Seite 3 von 5 12345
40Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    165
    Zitat Zitat von LouisLoiselle Beitrag anzeigen
    Community-Podcasts gab es ja bereits. Einige hier (mich eingeschlossen) haben da auch mitgemacht. Ein "Test" wäre somit nicht mehr nötig.

    Community-Podcast: Test, Tipps, Videos, News, Release Termin - PCGames.de
    Oh, cool.. der kam mir bisher gar nicht unter! Wusste ja nicht dass das schon soweit gediehen war.

    Die muss ich mir mal reinziehen..

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    172
    EDIT: Man sollte erstmal alles lesen


    Also dann: Es wäre echt schön, wenn der Podcast zumindest in anderem Rythmus möglich wäre, z.B. einen pro Ausgabe oder sowas. Vielleicht gibts da irgendwo einen Tag nach dem Druckschluss wo genug Leute mal Luft haben für die Runde.

    Grüße
    Smoke
    Geändert von SmokeOnFire (07.09.2017 um 10:24 Uhr) Grund: Verpeilt, nicht alles gelesen
    Beast hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    1.616
    Zitat Zitat von LouisLoiselle Beitrag anzeigen
    Community-Podcasts gab es ja bereits.
    Ah, danke! Den kannte ich bisher nicht.

    Zitat Zitat von LouisLoiselle Beitrag anzeigen
    Ein "Test" wäre somit nicht mehr nötig.
    Nur weil du bereits solche Erfahrungen gemacht hast, gilt das ja nicht automatisch für andere.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    334
    Vielen Dank euch allen für die zahlreichen spaßigen Stunden die wir euren Plaudereien lauschen durften.

    War ein Fan davon.

    ---------------------------------
    Nexus 7 mit Tapatalk
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

  5. #45
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    20.10.2007
    Beiträge
    13
    Homepage
    forum.videog...
    Sehr schade, wenngleich verständlich. Habe den PC Games-Podcast bzw. Podcast allgemein erst vor wenigen Jahren entdeckt und habe mich sozusagen "hochgehört" und euch so besser kennengelernt. Besonders dankbar bin ich euch für die Zeit-Inhaltsangabe und natürlich für den ein oder anderen Lacher. Vielen Dank für die ganzen Podcasts!

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Stirrling
    Registriert seit
    07.10.2009
    Beiträge
    132
    Ich hatte es fast befürchtet, da so lange nichts mehr von euch zu hören war. Irgendwie trifft mich das sehr, als ob ein Kumpel vom wöchentlichen Stammtisch angerufen hätte "Ey, wir wollen nicht mehr, daß du dabei bist!"

    Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber der PC Games Podcast in all seinen Iterationen war der, der mir und meinen Spielgewohnheiten am nächsten kam und mich auch am Besten repräsentierte: PC Fokus, quer durch alle Genres, die Konsolen werden aber auch genossen (nur die Aversion gegen Hardware Themen erstaunte mich). Die wöchentliche Erscheinungsweise war mir sehr recht, denn so gab es immer Luft für Anekdoten, und auch für manche mehr oder weniger interne Stories aus der Redaktion - denn, wenn man die Leute mal einfach drauf los reden läßt, wird es authentischer. Außerdem kam das dem "Stammtischcharakter" auch am nächsten.
    Immer gewundert hat mich eure Abneigung über Spiele zu reden, die schon ein paar Wochen draußen waren. Nachvollziehbar, da ihr natürlich auch Stück für Stück dem Phantom "so aktuell wie möglich" nachjagen musstet.
    Aber die meisten Spieler werden wohl nicht in den ersten 14 Tagen nach Release die Games durch und damit abgeschlossen haben. So hätte man auch später nochmal bei Themenflaute auf Games Rückbezug nehmen können, die schon ein paar Wochen alt sind. Was heißt überhaupt Themenflaute? Ich hab mir auch gerne die Stories zu den gebaggerten Gräben angehört, die die Autos vor eurem Verlagsgebäude von der Straße abgeschnitten haben, oder euer Umzug ins neue Gebäude etc. . Kein Gamingbezug, aber uns brachte das das Redaktionsleben etwas näher. Und auch euch als Menschen.
    Wie schon weiter oben jemand schrieb, war es sehr angenehm, den Berichten zuzuhören ohne die kontrollierte/redigierte Umgebung eines Textes Print/Online oder im Video. Der Podcast kommt dem "frei von der Leber weg" noch am nächsten. Man weiß, was man von den jeweiligen Autoren zu erwarten hat und kann ihre Meinungen besser einschätzen. Das ist für mich kein Personenkult, sondern Beitrag zur Kaufberatung. Auch der ein oder andere Rant im Podcast wäre wirklich ein Transkript als Kolumne wert gewesen.

    Videos sind nicht mein Ding, ich mag es schon immer, einem Spiel informiert (Preview, Test, Podcastbericht), aber auch neugierig (wie sieht es in Bewegung aus, wie hört und fühlt es sich an?), gegenüber zu treten. Außerdem habe ich durch Familie und Arbeit wenig Freizeit am Rechner, deswegen stellt sich mir die Frage "Zocken oder Test-/Preview-Videos gucken?" eigentlich nicht. Wenns geht, wird gespielt. Deswegen auch das seltene Feedback meinerseits.
    Diese Umstände machen aber gerade für mich die Kombination aus PC Games Magazin + PC Games Podcast zur perfekten Lösung. Leider muß ich jetzt auf den von mir sehr, von euch un- geliebten Teil verzichten.

    Ich habe auch den schleichenden und traurigen Niedergang des M!Casts mitverfolgt. Ulrich hat immer wieder versucht, da was auf die Beine zu stellen. Seit der Einstellung interessiert mich die M!Games nicht mehr. Mir fehlt dort einfach der Audiopart, der die Personalie im Heft persönlicher machte.

    Ich hab übrigens '12 nach langem Kioskkauf wegen des PCG Casts gleich ZWEI Abos abgeschlossen. D3 hatte auch seinen kleinen Anteil daran, aber trotzdem. Dem PC Games Magazin werde ich treu bleiben. Irgendwo möchte ich ja clickbaitfrei meine PC Spiele Infos her bekommen - und das ist online nicht einfacher geworden. Mit der Verzögerung durch Redaktionsschluss und Druck kann ich leben, da ich auch meist weit nach Release spiele.
    (Hier mal kurz Entschuldigung für mein strukturloses Geschreibsel.)

    Ich möchte mich natürlich auch für die vielen Jahre bedanken (seit 2010 hörte ich den PCG Cast, rückwirkend ab der #1), die ihr uns Autofahrten mit Staus, Sport, Gassigehen, Hausarbeit, Grinden im MMOG, Einkaufen, Gartenarbeiten, Nachtschichten, Krankenhausaufenthalte und Krankgeschrieben sein, einsame Momente und Lebensabschnitte, das Einschlafen nachts, Radfahren, Reisen, in der Badewanne, auf dem Klo und so weiter und so weiter, versüßt habt! Danke an Peter, der ja wirklich in die Rolle des Hosts, Produzenten, etc geschlüpft ist, um ihn auf den Beinen zu halten,
    danke an die ganzen anderen Redis, die bei Peters Abwesenheit trotzdem ne Runde zusammenbekommen haben, sogar Felix, der immer der Unwilligste zu sein schien - und was höre ich dem gerne zu, wenn der ein Game zerlegt - oder es anpreist.
    Danke auch an Wolfgang, Petra und wer sonst noch seine Position meistens NICHT benutzt hat, um euch vom podcasten abzuhalten!

    Play4, GA und Buffed! höre ich mir auch immer an, ich hoffe wirklich, zumindest im GA Podcast jetzt häufiger mal von euch jemanden zu hören. Felix war für Shadow Tactics (Super: Kaufbefehl!) ja schon da(auch wenns um die PS4 Fassung ging). Die können ein bisschen mehr PC dringend gebrauchen.

    Grüße und alles Gute euch!




    PS @ Community: Welchen Cast soll ich denn jetzt hören, wenn ich jede Woche über PC Games, und zwar nicht monothematisch, sondern breit, was hören will? Mir fällt da erstmal nur der MoMoCa ein. Und der ist natürlich sehr auf GG ausgerichtet.
    Geändert von Stirrling (07.09.2017 um 22:16 Uhr) Grund: diverse Korrekturen
    Briareos und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.

  7. #47
    Benutzer
    Avatar von DonRossignole
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Am Bodensee
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Stirrling Beitrag anzeigen
    PS @ Community: Welchen Cast soll ich denn jetzt hören, wenn ich jede Woche über PC Games, und zwar nicht monothematisch, sondern breit, was hören will? Mir fällt da erstmal nur der MoMoCa ein. Und der ist natürlich sehr auf GG ausgerichtet.
    Also viele von euch hier werden den Pod schon kennen aber mein lieber Stirrling, ich kann Dir und allen anderen
    "Auf ein Bier" von André Peschke und Jochen Gebauer sowie Sebastian Stange nur wärmstens ans Herz legen.

    Über externe Konkurenzverweise wird sich hier ja wohl niemand mehr beschweren.

    @ Peter
    Wirklich schade, schade! Danke dennoch für viele gute und unterhaltsame Folgen. Ich stimme meinen "Vorrednern" in allen Punkten ihres Lobes zu. Der Cast bringt die Redaktion und die Leser/ Höhrer deutlich näher zusammen.
    Überlegt es euch aber bitte wirklich nochmal, ob ihr eure Magazinformate nicht doch durch einen monatlichen Podcast unterstützen wollt. So zum vollzogenen Abgabetermin hin, wenn sowieso ein gewisser, stressbedingter Irrsinn ein vernünftiges Schreiben verunmöglicht (?)

    Und wenn ihr es mit der sicher deutlich geschrumpften Mannstärke nicht mehr alleine stemmen könnt, dann würde ich mich freuen, wenn ihr regelmäßig den GA-Podcast heimsuchen und mitgestalten würdet.

    Vale,
    DerDon
    Geändert von DonRossignole (07.09.2017 um 22:44 Uhr) Grund: StstststiRRling heissts!
    Stirrling hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    1.616
    Zitat Zitat von Stirrling Beitrag anzeigen
    Ich hatte es fast befürchtet, da so lange nichts mehr von euch zu hören war.
    Zitat Zitat von Stirrling Beitrag anzeigen
    PS @ Community: Welchen Cast soll ich denn jetzt hören, wenn ich jede Woche über PC Games, und zwar nicht monothematisch, sondern breit, was hören will? Mir fällt da erstmal nur der MoMoCa ein. Und der ist natürlich sehr auf GG ausgerichtet.
    Schau mal in den Thread hier:
    Gute Podcasts?
    Viele davon sind aber monothematisch.

    Ein reiner PC Podcast fällt mir leider nicht ein. Wobei das auf den PC Games Podcast ja auch nur eingeschränkt zutraf.
    Aus dem verlinkten Thread dürften Spieleveteranen/Rumblepack noch am ehesten was für dich sein.
    Stirrling hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Stirrling
    Registriert seit
    07.10.2009
    Beiträge
    132
    Auf ein Bier ist in meiner Rotation drin, genau so wie ein paar andere aus der Liste. HookedFM aber habe bisher noch nicht angetestet zB. .
    Werde mir nochmal ein paar andere raussuchen, um den Sweetspot zu finden, den vorher PCG getroffen hat.

    Dass es keine reinen PC Casts gibt, liegt ja vllt auch an dem schwindenden Interesse. Viele PC Spieler nutzen auch Konsolen, aber wenige PS4 & Co. Spieler zocken auch am PC. Da hört man sich vermutlich eher den GA Podcast an. Der scheint ja gut zu laufen. Oder Thomas legt Wert darauf.

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    165
    "Auf ein Bier" hatte ich bei mir auch in der Rotation, aber viele Meinungen waren fernab meiner Positionen, ich fand da auf Dauer keine Gemeinsamkeiten.

    Zu meiner Überraschung gibt es ja den "Plauschangriff" wieder (Relaunch 2015, hatte ich gar nicht mitbekommen), früher von GameOne, jetzt von den Rocketbeans aber dieselben Macher. Dieser Podcast war ja mit einer der ersten Podcast der Videospiele und "Nerdkram"
    behandelte in Deutschland. Wissen offensichtlich heute viele nicht mehr dass da Pionierarbeit geleistet worden ist. Finde ich in mancherlei Hinsicht bis heute unerreicht, ist aber sehr oft eher konsolenorientiert. Aber vielleicht doch für den einen oder anderen interessant.

    Die erste Folge zum Relaunch mit der eher schlechten Tonqualität nicht als Maßstab nehmen, das wird dann aber der nächsten Folge gleich besser...

    Reine PC Podcasts fallen mir auch keine ein, aber macht wahrscheinlich in der Form ja auch schon länger keinen Sinn mehr, hat man ja auch am PCGames Podcast gemerkt dass er eigentlich kein "reiner" PC orientierter Cast mehr war, aber die Plattform wird ja in mehrerlei Hinsicht
    eh immer unwichtiger... ist ja fast immer nur noch die Frage "wie gut ist der PC Port".

    Ehrlich gesagt beschäftigt mich die Frage "was geht ab bei PCGames" mehr als spezifisch die nach dem Podcast... man macht sich ja doch Gedanken welche Umstände dazu beigetragen haben könnten dass für den Podcast keine Zeit / Lust / Energie mehr da war.

    Eventuell mehr Arbeit mit weniger Leuten? Natürlich nur Spekulation.. aber wir alle wissen wie es auf dem Markt aussieht, Print ist mehr als schwierig, und Monetarisierung Online auch ein großes Thema....

    Ich finde den Niedergang der Fachmagazine schade, egal aus welcher Ecke, die Leute beschäftigen sich weniger tiefschürfend mit Sachen und schauen sich nur oberflächlich alles an. Ich schätze mehr Tiefgang, mehr als Aktualität, da war Print für mich nicht verkehrt. Aber das scheint heute
    nur noch eine eingeschränkte Zielgruppe zu finden..
    PeterBathge hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    334
    Ich höre jede Woche den PC Gamer Podcast. Das ist fast dasselbe, allerdings sollte man in der Schule beim Englischunterricht nicht gepennt haben.

    https://youtu.be/R_xVU0_-YyA

    Gibt's natürlich auch an den üblichen Quellen.

    ---------------------------------
    Nexus 7 mit Tapatalk
    Zybba und Stirrling haben "Gefällt mir" geklickt.
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

  12. #52
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    21.05.2015
    Beiträge
    32
    Hallo Podcast'ler,

    sehr schade, das lesen zu müssen ... traurig ist auch das "Wie" hinsichtlich dem Ende des Podcasts ... da hätte ich mir wenigstens eine Abschiedfolge gewünscht um dem Ganzen einen offiziellen Anstrich zu verleihen. So hat man das Gefühl, als wäre Euch der Stecker gezogen worden oder es hätte wirklich niemand außer Peter überhaupt Bock drauf gehabt ...

    Naja, sei's wie's sei. Vielen Dank für 383 Folgen und Euch weiterhin alles Gute!

    Grüße Tofu-Cannon

  13. #53
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    19.05.2015
    Beiträge
    16
    Liebes Podcastteam!
    Ich hatte ja nie verstanden, warum Ihr das Patreongeld nicht einfach Euren Vorgesetzten gebt um zu zeigen, dass der Podcast auch Geld einbringen kann (und dann offiziell unterstützt wird). Vermutlich, weil sie über die Peanuts nur gelacht hätten. Aber wer weiß, vielleicht wäre er ja tatsächlich zu einem Standbein geworden? Eine Sparte, die der PC Games nämlich nach wie vor fehlt ist ein subjektives Konzept ala RockPaperShotgun oder WASD. Ich verstehe voll und ganz, dass sich das PC Games Magazin nicht verändern kann um neue Leser zu bekommen, sondern Veränderungen eher zum Wegfall von Lesern führt. Aber ganz im Ernst: Wenn die PC Games mehr Kolumnen und mehr subjektive Berichterstattung (online oder print) anbieten würde, wäre mir diese Sparte 10 Euro im Monat wert.
    Patreon ist immer noch ein Gedanke wert, finde ich, um diesen Bereich zu finanzieren. Meine Unterstütztung habt Ihr sicher.

  14. #54
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    4.050
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Patreon ist so eine Blase, denke ich. Wie soll das auf Dauer funktionieren? Es erstaunt mich ja schon, wenn ich so mitbekomme, dass Stay Forever oder Auf ein Bier um die 10.000 Euro im Monat da einnehmen. Aber wieviele Leute sind bereit da wirklich zu spenden? Wieviele Spendensuchende verträgt der deutsche Gamingmarkt? Irgendwann ist es so viel, dass da alles zusammenbricht, weil sich die 10.000 Spendenwilligen auf 1000 Angebote aufteilen. Sicherlich sind Stay Forever und Auf ein Bier Ausnahmeerscheinungen, weil da in der Szene bekannte Macher hinterstehen (interessanter Podcast zum Thema über solche Finanzierungen, der aktuelle der Gamestar mit Fabian Siegesmund als Gast) und es Hooked ohne die Vorgeschichte der beiden Macher bei Giga sicherlich nicht in der Form gegeben hätte, wobei es gerade Hooked nötiger hätte Unterstützer zu haben als Auf ein Bier oder Stay Forever, weil die Leute dort auch problemlos andere Jobs bekommen bzw. ja sogar noch anderwertig arbeiten.

    Generell sehe ich es einfach als schwierig an in Internertzeiten inkl. You Tube und Twitch mit Spiele-Berichterstattung Geld zu verdienen. Dies klappt meiner Meinung nach hauptsächlich durch den bekannten Namen und die wiederum leben halt stark von den Altfans (PC Games, Gamers Global, Auf ein Bier). Ein paar ganz wenige schaffen es dann auch von Null auf bekannt zu werden, wie ich das allerdings sehe dann hauptsächlich durch neue Konsumentenschichten (siehe die YT Stars wie Gronkh). Das sind dann letztlich fast altersbedingte generationstrennende Medien, die dort konsumiert werden (selbstredend mit Schnittmengen).

    Letztlich ist Vielfalt nicht immer besser, nämlich dann, wenn die Großen es sich nicht mehr leisten können durch Qualität und Berichterstattungen, die Kleine nicht schaffen können, mangels Resourcen und Kontakten wirklich gut zu informieren. Ich wünschte ein wenig, der Markt wäre groß genug, wie der englischsprachige, für zwei bis drei große Player und einen Haufen kleine als Ergänzung und Kontrapunkt.

    PS: Ich finde es sehr schade, dass es den PC Games Podcast in der Form nicht mehr gibt, er war eine erfrischende Abwechslung, da nicht sonderlich politisch korrekt, die meisten "professionellen" Podcasts achten da einfach extrem drauf ja nicht anzuecken und gehen mir teilweise mit ihrer PC-Haltung ein wenig auf den Senkel, da sie dabei vergessen, dass es dabei immer noch um Unterhaltung geht.
    Geändert von Spiritogre (10.09.2017 um 18:05 Uhr)
    fud1974 hat "Gefällt mir" geklickt.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Mein neuer und ergänzender Medien-Blog für Artworks, Fanart, Spiele-Cover, Screenshots und vieles mehr: https://spiritoger.tumblr.com/

  15. #55
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    150
    oh man wie schade, aber verständlich.
    Hoffe es wird wenigstens Sondersendungen geben. Das wäre schon super!
    Ich habe euch auch seit dem ersten Podcast gehört und hab super viel Zeit "mit" euch verbracht
    Naja dann werde ich wohl auf play4 oder games aktuell umschwenken, vielleicht seit ihr dort ja auch hin und wieder mal...

    Danke und viel erfolg noch!

  16. #56
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    165
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Patreon ist so eine Blase, denke ich. Wie soll das auf Dauer funktionieren? Es erstaunt mich ja schon, wenn ich so mitbekomme, dass Stay Forever oder Auf ein Bier um die 10.000 Euro im Monat da einnehmen. Aber wieviele Leute sind bereit da wirklich zu spenden? Wieviele Spendensuchende verträgt der deutsche Gamingmarkt? Irgendwann ist es so viel, dass da alles zusammenbricht, weil sich die 10.000 Spendenwilligen auf 1000 Angebote aufteilen.
    Ja, das frage ich mich auch.

    Irgendwie ringt man ja schon bald Jahrzehnte (ja wirklich) um das Thema "Micropayments" um Dienstleistungen im Internet zu finanzieren... das war schon ein Thema, da war ich noch jung (und das ist bei mir echt schon einen ganzen Tacken her), damals konnten die Seiten - wenn sie sich gut positioniert hatten -
    noch gut von Werbung leben (die gute alte Bannerwerbung ohne viel Gedöns), aber man fragte sich schon, "was kommt danach".

    Ich weiß das noch weil ich über 2 Ecken selbst in dem Business etwas mit drin steckte. Hätte man uns damals gesagt "im Jahre 2017 gibt es immer noch keine gute Lösung dafür" .. hmm.. ich wäre auf unsere Reaktion gespannt gewesen.

    Irgendwie hat da noch nie was richtig geklappt, die Höhepunkte waren echt "flattr" (kennt das noch jemand?) und jetzt "Patreon"..
    irgendwie ist das der Höhepunkt der sich sich in Bezug auf Unterstützung/Finanzierung von Online-Angeboten bisher gebildet hat.. irgendwie ist das ganz schön dürftig.

    Mir wäre als "Content-Creator" wie man so auf Denglish schön sagt angst und bange.. man hat nur die Wahl zwischen Werbung schalten
    (die nicht mehr so viel bringt und wo man die Herrschaft über den eigenen Internet-Auftritt gefühlt ein ganzes Stück weit aufgibt, da die Werbenetzwerke dann da Sachen reinspielen die im günstigsten Falle
    mal gerne das Layout der Hauptseite auf irgendeinem Device zerreissen oder arge Sicherheits oder Privacy Probleme mit sich bringen) oder man versucht die Leute anderweitig zum Bezahlen zu bringen..

    Nur, wie schon vom Vorredner gesagt, ich bezweifle dass für alle Schaffenden im Netz genügend Zahlungswillige da sind... natürlich haben alle fleissig konsumiert
    so lange der Content noch mehr oder minder "frei" war, aber bei mehreren Sachen quasi ein Abo abschließen?

    Das werden sich viele überlegen befürchte ich......

    Trotzdem muss ich auch sagen dass der Niedergang des PCGames Podcast irgendwie für mich ein falsches Signal ist.. dafür können die Reds natürlich nix dafür! Den Schuh müssen sich wohl andere anziehen.

    Aber generell habe ich den Eindruck - und das sage ich als Abonnent (der vom PCGames Podcast dazu "geworben" wurde)- dass die PCGames irgendwie nicht so richtig weiß wo sie hin soll.

    Für mich wirkt der Auftritt generell etwas angestaubt... im Vergleich dazu wirkt die Gamestar - ich muss den Vergleich mal bringen - in vielerlei Hinsicht frischer und dynamischer.. wohlgemerkt, das bezieht sich NICHT auf den Content!! Ich bin PCGames Abonnent, nicht Gamestar Abonnent und das hat auch seine Gründe.

    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren dass es an einer starken Vision fehlt wie es weitergehen soll.. man will nicht viel ändern, weil man die verbliebenen Kunden nicht abschrecken will.. verständlich!

    Aber irgendwie verharrt man auch im Status Quo und hofft, dass man so über die Runden kommt, so mein Eindruck, der natürlich nur von außen und ohne tiefere Sachkenntnis daherkommt....

    Mal konkret ein kleines Beispiel: Alleine schon das Drama mit dem Video bei dem Podcast.. hab ich das richtig in Erinnerung dass das mal ging, dann wieder nicht, die Kamera kaputt war etc. ?

    Und da kam keiner von höherer Stelle an und hat mal von sich aus gesagt "Okay Jungs, wir machen das jetzt wenigstens mal halbwegs ordentlich dass ihr eine funktionierende Kamera habt und wir sorgen auch dafür, dass sie weiterhin funktioniert! Mit Podcasts werden wir zwar nix verdienen, aber wir müssen auch da am Ball bleiben!" ?

    Auf mich wirkt das so als hätte man euch - gnädigerweise - "mal machen" lassen.. und das war schon Entgegenkommen dass ihr das machen durftet. Dass dann überhaupt fast 400 Folgen zustande kamen grenzt im Nachhinein an ein Wunder finde ich, wenn so ein Projekt keine nachhaltige Unterstützung erfährt.

    Ich möchte nochmal wiederholen dass das nur der Eindruck ist, wie es bei mir angekommen ist.. aber diese "Kundensicht" - so unfair manchmal die Kunden mit ihrer beschränkten Sicht auch sind - ist ja auch nicht unrelevant..
    Falconer75 und PeterBathge haben "Gefällt mir" geklickt.

  17. #57
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    19.05.2015
    Beiträge
    16
    Wie viel Geld bräuchtet Ihr denn, damit sich der Podcast wöchentlich lohnt? 1.000 Euro? 10.000? Wie wäre es mit Podast viermal im Jahr plus Patreon mit Finanzierungszielen: Ab xy Euro zweimonatlich, ab xy Euro monatlich usw.
    Ich wäre mit 10 Euro im Monat dabei. Wer noch?

  18. #58
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Stirrling
    Registriert seit
    07.10.2009
    Beiträge
    132
    Zunächst mal danke für die Tipps, wobei ich gar nicht so weit das Thema wechseln wollte. Immerhin ist es natürlich noch der PC Games Podcast Beitrag

    Damit das eine Zukunft hat, muß bei den Patreonsachen einfach irgendwann Schluß sein mit den Stretchgoals - ab einer kritischen Masse von "Patrons" sollte der Beitrag sinken. Ich denke nicht, daß auf Dauer mehr Content zu mehr Qualität führt. Und wenn die aktuell zB 5$ Pledges irgendwann auf 3$ runtergingen, bei gleicher Leistung - dann wären auch mehr Hörer bereit, mitzumachen. So bleibt die Summe gleich, aber der Kundenkreis wächst.

    Umgekehrt gilt das Gleiche: solange es keine Wale gibt, die zu Beginn ein Projekt unterstützen, ist dieses immer ein Verlustgeschäft. Gerade deswegen sind ja auch die meisten Sachen aus Hobbyprojekten entstanden.

    Nehmen wir an, 50 Leute wären tatsächlich bereit, 10$ pro Monat für einen PCG Podcast zu geben, wieviel bleibt davon übrig? Sagen wir 370€ oder so. Gar nicht so wenig, aber ob das reichte, um 3-4 Leute jede Woche 1-2h plus Cutter zu blocken und von der wichtigen Arbeit abzuhalten? Es fehlen die 500 Leute, die bereit sind, 1 oder 2$ zu bezahlen. Und das ist eine Sache, die mMn doch irgendwie vom Online Abo oder Heftabo mitfinanziert werden könnte. Und trotzdem dann frei verfügbar sein.

    Sowas setzt natürlich voraus, daß ein Podcast auch von den Entscheidern befürwortet wird. Bei GS, wo der Podcast ja vor vielen Jahren schon mal lief, habe ich das Gefühl, daß Micha sich da stark für gemacht hat - und der ist ja auch in der Chefredaktion - und deswegen läuft das wieder.

    Das sind natürlich alles Gedanken, die ihr euch schon gemacht habt. Ich kann nur sagen, ich wäre dabei - vielleicht nicht als 10-Jahre-Dauerspender, aber um den Motor wieder ans laufen zu bringen, auf jeden Fall.


    Kleiner Nachtrag zu den "Spendenwilligen": Vor 15 Jahren haben mehrere Hunderttausend Computerspieler Monat für Monat bereitwillig 7€+ hingelegt für Content. Der Bedarf ist heute noch immer da. Heute bezahlen die Leute zB fürs "Fernsehen": Netflix & Co.
    Die Nutzer sind schon bereit, Geld auszugeben. Aber für Dinge, die sie sonst nicht bekommen können in der Qualität. Im reichweiten- und werbefinanzierten Bereich steigt die Qualität nicht, sondern sinkt in einer Abwärtsspirale (ich vergleiche das mit dem Kabelfernsehen, was vor ca 30 Jahren der heiße Shit war, und jetzt ist nix mehr übrig).
    Und hier sind uA die Magazine gefragt, die ein Qualitäts-Standing haben (und es hoffentlich auch noch lange behalten), die Nutzer weiterhin mit ruhig aufbereiteten Beiträgen und auch Produkttests zu informieren. Ich meine, Beharrlichkeit würde belohnt.
    Geändert von Stirrling (11.09.2017 um 23:14 Uhr)

  19. #59
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    4.050
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Problem beim Patreon für den den PC Games Podcast ist aber ja, dass die Podcastler da selbst erst mal nichts von haben, denn sie bekommen ja nur weiterhin ihr normales Gehalt. Und ob der Verlag, im Fall dass genug Geld zusammenkommt um noch einen Redakteur einzustellen, dies auch tun würde, und von welcher Dauer das dann wäre, das ist eben ein gewaltiger Knackpunkt.

    Auch die Ausstattung, die ja nur Einmal-Anschaffungen sind, ist ja eigentlich im Verlag vorhanden. Kameras und gute Mikros muss es ja schon für die sonstigen Videos geben. Hier könnte ich mir das sogar noch eher vorstellen, dass man einen einmaligen Spendenaufruf für neues Podcast-Equipment macht, ähnlich wie es Gamers Global ständig tut.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Mein neuer und ergänzender Medien-Blog für Artworks, Fanart, Spiele-Cover, Screenshots und vieles mehr: https://spiritoger.tumblr.com/

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #60
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Weird_Sheep
    Registriert seit
    27.06.2001
    Beiträge
    1.327
    Da muss ich doch mal meinen Account entstauben:

    Als Hörer aller Folgen möchte ich mich für die Unterhaltung während der Spät- und Wochenenddienste bedanken.

    Der Podcast hat mich jeder Woche einmal hier her gebracht. Um ehrlich zu sein, hat für mich reddit und das Steamforum die Hauptseite mit ihren zusammengewürfelten Meldungen als Anlaufstelle für PC Spiele Infos lange ersetzt.

    Auch mein Abo (seit 2002) habe ich in den letzten Jahren immer als Unterstützung für den Podcast gesehen. Der Podcast hat einfach immer mehr Details bieten können, als ein Test auf nur zwei, drei Seiten.

    Tatsächlich wundere ich mich gelegentlich, dass es überhaupt noch eine Printausgabe gibt. Es gab ja mehr als genug Andeutungen im Podcast, dass wir uns nicht mehr in der goldenen Zeit der PC Magazine befinden.

    Letzte Woche habe ich dann dies bei reddit gesehen, man muss wohl Prioritäten setzen:
    https://imgur.com/c1OxjFF
    Insane In The Mainframe.

Seite 3 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •