Seite 2 von 3 123
17Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    234
    das wird nicht funktionieren. im innenleben v on pcs und konsolen sind auf den chips sogar kleinste distanzen oft entscheidend und man versucht jeden ym auszunutzen um zu besserer performance zu kommen.

    und auf einmal soll ein signal von maus/tastatur/controller und eine darauffolgende änderung im spiel mit einer so schnellen verbindung über oft mehrere hunderte bis tausende km zum server des betreibers möglich sein, wie es jetzt innerhalb eines pcs/konsole geht wenn man den linken steuerheben betätigt.

    schon mal den "Ping" gesehen - für die meisten spiele (außer rundentaktik-spiele) müßte es hier einen ping von 0 geben und die infos müßten mit lichtgeschwindigkeit von A nach B ohne unterbrechung wandern damit so etwas möglich ist.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    Weiß es nicht mehr. Nun ja, der meinte sinngemäß, dass sich Apple mit seinen iPods noch gehörig auf den Arsch setzen würde, weil das in Zukunft alles über das Mobiltelefon laufen würde. Tja, wie recht er doch hatte.
    natürlich hatte er recht - wieviele leute benutzen heute noch den ipod kaufen und für musikhören nicht ihr handy benutzen?

    er hat sich nur in der zeit vertan bis das passiert und einige hersteller, allem voran apple, haben noch einige jahre abgecasht bis diese voraussage eingetreten ist.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.11.2015
    Beiträge
    141
    Ja ja, und wenn dann mal das Internet ausfällt, hat man eben Pech gehabt. Nein, danke.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    722
    Technisch ist das mit dem "Ping" kein Problem da Spiele generell keine echte Dopingfreie Software ist
    Aber nur Online... ( Was natürlich kommt, weil es die neue bald endstehende Neue Welt Ordnung der Weltbevölkerung aufzwingen wird...) ist totaler Mist
    Nur leider höchstwahrscheinlich nicht zu verhindern.
    Außer man verweigert sich dann, mit aller Konsequenz

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.891
    Zitat Zitat von Cyberthom Beitrag anzeigen
    Außer man verweigert sich dann, mit aller Konsequenz
    Ist schon damals bei Steam in die Hose gegangen. Die Leute wollen lieber zocken als mal mit Köpfchen nachdenken, und genau darauf wird spekuliert und das Marketing ganz gezielt darauf losgelassen.
    Streaming, alles schöner alles schneller alles Kundenfreundlicher alles im Sinne des Gamers alles blablabla, so wird es kommen. Und der Großteil der Spieler wird anbeißen, wie immer. Und schon ist die Sache am laufen und nicht mehr zu kippen. Die studierten Psycho Marketing Futzis wissen ganz genau wo sie da ansetzen müssen.
    Kennen wir alles, war alles schon da und wird sich bei Streaming genau so wiederholen.

  6. #26
    Benutzer

    Registriert seit
    15.08.2014
    Beiträge
    48
    Fraglich wäre vielleicht auch, welche zusätzlichen Datenmengen und Kosten dazukämen? Ist ja was ganz Anderes, als die paar Daten zu verbreiten, die für MP-Spiele übertragen werden.
    Wenn für etliche Millionen auch Alleinspieler ungleich größere Datenmengen übertragen werden müssen, dürfte so etliches an Infrastruktur und auch an Rechenleistung notwendig werden. Verbunden mit dem zusätzlichen Hardware-, Wartung & Betrieb und Energiebedarf nicht so ohne.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    203
    streaming games in 4k mit dem deutschen vector highspeed netz, ich freu mich jetzt schon
    gut das die seit 2014 bei mir im Stadteil versprochenen 100mbit auf 'ab' 2020 verfügbare 500mbit aufgestockt wurden ........

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.081
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Ist schon damals bei Steam in die Hose gegangen. Die Leute wollen lieber zocken als mal mit Köpfchen nachdenken, und genau darauf wird spekuliert und das Marketing ganz gezielt darauf losgelassen. [...]
    Kennen wir alles, war alles schon da und wird sich bei Streaming genau so wiederholen.
    Nö, bei mir nicht.

    Wenn ich ein Spiel über Steam installiere und die Daten auf der Festplatte habe, habe ich noch das Gefühl "Das gehört mir" und "das hier, in diesem Ordner ist das von mir gekaufte Spiel" -

    - bei nur einem weiteren Eintrag in der Liste auf irgendeiner Webseite ist das Spiel für mein Verständnis nicht mehr "meins" und der Sammeltrieb zieht nicht mehr.

    Und dann ist da noch das Pile of Shame Argument ...
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    989
    Zitat Zitat von Schalkmund Beitrag anzeigen
    Viel Spaß dann beim Streamen von 4K oder 8K Games später mal, wenn alle nur noch via Streaming zocken, was dann noch von der Bandbreite/Grafik bleibt die beim Endnutzer ankommen soll.
    4K ist am Monitor noch sinnvoll, 8K totaler Marketingschwachsinn mal ganz davon ab das die Inhalte auch das bringen müssen.
    Wenn man aktuelle "4K Streams" sieht die dann auf einen 60" Display aus 3+ Meter betrachtet werden ist da der Unterschied zu FullHD nicht auszumachen, nur am deutlich dichteren 4K Monitor kann man das bestenfalls überhaupt unterscheiden !


    Von den Mischkalkulationen und Überbuchungen nebst zuverlässigen Latenzen wollen wir da gar nicht erst anfangen.

  10. #30

    Registriert seit
    22.05.2018
    Beiträge
    1
    Ein gewisser Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, "prophezeite" 1943:

    "Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt."

    Wie falsch er damit lag, wissen wir ja heute. Darum gebe ich nichts auf die Aussage, dass in Zukunft Spiele nur noch gestreamt werden. Sollte ich dennoch falsch liegen, dann bin ich eben leider raus.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von ExGamestarLeser Beitrag anzeigen
    und die Hälfte der Bevölkerung dank BSE Alzheimer hätte
    Der Stand lag bei der letzten Bundestagswahl bei 12,6%. Der Mann hat mit seiner Schätzung über die Verteilung von Rinderwahn in der Gesellschaft also gar nicht soo weit daneben gelegen

    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Und wie kommst du darauf das ein Cloud Betreiber auf Linux angewiesen wäre? Der einzige und Hauptgrund sind eventuelle Kostenersparnisse am Anfang, da gebe ich dir insoweit recht, aber sonst, rein technisch ist niemand auf Linux angewiesen.
    Dein Fan Gerede über Linux hört sich genauso an wie die Typen die schon lange sagen der PC ist Tot.
    Genauso gut könnte es Linux in 20 Jahren nicht mehr geben, wenn Google nämlich seine Betriebssystem Ambitionen vorantreibt und Linux dann im Netzwerk Geschäft die Basis Anwender wegnimmt.
    Selbst Microsoft (!) hat seine Azure-Cloud auf Linux-Basis hochgezogen. Die Verbreitung von Linux ist in allen Bereichen und absoluten Zahlen langsam, aber stetig angestiegen - und wenn man sich ansieht, dass Linux immer mehr Hard- und Softwaresupport von immer mehr Unternehmen bekommt und die Handhabung zunehmend einfacher wird, ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis selbst der Desktop-Bereich signifikante Marktanteile an sich binden kann.

    Was die Weiterentwicklung von Windows betrifft, sollte man die gegenwärtigen Ereignisse zumindest im Blick haben: https://www.channelpartner.de/a/wind...ichtig,3578404

    Es ist im Moment noch eine Utopie, aber wenn man sich den Kurs von Microsoft seit Nadella ansieht, dann ist die Wahrscheinlichkeit für ein Einstampfen von Windows zugunsten einer von Microsoft vertriebenen Desktop-Environment-Lösung (wie Gnome oder KDE, nur halt gegen Geld) für Linux-Betriebssysteme deutlich gestiegen.

    Die Zukunft wird spannend

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.891
    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Die Verbreitung von Linux ist in allen Bereichen und absoluten Zahlen langsam, aber stetig angestiegen - und wenn man sich ansieht, dass Linux immer mehr Hard- und Softwaresupport von immer mehr Unternehmen bekommt und die Handhabung zunehmend einfacher wird, ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis selbst der Desktop-Bereich signifikante Marktanteile an sich binden kann.
    Ja, auf den durchbruch im Desktop Bereich von Linux darauf warten wir schon seit 20 Jahren.
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #33
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Ja, auf den durchbruch im Desktop Bereich von Linux darauf warten wir schon seit 20 Jahren.
    Joa, können durchaus noch zwanzig weitere Jahre werden - aber wir werden es mit hoher Wahrscheinlichkeit noch erleben.

    Bis vor ein paar Jahren hat es auch niemand für möglich gehalten, dass Microsoft sich aktiv im Bereich OSS engagiert und sogar selbst damit anfängt, Produkte als Open Source zu veröffentlichen.

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Joa, können durchaus noch zwanzig weitere Jahre werden - aber wir werden es mit hoher Wahrscheinlichkeit noch erleben.
    Na ja. Ich hole mir jetzt das neue Total War, das dank Vulkan keine Performance-Nachteile gegenüber der Windows-Version mehr hat. Wäre noch vor 5 Jahren undenkbar gewesen und die Leute hätten einen alleine bei dem Ansinnen zum Träumer erklärt.

  15. #35
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    74.486
    Ich denke, dass der Großteil des Spielemarktes in der Tat in 10-20 Jahren per Cloud läuft. Aber damit meine ich eben "Großteil" im Sinne davon, wenn man wirklich alles beachtet, zudem eben auch immer mehr und mehr ABSOLUTE Casualgamer gehören, denen es scheissegal ist, ob ein Spiel in 4K bei 100FPS auf Ultra läuft oder ob einfach nur 720p-Stream mit konstanten 30FPS ankommt. Etliches Geld wird ohnehin eher mit kleineren Games gemacht, die nichts mit schnellem Multiplayer-Gaming zu tun haben. Ich bin sicher, dass der Ubisoft-Chef es eben eher so meint, dass der große Umsatz&co mehr und mehr auf Streaming geht und somit Spiele für Hardware, die bei den Leuten vor Ort ist, immer weniger wichtig sein wird. Leute, die wegen des Feelings lieber das Bild von einem Gerät "vor Ort" erzeugt haben wollen, oder Leute, die aus Performancegründen auf keinen Fall ein unnötiges Latenzplus in Kauf nehmen wollen, wird es trotzdem weiterhin geben, und zwar IMHO mehr als genug, damit es weiterhin Games gibt, die man nicht nur per Streaming bekommen kann.

    Spiele sind eben auch was anderes als Filme oder Musik, und selbst bei letzteren beiden Dingen kaufen ja immer noch sehr viele Leute CDs, Platten, DVDs und BDs. Aber beim Streaming ist das eben was anderes als Gaming: dei Dingen, die man nur passiv konsumiert, ist eine Latenz völlig egal, da die Verzögerung ja zu Beginn entsteht, der Datenfluss aber flüssig an einem Stück bleibt. Es "ruckelt" also nichts, und 25-26 FPS sind Standard für Filme/Serien. Bei interaktiven Dingen aber muss das, was der Server "sendet", stets neu kreiert werden, es muss alle paar Millisekunden ein ggf. neuer Inhalt abgefragt werden und gerade bei schnellen Spielen dann auch mind 50-60 mal pro Sekunde ein neues Bild generiert werden.


    Passend zur News btw auch ein neuer großer Artikel zu Cloudgaming: Cloudgaming: Gaming per Stream als Alternative zum PC
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Ich hol mir auch immer noch Musik auf CDs und hab die als FLACs auf dem Rechner zum Anhören.
    Da bin ich mal ganz bei dir. FLAC entspricht verlustfrei der CD-Qualität und die ist,wenn auch mehr physikalisch, als gehört, höher, als die besseren 256 kBit MP3's. Vom unsäglichen DAB-Radio brauchen wir nicht zu sprechen.
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.891
    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Joa, können durchaus noch zwanzig weitere Jahre werden - aber wir werden es mit hoher Wahrscheinlichkeit noch erleben.

    Bis vor ein paar Jahren hat es auch niemand für möglich gehalten, dass Microsoft sich aktiv im Bereich OSS engagiert und sogar selbst damit anfängt, Produkte als Open Source zu veröffentlichen.
    MS hat schon vor über 10 Jahren mit Linux hantiert, warum auch nicht. Im Kern ist Linux ja auch ein gutes OS.

    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    Na ja. Ich hole mir jetzt das neue Total War, das dank Vulkan keine Performance-Nachteile gegenüber der Windows-Version mehr hat. Wäre noch vor 5 Jahren undenkbar gewesen und die Leute hätten einen alleine bei dem Ansinnen zum Träumer erklärt.
    Einfach mal so etwas in den Raum werfen kann jeder.
    Hier sieht es jedenfalls nicht so aus als ob Linux auch nur ansatzweise an Windows ran kommt und bei anderen Spielen sieht es nicht besser aus.

    Hier sieht es auch nicht besser aus.


    Schön das man immer mehr auf Linux spielen kann, auch das Vulkan fortschritte macht ist gut, aber mit solchen Aussagen würde ich mich doch erstmal zurückhalten, wo man im Moment überall nachlesen kann das Linux auch mit Vulkan teils massive fps Probleme gegenüber Windows hat. Hier und da gibt es das ein oder andere Spiel das eventuell annähernd mithalten kann, aber der Überbringen so wie du das gerne darstellen willst ist es noch lange nicht. Das einzige Spiel was mir einfällt was wirklich mithalten kann mit Windows/DX ist Doom, was aber auch kein Wunder ist da die ID Tech Engine schon immer zumindest OpenGL optimiert war.
    Da müssen die Entwickler also noch ein wenig dran arbeiten.
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    MS hat schon vor über 10 Jahren mit Linux hantiert, warum auch nicht. Im Kern ist Linux ja auch ein gutes OS.



    Einfach mal so etwas in den Raum werfen kann jeder.
    Hier sieht es jedenfalls nicht so aus als ob Linux auch nur ansatzweise an Windows ran kommt und bei anderen Spielen sieht es nicht besser aus.
    Das ist ATTILA. Das läuft unter Linux wie gehabt über OpenGL. Ich spreche vom aktuellen Thrones of Britannia. Siehe:

    https://www.gamingonlinux.com/articl...or-linux.11928

    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Das einzige Spiel was mir einfällt was wirklich mithalten kann mit Windows/DX ist Doom, was aber auch kein Wunder ist da die ID Tech Engine schon immer zumindest OpenGL optimiert war.
    Genau wie X-Plane und einige andere OpenGL-Spiele. Das meiste sind natürlich Ports von DirectX nach OpenGL/Vulkan.

    Doom 2016 ist überhaupt nicht für Linux erschienen. Die Performance unter Wine war aber mehr als beeindruckend. Da sieht man mal wie wenig Windows und Linux sich tatsächlich nehmen. Micosoft hat uns mit seinem DirectX ganz schön angeschmiert.

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.891
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    Micosoft hat uns mit seinem DirectX ganz schön angeschmiert.
    Nicht gerade angeschmiert, aber es stimmt sie könnten schon viel weiter sein. MS hat sich viel zu lange ausgeruht. Der Größte Vorteil von Vulkan sehe ich deshalb auch darin das MS jetzt endlich mal was im Nacken spürt.

    Ich spreche vom aktuellen Thrones of Britannia. Siehe:
    Ja die Performance ist gut, kommt aber wie man sieht immer noch nicht an Windows ran.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Ja die Performance ist gut, kommt aber wie man sieht immer noch nicht an Windows ran.
    Doch, ran kommt sie inzwischen schon. Nur noch wenige Frames Unterschied, wenn überhaupt. Und Linux steht dabei als Gaming-OS ja noch am Anfang. Wenn in den nächsten Jahren Wayland und weitere Verbesserungen Einzug halten, dann geht auch die Performance immer weiter hoch.

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •