4Gefällt mir
  • 2 Beitrag von MatthiasDammes
  • 1 Beitrag von LOX-TT
  • 1 Beitrag von GorrestFump
  1. #1
    Redakteur
    Avatar von ChristianDoerre
    Registriert seit
    17.02.2014
    Beiträge
    86

    Jetzt ist Deine Meinung zu Detroit: Become Human: Von der Tech-Demo zum Spiel - Video-Special gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Detroit: Become Human: Von der Tech-Demo zum Spiel - Video-Special

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    766
    Ja wird bestimmt ein sehr Interessantes Spiel. Werde ich auch kaufen. ( Ist ja kein "Online" Game

  3. #3
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    232
    Ich hab schon gestaunt al spiele plötzlich 59 euro kosten sollten, wenn ich solche preise für spiele sehe und , verzeihung dumme die das auch noch bezahlen das sind immer hin 70 euro, dann vergehts mir.

    Was ist nur verkehrt ?

    Ich geh jetz turrican II anwerfen, macht doch was ihr wollt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Celerex
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.826
    Zitat Zitat von Dolomedes Beitrag anzeigen
    Ich hab schon gestaunt al spiele plötzlich 59 euro kosten sollten, wenn ich solche preise für spiele sehe und , verzeihung dumme die das auch noch bezahlen das sind immer hin 70 euro, dann vergehts mir.
    Kaufen -> durchspielen -> verkaufen. Zahlt man oft nur einen 10er und gut ist.

  5. #5
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    7.641
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von Dolomedes Beitrag anzeigen
    Ich hab schon gestaunt al spiele plötzlich 59 euro kosten sollten, wenn ich solche preise für spiele sehe und , verzeihung dumme die das auch noch bezahlen das sind immer hin 70 euro, dann vergehts mir.
    Spiele haben früher gut und gerne 120 Mark gekostet.
    Weiß noch als ich mir exakt diese Summe für Jagged Alliance 2 vom Taschengeld zusammengespart habe.
    Inflationsbereinigt ist das nicht weniger als heute. Vermutlich sogar eher mehr.
    Das Spiele immer teurer werden würden, ist ein Mythos, der schlicht nicht stimmt.
    LOX-TT und ZockerCompanion haben "Gefällt mir" geklickt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    232
    Hallo Matthias 120 Mark für ein Spiel habe ich nie bezahlt, werde ich auch nicht, natürlich erinnere ich mich an die grüne Power play und das es auch spiele gab die teuer waren, z.b. 80 Mark.


    Wo du die Inflation ansprichst eine andere und ähnliche Thematik, also wenigstnes preisslich sind grafikkarten.
    Ich denke ich werde in Zukunft von High end eher mal in die 70er nvidia kathegorie wechseln, obwohl mir diese auch schon zu teuer sind.
    Smartphones wäre auch so ein Thema, klar n Telefon kostet 1000 euro...Während du nen 55 Zoll TV im vergleich nachgeschmissen bekommst.

    Zum Teufel mit der Preistehorie.

    Nä, ich komm da nicht mit.

    70 euro für ein Spiel sind ein Hohn.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Celerex
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.826
    Zitat Zitat von Dolomedes Beitrag anzeigen
    Smartphones wäre auch so ein Thema, klar n Telefon kostet 1000 euro...Während du nen 55 Zoll TV im vergleich nachgeschmissen bekommst.

    Zum Teufel mit der Preistehorie.

    Nä, ich komm da nicht mit.

    70 euro für ein Spiel sind ein Hohn.
    Dann vergleich doch mal, was du mit einem 1000 Euro Smartphone im Vergleich zu einem 1000 Euro Fernseher machen kannst. Rein aus technischer Sicht ist hier der TV maßlos überteuert, ungeachtet davon, dass der Vergleich ohnehin ein wenig hinkt.

    Bei den 70 Euro Spielen gebe ich dir Recht. Mit Ausnahme der Wiederverkaufsmöglichkeit mag mir kein Grund für die überzogene Preispolitik im Konsolenbereich einfallen. Rein theoretisch kann man sich die Spiele aber auch für ein paar Euro ausleihen und durchspielen. Möchte man sie nach ein paar Jahren mal wieder spielen, bekommt man sie meißt für ebenso ein paar Euro im Internet.

  8. #8
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Beiträge
    6.596
    wie Matthias schon sagte, 120 DM waren schon in den 90er Jahren keine Seltenheit bei Videospielen.

    Wer nicht bereit ist 60-70 Euro auszugeben muss halt auf Sales oder Retailangebote bzw. Preissenkungen nach x Monaten warten oder er kauft gebraucht. Aber rumjammern das Spiele ja ach so teuer (geworden) sein sollen bringt gar nix.
    ZockerCompanion hat "Gefällt mir" geklickt.




  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    09.02.2003
    Beiträge
    1.772
    Zitat Zitat von Dolomedes Beitrag anzeigen
    Hallo Matthias 120 Mark für ein Spiel habe ich nie bezahlt, werde ich auch nicht, natürlich erinnere ich mich an die grüne Power play und das es auch spiele gab die teuer waren, z.b. 80 Mark.
    Doch doch, es wurden zu Anfang-90er-DM-Zeiten Release-Preise bei AAA-Titeln bis durchaus 130/140DM (und deutlich mehr) abgerufen für PC.
    100DM war ein schon vergünstigter Straßenpreis.

    SNES, N64, SEGA waren i.d.R. nochmal 10-30DM teurer.


    Preise immer ganz unten im Wertungskasten der PC Player damals.

    Extrem-Beispiel "7th Guest" 200DM:
    https://www.pcplayer.de/history/spie...p?game=t7thg=4

    Wing Commander 3 - 160DM - AAA-Beispiel, mit hohen Entwicklungsaufwänden (Chris Roberts, damals schon):
    https://www.pcplayer.de/history/spie...?game=wc_iii=5

    AAA-High-Tech-Beispiel "Formula One Grand Prix 2" 140DM
    https://www.pcplayer.de/history/spie...f1grandprix2=6

    Indy 4 CD 130DM:
    https://www.pcplayer.de/history/spie...game=indy4CD=1

    NHL95 120DM (Standard):
    https://www.pcplayer.de/history/spie...p?game=NHL95=2

    Privateer: 120DM (Standard):
    https://www.pcplayer.de/history/spie...me=privateer=5

    Rebel Assault: 120DM (relativ günstig, weil einer der ersten hochwertigen Premium CD-only-Titel)
    https://www.pcplayer.de/history/spie...rebelassault=4

    Strike Commander: 130DM (normal für AAA von Origin Systems - wieder Chris Roberts)
    https://www.pcplayer.de/history/spie...ikecommander=5

    90er bis €-Umstellung: Ich meine aber auch mich zu erinnern, dass mit der Marktvolumenvergrößerung über die 90er hinweg die Spiele hin zur €-Umstellung eher günstiger wurden (bei steigenden Entwicklungsaufwänden durch CGI, Video, Motion-Capturing, hochwertige Vertonung). In Richtung um 80DM-100DM.

    - 2000er bis heute: Die folgenden Standard-€-Preise für AAA-Spiele (2000er) sind und waren im Bereich 49€ - 69+€ - Entwicklung, Aufwand und Markt wuchsen ziemlich parallel und proportional zu heute hin.


    Also würde ich interpretieren: Spiele wurden in Anbetracht Preis/Aufwand und mit Berücksichtigung der Geldwertveränderung (Inflation) eher günstiger über die letzten 30 Jahre?
    Auf Basis der hohen Finanzrisiken, die man mit der Entwicklung eingeht, finde ich den Release-Preis eher heute als damals gerechtfertigt*, mit Warten (Sales) und Aufmerksamkeit (einzelne Angebote schon bei Release) gehts natürlich immer irgendwie auch günstiger.

    *Mir stellt sich sowie schon immer die Frage wie man den Preis eines reinen Luxus/-Unterhaltungs/-Kosumgutes wie "Games" bewerten sollte.
    Ich für mich fand's schon immer als teuren Spass (Unterhaltungszeit vs. Preis), hab aber trotzdem sehr oft die Releasepreise bezahlt, wenn ich scharf auf das jeweilige game war.
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.
    When the world is mine, your death should be quick and painless.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    232
    Huhu

    Ist echt interessant was ihr hier so anschleppt, defacto hab ich nie soviel geld für spiele bezahlt, auch war die welt damals ne andere, ich meine ja 70 bis 100 mark gab es, auch bei uns.
    Damals war aber auch ein tv teurer, die einfach mal zur kentnissnahme.

    Was den smart tv und das handy anbelangt klar mag der vergleich hinken, aber ich will das hier nicht schön reden.
    Für the 7th guest hab ich damals ich glaub so 10 euro gezahlt also in den 90igern, wobei ich in die pc sparte erst 94 eingestiegen bin, vorher hatte ich amiga und konsolen

    Ich glaub das erste atari hatte ich so 85 oder so , ist ja auch egal.Ich hab über manche c 64 preise damals auch geschmunzelt, dann sind wir sicher auf fälschungen reingefallen.
    Wobei die code tabellen damals echt cool waren denkt man an zack mc kracken und co.Jedenfalls ja ich habe schon viele spiele heut zu tage nicht gekauft auf grund des Preises
    Und so wies mit der speicherentwicklung aussieht wirds zukünftig wohl auch die Hardware treffen.

    Ich bin jetzt kein verfechter von china preisen oder das ein huhn nur 1 euro kostet...geht gar nicht klar.

    Ich halte die preise für Realitäts verlust, alla die leute kaufen cod auch zu diesem preis.
    Aber jedem seine Meinung danke für die pcplayer links, kommt etwas nostalgie auf.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    31.763
    Zitat Zitat von Dolomedes Beitrag anzeigen
    Smartphones wäre auch so ein Thema, klar n Telefon kostet 1000 euro...Während du nen 55 Zoll TV im vergleich nachgeschmissen bekommst.
    du bekommst absolut alltagstaugliche smartphones für einen bruchteil, schon für 100 euro.
    und im gegenzug kannst du für eine 55-zoll-glotze auch 3.000 euro oder noch mehr blechen.

    wenn schon musst du geräte in der selben kategorie vergleichen. nicht jeder "braucht" ein (luxus-) iphone.

    70 euro für ein Spiel sind ein Hohn.
    dann warte ein paar monate, und du bekommst es für die hälfte.
    der preisverfall ist doch so extrem wie niemals zuvor in der geschichte, auch bei top-titeln und auch konsolen.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    232
    Ach du das seh ich ähnlich,
    Der Preisverfall wie auch das angebot sind schon extrem bei vielen Titeln, rechtfertigt den Preis aber manchmal trotzdem nicht.

    was hab ich bezahlt 4 k 55 zoll vor 1 bis 2 jahren ich glaub so 700 euro...

    Wie gesagt alles viele jahre Ingenieurs-Arbeit.

  13. #13
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    30.07.2004
    Beiträge
    18
    Mich würde mal interessieren, ob es zeitnah einen Test geben wird.

    Zur Preisdiskussion kann ich folgendes hinzu fügen. Ich habe 1990 mein erstes Spiel, damals auf dem Commodore 64 gekauft. Es hat mich knapp 50 DMark gekostet. Rechnen wir mal die Preisentwicklung seither und die gefühlte 1:1 Umrechnung bei der Euro Umstellung, so sind 60-70 Euro heute ziemlich realistisch finde ich.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    17.151
    Blog-Einträge
    3
    So zum Thema Preise:
    Aussschinnte aus der PCGames 12/92

    Detroit: Become Human: Von der Tech-Demo zum Spiel - Video-Special-120_1.jpg
    Detroit: Become Human: Von der Tech-Demo zum Spiel - Video-Special-120_2.png
    Detroit: Become Human: Von der Tech-Demo zum Spiel - Video-Special-120_3.png

    Gab auch günstigere Preise... aber damals waren die Spiele auch im Vertrieb "ein wenig" undruchsichtig
    Detroit: Become Human: Von der Tech-Demo zum Spiel - Video-Special-120_4.png
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    31.763
    Zitat Zitat von tego Beitrag anzeigen
    Mich würde mal interessieren, ob es zeitnah einen Test geben wird.
    embargo fällt am 24. mai, 14h.


  16. #16
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    232
    Könnt ihr ja kaufen "Freedom of choice" juckt mich ja nicht Sing
    Eplayer verliert im Sale keinen wert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •