Seite 1 von 2 12
8Gefällt mir
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    8

    Jetzt ist Deine Meinung zu Game of Thrones: J.J. Abrams würde gerne Spin-Off-Folge drehen gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Game of Thrones: J.J. Abrams würde gerne Spin-Off-Folge drehen

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    2.521
    Ich wäre Herr Abrams sehr dankbar, wenn er mal die Finger von Sachen lassen würde, die ich mag...
    SGDrDeath, Mantis and Frullo haben "Gefällt mir" geklickt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    2.928
    Ohja, und sobald ein Drache dann das Maul aufmacht sieht man vor lauter Lens Flare nichts mehr.
    SGDrDeath, Frullo and LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    23.357
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Ohja, und sobald ein Drache dann das Maul aufmacht sieht man vor lauter Lens Flare nichts mehr.
    :-/

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    106
    Der hat Star Trek und Star Wars versaut und als nächstes Game of Thrones? Oje... ich hoffe das passiert nicht.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    8.123
    Zitat Zitat von Artes Beitrag anzeigen
    Der hat Star Trek und Star Wars versaut und als nächstes Game of Thrones? Oje... ich hoffe das passiert nicht.
    Ein Regisseur allein versaut nichts. Da gehört noch n bisschen mehr dazu (Drehbuch, Schauspieler etc.).
    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 4770
    Mainboard: Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X

  7. #7
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    307
    Der hat einen großen Anteil am Niedergang von Star Wars und Star Trek gehabt.. bitte gebt dem Clown keine Lizenzen mehr :/

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    1.682
    Ich mag JJ wenn er Hommages (Super dreht oder eigene Sachen (Lost) macht, bei den so in Mode gekommenen Reboots hatte für meinen Geschmack nicht wirklich ein allzu glückliches Händchen: So war in seinem Star Trek für mich zu viel Star Wars und in seinem Star Wars zu wenig Originalität... Wenn ich also bestimmen dürfte, dann, JJ, bitte, Finger weg von Westeros...
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    23.357
    Wieder das kindische Abrams-Gebashe...

    Man muss ihn nicht mögen, geschweige denn lieben, Fakt ist aber dass er handwerklich gute und vor allem erfolgreiche Filme macht. Star Trek hat er superp wiederbelebt, sein Inszenierungsstil mit Lense Flares usw. halt sein Markenzeichen, dank seiner Filme kam es überhaupt dazu nun auch neue Trek-Serien entstehen. SW7 war vielleicht nicht der originellste Trilogie-Beginn, die Stimmung, das Feeling hat er aber perfekt getroffen.

    Und auch wenn man es nicht wahrhaben möchte, er ist zur Zeit der gefragteste Mann überhaupt in Hollywood.

    https://www.google.de/amp/www.filmst.../18521881.html

    Aber mal davon ab, er soll sich mit was Besserem als ausgerechnet GoT auseinandersetzen.

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.163
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Star Trek hat er superp wiederbelebt, sein Inszenierungsstil mit Lense Flares usw. halt sein Markenzeichen, dank seiner Filme kam es überhaupt dazu nun auch neue Trek-Serien entstehen
    Gewagte These, denn sie erklärt nicht warum man 7 Jahre und ein Sequel brauchte um sich für eine neue Serie zu entscheiden.

    Der Grund ist ein ganz anderer nämlich: CBS brauchte ein richtiges Zugpferd für seinen Streamingdienst und da bot sich eine große Marke wie Star Trek sehr gut an, vor allem durch die lange Pause im Serienbereich.
    Frullo hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    1.682
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Wieder das kindische Abrams-Gebashe...

    Armer JJ, was würde er nur machen, wenn nicht all die Sauerlandboys zu seiner Verteidigung eilen würden
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    23.357
    Zitat Zitat von SGDrDeath Beitrag anzeigen
    Gewagte These, denn sie erklärt nicht warum man 7 Jahre und ein Sequel brauchte um sich für eine neue Serie zu entscheiden.

    Der Grund ist ein ganz anderer nämlich: CBS brauchte ein richtiges Zugpferd für seinen Streamingdienst und da bot sich eine große Marke wie Star Trek sehr gut an, vor allem durch die lange Pause im Serienbereich.
    Lol

    Ernsthaft?! Dann ist es also auch purer Zufall dass Discovery stilistisch den modernen Filmen äußerst stark ähnelt, ebenfalls äußerst groß budgetiert wird und außerdem viele Leute mit im Boot sind die bereits an den Abrams-Filmen beteiligt waren?

    Nehe, es ist die gleiche CBS-Masche wie eh und je. Stimmen die Quoten nicht wird das Franchise beerdigt. Siehe TOS und ENT. Erweist sich die Marke aber im Kino als ziemlich erfolgreich entdeckt CBS plötzlich wieder seine fallengelassen heiße Kartoffel. Siehe die 1980er mit TNG und jetzt eben Discovery usw.

    1 und 1 zusammenrechnen ist nun wirklich nicht so schwierig.

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    23.357
    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Armer JJ, was würde er nur machen, wenn nicht all die Sauerlandboys zu seiner Verteidigung eilen würden
    Traurig dass sogenannte Fans es immer noch nicht überwunden haben dass sich ein Franchise irgendwann auch mal wandelt. ^^

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  14. #14
    Benutzer
    Avatar von Banana-OG
    Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    55
    Die Frage ist, ob die knallig farbintensive Sci-Fi Abrams Optik (siehe Super 8 und Star Wars) auch gut zu GOT passen würde.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.163
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Lol

    Ernsthaft?! Dann ist es also auch purer Zufall dass Discovery stilistisch den modernen Filmen äußerst stark ähnelt, ebenfalls äußerst groß budgetiert wird und außerdem viele Leute mit im Boot sind die bereits an den Abrams-Filmen beteiligt waren?
    Achso, natürlich sein neues Zugpferd für den Streamingdienst zieht man ganz klein auf und optisch altbacken, Schon klar.

    Deswegen sah ja auch Enterprise genauso aus wie TNG, DS9 und VOY. Ach halt nein, das hatte man ja auch schon der Zeit angepasst genau wie Discovery.

    Und die vielen Leute sind afaik genau 2: Alex Kurtzman und der macht einfach viele Serien für CBS momentan und Akiva Goldsman, der in den Kinofilmen allerdings nur kleine Rollen gespielt hat.

    Es sind viele Leute aus dem Umfeld von Abrams dabei ja, aber durch seine vielen Arbeiten hat er halt mit vierlen Leuten zusammengearbeitet.

    Und zum stilistischen nochmal: Die Discovery beruht auf einem Design, da war noch nicht mal an das Reboot von Abrams zu denken. Soviel also zum Thema das das sooo viel mit Abrams Kinofilmen zu tun hat.

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Nehe, es ist die gleiche CBS-Masche wie eh und je. Stimmen die Quoten nicht wird das Franchise beerdigt. Siehe TOS und ENT. Erweist sich die Marke aber im Kino als ziemlich erfolgreich entdeckt CBS plötzlich wieder seine fallengelassen heiße Kartoffel. Siehe die 1980er mit TNG und jetzt eben Discovery usw.
    Wie erklär ich dir jetzt, ohne das dein Weltbild zusammenfällt das der Beginn der Kinoreihe auf einer schon längst geplanten Serie bestand und sogar von dieser noch Drehbücher in TNG verwendet wurden?

    Und du hast immer noch nicht die 7 Jahre Lücke erklärt sondern einfach mal ein paar Behauptungen aufgestellt, die sich sehr leicht erklären und widerlegen lassen.

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    1 und 1 zusammenrechnen ist nun wirklich nicht so schwierig.
    Korrekt, aber das erklärt nicht warum bei dir nicht 2 rauskommt sondern 7.

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Traurig dass sogenannte Fans es immer noch nicht überwunden haben dass sich ein Franchise irgendwann auch mal wandelt. ^^

    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    Traurig das du keine Ahnung von Stark Trek und Discovery hast, aber so tust als ob.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    106
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Lol

    Ernsthaft?! Dann ist es also auch purer Zufall dass Discovery stilistisch den modernen Filmen äußerst stark ähnelt, ebenfalls äußerst groß budgetiert wird und außerdem viele Leute mit im Boot sind die bereits an den Abrams-Filmen beteiligt waren?

    Nehe, es ist die gleiche CBS-Masche wie eh und je. Stimmen die Quoten nicht wird das Franchise beerdigt. Siehe TOS und ENT. Erweist sich die Marke aber im Kino als ziemlich erfolgreich entdeckt CBS plötzlich wieder seine fallengelassen heiße Kartoffel. Siehe die 1980er mit TNG und jetzt eben Discovery usw.

    1 und 1 zusammenrechnen ist nun wirklich nicht so schwierig.

    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    Das ist dann doch etwas Komplizierter. Unter anderem haben die Rechte an der Serie ein wenig die Hände gewechselt. Generell war bei Star Trek Kinolizens und Serienlizens generell getrennt. Auch hat bei der Serie immer wieder die Ausrichtung usw geschwankt.

    Dennoch ist es so das beide Franchises, immerhin die beiden größten im SiFi bereich, massiv Federn lassen mussten und das weil man es eben geschaft hat den Canon zu ignorieren und die Fans extrem zu verärgern. Bei Star Trek kann man die Sache noch irgendwie retten das das ganze eben in der Kelvintimeline spielt und die Serie bekommt man sicher auch irgendwie los wenn man will. Bei Star Wars ist es noch schlimmer da auch gleich das ganze Expadedt Universe mit gekillt wurde.

    Ist sicher auch richtig das es JJ nicht allein war aber er war beide male Beteiligt und hat ein eklatantes nicht Verstehen beider Franchises an den Tag gelegt. Seine Filme strotzen vor Logiglöchern und treffen den erwarteten Ton überhaupt nicht mehr. Bei Star Trek war der Aufschrei sofort da und der Film war eher deswegen erfolgreich weil er eben ein ganz okayer SiFi Film war der nur nix mit Star Trek zutun hatte. Star Trek war immer ein erfolgreiches Serienformat das sich mit Filmen aufgrund seines eher ruhigen Tons und der philosophischen Ansätze in den Sotry schwer getahn hat.

    Bei Star Wars hat es etwas gedauert bis nicht nur die hard core Fans sauer waren. Sicher auch weil Rouge One ganz gut war. Abgesehen natürlich von dem Umstand das Kyle Katan die Pläne des Todessterns beschafft hat . Letztlich waren aber auch hier die Filme nichts als Ohrfeigen für die Fans in dennen klar wurde wie wenig den Ausführenden Star Wars oder Star Trek noch bedeutet. Das es auch anders geht zeigt zb The Orville.
    Baerschke hat "Gefällt mir" geklickt.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    1.682
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Traurig dass sogenannte Fans es immer noch nicht überwunden haben dass sich ein Franchise irgendwann auch mal wandelt. ^^

    Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
    Überwunden? Tust ja gerade so, als hätten "sogenannten Fans" (was immer das auch sein mag...) mit einem traumatischen Erlebnis zu kämpfen.

    Aber sei's drum: Alles vergeht, weiss jeder der schon mal persönlich mit dem Tod konfrontiert wurde - deswegen braucht aber keiner die Schnauze zu halten

    Und um's Dir gleichzutun:

    Traurig das sogenannte Fans immer das Gefühl haben, sie müssten das Objekt ihres Fantums stets verteidigen
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    1.000
    Zitat Zitat von Banana-OG Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob die knallig farbintensive Sci-Fi Abrams Optik (siehe Super 8 und Star Wars) auch gut zu GOT passen würde.
    Klar, ebenso wie die die unfunktionellen Hollywood Design Rüstungen aus "der erste Ritter" gut ankamen.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    23.357
    Zitat Zitat von SGDrDeath Beitrag anzeigen
    Achso, natürlich sein neues Zugpferd für den Streamingdienst zieht man ganz klein auf und optisch altbacken, Schon klar.
    Aus der Vergangenheit wohl nix gelernt, hmm? Es ist schon sonderbar dass CBS plötzlich mit derart vollen Taschen mit Geld ankommt und pro Episode nun 8 - 8,5 Mio. $ springen lässt was fast schon die Messlatte von GoT und Co. erreicht, wo sie früher doch immer nur mit eng geschnalltem Gürtel machen ließen. TOS musste mit Season 2 und 3 diversen Kürzungen durchleiden, und an den Serien ab TNG steckt soviel Effekt- und Szenenreycling drin... Da muss man echt auf beiden Augen blind sein um das nicht gemerkt zu haben.
    Deswegen sah ja auch Enterprise genauso aus wie TNG, DS9 und VOY. Ach halt nein, das hatte man ja auch schon der Zeit angepasst genau wie Discovery.
    ENT war ja ein logischer Grund aus dem 3 Serien anhaltenden TNG-Lool herauszukommen.
    Und die vielen Leute sind afaik genau 2: Alex Kurtzman und der macht einfach viele Serien für CBS momentan und Akiva Goldsman, der in den Kinofilmen allerdings nur kleine Rollen gespielt hat.

    Es sind viele Leute aus dem Umfeld von Abrams dabei ja, aber durch seine vielen Arbeiten hat er halt mit vierlen Leuten zusammengearbeitet.
    Schön dass du Mark Okrand und diverse Produktions-Design-Leute (u.a. Neville Page) außen vorlässt. Es sind schon mehr als nur die beiden Personen die du genannt hast.
    Und zum stilistischen nochmal: Die Discovery beruht auf einem Design, da war noch nicht mal an das Reboot von Abrams zu denken. Soviel also zum Thema das das sooo viel mit Abrams Kinofilmen zu tun hat.
    Ich rede nicht vom Schiffs-Design (welche stark an das Konzept von "Phase II" erinnert, das weiss ich sehr wohl). Ich rede vom generellen (dreckigeren) Look und dem physischeren Inszenierungsstil, und der ist ganz klar an die Kelvin-Filme angelehnt.
    Wie erklär ich dir jetzt, ohne das dein Weltbild zusammenfällt das der Beginn der Kinoreihe auf einer schon längst geplanten Serie bestand und sogar von dieser noch Drehbücher in TNG verwendet wurden?
    Deine nett gemeinte Fürsorge kannst du dir schenken, ST:TMP basiert von der Grundidee auf einer alten TOS-Folge, nur eben in Überlänge und mit SFX-Überfluss aufgeblasen. Und zum Thema TNG-Drehbücher:
    Die wären auch blöd gewesen bereits erstellte Scripts in den Papierschredder zu schmeissen. Um TOS-Episoden-Kopien haben sie dennoch nicht haltgemacht.
    Und du hast immer noch nicht die 7 Jahre Lücke erklärt sondern einfach mal ein paar Behauptungen aufgestellt, die sich sehr leicht erklären und widerlegen lassen.
    Muss ich das dir echt erklären, wo du doch SO auf ST-Experte jetzt tust? Nach dem Quoten-Tod von ENT hat CBS keinen Finger gerührt um wieder einer neuen Serie eine Chance zu geben. Die Marke war tot.
    Als sie aber den Erfolg der Abrams-Filme sahen - beim Überraschungshit ST 2009 waren die sich noch zu unsicher und haben den Boxoffice-Erfolg des Sequel abgewartet - und STB kurz vor der Erscheinung stand, da ging plötzlich alles ganz schnell.
    Wie naiv kann man sein um zu glauben dass STiscovery auch so gekommen wäre?!
    Korrekt, aber das erklärt nicht warum bei dir nicht 2 rauskommt sondern 7.
    Hier, hast nen Keks.
    Traurig das du keine Ahnung von Stark Trek und Discovery hast, aber so tust als ob.
    Hier noch einen, für den guten Witz.
    Geändert von sauerlandboy79 (09.11.2018 um 21:38 Uhr)
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.163
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Aus der Vergangenheit wohl nix gelernt, hmm? Es ist schon sonderbar dass CBS plötzlich mit derart vollen Taschen mit Geld ankommt und pro Episode nun 8 - 8,5 Mio. $ springen lässt was fast schon die Messlatte von GoT und Co. erreicht, wo sie früher doch immer nur mit eng geschnalltem Gürtel machen ließen. TOS musste mit Season 2 und 3 diversen Kürzungen durchleiden, und an den Serien ab TNG steckt soviel Effekt- und Szenenreycling drin... Da muss man echt auf beiden Augen blind sein um das nicht gemerkt zu haben.
    Noch blinder ist zu glauben das man das Zugpferd für einen neuen Streamingdienst nur auf halbgarer Flamme produzieren würde und da nicht viel Geld reinsteckt.

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    ENT war ja ein logischer Grund aus dem 3 Serien anhaltenden TNG-Lool herauszukommen.
    Einem alten vor TOS Look auch nicht, was deiner Argumentation noch weniger hilft.

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Schön dass du Mark Okrand und diverse Produktions-Design-Leute (u.a. Neville Page) außen vorlässt. Es sind schon mehr als nur die beiden Personen die du genannt hast.
    Und weil es diverse sind lügst du hier direkt mal rum und listest jemanden auf der A) nix mit dem Look zu tun hat und noch besser b) gar nicht an Discovery mitgewirkt hat und dessen Namen du gar nicht richtig schreiben kannst.

    Du solltest langsam anfangen zu schweigen. Wobei du zumindest mit dem Klingonendesigner aber recht hast.

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Ich rede nicht vom Schiffs-Design (welche stark an das Konzept von "Phase II" erinnert, das weiss ich sehr wohl). Ich rede vom generellen (dreckigeren) Look und dem physischeren Inszenierungsstil, und der ist ganz klar an die Kelvin-Filme angelehnt.
    Wie erkläre ich dir den Begriff Zeitgeist und das dieser Look völlig normal ist jetzt und nix explizit mit den Kelvin-Filmen zu tun hat? Battlestar Galactica sagt dir was?

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Deine nett gemeinte Fürsorge kannst du dir schenken, ST:TMP basiert von der Grundidee auf einer alten TOS-Folge, nur eben in Überlänge und mit SFX-Überfluss aufgeblasen.
    Ähm nein, aber da merkt man sehr deutlich das du keine Ahnung hast und jetzt das versuchst mit Überheblichkeit zu überdecken. Hast beim googlen wohl nicht so ganz verstanden was Phase II ist.

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Und zum Thema TNG-Drehbücher:
    Die wären auch blöd gewesen bereits erstellte Scripts in den Papierschredder zu schmeissen. Um TOS-Episoden-Kopien haben sie dennoch nicht haltgemacht.
    Von der Entstehung von TNG hast du also auch keine Ahnung.

    Ist dir das nich so langsam peinlich?

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Muss ich das dir echt erklären, wo du doch SO auf ST-Experte jetzt tust?
    Im Gegensatz zu dir weiß ich zumindest wovon ich rede, bei dir ist die Methode eher ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn was seine Vorurteile bestätigt.

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Nach dem Quoten-Tod von ENT hat CBS keinen Finger gerührt um wieder einer neuen Serie eine Chance zu geben. Die Marke war tot.
    Als sie aber den Erfolg der Abrams-Filme sahen - beim Überraschungshit ST 2009 waren die sich noch zu unsicher und haben den Boxoffice-Erfolg des Sequel abgewartet - und STB kurz vor der Erscheinung stand, da ging plötzlich alles ganz schnell.
    Das macht dann immer noch 2,5 Jahre nach STID und schon da wurde der Gewinn geringer. So lange wartet kein Studio, da setzt man sich direkt ins Fahrwasser und wartet nicht so lange.

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Wie naiv kann man sein um zu glauben dass STiscovery auch so gekommen wäre?!
    Nicht naiv sondern wissend das CBS einfach nur nach einem Zugpferd für seinen damals nagelneuen Streamingdienst gesucht hat.

    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Hier, hast nen Keks.

    Hier noch einen, für den guten Witz.
    Du merkst gar nicht wiue du dich gerade selbst zerlegt hast mit deinem überheblichen und gleichteitig kindischem Gehabe.

    So da ich weiß das man dir ja nicht mit Fakten und Argumentan kommen brauch da du dir ja auch die Welt malst wie sie dir gefällt beende ich das hier mal auch, es lohnt sich einfach nicht dir das zu erklären wollen.

    Du willst es ja nicht verstehen.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •