Seite 2 von 3 123
55Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von riesenwiesel
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    204
    Youtube
    https://www.youtube.com/user/riesenwiesel/
    Zitat Zitat von Orzhov Beitrag anzeigen
    Übertreibst du da nicht etwas?
    Nein, ist für mich wirklich genau das Gleiche.

    BF2 = lausiges Gamedesgin, um die Leute dazu zu bringen Lootboxen zu kaufen
    D3 = lausiges Gamedesgin, um die Leute dazu zu bringen das Echtgeld-Autionshaus zu benuten

    Wenn Abzock-Methoden (Mikrotransaktionen oder was auch immer) auf Kosten des Spielspaßes durchgedrückt werden, ist da für mich kein Unterschied.
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Stop mal, also das Echtgeld AH hatte absolut nichts mit Microtransaktionen zu tun. Es war eine Extra Einnahmequelle, ja. Es wurden Items von Spieler zu Spieler verkauft und Blizzi bekam 10% der Transfersumme. Mit Microtransaktionen hatte das aber rein gar nichts zu tun.
    Da muss ich ja lachen. Satte 10% von jeder Transfersumme zu nehmen, entspricht wahrscheinlich in der Regel sogar mehr einer Mikrotransaktion, als irgendwelche Mounts oder Skins für 30€ das Stück zu verkaufen. Aber selbst wenn nicht, spätestens wenn man dann selbst das Ingame-Gold für Echtgeld anbietet, ist man sehr wohl bei Mikrotransaktionen.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    17.303
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von THEDICEFAN Beitrag anzeigen
    Apropos Lootboxen: In einem Spiel hat sowas nichts zu suchen- jeder Spieler sollte das was er sich erspielen will ohne einem Kapitalystischen System direkt zur Verfügung haben.
    Du vergißt, daß es
    a) Lootboxen auch ohne jegliche Möglichkeit, sie gegen Echtgeld zu kaufen, geben kann. In HotS oder Overwatch bekommt man ja alleine durchs Spielen regelmäßig welche, ohne auch nur einen Cent auszugeben.
    b) daß von der Mechanik einer Lootbox her eigentlich jeder Boss mit Random Drops eine "Lootbox" fallen lässt - nur kann man diese (bisher ... ) in keinem Spiel gegen Echtgeld kaufen.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    156
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Wenn Spieler dafür zahlen wollen etwas in einem Spiel zu überspringen oder dass es schneller läuft, dann ist das im Grunde einfach beschissenes Spieldesign. Denn wenn etwas gut gemacht ist, dann genießt ein Spieler ja jeden Moment und will da nichts überspringen.
    Aber genau das macht man absichtlich. Man baut nervende und extrem zähe Dinge ein, um etwas bei dem Spieler auszulösen. Die einen werden vielleicht entfernt aufgeben und das Spiel in die Ecke feuern, manch andere pumpen aber dann eine Menge Geld rein, um dem nervenden zu entgehen und genau auf solche Leute ziehen diese Mikrotransaktionen ab.

    Auf die Spieleentwicklung hat das ganze nämlich immer(!) einen Einfluss. Das ganze Spielkonzept muss von Anfang an darauf ausgerichtet bzw. der Shop / die Mikrotransaktionen mit einbezogen werden. Man baut sowas ja nicht zum Spaß ein, sondern die Leute sollen Geld dafür ausgeben. Also muss das Konzept so entwickelt werden, dass der Spieler immer wieder mit der Nase drangeschubst wird. Sei es durch Elemente, die man in die Spielwelt einbaut, durch Zufallselemente oder eben die oben angesprochenen zähen Abschnitte.
    Ich befürchte ja leider, dass wenn das immer mehr ausgebaut wird, man irgendwann in vielen Titeln Verhältnisse hat wie bei so einigen asiatischen Online-Rollenspielen. Um dort etwas zu erreichen musst du grinden bis du tot umfällst. So arg, dass es selbst für totale Hardcorezocker anstrengend ist.
    Genau so ist es! Leider begreifen das die ganzen Spielsüchtigen Zombies nicht die so einen Schrott trozdem kaufen müssen.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Asuramaru
    Registriert seit
    03.05.2017
    Beiträge
    107
    Zitat Zitat von riesenwiesel Beitrag anzeigen
    Sollen einfach mal bei Blizzard anrufen und fragen, wie die das mit dem Echtgeldauktionshaus so kritiklos durchgebracht haben. Das hat seinerzeit ja völlig neue Maßstäbe gesetzt, was Mikrotransaktionen angeht.
    Ich Kritisiere auch das Echtgeld von Blizzard,der unterschied ist nur das Blizzard eine asoviele Fanboys hat das die einen gleich niedermachen wenn man was gegen Blizzard sagt.

    Kritik Nummer 1 bei Hearthstone:
    Um an gute Karten zu kommen muss man entweder irre lange Spielen oder Echtgeld ausgeben für Packs und das kaufen von packs ist eindeutig die bessere wahl um im Spiel überhaupt mal zu gewinnen.Ich komme bei Hearthstone niemals über einen bestimmten Rang hinaus und habe schon 60€ in das Spiel investiert.Was ich hier absolut kacke finde ist das man Karten nicht tauschen kann und somit immer gezwungen ist Geld für Packs zu investieren.

    Charakter Skins für 9,99€ hallo,noch ganz dicht im Kopf

    Kritik Nummer 2 World of Warcraft:
    Monatliche gebühren,einen Vollpreistitel kaufen und dann auch noch Moantlich dafür blechen zu müssen

    Kritik Nummer 3 Diablo 3:
    Charakter DLC für 14,99€ merkt ihr es noch

    Kritik Nummer 4 Starcraft 2:
    Kommandanten für 4,99€ ganz Akzeptabel.
    Kampangen Missionen 39,99
    ------------------------------------
    6 x 4,99 = 29,94 + 39,99 macht 69,93€ für alle die jetzt anfangen.Weil es nun F2P ist kann man da nicht viel Kritisieren,das geht in Ordnung.

    Aber Paket mit Ansagern zwischen 4,99€ und 7,49€,das isn bescheuerter Ansager absoluter fail
    Paket Epische Ansager 19,99€ ja das sind nur Ansager und nicht mehr,totaler Müll

    Kritik Nummer 5 Overwatch:
    Vollpreistitel mit Lootboxen,kann sich zu Battlefront 2 und dem rest der kack CoD scheiße gesellen mit EA den drecks haufen.


    Noch fragen das Blizzard ein so tolles und Kritikloses Shopsystem hat ?
    Geändert von Asuramaru (27.11.2017 um 11:27 Uhr)
    „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“
    – David Dunning

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    17.303
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Asuramaru Beitrag anzeigen
    Ich Kritisiere auch das Echtgeld von Blizzard,der unterschied ist nur das Blizzard eine asoviele Fanboys hat das die einen gleich niedermachen wenn man was gegen Blizzard sagt.

    Kritik Nummer 1 bei Hearthstone:
    Um an gute Karten zu kommen muss man entweder irre lange Spielen oder Echtgeld ausgeben für Packs...
    Nicht zu vergessen, daß man die neue Erweiterung (Kobolde & Co) jetzt vorbestellen kann: Für nur 50 Euro(!). Gut, da kriegt man dann 50 Kartenpacks für, die einzeln noch teurer wären, trotzdem

    Kritik Nummer 2 World of Warcraft:
    Monatliche gebühren,einen Vollpreistitel kaufen und dann auch noch Moantlich dafür blechen zu müssen
    Du vergißt, daß das ein MMO ist und daher ganz andere Anforderungen an die Server stellt als beispielsweise ein Map Shooter, bei dem eine vorgegebene Map geladen wird, die immer exakt so geladen wird und in der sich nichts ändert - im Vergleich zu einer kompletten Welt, in der sich tausende Spieler gleichzeitig aufhalten (und manchmal auch zu hunderten ingame treffen), die diese Welt beeinflussen. Zudem müssen auch wesentlich mehr Daten für einen einzelnen Charakter gespeichert werden. zB Questfortschritt für jedes einzelne Quest im Spiel(!) (was ggfalls für die Darstellung der Zone relevant ist), Rufstatus bei Dutzenden Fraktionen, einen Katalog für erhaltene (und wiederverkaufte) Items durch Drops (für Transmog), erledigte Achievements (Nicht zehn oder 100, sondern tausende!), Raid und Dungeon IDs, Berufs und sonstige Skills, etc

    Kritik Nummer 3 Diablo 3:
    Charakter DLC für 14,99€ merkt ihr es noch
    Was war denn LoD, das Addon für D2? da gab es 2 Klassen und einen neuen Akt für 40 Euro. Sicher, der Necro DLC hätte durchaus auch billiger sein können, aber immerhin sind ja die ganzen kleinen Zwischensequenzen, unzählige Dialogzeilen der Kampagne, die auf die Necro Klasse anspielen erstellt und auch voll vertont worden. Für sämtliche 5 Akte.


    Kritik Nummer 4 Starcraft 2:
    Kommandanten für 4,99€ ganz Akzeptabel.
    Kampangen Missionen 39,99
    ------------------------------------
    macht 69,93€ für alle die jetzt anfangen weil es F2P nun ist,da gibt es nicht viel zu mäkeln.
    Hä? wieso 69,93€?
    Die Kampagne kostet momentan im Sale 39,99€ - ohne Sale 64,91€.
    Sämtliche Coop Commander sind bis Lvl 5 F2P. Erst, wenn man den höher leveln will, muß man Geld ausgeben - und zwar 4,99€ pro Commander. Und wenn man sich die Deluxe Kampagnen kauft, sind schon ein paar Commander mit dabei.
    Davon braucht man auch nicht alle - ich spiele zB eigentlich nur Stukov und Kerrigan. Umso besser, daß man die jetzt bis Lvl 5 antesten kann, bevor man sich zum Kauf entscheiden muß.

    Aber Paket mit Ansagern zwischen 4,99€ und 7,49€,das isn bescheuerter Ansager absoluter fail
    Paket Epische Ansager 19,99€ ja das sind nur Ansager und nicht mehr,totaler Müll
    Stimmt, Ansager finde ich auch komplett überflüssig.
    Aber die Kritik am "Epischen Ansager Bundle" kann ich nicht nachvollziehen. Das ist ja nur eine Sammlung von SC2 NPC Ansagern, die einzeln das Doppelte kosten würden. So überflüssig das auch sein mag, die sind nur halb so teuer.

    Kritik Nummer 5 Overwatch:
    Vollpreistitel mit Lootboxen,kann sich zu Battlefield 2 und dem rest der kack CoD scheiße gesellen mit EA den dreckshaufen.
    Lootboxen mit rein kosmetischen Inhalten.
    Geändert von Worrel (27.11.2017 um 12:57 Uhr)
    Orzhov hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Asuramaru
    Registriert seit
    03.05.2017
    Beiträge
    107
    Hä? wieso 69,93€?
    Die Kampagne kostet momentan im Sale 39,99€ - ohne Sale 64,91€.
    Sämtliche Coop Commander sind bis Lvl 5 F2P. Erst, wenn man den höher leveln will, muß man Geld ausgeben - und zwar 4,99€ pro Commander. Und wenn man sich die Deluxe Kampagnen kauft, sind schon ein paar Commander mit dabei.
    Davon braucht man auch nicht alle - ich spiele zB eigentlich nur Stukov und Kerrigan. Umso besser, daß man die jetzt bis Lvl 5 antesten kann, bevor man sich zum Kauf entscheiden muß.
    Ok, also ich habe die 6 Kommander für je 4,99 + die 39,99 im Shop gerechnet,das ein paar Kommander dabei sind wenn man die Kampange kauft wuste ich nicht.Dann ist das aber ein gutes Verhältnis wo es keine Kritik gibt.

    bei WoW sage ich oft meist nur das es auch andere Open Worlt Titel gibt die keine Monatlichen Gebühren haben und bei WoW kommen dann noch im Shop die

    Abogebühr 12€
    15 Haustiere je 10€
    11 Reittiere zwischen 25 und 30€
    3 Helme je 14€
    9 Dienste zwischen 10-30€
    + Hauptspiel und Addons
    Kann ja mal jemand ausrechnen was all das gesammt Kostet bei einer Laufzeit von 1 Jahr.

    Was war denn LoD, das Addon für D2? da gab es 2 Klassen und einen neuen Akt für 40 Euro.
    Bei LoD wurden noch die Runenwörter eingeführt und Zahlreiche Uniuqes und Set-Items die das Spiel enorm aufgepeppelt haben und auch viele viele neue Builds mit den Charakteren erlaubten. LoD hat mehr als nur die 2 Chars und den neuen Akt geliefert.Das wird immer falsch verglichen und unterschätzt was bei LoD wirklich alles neu dazu gekommen ist.

    D3 basis hat
    5 Chars
    4 Akte
    BasisItems
    16 Normale Set Waffen/Rüstung
    17 Normale Uniques Waffen/Rüstung/Ringe/Armueltte


    LoD lieferte
    2 nue Chars
    1 neuen Akt
    8 Exceptional Sets Waffen/Rüstung
    8 Elite Sets Waffen/Rüstung
    29 Exceptional Uniques Rüstung/Waffen
    30 Elite Uniques Rüstung/Waffen
    Neue Ringe/Armueltte
    8 Regenbogenfacette
    2 Charms
    33 Runen
    83 Runenwörter

    Die Runen und Runenwörter mit den neuen Uniques haben das Spiel erst so richtig nach oben Katapultiert zu der damaligen Zeit und das waren die 40€ zu 100% wert.Diablo 2 hat durch das Addon LoD mehre Hunderte Items dazu bekommen die das Spiel sowas von Erweiterten wie kein anderes Addon damals.Man hat nicht nur Akt 5 und 2 neue Chars bekommen,das war eine richtig Bombastische Erweiterung für das Spiel.

    Das sind locker um die 500 Items die durch LoD mit geliefert werden,wenn nicht sogar noch mehr weil ich habe hier die Kategorien wie Gürtel,Schuhe,Handschuhe,Hosen usw gezählt bei den 29 Exceptional Uniques Rüstung/Waffen und 30 Elite Uniques Rüstung/Waffen.Jede Kategorie beinhaltet ja locker um die 5-10 Items.

    Also der Necro in D3 für 14,99€ ist da ja mal eine frechheit.
    Geändert von Asuramaru (27.11.2017 um 13:06 Uhr)
    „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“
    – David Dunning

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von riesenwiesel
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    204
    Youtube
    https://www.youtube.com/user/riesenwiesel/
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Was war denn LoD, das Addon für D2? da gab es 2 Klassen und einen neuen Akt für 40 Euro. Sicher, der Necro DLC hätte durchaus auch billiger sein können, aber immerhin sind ja die ganzen kleinen Zwischensequenzen, unzählige Dialogzeilen der Kampagne, die auf die Necro Klasse anspielen erstellt und auch voll vertont worden. Für sämtliche 5 Akte.
    Das stimmt so leider gar nicht...

    Hier wird es ganz gut zusammen gefasst:
    https://www.youtube.com/watch?v=IAqEuh8Lcv4&t=12m

  8. #28
    Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    83
    Zitat Zitat von Phone Beitrag anzeigen
    Das System würde heute viel besser funktionieren weil die Vielfalt an Items und Set´s bzw. Gegenstände die man auch gebrauchen kann um einiges höher ist, sowie die Anzahl der Spieler die gute Items finden.
    Damals hat man 10 Top Items gehabt die alle so extrem teuer waren das dieses ganze System nicht funktioniert hat.
    Nein.

    Dann wird es knapp 10-15 Top-Items pro Klasse geben, die jeder in Primal Ancient haben will und dafür werden dann hunderte Euro gezahlt.

    Alles andere kriegst du als Ramschware für Cent-Beträge von der Resterampe.

    Ein RMAH wie in D3 kann nur funktionieren, wenn dit im Spiel verfügbaren Items und die sich darauf befindlichen Eigenschaften super ausbalancieren, mit verschiedenen Vor- und Nachteilen. Aber zugleich müssen alle spielbar sein. Das ist bei D3 noch nie der Fall gewesen, weder zu Vanilla, noch zu RoS, noch in den neuen Patchständen...

    Damit will ich nicht sagen das ich das derzeitige System schlecht finde und das alte wieder möchte^^
    In Path of Exile ist das Item-System (Über den Handel kann man streiten) weitaus besser gelungen...

    Gruß Ronny

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von DeathMD
    Registriert seit
    03.11.2016
    Beiträge
    197
    Ihr werft da oft zu viele unterschiedliche Dinge in einen Topf. Teilweise kommt ihr mit F2P Spielen an (Hearthstone) oder vergleicht Lootboxen mit einem Auktionshaus. Nochmal, das AH war nicht schön, ich als Spieler konnte dort trotzdem Gegenstände zu Geld machen und wusste auch, wenn ich etwas gekauft habe, was ich dafür bekomme. Das ist doch ein erheblicher Unterschied zu Lootboxen. F2P Spiele müssen sich auch irgendwie finanzieren, die einen machen es besser, die anderen driften eben komplett in P2W ab.

    Blizzard ist bestimmt nicht unschuldig an der Entwicklung von Mikrotransaktionen und sind bestimmt die Letzten, die sich über andere Hersteller lustig machen sollten, trotzdem könnt ihr nicht alles in einen Topf werfen. Overwatch bietet kosmetische Items, so wie CS:GO auch. Finde ich auch nicht schön, tangiert mich aber überhaupt nicht. Wenn jemand meint 1000€ für virtuelle Kleidung ausgeben zu müssen, ist das sein Problem. Wenn die Community meint rund um CS:GO Skins einen Glücksspielapparat aufzubauen, ist das ihr Problem.

    Das muss alles genau so hinterfragt werden, da gebe ich euch schon recht aber es ist noch ein gewaltiger Schritt in die falsche Richtung, in einem Vollpreisspiel, dessen Hauptaugenmerk auf einem PVP Multiplayerpart liegt, das komplette Fortschrittsystem auf Lootboxen auszurichten und das noch als 100%iges P2W Modell. Seht ihr jetzt evtl. den Unterschied, den alle anderen darin sehen?
    Batze und SGDrDeath haben "Gefällt mir" geklickt.
    Linux is user friendly, it's just highly selective who it's friends with.

  10. #30
    Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    83
    Zitat Zitat von Asuramaru Beitrag anzeigen
    bei WoW sage ich oft meist nur das es auch andere Open Worlt Titel gibt die keine Monatlichen Gebühren haben und bei WoW kommen dann noch im Shop die

    Abogebühr 12€
    15 Haustiere je 10€
    11 Reittiere zwischen 25 und 30€
    3 Helme je 14€
    9 Dienste zwischen 10-30€
    + Hauptspiel und Addons
    Kann ja mal jemand ausrechnen was all das gesammt Kostet bei einer Laufzeit von 1 Jahr.
    Gott weiß, ich kann Blizzard im Moment nur eingeschränkt leiden, aber deine Rechnung ist doch Unsinn:

    - Die Abogebühr hast du bei anderen MMORPGs (!) doch auch und ist auch nicht ungewöhnlich hoch. Davon ab sind das keine Mikrotransaktionen.
    - Die Haustiere brauchst du nicht für das Spiel und sind eher Gimmick. Du findest im Spiel dutzende gleichwertige oder gar bessere Pets. Kurz: Im wesentlichen Kosemtik.
    - Die Reit- und Flugtiere brauchst du erst recht nicht, die sind reine Kosmetik.
    - Helme: Kosmetik
    - die Dienste: sind rein optional und liefern dir keinen spielerischen Vorteil gegenüber anderen Spielern auf Max-Level. Und selbst der Instant-MaxLvl-Service ist nur eingeschränkt unfair. Besser spielen können diese Leute ihre Chars deshalb nämlich auch nicht.
    - Das Hauptspiel + sämtliche Addons (außer dem aktuellsten) kriegst du als Battle-Chest für 5-15Euro (Je nachdem, ob gerade ein Sale ist), das aktuelle Addon geht für ca. 40 Euro über die Theke. In Summe also auch nur ca. 55-60 Euro, die du da einmalig hinlegst. Zudem hast du da (glaube ich) direkt ein Monat Spielzeit inklusive (was die Kosten für WoW im Grunde nochmal um 12 Euro drückt)

    - Wenn du ein neues Addon vor Release kaufst, bekommst du normalerweise ein Max-Level-Aufwertung (auf den dann gegenwärtigen Stand) gratis drauf, so dass du bei Release des Addons direkt im neuen Content anfangen kannst und dich selbst nicht erst mühselig hochleveln musst (War zumindest bei den letzten beiden so).

    Gruß Ronny
    Worrel, Batze and Orzhov haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Orzhov
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    3.243
    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Gott weiß, ich kann Blizzard im Moment nur eingeschränkt leiden, aber deine Rechnung ist doch Unsinn:

    - Die Abogebühr hast du bei anderen MMORPGs (!) doch auch und ist auch nicht ungewöhnlich hoch. Davon ab sind das keine Mikrotransaktionen.
    - Die Haustiere brauchst du nicht für das Spiel und sind eher Gimmick. Du findest im Spiel dutzende gleichwertige oder gar bessere Pets. Kurz: Im wesentlichen Kosemtik.
    - Die Reit- und Flugtiere brauchst du erst recht nicht, die sind reine Kosmetik.
    - Helme: Kosmetik
    - die Dienste: sind rein optional und liefern dir keinen spielerischen Vorteil gegenüber anderen Spielern auf Max-Level. Und selbst der Instant-MaxLvl-Service ist nur eingeschränkt unfair. Besser spielen können diese Leute ihre Chars deshalb nämlich auch nicht.
    - Das Hauptspiel + sämtliche Addons (außer dem aktuellsten) kriegst du als Battle-Chest für 5-15Euro (Je nachdem, ob gerade ein Sale ist), das aktuelle Addon geht für ca. 40 Euro über die Theke. In Summe also auch nur ca. 55-60 Euro, die du da einmalig hinlegst. Zudem hast du da (glaube ich) direkt ein Monat Spielzeit inklusive (was die Kosten für WoW im Grunde nochmal um 12 Euro drückt)

    - Wenn du ein neues Addon vor Release kaufst, bekommst du normalerweise ein Max-Level-Aufwertung (auf den dann gegenwärtigen Stand) gratis drauf, so dass du bei Release des Addons direkt im neuen Content anfangen kannst und dich selbst nicht erst mühselig hochleveln musst (War zumindest bei den letzten beiden so).

    Gruß Ronny
    Du versuchst gerade mit jemandem auf einer faktischen Ebene zu Reden der Argumentiert als ob man ihn persönlich angegriffen hat. Schau dir doch nur die ziemlich einseitigen Vergleiche an.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Asuramaru
    Registriert seit
    03.05.2017
    Beiträge
    107
    @ rldml

    Das sind zwar alles Kosmetische Items,aber sowas gab es früher im Spiel dazu oder auf einschlägigen Moddingseiten Kostenlos als Download und nicht für überteuertes Geld zu kaufen.

    Hier kostet das Kosmetische Item (Reittier) Der Kriegsgeschmideter Nachtmare sage und schreibe 30€,ein haustier 10€,ob man das braucht oder nicht ist mal dahingestellt.Aber das diese Items im Shop zu kaufen sind für eine Summe die mehr als frech ist.

    Ich habe die Liste aufgestellt weil es sich um dinge handelt die früher Kostenlos oder teil des Spiels waren und jetzt völlig überteuert im Shop stehen.

    Abogebühr 12€
    15 Haustiere je 10€
    11 Reittiere zwischen 25 und 30€
    3 Helme je 14€
    9 Dienste zwischen 10-30€
    + Hauptspiel und Addons
    Kann ja mal jemand ausrechnen was all das gesammt Kostet bei einer Laufzeit von 1 Jahr.
    „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“
    – David Dunning

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von riesenwiesel
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    204
    Youtube
    https://www.youtube.com/user/riesenwiesel/
    Zitat Zitat von DeathMD Beitrag anzeigen
    Ihr werft da oft zu viele unterschiedliche Dinge in einen Topf. Teilweise kommt ihr mit F2P Spielen an (Hearthstone) oder vergleicht Lootboxen mit einem Auktionshaus. Nochmal, das AH war nicht schön, ich als Spieler konnte dort trotzdem Gegenstände zu Geld machen und wusste auch, wenn ich etwas gekauft habe, was ich dafür bekomme. Das ist doch ein erheblicher Unterschied zu Lootboxen. F2P Spiele müssen sich auch irgendwie finanzieren, die einen machen es besser, die anderen driften eben komplett in P2W ab.
    Sehe ich ganz anders, wenn es um Mikrotransaktionen geht, dann gehört das alles zur Diskussion dazu.

    Hearthstone und andere Spiele sind F2P, schön und gut. Aber rechtfertigt das, dass man nicht an irgendeinem Punkt sagen kann, ich stecke jetzt 50, 100 oder 200€ rein und habe dann alle aktuellen Karten, Champions, oder was auch immer? Tatsächlich müsste man dafür über 4000€ ausgeben. Muss man diesen apokalyptischen Betrag nicht auch mal hinterfragen?

    Müssen in einem Spiel wirklich Items für echtes Geld gehandelt werden können? Und wenn ja, muss der Publisher dann daran auch noch massiv mitverdienen? Und muss für dieses Szenario dann auch noch der Spielspaß beschnitten werden? Hätte man die Fragen nicht stellen müssen?
    Zitat Zitat von DeathMD Beitrag anzeigen
    Blizzard ist bestimmt nicht unschuldig an der Entwicklung von Mikrotransaktionen und sind bestimmt die Letzten, die sich über andere Hersteller lustig machen sollten, trotzdem könnt ihr nicht alles in einen Topf werfen. Overwatch bietet kosmetische Items, so wie CS:GO auch. Finde ich auch nicht schön, tangiert mich aber überhaupt nicht. Wenn jemand meint 1000€ für virtuelle Kleidung ausgeben zu müssen, ist das sein Problem. Wenn die Community meint rund um CS:GO Skins einen Glücksspielapparat aufzubauen, ist das ihr Problem.
    Stimmt, in Overwatch sind die Items nur kosmetisch, zum Glück, aber...
    Ein reines Mutliplayerspiel, zum Vollpreis... braucht das wirklich noch Mikrotransaktionen?
    Hätte es nicht gereicht, die Lootboxen als Belohnung Ingame zu bekommen?
    Hätte man die Skins nicht auch direkt für Geld verkaufen können, damit wenigstens der Zufallsfaktor Lootbox weg ist? Nein, den hat man natürlich aus Profitgründen mitgenommen, ist das ok?
    Und nochmal... ein reines Multiplayerspiel, zum Vollpreis, mit Mikrotransaktionen die auf Zufall basieren... dieses Spiel wird zum Spiel das Jahres... was sendet das wohl für ein Signal an die Publisher?
    Zitat Zitat von DeathMD Beitrag anzeigen
    Das muss alles genau so hinterfragt werden, da gebe ich euch schon recht aber es ist noch ein gewaltiger Schritt in die falsche Richtung, in einem Vollpreisspiel, dessen Hauptaugenmerk auf einem PVP Multiplayerpart liegt, das komplette Fortschrittsystem auf Lootboxen auszurichten und das noch als 100%iges P2W Modell. Seht ihr jetzt evtl. den Unterschied, den alle anderen darin sehen?
    Den Unterschied sehe ich und es ist auch völlig klar, dass EA mit BF2 völlig übertrieben hat. Mein Problem damit ist, ich sehe jetzt nur einen riesen Shitstorm gegen EA und BF2. Das ist toll, bringt super Klicks und jeder fühlt sich wie Robin Hood... aber sonst?
    Ich merke nichts davon, dass sich bei Spielern oder Spielemedien irgendwas tut... selbst hinterfrägt sich leider niemand gern. Also reagieren sich jetzt alle an EA ein bisschen ab und alles geht weiter wie bisher.
    Wenn man so stumpf an die Sache ran geht, dann kann man es auch gleich bleiben lassen. Die Grenze was ok ist und was nicht zieht sowieso jeder woanders. Nur, wer jahrelang zuschaut, der braucht sich auch jetzt nicht über Leute aufregen, die mit dem BF2 System leben können, es sich kaufen und daran Spaß haben.

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Orzhov
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    3.243
    Zitat Zitat von riesenwiesel Beitrag anzeigen
    Sehe ich ganz anders, wenn es um Mikrotransaktionen geht, dann gehört das alles zur Diskussion dazu.

    Hearthstone und andere Spiele sind F2P, schön und gut. Aber rechtfertigt das, dass man nicht an irgendeinem Punkt sagen kann, ich stecke jetzt 50, 100 oder 200€ rein und habe dann alle aktuellen Karten, Champions, oder was auch immer? Tatsächlich müsste man dafür über 4000€ ausgeben. Muss man diesen apokalyptischen Betrag nicht auch mal hinterfragen?
    Willst du weiter nur geladene Fragen stellen und dir Zahlen aus den sagen wir mal Fingern ziehen, oder willst du auch mal überlegen da du selbst bei physichen CCGs für 200€ nicht alle Karten bekommst?

    Zitat Zitat von riesenwiesel Beitrag anzeigen
    Den Unterschied sehe ich und es ist auch völlig klar, dass EA mit BF2 völlig übertrieben hat. Mein Problem damit ist, ich sehe jetzt nur einen riesen Shitstorm gegen EA und BF2. Das ist toll, bringt super Klicks und jeder fühlt sich wie Robin Hood... aber sonst?
    Ich merke nichts davon, dass sich bei Spielern oder Spielemedien irgendwas tut... selbst hinterfrägt sich leider niemand gern. Also reagieren sich jetzt alle an EA ein bisschen ab und alles geht weiter wie bisher.
    Wenn man so stumpf an die Sache ran geht, dann kann man es auch gleich bleiben lassen. Die Grenze was ok ist und was nicht zieht sowieso jeder woanders. Nur, wer jahrelang zuschaut, der braucht sich auch jetzt nicht über Leute aufregen, die mit dem BF2 System leben können, es sich kaufen und daran Spaß haben.
    Warum regst du dich dann überhaupt auf? Ich sehe nicht das du was gegen das Problem machst.
    Wenn du nicht merkst das sich etwas tut dann liegt das vielleicht an dir und nicht an irgendwelchen Spielern die du nichtmal kennst aber über die du trotzdem sprichst und auch nicht an den Medien.
    Außerdem, ALLE, wirklich ALLE?

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von riesenwiesel
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    204
    Youtube
    https://www.youtube.com/user/riesenwiesel/
    Zitat Zitat von Orzhov Beitrag anzeigen
    Warum regst du dich dann überhaupt auf? Ich sehe nicht das du was gegen das Problem machst.
    Wenn du nicht merkst das sich etwas tut dann liegt das vielleicht an dir und nicht an irgendwelchen Spielern die du nichtmal kennst aber über die du trotzdem sprichst und auch nicht an den Medien.
    Außerdem, ALLE, wirklich ALLE?
    Dann kam das wohl ziemlich falsch rüber... ich rege mich gar nicht auf, ganz im Gegenteil, ich bin völlig tiefenentspannt. Ich werde mir mit Sicherheit auch irgendwann BF2 holen, nur eben kein Geld in irgendwelche Mikrotransaktionen stecken. Für mich geht es um den Spaß.
    Ich finde es nur lächerlich, wenn Leute jetzt völlig einseitig zum Kreuzzug gegen EA aufrufen, oder sogar Leute blöd angehen, die sich BF2 kaufen, weil es ihnen Spaß macht. Vor allem wenn sie selbst noch mit dem Geldbeutel geworfen haben, als z.B. der Necromancer in Diablo 3 erschienen ist oder sonstwas.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Asuramaru
    Registriert seit
    03.05.2017
    Beiträge
    107
    Dazu ist Hearthstone auch ein Pay to Win Spiel und zwar ein ganz schlimmes,denn der jenige der Bereit ist mehre Hunderte von Euros in das Spiel zu stecken hat immer die besseren Karten,als jemand der versucht sich alles Mühsam zu erspielen.

    Und nur weil es Blizzard ist sagt niemand was dagegen.
    „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“
    – David Dunning

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    30.408
    Zitat Zitat von Asuramaru Beitrag anzeigen
    Und nur weil es Blizzard ist sagt niemand was dagegen.
    dann google mal "hearthstone" + "pay to win"...

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Orzhov
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    3.243
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    dann google mal "hearthstone" + "pay to win"...
    Du hast vergessen ihm noch vorzuschlagen "laute Minderheit" und "Perspektive" zu googlen.

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    9.148
    Zitat Zitat von Asuramaru Beitrag anzeigen

    Und nur weil es Blizzard ist sagt niemand was dagegen.
    Ich glaube du hast wirklich Null Ahnung was da auch gegen Blizzard abgeht, auch von den Fans. Wie @Bonkic schon sagt, du solltest mal eine Runde googeln oder gleich mal in die Blizzard Foren gehen, da wirst du sehen wie auch Blizzard von ihren Fans kräftig abgewatscht werden für so einige Entscheidungen. Und das bei so gut wie jedem Spiel.
    Das Blizzard nicht Unschuldig an einer gewissen Entwicklung ist bestreitet nämlich auch der härteste Fan überhaupt nicht, aber was du hier teilweise für vergleiche aufstellst ist Mumpitz.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Asuramaru
    Registriert seit
    03.05.2017
    Beiträge
    107
    öööö nöö da ist nichts mumpiz dran das ist meine eigene Meinung zu Blizzard und ich habe einmal meine eigne Meinung vertretten und zwar hier.


    Das ist kein vergleich das ist meine Meinung und die ist so gut wie jede andere auch.
    Kritik Nummer 1 bei Hearthstone:
    Um an gute Karten zu kommen muss man entweder irre lange Spielen oder Echtgeld ausgeben für Packs und das kaufen von packs ist eindeutig die bessere wahl um im Spiel überhaupt mal zu gewinnen.Ich komme bei Hearthstone niemals über einen bestimmten Rang hinaus und habe schon 60€ in das Spiel investiert.Was ich hier absolut kacke finde ist das man Karten nicht tauschen kann und somit immer gezwungen ist Geld für Packs zu investieren.

    Charakter Skins für 9,99€ hallo,noch ganz dicht im Kopf

    Kritik Nummer 2 World of Warcraft:
    Monatliche gebühren,einen Vollpreistitel kaufen und dann auch noch Moantlich dafür blechen zu müssen

    Kritik Nummer 3 Diablo 3:
    Charakter DLC für 14,99€ merkt ihr es noch

    Kritik Nummer 4 Starcraft 2:
    Kommandanten für 4,99€ ganz Akzeptabel.
    Kampangen Missionen 39,99
    ------------------------------------
    6 x 4,99 = 29,94 + 39,99 macht 69,93€ für alle die jetzt anfangen.Weil es nun F2P ist kann man da nicht viel Kritisieren,das geht in Ordnung.

    Aber Paket mit Ansagern zwischen 4,99€ und 7,49€,das isn bescheuerter Ansager absoluter fail
    Paket Epische Ansager 19,99€ ja das sind nur Ansager und nicht mehr,totaler Müll

    Kritik Nummer 5 Overwatch:
    Vollpreistitel mit Lootboxen,kann sich zu Battlefront 2 und dem rest der kack CoD scheiße gesellen mit EA den drecks haufen.
    Und hier habe ich jediglich eine Auflistung gemacht was Kosmetische Items im Shop Kosten
    Abogebühr 12€
    15 Haustiere je 10€
    11 Reittiere zwischen 25 und 30€
    3 Helme je 14€
    9 Dienste zwischen 10-30€
    + Hauptspiel und Addons
    und hier habe ich einen Vergleich nur detalierter gemacht weil Worrel meinte das Addon von D2 hätte nur einen Akt und 2 Chars hinzugefügt.

    D3 basis hat
    5 Chars
    4 Akte
    BasisItems
    16 Normale Set Waffen/Rüstung
    17 Normale Uniques Waffen/Rüstung/Ringe/Armueltte


    LoD lieferte
    2 nue Chars
    1 neuen Akt
    8 Exceptional Sets Waffen/Rüstung
    8 Elite Sets Waffen/Rüstung
    29 Exceptional Uniques Rüstung/Waffen
    30 Elite Uniques Rüstung/Waffen
    Neue Ringe/Armueltte
    8 Regenbogenfacette
    2 Charms
    33 Runen
    83 Runenwörter
    und das was ich sage ist das die Fans von Blizzard die dinge immer nur verteidigen die Blizzard da macht.Wenn du jetzt ins Battle.net Forum gehst und schreibst Hearthstone ist ein pay to Win Spiel wirste ganz schnell nieder gemacht.
    „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“
    – David Dunning

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •