RSS-Feed anzeigen

KILLSOMA

++++Steam comes over us, no way out...so: HARD RESET!!!++++

Bewerten
von am 09.09.2011 um 14:25 (873 Hits)
Mit einem seit 2006 (HL2) langvermissten, umwerfenden, unglaublichen Demo-Gamingangebot für STEAM ACCOUNT USER (ich erinnere mich an eine PC Games Ausgabe über das Thema: "Demos erhalten oder nicht".) ist es Steam also nun gelungen bei mir im Herbst 2011 Einzug zu erhalten und eine neue Erfahrung zu festigen, denn das ist hier ist überaus packend:

HARD RESET (Flying Wild Hog).

Bis man endlich abspeichern darf, dauert es ein wenig, aber man muß, ja,.. keine Wahl...weiter. Und die, mit "Bioshock" durchaus messbaren überaus riesig wirkenden Gebäudelandschaft einer sehr glaubhaft entwickelten und von Menschen "leider" verlassenen, organisch wirkenden Technik-Metropole, muß entdeckt werden.

Die bösen , "superbadass"-bösen Maschinen regieren die Stadt als Kontrolle und auf der Jagd nach Menschen. Sie jagen in Schwärmen, also im Rudel und kennen eigentlich jede Lücke, die sie im "NORMAL"-Modus beim Spieler entdecken dürfen sofort und das ist für mich schon extrem anstregend. Für einen "simplen" Shooter, in einer viel zu liebevollen, in detailreichem Design gehaltenen Umgebung. Die Stadt ist sofort authentisch, belebt und packend.

Bis man merkt, daß hier nicht ein menschlicher NPC herumläuft und sich in Gefahr begibt in einer virtuellen Schußlinie zu stehen, ist man erschöpft, verschwitzt und irritiert: Das hier ist ein STEAM_DEMO ? Wenn das Demo von HARD RESET / Flying Wild Hog schon so durchgeknallt und abwechslungsreich daherkommt, ...wie erst der ganze Rest und zu diesem Preis ?

"Flying Wild Hog Studio is the real new secret giant for me" und eine extreme Ansage an die internationalen Wettbewerber. Wer sich solche Designs so optimiert einfallen und ausgeben lässt, war schon in "Stalker", "Bioshock", "HalfLife2", "DEAD SPACE", "Singularity", GTA4 und natürlich im visionierten Los Angeles von 2019 des Blade Runner Epos, in dem die riesigen fliegenden Werbetafeln, alles zudröhnend, zwischen den wolkenkratzern hindurchschweben und mit futuristischen an Mangas erinnernde Informercials den dunklen Alltag übertönen.

Die Lead-Desinger haben hier sehr genau hingeschaut und damit vielleicht auch irgendwie ein neues Shooterkapitel aufgeschlagen, sich einen riesigen Wunsch erfüllt und eine neue Fancommunity gegründet: Lets shoot the machines. Mein jetzt schon absoluter Favorit 2011/12 neben der Ankündigung von RAGE und Infinite.++++

Kommentare