752Gefällt mir
  1. #3661
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.611
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Stargate SG-1

    Auch beim zweiten Mal macht's gleich wieder Spaß, spannender Einstieg, gute Team-Chemie.

  2. #3662
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.468
    Aktuell läuft bei mir wieder Strike Back. Eine geniale HBO-Serie. Eine Mischung zwischen The Unit und 24.

  3. #3663
    Community Officer
    Online-Abonnent
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    7.487
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... die Serie ist grandios, vor allem mit den Hintergrundinformationen, die man(n) so damals nicht bekommen hat.

    Lächerlich finde ich die Kritik aus Russland. Das hätten die sich wirklich klemmen können!
    Was für Kritik war denn das? Dass die offizielle Angabe zu den Opferzahlen nicht mehr Würdigung fand?
    Hab die Serie jetzt auch durch. Wirklich heftig was damals hinter den Kulissen alles abging.

    Spoiler:
    Wenn man bedenkt, wie, verhältnismäßig glimpflich das doch ausging. Und wie nahe wir daran vorbeikratzten, dass ganze Länder unbewohnbar geworden wären. 50, 60 Millionen Tote. Harter Stoff!

  4. #3664
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.742
    Hell on Wheels

    Die Serie ist einfach nur gut - Pflicht, wenn man auf Western steht!



    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  5. #3665
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.286
    Zitat Zitat von golani79 Beitrag anzeigen
    Hell on Wheels

    Die Serie ist einfach nur gut - Pflicht, wenn man auf Western steht!



    Bin auch darauf aufmerksam geworden - wegen Anson "Captain Pike" Mount.
    Leider nicht auf Netflix zu sehen. Vielleicht kaufe ich mir die erste Staffel zum Reinschnuppern.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  6. #3666
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.742
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Bin auch darauf aufmerksam geworden - wegen Anson "Captain Pike" Mount.
    Leider nicht auf Netflix zu sehen. Vielleicht kaufe ich mir die erste Staffel zum Reinschnuppern.
    Prime hast nicht?
    Dort sind die ersten 3 Staffeln aktuell grade zu sehen.

    4 und 5 leider noch nicht.

    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  7. #3667
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.286
    Zitat Zitat von golani79 Beitrag anzeigen
    Prime hast nicht?
    Dort sind die ersten 3 Staffeln aktuell grade zu sehen.

    4 und 5 leider noch nicht.

    Nope. Und habe auch nicht vor mir ein weiteres Abo anzutun. Die BR-Complete-Series würde ich mir evtl. auch erlauben, habs erstmal auf die Wishlist gesetzt. Wenn's mal reduziert ist greife ich vielleicht zu.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  8. #3668
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.468
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Was für Kritik war denn das? Dass die offizielle Angabe zu den Opferzahlen nicht mehr Würdigung fand?
    Hab die Serie jetzt auch durch. Wirklich heftig was damals hinter den Kulissen alles abging.

    Spoiler:
    Wenn man bedenkt, wie, verhältnismäßig glimpflich das doch ausging. Und wie nahe wir daran vorbeikratzten, dass ganze Länder unbewohnbar geworden wären. 50, 60 Millionen Tote. Harter Stoff!
    Am 06.09. kommt übrigens die Bluray zur Serie raus. Wird ein Pflichtkauf.
    Nyx-Adreena hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #3669
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    4.936
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Am 06.09. kommt übrigens die Bluray zur Serie raus. Wird ein Pflichtkauf.
    Jep, ebenso wie Legion auf Blu-ray.

    Soeben habe ich Folge 4 geschaut und Heidewitzka, was liebe ich die Stimmung, Optik, den Stil und das absolut Abgedrehte in dieser Serie.

    Spoiler:
    Wie creepy waren denn die Zeitfresser?
    Und wie toll die Szenen in der Zeit zwischen der Zeit?
    Und überhaupt...Krieg!


    Bin gespannt, wie das ausgeht.
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

  10. #3670
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.513
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Was für Kritik war denn das? Dass die offizielle Angabe zu den Opferzahlen nicht mehr Würdigung fand?
    Hab die Serie jetzt auch durch. Wirklich heftig was damals hinter den Kulissen alles abging.
    Das Chernobyl in Inside-Job der CIA war & diese den Reaktor in die Luft gesprengt haben ...
    ¯\_(ツ)_/¯

  11. #3671
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    32.950
    haus des geldes - staffel 3

    Spoiler:
    ich hab hier (glaub ich zumindest) schon mal geschrieben, dass ich eine 3. staffel eigentlich für völlig überflüssig halte, zumal sie quasi exakt denselben coup nochmal durchziehen wollen. aber seis drum, hab sie mir trotzdem angeschaut. direkt genervt hat mich, wie schon in s 1 und 2, das teilweise völlig dilletantische vorgehen der vermeintlichen supergangster. geht schon los mit der szene in der die 2 damen den bankchef dingfest machen sollen: wir gehen einfach mal in einen raum mit 6 schwer bewaffneten bodyguards und lassen und (unnötigerweise) in ein gespräch verwickeln. der "plan" besteht dann darin, aufs klo zu gehen und den wasserhahn aufzudrehen. ok... - hat sich ein bißchen so durchgezogen. gab mehrere solcher szenen. vielleicht bin ich aber auch einfach zu kritisch.


    wirklich empfehlen kann ich staffel 3 deshalb ehrlich gesagt nicht. ich hätte es aber ahnen müssen.

  12. #3672
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.513
    Haus des Geldes ist bei mir in der Warteschlange, im Moment "quäl" ich mich ein wenig durch Black Mirror. Mein gesamter Freundeskreis hat mir die Serie ans Herz gelegt, so richtig warm bin ich damit nicht geworden. Mal schauen, bin ja auch erst einmal in der 3. Staffel oder so.

    Ansonsten ... The Boys. Lief am Freitag auf Amazon Prime an, ich bin durch Zufall auf die Serie gestoßen (Trailer bei YT) und wurde positiv überrascht. Scheinbar kifft Seth Rogen nicht nur, sondern produziert neben Preacher auch diese Serie ... beides übrigens Comic-Adaptionen.

    Hier mal der Trailer ...

    Spoiler:


    Im Grunde reichen die ersten 25 Sek. aus um ungefähr eine Ahnung zu bekommen ...


    Spoiler weil ... ich glaub das ist die erste Serie bei Prime welche mir ungelogen 5sek. eine "Ab 18!"-Warnung anzeigt.
    Nyx-Adreena hat "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  13. #3673
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    4.936
    Jau, The Boys!

    Macht schon in den ersten sechs Minuten Spaß.
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

  14. #3674
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    4.936
    „Black Spot“ (fand ich überraschend gut, ist aber auch mein Stil) auf Netflix zu Ende geschaut, jetzt Abschied nehmen von „Legion“ (Alter, David ey! Was war da los in Folge 5?) und nun auch „Preacher“ (wird mir fehlen, bitte ein SpinOff mit Cass), „The Boys“ (mit dem jungen Dexter) weiter schauen, irgendwann „Tote Mädchen lügen nicht“ (najaaaaa) und „Dirk Gently“ (noch ein Abschied) Staffeln 2 schauen, „True Blood“ (hm) durchtrashen, nochmal „Dark“ (öhm, watt?!) von Anfang an gucken und dann...ähhhh...was essen.

    ;-D
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

  15. #3675
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.468
    Aktuell war bei mir durch den Release der 5. (6.) Staffel auf Bluray Strike Back bei mir angesagt.

    Bin nun seit gestern Nacht mit den aktuell zur Verfügung stehenden Blurayboxen der Serie Strike Back (Stand Staffel 5 (6) durch. Aktuell gibt es bereits Staffel 7 (.

    Kurz zur Erklärung wegen der Zählweise der Staffeln: Die Serie besteht aus bislang insgesamt 6 Staffeln auf Bluray. Wobei es ab Staffel 2 durch den Reboot und Rechtewechsel zu einer Neuzählung kam und die Serie bei der (eigentlich Staffel 2) wieder mit der Zählweise bei 1 beginnt. Die eigentliche Staffel 1 heißt Chris Ryans Strike Back und erzählt eine Art Vorgeschichte. Mit komplett anderen Darstellern, einer anderen Erzählweise und einer komplett anderen Drehweise (3 Folgen á 90 Minuten statt wie später 10 Folgen á 45/46 Minuten.

    Ab Staffel 2 (Staffel 1 neu) gibt es ein komplett neues Team, eine komplett neue Einheit und neue Darsteller. Es gibt nur storytechnisch eine Verbindung zu Chris Ryans Strike Back. Mit der aktuell vorliegenden Staffel 5 (was Staffel 6 ist) gibt es ebenfalls wieder einen Soft-Reboot. Die Einheit (Section 20) bleibt, die Darsteller und Charaktere wechseln aber.

    Das Ausscheiden der Charaktere Stonebridge und Scott (Hauptdarsteller seit Staffel 1 (neu) bis Staffel 4) aus der Serie bemerkt man leider Gottes ziemlich sehr. Das geht zumindestens mir so. Das neue Team ist zwar nicht schlecht, kommt aber an den Witz und die Atmosphäre mit den beiden nicht heran (Ein Typ zu Scott: "Sag mal ist Dein Kumpel schwul ? Nein der ist Engländer, kann man aber leicht verwechseln"). Die neuen Charaktere erscheinen mir deutlich austauschbarer. Hinzu kommt:

    Spoiler:
    Daß man die Ambivalenz von Charakteren bei Staffel 5 auf die Spitze getrieben hat. Mal 1 pro Staffel wäre gut ok. Aber nicht so extrem wie bei Staffel 5 (6). Ob nun bei der Teamchefin der Section 20 (Adeena Donovan) die das eigene Teammitglied Jensen umbringt um zu verdecken, was dieser an Hintergründen ausgegraben hat (was Donovan und die obere Führungsebene von Section 20 und deren direkte Vorgesetzte in schlechtes Licht rückt), ob nun bei der Hauptgegnerin Jane Lowry, die sich auf einmal als Undercoveragentin entpuppt aber unter dem Strich trotzdem die Böse ist und dann der Waffenverkäufer Morgan Ives den die Section 20 einmal rettet und man glaubt ok der Typ ist geläutert, der aber dem Team hinten heraus zu in den Hintern tritt und diese beseitigen will.

    Dann hat man in der neuen Staffel kaum so einzigartige und bemerkenswerte Charaktere wie Stonebridge und Scott. Und kaum hat man mal einen Charakter interessant gefunden (den Computernerd Jensen) wurde der durch den Tod (durch die eigene Vorgesetzte! ) aus der Serie herausgestrichen. Ein anderer Charakter der Section 20 wurde auch beim Einsatz getötet und man hat am Ende dann wo es hieß "auf xxxxx" wo man an die Gefallenen erinnert hat, überlegt Uff wer war derjenige denn überhaupt noch einmal? Das Ganze hat imho dem Storyverlauf aufgrund von Überladung eher geschadet. Die Regisseure wollten wohl bei dem Soft-Reboot zu viel auf einmal für die ca. 10 x 45 Minuten Laufzeit hereinpacken. Weniger wäre hier mehr gewesen. Man hat beim Tod von Teammitgliedern während der Stonebridge/Scott-Phase der Serie die Charaktere auch eher in Erinnerung gehabt, weil sie eben qualitativ besser ausgearbeitet waren und man hatte dazu eher einen Bezug dazu. Ob nun Rachel Dalton, Colonel Grant, Julia Richmond oder Philippe Locke. Da ist die neue Staffel arg im Nachteil. Hinzu kommt auch, daß man irgendwie die Story um Scott mit McAllister irgendwie nahezu recyclet wird (ein US-Soldat soll aufgrund Handgreiflichkeiten gegenüber seinem Vorgesetzten vors Kriegsgericht kommen wird aber von Section 20 rekrutiert und dafür rehabilitiert). Bei Scott wars ja der Soldat der aufgrund angeblicher Schuld für den Tod seiner Teamkameraden von den US-Streitkräften unehrenhaft entlassen wurde.

    Aber Stonebridge und Scott hatten wenigstens (überraschenderweise) doch noch eine Art von Cameo-Auftritt als Nebendarsteller in Staffel 5. Was mich auch etwas gestört hat ist das ziemliche Cliffhanger-Ende der Staffel 5 (6). Was wird mit dem Team nach Wiederbeschaffung der Daten und mit der obersten Chefin ? Die Teamleiterin ist ja tot, aber es gab ja noch die ganz Große die mit in der Verschwörung involviert gewesen ist....


    Trotz dieser Schwächen der aktuellen Staffel ist die Serie insgesamt gesehen immer noch sehr gut. Die Hochphase sind aus meiner Sicht bislang die Staffeln 1 (neu) bis Staffel 4 (ich würde sogar Chris Ryans Strike Back mit dazuzählen. Trotz einer komplett anderer Erzählweise, einer komplett anderen Atmosphäre und anderer Darsteller.

    Ich sehe die neue Staffel 5 (6) als die bisher schwächste der Serie an. Aber mal sehen was noch kommt. Mit dem neuen Team sollen ja noch 3 weitere Staffeln erscheinen (quasi dann die Staffeln 6-8; nach der anderen Zählweise incl. Chris Ryans wären das Staffel 7-9) und die Staffel 8/9 soll dann wohl das endgültige Finale der Serie darstellen).

    Vielleicht gewöhne ich mich auch noch an die neue Mannschaft. Die neue Staffel hat es bei mir immerhin wenigstens soweit geschafft, daß ich wissen will wie es weitergeht (durch das Cliffhanger-Ende). Wenn es bisher auch nicht das Gefühl und das Level der Staffelteile und den Kult mit der alten Besatzung erreicht hat. Ich finde es war ein Fehler, daß Stonebridge und Scott aus der Serie quasi raus sind. Aber vermutlich wollten beide nicht mehr weiter. Keine Ahnung.

    Für diese aktuelle Staffel 5 (6) gibts von mir daher nur eine 6,5/10. Die restliche Serie bewegt sich bei mir da eher so auf Stufe 8-9/10.

    Für Actionfans trotzdem immer noch trotz dieser Schwächen der aktuellen Staffel eine empfehlenswerte Actionserie. Woran man sich halt gewöhnen muß sind halt 2 Reboots innerhalb der Serie. Staffel 1 ist trotz komplett anderer Erzählweise, Drehstil und anderer Darsteller für sich gesehen auch sehr gut. Dort spielt übrigens Andrew Lincoln (einer der Hauptdarsteller in TWD) auch eine der Hauptrollen. Und es gibt von Strike Back durch den Rechtewechsel (auf Cinemaxx/HBO) halt 2 x eine Staffel 1. Was bei der Zählweise halt für etwas Verwirrung sorgt. Warum man in der Marketingabteilung so einen Murks verbrochen hat statt die neue Staffel 1 als Staffel 2 zu kennzeichnen begreife ich echt nicht.

    Und was mich auch noch ärgert ist die Bluray-Releasepolitik. In Deutschland wartet man gefühlt ewig bis die neuen Staffeln auf Bluray erscheinen. Die Blurays zur Serie erscheinen immer erst so ca. 2 Jahre nach dem TV-Release. In England und den USA gibt es schon längst Staffel 6 (7) auf Bluray.

    Übrigens: Wer etwas relativ realitätsnahes erwartet für den ist Strike Back nichts. Taktiker und Leute mit militärischen Kenntnissen würden sich vermutlich die Haare ausraufen. Das noch dazu angemerkt. Das ist Popcornaction. Da schaue ich darüber hinweg. Aber wen so etwas stört für den ist die Serie nichts.

    Die Serie kann man ungefähr vergleichen mit der ähnlich gelagerten Serie The Unit mit einer Prise von 24.
    Geändert von MichaelG (Gestern um 09:17 Uhr)

  16. #3676
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.344
    Blog-Einträge
    3
    Another Life Folge 1

    Sci-Fi mit interessantem, wenn auch nicht wahnsinnig originellem Hintergrund:
    Ausserirdisches Artefakt landet auf der Erde, Raumschiff fliegt zum Zielpunkt der Übertragung des Objekts, ganz weit draussen im Weltall.

    Damit hatts sichs aber auch schon.
    Die Raumschiffcrew besteht aus einer Gruppe von Mitte 20ern welche so ziemlich alle wie Models aussehen. Nur der Captain, gespielt von Sarkoff (ja, die von Galactica) ist älter.
    Keine Ahnung, ob man solch eine Crew zu einem Erstkontakt schicken würde. Aber Hauptsache toll aussehen. Zumal man hier Schlafkapseln hat, die einem die lange Reise über nicht altern lässt.
    Ziemlich bescheuert.

    Die Kommunikation funktioniert zuerst noch und zwar ohne Lags... in Hologrammmanier. Wie denn das, wenn das Raumschiff schon einen Monat unterwegs ist?
    Warum schickt man dann nicht gleich einfach so ein paar Hologramgaräte dorthin, wenn doch alles so reibungslos und ohne Zeitverzögerung klappt?

    Dann kommts latürnich auch zu den absehbaren Streitereien in der Crew, angeführt vom zweiten Offizier artet das in eine Meuterei aus.... nach gefühlten 3 Tagen nach dem Aufwachen wegen eines Zwischenfalls.
    Weil ja alles so erwachsen sind...

    Die Spezialeffekte sind zwischen ganz ok und naja.

    Werd ich mir eine weitere Folge antun?
    Wohl eher nicht. Dafür gibts zu viele Alternativen
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  17. #3677
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.513
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    „Black Spot“ (fand ich überraschend gut, ist aber auch mein Stil) auf Netflix zu Ende geschaut, jetzt Abschied nehmen von „Legion“ (Alter, David ey! Was war da los in Folge 5?) und nun auch „Preacher“ (wird mir fehlen, bitte ein SpinOff mit Cass), „The Boys“ (mit dem jungen Dexter) weiter schauen, irgendwann „Tote Mädchen lügen nicht“ (najaaaaa) und „Dirk Gently“ (noch ein Abschied) Staffeln 2 schauen, „True Blood“ (hm) durchtrashen, nochmal „Dark“ (öhm, watt?!) von Anfang an gucken und dann...ähhhh...was essen.

    ;-D
    Hasi ... du bist immer noch Single, hm?

    Aber, mal für unkundige ... was meinst du mit The Boys und dem jungen Dexter?
    Meinst du damit die letzten zwei Minuten der letzten Folge der Staffel?

    Ansonsten fand ich ich die Cassablanca-Szene cool ... schau mir in die Augen, Kleines! Also, sort-of!
    ¯\_(ツ)_/¯

  18. #3678
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    4.936

    Welche Serie schaut ihr gerade?

    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Hasi ... du bist immer noch Single, hm?
    Keine Sorge, Preacher und Legion kommen nur einmal pro Woche und bei The Boys bin ich noch am Anfang.
    Mit Dirk Gently, Tote Mädchen lügen nicht und Dark habe ich zudem immer noch nicht angefangen. Da kann ich mich auch nicht richtig zu durchringen.

    Black Spot habe ich tatsächlich etwas zügiger weggeschaut, als es ca. 38,46 Millionen Grad heiß war und ich in Sommerstarre verfallen war.

    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Aber, mal für unkundige ... was meinst du mit The Boys und dem jungen Dexter?
    Meinst du damit die letzten zwei Minuten der letzten Folge der Staffel?
    Mich erinnert Jack Quaid vom Aussehen her manchmal an einen jüngeren Michael C.Hall. Bei der letzten Folge bin ich noch nicht.

    Gestern Preacher Folge 3 geschaut. Gegen Massenkeilereien mit Riesendildos ist ja echt nichts einzuwenden, aber etwas meh war die Folge schon. Da erfährt man mehr über Cass‘ Vergangenheit und dann ist das so schnell abgefrühstückt.

    Heute dann wohl die letzte Folge Legion.
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

  19. #3679
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.513
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Keine Sorge, Preacher und Legion kommen nur einmal pro Woche und bei The Boys bin ich noch am Anfang.
    Mit Dirk Gently, Tote Mädchen lügen nicht und Dark habe ich zudem immer noch nicht angefangen. Da kann ich mich auch nicht richtig zu durchringen.
    Erstmal schöne die Frage ignoriert ... super! Du solltest in die Politik gehen!

    Black Spot habe ich tatsächlich etwas zügiger weggeschaut, als es ca. 38,46 Millionen Grad heiß war und ich in Sommerstarre verfallen war.
    Es gibt bei mir aber auch so Zeiten wo ich dann gaaaaaaaaaaaaanz viele Serien auf Vorrat horte und dann irgendwann wegschaue, oder eben nicht mehr weiterschaue wie z.B. Flash / Arrow.

    Mich erinnert Jack Quaid vom Aussehen her manchmal an einen jüngeren Michael C.Hall. Bei der letzten Folge bin ich noch nicht.
    Boah ... gottseidank hab ich nicht wirklich gespoilert!

    Sorry! Dachte du bist schon durch weil unendlich viel Zeit weil ... *hust Single *hust*. Hmhmhmmm, an den jungen Dexter erinnert er mich nicht, aber da fällt mir ein, da gibt es doch auf Netflix (?) eine Serie wo Hall einen Familienvater spielt und seine Tochter verschwindet, da wollte ich auch mal einen Blick reinwerfen, ich mag Dext ... öh ... Hall!

    Gestern Preacher Folge 3 geschaut. Gegen Massenkeilereien mit Riesendildos ist ja echt nichts einzuwenden, aber etwas meh war die Folge schon. Da erfährt man mehr über Cass‘ Vergangenheit und dann ist das so schnell abgefrühstückt.
    Ich hab gestern fünf Minuten der ersten Folge geschaut, weil der Start irgendwie voll an mir vorbei gegangen ist und ich mich dann dafür entschlossen habe Season 03 nochmal nachzulesen. Irgendwie bin ich da komplett raus, also so wirklich ... ich hab keine Ahnung (mehr) wie Season 03 endete.

    Heute dann wohl die letzte Folge Legion.
    Legion hab ich die ersten ein, zwei Folgen gesehen und fand es furchtbar, aber irgendwie bist du voll des Lobes für die Serie. Wird die noch deutlich besser als am Anfang? Da fand ich das furchtbar langweilig, öde und voll nicht interessant "Mächtigster Mutant ev0r! Mehr als Prof. X!!11". Am Arsch. Langeweile hoch fünf.
    ¯\_(ツ)_/¯

  20. #3680
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    4.936

    Welche Serie schaut ihr gerade?

    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Erstmal schöne die Frage ignoriert ... super! Du solltest in die Politik gehen!
    Naaa, das ist mir zu anstrengend.


    Hmhmhmmm, an den jungen Dexter erinnert er mich nicht, aber da fällt mir ein, da gibt es doch auf Netflix (?) eine Serie wo Hall einen Familienvater spielt und seine Tochter verschwindet, da wollte ich auch mal einen Blick reinwerfen, ich mag Dext ... öh ... Hall!
    Tu es nicht und widme dich dafür ein paar Runden mehr diesem Beziehungskram. ;-]
    Die Serie ist wirklich entsetzlich öde; da hatte ich mir mehr von versprochen. Viele nervige Charaktere.
    Dexter habe ich tatsächlich nie zu Ende geschaut. Ich hörte, die letzte Staffel sei ziemlicher Mist gewesen.



    Legion hab ich die ersten ein, zwei Folgen gesehen und fand es furchtbar, aber irgendwie bist du voll des Lobes für die Serie. Wird die noch deutlich besser als am Anfang? Da fand ich das furchtbar langweilig, öde und voll nicht interessant "Mächtigster Mutant ev0r! Mehr als Prof. X!!11". Am Arsch. Langeweile hoch fünf.
    Legion ist ein einziger Drogentrip. Visuell und und von der Geschichte her.
    Da spielt sogar die Größe der Letterbox eine Rolle...oder auch nicht.
    Ich mag das Verworrene und Psychedelische.
    Von bekloppten Tanzeinlagen zu Folter, von Gut zu Böse, fröhliche Farben, ekelige Körperverschmelzungsszenen, Astralebenen, groteske Gegner, Rap-Battle gegen den bösen Wolf, Stop and Motion in der Zwischenwelt, was ist real und was ist in Davids Realität? Oder ist es doch noch ganz anders?...die Serie hat alles.
    Ich mag es, aber das ist teilweise so ungewöhnlich, dass sicher nicht jeder Spaß dran hat.

    Und Davids Macht ist halt wirklich immens. Es gab in der ersten Staffel (oder der zweiten) schon Szenen, in denen das deutlich wird, aber zuletzt in der aktuellen Staffel auch und da wird es wirklich mal (wieder) unangenehm.

    Ich glaube, Sky zeigt heute doch erst die vorletzte Folge.
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

Seite 184 von 185 ... 84134174182183184185

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •