1315Gefällt mir
  1. #6521
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.875
    Zitat Zitat von Spassbremse Beitrag anzeigen
    Der Film ist komplett CGI, alle Tiere stammen zu 100% aus dem Computer.
    Nicht dein Ernst... Und ich dachte die Viecher singen alle live. Mein Weltbild wurde gerade zerstört.

    Frullo hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  2. #6522
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    14.983
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Nicht dein Ernst... Und ich dachte die Viecher singen alle live. Mein Weltbild wurde gerade zerstört.

    Ich wusste das, aber Michael dachte wohl, es handle sich wenigstens z. T. um echte Tiere.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  3. #6523
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    24.555
    Dachte ich tatsächlich. Beim Singen natürlich nicht.


    Pro

  4. #6524
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.368
    Je realistischer das alles wird, desto weniger Sinn macht es für mich und reizt mich nicht mehr.
    "Das ist keine Meinung, sondern Wissenschaft. Und Wissenschaft ist ein kaltherziges Biest mit einem Stahldildo zum Umschnallen" Vincent Masuka

  5. #6525
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.104
    Jon Favreau hat den gemacht, d.h. den muss man(n) gesehen haben!
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  6. #6526
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.949
    Habe mir heute Logan angesehen.

    Kein typischer X-Men Film und eher auf der ernsten Seite zu Hause.

    Ein alternder, kranker Logan, der sich um einen ebenso alten und kranken Xavier kümmert und eigentlich nur in "Ruhestand" gehen will.
    Eines Tages jedoch, kreuzen sich seine Wege mit einer jungen Mutantin und es kommt alles anders.

    9/10

    Worrel und McDrake haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  7. #6527
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.443
    Habe mir während der Weihnachtsferien nochmals alle (3) Tomb Raider Filme reingezogen: Obschon Jolie vom Aussehen her am ehesten meiner persönlichen Vorstellung von Lara Croft entspricht, fand ich Vikander in der Rolle besser. Ganz allgemein finde ich den neusten Film... geerdeter als jene mit Brads Ex: Die beiden ersten Streifen haben mir zu sehr etwas von Videogames - das kann zwar unterhaltsam sein, kommt aber nicht an die Facetten-reicher gezeichneten Figuren des neusten Streifens hin. Bin gespannt, wie Vikander im nächsten rüberkommt.
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  8. #6528
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    293
    The Irishmen
    7/10
    Ne gute halbe Stunde zu lang und das hohe Alter von De Niro wirkte etwas deplaziert für seine Rolle als Laufbursche, der sich hocharbeitet. Ansonsten schöner Film mit starken Darstellern.

  9. #6529
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.104
    Wobei doch DeNiro hier künstlich verjüngt wurde bzw. worden sein soll?!

    Ich hab den Film noch nicht gesehen, aber die Technik sei wohl für Scorsese jetzt erst so gut das sie brauchbar und sinnvoll einsetzbar ist.
    ¯\_(ツ)_/¯

  10. #6530
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.326
    Habe gerade noch mit einem Kollegen über den Film gesprochen, weil er DeNiro eigentlich total verehrt, den Film aber wegen der Verjüngung abgebrochen hatte.

    Filme schaue ich zur Zeit eher selten, da ich recht viele Serien auf dem Plan habe. Zuletzt haben wir die aktuelle Neuverfilmung von Mord im Orient Express geschaut. Ich war froh, als
    Spoiler:
    Depp
    weg vom Fenster war und habe mich sehr über die fabelhafte Olivia Colman gefreut, die ich zuvor in Broadchurch gesehen hatte, die hier aber nur in einer sehr kleinen Rolle zu sehen war.
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

  11. #6531
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    293
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Wobei doch DeNiro hier künstlich verjüngt wurde bzw. worden sein soll?!

    Ich hab den Film noch nicht gesehen, aber die Technik sei wohl für Scorsese jetzt erst so gut das sie brauchbar und sinnvoll einsetzbar ist.
    Wurde er auch, wie fast 80 sah er nicht aus. Trotzdem wirkte er für die Rolle, die er letztlich die ganze Zeit gespielt hat für meinen Empfinden zu alt. Da stellt man sich einen jungen Burschen vor, der langsam da reinrutscht. Ich musste immer Grinsen, wenn sie ihn "Den Jungen" genannt haben. Hat aber letztlich nicht sonderlich gestört, sehr guter Film, nicht nur für Mafia Fans.

    Bild Mitte: https://images.theconversation.com/f...w=926&fit=clip

  12. #6532
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.949
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Wobei doch DeNiro hier künstlich verjüngt wurde bzw. worden sein soll?!

    Ich hab den Film noch nicht gesehen, aber die Technik sei wohl für Scorsese jetzt erst so gut das sie brauchbar und sinnvoll einsetzbar ist.
    Jap, es gab eine digitale Verjüngungskur für div. Schauspieler.
    Das Problem dabei ist, man sieht es - bzw. sieht man es auch an der Körperhaltung / Körpersprache, weil die halt nicht mehr die, eines jungen Mannes ist.
    Wirkt irgendwie ein bissl "uncanny"

    Insgesamt aber dann doch ein ziemlich guter Film, der mir persönlich auch nicht zu lange war.


    Gestern hab ich mir El Camino angesehen.
    Die Welt von Braking Bad wäre wahrscheinlich auch ohne El Camino ausgekommen, aber es war schon interessant zu sehen, was nun aus Jesse wurde, nachdem er in die Nacht davongefahren ist.
    Außerdem erfährt man auch mehr davon, wie es ihm ergangen ist, als er beim lieben Onkel Jack "gearbeitet" hat.

    8/10
    SOTColossus hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  13. #6533
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wubaron
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    718
    Hab grad Justice League gesehen. Wieder ein DC Film der so viel Potential ungenützt liegen lässt. Die Bedrohung wirkt nicht bedrohlich. Die Helden bis auf Superman und Wonder Woman sind mehr als schwach. Der Film regt überhaupt nicht dazu an mehr vom DC Universum erfahren zu wollen.
    Immer positiv denken!

  14. #6534
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.326

    Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

    Unser Streaming-Abend am letzten Samstag war sehr ertragreich. Wir hatten mit Dracula (Netflix) begonnen und da die dritte Folge doof war und wir ein „wenig“ vorspulen mussten, blieb noch Zeit für zwei Filme.

    Den ersten kannte ich bereits, so dass dessen Kniff für mich nicht mehr überraschend war, aber Cabin in the Woods ist immer noch ganz wunderbar. Natürlich macht er etwas mehr Spaß, wenn man die ganzen Slasher-Parodien bzw. Anspielungen halbwegs erkennt, aber das passte schon.

    Danach waren wir noch nicht müde und haben spontan Im Hohen Gras geschaut. Der war sehr schlecht. Sehr, sehr schlecht.
    Ich glaube ja, Patrick Wilson ist ein ganz sympathischer Kerl und ich mochte ihn in Insidious, Conjuring oder auch Fargo (Serie), aber das Arschloch hat er in diesem Fall echt mies gespielt. Eventuell bin ich gerade aber auch etwas zu anspruchsvoll, nachdem ich zur Zeit nochmal Jessica Jones auf Englisch begonnen und David Tennant als Arschloch gesehen habe, der schauspielerisch deutlich effektiver ist. Wobei die Rolle sicher etwas dankbarer ist, ok.
    Der sonstige Cast? Kannte ich nicht, aber der eine wirkte wie ein junger Alan Harper was für uns unfreiwillig komisch war.
    Irgendwann wird es dann völlig absurd und auch ein wenig blutiger und man verliert komplett das Interesse am Geschehen.

    Von dem Film bin ich wirklich enttäuscht, weil ich mir mehr Spannung und Grusel versprochen hatte. Allerdings war ich da auch die Einzige.
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

  15. #6535
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.623
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Drei Schritte zu Dir / Five Feet Apart
    Sehr einfühlsamer Film über zwei junge Mukoviszidose-Patienten, die sich ineinander verlieben, einander aber nicht berühren dürfen und immer Abstand halten müssen. Wir haben gelacht, wir haben geweint, einfach ein schöner Film mit aufrichtiger Botschaft

    8/10

  16. #6536
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.949
    The Night Comes For Us

    Story? Nicht viel - ein Triadenkiller will ein kleines Mädchen vor dem Tod bewahren und wird dadurch selbst zur Zielscheibe. Dafür brachiale Action nonstop.

    Definitiv nichts für zartbesaitete Naturen


    8/10



    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  17. #6537
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.155
    Blog-Einträge
    3
    Iron Sky - The coming Race

    - Achtung, Spoiler -

    Wer den Vorgänger Iron Sky kennt, weiß, was ihn erwartet. Dort gab es als Haupthandlungsstrang "Nazis auf der dunklen Seite des Mondes, die die Erde zurückerobern wollen".

    In "The coming Race" geht es um weitere Verschwörungstheorien. Hauptthema ist hier die Hohlerde, in der die Reptiloiden wohnen und durch Infiltration der Elite der Menschheit deren Geschichte lenken.

    Wie kamen denn die Reptiloiden auf die Erde? ganz einfach:: Sie sind mit einem Raumschiff abgestürzt, als die Erde noch von Dinosaurieren bevölkert war. Als die Dinosaurier dann ausstarben hatte einer von zwei abgestürzten Brüder die Menschheit erschaffen, in dem er zwei Affen (die natürlich Adam und Eva hießen) einen präparierten Apfel zu essen gab. Der andere Bruder wurde später Hitler.

    Auch andere Weltenlenker sind alles Reptiloiden, egal ob sie im Mittelalter Kreuzzüge oder den Jihad anfeuerten oder das iPhone und Facebook erfinden und weltweit verbreiten.

    Nun ist aber ihre Macht an der Erdoberfläche dahin, weil Teil Eins ja mit einem Weltkrieg endete und nur noch eine unbewohnbare atomare Oberfläche zurückließ. Der Rest der Menschheit ist in das alte Nazi Quartier auf der dunklen Seite des Mondes geflüchtet.
    Was folgt ist eine Collage aus verschiedensten Versatzstücken, wie zB:
    Der Millennium Falke und der Imperator aus Star Wars, das letztee Abendmahl von DaVinci, Redshirts und ihr typisches Schicksal, der heilige Gral, die "mit etwas gleich schwerem den Fallenmechanismus des Schatzes überlisten"-Szene und die Flucht vor der Kugel aus Indiana Jones, den Stil der letzten Überlebenden aus Zion (Matrix), den "Finger zum Türöffnen benutzen"-Trick aus ichweißnichtwoher, die Brückenszene aus dem Herrn der Ringe.

    Das ganze endet damit, daß Hitler auf einem Dinosaurier in der Mondbasis aufkreuzt und "Heil Hitler, ihr Mutterfickers!" sagt.
    Bzw damit, daß uns angeteasert wird, wer denn auf dem roten Planeten wohl das Sagen hat. Fortsetzung incoming!?

    Die zwei einzigen Kritikpunkte:

    Daß die Helden nicht die Bohne schert, daß sie mit ihrer Handlung gerade ein komplettes Ökosystem zerstören, das sie durchaus als Zufluchtsort hätten nutzen können.
    Obwohl: Wenn das beabsichtigte Aussage dieser Handlung war: Dann finde ich es wieder gut.

    Daß die Hauptdarstellerin für die letzte Szene (Nachdreh?) auf einmal schulterlanges Haar hat, was nur Sinn macht, wenn man Leichen bis zum Begräbnis üblicherweise ein Jahr lang liegen lässt ...
    - obwohl: das könnte ja auch schon wieder beabsichtigt sein: Schließlich wurde Supermans Schnäuzer in den Nachdrehs zu Justice League per CGI ersetzt (was wohl einen Großteil der Superman Szenen betrifft) - und in The coming Race jetzt als Meta-Statement verstanden werden will: "Seht her, wir übertünchen nichts mit CGI!"
    - aber vielleicht ist das eben auch zu sehr an den betroffenen Harren herbeigezogen ...

    Fazit:
    8/10 von Steve Jobs gefressene iPhone-Fans/SteveJobs-Anbeter *nomnomnom*

    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  18. #6538
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    24.555
    Hinterfragst Du bei einem Trash-Film wirklich die Logik ?

  19. #6539
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.155
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Hinterfragst Du bei einem Trash-Film wirklich die Logik ?
    Ich hinterfrage bei jedem Film gerne die Logik. Zumal man das ja (gerade in einem Trashfilm) problemlos anders hätte hinbiegen können.
    zB einen See mit diesem Zeug, so daß man nur einen Teil davon mitnimmt, anstatt direkt quasi den Kern der Welt. Fertig.
    Oder wenigstens die Helden sich abschließend nochmal umschauen lassen mit einem "Was haben wir getan?" oder eben irgendeiner Rechtfertigung.

    Zudem ist der Film eigentlich sehr untrashig produziert. Sicher, "Reptiloiden im Inneren der Hohlerde" klingt nach einem Trashklassiker, aber im Großen und Ganzen hat man einen eher guten Film mit originellem Unterhaltunswert gesehen.
    Da gibt es zB bei SchleFaZ noch ganz andere Granaten, zB Roboter der Sterne

    Wikipedia sagt:
    Trashfilme:
    ... Filme qualitativ schlechter Machart mit geringem Budget [...].
    Merkmale, die einen Film als Trashfilm einstufen lassen, sind etwa sehr schlechte Schauspielerei, karge und unecht wirkende Ausstattung, billige Spezialeffekte, bei denen der wahre Verursacher der Simulation zu erkennen ist, sowie unlogische Handlungsstränge mit platten Dialogen. Es gibt auch Filme, die diese Merkmale absichtlich als Stilmittel benutzen.

    Von all dem hat "The coming Race" eben nur diese beiden von mir genannten Kritikpunkte.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  20. #6540
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.875
    Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers

    In manchen Punkten zwar nicht ganz rund und sicherlich ein gutes Stück vom perfekten Abschlussfilm entfernt... Aber: Ich hab den 9. Teil dieser Saga ausgesprochen gern gesehen. Besser, kurzweiliger und in sich stimmiger als der vorherige Film ist er allemal. Dass Abrams seine Mühe und Not hatte den Regie-Feuerwehrmann zu machen, das Problem mit Carrie Fishers Tod und die unkoordinierte Planung Disneys so gut es geht auszubügeln merkt man zwar ab und an, aber ich finde er hat unter diesen Umständen das Beste herausgeholt was ging.

    Der Palpatine-Twist wurde nicht sehr elegant und tiefgehend erklärt und auch so manche Kehrtwende gewisser Figuren (siehe Hux) wirkt etwas zu gewollt, aber dafür kann der Film in vielen anderen Aspekten glänzen:
    Das Trio Rey-Finn-Poe macht einfach Spaß (ich hatte mir schon in den Vor-Filmen gewünscht dass diese Drei gemeinsam agieren), die Schlachten sind wunderbar inszeniert, die Lichtschwertkämpfe mit zu den besten die ich gesehen hab (nicht so ein übertrieben-perfektes Over-the-Top-Ballett wie in den Prequel-Filmen, sondern wesentlich geerdeter) und viel Schauplatz-Abwechslung. Dass zudem die alte Garde (Luke, Leia, Han, Lando) nochmal eine kurze Vorstellung geben gibt dem Erlebnis nochmals ne entsprechende Plus-Note.


    Insgesamt keine makellose Sequel-Trilogie, auch ist EP9 (nach EP7) für mich "nur" der zweitbeste Film dieser Trilogie, aber ich habe darin viel mehr Emotionen, mehr Herz, eine bessere Chemie zwischen den Charakteren und einen gelungenen Kompromiss auf Retro-Feeling a la Ur-Trilogie und modernem SCi-Fi-Kino entdecken können als in Lucas' zu sauber gebürsteten Vorgeschichte.

    8-8,5 Saga-Finalen

    Geändert von sauerlandboy79 (20.01.2020 um 08:34 Uhr)
    golani79 hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •