1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von AlphaSponge
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    149

    Reicht die Hardware für aktuelle Spiele?

    Nabend zusammen,

    Kurz vorweg. Wenn das Thema im falschen Thread steht, bitte Bescheid geben oder verschieben

    So jetzt zum eigentlichen Thema
    Eigentlich geht es hier viel mehr um eine Verkauf- als um eine Kaufberatung
    Vor ziemlich langer Ziet habe ich mir mal einen PC zusammengekauft um darauf zu zocken. Für damalige Verhältnisse war er auch ziemlich gut. Die Jahre sind nun ins Land gegenagen und ich habe leider keine Zeit mehr, um mich lang vor den Rechner zu setzen und vor dem Spielstart noch auf Bugsuche zu gehen. Kurz... Ich bin auf Konsolen umgestiegen. Leider steht jetzt mein Rechner unterm Schreibtisch, nimmt Platz weg und verstaubt. Dafür ist er mir eigentlich zu schade und ich würde ihn gerne Verkaufen (oder ggf. an Freunde verschenken). Um Ihn zu verkaufen müsste ich allerdings wissen, ob man damit überhaupt noch passabel die aktuelle Software ans laufen bekommen. Deswegen hier meine Frage:
    Was sagt ihr zu diesem Setup?

    RAM: 8GB DDR3 1333
    CPU: i5 2500 3,3GHz
    GPU: Zotac GeForce GTC 560 2GB
    Mainboard: Gigabyte PA65-UD3-B3 (H61 Chipsatz)
    Netzteil: Silentmaxx PSU 550W 80Plus
    SDD
    Brenner
    Miditower
    Extra Kühler von Sythec Katana

    Nicht mehr wirklich zu verkaufen oder für n Standardgamer immernoch passabel nutzbar. Wenn ihr meint, den kann man noch verwenden, was würdet Ihr als Preismarke setzen?

    Vielen dank für alle hilfreichen Antworten

    Alpha

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    9.835
    Für so einige Games reicht es gerade noch so. Wenn man die Graka aufrüstet sind damit auch aktuelle Titel durchaus flüssig spielbar.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von AlphaSponge
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    149
    Hey Batze,

    vielen Dank für die Antwort.
    Das mit der GraKa hab ich mir schon fast gedacht (obwohl sie Crysis damals auf max geschafft hat).
    Was würde(s)t du/ihr denn für den Rechner noch nehmen? 500€? Oder ist das zu viel/wenig?

  4. #4
    Schaschlikschmuggler
    Gast
    Zitat Zitat von AlphaSponge Beitrag anzeigen
    Hey Batze,

    vielen Dank für die Antwort.
    Das mit der GraKa hab ich mir schon fast gedacht (obwohl sie Crysis damals auf max geschafft hat).
    Was würde(s)t du/ihr denn für den Rechner noch nehmen? 500€? Oder ist das zu viel/wenig?
    Kommt mir aus dem Bauch heraus zu teuer vor. Geh auf Ebay, dann auf erweiterte Suche und dann setz den Haken bei Verkaufte Artikel. So findest Du raus, was die Einzelkomponenten derzeit wert sind. Dann muss man natürlich noch etwas abziehen, da Einzelkomponenten immer mehr Geld bringe als ein Komplettrechner.
    Mit etwas Glück ging in letzter sogar ein vergleichbarer Komplett PC weg.

  5. #5
    svd
    svd ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von svd
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    6.519
    Da liegst du eher bei 150€ auf die Hand, würde ich schätzen.
    1. Geld ist wichtig.
    2. Regeln nicht.
    3. Scheiß aufs Management.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von AlphaSponge
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    149
    Ah okay, das mit ebay ist ne gute Idee. Danke

    Naja für 100€ tu ich mir den Stress nicht an. Da kauf ich mir liebern n kleineres Gehäuse und stell ihn mir ins Büro

  7. #7
    svd
    svd ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von svd
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    6.519
    Ja, ist ein blöder Aufwand, mit em Verpacken usw. Im Bekanntenkreis zu verkaufen ist sicher empfehlenswerter.

    Aber mit einer GTX1050Ti (150€), einer gebrauchten GTX960 (4GB, 100€), oder GTX780 (3GB, ~120€) wäre der Rechner noch immer eine ordentliche Alternative zur PS4,
    für die paar Spiele, die sich einfach besser (oder nur) mit Maus und Tastatur bedienen lassen, bzw. PC-exklusiv sind.
    Geändert von svd (07.01.2018 um 18:02 Uhr)
    1. Geld ist wichtig.
    2. Regeln nicht.
    3. Scheiß aufs Management.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    4.594
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von svd Beitrag anzeigen
    Aber mit einer GTX1050Ti (150€) oder einer gebrauchten GTX960 (4GB, 100€), wäre der Rechner noch immer eine ordentliche Alternative zur PS4,
    für die paar Spiele, die sich einfach besser (oder nur) mit Maus und Tastatur bedienen lassen, bzw. PC-exklusiv sind.
    Ich habe den Kauf meiner PS4 erst mal noch ein wenig zurückgeschoben, wollte eigentlich jetzt langsam loslegen. Allerdings habe ich seit einiger Zeit ein gutes PC Gamepad und viele PS4 Games kommen auch auf PC, sodass ich da durchaus eine Weile mit beschäftigt bin, gerade erst Omega Quintet und zwei weitere Idea Factory Games dazu im Sale gekauft aber es gibt z.B. ja auch Nioh usw.. Die spielen sich am PC inzwischen tatsächlich genauso wie auf Konsole. Jedenfalls ist das Gefühl das selbe und damit bleiben der Konsole am Ende jetzt tatsächlich als einziges Argument die wirklichen Exklusivtitel. (Während der PS3 Zeit habe ich mir einige Titel noch mal extra für Konsole gekauft, weil das Spielgefühl auf dem PC nicht so gut war, etwa die Tomb Raider HD Trilogie.


    Ansonsten zum Rechner oben. Würde auch sagen, eine GF 1050 oder vergleichbar rein und gut ist. Die grafischen Top Titel laufen dann vielleicht nur mit 30FPS bei hohen Details aber das ist immer noch völlig ausreichend, die meisten Games werden wunderbar laufen.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von AlphaSponge
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    149
    Mhhhhh,
    Das größte Problem bei mir ist einfach Zeit. Ich gehe vollzeit Arbeiten und gehe dann ab 17:00 noch regelmäßig zur Uni. Da bleibt der PC dann einfach auf der Strecke. Und da das n riesen Gehäuße ist, steht er halt echt nur störend im Weg rum :/
    Für die Uni hab ich mir dann n Yoga X1 geholt und für die Standardsachen (Surfen filme gucken usw.) reicht das halt vollkommen aus. Also mache ich den Rechner gar nicht mehr an :/
    Wenn das nicht wäre würde ich den ja echt viel verwenden. Aber zwei so Rechenmonster sind halt leider einer zu viel. Einziger Vorteil ist, dass mein Rechner n extra Grafikchip hat.

  10. #10
    svd
    svd ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von svd
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    6.519
    Dann wäre kleines Gehäuse und dafür nur eine GTX960 eh okay.
    Oder im Feundeskreis jemanden suchen, der neben der Konsole auch mal ein bisschen in Steam reinschnuppern möchte, oder so.

    edit: Hmm, da das Mainboard ja ATX-Größe und nicht etwa µATX-Größe hat, wird das Gehäuse nicht soo viel kleiner werden. Das lohnt dann kaum, denke ich.
    Schade, um Weihnachten hat es das SteamLink für 6€ gegeben. Den großen Rechner irgendwo stehen zu haben und das Spiel auf den Laptop Streamen zu lassen...
    das wäre vlt interessant gewesen. Nee, eigentlich ist das auch bescheuert. Lieber verkaufen. vlt über Kleinanzeigen oder eben Bekannte.
    Geändert von svd (07.01.2018 um 19:31 Uhr)
    1. Geld ist wichtig.
    2. Regeln nicht.
    3. Scheiß aufs Management.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.017

    Reicht die Hardware für aktuelle Spiele?

    Unter einer GTX 1050ti würde ich keine neue Grafikkarte für Gaming kaufen. Eher sogar eine GTX 1060 mit 6 GB ins Auge fassen, wenn diese ins Budget paßt. Die kleinere GTX 1060 ist hingegen sinnfrei (zu wenig V-RAM) dazu nicht viel billiger.

    Wenn man mehr als nur 1 Jahr wegen der Grafikkarte Ruhe haben will, führt da kein Weg dran vorbei. Es sei denn man ist bezüglich Grafikdetails und fps extrem kompromißbereit.

    Deine aktuelle CPU ist aber nicht mehr die fixeste. Da würde ich mittelfristig wohl auch umrüsten.

    Wegen der sicher im Raum stehenden Budgetfrage statt Intel aber eher AMD (Ryzen). Und auf 16 GB RAM gehen. 8 GB RAM sind aktuell schon eher etwas „eng“. Auch wenn die aktuellen RAM-Preise abartig sind.

    Zumindestens wenn Du langfristig ernsthaft PC-Gaming ins Auge fassen willst und da nicht nur irgendwelche Browser-/Budget-/Indie-Titel mit niedrigen bis maximal moderaten Anforderungen eine Rolle spielen sollen wirst Du kaum um so eine Um-/Aufrüstung herumkommen.
    Geändert von MichaelG (07.01.2018 um 20:10 Uhr)

  12. #12
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    73.100
    Eine 1050 Ti wäre nicht verkehrt, die reicht für Full-HD, wenn man bei den Details Abstriche macht. Und ich bin sicher, dass die noch ein paar Jahre reicht, weil die Spiele noch eine Weile zumindest auf "niedrig" eine Grafik haben werden wie auf normalen Spielekonsolen, und DAS packt die 1050 Ti definitiv.

    ne 1060 3GB wäre ein Fehlkauf, eine 1060 6GB deutlich stärker als die 1050 Ti, aber auch fast doppelt so teuer...
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

Ähnliche Themen

  1. Reicht dieser Rechner für aktuelle Spiele?
    Von Taken23541 im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 17:01
  2. neuer pc - reicht das für aktuelle spiele? oder doch lieber eine ps 4?
    Von xXFreakyGamer im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.11.2013, 16:18
  3. Aktuelle Spiele ruckeln unter Windows 8pro N 64bit, trotz ausreichender Hardware
    Von Tammy25 im Forum Hilfe zu PC-Software-Problemen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.02.2013, 18:46
  4. Intel Pentium D für aktuelle Spiele ausreichend?
    Von hoeschinator im Forum Hilfe zu PC-Hardware-Problemen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 17:12
  5. News - Mario-Erfinder kritisiert aktuelle Spiele
    Von Administrator im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 00:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •