6492Gefällt mir
  1. #221
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von nikiburstr8x
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    7.031

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von utlaginn Beitrag anzeigen
    aber mal realistisch betrachtet ist das humanistische bildungsideal im sinne von breit angelegter bildung für jeden heute doch hinfällig. effektiver wäre eine möglichst frühe spezialisierung. oder?
    Da bin ich durchaus deiner Meinung, zumal sich schon bei Kleinstkindern früh herauskristallisiert, was für Interessen, Hobbys etc. und daraus resultierende berufliche Motivation jene haben, sodass ne Förderung gar nicht früh genug beginnen kann, imo.
    Omaeda, get lost!

  2. #222
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von anjuna80
    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    1.749

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von nikiburstr8x Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von utlaginn Beitrag anzeigen
    aber mal realistisch betrachtet ist das humanistische bildungsideal im sinne von breit angelegter bildung für jeden heute doch hinfällig. effektiver wäre eine möglichst frühe spezialisierung. oder?
    Da bin ich durchaus deiner Meinung, zumal sich schon bei Kleinstkindern früh herauskristallisiert, was für Interessen, Hobbys etc. und daraus resultierende berufliche Motivation jene haben, sodass ne Förderung gar nicht früh genug beginnen kann, imo.
    Ich wollte als Kind immer U-Bahn-Fahrer werden, kein Scherz.
    Ich bereue auch, dass meine Eltern meine Entwicklung nicht früh genug in diese Richtung gefördert haben.

  3. #223
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von nikiburstr8x
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    7.031

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von anjuna80 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von nikiburstr8x Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von utlaginn Beitrag anzeigen
    aber mal realistisch betrachtet ist das humanistische bildungsideal im sinne von breit angelegter bildung für jeden heute doch hinfällig. effektiver wäre eine möglichst frühe spezialisierung. oder?
    Da bin ich durchaus deiner Meinung, zumal sich schon bei Kleinstkindern früh herauskristallisiert, was für Interessen, Hobbys etc. und daraus resultierende berufliche Motivation jene haben, sodass ne Förderung gar nicht früh genug beginnen kann, imo.
    Ich wollte als Kind immer U-Bahn-Fahrer werden, kein Scherz.
    Ich bereue auch, dass meine Eltern meine Entwicklung nicht früh genug in diese Richtung gefördert haben.
    Echte Rabeneltern sind das, mit Verlaub. :o
    Omaeda, get lost!

  4. #224
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von anjuna80
    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    1.749

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    ...dass ich noch bis zum 11.11.11 auf Skyrim warten muss. Lese gerade die Vorschau in der neuen Ausgabe, und bis auf den Umfang der Hauptquest liest es sich wirklich gut.
    Spätestens dann ist auch ein neuer Rechner fällig.

  5. #225
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.662

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Ich muss mich nachträglich noch über Busfahrer aufregen, die Grundschulkinder morgens in der Eiseskälte an der Haltestelle stehen lassen, weil diese erst am Bus waren, als die Türen schon geschlossen waren.

    Und über die Kühlkammer unserer Prosektur...
    "I want cake!"

  6. #226
    Benutzer

    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    34

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    ich rege mich gerade über den idioten auf, der jeden tag die werbung aus dem briefkasten im hausflur verteilt.

  7. #227
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.932

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Ich muss mich nachträglich noch über Busfahrer aufregen, die Grundschulkinder morgens in der Eiseskälte an der Haltestelle stehen lassen, weil diese erst am Bus waren, als die Türen schon geschlossen waren.

    Und über die Kühlkammer unserer Prosektur...
    hach ja
    der Tolle ÖPNV
    Toll ist auch wenn man hin kommt zur Bahn, auf den Knopf drückt und der Kasper erst danach los fährt

    Auch nett war der eine Schmallspurlokführer, der die tür nicht öffnen wollte, obwohl der eine ganze weile noch da stand, weil da am Bismarktplatz in HD Stau war unter der Begründung: er wär ja schon weg
    also da weiß ich, warum ich so gerne Auto fahre
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  8. #228
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.622
    Blog-Einträge
    10

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Ich muss mich nachträglich noch über Busfahrer aufregen, die Grundschulkinder morgens in der Eiseskälte an der Haltestelle stehen lassen, weil diese erst am Bus waren, als die Türen schon geschlossen waren.

    Und über die Kühlkammer unserer Prosektur...
    hach ja
    der Tolle ÖPNV
    Toll ist auch wenn man hin kommt zur Bahn, auf den Knopf drückt und der Kasper erst danach los fährt

    Auch nett war der eine Schmallspurlokführer, der die tür nicht öffnen wollte, obwohl der eine ganze weile noch da stand, weil da am Bismarktplatz in HD Stau war unter der Begründung: er wär ja schon weg
    also da weiß ich, warum ich so gerne Auto fahre
    Da können die noch so viel Werbung für Bus und Bahn machen: Es gibt einfach nichts Besseres als selbst mit dem Auto überall hinzufahren. Einen Autoführerschein zu haben ist irgendwie auch ein großes Stück Unabhängigkeit. Da braucht man sich um solche Sachen nicht mehr scheren. Nachdem ich z.B. damals meinen Führerschein hatte, war ich nie wieder Bus oder Bahn gefahren, weil ich das vorher immer gehasst hab.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  9. #229
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.578
    Blog-Einträge
    3

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Ich muss mich nachträglich noch über Busfahrer aufregen, die Grundschulkinder morgens in der Eiseskälte an der Haltestelle stehen lassen, weil diese erst am Bus waren, als die Türen schon geschlossen waren.

    Und über die Kühlkammer unserer Prosektur...
    hach ja
    der Tolle ÖPNV
    Toll ist auch wenn man hin kommt zur Bahn, auf den Knopf drückt und der Kasper erst danach los fährt

    Auch nett war der eine Schmallspurlokführer, der die tür nicht öffnen wollte, obwohl der eine ganze weile noch da stand, weil da am Bismarktplatz in HD Stau war unter der Begründung: er wär ja schon weg
    also da weiß ich, warum ich so gerne Auto fahre
    Da können die noch so viel Werbung für Bus und Bahn machen: Es gibt einfach nichts Besseres als selbst mit dem Auto überall hinzufahren. Einen Autoführerschein zu haben ist irgendwie auch ein großes Stück Unabhängigkeit. Da braucht man sich um solche Sachen nicht mehr scheren. Nachdem ich z.B. damals meinen Führerschein hatte, war ich nie wieder Bus oder Bahn gefahren, weil ich das vorher immer gehasst hab.
    Bei uns in Zürich bin ich sehr zufrieden mit den ÖVs.
    Und wenn sie mal die Tür nicht öffnen, dann hat das meist seinen Grund.
    Denn wenn die bei jedem warten würden, käme der Fahrplan (mit den berechneten Anschlüssen) durcheinander.
    Wenn also eine Bahn oder ein Bus vor meiner Nase abfährt, dann bin zu 99% ich persönlich schuld. Denn ICH war zu spät. Also nicht dem Fahrplan die Schuld geben, sondern sich selber an der Nase nehmen.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  10. #230
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.498

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Ich muss mich nachträglich noch über Busfahrer aufregen, die Grundschulkinder morgens in der Eiseskälte an der Haltestelle stehen lassen, weil diese erst am Bus waren, als die Türen schon geschlossen waren.

    Und über die Kühlkammer unserer Prosektur...
    hach ja
    der Tolle ÖPNV
    Toll ist auch wenn man hin kommt zur Bahn, auf den Knopf drückt und der Kasper erst danach los fährt

    Auch nett war der eine Schmallspurlokführer, der die tür nicht öffnen wollte, obwohl der eine ganze weile noch da stand, weil da am Bismarktplatz in HD Stau war unter der Begründung: er wär ja schon weg
    also da weiß ich, warum ich so gerne Auto fahre
    Da können die noch so viel Werbung für Bus und Bahn machen: Es gibt einfach nichts Besseres als selbst mit dem Auto überall hinzufahren. Einen Autoführerschein zu haben ist irgendwie auch ein großes Stück Unabhängigkeit. Da braucht man sich um solche Sachen nicht mehr scheren. Nachdem ich z.B. damals meinen Führerschein hatte, war ich nie wieder Bus oder Bahn gefahren, weil ich das vorher immer gehasst hab.
    Bei uns in Zürich bin ich sehr zufrieden mit den ÖVs.
    Und wenn sie mal die Tür nicht öffnen, dann hat das meist seinen Grund.
    Denn wenn die bei jedem warten würden, käme der Fahrplan (mit den berechneten Anschlüssen) durcheinander.
    Wenn also eine Bahn oder ein Bus vor meiner Nase abfährt, dann bin zu 99% ich persönlich schuld. Denn ICH war zu spät. Also nicht dem Fahrplan die Schuld geben, sondern sich selber an der Nase nehmen.
    Es kommt für mich auf die Stadt drauf an, in Berlin z.B. meide ich die Öffentlichen ... zum einen schlechte Erfahrung, zum anderen schlechte PR die letzten Monate ( und Jahre ). Nicht ohne Grund streicht der Senat der BVG die Zuschüsse.

    In Städten wie Hong Kong oder New York würde ich z.B. auch nur Öffentliche fahren, HK weil billig & schnell und in New York, weil dort die Straßen nur mit Yellow Cabs verstopft sind.

    Der einzige Vorteil für mich wäre, dass man in der U-Bahn o.ä. bequem lesen könnte ... das geht im Auto eher schlecht.
    ¯\_(ツ)_/¯

  11. #231
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.662

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Wenn also eine Bahn oder ein Bus vor meiner Nase abfährt, dann bin zu 99% ich persönlich schuld. Denn ICH war zu spät. Also nicht dem Fahrplan die Schuld geben, sondern sich selber an der Nase nehmen.
    Bist du gemein.
    Da stehen ein paar bibbernde I-Dötzchen außer Atem vor dem Bus und du würdest sie stehen lassen? Du Monster.

    Ernsthaft: ich bin nicht komplett unzufrieden mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, gerade wenn ich da an Dublin zurückdenke, wo es ca. 1000 Linien gibt und man sich die Busse heranwinken muss, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass Busfahrer ähnlich frustriert sind, wie manche Verkäufer o.ä.
    Auf der Linie, die ich häufig nutze, geht es jedoch, was vielleicht daran liegt, dass der Bus oft mäßig voll ist und übers Land fährt.
    Aber selbst dort ist es schon vorgekommen, dass ein Fahrer sich falsch einordnet um schneller voranzukommen und sich dann über Verkehrsteilnehmer aufregt, die korrekt fahren.
    "I want cake!"

  12. #232
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mothman
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.007
    Homepage
    yours-media.de

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Es kommt für mich auf die Stadt drauf an, in Berlin z.B. meide ich die Öffentlichen ... zum einen schlechte Erfahrung, zum anderen schlechte PR die letzten Monate ( und Jahre ). Nicht ohne Grund streicht der Senat der BVG die Zuschüsse.
    Also ich hab so gut wie keine schlechten Erfahrungen mit der BVG gemacht.
    Klar, unfreundliche Busfahrer ... aber das ist Berlin. Wäre eher ungewöhnlich, wenn die alle nett wären.^^
    Heititeiti und Friede-Freude-Eierkuchen braucht man in den Straßen von Berlin ganz einfach nicht zu erwarten. Dann wird man auch nicht enttäuscht.

    Allerdings sind die Fahrpreise wieder 20 Cent teurer geworden. 2,30 Euro für nen Einzelfahrausweis finde ich schon recht heftig. Wobei das - im Vergleich mit anderen Städten - glaube ich noch günstig ist.

    Aber es gibt wohl kaum eine Stadt auf der Welt, die eine so gute öffentliche Verkehrsanbindun/Verkehrswege hat, wie Berlin.
    dark is the path to eternity
    --------------------------------------
    Webdesign Berlin|Redewendungen

  13. #233
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.498

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von Mothman Beitrag anzeigen
    Aber es gibt wohl kaum eine Stadt auf der Welt, die eine so gute öffentliche Verkehrsanbindun/Verkehrswege hat, wie Berlin.
    New York & Hong Kong hab ich "live" erlebt. New York fand ich das Netz als solches gut und sinnvoll ausgebaut, aber schon recht alt ( und dreckig ). Aber in Manhatten kommst du mit der Metro halt 'fast' überall hin ohne auf andere Transportmittel ( Bus, Straßenbahn ) etc. angewiesen zu sein.

    Hong Kong ist der Hammer, was auch an der Art des Bezahlens liegt -> Octopus-Card.
    Was nach einem James Bond Bösewicht klingt, ist eine Chipkarte mit RFID ( und das bereits im Jahr 2006 wo ich in HK war & einen Kumpel besucht habe ).

    Mit dieser Chipkarte bezahlt man in HK alles, von Öffentliche, Fähre, kleine Snacks etc.

    Fand ich grandios, du musstest diese Karte nichtmal umständlich 'rausfummeln', sondern dank erwähntem RFID deine Geldbörse ( die Frauen die Handtasche ) rauflegen und gut war.

    Du hast dann sofort dein Guthaben gesehen und wie teuer die Strecke war, da wird 'stationsweise' abgerechnet.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Octopus-Karte

    Fand ich damals grandios dieses System.
    ¯\_(ツ)_/¯

  14. #234
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SebastianThoeing
    Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    6.588
    Homepage
    pcgames.de

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Mich regt grad auf, dass diese ganzen tollen Smartphones noch immer so viel kosten. 450 Euro? Hallo?! Aber ich will doch so gern... mimimi....

  15. #235
    Benutzer
    Avatar von Nutjob
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    56

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Mich regt auf, dass 3ds Max heute keine Lust hat vernünftig zu funktionieren und sich stattdessen lieber aufhängt.

  16. #236
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.932

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von SebastianThoeing Beitrag anzeigen
    Mich regt grad auf, dass diese ganzen tollen Smartphones noch immer so viel kosten. 450 Euro? Hallo?! Aber ich will doch so gern... mimimi....
    ihr habt doch so viele Magazine im Haus, gibts nicht eines dass da so ein "Langzeit-Test" macht? so über 3-4 Jahre?
    hm nja, das Tolle da ist ja, das die Telefongesellschaften immer SO groß werben mit BLabla9000 für einen Euro, aber dummerweise nur für den teuersten Tarif
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  17. #237
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von nikiburstr8x
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    7.031

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Was nach einem James Bond Bösewicht klingt, ist eine Chipkarte mit RFID ( und das bereits im Jahr 2006 wo ich in HK war & einen Kumpel besucht habe ).
    [Paranoia-Modus]
    RFID? Ich bin gern inkognito unterwegs - die Teile werden zu leicht ausgelesen und für unlautere Zwecke genutzt. :o
    [/Paranoia-Modus]
    Omaeda, get lost!

  18. #238
    Benutzer
    Avatar von utlaginn
    Registriert seit
    01.03.2010
    Beiträge
    54

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Mit dieser Chipkarte bezahlt man in HK alles, von Öffentliche, Fähre, kleine Snacks etc.
    einerseits ja absolut genial, andererseits der blanke horror. bei uns wären die dann bestimmt gleich personengebunden inkl. biometrie, schufadaten, vorstrafenregister und krankheitsgeschichte bis mindestens zu den urgroßeltern zurück. zur terrorismusbekämpfung natürlich.

  19. #239
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.498

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Zitat Zitat von nikiburstr8x Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Was nach einem James Bond Bösewicht klingt, ist eine Chipkarte mit RFID ( und das bereits im Jahr 2006 wo ich in HK war & einen Kumpel besucht habe ).
    [Paranoia-Modus]
    RFID? Ich bin gern inkognito unterwegs - die Teile werden zu leicht ausgelesen und für unlautere Zwecke genutzt. :o
    [/Paranoia-Modus]
    Zitat Zitat von utlaginn Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Mit dieser Chipkarte bezahlt man in HK alles, von Öffentliche, Fähre, kleine Snacks etc.
    einerseits ja absolut genial, andererseits der blanke horror. bei uns wären die dann bestimmt gleich personengebunden inkl. biometrie, schufadaten, vorstrafenregister und krankheitsgeschichte bis mindestens zu den urgroßeltern zurück. zur terrorismusbekämpfung natürlich.
    Vorurteile ... die Karten konnte man sich, wenn ich mich recht erinnere, ohne Angaben von Personalien kaufen.

    Natürlich wäre es möglich ein Bewegungsprofil zu erstellen, nur ohne Daten macht das wenig bis kaum Sinn.

    Übrigens musst du ja schon jetzt "dich nackig" machen wenn du einen Reisepass in Deutschland beantragst, von Reisen in die USA will ich erst garnicht reden.
    ¯\_(ツ)_/¯

  20. #240
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von nikiburstr8x
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    7.031

    AW: Was mich gerade ankotzt (der durchschnittliche PC-Zocker)

    Ich sehe das ganze nur dann problematisch, wenn niemand auf die Verwendung von RFID-Chips hingewiesen wird, also wenn Metro mal wieder einige Kundenkarten ohne Wissen der Verbraucher mit derlei Chips bestückt, denn so praktisch die Teile auch sind, kleine "Spione" sind sie trotzdem.
    Omaeda, get lost!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •