6268Gefällt mir
  1. #30121
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.241
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Bezahlen geht auch offline. Ich habe hier einen Supermarkt wo es überhaupt keinen Empfang gibt. Da bekomme ich immer erst beim Rausgehen die Benachrichtigung über den erfolgreichen Bezahlvorgang (der Händler braucht aber natürlich seine Leitung raus).
    ... der letzte Punkt ist wichtig, denn genau das ist mir mal in einer Tiefgarage zum Verhängnis geworden.

    Ich hatte nicht genug Bargeld zum Bezahlen des Tickets dabei, töne vollmundig rum das ich das ja mit meinem Handy bezahlen kann ... am Arsch. In der Tiefgarage kein Handyempfang, also ging auch das Bezahlen nicht.

    Abgreifen können die da gar nichts. Per NFC ist der Empfangsradius ja winzig. Drive-by Diebstahl, wie von manchen bei kontaktlosen Karten befürchtet, geht auch nicht, weil Smartphone/Watch zum Bezahlen erst aktiviert werden müssen.
    Im Gegensatz zur EC-Karte kann der Händler bei Apple Pay nichtmal ein Profil über mich anlegen, weil er jedesmal eine neue Nummer angezeigt bekommt.
    ... auch hier ist wieder der letzte Punkt der wichtigste.

    Vor allem, man kann sich ja mal Anleitungsvideos zum Thema Schlossknacken anschauen. Da stellt sich für mich wohl eher die Frage ob die in Berlin durch die Gegend ziehenden Banden nicht eher das Know-How haben die Schlösser auf herkömmliche Art und Weise zu knacken anstatt mich zu hacken.
    ¯\_(ツ)_/¯

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #30122
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    75.833
    Bei den Fallstricken von "Smarthome" & co muss ich spontan an diese Werbung denken:






    @McDrake: Logistik ist so ne Sache. Es kann durchaus sein, dass es in der Summe Sinn macht, einzelne Umwege in Kauf zu nehmen, da man auf diese Art und Weise am Ende "pro transportiertes Kilo" dann doch eine positivere Bilanz hat. Eventuell würden auf dem "kürzesten" Weg einige Fahrten dabei sein mit geringer Auslastung, d.h. für (übertrieben gesagt) 5 Pakete fährt ein LKW direkt von Mailand nach Zürich. Die Flieger/Züge nach Brüssel, Basel und Zurück fahren/fliegen aber sowieso, und da war noch etwas Platz. Also tut man Dein Paket mit rein, und der runtergerechnete CO2-Verbrauch für Dein Shirt ist geringer als wenn der LKW halbleer über die Alpen düst.

    Besonders gut zu sehen ist das bei manchen Nahrungsmitteln: es kann umweltfreundlicher sein, im Winter Äpfel aus Neuseeland rüberzukarren und in den Supermärkten zu verteilen als dass man die Äpfel vor dem Winter in D produziert und dann lagert, weil der Lager-Strombedarf und der CO2-Ausstoß höher als die CO2-Kosten der Neuseeland-Lieferung sind. optimal wäre es natürlich, wenn man außerhalb der Saison einfach auf bestimmte Dinge verzichtet oder wenn die Lager mit erneuerbaren Energien quasi CO2-frei arbeiten würden

    Es kann aber natürlich auch sein, dass es in Deinem Fall doch besonders "umweltschädlich" war. Aber man kann so was nicht pauschal sagen, nur weil ein Paket nicht den kürzesten Weg nimmt. Was man ganz sicher sagen ist, dass es umweltschädlicher ist, aus der City mit seinem SUV raus aufs Land zu fahren, um in einem Bio-Bauern-Laden Gemüse und Fleisch zu kaufen, als wenn man per Rad zu einem Supermarkt fährt, der morgens mit einem kleinen Transporter des Bio-Bauern beliefert wurde....
    Loosa hat "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  3. #30123
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    7.322
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... der letzte Punkt ist wichtig, denn genau das ist mir mal in einer Tiefgarage zum Verhängnis geworden.

    Ich hatte nicht genug Bargeld zum Bezahlen des Tickets dabei, töne vollmundig rum das ich das ja mit meinem Handy bezahlen kann ... am Arsch. In der Tiefgarage kein Handyempfang, also ging auch das Bezahlen nicht.
    Das überrascht mich. War das mit Apple Pay oder einem anderen Service? Bei Ersterem braucht man Internet nur um eine Karte zu registrieren. Danach funktioniert das sogar im Flugmodus. Der POS braucht aber natürlich seine Internetleitung.
    Das Feedback zur erfolgreichen Bezahlung bekommt man dann erst später, aber der Bezahlvorgang an sich funktioniert.

    (Falls Apple Pay - kann ich die Uhr nur wärmstens empfehlen. Fand ich vorher schon sehr praktisch, auch für Smarthome, aber wäre es nicht ein Geschenk vom Chef gewesen hätte ich sie mir, auch als Fan, damals nicht gekauft. Aber seit eingebundener KK würde ich eher ohne Handy aus dem Haus gehen als ohne Uhr.)

    Ein Punkt zur Sicherheit ist mir noch eingefallen. Vor einigen Jahren wurden doch mal reihenweise Kartenlesegeräte an den Kassen selbst infiziert (MM?). Selbst da wäre man abgesichert, weil die Tokens nur einmal funktionieren. Die Daten abgreifen bringt also gar nichts.


    Auf die Kreditkarte bin ich auch gespannt (obwohl ich nicht unbedingt Kunde bei Goldman Sachs sein müsste ).
    Gut, das Problem mit den überzogenen Krediten ist wohl eher in USA präsent als bei uns. Aber ich wette, dass die durchgestylten Karten aus Titan das nächste Prestigeobjekt werden. Mit weißen Kopfhörern oder Smartphone reißt man doch niemanden mehr vom Hocker.

    Vor allem, man kann sich ja mal Anleitungsvideos zum Thema Schlossknacken anschauen. Da stellt sich für mich wohl eher die Frage ob die in Berlin durch die Gegend ziehenden Banden nicht eher das Know-How haben die Schlösser auf herkömmliche Art und Weise zu knacken anstatt mich zu hacken.
    Ja, das stimmt. Low Tech schlägt High Tech. Immer. Wer wirklich rein will tritt die Tür ein bevor er mit dem Laptop anschleicht. Und wenn man sich mal den Lockpickinglawyer auf YT ansieht, ist man mit einem Dietrich und etwas Übung immer schneller als mit irgendwelchen Hacks. Kein Schloss ist sicher.
    Rabowke hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #30124
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.092
    Nach der optisch total verhunzten DuckTales-Neuauflage nun die nächste Trickserien-Verunstaltung:

    http://www.filmstarts.de/nachrichten/18525742.html

    :kotz:
    Worrel und LOX-TT haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  5. #30125
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    7.322
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Nach der optisch total verhunzten DuckTales-Neuauflage nun die nächste Trickserien-Verunstaltung:

    Neue "Chip und Chap"-Serie kommt – doch der Look ist gewöhnungsbedürftig - Serien News - FILMSTARTS.de

    :kotz:
    Laut dem Artikel hatte Duck Tales einen schweren Start, ist aber sowohl bei IMDB als auch Rotten Tomatoes enorm hoch bewertet. Ziel erfüllt?

    Mich stören so Neuauflagen nicht. Die "guten Kindheitserinnerungen" können sowieso nie erreicht werden. Seien wir doch mal ehrlich, das Zeug wurde damals geguckt weil es nichts anderes gab. Nicht, weil es so ungemein qualitätsvolle Unterhaltung bot. Das war durch die Bank billigst produzierte Massenware.

    Außerdem sind wir bei der Neuauflage sowieso nicht die Zielgruppe. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich gucke nur noch äußerst selten Kinderfernsehen.

    (arrrgh, jetzt hab ich nen Ohrwurm! "Mila kann lachen, wie die Sonne überm Fujiyama..." )

  6. #30126
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.241
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Das überrascht mich. War das mit Apple Pay oder einem anderen Service? Bei Ersterem braucht man Internet nur um eine Karte zu registrieren. Danach funktioniert das sogar im Flugmodus. Der POS braucht aber natürlich seine Internetleitung. Das Feedback zur erfolgreichen Bezahlung bekommt man dann erst später, aber der Bezahlvorgang an sich funktioniert.
    ... das war kein Apple Pay, sondern normales, drahtloses Bezahlen per Handy. Wobei mich jetzt wiederum interessiert, warum das drahtlose Bezahlen per Handy nicht funktioniert hat, ich hab es auf kein Empfang geschoben, aber wenn ich mit meiner EC-Karte zahlen würde, gäbe es ja auch keine Verifikation.

    (Falls Apple Pay - kann ich die Uhr nur wärmstens empfehlen. Fand ich vorher schon sehr praktisch, auch für Smarthome, aber wäre es nicht ein Geschenk vom Chef gewesen hätte ich sie mir, auch als Fan, damals nicht gekauft. Aber seit eingebundener KK würde ich eher ohne Handy aus dem Haus gehen als ohne Uhr.)
    ... ich hab die Series 3 mit LTE, die gammelt in meinem Uhrenschrank vor sich hin. Ich hab mir die damals als Fitnesstracker gekauft.

    Auf die Kreditkarte bin ich auch gespannt (obwohl ich nicht unbedingt Kunde bei Goldman Sachs sein müsste ).
    Gut, das Problem mit den überzogenen Krediten ist wohl eher in USA präsent als bei uns. Aber ich wette, dass die durchgestylten Karten aus Titan das nächste Prestigeobjekt werden. Mit weißen Kopfhörern oder Smartphone reißt man doch niemanden mehr vom Hocker.
    ... in der Tat find ich die KK aus Titan mehr als ansprechend.
    ¯\_(ツ)_/¯

Seite 1507 von 1507 ... 5071007140714571497150515061507

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •