1Gefällt mir
  • 1 Beitrag von LOX-TT
  1. #1
    Redakteur
    Avatar von DavidMartin
    Registriert seit
    07.10.2005
    Beiträge
    259
    Homepage
    videogameszo...

    Jetzt ist Deine Meinung zu Steam: Spiele-Releases 2017 - neuer Rekord für Valves Downloadplattform gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Steam: Spiele-Releases 2017 - neuer Rekord für Valves Downloadplattform

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    26.02.2017
    Beiträge
    6
    Wenn's nicht soviel Schrott wäre... Haben die eigentlich die gelöschten "Fake-Spiele" rausgerechnet?

    Wenn man die täglichen Neuveröffentlchungen verfolgt dann sieht man, dass die meisten Spiele einfachste Baller- oder Puzzle-Spiele sind. In den letzten Monaten kamen dann noch zig pseudo-erotische Visual Novels dazu. Dazu fluten die Chinesen Steam auch mit schlechten VR-Spielen. Der Markt ist so geflutet, halbwegsinteressant aussehende Spiele haben nach 2 Monaten nichtmals ein Review bekommen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    32.772
    Blog-Einträge
    10
    Und 5000 Spiele davon wären früher kostenlos als irgendwelche Flashspielchen veröffentlicht worden.
    Da muss sich Valve irgendwas überlegen, wenn das Jahr für Jahr so weitergeht, da bricht irgendwann alles zusammen.
    Die Idee, dass jeder ein eigenes Spiel entwickeln und verkaufen kann, die ist ja an sich super. Nur wird das Ganze leider wieder ordentlich missbraucht.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    9.013
    Valve sagt sich eben Kleinvieh macht auch Mist.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Hypertrax99
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    zu Hause ;)
    Beiträge
    398
    5000 Ramschspiele mit Sammelkarten zum Kohle machen, mehr ist das nicht.
    Echt traurig wo das endet...
    Ich hoffe, dass mir nie ein Tier ein Loch in den Kopf bohrt und seine Eier darin ablegt. Denn später denk ich vielleicht, ich hätte eine gute Idee, dabei schlüpfen nur die Jungtiere.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    995
    Und so bewegt sich Valve mit Steam langsam, aber stetig auf den Abgrund zu.
    Das System wird in sich zusammenbrechen, nicht heute nicht morgen und wohl auch nicht in fünf Jahren, aber der Punkt wird kommen, da pulverisiert sich Steam selbst mit dem Verhalten.
    So lange man keine vernünftige QA selber intern macht, jeder seinen Müll direkt veröffentlichen darf usw. wird das System einfach von Schrott überschwemmt.
    Die Konkurrenz ist da und wartet nur auf das Scheitern von Steam. Ich glaube das wäre eine Gaudi, wenn das wirklich kommen sollte.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  7. #7
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Beiträge
    4.652
    das ist jetzt kein Rekord auf den man Stolz sein sollte, wenn 9/10 der 5000 Spiele Murks sind.
    Batze hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    105
    Zitat Zitat von NOT-Meludan Beitrag anzeigen
    Ich glaube das wäre eine Gaudi, wenn das wirklich kommen sollte.
    Jo, genau ... wenn man die Spielesammlung im Wert von über 1000€ verliert freut man sich doch glatt ein Loch in den Bauch. /IRONIE OFF

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Drake802 Beitrag anzeigen
    Jo, genau ... wenn man die Spielesammlung im Wert von über 1000€ verliert freut man sich doch glatt ein Loch in den Bauch. /IRONIE OFF
    Na, die Spiele gehören einem auch nicht. Man kauft nur die Lizenz sie zu spielen und nicht das Spiel selbst. Das war schon immer so. Nur kauft man ja gerne digital und geht genau dieses Risiko dabei ein.
    Sollte Valve Steam ganz einfach zumachen, dann kann kein Nutzer etwas dagegen tun. Nicht einer. Man hat keine rechtliche Handhabe dagegen, das haben wenn dann nur die Publisher.
    Ich kaufe meine Spiele größtenteils immer noch physisch im Laden, außer ich habe keine andere Wahl, weil die Spiele nur digital zu kaufen oder Spiel physisch einfach nicht mehr zu erwerben oder oder oder...

    Und das System, dass nur noch digital ohne physischen Träger verkauft wird, ist der Traum der Publisher. Volle Kontrolle über die Spiele und bei Bedarf einfach abschalten, wenn man möchte.
    Wird zwar so sicher nicht passieren, aber jeder kaufmännische Entscheidungsträger kriegt von solchen Ideen feuchte Träume.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  10. #10
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Beiträge
    4.652
    Zitat Zitat von NOT-Meludan Beitrag anzeigen
    Ich kaufe meine Spiele größtenteils immer noch physisch im Laden, außer ich habe keine andere Wahl, weil die Spiele nur digital zu kaufen oder Spiel physisch einfach nicht mehr zu erwerben oder oder oder...
    Auf den Konsolen mach ich es auch so, am PC macht Retail ja keinen Sinn mehr, weswegen ich da zuletzt Skyrim (das von 2011, nicht das Remaster) Retail gekauft hab und auch das musste man ja schon registrieren

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    19.228
    Eben. Was nutzt Dir Retail wenn diese auch Accountbindungen haben ?

    Außerdem wenn die Spiele aus Steam fliegen fliegen die nicht aus der Bibliothek. Wäre mir neu.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Eben. Was nutzt Dir Retail wenn diese auch Accountbindungen haben ?

    Außerdem wenn die Spiele aus Steam fliegen fliegen die nicht aus der Bibliothek. Wäre mir neu.
    Noch nie von No-CD-Cracks gehört? Sollte der Publisher die Server dazu abschalten, habe ich immer noch die CD/DVD mit der ich arbeiten kann.
    Und ich habe nicht gesagt, das Valve Spiele entfernt. Es geht eher um das komplette abschalten von Steam. Wenn Valve das macht, dann bricht die Hölle aus.
    Machen könnte Valve das, einfach zur persönlichen Belustigung. Der Spieler hat nichts dagegen in der Hand, er hat sich freiwillig dem ausgeliefert. Nur die Publisher könnten Valve dann Ärger machen.

    Und die Konkurrenz ist ja schon da. Wäre Seam weg, dann würden sich die anderen Publisher mit ihren Launchern freuen.
    Valve fährt Steam momentan gegen die Wand und ignoriert sämtliche Warnungen. Irgendwann gibt es nur noch Schrott auf Steam und die Publisher veröffentlichen nur noch auf ihren Launchern.

    Wäre zwar schade, aber ich mache mir deswegen 0(!) Sorgen.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    32.772
    Blog-Einträge
    10
    Ich bin mir ziemlich sicher, dann wird die Community einen Steam-Emulator entwickeln. Möglich wäre so etwas. Man müsste nur vorher seine ganzen Daten sichern.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    19.228
    Zitat Zitat von NOT-Meludan Beitrag anzeigen
    Noch nie von No-CD-Cracks gehört? Sollte der Publisher die Server dazu abschalten, habe ich immer noch die CD/DVD mit der ich arbeiten kann.
    Und ich habe nicht gesagt, das Valve Spiele entfernt. Es geht eher um das komplette abschalten von Steam. Wenn Valve das macht, dann bricht die Hölle aus.
    Machen könnte Valve das, einfach zur persönlichen Belustigung. Der Spieler hat nichts dagegen in der Hand, er hat sich freiwillig dem ausgeliefert. Nur die Publisher könnten Valve dann Ärger machen.

    Und die Konkurrenz ist ja schon da. Wäre Seam weg, dann würden sich die anderen Publisher mit ihren Launchern freuen.
    Valve fährt Steam momentan gegen die Wand und ignoriert sämtliche Warnungen. Irgendwann gibt es nur noch Schrott auf Steam und die Publisher veröffentlichen nur noch auf ihren Launchern.

    Wäre zwar schade, aber ich mache mir deswegen 0(!) Sorgen.
    Langt denn da ein No-CD-Crack ? Dächte das wäre komplexer.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Langt denn da ein No-CD-Crack ? Dächte das wäre komplexer.
    In rund 99% der Fälle reichen No-CD-Cracks. Meist fehlen ja nur kleinere Dateien zum spielen, oder der Kontakt zum Server zur Verifizierung. Probleme machten nur DRM-Sachen wie Denuovo, aber auch das ist inzwischen machbar.
    Zum Glück gibt es ja auch sowas wie GOG, kein DRM und "volle" Kontrolle was ich mit dem Spiel anstelle.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •