenne, auch sein sonstiges aeusseres Erscheinungsbild weicht kaum von dem aus den Spielen ab (halt seine Kleidung und Ausruestung und so aber auch die Bewegungen, das passt alles sehr gut). Selbt Cavils (englische) Stimme ist der von Doug Cockle aus den Spielen ziemlich aehnlich (habe ein Interview gesehen, wo er auch sagt, dass er Cockle als wichtige Referenz hergenommen hat).

    Selbiges gilt fuer Yenefer. Ihre ganze Erscheinung passt extrem gut zu der, die wir aus Witcher 3 kennen. Und ihre Hintergrundgeschichte in der Form zu sehen war ziemlich cool.

    Der junge Dandelion gefaellt mir sowieso und seine Songs sind sogar ziemlich catchy, vor allem der erste, den er auch immer wieder singt (siehe Link unten ).

    Triss ist ein bisschen anders und Ciri ist halt eigentlich schon ein bisschen zu alt aber darueber kann ich locker hinwegsehen, dass nicht alles genau zu 100% so umgesetzt wuerde, wie mir persoenlich das vielleicht gerade in den Kram passt war ja irgendwie klar. Ein bisschen Spielraum muss man den Autoren da schon zugestehen.

    Der Punkt ist, im grossen und ganzen passt der visuelle Stil der Serie extrem gut zu den Spielen, besser als ich das zunaechst erwartet hatte. Selbst die viel gescholtenen Nilfgard Ruestungen fand ich da nicht sonderlich stoerend. Da hilft es halt auch, dass die Serie einige Zeit vor den Spielen stattfindet, dann hatten sie halt im ersten Krieg noch andere Ruestungen, ist ja voll ok. Und auch den Kritikpunkt sie waeren nicht realistisch genug mit dem ganzen Brimborium dran halte ich in einer Welt, in der so viel Magie vorkommt nicht wirklich fuer angebracht.

    Einen Kritikpunkt, den ich durchaus nachvollziehen kann ist, dass die ganzen unterschiedlichen Zeitlinien ziemlich verwirrend sein koennen. Ich hatte damit jetzt kein Problem aber ich kannte halt das Grundgeruest der Geschichte und die Charaktere und ihre Beziehungen zueinander auch schon sehr gut. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass jemand, der komplett neu an das Franchise rangeht da recht schnell den Faden verliert, vor allem weil die verschiedenen Charaktere ja unterschiedlich schnell altern. Das wird zwar immer wieder mal mit reingebracht aber das haette man sehr viel klarer machen muessen.

    Aber im grossen und ganzen finde ich es ist echt ne tolle Umsetzung geworden, wesentlich besser als ich erwartet habe. 9/10 Muenzen fuer unseren Witcher dafuer.
    Geändert von MrFob (01.10.2020 um 22:25 Uhr)
    golani79, ribald, Nyx-Adreena und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  2. #3882
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.945
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Ich hasse dich.

    Ich war den Song gerade erst losgeworden, nachdem er als Klavier-Version in meinen Vorschlägen bei YouTube auftauchte. Da dachte ich noch:“ Ist ja ohne den Text, da bekomme ich sicher keinen Ohrwurm.“ Tja, war wohl nix...dann war der Wurm weg...und dann klickte ich deinen Link.

    Danke.

    Diese Version ist übrigens auch gut.



    Ach...Serien...Castle Rock Staffel 2...najaaaaaaa.

    Und da ich gerade wegen der Schmerzen in meiner rechten Hand eine kleine Pause vom Gaming nehmen muss, habe ich es mir gemütlich gemacht, die Nostalgie einziehen lassen und Ducktales (2017) geschaut. Auf Englisch und in der richtigen Reihenfolge.
    Ich mag das neue Design und den Cast. Teilweise erstaunlich finster für eine Kinderserie, aber das fand ich bei Gravity Falls schon.
    MrFob hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Opinions are like testicles. You kick them hard enough, doesn't matter how many you got."
    Varric Tethras - Dragon Age 2


  3. #3883
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.487
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Ich hasse dich.

    Ich war den Song gerade erst losgeworden, nachdem er als Klavier-Version in meinen Vorschlägen bei YouTube auftauchte. Da dachte ich noch:“ Ist ja ohne den Text, da bekomme ich sicher keinen Ohrwurm.“ Tja, war wohl nix...dann war der Wurm weg...und dann klickte ich deinen Link.

    Danke. .
    Aber gerne doch.

    Ich seh schon, hier haben wir die Kontrolle darueber, was du singst, drueben im Mass Effect Remaster Thread kontrollieren wir, was du als naechstes spielst ... das PCG Forum hat dich komplett in der Hand.

    Edit: die Klavier-Version ist auch sehr cool, danke fuer den Link. Aber Piano Covers sind eigentlich immer genial. . Mir wurde noch eine Version von dieser Saengerin vorgeschlagen, die ich auch echt cool fand (aber vorsicht, ist mit Text ).
    MichaelG und Nyx-Adreena haben "Gefällt mir" geklickt.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  4. #3884
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.945
    Blog-Einträge
    4
    Es ist noch schlimmer! Jetzt habe ich Bock, The Witcher nochmal zu gucken.
    MrFob hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Opinions are like testicles. You kick them hard enough, doesn't matter how many you got."
    Varric Tethras - Dragon Age 2


  5. #3885
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    14.11.2016
    Beiträge
    1
    Star Trek Die nächste Generation auf BluRay

  6. #3886
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.906
    The Walking Dead - Season 9

    Vorgestern die erste Disc mit 4 Folgen in einem Rutsch angesehen.

    Hui, die Serie bricht mit alten Gewohnheiten. Statt zeitnah direktem Anschluss zur vorherigen Staffel ist viel Zeit seit dem Sieg über Negan vergangen. Neue Frisuren (Rick und Janis/Anne), neuer Look (Gabriel mit Hut, Blindauge und ohne Bart), Klein-Hershey ist schon groß, Judith noch größer... Da hat sich wirklich was getan im Aufbau eines neuen Gemeinschaft-Netzwerkes. Und all dies droht nun wieder kaputt zu gehen...

    Der Anfang ist noch sehr gemächlich, aber die Stimmung kocht langsam wieder hoch. Bin gespannt wohin das noch führt...

    Nebenbei ist der "Sehgenuss" bei dem 16mm-Material auf meinem nun größeren OLED nochmals schwieriger geworden.
    Ich weiss, Stilmittel, akzeptiere ich auch und störe mich auch nicht groß daran. Aber gerade Szenen bei Nacht oder wenig Beleuchtung sind nie wirklich angenehm fürs Auge. Stark-körniges Bild plus mitunter sichtbare Nachzieheffekte (die merkwürdigerweise nur bei Folge 1 und 2 auftraten - Kompressionsprobleme?)... Da muss man schon ziemlich schmerzfrei sein.


    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  7. #3887
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    6.263
    Locke & Key - Season 1 (Netflix)

    Irgendwie hatte ich mal wieder Bock auf Horror/Fantasy und hab die Serie bei Netflix entdeckt. Es geht um eine Familie (Mutter und drei Kinder), die in das alte Haus der Familie des kürzlich von einem Psychopathen ermordeten Vaters zieht. Das Haus ist sehr alt, typisches Spukhaus und es dauert auch nicht lange, bis die ersten Dinge passieren. Spoilern möchte ich hier zur Geschichte aber nichts.

    An sich hat mir die Serie gut gefallen, vor allem optisch, atmosphärisch und auch vom Tempo her. Der Soundtrack war auch ganz gut. Allerdings gab es hier (wie bei so vielen neueren Serien und Filmen) das Problem: Ich fand alles sehr vorhersehbar. Das Timing, die Twists in der Story, die Entwicklung der Charaktere: Irgendwie haben sich diese Dinge über die Zeit so in die Routine der Storyschreiber eingebrannt, dass man das Gefühl hat das alles schon so oft gesehen zu haben. Solche Serien sind irgendwie immer so gemacht, als wären alle mit der gleichen Schablone erstellt worden.

    Alles in allem zwar eine handwerklich gut gemachte Serie, nichts ist daran wirklich schlecht oder "falsch", aber Locke & Key hat auch absolut nichts, was es nicht schon gab. Klischeefaktor 100%

    Als nächstes stehen Spuk in Bly Manor (ebenfalls Horrorserie) und die neue Staffel Star Trek Discovery auf dem Programm.
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  8. #3888
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.906
    The Rain

    Mit dem gestrigen Abend und Staffel 3 die Serie als ganzes beendet.

    Sehr schwierig zu werten, denn wirklich schlecht ist sie eigentlich nicht, hat aber mMn viel Potential verschenkt. Und schon frühzeitig hatte die titelgebende Bedrohung kaum noch maßgebliche Relevanz.

    Zunächst zum Positiven:
    Die Endzeit-Stimmung wurde allgemein sehr gut eingefangen, die kalte Optik tut da ihr Übriges. Der Soundtrack war die meiste Zeit über sehr eindringlich, und die meisten der Hauptcharaktere wussten zu gefallen. Und überhaupt war die Grundidee mit dem todbringendem Nass vielversprechend. Mit 3 Staffeln bzw. Gut 20 Folgen fiel die Serie auch sehr - vielleicht etwas ZU - kompakt aus. Und mit dem Tod einiger Gruppenmitglieder zeigte sich "The Rain" sehr konsequent, teils sogar richtig überraschend.

    Doch nun das Negative:
    Wo Staffel 1 noch stark begann und sich wirklich alles um den Regen drehte, macht die Handlung ab Staffel 2 eine merkwürdige Kehrtwendung und driftet plötzlich stark ist "Fantastische".

    Spoiler:

    Der Urträger der Seuche, Rasmus (= kleiner Bruder von Simone), entwickelt nach einer Selbstinjektion mit der er eigentlich Selbstmord begehen will böse "Superkräfte", lässt sich zu offensichtlich und leicht manipulieren und verfolgt bis zum Schluß nur noch dass Ziel das Virus als "Heilbringmittel" an den Rest der Menschheit weiterzugeben.


    Ab da bekam ich den Eindruck dass die Serie nur noch irgendwie schnell zu Ende gebracht wurde, ungeachtet der Tatsache dass die Storyentwicklung sowie Entscheidungen mancher Charaktere zunehmend seltsamer und kaum noch nachvollziehbar wurden. Es blieb auch kaum Zeit für wichtige Erklärungen (Was ist mit den Nano-Kapseln wegen dieser die Quarantäne-Zone nicht verlassen werden kann?), u.a. warum der Regen plötzlich weniger gefahrvoll schien. Wie passend aber auch dass es in Staffel 2 und 3 fast nur Schönwetter gab.

    Schade. Ich hab die Serie gerne verfolgt, doch insgesamt war sie doch recht unbefriedigend, wo das Setting, das Land und die Idee soviel Möglichkeiten bieten.


    Geändert von sauerlandboy79 (21.10.2020 um 09:31 Uhr)
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  9. #3889
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ribald
    Registriert seit
    19.01.2004
    Beiträge
    328
    "Raised By Wolves" von Ridley Scott.
    Echt abartiger Müll.

    2/10

  10. #3890
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    484
    Doom Patrol

    Beknackte Superhelden in einer absurden Story. Großartig!
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

  11. #3891
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    10.336
    Zitat Zitat von ribald Beitrag anzeigen
    "Raised By Wolves" von Ridley Scott.
    Echt abartiger Müll.

    2/10
    Echt so mies?
    Hat eigentlich ganz gute Kritiken bekommen - zumindest Userkritiken auf IMDB, welche sich meist ganz gut mit meinem Geschmack decken.

    Werde wohl mal selbst reinschauen. Habe jedoch Sky X gekündigt .. aber vlt. schaff ich es ja noch, bevor das Abo ausläuft und ansonsten hab ich eh noch zick andere Serien am Programm ^^
    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  12. #3892
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.895
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Doppelpost
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  13. #3893
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.895
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Neawoulf Beitrag anzeigen
    Locke & Key - Season 1 (Netflix)

    Irgendwie hatte ich mal wieder Bock auf Horror/Fantasy und hab die Serie bei Netflix entdeckt. Es geht um eine Familie (Mutter und drei Kinder), die in das alte Haus der Familie des kürzlich von einem Psychopathen ermordeten Vaters zieht. Das Haus ist sehr alt, typisches Spukhaus und es dauert auch nicht lange, bis die ersten Dinge passieren. Spoilern möchte ich hier zur Geschichte aber nichts.

    An sich hat mir die Serie gut gefallen, vor allem optisch, atmosphärisch und auch vom Tempo her. Der Soundtrack war auch ganz gut. Allerdings gab es hier (wie bei so vielen neueren Serien und Filmen) das Problem: Ich fand alles sehr vorhersehbar. Das Timing, die Twists in der Story, die Entwicklung der Charaktere: Irgendwie haben sich diese Dinge über die Zeit so in die Routine der Storyschreiber eingebrannt, dass man das Gefühl hat das alles schon so oft gesehen zu haben. Solche Serien sind irgendwie immer so gemacht, als wären alle mit der gleichen Schablone erstellt worden.

    Alles in allem zwar eine handwerklich gut gemachte Serie, nichts ist daran wirklich schlecht oder "falsch", aber Locke & Key hat auch absolut nichts, was es nicht schon gab. Klischeefaktor 100%
    Ich hatte vor etlichen Jahren mal den ersten Band des Comics gelesen. Der gefiel mir damals auch sehr gut. Als ich dann hörte, dass sie eine Serie machen wollten, mit Ksenia Solo (Lost Girl, Black Swan), war ich ziemlich angetan. Die wurde dann allerdings gecancelt. (Wobei ich gerade geschaut habe, laut IMDB gab es 2012 einen Pilotfilm, den kenne ich aber nicht).

    Etliche Jahre später kommt jetzt das hier, da bin ich sehr gespannt. Optisch scheint sie jedenfalls sehr hochwertig gemacht.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  14. #3894
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    6.263
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Ich hatte vor etlichen Jahren mal den ersten Band des Comics gelesen. Der gefiel mir damals auch sehr gut. Als ich dann hörte, dass sie eine Serie machen wollten, mit Ksenia Solo (Lost Girl, Black Swan), war ich ziemlich angetan. Die wurde dann allerdings gecancelt. (Wobei ich gerade geschaut habe, laut IMDB gab es 2012 einen Pilotfilm, den kenne ich aber nicht).

    Etliche Jahre später kommt jetzt das hier, da bin ich sehr gespannt. Optisch scheint sie jedenfalls sehr hochwertig gemacht.
    Ich fand die Serie auf Netflix auch generell sehr gut gemacht, auch wenn ein paar CGI-Effekte recht eindeutig als solche zu erkennen sind. Die kommen aber nicht allzu häufig vor. Die Story ist gut erzählt, die Schauspieler auch. Auf jeden Fall sehenswert, nur sollte man halt nicht zu viel Tiefgang oder WTF-Momente erwarten und ein paar Klischees sollte man auch abkönnen. Die Comics kenne ich allerdings nicht, daher kann ich nicht beurteilen, wie treu die Netflix Serie der Vorlage geblieben ist. Aber als gut gemachte Fantasy/Horrorunterhaltung ist Locke & Key auf jeden Fall tauglich.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  15. #3895
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.502
    Space Force auf Netflix. Herrlich überdreht aber doch mit Herz. Und wunderbarer Persiflage auf aktuelle Vorgänge / Personen.
    Und mit John Malkovich.

    Hab ich in kürzester Zeit durchgebinged. Sind leider nur 10 Folgen a 30 Minuten.
    Spassbremse und Rabowke haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  16. #3896
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.858
    Das Damengambit
    Eine Miniserie (Netflix, 7 Episoden)die von einem Mädchen (ab Episode 2 gespielt von Anya Taylor-Joy) erzählt deren Eltern bei einem Unfall gestorben sind, dann aufgewachsen im Heim dann adoptiert, wächst sie zu einer grandiosen Schachspielerin heran.
    Für mich mit all den Facetten die dieses Drama bietet wohl eine der besten Serien die Netflix die letzten Jahre produziert hat, einfach Grandios.

    PS: So, habe jetzt die letzte Episode gesehen. Der Schluss gegen den (russischen) Schachweltmeister ist einfach nur sowas von toll inszeniert. Habe mir die Szene (ab ca. 52:00) mindest 20 mal angeschaut, bis zum Ende hin im Park. Einfach nur Klasse (und nebenbei, Anya sah niemals besser aus als wie in diesem Endspiel). Eine vor allem auch tolle schauspielerische Leistung
    Geändert von Batze (26.10.2020 um 21:03 Uhr)
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  17. #3897
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    9.450
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    The Mandalorian - Folge 9 "Der Marshall" (also Folge 1 der 2. Staffel)

    Staffel 2 von Mandalorian hat begonnen und ofenbart direkt in der ersten Folge das Schicksal einer ikonischen Figur der Original Trilogie

    Spoiler:
    Boba Fett lebt



    was ne coole Folge, abgesehen vom Spoiler oben haben wir mit dem Marshall noch ne megacoole neue Figur, die mit der Sache oben sehr in Verbindung steht.
    Zudem dieser Kampf der Dörfler und Tusken-Räuber und Din und dem Marshall gegen den monströsen Krayt-Drachen.
    Auch cool: Anakins alter Podracer hat ein neues leben als Swoop-Bike

    was ein Staffel-Auftakt


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •