1406Gefällt mir
  1. #5501
    svd
    svd ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von svd
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    6.638
    Wau, ei sink ä hoars is kicking me... "Krampus - The Christmas Devil" muss mitunter zum Schlechtesten gehören, dass ich je gesehen habe, hahaha.
    Der komplette Film ist wohl mit einem iPad aufgenommen und geschnitten worden. Da ist einfach alles unterirdisch, von der Auf- bis zur Abblende.

    Einen Punkt gibt's für "Boobies", einen weiteren für "den vermutlich besten Weihnachtsmann aller Weihnachtsfilme, seit Anbeginn der Zeitrechnung und wahrscheinlich derer Ende" und den letzten,
    weil "er so unglaublich übel ist, dass er besser als "Ultraviolet" ist".

    Macht 3/10 Schläge mit dem Kopf auf die Tischplatte.
    1. Geld ist wichtig.
    2. Regeln nicht.
    3. Scheiß aufs Management.

  2. #5502
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.319
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von svd Beitrag anzeigen
    "Ultraviolet", Blödsinn, den ich nur wegen Milla Jovovich gesehen habe. (2/10)
    Ist lange her, seit ich den gesehen haben, aber ich meine die Action Szenen wären recht (überzogen, aber noch) gut gewesen. Schlecht wurde der Film mEn erst, als man rausfand, was denn in dem Rucksack war - da wäre alles andere besser gewesen. Mit Milla Bonuspunkt würde ich den wahrscheinlich auf 4 Punkte verorten.

    Zitat Zitat von svd Beitrag anzeigen
    Wau, ei sink ä hoars is kicking me... "Krampus - The Christmas Devil" muss mitunter zum Schlechtesten gehören, dass ich je gesehen habe, hahaha.

    [...] für "den vermutlich besten Weihnachtsmann aller Weihnachtsfilme, seit Anbeginn der Zeitrechnung und wahrscheinlich derer Ende" [...]
    Hast du dabei auch den "Bad Santa" und den aus "Die Stadt der verlorenen Kinder" berücksichtigt?
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  3. #5503
    svd
    svd ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von svd
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    6.638
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    [...]

    Hast du dabei auch den "Bad Santa" und den aus "Die Stadt der verlorenen Kinder" berücksichtigt?
    Die kenn ich leider nicht. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand diesen hier toppen kann.
    1. Geld ist wichtig.
    2. Regeln nicht.
    3. Scheiß aufs Management.

  4. #5504
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.295
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Hast du dabei auch den "Bad Santa" und den aus "Die Stadt der verlorenen Kinder" berücksichtigt?
    Was war an "Bad Santa" denn falsch?

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  5. #5505
    Community Officer
    Avatar von Exar-K
    Registriert seit
    24.08.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.337
    Billy Bob Thornton war der geilste Weihnachtsmann überhaupt.
    Ich freue mich sehr auf den 2. Teil.
    sauerlandboy79 hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #5506
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.319
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Was war an "Bad Santa" denn falsch?
    Wer sagt denn was von "falsch"?
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  7. #5507
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.295
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Wer sagt denn was von "falsch"?
    Naja, deine Aussage klang so dass "Bad Santa" noch mieser sein soll als dieses Krampus-Dingens. Falls ich deine svd-Zitat-Bemerkung missgedeutet hab, vergiss dann meine Frage.

    "Bad Santa" ist - Oh staune, hier stimmen Exar und ich voll überein - ein herrlich dreckige, politisch sowas von unkorrekte Weihnachtskomödie... Der beste Anti-Heiligabend-Streifen. ^^

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  8. #5508
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    7.132
    Gestern mal wieder das Fünfte Element geschaut.

    Ich sah den Film vor knapp 20 Jahre im Kino, ich habe die VHS mir geholt als sie rauskam, ich habe mir die Remastered Fassung auf DVD geholt, ich schau sie im TV immer wenn sie läuft und jetzt bei einen Angebot die Bluray fürn 5€ mitgenommen.
    Ich mag den Film einfach - er hat genau die richtige mischung aus aus Humor, Action, Drama, Lovestory und co. für mich.

    Auch der Ending / Credit Song ist cool nur geht der leider unter weil alle beim fünften Element an "Diva Opera Szene" denken.

    Worrel, McDrake, Spassbremse und 3 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  9. #5509
    svd
    svd ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von svd
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    6.638
    "Red: Werewolf Hunter", Blödsinn den ich evtl. wegen Felicia Day gesehen hätte, wäre sie, mal abgesehen von den roten Haaren (gut) nicht so wahnsinnig durchschnittlich (schlecht).
    Dieses Mal ein klarer Fall von "einmal und nie wieder".

    Virginia ("Red") nimmt ihren quasi Verlobten mit heim, um ihn Oma und den zwei Brüdern vorzustellen. Die ganze Familie besteht aus "Jägern", die Werwölfe tötet.
    Ihr Stecher wird gebissen, bla bla, Pflicht oder Liebe, bla bla... Ziemlich schlecht gespielt, schlechte Special Effects... im Prinzip genauso blöd wie der Krampus-Film letztens.
    Mangels T&A gibt's sogar einen Punkt Abzug, demnach 2/10.
    1. Geld ist wichtig.
    2. Regeln nicht.
    3. Scheiß aufs Management.

  10. #5510
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.295
    Mockingjay - Teil 2

    Nach den ersten 30 recht geschwätzigen Minuten zieht der Film endlich an der Tempo-/Spannungsschraube. Der Rest ist wie erhofft/erwartet ziemlich deckungsgleich zum Buch, was mich als Kenner der Romane zufrieden stellt, auch wenn man es hier gemieden hat die Brutalität der Vorlage 1:1 zu übernehmen. Aber damit war zu rechnen, sonst hätte es wahrscheinlich kein PG-13-Rating gegeben.
    Interessant: Im Film hat man das Ende wesentlich eleganter abklingen lassen, während Suzanne Collins die Ereignisse im Buch für meinen Geschmack zu schnell und distanziert abklappert.

    So sehr es auch versucht wurde, den unerwarteten Wegfall von Philip Seymor Hoffman (bedingt durch seinen Drogentod) konnte man kaum kaschieren. Wenige Dialog-Szenen zu Beginn, wenige stumme CGI-Close-Ups zum Schluss. Aber gut, viel mehr war in der Situation auch nicht zu retten ohne seinen Film-Charakter komplett raus zu streichen.

    Von allen Tribute-Filmen der sicherlich Schwächste, zum Teil ist das aber auch dem Buch geschuldet, auch dieses schneidet bei mir schlechter ab als die beiden Vorherigen. Daher

    7/10 letzten Hungerspielen

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  11. #5511
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    11.04.2016
    Beiträge
    26
    Ich habe vor Kurzem Maze Runner gesehen - toller Film
    sauerlandboy79 hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #5512
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Briareos
    Registriert seit
    21.01.2004
    Ort
    Prenzlau
    Beiträge
    1.156
    Homepage
    hellisheaven.de
    Gestern war der Frau mal wieder danach und wir haben Mrs. Doubtfire (1993) gesehen.

    Dieser Film lebt einzig und allein von der grandiosen schauspielerischen Leistung des leider schon verstorbenen Robin Williams. Es scheint fast so als wenn Anne Fine die Figur Mrs. Doubtfire direkt für ihn erschaffen hat. Die restlichen Schauspieler fallen dagegen schon deutlich ab, was vielleicht auch daran liegt, dass die restlichen Charaktere im Vergleich zur namensgebenden Haushälterin auch völlig uninteressant und austauschbar sind. Die drei Kinderdarsteller sind in Ordnung (und nerven nur selten) und Pierce Brosnan spielt den für ihn typischen Gentlemanromantiker. Na ja und ich habe nie verstanden wieso Sally Field zwei mal den Oscar als beste Hauptdarstellerin bekommen hat, aber nun gut.

    Wie gesagt ohne Robin Williams würde ich den Film sicher drei bis vier Punkte schlechter bewerten, aber so bekommt er von mir ganz ehrliche 9/10 plattgefahrene Latexmasken.

    BtW: Mir fällt ein ich muss unbedingt am Wochenende wieder "One Hour Photo" ansehen. Ein sehr guter Robin Williams in einer ganz, ganz, ganz anderen Rolle.
    PeterBathge hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Dictatorship is the democratic reign of closemouthed common people."
    Google ist dein Freund | Legend of the Green Dragon | About me

  13. #5513
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.295
    Zitat Zitat von Briareos Beitrag anzeigen
    BtW: Mir fällt ein ich muss unbedingt am Wochenende wieder "One Hour Photo" ansehen. Ein sehr guter Robin Williams in einer ganz, ganz, ganz anderen Rolle.
    Kann "Insomnia" nur empfehlen. Eine seiner besten Non-Comedy-Rollen die er dort spielt.


    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  14. #5514
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Lukecheater
    Registriert seit
    23.02.2006
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    8.424



  15. #5515
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    15.369
    Angestachelt vom ersten Teil war ich gestern mit Kumpels in Jack Reacher: Kein Weg zurück.

    So gut wie der erste Teil, nicht ganz.
    Lohnt es sich, ja wenn man den ganzen anderen Action Mist so sieht der da teilweise rauskommt lohnt es sich auf jeden Fall.
    Rein von der Action her gibt Tom Cruise mal wieder das was man von ihm erwartet. Nicht so technisch überzogen eben wie in M.I. da gibt es rein gar nichts zu beanstanden. Auch seine Mitspielerin kann da Überzeugen. Im ersten Teil war Rosamund Pike ja eher was fürs Auge. Das ist jetzt ein wenig anders.
    Allerdings fehlen ein wenig die Überraschungen aus dem ersten Teil. Ok, man weiß jetzt das J.R. eine Kampfmaschine ist, da fehlt es schwer noch Überraschungen einzubauen. Die ein oder andere persönliche Überraschung für J.R. gibt es dann aber doch noch.
    Die Storry ist ok, auflösung gibt es aber erst ganz zum Schluss, also das rantasten wie im ersten Teil vermisst man ein wenig. Man darf also raten was am Ende bei rauskommt.
    Ich gebe da eine 7,5/10 also klare Empfehlung und Tendenz zur 8 und freue mich auf Teil 3.

  16. #5516
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Martina
    Registriert seit
    09.04.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    496
    Blog-Einträge
    1
    Das perfekte Verbrechen

    Wertung 9/10

    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_perfekte_Verbrechen

    Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?-126496199208346000.jpg
    " i was looking for a place to be..i found it inside myself "



    PS5 + PS4 Pro + XBox OneX +Hisense H65MEC5550 HDR/4K + Hisense 65AE7000F

  17. #5517
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.319
    Blog-Einträge
    3
    Triangle

    Eine Handvoll Freunde und Bekannte gehen segeln. Dabei stoßen sie auf ein geheimnisvolles menschenleeres (?) Schiff. Die Ereignisse an Bord machen meist erst im Rückblick Sinn.

    Ein Mindfuck Movie, der ähnlich wie Memento oder Timecrimes zum Mitraten und wiederholten Ansehen verleitet.

    9/10 abgelegten Strickwesten.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  18. #5518
    svd
    svd ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von svd
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    6.638
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Angestachelt vom ersten Teil war ich gestern mit Kumpels in Jack Reacher: Kein Weg zurück.

    So gut wie der erste Teil, nicht ganz.
    Lohnt es sich, ja wenn man den ganzen anderen Action Mist so sieht der da teilweise rauskommt lohnt es sich auf jeden Fall.
    Rein von der Action her gibt Tom Cruise mal wieder das was man von ihm erwartet. Nicht so technisch überzogen eben wie in M.I. da gibt es rein gar nichts zu beanstanden. Auch seine Mitspielerin kann da Überzeugen. Im ersten Teil war Rosamund Pike ja eher was fürs Auge. Das ist jetzt ein wenig anders.
    Allerdings fehlen ein wenig die Überraschungen aus dem ersten Teil. Ok, man weiß jetzt das J.R. eine Kampfmaschine ist, da fehlt es schwer noch Überraschungen einzubauen. Die ein oder andere persönliche Überraschung für J.R. gibt es dann aber doch noch.
    Die Storry ist ok, auflösung gibt es aber erst ganz zum Schluss, also das rantasten wie im ersten Teil vermisst man ein wenig. Man darf also raten was am Ende bei rauskommt.
    Ich gebe da eine 7,5/10 also klare Empfehlung und Tendenz zur 8 und freue mich auf Teil 3.

    Hmm, ich hab gestern, auf Rabowkes Empfehlung hin, zufällig den ersten "Jack Reacher" angesehen.
    Ganz so begeistert fällt mein Urteil nicht aus. Die dezente und realistischer gehaltene Action ist sehr wohl angenehm, das gibt dem Film so einen klassischen Touch.
    Aber der Plot könnte genauso gut aus "Castle" sein. Meiner Meinung nach, fehlt es der Figur Jack Reacher auch an Charisma und Präsenz.
    Die Antagonisten waren ebenfalls eher seicht und blass. Werner Herzog, wohl in Eigensynchro, akustisch in etwa so überzeugend, wie Niki Lauda in "Disney's Cars".

    Funktioniert hat der Film doch nur wegen "Pike's Peak" (also, "Rosamundes Hügel"), Robert Duvall und Musclecars.

    Also, von mir bekommt der Film erstmal eine 6/10, guter Durchschnitt. Werde mich aber mal in die Reihe einlesen (hab Child bisher nur im Koop mit Preston gelesen).
    Vlt tu ich dem Film ja Unrecht.

    edit: Oh, ich hab mich übrigens vertan, der Preston/Child ist ein anderer Child (Lincoln, nämlich), hehe.
    Geändert von svd (14.11.2016 um 19:44 Uhr)
    1. Geld ist wichtig.
    2. Regeln nicht.
    3. Scheiß aufs Management.

  19. #5519
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    15.369
    Zitat Zitat von svd Beitrag anzeigen
    Vlt tu ich dem Film ja Unrecht.
    Ganz so Unrecht hast du ja nicht. Man darf nicht zu viel erwarten, aber wenn man den ganzen Action Schrott so sieht der eben sonst so rauskommt wird man eben doch ganz gut Unterhalten.

  20. #5520
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.295
    Zitat Zitat von svd Beitrag anzeigen
    Hmm, ich hab gestern, auf Rabowkes Empfehlung hin, zufällig den ersten "Jack Reacher" angesehen.
    Ganz so begeistert fällt mein Urteil nicht aus. Die dezente und realistischer gehaltene Action ist sehr wohl angenehm, das gibt dem Film so einen klassischen Touch.
    Aber der Plot könnte genauso gut aus "Castle" sein. Meiner Meinung nach, fehlt es der Figur Jack Reacher auch an Charisma und Präsenz.
    Die Antagonisten waren ebenfalls eher seicht und blass. Werner Herzog, wohl in Eigensynchro, akustisch in etwa so überzeugend, wie Niki Lauda in "Disney's Cars".

    Funktioniert hat der Film doch nur wegen "Pike's Peak" (also, "Rosamundes Hügel"), Robert Duvall und Musclecars.

    Also, von mir bekommt der Film erstmal eine 6/10, guter Durchschnitt. Werde mich aber mal in die Reihe einlesen (hab Child bisher nur im Koop mit Preston gelesen).
    Vlt tu ich dem Film ja Unrecht.
    Hmm, da war ich ja noch einen Punkt gütiger als ich den Film vor knapp 3 Jahren gesehen hab. Aber Herzog als Antagonist fand ich auch sehr schwach, und dann noch Cruise als Fehlbesetzung (aus Sicht des Lesers)...

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •