1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    1

    Bin eher enttäuscht.

    Erst einmal Danke für den Mut zu einem neuen Konzept, wobei das Mag am Ende meinen
    Erwartungen letztlich nicht so Recht entsprach. Aber wenn Kritik willkommen ist
    mag ich nicht hinter dem Berg halten.

    Ich hatte mir nach den Vorankündigungen ein Mag erhofft in dem man wirklich neues erfährt
    und eben Tipps oder Funktionen die nicht in jeder Ecke des Netzes stehen. Gerade
    über die angekündigten ausführlichen Dossiers habe ich mich gefreut. Kaufgrund für
    mich waren primär die Titelthemen Diablo, Dragon Age und GTA.

    Die Erwartungen voll erfüllen konnte lediglich der
    Artikel zu Dragon Age in dem zumindest ich viel Neues erfahren habe. Der
    Artikel zur Diablo Reihe war ebenfalls ok, wenn auch kaum neues zu Erfahren
    war. Der Artikel zu San Andreas beschränkte sich im Wesentlichen auf "wie
    installiere ich eine Mod" und läuft daher unter "finde ich im Netz an
    jeder Ecke". Ebenso wie die "Größten Geheimnisse von Liberty
    City" die sich lediglich als Tipps für die jeweiligen Dates und die
    Fundorte der Waffen entpuppten, Für eine Zeitschrift mit dem Namen
    "PowerPlayer" und einem doch recht stolzen Preis erwarte ich aber
    mehr.

    Die Karten für GTA 4 sind ok, gerade da sie durch den Karton etwas "wertiger"
    und wahrscheinlich auch haltbarer sind. Allerdings gab es in der PC Games für
    San Andreas mal eine Karte im Format A2, die ist wesentlich praktischer gewesen
    als die jetzige Version und zeigte auch die Fundorte der Tags, Hufeisen und
    Austern an. Hier wäre ein größeres Poster mit deutlich mehr Einträgen schöner
    gewesen



    Am Ende noch zwei Anmerkungen:

    Seite 107:

    Auch für die
    aktuellen Konsolen wie Xbox 360, PlayStation 3 und Wii sowie für die mobilen
    Hosentaschengeräte PSP Go! und Nintendo DS gibt es Downloadangebote.



    Für den DS und DS lite gibt es sowas in der Form nicht. Erst ab dem DSi
    wurde ein Downloadshop eingefügt. Mit dem lite ist es lediglich möglich wenige
    Demos über die Wii zu installieren.


    Seite 118 zu 64bit:

    Spiele wie Monkey Island sind also unter Windows 7 nicht mehr lauffähig.
    Abhilfe schafft jedoch der XP-Modus, ein von Microsoft mitgelieferter,
    virtueller PC, in dem Sie die Spieleklassiker von einst wieder aufleben lassen
    können.


    Zum einen ist Monkey Island denkbar das schlechteste Beispiel. Mag ja durchaus
    sein, dass reine 64bit Systeme dem Spiel den endgültigen Todesstoß geben,
    gemerkt haben dürften das aber die wenigsten. Dem Spiel haben bereits schnelle
    486er und die ersten Pentiumsysteme unüberwindliche Hürden gestellt. Die
    Systeme waren so schnell, dass hier das Programm zum Start einer Fehlermeldung
    nach dem Schema "Division durch 0" präsentiert hat. Eine Zeitlang
    halfen da noch CPU Bremsen aber da war letztlich schon bei Windows 95
    Feierabend und nicht erst bei 64bit. Gerade für das Spiel nutzt daher der XP
    Modus herzlich wenig. Zum anderen verstehe ich nicht warum man DEN Klassiker
    für das Problem nicht erwähnt? ScummVM heißt das Zauberwort - egal für welches
    System...

    Zwar erwähnt ihr in der Vergleichstabelle dass der XP Modus in der
    verbreiteten Home Premium Version nicht enthalten ist, in dem Fließtext wäre
    aber ein Hinweis imho auch angebracht gewesen - der liest sich so als ob der
    XP-Modus generell dabei ist.

    Übrigens gehört imho bei dem Blick auf die Komfortfunktionen für Spieler bei
    Windows 7 bei dem Spiele Explorer ein Hinweis, dass Microsft mit Bordmitteln
    keine Bearbeitung oder Ergänzung der Informationen ermöglicht wenn ein Spiel
    nicht in Microsofts Datenbank gefunden wird. Imho ein ziemliches Manko was
    schon bei Vista bestand.


    Von daher bin ich eher unzufrieden mit dem Heft. Ich würde mir für ein
    anscheinend alle 3 Monate erscheinendes Heft deutlich tiefgründiger Dossiers und
    Artikel wünschen. Am Ende kratzt das Mag hier meist nur an der Oberfläche.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    72.502

    AW: Bin eher enttäuscht.

    Grad für versierte Internetnutzer isses natürich sehr schwer, was "neues" oder "tiefgründigeres" zu schreiben Muss halt jeder mal antesten - ein Heft, dass genau DEINEN Wünschen entspricht, würde für andere vlt. dann schon "zu intenstiv" sein - anhand von Foren sieht man ja auch immer wieder, dass selbst Fragen wie zB bezüglich Mod-Installation immer wieder auftauchen. Es ist also schwer, die Balance zu finden zwischen Dingen, die einige natürlich bereits Wissen, und ZU "profi"-haftem Wissen.

    Ich selber hab das Heft noch nicht, aber da ich recht "faul" bin was Rumsucherei zu Spieletipps betrifft, würd ich da sicher schon einige Dinge entdecken, die ich noch nicht wußte.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  3. #3
    PCG-SW
    Gast

    AW: Bin eher enttäuscht.

    Danke erst mal für die Kritik, werden wir mit Sicherheit in die Nachbesprechung mit einfließen lassen.

    ZU GTA: SA noch ein paar kurze Worte - da ist es am einfachsten, da ich ihn selber geschrieben habe

    Die Idee dazu entstand aus der eigenen Erfahrung - ich hatte mehrere Tage und etliche Installationsversuche des Klassikers gebraucht, bis a) alles soweit rund lief und b) auch mein gewünschter Mod damit funktionierte.
    Sicher - im I-Net fand ich die benötigten Infos, verteilt auf zig Seiten in unterschiedlichen Foren - manches davon auch einfach nur unzureichend oder schlecht erklärt, einiges auch schlicht falsch - sprich, da war viel Ausprobieren und Frust dabei, weil wieder was nicht klappte. Darum war mein Anliegen, verständliche, grundlegende Infos für GTA: SA am Beispiel der Total Conversion zu beschreiben. Das vielleicht noch als Hintergrund-Info zu dem Artikel. Ich sehe bei solchen Artikel genau den Ansatz, quasi als Service-Leistung, der den Spielern eben genau die Sucherei erspart. Wir sind selber in der Redaktion gespannt, wie und ob der Bedarf für solche Artikel und wie das Heftkonzept insgesamt ankommt.


    Zum Hardware-Artikel - die Punkte sprechen wir mit dem Autor mal an, das hätte man sicher optimieren können, da hast du schon Recht mit deinen Beispielen - vor allem Scumm wäre natürlich lesenswert gewesen, das könnte man sicher aber auch mal im Rahmen eines Extra-Artikels (Emulatoren - Sinnvoll vs. Überflüssig) machen.

    Viele Grüße
    Stefan Weiß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Vordack
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    13.553
    Blog-Einträge
    18
    Homepage
    grownbeginne...

    AW: Bin eher enttäuscht.

    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Grad für versierte Internetnutzer isses natürich sehr schwer, was "neues" oder "tiefgründigeres" zu schreiben Muss halt jeder mal antesten - ein Heft, dass genau DEINEN Wünschen entspricht, würde für andere vlt. dann schon "zu intenstiv" sein - anhand von Foren sieht man ja auch immer wieder, dass selbst Fragen wie zB bezüglich Mod-Installation immer wieder auftauchen. Es ist also schwer, die Balance zu finden zwischen Dingen, die einige natürlich bereits Wissen, und ZU "profi"-haftem Wissen.

    Ich selber hab das Heft noch nicht, aber da ich recht "faul" bin was Rumsucherei zu Spieletipps betrifft, würd ich da sicher schon einige Dinge entdecken, die ich noch nicht wußte.
    Ich sehe das Problem was er anspricht. Eine Zeitschrift die Powergamer heißt sollte auch wirklich interessante, neue Inhalte für Hardcore-Zocker bieten.

    Das Problem ist nur daß die meissten Hardcore-Zocker sich eben gut mit dem Internet auskennen und wissen wo was an Infos zu holen ist. Meiner Meinung nach kann man für dieses Clientel kaum eine Zeitschrift erstellen die diese mit neuen Infos versorgt.

    Das ist u.a. ein Grund warum ich mein Abo gekündigt habe. Das PCG lesen ist für mich mehr und mehr zu einem Ritual geworden; etwas wirklich neues habe ich nur selten erfahren. Als mir das klar wurde habe ich halt Nägel mit Köpfen gemacht.
    Vordack
    www.grownbeginners.com

    "Women don´t want to hear what men think. They want to hear what they think, but with a deeper voice"
    -?

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Avatar von Klatschianer
    Registriert seit
    20.10.2004
    Beiträge
    6

    AW: Bin eher enttäuscht.

    Ich hatte mich sehr auf das Heft gefreut, da ich die Reportagen und Hintergrundinfos in den Zeitschriften immer am spannensten finde.
    Und ich muss sagen, dass ich leider auch etwas enttäuscht bin.

    Zum Einen finde ich den Preis deutlichst überzogen. Als rein informelles Heft, welches natürlich immer auch Reportagen enthält, die einem naturgemäß nicht interessieren (zum Beispiel würde ich mir anhand der Vorschau aufs nächste Heft das Magazin nicht kaufen, da beinahe nur Titel besprochen werden sollen, die mich nicht interessieren) und ohne sonstigen großartigen Mehrwert, wie DVD - Beilage (zum Beispiel auch mit coolen Reportagen - ich denke da an Videobeiträge wie bei GamersGlobal), ist das Heft mit 7 Euro eindeutig überteuert.

    Wenn man hier noch nachbessert und aktuelle Themen bespricht und sich dabei nicht nur auf einzelne Games beschränkt, kann das Magazin deutlich interessanter werden.

    Und wie oben schon erwähnt, gibts nur wenig Neues zu erfahren - bis auf den netten Taktikführer zu Dragonage, der aber auch hier etwas oberflächlich geblieben ist. Ähnlich wie im eher mauen Sonderheft zu Rollenspielen.
    Aber zumindest waren da sehr interessante Ansätze zu erkennen. Ich hätte mir mehr Tipps für die einzelnen Taktikeinstellungen der jeweiligen Charaktere gewünscht.

    Dass nun ausgerechnet Diablo mal wieder Titelthema ist, finde ich nicht sonderlich originell und für die Seitenanzahl, die dafür verwendet wurde, auch hier etwas wenig Spannendes. Ich bin der Meinung, mittlerweile wurde zu Diablo 1 und 2 alles gesagt (ausgenommen die tollen Interviews, die wiederum sehr interessant waren). An dieser Sttelle wäre weniger wohl mehr gewesen.

    Die GTA - Artikel sind nett und aufgrund des GTA SA Artikels werde ich mal sehen, inwieweit ich mein GTA SA tunen kann. Aber auch hier fehlte so das letzte Quäntchen. Dinge die mich persönlich interessieren, wären Hinweise zu Steuerung und Controller, die ja aufgrund von Inkompatibilitäten, nicht ganz einfach zu händeln sind. Aber das ist wohl zu speziell, denke ich.

    Im Endeffekt wirkte das Heft auf mich eher wie ein erweiterter Tipps und Tricks - Part aus PC Games bzw. PC Action, wobei der PCA deutlich amüsanter zu lesen ist.
    Wenn ihr tatsächlich den Preis bebehalten wollte, dann müsst ihr mehr bieten.

    Ich erinnere mich an spannende Reportagen über Kopierschütze, Gewalt bzw. Erwachseneninhalte in Spielen, Hintergrundstories zu Insolvenzen oder Werdegänge - sowas hatte ich erwartet, aber leider nicht so recht bekommen.

    Wie gesagt, wenn schon Strategien, dann besser aufbereitet und nicht so halbgar - die ein oder andere Übersicht wäre z.B. bei Dragon Age wünschenswert gewesen.
    Und wenn schon Spieleserien vorstellen, dann das ganze etwas lockerer präsentieren (am Interessantesten am Diabolo Artikel fand ich die Infokästen).

    So, nu hab ich genug gewettert, ich bin gespannt aufs nächste Heft, allerdings werde ich da erst einmal die Inhalte abwarten bzw. das Heft durchblättern, bevor ich zugreife.

    LG Klatschianer

  6. #6
    vyc
    vyc ist offline
    Benutzer

    Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    47

    AW: Bin eher enttäuscht.

    Möchte auch nur mal kurz meine Meinung loswerden, und da der Thread-Titel auch für mich passt, tu ich es hier:

    Habe die 1. PowerPlayer jetzt auch komplett durch (Feiertags-WE sei Dank) und bin ebenfalls recht enttäuscht.

    Die Artikel-Auswahl ist - natürlich aus meiner Sicht - so lala: Es sind gute Themen dabei (Diablo Dossier, DA), aber auch weniger Gute (der Rest).

    Am meisten "gefreut" hatte ich mich auf den Artikel zum Thema Spielekauf, da ich wirklich dachte, noch den ein oder anderen Tipp zu bekommen, aber die Enttäuschung war gerade was diesen angeht sehr hoch.

    Was ihr da schreibt, ist sowas von Standard-Wissen, kein einziger Tipp, den ihr am Ende der Abschnitte nochmal herausgestellt habt, war neu oder besonders brauchbar. Alles schonmal da gewesen. Captain Obvious lässt grüßen.

    So hatte ich im Endeffekt leider das Gefühl, die Zeitschrift wäre doch nicht so wirklich für "Powerplayer" gedacht, sondern für jeden Hinz-und-Kunz (oder "Neu-Deutsch": Casual), der auch nur irgendwie was mit PC-Spielen zu tun hat! Dazu wirklich simpelste Erklärungen aus dem Bereich der PC- und/oder Gaming-Sprache...
    (Hab jetzt keine Beispiele im Kopf, aber ich glaube, so Sachen wie sinngemäß "Was ist ein Mod" oder "Was ist ein Tank" hat in einer solchen Zeitschrift nix zu suchen!)

    Leider kamen mir bei fast allen Artikeln immer wieder diese Gedanken hoch. "Wissen der Spiele-Profis" oder wie ihr es nennt (hab jetzt grad die Zeitschrift nicht vor mir liegen), sieht für mich anders aus. Das war zu 95% allenfalls besseres Einsteiger-Wissen bzw. so kam es rüber.

    Sorry, aber so seh ich das.

    Mir ist klar, dass ihr aus wirtschaftlichen Gründen mit einer Neu-Veröffentlichung nicht nur auf wirkliche "Nerds" oder "Core-Gamer" - oder wie auch immer man sie nennen will - eingehen könnt, aber das was für 6,99€ geboten wurde, war mir persönlich einfach zu oberflächlich.

    Ich denke daher nicht, dass ich mir kommende Ausgaben zulegen werde, es sei denn, es sind wirklich mal interessante Artikel drin, die einem was wirklich NEUES erzählen. (Schwierig, ich weiß, aber das sollte ja gerade die Herausforderung für solch ein Projekt sein?!)

    Was allerdings die Spiele-Auswahl der kommenden Ausgabe betrifft (als Anhaltspunkt dient mir die Liste in eurer Abstimmung), so denke ich nicht, dass die 2. Ausgabe interessant wird. Der x-te Super-Duper-Guide für MW2 - Wooow...

    Ach, und übrigens, sobald ihr anfangt, für "Spiele" wie Farmville oder Mafia Wars Seiten zu opfern, ist der Name PowerPlayer in meinen Augen sowieso nicht mehr gerechtfertigt. Ich weiß, dass Petra da im Moment der absolute Fan von zu sein scheint (PCG 06/2010), jedoch solltet ihr euch das wirklich überlegen. Ich hoffe in dieser Beziehung, dass die Umfrage-Ergebnisse da eindeutig sein werden, und keiner sowas lesen will.

    Naja, für mich bleibt abzuwarten, ob mich die zweite Ausgabe anspricht, vielleicht bin ich da aber auch zu "speziell" in meinen Ansichten, ich weiß es nicht.

    Wie dem auch sei: Wünsch euch was!!

    Ein langjähriger PCG-Abonnent

  7. #7
    Benutzer
    Avatar von gecko15
    Registriert seit
    02.11.2009
    Beiträge
    47
    Homepage
    fumgames.jim...

    AW: Bin eher enttäuscht.

    Ich bin auch ziemlich enttäuscht um ehrlich zu sein! Für so einen Preis(7€!!!) sollte in dem Heft ein wenig mehr stecken. Naja, ein schickes Cover hat es schon aber das ist eben nicht alles ein nettes Cover zu haben.Mein Kaufgrund war "GTA TOTAL" was ja nun wirklich nicht stimmt! Es handelte sich dabei um einen Datingführer für Liberty City.Die Karten waren ganz ok. Ich muss euch jetzt aber mal fragen wie ihr auf 7(!!!)€ kommt!! Das ist ziemlich viel Geld und es gibt ja nicht einmal eine DVD!!!Ich bin noch nicht sicher ob ich auch die nöchste PCGPP holen werde. Da müsste sich aber sehr viel ändern.
    Ich wünsche euch trozdem Glück für die nächste Ausgabe!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •