Seite 3 von 3 123
16Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    729
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Warum wird denn nicht eingesehen dass mit Gurken weder Enttäuschungen noch Verkaufs-Flops gemeint sind, sondern Wertungs-Nieten wie ich und auch Matthias ja schon im Thread (mehrmals) erwähnt haben? Für Enttäuschungen gibts ja diesen Thread
    Moment, wenn eine Enttäuschung (z.B. Bugfest) keine Wertungsniete ist (von wegen "anderes Thema"), dann wirft es aber ein schlechtes Licht auf das Wertungssystem wenn es das nicht massiv Punktabzüge gibt !

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Orzhov
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.232
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Warum wird denn nicht eingesehen dass mit Gurken weder Enttäuschungen noch Verkaufs-Flops gemeint sind, sondern Wertungs-Nieten wie ich und auch Matthias ja schon im Thread (mehrmals) erwähnt haben? Für Enttäuschungen gibts ja diesen Thread
    Das sind semantische Feinheiten für die zumindest ich wohl zu grob bin.

    Flops, oder technisch Schwache Spiele lassen sich nach objektiven Kriterien einteilen.
    Gurken und Enttäuschungen sind in diesem Kontext eher subjektiver Natur für mich, da auch ein Titel der technisch akzeptabel und wirtschaftlich erfolgreich durchaus das Gefühl einer Enttäuschung oder einer Gurke hervorrufen kann.

    Hier zum Spaß ein Beispiel für eine Objektive Gurke.

    Spiele-Gurken 2017: Die größten Flops des Jahres im Rückblick-gurke.jpg

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von stevem
    Registriert seit
    05.08.2015
    Ort
    Mortheim
    Beiträge
    1.312
    Zitat Zitat von Orzhov Beitrag anzeigen
    Was fandest du eigentlich an den ganzen Warhammer 40k spielen schlecht? Ich habe sie nicht gespielt, aber zumindest Dawn of War 3 hat doch einen recht soliden Eindruck gemacht bei den Tests.
    Also:

    Warhammer 40,000: Dawn of War 3

    -Einfach ein schlechter Witz, alles was DoW1 und 2 so toll gemacht hat wurde aus DoW3 gestrichen,
    -Terminatoren kann man nur als Elite Einheiten anfordern, bzw es gibt keine "standard" Terminatoren Einheiten (wie in DOW1)
    -Es gibt im Armypainter keine Möglichkeit Körperteile einzeln einzufärben zb Linke Körperseite rot, Rechte Körperseite blau
    -Einheitenlimit kann man nicht erhöhen (ist dauerhaft auf 250)
    -Kaum Upgrades für Einheiten
    -sehr geringe Auswahl an Einheiten; es fehlen verschiedene Cybottypen (man hat nur einen anderen Cybot als Elite Einheit zur verfügung), Flugeinheiten, Avatar, Land Raider, Squiggoth, usw.
    -Nur 3 Spielbare Rassen (Eldar, Space Marines, Orks)
    -Onlinezwang (es ist zwar möglich Offline gegen die KI zu spielen aber alle anderen Features, so wie auch die Kampagne sind deaktiviert)
    -schlecht inszeniert Videosequenzen
    - Imperial Knight viel zu schwach, ist viel zu schnell kaputt, dafür das es sich hierbei um die stärkste Einheit handelt, hält dieser kaum etwas aus
    -lächerliches Größenverhältnis: Gabriel Angelos ist gute 3 Meter groß
    -kein Last Stand Modus
    -keine deutsche Sprachausgabe
    -langweillige Kampagne
    -das Elite Levelsystem ist auch nicht wirklich motivierend, da man kaum brauchbares sondern eher nur neue Skin für die Elite Einheit, Farben für den Armypainter, Schädel (Ingame Währung) und ein paar passive Elite Bonis (die eher nutzlos sind) freischaltet.
    -total dumme KI, eigene Einheiten lassen sich ohne Wiederstand vom Feind niederschießen
    -nervige Bugs; bekomme oft nach einen Multiplayer Spiel keine Erfahrungspunkte, oder auch wenn man eine Multiplayer Partie abspeichert und später neu lädt bekommt man keine Erfahrungspunkte mehr

    Von den Entwicklern groß angekündigten Massenschlachten merkt man nichts, die Armeegröße ist eher mit einer erweiterten Version von DOW2 (aber nicht wie DOW1) zu vergleichen, meist hat man nur eine Hand voll Einheiten auf dem Schlachtfeld die oft schon ausreichen, aber auch wenn man das Einheitenlimit voll nützt hat man am Ende viel weniger Einheiten auf dem Schlachtfeld als zb in DOW1 oder wie es die Entwickler eben groß versprochen haben, das Gefühl von Massenschlachten hat man nicht und kommt in DOW3 auch nicht wirklich auf.

    Ich habe es schon befürchtet das für die neuen tollen großen Einheiten Imperial Knight , andere Einheiten wie Avatar, Land Raider und Squiggoth weichen mussten, habe mich schon darauf gefreut das man nun eine größere Auswahl an Einheiten hat, was leider nicht der Fall ist, hoffe das mit DLC´s oder Addons noch weitere Einheiten dazu kommen werden.

    Das Elite Einheitensystem finde ich auch nicht besonders gut, den in den bisherigen DOW Spielen konnte man alle Helden + Einheiten nutzen und in DOW3 geht dies nun nicht mehr, den nun sind alle Helden Elite Einheiten und da man nur 3 Helden auswählen kann muss man sich entscheiden welche Helden man mit in die Schlacht nimmt, dies veringert nochmals die Auswahl der Einheiten, auch das Levelsystem der Elite Einheiten finde ich alles andere als motivierend, den man schaltet eher nutzlose sachen wie neue Skins für Elite Einheiten, Schädel (Ingame Währung), Farben für den Armypainter und ein paar eher unbrauchbare passive Bonis für die Elite Einheiten frei, man hätte dieses System auch anders machen können, zb.: das man JEDE Einheit bis Stufe 10 hochleveln kann und man dann für jede Einheit neue Skins usw. freischaltet und erst auf Stufe 10 erreichen die EInheiten einen Elite Status, aber was das wichtigste ist, man hätte alle Einheiten zur verfügung.

    Warhammer 40,000: Sanctus Reach

    -langweillige Kampagne (man erobert nur Gebiete auf einer kleinen, detaillosen, und lieblos gestaltene Weltkarte, die an das Brettspiel Risiko erinnert)
    -nervige Musik (es gibt nur einen Soundtrack der sich ständig wiederholt)
    -kein Skillsystem
    -Kampagne nur mit Space Wolves spielbar
    -nur Orks und Space Wolves als spielbare Rasse (Orks kann man nur in den Einzelschlachten spielen)
    -keine Invidualisierungsmöglichkeiten (zb selber bemalen der Figuren)
    -Einheiten kann man nicht selber ausrüsten
    -lieblos gestaltenes Menü
    -kein Armeebuildingsystem (man kann nur am Anfang einer Mission, zwischen ein paar Einheiten auswählen, welche man für den Kampf verwenden möchte)
    -kein wirklicher Bezug zu den Einheiten (da man nur am Anfang zwischen verschiedene Einheiten, seine Truppen für den Kampf zusammenstellt, baut man auch keinen wirklichen Bezug zu seine Einheiten auf)
    -kein manuelles Speichern oder Schnellspeichern möglich
    -schlechtes Balancing (Flammenwerfer sind total OP, Ork Boyz (einfache Orks Nahkämpfer) machen bei Terminatoren 74+ Schaden)

    Warhammer 40,000 : Eternal Crusade

    Aus einem angepriesenem MMO mit Openworld ist ein Lobby Shooter geworden. Ich hatte ursprünglich auf ein Warhammer 40K Online Spiel in dem man wie in jedem guten MMO seine Charaktere entwickelt/levelt und nach und nach ausbaut, gehoft. Es kommt nicht ein Hauch von MMO im Spiel rüber.

    Dann wurde das Spiel als Vollpreisspiel verkauft obwohl es als F2P angekündigt wurde und wurde später dann doch auf F2P umgestellt, Leute die dafür also wie ich, Geld gezahlt haben wurden total verarscht.

    -fehlende versprochene Features (MMO, mehr als 1000 Spieler auf einem Schlachtfehld, Gebietseroberungen, Helden, usw. ...(mehr darüber findet ihr weiter unten bei den Links)
    -Die Steuerung ist gewöhnungsbedürftig und sehr ungenau bzw schwammig.
    -Das Gameplay ist sehr hecktisch und endet oft im Chaos.
    -Kein Charaktereditor wie in Warhammer 40K Space Marines
    -Nur 4 Völker (Space Marines, Chaos, Orks und Eldar)
    -Nur mit einer Klasse kann man strategische wichtige Punkte erobern
    -Ingame Shop (die Waffen die man im Shop kaufen kann sind etwas besser als die Standard Waffen; ich habe mir den Protektorgarde-Bolter (den mit dem Trommelmagazin und Zielfernrohr) gekauft und diese Waffe hat statt 30/150, 60/300 Schuss und dank dem Zielfernrohr kann man auch besser auf größere Distanz treffen, auch die anderen RTC Waffen haben leichte verbesserungen zb -50% Streuung bei Bewegung, bessere Rückstoss usw.)
    -Rogue Trader Points die man mit echten Geld kaufen kann
    -das Aussehen kann man nur mit Rogue Trader Points (die man nur mit echten Geld kaufen kann) verändern
    -Typisches F2P Gameplay
    -lange Wartezeiten (es dauert ewig bis man mal ein Spiel beitritt oder man muss lange warten bis genügend Spieler gefunden wurden)
    -lange Ladezeiten
    -Game Crashing (das Spiel stürtzt sehr oft ab oder hängt sich oft auf)
    -schlechter PVE Modus (... der sich kaum lohnt da man maximal nur 1000 Punkte bekommt)
    -Unbalanced (zb Eldar zu OP)
    -die Pre-Order Waffen sind ein schlechter Scherz und sehen noch dazu total anders als auf den Bild aus
    -kein MMO Spiel (eher ein Casual-Shooter wie Battlefield nur viel schlechter)
    -schlechtes Nahkampfsystem
    -schlechter Soundeffekt (immer noch hat das Spiel störende Soundeffekte, zb wenn Spieler die weit weg sind sich beschießen hört sich das an als ob die gleich neben einem stehen und kämpfen)
    -schlechtes Fahrzeug-Steuerung und Verhalten (ein Predator Panzer schießt mit der Kanone wie ein MG Geschütz und macht dabei bei feindliche Fahrzeuge kaum Schaden, da hätten die Entwickler mal besser einen Blick auf DOW werfen sollen wie ein Predator Panzer wirklich funktioniert, noch dazu steuern sich die Fahrzeuge total ungenau und bei jeden kleinsten Stein überschlägt sich fast das Fahrzeug)

    Man O' War: Corsair

    Aus dem Spiel hätte man so ein tolles, großartiges Spiel machen können, den die Idee ein Schiffskapitän im Warhammer Universum zu spielen ist genial, leider ist die Umsetzung alles andere als genial geworden, das Spiel wirkt an allen Ecken und Kanten unausgereift und viele Features die man in so einen Spiel erwartet fehlen gänzlich.

    Ich habe eher ein Spiel wie Mount and Blade bzw Blood and Gold: Caribbean nur im Warhammer Fantasy Universum erwartet, gut zugegeben Blood and Gold: Caribbean ist zwar auch nicht das Gelbe vom EI aber es bietet wesendlich mehr als Man O' War: Corsair.

    -schlechts Kampfsystem
    -schlechte Charakter- und Kampfsteuerung
    -schlechte Charakteranimationen
    -sehr kleine Auswahl an Schiffe (es gibt nur 8 Schiffe)
    -sehr wenige Waffen und Rüstungen
    -keine Freie Kamerasicht um zb das eigene Schiff zu betrachten
    -schlechtes Skillsystem falls man das so nennen kann
    -keine Klassenauswahl
    -schlechter Charaktereditor (man kann nur zwischen männlichen und weiblichen Charakter wählen)
    -nur Menschliche und Nurgle/Chaos Rassen spielbar (in der Kampagne)
    -langweilliges Gameplay, die meiste Zeit reist man mit der "Zeitvorspul" Funktion von A nach B da die Seefahrten total langweillig sind
    -keine Landgefechte
    -kein Basisbau oder ähnliches
    -manche Schiffe sehen total hässlich aus (zb eckige schwimmende Bauklötze)
    -Greif kann man nicht selber steuern
    -schlechtes Flottensystem (man muss Ruf zu anderen Kapitänen aufbauen damit man eine Flotte erstellen kann, die Schiffe die man selber gekauft und im Werft vergammeln kann man nicht in seine Flotte hinzufügen und einen eigenen Kapitän bestimmen)
    -kaum Invidualisierungsmöglichkeiten (Schiffe kann man nur einen Namen geben)


    So, hoffe das reicht dir, nicht das dann wieder Jemand behauptet ich würde meine Wahl nicht begründen ;D
    Geändert von stevem (29.12.2017 um 16:37 Uhr)
    Orzhov hat "Gefällt mir" geklickt.
    Fuck, bin beim AIDS Test durchgefallen, hat jemand Tipps ?

    Oliver Kalkofe

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Orzhov
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.232
    Zitat Zitat von stevem Beitrag anzeigen
    Also:

    Warhammer 40,000: Dawn of War 3

    -Einfach ein schlechter Witz, alles was DoW1 und 2 so toll gemacht hat wurde aus DoW3 gestrichen,
    -Terminatoren kann man nur als Elite Einheiten anfordern, bzw es gibt keine "standard" Terminatoren Einheiten (wie in DOW1)
    -Es gibt im Armypainter keine Möglichkeit Körperteile einzeln einzufärben zb Linke Körperseite rot, Rechte Körperseite blau
    -Einheitenlimit kann man nicht erhöhen (ist dauerhaft auf 250)
    -Kaum Upgrades für Einheiten
    -sehr geringe Auswahl an Einheiten; es fehlen verschiedene Cybottypen (man hat nur einen anderen Cybot als Elite Einheit zur verfügung), Flugeinheiten, Avatar, Land Raider, Squiggoth, usw.
    -Nur 3 Spielbare Rassen (Eldar, Space Marines, Orks)
    -Onlinezwang (es ist zwar möglich Offline gegen die KI zu spielen aber alle anderen Features, so wie auch die Kampagne sind deaktiviert)
    -schlecht inszeniert Videosequenzen
    - Imperial Knight viel zu schwach, ist viel zu schnell kaputt, dafür das es sich hierbei um die stärkste Einheit handelt, hält dieser kaum etwas aus
    -lächerliches Größenverhältnis: Gabriel Angelos ist gute 3 Meter groß
    -kein Last Stand Modus
    -keine deutsche Sprachausgabe
    -langweillige Kampagne
    -das Elite Levelsystem ist auch nicht wirklich motivierend, da man kaum brauchbares sondern eher nur neue Skin für die Elite Einheit, Farben für den Armypainter, Schädel (Ingame Währung) und ein paar passive Elite Bonis (die eher nutzlos sind) freischaltet.
    -total dumme KI, eigene Einheiten lassen sich ohne Wiederstand vom Feind niederschießen
    -nervige Bugs; bekomme oft nach einen Multiplayer Spiel keine Erfahrungspunkte, oder auch wenn man eine Multiplayer Partie abspeichert und später neu lädt bekommt man keine Erfahrungspunkte mehr

    Von den Entwicklern groß angekündigten Massenschlachten merkt man nichts, die Armeegröße ist eher mit einer erweiterten Version von DOW2 (aber nicht wie DOW1) zu vergleichen, meist hat man nur eine Hand voll Einheiten auf dem Schlachtfeld die oft schon ausreichen, aber auch wenn man das Einheitenlimit voll nützt hat man am Ende viel weniger Einheiten auf dem Schlachtfeld als zb in DOW1 oder wie es die Entwickler eben groß versprochen haben, das Gefühl von Massenschlachten hat man nicht und kommt in DOW3 auch nicht wirklich auf.

    Ich habe es schon befürchtet das für die neuen tollen großen Einheiten Imperial Knight , andere Einheiten wie Avatar, Land Raider und Squiggoth weichen mussten, habe mich schon darauf gefreut das man nun eine größere Auswahl an Einheiten hat, was leider nicht der Fall ist, hoffe das mit DLC´s oder Addons noch weitere Einheiten dazu kommen werden.

    Das Elite Einheitensystem finde ich auch nicht besonders gut, den in den bisherigen DOW Spielen konnte man alle Helden + Einheiten nutzen und in DOW3 geht dies nun nicht mehr, den nun sind alle Helden Elite Einheiten und da man nur 3 Helden auswählen kann muss man sich entscheiden welche Helden man mit in die Schlacht nimmt, dies veringert nochmals die Auswahl der Einheiten, auch das Levelsystem der Elite Einheiten finde ich alles andere als motivierend, den man schaltet eher nutzlose sachen wie neue Skins für Elite Einheiten, Schädel (Ingame Währung), Farben für den Armypainter und ein paar eher unbrauchbare passive Bonis für die Elite Einheiten frei, man hätte dieses System auch anders machen können, zb.: das man JEDE Einheit bis Stufe 10 hochleveln kann und man dann für jede Einheit neue Skins usw. freischaltet und erst auf Stufe 10 erreichen die EInheiten einen Elite Status, aber was das wichtigste ist, man hätte alle Einheiten zur verfügung.

    Warhammer 40,000: Sanctus Reach

    -langweillige Kampagne (man erobert nur Gebiete auf einer kleinen, detaillosen, und lieblos gestaltene Weltkarte, die an das Brettspiel Risiko erinnert)
    -nervige Musik (es gibt nur einen Soundtrack der sich ständig wiederholt)
    -kein Skillsystem
    -Kampagne nur mit Space Wolves spielbar
    -nur Orks und Space Wolves als spielbare Rasse (Orks kann man nur in den Einzelschlachten spielen)
    -keine Invidualisierungsmöglichkeiten (zb selber bemalen der Figuren)
    -Einheiten kann man nicht selber ausrüsten
    -lieblos gestaltenes Menü
    -kein Armeebuildingsystem (man kann nur am Anfang einer Mission, zwischen ein paar Einheiten auswählen, welche man für den Kampf verwenden möchte)
    -kein wirklicher Bezug zu den Einheiten (da man nur am Anfang zwischen verschiedene Einheiten, seine Truppen für den Kampf zusammenstellt, baut man auch keinen wirklichen Bezug zu seine Einheiten auf)
    -kein manuelles Speichern oder Schnellspeichern möglich
    -schlechtes Balancing (Flammenwerfer sind total OP, Ork Boyz (einfache Orks Nahkämpfer) machen bei Terminatoren 74+ Schaden)

    Warhammer 40,000 : Eternal Crusade

    Aus einem angepriesenem MMO mit Openworld ist ein Lobby Shooter geworden. Ich hatte ursprünglich auf ein Warhammer 40K Online Spiel in dem man wie in jedem guten MMO seine Charaktere entwickelt/levelt und nach und nach ausbaut, gehoft. Es kommt nicht ein Hauch von MMO im Spiel rüber.

    Dann wurde das Spiel als Vollpreisspiel verkauft obwohl es als F2P angekündigt wurde und wurde später dann doch auf F2P umgestellt, Leute die dafür also wie ich, Geld gezahlt haben wurden total verarscht.

    -fehlende versprochene Features (MMO, mehr als 1000 Spieler auf einem Schlachtfehld, Gebietseroberungen, Helden, usw. ...(mehr darüber findet ihr weiter unten bei den Links)
    -Die Steuerung ist gewöhnungsbedürftig und sehr ungenau bzw schwammig.
    -Das Gameplay ist sehr hecktisch und endet oft im Chaos.
    -Kein Charaktereditor wie in Warhammer 40K Space Marines
    -Nur 4 Völker (Space Marines, Chaos, Orks und Eldar)
    -Nur mit einer Klasse kann man strategische wichtige Punkte erobern
    -Ingame Shop (die Waffen die man im Shop kaufen kann sind etwas besser als die Standard Waffen; ich habe mir den Protektorgarde-Bolter (den mit dem Trommelmagazin und Zielfernrohr) gekauft und diese Waffe hat statt 30/150, 60/300 Schuss und dank dem Zielfernrohr kann man auch besser auf größere Distanz treffen, auch die anderen RTC Waffen haben leichte verbesserungen zb -50% Streuung bei Bewegung, bessere Rückstoss usw.)
    -Rogue Trader Points die man mit echten Geld kaufen kann
    -das Aussehen kann man nur mit Rogue Trader Points (die man nur mit echten Geld kaufen kann) verändern
    -Typisches F2P Gameplay
    -lange Wartezeiten (es dauert ewig bis man mal ein Spiel beitritt oder man muss lange warten bis genügend Spieler gefunden wurden)
    -lange Ladezeiten
    -Game Crashing (das Spiel stürtzt sehr oft ab oder hängt sich oft auf)
    -schlechter PVE Modus (... der sich kaum lohnt da man maximal nur 1000 Punkte bekommt)
    -Unbalanced (zb Eldar zu OP)
    -die Pre-Order Waffen sind ein schlechter Scherz und sehen noch dazu total anders als auf den Bild aus
    -kein MMO Spiel (eher ein Casual-Shooter wie Battlefield nur viel schlechter)
    -schlechtes Nahkampfsystem
    -schlechter Soundeffekt (immer noch hat das Spiel störende Soundeffekte, zb wenn Spieler die weit weg sind sich beschießen hört sich das an als ob die gleich neben einem stehen und kämpfen)
    -schlechtes Fahrzeug-Steuerung und Verhalten (ein Predator Panzer schießt mit der Kanone wie ein MG Geschütz und macht dabei bei feindliche Fahrzeuge kaum Schaden, da hätten die Entwickler mal besser einen Blick auf DOW werfen sollen wie ein Predator Panzer wirklich funktioniert, noch dazu steuern sich die Fahrzeuge total ungenau und bei jeden kleinsten Stein überschlägt sich fast das Fahrzeug)

    Man O' War: Corsair

    Aus dem Spiel hätte man so ein tolles, großartiges Spiel machen können, den die Idee ein Schiffskapitän im Warhammer Universum zu spielen ist genial, leider ist die Umsetzung alles andere als genial geworden, das Spiel wirkt an allen Ecken und Kanten unausgereift und viele Features die man in so einen Spiel erwartet fehlen gänzlich.

    Ich habe eher ein Spiel wie Mount and Blade bzw Blood and Gold: Caribbean nur im Warhammer Fantasy Universum erwartet, gut zugegeben Blood and Gold: Caribbean ist zwar auch nicht das Gelbe vom EI aber es bietet wesendlich mehr als Man O' War: Corsair.

    -schlechts Kampfsystem
    -schlechte Charakter- und Kampfsteuerung
    -schlechte Charakteranimationen
    -sehr kleine Auswahl an Schiffe (es gibt nur 8 Schiffe)
    -sehr wenige Waffen und Rüstungen
    -keine Freie Kamerasicht um zb das eigene Schiff zu betrachten
    -schlechtes Skillsystem falls man das so nennen kann
    -keine Klassenauswahl
    -schlechter Charaktereditor (man kann nur zwischen männlichen und weiblichen Charakter wählen)
    -nur Menschliche und Nurgle/Chaos Rassen spielbar (in der Kampagne)
    -langweilliges Gameplay, die meiste Zeit reist man mit der "Zeitvorspul" Funktion von A nach B da die Seefahrten total langweillig sind
    -keine Landgefechte
    -kein Basisbau oder ähnliches
    -manche Schiffe sehen total hässlich aus (zb eckige schwimmende Bauklötze)
    -Greif kann man nicht selber steuern
    -schlechtes Flottensystem (man muss Ruf zu anderen Kapitänen aufbauen damit man eine Flotte erstellen kann, die Schiffe die man selber gekauft und im Werft vergammeln kann man nicht in seine Flotte hinzufügen und einen eigenen Kapitän bestimmen)
    -kaum Invidualisierungsmöglichkeiten (Schiffe kann man nur einen Namen geben)


    So, hoffe das reicht dir, nicht das dann wieder Jemand behauptet ich würde meine Wahl nicht begründen ;D
    Ja ich sehe da durchaus so einiges an Punkten die mich zu einem Refund veranlassen, oder von einem Kauf abhalten würden.

Seite 3 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •