RSS-Feed anzeigen

KatharinaWohlert

Review - Die Simpsons

Bewerten
von am 18.08.2019 um 06:58 (129 Hits)


Die Stadt Springfield steht Kopf. Das Spiel „Grand Theft Scratchy“ erscheint und stößt nicht überall auf Freunde. Natürlich besorgt sich auch der Videospiele-verrückte Bart sein Exemplar. Bevor er aber das blutrünstige Spiel spielen kann, kommt ihm seine Mutter zuvor. Langeweile droht auszubrechen. Bevor dies Lisa muss den Wald retten aber geschieht, fällt „sprichwörtlich“ aus dem heiteren Himmel das Lösungsbuch zum Spiel „Die Simpsons - Das Spiel“ herab. In diesem erfährt Bart, dass seine Familie und er Superkräfte haben. Das Spiel kann beginnen. Bis auf an einer Stelle, dem ersten Level mit Homer, werden alle Spielabschnitte mit zwei spielbaren Charakteren der Familie bewältigt. Da Maggie nicht fehlen darf, aber in einem Jump and Run deplatziert wäre, darf diese auf dem Rücken von Marge die Spielabschnitte erleben und in einigen wenigen Passagen auch kleinere Aufgaben erledigen. Die anderen vier der Familie spielen sich ähnlich, verfügen aber individuelle Superkräfte. Zwar können die Charaktere auch mit vielen Kräften die Gegner angreifen, aber Hauptsächliche werden diese gebraucht um die jeweiligen Spielabschnitte zu meistern. Homer nutzt seine Fülle und wird zum Homer-Ball, rülpst Gegner schwindelig oder wird zu einem grünen Etwas, Lisa nutzt die Hand Buddhas um riesige Gegenstände zu versetzen oder das Saxofon, um die Gegner zum Tanzen zu bringen, Bart wird zu Bartman und schwebt durch die Lüfte oder schießt mit seiner Steinschleuder auf die Bösewichter und Marge nutzt das Megafon, um einen Mob zu organisieren.




Zwischen den Levels dürfen wir die Kleinstadt Springfield bewundern. Zwar kann man auch mit dem Bus zum Grafisch geht das Spiel voll in Ordnung nächsten Spielabschnitt fahren, aber es ist einfach spaßiger, sich in der Stadt umzusehen. In dieser findet man nicht nur die meisten Charaktere der Serie, sonder auch die bekannten Lokationen. Innerhalb der Stadt, in der ihr euch frei bewegen könnt, dürft ihr zwei Familienmitglieder zum Spielen auswählen - in den einzelnen Levels sind die Spielfiguren festgelegt. Dies liegt daran, dass man in den Levels die speziellen Eigenschaften der Figuren braucht. Das Spiel an sich ist ein Klassisches Jump and Run und darüber macht sich das Spiel selbst des Öfteren Lustig. Wenn wir schon beim „durch den Kakao ziehen“ sind: bei Die Simpsons - Das Spiel bekommt alles sein Fett weg. Unzählige Spiele, Filme und Figuren aus anderen Zeichentrick-Serien müssen sich den Hohn des Spiels gefallen lassen. Besonders Videospiele sind ein beliebtes Opfer des Spiels. Neben Produkte von Mitbewerbern von Electronic Arts muss Untere anderem mit „Medal of Homor“ auch eine berühmte Serie von Electronic Arts dran glauben. Hier liegt auch die Stärke des Spiels. Man nimmt sich und auch sonst niemanden ernst.




Damit das Spiel nicht ein Abklatsch von der Serie ist, hat man dem Spiel vierzig Minuten neue Zeichentrick-Sequenzen spendiert. Die über 100 Charaktere des Spiels bestehen auch aus Simpsons Charaktere, die man sonst nur zu Halloween in den „Treehouse of Horror“ Folgen zu Gesicht bekommt. Die Homer leidet unter Übergewicht meisten Charaktere haben die bekannten Stimmen aus der Serie - nur einige weniger bekannte haben andere Sprecher erhalten. Bei der Grafik muss man mit einem Wechsel zwischen der bekannten Zeichentrick-Optik und der 3D Grafik des Spiels leben. Auch wenn die 3D Grafik dank Cell Shading den typischen Simpsons-Look hat, ist diese „nur gut“. Das größte Problem des Spiels, das muss nach dem ganzen Lob auch erwähnt werden, ist die Kamera. Diese ist eine kleine Katastrophe. Steht man in der Nähe einer Wand, dann kann es sein, dass die Kamera sich nicht passend einstellen will. Für ein Jump and Run können solche Probleme tödlich sein! Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass man den CoOp Modus nur offline spielen kann. Hier muss man mit einem Splitscreen leben. Zumindest kann der zweite Spieler immer wieder in das Spiel ein- und aussteigen. Das Spiel ist, wenn man es nur einmal durchspielen will und auf die freispielbaren Dinge verzichten kann, mit 6 bis 7 Stunden relativ kurz....



TAOO hat "Gefällt mir" geklickt.
Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken blogs/katharinawohlert/attachments/17658-review-die-simpsons-sim.jpg   blogs/katharinawohlert/attachments/17659-review-die-simpsons-sim2.jpg   blogs/katharinawohlert/attachments/17660-review-die-simpsons-sim3.jpg   blogs/katharinawohlert/attachments/17661-review-die-simpsons-maxresdefault.jpg  
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos