Seite 5 von 5 ... 345
51Gefällt mir
  1. #81
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.748
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Sicher, die Raumschiffe müßten dann größer sein und verbrauchen daher mehr Treibstoff für die selbe Strecke, aber das dürfte bei mit Atomkraft betriebenen Raumschiffen relativ egal sein.
    Zumal man den "Treibstoff" schlußendlich nur für Beschleunigung, Bremsen und Kurskorrekturen braucht. Einmal auf Reisetempo hat man lange Ruhe und verbraucht eigentlich "0".

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #82
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.748
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Falsche Denkweise die auch schon aufgehoben wurde, schon vor langer Zeit.
    Das Universum, also der momentane sichtbare Raum ist endlich, aber nicht Unendlich, nur die Ausbreitung ist noch nicht so weit. Und es dehnt sich ja immer weiter aus, die Expansion wäre sonst nicht zu erklären. So jedenfalls die momentanen Erklärungen.
    Es kann sich nur etwas ausweiten was begrenzt ist. Unbegrenztes dehnt sich nicht mehr aus. Wohin denn auch ? Das Problem ist nur, daß wir für die Größenordnung keinerlei Maßstäbe/Zahlen für eine Benennung haben. Das heißt aber deswegen noch lange nicht, daß das All unendlich ist. Und was nach unserem Universum kommt wissen wir ebenso wenig wie ob die Theorie von Parallelwelten wirklich so abwegig ist.

    Ebenso sehe ich das Thema "Urknall" eher kritisch. Wer behauptet denn daß die gesamte Masse vom Weltall früher einmal wirklich auf einen Mikropunkt konzentriert war ? Wer sagt denn nicht, daß sich die Materie regelmäßig neu im All verteilt und es statt dem Urknall nicht doch verteilte kleinere "Urknalle" gegeben hat ? Wann ist z.B. die Aufnahmekapazität eines Schwarzen Lochs erreicht und was geschieht danach ? Spuckt das dann irgendwann einmal das Material wieder aus und verteilt es neu ?

    Das Problem ist auch, daß wir bezüglich Quantenmechanik und dem Thema Antimaterie noch nicht einmal ansatzweise die Oberfläche der möglichen Erkenntnisse angekratzt haben. Wir sind gerade einmal dabei in die Thematik Gravitationswellen einzusteigen, die Einstein 100 Jahre zu vor vorhergesagt hat.

    Bezüglich Erkenntnissen zu Weltraum, den Mechaniken, den Zusammenhängen sind wir momentan verglichen zum möglichen Erkenntnisstand nicht mal auf 1. Klasse-Level um es einmal despektierlich zu sagen.

  3. #83
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.168
    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Als ob du wüßtest, was Naturwissenschaftler so tun.
    Im Gegensatz zu dir: ja. Das ist ja das Problem weswegen du dich hier so lächerlich machst und es noch nicht mal merkst, die meisten haben da ja mehr Ahnung von als du.

    Und warum? Weil dein Verhalten mehr mit einem Troll zu tun hat als mit einem Wissenschaftler - die liefern beweise du nur Provokationen und persönliche Angriffe.

    Und das obwohl man dich nur nach dem fragt was jeder ernsthafte Naturwissenschaftler mit Leichtigkeit liefern kann, du aber nicht - Beweise für seine Behauptungen.

  4. #84
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von General-Lee
    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von SGDrDeath Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu dir: ja. Das ist ja das Problem weswegen du dich hier so lächerlich machst und es noch nicht mal merkst, die meisten haben da ja mehr Ahnung von als du.

    Und warum? Weil dein Verhalten mehr mit einem Troll zu tun hat als mit einem Wissenschaftler - die liefern beweise du nur Provokationen und persönliche Angriffe.



    Und das obwohl man dich nur nach dem fragt was jeder ernsthafte Naturwissenschaftler mit Leichtigkeit liefern kann, du aber nicht - Beweise für seine Behauptungen.
    Also, ich bin kein Wissenschaftler...das habe ich nie behauptet, lediglich, dass ich ein naturwissenschaftlich-technisches Studium absolviert habe. Bin Diplom-Maschinenbauingenieur. Dazu gehört auch Physik, aber das ist jetzt auch völlig nebensächlich.
    Wenn aber auch alles angezweifelt wird und alles was man schreibt, kommentiert wird mit dem Satz, man möge Beweise liefern, dann wird man irgendwann sauer.
    Es gibt einen gewissen Wissensstand heute, Grundlagenforschung, Erkenntisse und ich nenne es ein Grundverständnis vom Universum, die von der Wissenschaft heute als gültig anerkannt wird.
    Einiges davon gilt als bewiesen, einiges noch nicht. Dieser Forschungsergebnisse, sowie überwiegend anerkannter Thesen habe ich mich natürlich bedient. Was soll man auch anderes tun? Habe nichts Neues erfunden oder mir ausgedacht. Könnte man alles nachlesen oder recherchieren.
    So, mehr kann ich dazu nicht sagen. Man kann doch hier im Rahmen eines Beitrages keine empirische Beweisführung antreten, genauso wenig wie das Gegenteil.
    Falls etwas als persönlicher Angriff ausgefasst wurde, so war das keine Absicht, sondern geschah, weil mir der Geduldsfaden irgendwann gerissen ist.
    Schönen Tag noch.
    Geändert von General-Lee (13.03.2018 um 08:14 Uhr)

  5. #85
    Benutzer

    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    80
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Es kann sich nur etwas ausweiten was begrenzt ist.
    Das ist Affendenken. Affe kennt Banane, Banane kann nicht fliegen, also kann nichts schweres fliegen.
    Dann kam der Adler, haut den Affen im Sturzflug vom Ast, und hat ein Festmahl.

    Es gibt keinen Grund, warum etwas unbegrenztes sich nicht ausdehnen könnte. In unserer Affenperspektive scheint dieser Schluss logisch, falsch ist er dennoch.

    Ebenso sehe ich das Thema "Urknall" eher kritisch. Wer behauptet denn daß die gesamte Masse vom Weltall früher einmal wirklich auf einen Mikropunkt konzentriert war ? Wer sagt denn nicht, daß sich die Materie regelmäßig neu im All verteilt und es statt dem Urknall nicht doch verteilte kleinere "Urknalle" gegeben hat ?
    Eine ganze Reihe von Dingen, zum Beispiel der cosmic microwave background, oder die Tatsache, dass wir so etwas sehen würden. Ja, ernsthaft. Wir sehen auch Quasare, die wesentlich kleiner sind. Ein "Mini-Urknall" wäre sichtbar, und zwar wesentlich mehr, als so ein Quasar.

    Wann ist z.B. die Aufnahmekapazität eines Schwarzen Lochs erreicht und was geschieht danach ?
    Wieder: Affendenken. Warum muss ein Schwarzes Loch "Aufnahmekapazität" haben? Physikalisch deutet da nichts darauf hin. Überhaupt scheint da eine gewisse Wissenslücke zu sein - die Physik geht derzeit eher vom Gegenteil aus, schwarze Löcher geben da eher Energie ab, in Form der guten Hawking Radiation.

    Bezüglich Erkenntnissen zu Weltraum, den Mechaniken, den Zusammenhängen sind wir momentan verglichen zum möglichen Erkenntnisstand nicht mal auf 1. Klasse-Level um es einmal despektierlich zu sagen.
    Dem kann man zustimmen. Nur: Der Rest deiner Argumente ist in dem Fall nicht einmal Grundschulniveau. Da wissen wir bereits mehr. "Gesunder Menschenverstand" funktioniert, wenn man die Bananen im Baum erreichen will, bei der Quantenphysik stößt diese Perspektive allerdings auf Grenzen und ist schlicht nicht benutzbar.

  6. #86
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von General-Lee
    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Es kann sich nur etwas ausweiten was begrenzt ist. Unbegrenztes dehnt sich nicht mehr aus. Wohin denn auch ? Das Problem ist nur, daß wir für die Größenordnung keinerlei Maßstäbe/Zahlen für eine Benennung haben. Das heißt aber deswegen noch lange nicht, daß das All unendlich ist. Und was nach unserem Universum kommt wissen wir ebenso wenig wie ob die Theorie von Parallelwelten wirklich so abwegig ist.

    Ebenso sehe ich das Thema "Urknall" eher kritisch. Wer behauptet denn daß die gesamte Masse vom Weltall früher einmal wirklich auf einen Mikropunkt konzentriert war ? Wer sagt denn nicht, daß sich die Materie regelmäßig neu im All verteilt und es statt dem Urknall nicht doch verteilte kleinere "Urknalle" gegeben hat ? Wann ist z.B. die Aufnahmekapazität eines Schwarzen Lochs erreicht und was geschieht danach ? Spuckt das dann irgendwann einmal das Material wieder aus und verteilt es neu ?

    Das Problem ist auch, daß wir bezüglich Quantenmechanik und dem Thema Antimaterie noch nicht einmal ansatzweise die Oberfläche der möglichen Erkenntnisse angekratzt haben. Wir sind gerade einmal dabei in die Thematik Gravitationswellen einzusteigen, die Einstein 100 Jahre zu vor vorhergesagt hat.

    Bezüglich Erkenntnissen zu Weltraum, den Mechaniken, den Zusammenhängen sind wir momentan verglichen zum möglichen Erkenntnisstand nicht mal auf 1. Klasse-Level um es einmal despektierlich zu sagen.
    Ja, das Thema Quantenmechanik steckt auch meiner Meinung nach noch relativ am Beginn der Erkenntnis. Da kommen regelmäßig neue Nachrichten. Mal schauen was CERN und andere Collider noch zu Tage fördern.

    Schwarze Löcher können Materie emmitieren, sogenannte Jets, wo Materie mit etwa 2/3 Lichtgeschwindigkeit ausgestoßen wird. Allerdings kommt die nicht aus dem Inneren sondern aus einer Aggretionsscheibe, wenn Materie zu schnell um das schwarze Loch rotiert und zu heiss wird. Dann finden dort schon Fusionsprozesse statt und Materie bis hin zu Eisen werden ausgestoßen. Für alle schwereren Elemente müsste mehr Energie zugeführt werden, als durch die Fusion freigesetzt wird.

    Urknall oder nicht? Bin zwar Fan dieser Theorie, weil sie das All bisher jedenfalls am besten beschreibt oder sagen wir lieber erklärt, aber wer weiß?

    Ausdehnung des Weltalls...da habe ich letztens einen interessanten Beitrag gesehen. Also, würde man mit einem Schiff und mit Lichtgeschwindigkeit an die Grenze des derzeit bekannten Alls fliegen, so käme man nie an. Je näher man kommt, umso schneller breitet es sich aus. Es breitet sich dann sogar schneller aus als mit Lichtgeschwindigkeit. Hochinteressant. Die Begründung der Forscher: Jenseits der Ausdehnung existiert noch kein Weltall, also auch nicht die physikalischen Grundregeln des Unsiversums, also wäre dies möglich.
    Es bleibt jedenfalls spannend.
    Geändert von General-Lee (13.03.2018 um 08:17 Uhr)
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #87
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.748
    Zitat Zitat von feylamias Beitrag anzeigen
    Das ist Affendenken. Affe kennt Banane, Banane kann nicht fliegen, also kann nichts schweres fliegen.
    Dann kam der Adler, haut den Affen im Sturzflug vom Ast, und hat ein Festmahl.

    Es gibt keinen Grund, warum etwas unbegrenztes sich nicht ausdehnen könnte. In unserer Affenperspektive scheint dieser Schluss logisch, falsch ist er dennoch.



    Eine ganze Reihe von Dingen, zum Beispiel der cosmic microwave background, oder die Tatsache, dass wir so etwas sehen würden. Ja, ernsthaft. Wir sehen auch Quasare, die wesentlich kleiner sind. Ein "Mini-Urknall" wäre sichtbar, und zwar wesentlich mehr, als so ein Quasar.



    Wieder: Affendenken. Warum muss ein Schwarzes Loch "Aufnahmekapazität" haben? Physikalisch deutet da nichts darauf hin. Überhaupt scheint da eine gewisse Wissenslücke zu sein - die Physik geht derzeit eher vom Gegenteil aus, schwarze Löcher geben da eher Energie ab, in Form der guten Hawking Radiation.



    Dem kann man zustimmen. Nur: Der Rest deiner Argumente ist in dem Fall nicht einmal Grundschulniveau. Da wissen wir bereits mehr. "Gesunder Menschenverstand" funktioniert, wenn man die Bananen im Baum erreichen will, bei der Quantenphysik stößt diese Perspektive allerdings auf Grenzen und ist schlicht nicht benutzbar.
    Eh, bleib mal etwas auf dem Teppich, mein Freund! Der Affenvergleich ist unterste Schublade! Und ich bleibe dabei. Wenn sich etwas ausdehnt hat es eine aktuelle Außengrenze. Das einzige was ich hier sehe, daß diese mit unseren Maßstäben nicht meßbar ist. Daher "unendlich".

    Und wenn jemand an die Grenze des Universums mit einem Schiff kommt und beschleunigt kehrt er zum Ausgangspunkt zurück. Soweit die bekannte Theorie. Wieso ? Sicher nicht weil das Weltall unendlich ist.

  8. #88
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TheSinner
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    886
    Zitat Zitat von feylamias Beitrag anzeigen
    Es gibt keinen Grund, warum etwas unbegrenztes sich nicht ausdehnen könnte. In unserer Affenperspektive scheint dieser Schluss logisch, falsch ist er dennoch.
    Jein. Es gibt durchaus Gründe wieso etwas unbegrenztes sich nicht ausdehnen können sollte - das allein reicht aber eben nicht um zu sagen dass es unmöglich ist. Theoretisch kann sich tatsächlich nur ausdehnen was endlich ist, es sei denn - und genau das ist die aktuelle Theorie hierzu - dass das, wohin sich ausgedehnt wird noch gar nicht existiert bis zu dem Moment wo sich ausgedehnt wird. Mit anderen Worten: das Universum erschafft dort neue Realität wo sie benötigt wird. Es ist also zum Einen endlich (weil es alles umspannt das aktuell existiert), es ist aber gleichzeitig unendlich (weil es sich neuen Platz erschafft in den es dann hineinwächst). Das ist natürlich alles nur Theorie weil wir aller Voraussicht nach niemals auch nur den Rand des Universums wie er aktuell ist erreichen könnte, zum Anderen wegen der Theorie die General-Lee schon erwähnt hat.

    Eine ganze Reihe von Dingen, zum Beispiel der cosmic microwave background, oder die Tatsache, dass wir so etwas sehen würden. Ja, ernsthaft. Wir sehen auch Quasare, die wesentlich kleiner sind. Ein "Mini-Urknall" wäre sichtbar, und zwar wesentlich mehr, als so ein Quasar.
    Das bezweifle ich dann doch sehr, unsere Messgeräte sind scheiße. Da. Ich habs gesagt. Sie sind scheiße - zumindest in Relation zu dem Bereich den wir messen wollen würden. Denn der ist unendlich und damit ist der Teilbereich den wir tatsächlich messen können per Definition immer nur der kleinst darstellbare/denkbare der existiert, also nicht einmal 0,00000000000000000000000000000000001%. Er ist unendlich gering. Wenn also am "anderen Ende" der Unendlichkeit etwas geschieht werden wir das höchstwahrscheinlich nicht erfassen.

    Wieder: Affendenken. Warum muss ein Schwarzes Loch "Aufnahmekapazität" haben? Physikalisch deutet da nichts darauf hin. Überhaupt scheint da eine gewisse Wissenslücke zu sein - die Physik geht derzeit eher vom Gegenteil aus, schwarze Löcher geben da eher Energie ab, in Form der guten Hawking Radiation.
    Da scheint in der Tat eine Wissenslücke zu sein. Bei dir. Es gibt keinen Hinweis auf die Existenz der Hawking Radiation. Nicht einen. Bislang ist kein Nachweis gelungen, es ist also eine ebenso gute Theorie wie viele andere Theorien auch.

    Dem kann man zustimmen. Nur: Der Rest deiner Argumente ist in dem Fall nicht einmal Grundschulniveau.
    Auch du bewegst dich hier allerhöchstens auf Kindergartenniveau und das ist wenig verwunderlich da alles was du und ich und Joe Shmoe 08/15 von der Tanke und Co. wissen bestenfalls an der Oberfläche kratzt und selbst wenn man Hawking selbst wäre, wäre man noch viele Jahre bis Jahrhunderte davon entfernt wirklich zu verstehen was im Weltraum wirklich passiert, insbesondere beim Thema Schwarzes Loch oder Antimaterie etc.

    Ich halt mich da an Einsteins "Je mehr ich weiß, desto mehr erkenne ich, dass ich nichts weiß". Recht hatte er.
    MichaelG und SGDrDeath haben "Gefällt mir" geklickt.
    Halunke, Spottbarde, Lästermaul, Depp, Korinthenkacker und generell 'n komischer Typ


    Anklicken. Genießen. Bittesehr.
    https://www.youtube.com/user/miracleofsound

  9. #89
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.168
    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Wenn aber auch alles angezweifelt wird und alles was man schreibt, kommentiert wird mit dem Satz, man möge Beweise liefern, dann wird man irgendwann sauer.
    Wer behauptet muss Beweise liefern, eine der Grundlagen die man beim studieren gelernt hat. Wenn man sich wie du vehement dagegen wehrt muss man davon ausgehen das du entweder nicht studiert hast oder alles grundlegende wieder verlernt hast.

    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Es gibt einen gewissen Wissensstand heute, Grundlagenforschung, Erkenntisse und ich nenne es ein Grundverständnis vom Universum, die von der Wissenschaft heute als gültig anerkannt wird.
    Einiges davon gilt als bewiesen, einiges noch nicht. Dieser Forschungsergebnisse, sowie überwiegend anerkannter Thesen habe ich mich natürlich bedient.
    Du hast absolute Aussagen getroffen was eine sehr blöde Idee ist wenn man sie nicht belegen kann. Kein erstzunehmender Wissenschaftler macht so etwas, da kannst kannst du dich gerne auf den Wissensstand von heute berufen, das zeigt aber dann wiederum das du ihn nicht verstanden hast.

    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Was soll man auch anderes tun? Habe nichts Neues erfunden oder mir ausgedacht. Könnte man alles nachlesen oder recherchieren.
    Doch, du hast absolute Aussagen getroffen, im Gegensatz zum ernstzunehmenden heutigen Wissenschaftsstand. Und für diesen Absolutismus musst du dann Beweise liefern.

    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    So, mehr kann ich dazu nicht sagen. Man kann doch hier im Rahmen eines Beitrages keine empirische Beweisführung antreten, genauso wenig wie das Gegenteil.
    Das hat nix mit Empirie zu tun sondern damit das man keine absoluten Aussagen tätigen soll wenn man dafür keine Beweise hat.

    Du hast dich da einfach zu weit gewagt und merkst es immer noch nicht.

  10. #90
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von General-Lee
    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von SGDrDeath Beitrag anzeigen
    Wer behauptet muss Beweise liefern, eine der Grundlagen die man beim studieren gelernt hat. Wenn man sich wie du vehement dagegen wehrt muss man davon ausgehen das du entweder nicht studiert hast oder alles grundlegende wieder verlernt hast.

    Du hast absolute Aussagen getroffen was eine sehr blöde Idee ist wenn man sie nicht belegen kann. Kein erstzunehmender Wissenschaftler macht so etwas, da kannst kannst du dich gerne auf den Wissensstand von heute berufen, das zeigt aber dann wiederum das du ihn nicht verstanden hast.

    Doch, du hast absolute Aussagen getroffen, im Gegensatz zum ernstzunehmenden heutigen Wissenschaftsstand. Und für diesen Absolutismus musst du dann Beweise liefern.

    Das hat nix mit Empirie zu tun sondern damit das man keine absoluten Aussagen tätigen soll wenn man dafür keine Beweise hat.

    Du hast dich da einfach zu weit gewagt und merkst es immer noch nicht.
    Weißt Du, du kommst mir vor wie ein Nichtschwimmer, der am Beckenrand steht und den Leuten im Becken "schlaue Ratschläge" gibt, frei nach dem Motto: Ich kann zwar nicht schwimmen, aber wenn ich es könnte, dann wäre ich besser als ihr.
    Gerade heraus gesagt: Außer blödem Geschwafel hast du hier genau genommen NICHTS geliefert, aber auch gar nichts.

  11. #91
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    6.623
    Glaubt noch jemand, es wäre Zufall, dass Trump ausgerechnet jetzt Aluminium wegen nationaler Sicherheit schützen will?

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Vor allem setzt das Ganze noch voraus, daß die Aliens einen ähnlichen technologischen Standard und evolutionären Fortschritt haben wie wir.
    Mal zurück zum eigentlichen Thema.

    Es ist relativ einfach ein bestehendes System kaputtzumachen. Dafür muss man es nicht zu 100% verstehen. Ich kann keinen Motor bauen, aber wenn ich in den Tank pinkel wäre der trotzdem lahmgelegt.

    Wenn unsere Computer ausgeschaltet würden, dann dürften 90% der Weltbevölkerung innerhalb kürzester Zeit aussterben. Dafür bräuchte es nichtmal außerirdische Intelligenz. Ein dummer Sonnensturm, wie es ihn 1859 schonmal gab, und es könnte heißen hasta la vista Zivilisation.

  12. #92
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.168
    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Weißt Du, du kommst mir vor wie ein Nichtschwimmer, der am Beckenrand steht und den Leuten im Becken "schlaue Ratschläge" gibt, frei nach dem Motto: Ich kann zwar nicht schwimmen, aber wenn ich es könnte, dann wäre ich besser als ihr.
    Gerade heraus gesagt: Außer blödem Geschwafel hast du hier genau genommen NICHTS geliefert, aber auch gar nichts.
    Im, Gegensatz zu dir muss ich ja auch nix liefern da ich nix behaupte.

    Ehrlich das du studierst haben willst nehme ich dir nicht mehr ab. Du provozierst nur noch rum wenn man dich auf deine Fehler aufmerksam machst und versuchst denjenigen zu diskreditieren. Du bist damit genau das was du mir gerade versuchst vorzuwerfen.

    Oder kurz gesagt: Du bist ein Troll der große Worte schwingt aber nicht dahinter.

    Und damit ist die Fütterung beendet.

  13. #93
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von General-Lee
    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von SGDrDeath Beitrag anzeigen
    Im, Gegensatz zu dir muss ich ja auch nix liefern da ich nix behaupte.

    Ehrlich das du studierst haben willst nehme ich dir nicht mehr ab. Du provozierst nur noch rum wenn man dich auf deine Fehler aufmerksam machst und versuchst denjenigen zu diskreditieren. Du bist damit genau das was du mir gerade versuchst vorzuwerfen.

    Oder kurz gesagt: Du bist ein Troll der große Worte schwingt aber nicht dahinter.

    Und damit ist die Fütterung beendet.
    Na endlich...hatte schon keinen Appetit mehr. Ist nur so, dass Dir das Futter ausgegangen ist...das tut mir aber leid, wirklich.
    Wie billig, wenn man sich mit Worten aus der Affäre zieht, man selbst müsse nichts beweisen, verlangt es aber umso mehr von anderen.
    Ich wiederhole, das ist so unterirdisch, dass einem fast die Worte fehlen.
    Verabschiede mich ebenfalls in aller Form.
    Tschüß, Bye, Arrivederci, Au revoir

  14. #94
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.168
    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Na endlich...hatte schon keinen Appetit mehr. Ist nur so, dass Dir das Futter ausgegangen ist...das tut mir aber leid, wirklich.
    Wie billig, wenn man sich mit Worten aus der Affäre zieht, man selbst müsse nichts beweisen, verlangt es aber umso mehr von anderen.
    Ich wiederhole, das ist so unterirdisch, dass einem fast die Worte fehlen.
    Verabschiede mich ebenfalls in aller Form.
    Tschüß, Bye, Arrivederci, Au revoir
    Wie schnell der Troll sich doch outet wenn er glaubt er hätte gewonnen..

    Dass er sich dabei vollständig blamiert und jeder Glaubwürdigkeit die er vielleicht noch hatte bei manchem beraubt merkt er nicht mal mehr in seiner Selbstverliebtheit...

  15. #95
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    14.01.2018
    Beiträge
    5
    Ein Missverständnis, dass durch populärwissenschaftliche Dokus befeuert wird, ist dass bei der Urknalltheorie alles aus einem Punkt hervorgeht. Tatsächlich wird zwar unendliche Dichte postuliert, aber diese könnte gleichzeitig unendlich ausgedehnt sein. Seitdem dehnt sich der Raum als solches aus, mit dem kuriosen Folgerung, dass je nachdem, wie schnell das genau passiert, unser "Sichtfeld" kleiner wird, d.h. dass wir heute Galaxien sehen, die in Zukunft hinter einer unendlichen Rotverschiebung verschwinden. Damit wäre auch irrelevant, was an einem "Rand" des Universums, sofern es diesen überhaupt gibt, passiert.
    (Gäbe es punktförmige Mikro-Urknalle, müssten Galaxien von verschiedenen Punkten wegexpandieren und die Materiedichte wäre kugelförmig verteilt. Beides hat man nicht beobachtet.)
    Aus der [Nicht]Existenz der Hawking-Strahlung folgt nicht, ob es eine Obergrenze für die Masse schwarzer Löcher gibt (wieso sollte es das?).

  16. #96
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von General-Lee
    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von SGDrDeath Beitrag anzeigen
    Wie schnell der Troll sich doch outet wenn er glaubt er hätte gewonnen..

    Dass er sich dabei vollständig blamiert und jeder Glaubwürdigkeit die er vielleicht noch hatte bei manchem beraubt merkt er nicht mal mehr in seiner Selbstverliebtheit...
    Wolltest auch mal was Schlaues schreiben, was? Hmm, ich blamiere mich also vollständig und beraube mich selbst meiner Glaubwürdigkeit, weil ich selbstverliebt bin.
    Man, das ist ja fast schon Poesie. Hast du deshalb so lange für die Formulierung dieses einen Satzes gebraucht oder hattest du Hilfe?

  17. #97
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.268
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Verabschiede mich ebenfalls in aller Form.
    Tschüß, Bye, Arrivederci, Au revoir
    Hmmm ...
    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Wolltest auch mal was Schlaues schreiben, was? Hmm, ich blamiere mich also vollständig und beraube mich selbst meiner Glaubwürdigkeit, weil ich selbstverliebt bin.
    Man, das ist ja fast schon Poesie. Hast du deshalb so lange für die Formulierung dieses einen Satzes gebraucht oder hattest du Hilfe?
    SGDrDeath und nevermind85 haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  18. #98
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.168
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Hmmm ...
    Ausgelebte Selbstdemontage die er ob seiner Arroganz halt nicht mehr bemerkt.

  19. #99
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    1.030
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Stephen Hawking hat es da schon ganz richtig gesagt, ....
    Weil du ihn erwähnt hast und man entschuldigt bitte mein Offtopic. Aber RIP Stephen Hawking.
    Ein großer Physiker der Menschheit ist von uns gegangen.

Seite 5 von 5 ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •