1403Gefällt mir
  1. #5721
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.650
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Ghostbusters (2016)
    In der (fast) finalen Szene sagen Melissa McCarthy und Kristen Wiig: "Well, that's not terrible." "No, it's not bad at all." - ein sehr schönes Fazit für den gesamten Film, wie ich finde.
    Klar, ein paar Gags waren ziemlich infantil, aber ich musste auch so manches Mal gut lachen. Und beim Finale gab es in Sachen CGI und Kampfchoreografie nix zu meckern, das hätte genauso gut in jedem Marvel-Film vorkommen können. Top. McCarthy und Wiig mochte ich zudem schon in Bridesmaids, da passt die Chemie. Die anderen beiden Schauspielerinnen waren nicht ganz so gut, besonders Kate McKinnon als Holtzmann wirkte meist etwas überdreht. Aber insgesamt ein sehr ordentlicher Film, den ganzen Hate kann ich nicht verstehen. Schade, dass der angedeutete Nachfolger nicht erscheinen wird - 7/10

    P.S: Gut, dass die Macher die Tanzszene mit Thor und den Soldaten rausgenommen haben. Was man davon im Abspann sieht, reicht völlig.
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.

  2. #5722
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    7.131
    In der Verkaufsfassung ist sie drinne





    22 Jahre später und die dachte man merkt die schlechte kopie nicht ^^

  3. #5723
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.650
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Seltsam, auf meiner UK-DVD fehlt sie. Gott sei Dank!

  4. #5724
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.487
    Blood and Bone. Eine Direct-to-DVD/Bluray-Produktion aus 2012 mit dem Material Arts Kämpfer Michael Jay White. Für ein besseres B-Movie gar nicht so schlecht. Die Kampfszenen sind auch ziemlich gut. Storytechnisch kann man natürlich keine Höhenflüge erwarten sondern eher Standardkost. Trotzdem eine solide 7/10.

    Der Blindgriff ins Blurayregal war doch nicht unbedingt falsch.

  5. #5725
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Gerade LOGAN im IMAX gesehen.

    Guter Streifen, der so ganz anders als die üblichen Superheldenfilme ist und vielleicht gerade deshalb so gut funktioniert, weil es in ihm keine Helden gibt. Es ist ein starker Abgesang auf die alten X-Men - und ich stehe auf gut gemachte Elegien.

  6. #5726
    xNomAnorx
    Gast
    Zitat Zitat von Scholdarr Beitrag anzeigen
    Gerade LOGAN im IMAX gesehen.

    Guter Streifen, der so ganz anders als die üblichen Superheldenfilme ist und vielleicht gerade deshalb so gut funktioniert, weil es in ihm keine Helden gibt. Es ist ein starker Abgesang auf die alten X-Men - und ich stehe auf gut gemachte Elegien.
    Auch am Wochenende gesehen. Endlich mal nochmal ein Film an den ich extrem hohe Erwartungen hatte, die sogar erfüllt worden sind
    Imho der beste Comic- bzw. Superheldenfilm seit Dark Knight 2008.
    Scholdarr hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #5727
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.281
    Shrek - Der tollkühne Held

    Letztens nochmal mit Sohnemann auf Netflix gesichtet. Immer noch der beste Teil der Reihe. Diese Märchenwelt-Verballhornung, die frechen Disney-Seitenhiebe, überhaupt die Dialogkomik... Herrlich. Ist nur technisch schlecht gealtert, verglichen mit anderen CGI-Filmen der beginnenden 2000er Jahre.

    9/10

    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  8. #5728
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Zitat Zitat von xNomAnorx Beitrag anzeigen
    Auch am Wochenende gesehen. Endlich mal nochmal ein Film an den ich extrem hohe Erwartungen hatte, die sogar erfüllt worden sind
    Imho der beste Comic- bzw. Superheldenfilm seit Dark Knight 2008.
    Für mich persönlich sind Logan und The Dark Knight die einzigen richtig guten Superheldenfilme überhaupt...

  9. #5729
    xNomAnorx
    Gast
    Zitat Zitat von Scholdarr Beitrag anzeigen
    Für mich persönlich sind Logan und The Dark Knight die einzigen richtig guten Superheldenfilme überhaupt...
    Meinst du damit die einzigen guten allgemein oder mit Betonung auf "richtig" also im Sinne von "es gibt auch noch andere gute, aber eben nicht auf diesem Niveau"?
    Ich finde es gibt so eine "graue Masse" an Superheldenfilmen - Filme, die schon einen gewissen Unterhaltungswert haben, aber eben doch relativ substanzlos sind und einen etwas unbeeidnruckt zurücklassen. Marvel reproduziert solche Filme ständig. Da ist nichts wirklich beeindruckendes und innovatives mehr dabei.
    Logan und Dark Knight stehen tatsächlich auf einen höheren Level. Ähnlich gut würde ich nur noch die beiden anderen Filme der Nolan-Trilogie und Deadpool bewerten.

  10. #5730
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Zitat Zitat von xNomAnorx Beitrag anzeigen
    Meinst du damit die einzigen guten allgemein oder mit Betonung auf "richtig" also im Sinne von "es gibt auch noch andere gute, aber eben nicht auf diesem Niveau"?
    Ich finde es gibt so eine "graue Masse" an Superheldenfilmen - Filme, die schon einen gewissen Unterhaltungswert haben, aber eben doch relativ substanzlos sind und einen etwas unbeeidnruckt zurücklassen. Marvel reproduziert solche Filme ständig. Da ist nichts wirklich beeindruckendes und innovatives mehr dabei.
    Logan und Dark Knight stehen tatsächlich auf einen höheren Level. Ähnlich gut würde ich nur noch die beiden anderen Filme der Nolan-Trilogie und Deadpool bewerten.
    Sehe ich ziemlich ähnlich. Ich gestehe den meisten Superheldenfilmen durchaus zu, dass sie unterhaltsam sein können. Aber sie sind auch fast immer überaus beschränkt vom engen Korsett ihrer eigenen Lore und dienen häufig auch mehr oder weniger primär dazu, zukünftige Filme zu promoten. Was mir an Logan besonders gut gefallen hat ist, dass der Film für sich selbst funktioniert, auch ohne größere Einbindung in einen Comic-Kontext, der sich über Jahrzehnte spannt. Es ist ein Film, der sich selbst ernst nimmt und der so gut wie gar kein Fan-Service beinhaltet, und das ist in dem Genre äußerst selten. Während The Dark Knight das traditionelle Genre auf eine neue inhaltliche Stufe gestellt hat, ist Logan ganz daraus ausgebrochen, indem es das Genre mehr oder weniger zerlegt hat. In Logan gibt es keine (alten) Superhelden mehr, und ihre Menschwerdung ist physisch und psychisch endgültig. Logan ist weniger Held denn je, doch er findet dafür seine finale Katharsis in seiner Menschlichkeit und in seinem persönlichen Kosmos. The Dark Knight ist ein Film über unsere Gesellschaft, ihre Ideale, ihre Widersprüchlichkeiten, über ihre Philosophie und unsere Beziehung als einzelner dazu. Logan ist ein Film über Loyalität, Freundschaft und Familie und unsere Beziehungen zu denen, die wir kennen.

    Kurz: The Dark Knight ist der (mit Abstand) beste Superhelden-Mythos, Logan das (mit Abstand) beste Superhelden-Märchen.



    Randnotiz: Deadpool weicht auch etwas ab vom typischen Schema, das stimmt. Während der Film sich über andere Genrevertreter lustig machen will, fällt er aber teilweise in die gleichen Fallen und in die gleichen Tropes. Ich mochte Deadpool für seine überdrehte Gewalt und seine garstig-vulgäre Sprache, aber es war schwerlich ein Meilenstein des Genres, was vielleicht auch dem ziemlich beschränkten Budget zuzuschreiben ist.
    xNomAnorx und Ajani haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #5731
    xNomAnorx
    Gast
    Zitat Zitat von Scholdarr Beitrag anzeigen
    Sehe ich ziemlich ähnlich. Ich gestehe den meisten Superheldenfilmen durchaus zu, dass sie unterhaltsam sein können. Aber sie sind auch fast immer überaus beschränkt vom engen Korsett ihrer eigenen Lore und dienen häufig auch mehr oder weniger primär dazu, zukünftige Filme zu promoten. Was mir an Logan besonders gut gefallen hat ist, dass der Film für sich selbst funktioniert, auch ohne größere Einbindung in einen Comic-Kontext, der sich über Jahrzehnte spannt. Es ist ein Film, der sich selbst ernst nimmt und der so gut wie gar kein Fan-Service beinhaltet, und das ist in dem Genre äußerst selten. Während The Dark Knight das traditionelle Genre auf eine neue inhaltliche Stufe gestellt hat, ist Logan ganz daraus ausgebrochen, indem es das Genre mehr oder weniger zerlegt hat. In Logan gibt es keine (alten) Superhelden mehr, und ihre Menschwerdung ist physisch und psychisch endgültig. Logan ist weniger Held denn je, doch er findet dafür seine finale Katharsis in seiner Menschlichkeit und in seinem persönlichen Kosmos. The Dark Knight ist ein Film über unsere Gesellschaft, ihre Ideale, ihre Widersprüchlichkeiten, über ihre Philosophie und unsere Beziehung als einzelner dazu. Logan ist ein Film über Loyalität, Freundschaft und Familie und unsere Beziehungen zu denen, die wir kennen.

    Kurz: The Dark Knight ist der (mit Abstand) beste Superhelden-Mythos, Logan das (mit Abstand) beste Superhelden-Märchen.



    Randnotiz: Deadpool weicht auch etwas ab vom typischen Schema, das stimmt. Während der Film sich über andere Genrevertreter lustig machen will, fällt er aber teilweise in die gleichen Fallen und in die gleichen Tropes. Ich mochte Deadpool für seine überdrehte Gewalt und seine garstig-vulgäre Sprache, aber es war schwerlich ein Meilenstein des Genres, was vielleicht auch dem ziemlich beschränkten Budget zuzuschreiben ist.
    Sehr schön geschrieben, dass könnte ich so glatt für meine wissenschaftliche Arbeit in Filmwissenschaften übernehmen Wenn ich da nur so ein interessantes Thema hätte...

    Was Deadpool angeht stimme ich dir auch zu Ich dachte da einfach mehr statistisch an eine Bewertungsskala und da ist Deadpool einer der wenigen Superheldenfilme, der sich von der 08/15-Masse abhebt und auf eine innovativere Art und Weise unterhält. Trotzdem ist der Film natürlich kein Meilenstein. Auch wenn man argumentieren kann, dass Logan ohne Deadpool in dieser Form vllt nicht ins Kino gekommen wäre. Deadpool hat den Studios schließlich gezeigt, dass auch R-Rated-Superheldenfilme Kassenschlager werden können und ohne eine explizite Darstellung von Gewalt wäre Logan nicht der gleiche Film gewesen. Deadpool ist so wahrscheinlich durchaus der Start eine gewissen Trendwende im Superheldengenre.
    Scholdarr hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #5732
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.834
    Das brandneue Testament auf Prime.
    "Gott existiert. Er lebt in Brüssel."



    Weniger Slapstick als es der Trailer vermuten lässt. Humor, ja. Aber auch eine skurrile Ernsthaftigkeit. Tolles Kino aus Belgien.

  13. #5733
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Gestern mal wieder Tarantinos Django im TV gesehen (leider gekürzt). Immer noch ein Meisterwerk imo, einfach großartiges Kino.

  14. #5734
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Lukecheater
    Registriert seit
    23.02.2006
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    8.424
    Seven Samurai

    Ich hab gestern endlich mal die Zeit gefunden mir diesen Klassiker des Kinos anzuschauen. War super und kann man trotz der Länge gut schauen.

    10/10



  15. #5735
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.413
    Blog-Einträge
    3
    Elysium

    Sci-Fi in guter, "realistisscher" Machart (Liegt wohl am Style von Blomkamp, der mir einfach zusagt).
    Die Story fängt sehr interessant an, als ein paar Flüchtlinge auf Elysium eintreffen.
    Hat sehr viel Bezug auf die Aktuelle Situation von Asylsuchenden in Europa.

    Die Story ansonsten ist biss komisch, wohl auch unlogisch, zumal eben der Relitätsgrad, dann doch recht derb durchbrochen wird.

    Gut gemeinte 7/10
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  16. #5736
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Briareos
    Registriert seit
    21.01.2004
    Ort
    Prenzlau
    Beiträge
    1.156
    Homepage
    hellisheaven.de
    Zurück in die Zukunft

    Gestern Abend endlich die Zeit gefunden den ersten Teil der Trilogie auf BD zu geniessen. Ich habe den Film jetzt sicher schon 10 oder 15 Mal gesehen und trotzdem entdecke ich immer wieder etwas Neues, was mir bis dahin noch nicht aufgefallen war. (Diesmal war es die Änderung des Namens der Shopping Mall, auf deren Parkplatz der Delorean startet.) Und wenn man den Film schon in- und auswendig kennt, fällt einem auf mit wieviel Detailverliebtheit jede Dialogzeile geschrieben und jeder Kamerawinkel gewählt wurde.

    Und Christopher Lloyds Darbietung von Doc Brown ist und bleibt einfach überwältigend.

    10/10 Zeitparadoxummen Zeitparadoxzums Zeitparadox-Dingen eben
    Worrel, McDrake, sauerlandboy79 und 2 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Dictatorship is the democratic reign of closemouthed common people."
    Google ist dein Freund | Legend of the Green Dragon | About me

  17. #5737
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    10.520
    Lawrence von Arabien in der restaurierten Fassung

    Früher immer wieder ausschnittweise im TV gesehen, habe ich mir gestern endlich den ganzen Film in der restaurierten Fassung angesehen.
    Schon eindrucksvoll, was die damals auf die Leinwand gezaubert haben - super Bilder, kein CGI, toller Soundtrack und gute Charakterdarstellung.
    Könnte sich so mancher Filmemacher der heutigen Zeit ein wenig was abschneiden von den früheren Werken.

    ~4h? Hab ich nichts davon bemerkt - die vergingen wie im Flug.


    10/10
    McDrake und Lukecheater haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  18. #5738
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bertie17
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    145
    @Briareos: Paradoxa

    Ansonsten: Schön geschrieben, bin auch großer Fan. Lohnt die Bluray-Aufbereitung?

  19. #5739
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Briareos
    Registriert seit
    21.01.2004
    Ort
    Prenzlau
    Beiträge
    1.156
    Homepage
    hellisheaven.de
    Zitat Zitat von Bertie17 Beitrag anzeigen
    @Briareos: Paradoxa

    Ansonsten: Schön geschrieben, bin auch großer Fan. Lohnt die Bluray-Aufbereitung?
    Da ich bereits die Trilogie-Box auf DVD besitze muss ich sagen: Ja, auf jeden Fall!
    Ich habe die 30th Anniversary Box gekauft, der (wie auch schon bei meiner DVD-Box) eine vierte Disc mit Bonusmaterial beiliegt. Das Bonuszeug habe ich jetzt zwar noch nicht geschaut, aber allein schon der neue Kurzfilm mit Doc Brown, die neunteilige Doku über die Trilogie und die Doku über die Restaurierung des DeLorean interessieren mich schon brennend.

    Beim Bild merkt man die Unterschiede zwischen DVD- und BD-Veröffentlichung am deutlichsten. Das HD-Remastering ist wirklich, wirklich gut: Kein (oder fast kein) Bildrauschen und dennoch eine sehr gute Schärfe des Bilds. Ich hab's über die PS3 auf meinem 55''-UHD-Panasonic abgespielt und die Bildqualität war wirklich beeindruckend. Der Sound geht auch in Ordnung, da hätte man aber sicherlich noch mehr herausholen können. Da ich bei mir zu Hauswe keine 7.1-Dolby-Super-Duper-Heimkino-Surround-Anlage habe sondern "nur" eine schnuckelige 2.1-Phillips-Soundbar, kann ich zum Ton auch nicht viel sagen.

    Alles in allem ist die Box mit allen drei Filmen plus sehr umfangreichen Bonusmaterial für 16€ absolut zu empfehlen.
    Lukecheater und Bertie17 haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Dictatorship is the democratic reign of closemouthed common people."
    Google ist dein Freund | Legend of the Green Dragon | About me

  20. #5740
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.285
    Blog-Einträge
    3
    Doctor Strange

    Direkt in der Eröffnungssequenz wird mit Effekten nicht gegeizt: Die Szene mit der "gefalteten" Stadt in Inception war nur eine dahingekritzelte Fingerübung im Vergleich zu dem, was es hier zu sehen gibt. Das zieht sich auch durch die weiteren Szenen im Spiegel Universum.
    Danach gibt es erst mal etwas aus dem Alltag des titelgebenden Doctor Strange - fast fragt man sich, ob man nicht doch im falschen Film gelandet ist.

    Was dann kommt, kennt man als Variante zu Teilen aus Batman Begins und The Matrix, trotzdem schafft Doctor Strange es, dem Ganzen eine eigene Note zu verpassen.

    8/10 gestohlenen Seiten aus dem verbotenen Buch
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •