1406Gefällt mir
  1. #5601
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.294
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Das war das was ich mit "Basis" meinte und das absolute Minimum dessen, was ein Film namens "Assassin's Creed", der an die Spiele angelehnt ist, beinhalten sollte.

    Klar kennt man das als Fan, aber wenn sie selbst das weggelassen hätten, wäre das gar kein "Assassin's Creed"-Film gewesen.
    Den letzten Satz kann ich leider nicht nachvollziehen. Klar, der Film strafft den Kern der Spiele aufs Allernötigste, aber worum es geht und was AC ausmacht steckt doch drin:

    1. Der Jahrhunderte andauernde Krieg zwischen Assassinen und Templern.
    2. Das Interesse beider Parteien
    -> Templer wollen Ordnung und das Ende alle Konfilkte, erzwungen durch die geistige Kontrolle
    alle Menschen (= Weltherrschaft)
    -> Assassinen kämpfen für Selbstbestimmung, freien Willen, kurzum die für Freiheit, auch wenn dies aus Sicht der Templer dem "Chaos" entspricht
    3. Der Eden-Apfel, welcher in seiner Bedeutung und Funktion ausreichend erklärt wird
    4. Der Animus. Eine Maschine die es dem angeschlossenen Assassinen-Nachkommen ermöglicht die Erlebnisse seiner blutsverwandten Vorfahren geistig nachzuerleben

    Allgemein deckt er so ziemlich das ab was auch beim allerersten AC eingeleitet wurde, wie du es selbst korrekterweise erwähnt hast, nur eben auf 2 Stunden verdichtet. Darum verstehe ich nicht was da noch als "Hintergrund" gefehlt hätte und warum es kein AC sein soll, das Essentielle steckt doch drin. Und irgendwie widersprichst du dir selbst ein wenig, gerade ohne die ganzen bekannten Details würde der Film doch gar nicht funktionieren und hätte gar nichts mit den Spielen gemein. Inhaltliche Parallelen müssen da rein, wie sollte man sonst ein AC darin wiedererkennen? Das wäre doch so wie wenn du beim Prince of Persia den Dolch mit dem Sand der Zeit weggelassen hättest, dann hätte die Story auch keinen Sinn ergebent und wäre komplett austauschbar. Und sich irgendeinen eigenen blödsinnigen Kram zusammenzubasteln wie die Resident Evil-Filme die außer dem T-Virus und Zombies nix anderes haben was die Reihe ausmacht und eine Super-Amazone, gespielt von Jovovich, den einzigen Kleister bildet der alles mehr schlecht als recht zusammenhält... Damit hätte Ubisoft gar nicht erst ankommen dürfen, was sie Gott sei Dank auch nicht getan haben.
    Mir fehlte da einfach ein wenig Hintergrund, was eventuell auch der "erzählerischen Zeitnot" geschuldet war.
    Den einzigen Hintergrund den ich vermisst und in meiner Wertung auch bereits genannt hab war die unzureichende Charakterisierung von Aguilar, die Figur war in der Tat papierdünn umschrieben. Der Film hätte vielleicht noch eine weitere halbe Stunde vertragen können um mehr als ihm herauszuholen, aber wie ich bereits schrieb, man hat den Schwerpunkt hier halt auf den Protagonisten der Gegenwart gesetzt. Ob er nun sympathisch war oder nicht... Nun, es hieß ja auch von einigen Spieler-Stimmen dass sie nix mit Desmond anzufangen wüssten und auch keinerlei Sympathie für ihn aufbauen konnten, was für mich widerum kein Problem war. Der Unterschied zwischen beiden ist aber der dass Desmond sich seiner Herkunft bewusst war, er hat ja gegenüber Viddic zugegeben dass er in Gesellschaft moderner Assassinen gelebt hätte. Callum dagegen wusste nix Konkretes über seine Blutlinie, geschweige denn etwas über den Assassinen-Bund. Er muss die Gegebenheiten und seine Rolle in all dem erst verstehen lernen...

    Evtl. kann es auch Schwierigkeiten mit der Sympathiebildung für Callum geben weil der Film selbst auf jeglichen Humor verzichtet und so auf Ernst gebürstet ist dass eine gewisse Unnahbarkeit dabei entsteht. Will ich nicht ausschließen, nichtsdestotrotz hatte ich keine Schwierigkeiten ihn als Protagonisten zu akzeptieren.

    Im Großen und Ganzem war der Film für mich nicht absurder oder unverständlicher als es die Spiele ohnehin waren, aber okay, als Fan bin ich ja hinlänglich mit der Materie vertraut. Richtig absurd wurde es ja erst als man den Main-Plot der Gegenwart fallen ließ und ab "Black Flag" nur noch zusammenhanglose Episoden einzelner Assassinen erzählte.

    Jedoch macht der Film einige Punkte besser als die Spiele. Stichwort Animus. Der wurde nun so umgestaltet dass der Insasse die Erlebnisse seines Vorfahren nicht nur geistig/mental, sondern auch physisch nachempfindet. Dass Callum sich die Assassinen-Fähigkeiten so aneignen konnte sah wesentlich "realistischer" aus als die einfachen Sitzungen Desmonds der hinterher urplötzlich auch Parcour-Kunststücke wie ein echter Assassinen-Novice auszuführen wusste obwohl er die ganze Zeit davor keinen einzigen Muskel gerührt hat. ^^
    Und selbst das Detail mit dem Finger hat mich kurz irritiert, weil ich in Erinnerung hatte, dass Altaïr dieses Ritual bei seiner Reformation der Bruderschaft abgeschafft hat und Ezio schon nur das Brandmal bekam. Aber vielleicht vertue ich mich da.
    Jupp, ist mir auch aufgefallen. Widerspricht der Vorlage, aber ich meine diese Information auch nur im Roman zum Spiel gelesen zu haben, nicht im Spiel selbst. Dass die Amputation längst nicht mehr nötig war hat DaVinci gegenüber Ezio in AC2 erwähnt als Letzterer seinen Assassinen-Klingen erhielt. SO hab ich das in Erinnerung behalten.

    Ich denke es sollte einfach als weiteres typisches Wiedererkennungsmerkmal der Spiele nicht fehlen.
    Geändert von sauerlandboy79 (07.01.2017 um 06:45 Uhr)
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  2. #5602
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    6.162
    Blog-Einträge
    4

    Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

    Nun hast du soviel ausgeführt.

    Also dass der Film kein AC war, habe ich ja gar nicht so gesagt. Natürlich existieren die Grundzüge der Geschichte: Assassinen, Templer, Edenapfel...

    Mir fehlte der Fan-Service, der über die Basis der Erzählung hinaus geht. Wie ich schon erwähnte, hätte es da ein wenig Namedropping schon getan, wie zB die Erwähnung von Altaïr, der die Bruderschaft maßgeblich veränderte und auch den Edenapfel einsetzte.

    Ohne das war der Film zwar AC, aber für mich völlig losgelöst von den prägenden Figuren und Ereignissen, die die Spiele so umfassend eingeführt hatten. Die Erste Zivilisation wurde ja zBnur kurz erwähnt, was vielleicht auch den Rahmen gesprengt hätte.

    Ich hatte das schon mit meinem Freund diskutiert, der den Film mochte. Ich bin da einfach anderer Meinung als du und er.
    Natürlich war es AC, aber erzählerisch hätte da für mich mehr drin sein dürfen.

    Vielleicht kommt das ja in Teil 2. Teil 1 hat ja nun in der Gegenwart nur in diesem Abstergo-Bunker und dem Ballett-Animus stattgefunden und der Typ hatte gar keine Chance einen Shaun oder so zu treffen.
    "Opinions are like testicles. You kick them hard enough, doesn't matter how many you got."
    Varric Tethras - Dragon Age 2


  3. #5603
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.504
    Robinson Jr. Eine Komödie aus den 70er Jahren zum Thema Robinson Crusoe. Persifliert das Thema, überspannt, mit Slapstickeinlagen. Einfacher platte Humor aber trotzdem gut. Dafür 7/10 Freitags.

  4. #5604
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.650
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Honig im Kopf

    Das deutsche Kino kann ja doch was, alle Achtung! Sehr anrührender, teils herrlich komischer, aber immer höchst authentisch wirkender Film über Alzheimer. "Didi" Hallervorden portraitiert den seiner Erinnerung beraubten Großvater famos, zusammen mit seiner Enkelin (Emma Schweiger) bildet er ein goldiges Team. Der Film vermittelt Lebensfreude, regt zum Lachen an, macht aber auch nachdenklich. Klasse!

    Einziges Manko: Der nervöse Schnitt in manchen Dialogen. Da wird im Sekundentakt von einer Person auf die andere gewechselt, was sehr verwirrend ist. Ob das beabsichtigt war? Oder ist das einfach nur Dilettantismus?

    9/10

    P.S: Selbst Til Schweiger nervt nicht. Liegt aber vielleicht auch daran, dass er nicht so viel zu sagen hat ^^
    Geändert von PeterBathge (10.01.2017 um 10:41 Uhr)
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #5605
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.426
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Honig im Kopf
    Hatte den Film gesehen, als bei meiner Mutter die Altersdemenz einsetzte.
    Hat mich darum, zu jenem Zeitpunkt grad richtig berührt da mir einige Situationen recht bekannt vorkamen.

    Schweiger ist da ja wirklich eher eine Nebenrolle, was auch gut funktioniert, denn Hallervorden spielt ganz stark!
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  6. #5606
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.426
    Blog-Einträge
    3
    Kingsman: The Secret Service

    Als ich damals den Trailer sag, dachte ich mir: Och nööö... so ein "Teenie-wird Agent-Film"
    Vorgestern hab ich mir den Film aber doch mal aufgenommen und gestern geschaut.

    Und ich fand den Film echt gelungen.
    Hauptdarsteller Taron Egarton kommt auch nicht so rüber und wirkt erwachsener, als er im Film eigentlich sein könnte.
    Erstaunt auch nicht, da er in RL damals schon 25 war und eben nicht 19, wies im Film dargestellt wird.

    Humor gefällt mir sehr und die Action ist manchmal ein wenig überzogen.
    Wobei ich mich fragte, obs da zwei verschiedene Versionen des Films gibt:
    Eine Uncut und eine Geschnittene. Denn gewisse Schnitte waren doch sehr komisch.
    Und Tatsächlich:
    Kingsman: The Secret Service (2014) - Alternate Versions - IMDb

    Und wenn ich mir die Bilder so anschaue, welche die ungeschnittene Version beinhaltet... huii.


    Aber auch so: 8/10
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  7. #5607
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.947
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Honig im Kopf

    9/10

    P.S: Selbst Til Schweiger nervt nicht. Liegt aber vielleicht auch daran, dass er nicht so viel zu sagen hat ^^
    Hm. Nunja. Ich fand "Sein letztes Rennen" trotzdem um Längen besser. Der ist zudem 100% Schweigerfrei.
    "Stop Pre-Ordering Video-Games, for the love of God, please!"

    John 'TotalBiscuit' Bain *1984
    2018

  8. #5608
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Peter23
    Registriert seit
    29.04.2004
    Beiträge
    2.109
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Kingsman: The Secret Service

    Als ich damals den Trailer sag, dachte ich mir: Och nööö... so ein "Teenie-wird Agent-Film"
    Vorgestern hab ich mir den Film aber doch mal aufgenommen und gestern geschaut.

    Und ich fand den Film echt gelungen.
    Hauptdarsteller Taron Egarton kommt auch nicht so rüber und wirkt erwachsener, als er im Film eigentlich sein könnte.
    Erstaunt auch nicht, da er in RL damals schon 25 war und eben nicht 19, wies im Film dargestellt wird.

    Humor gefällt mir sehr und die Action ist manchmal ein wenig überzogen.
    Wobei ich mich fragte, obs da zwei verschiedene Versionen des Films gibt:
    Eine Uncut und eine Geschnittene. Denn gewisse Schnitte waren doch sehr komisch.
    Und Tatsächlich:
    Kingsman: The Secret Service (2014) - Alternate Versions - IMDb

    Und wenn ich mir die Bilder so anschaue, welche die ungeschnittene Version beinhaltet... huii.


    Aber auch so: 8/10
    Ist nicht so gut wie jeder Actionfilm im normalen Fernsehen geschnitten (und dafür mit Werbung aufgefüllt)?

    Ich habe mal Crank im Fernsehen gesehen, Gott war das schlecht.

    Zu Kingsmann:

    "On some home video releases, the Swedish Princess' line of offering anal sex to Eggsy is deleted."






    P.S. Wer einen Film sieht und denkt, dass der irgendwie geschnitten aussieht, der kann auf dieser Website nachsehen:

    http://www.schnittberichte.com/

    Teilweise kurios was es dort zu entdecken gibt.

    Kingsmann:
    - 59 Schnitte
    - Schnittdauer: 436,9 sec (= 7:17 min)
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.
    Intel i5 4670k
    GTX 770
    16Gb Ram
    Iiyama ProLite E2200WS, 22 Zoll Widescreen
    Windows 7 64 Bit

  9. #5609
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.504
    Afaik ist selbst Nachts teils cut. Teils wird ab 23.00 Uhr oder 0.30 Uhr uncut gesendet und die gleiche Folge lief 21.00 Uhr cut. Beispiel einige Folgen von The Walking Dead. Da sind die diversen Sender echt inkonsistent. Aber richtige FSK 18-Titel uncut kommen im TV selten. Hängt teils auch von der Einstufung innerhalb der FSK 18 ab. Tendenz eher zu 16 ? Dann eher uncut im TV nachts als wenn die Tendenz Richtung SPIO/JK ungeprüft geht. Teils gehen die Schnitte aber auch aufs Konto des Senders der die Folgen/Filme geschnitten hat, damit diese ins Sendeprogramm passen. Beispiel hier ganz explizit in den 1980er/90er Jahren Miami Vice. Die Folgen haben ARD/ZDF teils verstümmelt damit diese von der Länge her ins Programm passen.

  10. #5610
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.426
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Peter23 Beitrag anzeigen
    Ist nicht so gut wie jeder Actionfilm im normalen Fernsehen geschnitten (und dafür mit Werbung aufgefüllt)?
    Nicht unbedingt
    Das Schweizer Fernsehen brachte auch schon Starship Troopers ungeschnitten.
    Allerdings nicht um 20:00

    Ah, danke.
    Mein letzer Besuch war noch auf der ".de" Domain.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  11. #5611
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.504
    Schweiz ungleich Deutschland. Ich sag nur Spiele wie Borderlands 1 etc. pp. und die deutschen Versionen davon. Oder Wolfenstein oder oder. Ähnlich sieht es wohl bei Filmen aus. In Deutschland war Starship Troopers Uncut afaik sogar auf dem Index. Demzufolge TV-Ausstrahlung Uncut illusorisch.

  12. #5612
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.426
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Schweiz ungleich Deutschland. Ich sag nur Spiele wie Borderlands 1 etc. pp. und die deutschen Versionen davon. Oder Wolfenstein oder oder. Ähnlich sieht es wohl bei Filmen aus. In Deutschland war Starship Troopers Uncut afaik sogar auf dem Index. Demzufolge TV-Ausstrahlung Uncut illusorisch.

    Hatte denFilm auch im Schweizer TV aufgenommen.
    Aber der kam um 20:00.

    Fänds gut, wenn VOR dem Film stehen würde, obs eine geschnittene Fassung ist, oder nicht
    :/
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  13. #5613
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    79.092
    In der Regel kommen die Filme uncut, wenn sie nachts kommen, aber es kommt vor, dass es einfach die Wiederholung von zB 21h ist, so dass es dann doch cut ist. Manchmal ist die frühe Austrahlung cut, die späte aber nicht, aber oft wird einfach wirklich nur "wiederholt". Dass Filme aber cut kommen, die sowieso NUR nach 23h kommen, ist an sich sehr sehr selten geworden, außer es die uncut-Version ist indiziert

    @Kingsman: ich hatte den meiner Mutter zu Weihnachten geschenkt, da ich den mit "U.N.C.L.E" verwechselt hab, auch in Richtung "Agentenfilm", aber vom Flair her was für meine Eltern, da der in der Zeit spielt, als die selber jung waren. Gesehen hatte ich beide Filme vorher schon, aber die Titel einfach nur verwechselt... Zuerst fand meiner Mutter den Film doof, als sie die ersten Minuten mit meinem Vater anschaute. Sie mag gar nicht "übertriebene" und "unrealistische" Sachen, HASST so was wie "Mission impossible" und schaut überhaupt lieber weniger Action - aber nachdem sie ihn gesehen hatte, war sie begeistert, weil er auch sehr witzig war, nicht zu ernst und das typisch "britische" mit dabei war, was sie sehr mag.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  14. #5614
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.739
    Ich habe es gestern endlich geschafft mir auch Rogue One anzusehen. Ein wirklich schoener Film und fuer mich der beste Star Wars Ableger seit Empire Strikes Back.
    Spoiler:
    Zwar bin ich der Meinung, dass man sowohl bei Trkin, als auch bei Leia schon sieht, dass es sich um CGI Gesichter handelt, aber das ist auch so ziemlich das einzige visuelle Manko, dass mir aufgefallen ist (und die beiden Charaktaere wieder dabei zu haben ist es mMn auch wert, besser geht es halt wahrscheinlich nicht wirklich).
    Die Story fand ich rihtig gut und der Film nimmt sich auch genug Zeit fuer seine Charaktere. Natuerlich ist das schon noch alles auf Popcorn Kino Niveau, aber es ist ja auch ein Star Wars Film.
    Und es ist einfach nur Toll die guten alten X- und Y-wings, Tie-Fighter und Sternenzerstoerer wieder in Aktion zu sehen. Die Lichtschwerter habe ich ueberhaupt nicht vermisst, zumal ihre Abwesenheit waehrend des Films Vaders Angriff am Ende nur noch uebermaechtiger erscheinen laesst. Ueberhaupt finde ich es gut, dass der Film endlich mal die uebermaechtige Staerke des Imperiums vor der Ep4/5/6 Trilogie zeigt und auch welche Opfer gebracht werden mussten, um die Plaene des Todessterns zu bekommen. Das gibt den Ereignissen in A New Hope doch noch etwas mehr an Epik und Gravitas. Man sieht wirklich, besonders im Vergleich zur Prequel Trilogie, die Galaxie ist unter dem Imperium in einem desolaten Zustand.
    Dazu kommen noch ein ganzer Haufen Easter Eggs fuer Star Wars Fans, die einen immer wieder einen Schmuzler oder sogar ein "Achgott" entlocken und dann irgendwann kann man nur noch sagen, was will man mehr von einemdirekten Prequel zu Ep4?

    Also, alles in allem ein super Film fuer oldschool Star Wars Fans wie mich, top Sache.
    9/10 Kyber Kristalle

  15. #5615
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.650
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Captain America: Civil War
    Großer Spaß und fantastische Kampfszenen. Ant-Man und Spider-Man am Flughafen - grandios! Dazu ein Bösewicht, der mal ganz anders ist. Top. Gibt eigentlich nicht viel zu mosern, viel besser geht Marvel kaum. Durch die hohe Anzahl an Figuren geht allerdings ein bisschen der Charakter-Fokus flöten, der bei Einzel-Filmen wie dem ersten Iron Man so klasse war.

    9/10

    Star Trek: Beyond
    Ganz schwierige Sache. Auf der einen Seite sind Action und Humor toll, die Bilder sind spektakulär und wer auch immer sich die Szene mit "Sabotage" von den Beastie Boys ausgedacht hat, verdient einen Orden. Auf der anderen Seite: Hat sich das Drehbuch vor dem Filmstart überhaupt jemand angeschaut und mal ernsthaft darüber nachgedacht? Kann eigentlich nicht sein, sonst wären einem die GIGANTISCHEN Logiklöcher im Plot aufgefallen. Da läuft derart viel schief, es ist zu viel, um alles aufzuzählen. Von der Positionierung und dem Design der Yorktown-Raumstation über den Plan des Bösewichts (Wieso braucht er überhaupt eine Superwaffe? Er hat offensichtlich MILLIONEN superb bewaffnete Drohnen zur Verfügung!) - da ergibt so gut wie nichts Sinn.

    Und trotzdem ... der Film macht Spaß.

    7/10

    Independence Day: Resurgence
    Ich hatte mir nicht viel mehr als Effekt-Bombast erwartet und genau das liefert der Film. Viel schlechter als Teil 1 ist er jetzt auch nicht. Okay, Will Smith fehlt definitiv. Dessen Sätze im Original waren genauso klischeehaft wie der Rest des Skripts, aber immerhin ist er ein klasse Schauspieler. Die zwei jungen Piloten im Nachfolger dagegen ... der eine besitzt null Charisma, der andere macht ständig komische Geräusche, wenn er im Cockpit sitzt. Oh Mann.

    6/10

    Warcraft: The Beginning
    Was genau war an dem Film jetzt so furchtbar schlecht, dass er derart desolate Kritiken verdient hätte? Ton und Bild sind großartig, bis auf ein paar Ausrutscher wie die seltsam überhastete Liebesbeziehung gibt's keine Fremdschäm-Szenen, die Schauspieler liefern passable Leistungen ab und im Gegensatz zu Star Trek: Beyond () ist die Geschichte hier logisch und nachvollziehbar, sogar spannend. Wäre wirklich schade, wenn es aufgrund des geringen Erfolgs keinen Nachfolger geben sollte.

    7/10

  16. #5616
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.650
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Suicide Squad: Extended Edition
    Oh Gott, er ist wirklich so schlecht wie alle sagen. Einfach unterste Schublade. Trailer anschauen reicht, dann hat man alles Wichtige gesehen. Batman vs. Superman ist ein Meisterwerk dagegen. Zwei Gnaden-Pünktchen gibt es für die schauspielerischen Leistungen von Will Smith und Margot Robbie. Die beiden mühen sich redlich, können diese Nullnummer aber auch nicht mehr retten.

    2/10

  17. #5617
    Neuer Benutzer
    Avatar von DeusExZero
    Registriert seit
    10.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21
    "Rogue One" - überraschend gut! Nach dem flachen Trailer wurden meine Erwartungen im Kino weit übertroffen.

  18. #5618
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.426
    Blog-Einträge
    3
    Habe vor ein paar Tagen die Special-Edition von "From Bedrooms to Billions: The Amiga Years" auf Bluray bekommen.
    Dazu noch einen Kaffeetassenuntersatz mit eingearbeiteter Amiga-Diskette.
    2:30 Stunden mit sehr vielen Hintergrundinfos zur Entstehung des Kult-PCs.
    Beginnt mit der Brown Box, die Skizzen der Chips (musste damals mit Bleistift gemacht werden), über den Kampf Atari vs Commodore, bis hin zur Demo und Piratenszene.
    Es kommen sehr viele bekannt Leute zu Wort und man sieht altes Videomatrial aus jenen Zeiten.

    Der Amiga hat wirklich sehr viel zu "unserem" Hobby beigetragen


    Das Bild ist einer Bluray würdig, die Tonqualität gut. Zwar nur stereo, aber mehr brauchts da auch nicht.
    Deutsche Untertitel sind ebenfalls sehr gut



    Amiga Years | From Bedrooms to Billions
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  19. #5619
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Briareos
    Registriert seit
    21.01.2004
    Ort
    Prenzlau
    Beiträge
    1.156
    Homepage
    hellisheaven.de
    Suicide Squad: Extended Edition

    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Oh Gott, er ist wirklich so schlecht wie alle sagen.
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, jedes weitere Wort zu diesem "Machwerk" wäre vergeudete Lebenszeit.

    1/10 schauspielernden Supermodels (und den einen gibt es auch nur wegen der guten Musikauswahl)
    "Dictatorship is the democratic reign of closemouthed common people."
    Google ist dein Freund | Legend of the Green Dragon | About me

  20. #5620
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.312
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Suicide Squad: Extended Edition
    Oh Gott, er ist wirklich so schlecht wie alle sagen. Einfach unterste Schublade.

    2/10
    Zitat Zitat von Briareos Beitrag anzeigen
    Suicide Squad: Extended Edition


    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, jedes weitere Wort zu diesem "Machwerk" wäre vergeudete Lebenszeit.

    1/10
    Oha. Daß der Film nicht die Krönung der Filmkunst sein würde, hab ich mir ja schon beim ersten veröffentlichten Bild von Harley gedacht (Das ist eine ausgebildete Psychologin, die dem Joker verfallen ist und nicht irgendeine 08/15 Teenage Randaline ... ), aber daß der dermaßen versemmelt wurde ... oO

    Und ja, auch das klassische Harley Quinn Kostüm kann gut aussehen:
    Spoiler:
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •