Seite 4 von 5 ... 2345
51Gefällt mir
  1. #61
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    1.560
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Na da hat wohl jemand in der Schule nicht ganz so aufgepasst.

    Nach Einstein war Gravitation anders als bei Newton, usw.
    Von anderen Regeln die Einstein über Bord geworfen hat wollen wir mal gar nicht reden.
    Setzen=Ungenügend.
    Hihi
    Äh, nein. Das ist nicht ganz korrekt.
    Einstein hat Newton nicht über den Haufen geworfen. Er liefert Antworten auf Probleme, die Newton nicht erklären kann.
    Und Einstein hat Probleme bei Sachen, die korrekt Newton erklärt.
    Da geht es um die große vereinheitliche Theorie, die alle elementaren Grundlagen verbindet, weil es da immer noch Fragen und Probleme gibt, die nicht korrekt beantwortet werden können.
    Und die grundlegende Physik gilt für das ganze Universum, sonst würde das Universum so nicht existieren, wie es ist. Wir vertiefen nur unser Wissen und unsere Erkenntnis darüber, aber die Grundlage ist die gleiche auf der Erde, wie auf jedem anderen Planeten im Universum.
    Worrel und General-Lee haben "Gefällt mir" geklickt.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #62
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.375
    Zitat Zitat von schokoeis Beitrag anzeigen
    Bei Jesus geb ich dir recht. Mohammeds Leben ist hingegen sehr gut dokumentiert.
    In wiefern? Seine sogenannten Lehren die er angeblich empfangen hat wurden erst 200 Jahre später durch Mund zu Mund Überlieferungen geschrieben, weil er selbst weder Lesen noch Schreiben konnte. Er selbst hat ja rein gar nichts niedergeschrieben, konnte er ja auch nicht.
    Deshalb weiß auch niemand was da wirklich war. Alles nur Überlieferungen.

    PS: Aber lassen wir mal lieber das Religiöse hier. Artet nur aus.

  3. #63
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.670
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Na da hat wohl jemand in der Schule nicht ganz so aufgepasst.

    Nach Einstein war Gravitation anders als bei Newton, usw.
    Von anderen Regeln die Einstein über Bord geworfen hat wollen wir mal gar nicht reden.
    Setzen=Ungenügend.
    Hihi
    Nein, hier hat eher jemand überhaupt nicht verstanden, was ich geschrieben habe.

    Die geltenden physikalischen Gesetze bleiben immer gleich (sehr langfristige Veränderungen durch die Veränderung der Expansion des Universums mal außen vor gelassen).

    Ein Apfel fällt immer mit der Beschleunigung der Gravitation Richtung Erde. Völlig egal, ob Newton oder Einstein Neues zur Gravitation herausgefunden haben oder nicht. Den fallenden Apfel interessiert nicht, was wir Menschen über sein Fallen herausfinden, er fällt einfach weiter, so wie es die geltenden physikalischen Gesetze ihm vorschreiben.

    Was sich ändert, ist unsere Wahrnehmung und Deutung dieser Vorgänge in unseren Theorien darüber, wie die physikalischen Gesetze denn laut unserem aktuellen Kenntnisstand nun lauten könnten.
    Unsere Theorien über die physikalischen Gesetze - die ändern sich dauernd. Die geltenden physikalischen Gesetze hingegen nicht.
    General-Lee hat "Gefällt mir" geklickt.
    Sozial-libertarischer Demokrat der neuzeitlichen Ära, Befürworter der Staatstheorie von Locke & Montesquieu und der Illumination des Geistes nach der Lehre von Spock.

  4. #64
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.375
    Zitat Zitat von NOT-Meludan Beitrag anzeigen
    Äh, nein. Das ist nicht ganz korrekt.
    Einstein hat Newton nicht über den Haufen geworfen. Er liefert Antworten auf Probleme, die Newton nicht erklären kann.
    Und Einstein hat Probleme bei Sachen, die korrekt Newton erklärt.
    Da geht es um die große vereinheitliche Theorie, die alle elementaren Grundlagen verbindet, weil es da immer noch Fragen und Probleme gibt, die nicht korrekt beantwortet werden können.
    Und die grundlegende Physik gilt für das ganze Universum, sonst würde das Universum so nicht existieren, wie es ist. Wir vertiefen nur unser Wissen und unsere Erkenntnis darüber, aber die Grundlage ist die gleiche auf der Erde, wie auf jedem anderen Planeten im Universum.
    Oh Sorry. Da gebe ich dir natürlich recht. Newton war Top, war falsch ausgedrückt von mir. Aber nach Einstein war vieles nicht mehr richtig was die Physik von Newton anbelangt.
    Natürlich ist Newton immer noch ein Mega Genius, zu seiner Zeit gewesen, einer der Größten der Weltgeschichte. Da gibt es gar keinen Zweifel. Aber nach Einstein hat sich da vieles relativiert.
    So meinte ich das.
    NOT-Meludan hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.375
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Nein, hier hat eher jemand überhaupt nicht verstanden, was ich geschrieben habe.

    Die geltenden physikalischen Gesetze bleiben immer gleich (sehr langfristige Veränderungen durch die Veränderung der Expansion des Universums mal außen vor gelassen).

    Ein Apfel fällt immer mit der Beschleunigung der Gravitation Richtung Erde. Völlig egal, ob Newton oder Einstein Neues zur Gravitation herausgefunden haben oder nicht. Den fallenden Apfel interessiert nicht, was wir Menschen über sein Fallen herausfinden, er fällt einfach weiter, so wie es die geltenden physikalischen Gesetze ihm vorschreiben.

    Was sich ändert, ist unsere Wahrnehmung und Deutung dieser Vorgänge in unseren Theorien darüber, wie die physikalischen Gesetze denn laut unserem aktuellen Kenntnisstand nun lauten könnten.
    Unsere Theorien über die physikalischen Gesetze - die ändern sich dauernd. Die geltenden physikalischen Gesetze hingegen nicht.
    Wenn du meinst.

  6. #66
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    1.560
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Oh Sorry. Da gebe ich dir natürlich recht. Newton war Top, war falsch ausgedrückt von mir. Aber nach Einstein war vieles nicht mehr richtig was die Physik von Newton anbelangt.
    Natürlich ist Newton immer noch ein Mega Genius, zu seiner Zeit gewesen, einer der Größten der Weltgeschichte. Da gibt es gar keinen Zweifel. Aber nach Einstein hat sich da vieles relativiert.
    So meinte ich das.
    Ja, das war das Problem bei Newton, seine Grundlage konnte keine Antwort auf die Probleme geben, die sich in der Astrophysik stellten.
    Die Antworten wurden erst mit der Grundlage von Einstein gelöst. Die Relativitätstheorie hat aber dann Probleme im "kleineren" Raum, wo Newton korrekt ist.
    Wie und warum das so ist kann bis heute niemand beantworten. Ich glaube nicht, dass wir die Antwort darauf noch erleben werden. Das Themengebiet ist so speziell und von vergleichsweise wenigen Leuten besetzt.
    Für das exakte Verständnis davon, sind wohl nur wenig Leute intelligent genug.
    Batze hat "Gefällt mir" geklickt.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  7. #67
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.375
    Zitat Zitat von NOT-Meludan Beitrag anzeigen
    Ja, das war das Problem bei Newton, seine Grundlage konnte keine Antwort auf die Probleme geben, die sich in der Astrophysik stellten.
    Die Antworten wurden erst mit der Grundlage von Einstein gelöst. Die Relativitätstheorie hat aber dann Probleme im "kleineren" Raum, wo Newton korrekt ist.
    Wie und warum das so ist kann bis heute niemand beantworten. Ich glaube nicht, dass wir die Antwort darauf noch erleben werden. Das Themengebiet ist so speziell und von vergleichsweise wenigen Leuten besetzt.
    Für das exakte Verständnis davon, sind wohl nur wenig Leute intelligent genug.
    Weltweit soll es nur um die 5-10 Menschen geben die Einstein und seine Physik wirklich begreifen. Nur 5-10 Menschen. Ist echt Krass.
    Und wir machen hier einen auf Physik Profis, hehehehihihi.
    NOT-Meludan hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #68
    Benutzer

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    93
    Newton und Einstein haben sich mit unterschiedlichen Gebieten innerhalb der Physik befasst. Newton in erster Linie mit Mechanik, Einstein mit Relativität. Dazu war auch eine völlig neue Form der Mathematik notwendig. Das Rechnen mit Raum, Zeit und Dimensionen. Beide haben der Wissenschaft unschätzbare Dienste geleistet.
    Letztlich beruht unser Wissensstand über das Universum auch immer auf dem Stand der Technik, um wissenschaftliche Thesen mittels Experimenten zu beweisen. Die so gewonnenen Erkenntisse dann zu übertragen und zu sagen, Ja, Theorie und Praxis sind deckungsgleich dauert oft Jahre.
    NOT-Meludan hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #69
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    In wiefern? Seine sogenannten Lehren die er angeblich empfangen hat wurden erst 200 Jahre später durch Mund zu Mund Überlieferungen geschrieben, weil er selbst weder Lesen noch Schreiben konnte. Er selbst hat ja rein gar nichts niedergeschrieben, konnte er ja auch nicht.
    Deshalb weiß auch niemand was da wirklich war. Alles nur Überlieferungen.

    PS: Aber lassen wir mal lieber das Religiöse hier. Artet nur aus.
    OK. Darum jetzt zum Thema: Wenn ich Außerirdischer wäre, würde ich einfach ne Logikbombe durch die Trapdoor werfen und dann wär gut

  10. #70
    Benutzer

    Registriert seit
    01.02.2017
    Beiträge
    87
    Ich vermute, dass wir niemals Besuch bekommen,weil die Entfernungen zu gross sind. Und falls doch, sind es Sonden oder Roboter,die dann weiter entwickelte Techniken haben als Computerviren, die sie auch noch vorher für uns entwickeln muessten.
    General-Lee hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #71
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.670
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Wenn du meinst.
    Bist du der Meinung, Äpfel würden plötzlich nach oben schweben, statt zu Boden zu fallen?
    Sozial-libertarischer Demokrat der neuzeitlichen Ära, Befürworter der Staatstheorie von Locke & Montesquieu und der Illumination des Geistes nach der Lehre von Spock.

  12. #72
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.07.2016
    Beiträge
    494
    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Welche Art von Beweis willst du denn?
    Ist mir relativ egal, wie Du das beweist, es muss sich nur um einen verifizierbaren Beweis handeln. Also kein „wahrscheinlich ist das so“, „Person X sagt dass ist so“ oder etwas derartiges

    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Es haben sich weitaus klügere Köpfe darüber Gedanken gemacht und sind zu Erkenntissen gekommen und derer bediene ich mich, ganz klar!
    Das ist eigentlich schon der erste Fehler in deiner „Beweisführung“. Du stellst eine Aussage als Fakt hin, was Du nicht belegen kannst (kann in diesem Fall auch niemand; es nicht möglich das zu beweisen) und beziehst Dich auf „weitaus klügere Köpfe und deren Erkenntnisse“.

    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Du stellst hier die gesamte etablierte Wissenschaft und Forschung infrage...
    Öhm, wo denn genau? Ich habe Dich und deine Aussagen in Frage gestellt. Und ich wage zu bezweifeln, dass es einen Menschen gibt, der einen Nachweis für Deine Aussage zur Gültigkeit erbracht hat. Denn darauf scheinst Du Dich ja zu stützen.
    Auch habe ich nirgends behauptet, dass unsere Gesetze anderswo nicht gelten. Im Gegensatz zu Dir maße ich mir aber nicht an, das, was die Menschheit bisher entdeckt hat als universell hinzustellen. Und alleine die Tatsache, dass Du mir die 2 anderen Fragen nicht beantworten kannst, müsste Dir zeigen, dass es noch jede Menge unentdecktes in diesem Universum gibt. Daraus folgt grundsätzlich die Möglichkeit, dass sich die Menschheit schlichtweg irrt, Dinge ganz einfach nicht kennt (weil sie hier in der Fotm nicht existent sind) oder whatever, was Deine Aussage ganz automatisch in den Bereich Spekulation oder Vermutung schiebt..

    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    wie vermessen und arrogant ist das bitte?
    Erklär mir das mal!
    Wer im Glashaus sitzt, sollte sich im Dunkeln umziehen...
    Siehe oben, ich kann in meinen Aussagen keine Arroganz sehen. Ganz im Gegenteil, ich maße mir nicht an, etwas, was hier auf diesem Planeten gilt, auf das gesamte Universum auszuweiten. Aber ist schon klar, wir kennen es nicht anders, also gibt es nichts Anderes.
    SGDrDeath hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #73
    Benutzer

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von nevermind85 Beitrag anzeigen
    Ist mir relativ egal, wie Du das beweist, es muss sich nur um einen verifizierbaren Beweis handeln. Also kein „wahrscheinlich ist das so“, „Person X sagt dass ist so“ oder etwas derartiges



    Das ist eigentlich schon der erste Fehler in deiner „Beweisführung“. Du stellst eine Aussage als Fakt hin, was Du nicht belegen kannst (kann in diesem Fall auch niemand; es nicht möglich das zu beweisen) und beziehst Dich auf „weitaus klügere Köpfe und deren Erkenntnisse“.



    Öhm, wo denn genau? Ich habe Dich und deine Aussagen in Frage gestellt. Und ich wage zu bezweifeln, dass es einen Menschen gibt, der einen Nachweis für Deine Aussage zur Gültigkeit erbracht hat. Denn darauf scheinst Du Dich ja zu stützen.
    Auch habe ich nirgends behauptet, dass unsere Gesetze anderswo nicht gelten. Im Gegensatz zu Dir maße ich mir aber nicht an, das, was die Menschheit bisher entdeckt hat als universell hinzustellen. Und alleine die Tatsache, dass Du mir die 2 anderen Fragen nicht beantworten kannst, müsste Dir zeigen, dass es noch jede Menge unentdecktes in diesem Universum gibt. Daraus folgt grundsätzlich die Möglichkeit, dass sich die Menschheit schlichtweg irrt, Dinge ganz einfach nicht kennt (weil sie hier in der Fotm nicht existent sind) oder whatever, was Deine Aussage ganz automatisch in den Bereich Spekulation oder Vermutung schiebt..



    Siehe oben, ich kann in meinen Aussagen keine Arroganz sehen. Ganz im Gegenteil, ich maße mir nicht an, etwas, was hier auf diesem Planeten gilt, auf das gesamte Universum auszuweiten. Aber ist schon klar, wir kennen es nicht anders, also gibt es nichts Anderes.
    Und du bist wohl der Auserwählte, der es allen Wissenschaftlern aber mal so richtig zeigt.
    Nur gut, dass nicht alle so sind wie du, denn sonst würde sie Menschheit heute noch mit der Keule in der Höhle wohnen.

  14. #74
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.07.2016
    Beiträge
    494
    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Und du bist wohl der Auserwählte, der es allen Wissenschaftlern aber mal so richtig zeigt.
    Nur gut, dass nicht alle so sind wie du, denn sonst würde sie Menschheit heute noch mit der Keule in der Höhle wohnen.
    dafür, dass du angeblich studiert hast, bist du ganz schön schwer von begriff. Ich habe nicht einen Einzigen Wissenschaftler in Frage gestellt, nur deine arroganten Aussagen. Das grenzt ja schon an Größenwahn, was Du hier von Dir gibst oO
    SGDrDeath hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #75
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.101
    Zitat Zitat von General-Lee Beitrag anzeigen
    Und du bist wohl der Auserwählte, der es allen Wissenschaftlern aber mal so richtig zeigt.
    Nur gut, dass nicht alle so sind wie du, denn sonst würde sie Menschheit heute noch mit der Keule in der Höhle wohnen.
    Das wäre dann eher dir zu verdanken so wie du dich gibst. Wenn du nicht weißt warum, wird es immer unwahrscheinlicher das du erfolgreich studiert hast, denn du machst das Gegenteil von jedem ordentlichen Naturwissenschaftler.
    nevermind85 hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #76
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.375
    Ich bin Raus. Zu viele Physik Profis.

  17. #77
    Benutzer

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von nevermind85 Beitrag anzeigen
    dafür, dass du angeblich studiert hast, bist du ganz schön schwer von begriff. Ich habe nicht einen Einzigen Wissenschaftler in Frage gestellt, nur deine arroganten Aussagen. Das grenzt ja schon an Größenwahn, was Du hier von Dir gibst oO
    Hmm, doch das hast du.
    Du hast jede von mir getroffene Aussage infrage gestellt, nichts mit Fakten hinterlegt, einfach nur oppornutistisch dagegen argumentiert, ohne Sinn und Verstand, weil du mich vielleicht nicht leiden kannst oder aus Prinzip. Ist mir jetzt auch egal, ich bin dann mal weg.
    Geändert von General-Lee (12.03.2018 um 17:07 Uhr)

  18. #78
    Benutzer

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von SGDrDeath Beitrag anzeigen
    Das wäre dann eher dir zu verdanken so wie du dich gibst. Wenn du nicht weißt warum, wird es immer unwahrscheinlicher das du erfolgreich studiert hast, denn du machst das Gegenteil von jedem ordentlichen Naturwissenschaftler.
    Als ob du wüßtest, was Naturwissenschaftler so tun. Aber meine Lebenszeit ist zu begrenzt, um sie hier weiter zu verbringen.

  19. #79
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    14.01.2018
    Beiträge
    5
    @Nevermind, der toxische Ton ist völlig unangebracht. Astrophysiker interessieren sich seit Jahrzehnten für die Frage, ob in entfernten Galaxien die gleichen Naturgesetze gelten. Bisher haben sie keinen Hinweis dagegen gefunden. Arrogant ist somit höchstens, das Gegenteil anzunehmen. Abgesehen davon ist die Diskussion gegenstandslos: Spätestens wenn die Aliens hier sind, gelten für sie die gleichen Gesetze. Als freier Mensch kannst du glauben woran du willst, aber generell Naturgesetze zu bezweifeln, weil ja immer ein Restrisiko besteht, das ist das Ende von jeder Naturwissenschaft und Vernunft. Da bleiben dann nur noch religiöse Glaubenssystemen. Wie sich die auf die Gesellschaft auswirken, sieht man ja in den entsprechenden Ländern.

    @Batze [Digitalsystem]: Bezüglich der Architektur schrieb absichtlich von einfachen Computern, natürlich hatte ich Quantencomputer im Hinterkopf. Auch diese negieren aber keineswegs meine Aussagen. Selbst ein Quantencomputer benutzt letztenendes ein Digitalsystem als Schnittstelle. Und es gibt keine kleinere Informationseinheit als ein Bit. Es geht hier NICHT darum, dass Aliens nichts besseres haben dürfen, sondern um die These, Aliens könnten unsere Computer nicht verstehen. Das kann man ausschließen.
    Ich weiss nicht, wieso Aliens zur Erde reisen würden. Vielleicht aus Neugierde, Langeweile oder Angst vor Konkurrenz. Von letzterer These reden wir. Aus Rohstoffsicht ist die Erde uninteressant.
    @Worrel
    Ja, Computersprachen sind simpler. Sie lassen sich z.B. schneller erlernen. Auf Computern hat sich eben nicht das Dezimalsystem durchgesetzt. Es geht hier darum, die Infrastruktur zum erliegen zu bringen, nicht darum, über den Computer den Menschen zu verstehen.
    Computer sind für interstellare Reisen notwendig, da Navigation, Lebenserhaltung (, Antrieb, Reparatursysteme,...) einen hohen Automatisierungsaufwand erfordern.
    [Lebewesen im Wasser] Delphine benutzen z.T. Werkzeug. Sie werden aber nie Stoffe umwandeln können, somit gibt es keine Matallurgie, keine Chemie und letzlich keine fortgeschrittene Physik. Es geht auch um die Nutzbarmachung von Energie. Die hat sich beim Menschen von Nutztieren über Brennholz, Wind und Wasser zu Kohle und Kernkraft etc. entwickelt. Unter Wasser ist bei Nutztieren Schluss (theoretisch auch Wasserkraft, aber ohne echten Nutzen). Youtube Tipp, wie Energie und Information zusammenhängen: "BBC Order And Disorder"
    [Daumen] Ich stimme zu. Wie gesagt, ein landlebender Oktopus ist absolut denkbar.
    [Zitteraal] Ja, da sind wir bei Nutztieren. Aber den elektrischen Teil selber nachbauen, darum geht es. Aus Zitteraalen kann man keinen Computer konstruieren. (Übrigens wurden schon Computer aus Einzellern sowie DNA gebaut, aber ohne massives technisches Vorwissen ist auch das unmöglich).
    [Schach] Zeit ist ja auch beim Spiel unter Menschen der entscheidende Faktor schlechthin. Das kann man dem Computer ja nicht zum Vorwurf machen, dass er schneller ist. Man muss einfach neidlos anerkennen, dass wir bei vielen Dinge, die man früher als Beweis gesehen hat, dass Menschen dem Computer überlegen sind, ins Hintertreffen gelangt sind. Wenn wir uns diesem Fakt nicht stellen, werden wir bald gesellschaftliche und ethische Probleme bekommen.

    @NOT-Meludan: Guck dir doch mal auf Wikipedia/youtube das "Projekt Orion" an. 10% der Lichtgeschwindigkeit mit Technik aus den 60ern.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #80
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.276
    Zitat Zitat von suggysug Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich, wenn irgend eine Rasse es schafft Milliarden von Lichtjahre hier her zu reisen dann sind sie an was anderes interessiert als unsere verhältnismäßig lausige Computertechnik....
    Wer in der Lage ist solche Reisen auf sich zu nehmen kommt vielleicht auch nicht unbedingt in friedlicher Absicht. Das darf man auch nicht unterschlagen. Und gegen solche "Gegner" hätten wir nicht den Hauch einer Chance. Das wäre ungefähr wie ein Aborigine mit Pfeil und Bogen gegen einen Stealthbomber.
    suggysug hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 4 von 5 ... 2345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •