RSS-Feed anzeigen

PeterBathge

Volo-Dojo: Nichts geht mehr

Bewerten
von am 05.09.2011 um 11:13 (569 Hits)
Was haben Journalisten aller Themengebiete gemein? Sie blicken mit Grauen in die Zukunft. Denn dort lauert bei jeder Tageszeitung, bei jedem Magazin und jedem Gemeindeblatt eine unüberwindbare Grenze, über die kein Redakteur hinwegsehen kann, so sehr er sich auch anstrengt: die Deadline. Es ist dieser Abgabetermin, der im Leben des Journalisten eine so bedeutende Rolle einnimmt, dass sich früher oder später jeder denkt: "Wenn die Deadline erstmal vorrüber und die Produktion abgeschlossen ist, mache ich Sport/schreibe ich an meinem Manuskript weiter/gehe ich abends öfter aus."

Doch wie sich schnell heraustellt, ist die Vorstellung von einer Deadline, die hinter einem liegt, reinste Utopie. Denn nach der Deadline wartet schon die nächste Deadline. Und mit ihr diese Mischung aus "Ach, bis zur Abgabe ist ja noch soooo viel Zeit" und "Oh verdammt, ich muss acht Seiten in drei Stunden schreiben!!111". Meine persönlichen Erfahrungen mit diesem infernalen Zeitlimit der Magazinproduktion lest ihr wie immer in meinem Blog Volo-Dojo.
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare