1378Gefällt mir
  1. #4401
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Chemenu
    Registriert seit
    29.04.2002
    Ort
    48°09´N,11°35´O
    Beiträge
    8.875
    Zitat Zitat von xNomAnorx Beitrag anzeigen
    Ant-Man

    Einer der besten Marvel-Filme imho. Viel Witz und Ironie, Herz, gute Darsteller und interessante Story, die sich auch schön auf den Charakteren fokussiert. Man wird nicht zu sehr mit Effekten zugeworfen, das ist mal eine nette Abwechslung.
    Und die Easter Eggs und Anspielungen auf die Avengers und das restliche Marvel-Universum passen auch sehr gut hinein

    8/10
    Von dem Film war ich sehr überrascht, im positiven Sinn. Ich hatte mir gar nichts davon erwartet und dann entpuppt sich der Film als mächtige Spaßgranate.
    Vor allem die Sidekicks (Luis & Co.) sorgen für einige Lacher. Für mich auch definitiv einer der besten Marvel Filme.


    Stand Up Guys

    Der Film war wohl kommerziell ein ziemlich übler Flop, was ich ehrlich gesagt überhaupt nicht verstehen kann.
    Pacino und Walken liefern hier eine absolut solide Vorstellung ab. Für Fans von Pacino und/oder Walken wärmstens zu empfehlen.

    7/10
    The three golden rules to ensure computer security are:
    Do not own a computer; do not power it on; and do not use it.
    -- Robert Morris


  2. #4402
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Vordack
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    13.710
    Blog-Einträge
    18
    Homepage
    grownbeginne...
    Zitat Zitat von luki0710 Beitrag anzeigen
    Ich habe ja auch nicht behauptet das du es behauptet hast.

    Ich finde JW allerdings ,nach dem zweiten mal schauen besser als JP:TLW da JW gemeinsamheiten zu Jurassic Park aufweist.
    Ist ja aber Geschmackssache
    Mir fehlt in JW der Fliege-Schauspieler aus JP, Jeff Goldblum war das meine ich. Deswegen finde ich JP besser als JW, da Goldblum nicht zu erstezen ist (finde ich).

    Genaus das selbe Problem habe ich mit dem neuen Mad Max. Ansich macht er mMn nichts falsch, nur Mel Gibson kann man nicht ersetzen...

    Die beiden alten Schauspielerhaben einen ganz anderen Humor/Zynismus/Lockerheit bessessen.
    Vordack

    Wasteland, I'm your #1 fan due to nostalgia
    Wasteland 2, I'm your #2 fan due to your buggy nature
    Wasteland 3, so far so good

  3. #4403
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von luki0710
    Registriert seit
    22.12.2014
    Beiträge
    1.040
    Zitat Zitat von Vordack Beitrag anzeigen
    Mir fehlt in JW der Fliege-Schauspieler aus JP, Jeff Goldblum war das meine ich. Deswegen finde ich JP besser als JW, da Goldblum nicht zu erstezen ist (finde ich).
    Klar ist Jurassic Park besser als Jurassic World.
    Jurassic Word ist aber besser als Jurassic Park : The lost World.

  4. #4404
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von WeeFilly
    Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    1.282
    Anchorman.

    6/10.

    Hatte ich lustiger erwartet. Will Ferrell natürlich sehr überzeugend, Nebendarsteller nur teilweise.

    Die Szene mit seiner "massive erection" war allerdings großes Kino.

  5. #4405
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Lightbringer667
    Registriert seit
    19.05.2008
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    2.141
    Kingsman: The Secret Service

    Wurde ja bei erscheinen ziemlich hochgejubelt und fällt auch in die Kategorie von Filmen die mir gefallen könnten. War auch größtenteils der Fall, aber nach dem vielen Jubel hatte ich dann doch irgendwie mehr erwartet. Der Film erzählt eine recht vorhersehbare Handlung, der Witz ist bemüht und irgendwie macht der Film nix so richtig tiefer. Das retten dann auch Colin Firth, Samuel L. Jackson und Michael Cain nicht mehr. So bleibt z.B. der Bösewicht wahsinnig blass. Die Motivation ist klar, aber die ist kaum ein Thema. Da hätte man viel machen können. Aber wenigstens wird der junge Hauptcharakter anständig ausgeformt. Die Handlung kommt auch gut voran, wenn sie halt auch zu jeder Zeit unglaublich flach bleibt und jede Menge Potenzial liegen lässt - und das dann versucht mit, an der einen oder anderen Stelle, übertriebener Gewalt wieder gut zu machen.

    Bleibt ein unterhaltsamer Film, aber nix spezielles.

    7/10
    last.fm

    Give me the sense to wonder
    To wonder if I'm free
    Give me a sense of wonder
    To know I can be me

  6. #4406
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Vordack
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    13.710
    Blog-Einträge
    18
    Homepage
    grownbeginne...
    Was könnt ihr mir über den "A Serbian Film" sagen? Soll grausam sein, der ist total an mir vorbeigegangen...
    Vordack

    Wasteland, I'm your #1 fan due to nostalgia
    Wasteland 2, I'm your #2 fan due to your buggy nature
    Wasteland 3, so far so good

  7. #4407
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.749
    @Lightbringer667:

    Wirklich nur 7 von 10?

    Die Wertung hätte ich dem Film ohne die Kirchen- und der finalen Szene inkl. Dialog mit der Prinzessin gegeben. Mit diesen Szenen würde ich eine 8 von 10, zum Teil auch 9 von 10 vergeben.

    Die Kirchenszene gehört neben fast den kompletten Actionszenen von John Wick mit zum Besten, was man seit Monaten in diesem Genre bewundern durfte.
    ¯\_(ツ)_/¯

  8. #4408
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.749
    Zitat Zitat von Vordack Beitrag anzeigen
    Was könnt ihr mir über den "A Serbian Film" sagen? Soll grausam sein, der ist total an mir vorbeigegangen...
    Was ich so gelesen hab, absoluter Mist. Worrel hingegen fand den glaub ich ganz gut.
    Vordack hat "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  9. #4409
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BiJay
    Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    2.493
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Zitat Zitat von Vordack Beitrag anzeigen
    Was könnt ihr mir über den "A Serbian Film" sagen? Soll grausam sein, der ist total an mir vorbeigegangen...
    Eigentlich nur wirklich wegen der Kontroverse um die dargestellten Szenen bekannt, nicht für die Qualität des Films. Sollte man vermeiden, außer man steht auf so einen kranken Scheiss.

  10. #4410
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Vordack
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    13.710
    Blog-Einträge
    18
    Homepage
    grownbeginne...
    Zitat Zitat von BiJay Beitrag anzeigen
    Eigentlich nur wirklich wegen der Kontroverse um die dargestellten Szenen bekannt, nicht für die Qualität des Films. Sollte man vermeiden, außer man steht auf so einen kranken Scheiss.
    Okay, kranker Scheiss. Ich habe nur gehört daß es irgendwie um nen Ex Pornodarsteller geht der normal werden will und dann irgendwie in die Snuff Branche kommt.

    Also den Film mit Nic. Cage, 8mm, fand ich sehr gut.

    Dieser Film ist aber wohl komplett anders mit anderer "Intention" oder wie?
    Vordack

    Wasteland, I'm your #1 fan due to nostalgia
    Wasteland 2, I'm your #2 fan due to your buggy nature
    Wasteland 3, so far so good

  11. #4411
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Taiwez
    Registriert seit
    12.08.2013
    Beiträge
    1.280
    Zitat Zitat von Vordack Beitrag anzeigen
    Was könnt ihr mir über den "A Serbian Film" sagen? Soll grausam sein, der ist total an mir vorbeigegangen...
    Auf keinen Fall für zarte Gemüter geeignet. Er ist in seiner Art sehr drastisch und schreckt auch nicht vor einigen "Tabubrüchen" zurück. Kann man sich anschauen, man verpasst aber meiner Meinung nach auch nicht wirklich etwas, wenn man ihn nicht gesehen hat.
    Vordack hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #4412
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Taiwez
    Registriert seit
    12.08.2013
    Beiträge
    1.280
    Zitat Zitat von Vordack Beitrag anzeigen
    Okay, kranker Scheiss. Ich habe nur gehört daß es irgendwie um nen Ex Pornodarsteller geht der normal werden will und dann irgendwie in die Snuff Branche kommt.

    Also den Film mit Nic. Cage, 8mm, fand ich sehr gut.

    Dieser Film ist aber wohl komplett anders mit anderer "Intention" oder wie?
    Nein, der Film geht in eine ganz andere Richtung. Um es möglich allgemein zu halten und dich nicht zu spoilern, falls du dich tatsächlich dazu entscheiden solltest, den Film schauen zu wollen:

    Der Film läuft größenteils in "Zeitsprüngen" in die Vergangenheit ab und es wird ziemlich schnell klar, wer Haupt- und Mittäter ist/wird..
    Vordack hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #4413
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Lightbringer667
    Registriert seit
    19.05.2008
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    2.141
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    @Lightbringer667:

    Wirklich nur 7 von 10?

    Die Wertung hätte ich dem Film ohne die Kirchen- und der finalen Szene inkl. Dialog mit der Prinzessin gegeben. Mit diesen Szenen würde ich eine 8 von 10, zum Teil auch 9 von 10 vergeben.

    Die Kirchenszene gehört neben fast den kompletten Actionszenen von John Wick mit zum Besten, was man seit Monaten in diesem Genre bewundern durfte.
    Die Kirchenszene fand ich jetzt tatsächlich etwas unpassend. Ich habe das als Stilbruch empfunden, der mich in dem Moment echt gestört hat.
    John Wick ist natürlich viel brutaler, aber das auch von Anfang an. Das zieht sich durch den ganzen Film und ist grandios inszeniert. Die Kirchenszene in Kingsmen, naja. Schön choreografiert aber hat irgendwie nicht so richtig gepasst, meiner Meinung nach. Ok, die Prinzessin am Ende ist wirklich gut, aber das rettet für mich nicht die 2h die davor gekommen sind.
    Wie gesagt, bei weitem kein schlechter Film, aber er lässt soviel Potenzial einfach liegen, dass es echt schade ist. Themen wie das soziale Gefüge Londons, übermäßige Technikhörigkeit, Umweltzerstörung oder korrupte Politik werden kurz angeschnitten und dann liegen gelassen. Keins dieser Themen wird aufgenommen, statt dessen wieder eine moderne Comicversion einer Coming-of-age Geschichte erzählt.
    last.fm

    Give me the sense to wonder
    To wonder if I'm free
    Give me a sense of wonder
    To know I can be me

  14. #4414
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.906
    JCVD
    Herrlicher Arthouse-Movie über "The Muscles from Brussels". Bissige Satire + Fiktiv-Krimi, dazu ein Paar echte biografische Randnotizen, und ein Van Damme der tatsächlich schauspielern kann und einen Sinn zur Selbstironie zeigt.

    8/10
    Vordack hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  15. #4415
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.953
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Vordack Beitrag anzeigen
    Was könnt ihr mir über den "A Serbian Film" sagen? Soll grausam sein, der ist total an mir vorbeigegangen...
    "A Serbian Film" ist ein Film über einen Porno Darsteller, der einen Film dreht, ohne genau zu wissen, worum es in diesem Film geht.

    Das größte Mißverständnis bei diesem Film ist, daß oft der Film, den der Regisseur im Film dreht, mit dem Film "A Serbian Film" gleichgesetzt wird - dabei werden sämtliche Szenen, die in dem Film des Regisseurs vorkommen, im Film moralisch korrekt als schlecht, abstoßend und widerlich dargestellt. zB sieht jemand die gedrehten Szenen und kotzt daraufhin spontan. Auch sämtliche Sexszenen sind abstoßend.

    Den Film, den der Regisseur dreht, fände ich auch abstoßend. Aber "A Serbian Film" ist eben ein Film über diesen Film, und daher ist "A Serbian Film" selber nicht abstoßend.

    Der Film ist definitiv kein Familienfilm und wahrscheinlich ist man gut beraten, sich den erstmal alleine anzuschauen, denn ich könnte mir durchaus Szenarien vorstellen, in denen dieser Film Freundschaften oder Beziehungen spaltet, weil er doch sehr extrem in seinen Darstellungen ist.

    In DE bekommt man allerdings selbst bei der "ab 18" Version nur Schnippelware - die vollständige Uncut Version gibt's nur über Import.
    Vordack hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  16. #4416
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Taiwez
    Registriert seit
    12.08.2013
    Beiträge
    1.280
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    "A Serbian Film" ist ein Film über einen Porno Darsteller, der einen Film dreht, ohne genau zu wissen, worum es in diesem Film geht.

    Das größte Mißverständnis bei diesem Film ist, daß oft der Film, den der Regisseur im Film dreht, mit dem Film "A Serbian Film" gleichgesetzt wird - dabei werden sämtliche Szenen, die in dem Film des Regisseurs vorkommen, im Film moralisch korrekt als schlecht, abstoßend und widerlich dargestellt. zB sieht jemand die gedrehten Szenen und kotzt daraufhin spontan. Auch sämtliche Sexszenen sind abstoßend.

    Den Film, den der Regisseur dreht, fände ich auch abstoßend. Aber "A Serbian Film" ist eben ein Film über diesen Film, und daher ist "A Serbian Film" selber nicht abstoßend.

    Der Film ist definitiv kein Familienfilm und wahrscheinlich ist man gut beraten, sich den erstmal alleine anzuschauen, denn ich könnte mir durchaus Szenarien vorstellen, in denen dieser Film Freundschaften oder Beziehungen spaltet, weil er doch sehr extrem in seinen Darstellungen ist.

    In DE bekommt man allerdings selbst bei der "ab 18" Version nur Schnippelware - die vollständige Uncut Version gibt's nur über Import.
    Man sollte sich den Film auch, wenn man ihn denn tatsächlich sehen möchte, unbedingt ungeschnitten anschauen. Ich kenne beide Versionen des Films und bei der 18er Version fehlt eigentlich so ziemlich alles, was den Film ausmacht. Ansonsten kann ich nur zustimmen; war auch grade wegen der Idee jetzt kein Film, den ich noch mal sehen müsste, aber schlecht ist er keinesfalls. So sollte das definitiv auch nicht rüberkommen, dann habe ich mich nur falsch ausgedrückt.

    Spoiler:
    Die denkwürdigste Szene, die sich bei mir am meisten eingebrannt hat, war auch die letzte, die mit den Polizisten.

  17. #4417
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Rising-Evil
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    1.409
    Zitat Zitat von Vordack Beitrag anzeigen
    Was könnt ihr mir über den "A Serbian Film" sagen? Soll grausam sein, der ist total an mir vorbeigegangen...
    Lies dir den Wikipedia-Artikel dazu durch, dass dürfte reichen...
    So war's jedenfalls bei mir

  18. #4418
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.953
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Rising-Evil Beitrag anzeigen
    Lies dir den Wikipedia-Artikel dazu durch, dass dürfte reichen...
    Da gibt's aber Spoiler.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  19. #4419
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.807
    Zwei Dwayne Johnson Filme.

    San Andreas
    ist ein Katastrophenfilm vom Schlag eines 2012 von Emmerich, nur dass hier halt statt der ganzen Welt "nur" die Westküste der USA draufgeht. Paul Giamatti ist das schauspielerische Glanzstück als Erdbeben-Wissenschaftler, aber sein Part ist (leider) zu klein ausgefallen. Die hübsche Tochter wurde wohl in erster Linie wegen ihres Aussehens gecastet, und Johnson selber als 1.90 großer, muskelbepackter Hüne mit geringem Drama-Potenzial wirkt als Rettungshubschrauberpilot "dezent" fehlbesetzt - zumal seine Muskeln im Film eh kaum eine Rolle spielen.
    Technisch ist der Streifen absolut ok, kann sich mit Emmerich und Bay messen, und 80% des Films sind eh digital. Wer also an Transformers und 2012 Spaß hatte, wird hier glücklich werden. Leider bietet er halt auch absolut nichts neues, man hat alles schon mal gesehen, auch die Golden Gate wird nicht zum ersten Mal weggespült. Die ersten 10 Minuten, in denen eine Frau aus einem abstürzenden Auto gerettet werden muss, sind noch die spannendsten (erinnern an den Anfang von Cliffhanger).
    Wer allerdings etwas tiefere Charakterprofile wie z.b. in 70er Jahre Klassikern wie "Erdbeben" oder "Flammendes Inferno" erwartet, wird enttäuscht - hier stehen Schauwerte klar im Vordergrund.
    6/10

    Der zweite Streifen war älter aber noch sehr viel schlechter.

    Die Reise zur geheimnisvollen Insel
    Stiefvater Dwayne begleitet seinen rebellischen Ziehsohn zusammen mit einem tollpatschigen Mexikanischem Piloten und seiner zickigen Vanessa-Hudgens-Tochter zur Jules Verne Insel, wo Haie und Elefanten winzig, Echsen und Ameisen dafür riesig sind. Etwas "20.000" Meilen unter dem Meer und "Atlantis" wird auch noch reingemixt, gemischt mit kindischem Humor und einem Flug auf Riesenbienen - spätestens da ist dann Fremdschämen angesagt.
    Ok, natürlich hat alles ein Happy End, der TexMex darf die Nautilus als Touristenattraktion mit nach Hause nehmen (Verne und Nemo würden sich im Grab umdrehen), und selbst Altmeister Michael Caine als kauziger Forscher und Inselexperte kann den Streifen nicht mehr aus seinem mittelmäßigem Sumpf herausziehen. Die Effekte gehen gerade noch, aber man sieht sie deutlich.
    Warum der Film erfolgreicher wurde als der schon mäßige Vorgänger "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" (mit Brendan Fraser) ist mir schleierhaft. Nicht anschauen.
    2/10
    Geändert von LouisLoiselle (13.09.2015 um 09:01 Uhr)
    Entschwindendes Licht
    Schnell greift Dunkelheit um sich
    Der Blicke entrückt


    Mein erstes Haiku, Ghost of Tsushima

  20. #4420
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Vordack
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    13.710
    Blog-Einträge
    18
    Homepage
    grownbeginne...
    Hab mir gestern Abend Indiana Jones I angeschaut - und dann angeheizt - den dritten Teil

    Göttliche Unterhaltung

    9/10
    Rabowke hat "Gefällt mir" geklickt.
    Vordack

    Wasteland, I'm your #1 fan due to nostalgia
    Wasteland 2, I'm your #2 fan due to your buggy nature
    Wasteland 3, so far so good

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •