Seite 1 von 2 12
15Gefällt mir
  1. #1

    Registriert seit
    25.07.2017
    Beiträge
    0

    Jetzt ist Deine Meinung zu Dragon Age 4: Ankündigung bei The Game Awards möglich gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Dragon Age 4: Ankündigung bei The Game Awards möglich

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    24
    ein zeitgemaesses DA Origins or GTFO

  3. #3
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    46
    Dem Trend anderer großer Studios wie z.B. Blizzard folgend, wird es bestimmt ein Smartphone exklusives Action-RPG um "das Vermächtnis fortzuführen".

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von candlebright Beitrag anzeigen
    ein zeitgemaesses DA Origins or GTFO
    Das wäre so toll!

    Ich weiß nicht, meinen Geschmack hat es einfach total getroffen!
    Ich habe es jetzt sicher schon 3,5x durchgespielt.

    DA2 habe ich nach anfänglichem Schock auch durchgespielt, aber eben nur einmal...
    DA3 habe ich mehrere Male versucht anzufangen, aber schaffe es einfach nicht, mich dafür zu motivieren.

    Ich muss auch echt sagen, dass mir die "Schlauchlevel" bei DA1 gut gefallen haben, da ich so meinen Entdeckerdrang relativ gut befriedigen konnte ohne dauernd zu denken, ich würde etwas verpassen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Davki90
    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    472
    Ob Dragon Age (4) genau so wird wie die anderen Teilen ist fraglich. Möglich kann sein, dass sie in Richtung Taktik gehen. Also Dragon Age Tactics. Ich hoffe auch sehr, dass es nicht so wird. Aber sie müssten schon "The Wicher 3" und "Skyrim" versuchen Konkurrenz zu machen. Ob ihnen das gelingt ist fraglich. Dragon Age Inquisition" war ja nicht gerade der Knaller in Sachen Quest und Erzählung. Vielleicht machen sie wieder ein Schlauchrollenspiel wie Dragon Age 1 und 2. Ein Mobilespiel würde ich hingegen gar nicht gut finden. Warten wir aber doch mal ab.
    Ozeki61 hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Rdrk710
    Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    594
    Ich fand die Story von Inquisition, vor allem in Verbindung mit dem Trespasser- DLC sogar sehr gelungen. Für mich war eher das an MMOs erinnernde Grinding-Gameplay und die zum Teil langweiligen Nebenquests ein Reinfall - und haben so manchen Spieler davon abgehalten, die Story überhaupt zu Ende zu bringen, weil sie keinen Bock auf den Grind hatten. Da war DAO einfach weit überlegen. Über einen neuen Versuch würde ich mich aber sehr freuen, da ich sehr hoffe, dass die Story am Ende von Trespasser wieder aufgenommen wird. Und ganz ehrlich, was ist schon Bioware ohne DA?
    golani79, MrFob and Ozeki61 haben "Gefällt mir" geklickt.
    Das Leben ist höchst gesundheitsschädlich und endet meist mit dem Tode...

  7. #7
    Benutzer

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    90
    dragon age Mobile

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von Rdrk710 Beitrag anzeigen
    Ich fand die Story von Inquisition, vor allem in Verbindung mit dem Trespasser- DLC sogar sehr gelungen. Für mich war eher das an MMOs erinnernde Grinding-Gameplay und die zum Teil langweiligen Nebenquests ein Reinfall - und haben so manchen Spieler davon abgehalten, die Story überhaupt zu Ende zu bringen, weil sie keinen Bock auf den Grind hatten. Da war DAO einfach weit überlegen. Über einen neuen Versuch würde ich mich aber sehr freuen, da ich sehr hoffe, dass die Story am Ende von Trespasser wieder aufgenommen wird. Und ganz ehrlich, was ist schon Bioware ohne DA?
    Die Story des Hauptspiels war auf jeden Fall nicht schlecht aber mMn jetzt auch kein Meisterwerk (dafuer war der Boesewicht einfach ein zu schwacher Charakter und sie war durch das teils recht droege Gameplay zu sehr auseinander gezogen). Gerade die DLCs haben dann aber Story-technisch (und vor allem auch was die Story-Grind Ballance anging) alles ziemlich richtig gemacht. Vor allem Tresspasser war ein wirklicher Leckerbissen und fuer mich ein Hoehepunkt der Dragon Age Reihe. Insofern warte ich doch schon recht sehnsuechtig auf ein Dragon Age 4 und hoffe (seit doch einiger Zeit mal wieder) auf ein richtig richtig gutes Spiel von BioWare.
    Rdrk710 hat "Gefällt mir" geklickt.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  9. #9
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    7.630
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    (dafuer war der Boesewicht einfach ein zu schwacher Charakter
    Corypheus war für mich ein zehnmal besserer Gegenspieler als der nicht wirklich existente Antagonist in Teil 2.
    Die erste Begegnung finde ich auch nach dem X-ten Mal immer wieder grandios, obwohl ich sie inzwischen auswendig mitsprechen kann.


  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Corypheus war für mich ein zehnmal besserer Gegenspieler als der nicht wirklich existente Antagonist in Teil 2.
    Die erste Begegnung finde ich auch nach dem X-ten Mal immer wieder grandios, obwohl ich sie inzwischen auswendig mitsprechen kann.
    Ja, gut, ist halt Geschmackssache. Ich fand ihn halt ein bisschen lahm, weil er nach dem ersten Viertel des Spiels oder so nur noch am verlieren ist.
    Teil 2 hatte halt keinen wirklich durchgehenden Boesewicht. Da war eher so von Akt zu Akt immer wieder ein neues Problem aufgetaucht, mit dem sich Hawke auseinandersetzen musste. Obwohl ich Teil 2 im grossen und ganzen schon fuer den schwaechsten DA Teil halte (hautpsaechlich aber aufgrund des Gameplays) empfand ich diesen Story-Ansatz als erfrischen anders. Da brach BioWare mal aus ihrerr Formel aus.
    Fuer Teil 4 wuensche ich mir aber auch wieder eher eine klassische Formel, da sie ja
    Spoiler:
    mit Solas
    nun wirklich ein super Fundament fuer einen richtig tiefgruendigen und facettenreichen Antagonisten geschaffen haben. Hoffe sie koennen dieses Potential wirklich voll ausscheopfen.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    310
    Zitat Zitat von Davki90 Beitrag anzeigen
    Ob Dragon Age (4) genau so wird wie die anderen Teilen ist fraglich. Möglich kann sein, dass sie in Richtung Taktik gehen. Also Dragon Age Tactics. Ich hoffe auch sehr, dass es nicht so wird. Aber sie müssten schon "The Wicher 3" und "Skyrim" versuchen Konkurrenz zu machen. Ob ihnen das gelingt ist fraglich. Dragon Age Inquisition" war ja nicht gerade der Knaller in Sachen Quest und Erzählung. Vielleicht machen sie wieder ein Schlauchrollenspiel wie Dragon Age 1 und 2. Ein Mobilespiel würde ich hingegen gar nicht gut finden. Warten wir aber doch mal ab.
    Naja Skyrim zu erreichen ist keine Kunst, ohne die diversen Mods ist Skyrim wie jedes ElderScrolls (oder Fallout 3-4) vorher auch. Zudem ist Skyrim viel viel zu Sandboxig für ein Dragon Age, damit verbunden ist die Mainstory ziemlich schwach (aber immerhin besser als Oblivion vorher), die Nebenquests eigentlich auch (bis auf wenige Ausnahmen, Die DLCs heben sich hier aber deutlich von ab). Kurz: Es lebt von den Mods. Und mMn hat DA:I eine um Lichtjahre bessere Handlung als Skyrim mit meist ähnlich bescheidenen Nebenquests. Finde einen Vergleich zu Dragon Age aber eher schwer, das Spielprinzip ist einfach anders.

    Beim Witcher sehe ich das ebenso. Das Spielsystem ist einfach zu anders als es wirklich mit Dragon Age zu vergleichen. Ich würde auch nicht Skyrim oder Witcher direkt vergleichen wollen, die Spiele sind einfach zu unterschiedlich.
    Wenn sollte man DA4 mit Mass Effect: Andromeda vergleichen. RPGs mit Gruppe gibt es einfach nicht so viele.
    Ich hoffe sehr, dass man nicht die Schläuche wiederbelebt. Klar gibt es Spielesituationen wo es Sinn macht, wenn ich zB durch eine Höhle gehe oder eine Schlucht. Warum ich in einem Wald aber nicht durch 2-3 Bäume gehen kann sondern nur auf einem festen Weg fand ich schon immer relativ schwachsinning.

    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Ja, gut, ist halt Geschmackssache. Ich fand ihn halt ein bisschen lahm, weil er nach dem ersten Viertel des Spiels oder so nur noch am verlieren ist.
    Teil 2 hatte halt keinen wirklich durchgehenden Boesewicht. Da war eher so von Akt zu Akt immer wieder ein neues Problem aufgetaucht, mit dem sich Hawke auseinandersetzen musste. Obwohl ich Teil 2 im grossen und ganzen schon fuer den schwaechsten DA Teil halte (hautpsaechlich aber aufgrund des Gameplays) empfand ich diesen Story-Ansatz als erfrischen anders. Da brach BioWare mal aus ihrerr Formel aus.
    Fuer Teil 4 wuensche ich mir aber auch wieder eher eine klassische Formel, da sie ja
    Spoiler:
    mit Solas
    nun wirklich ein super Fundament fuer einen richtig tiefgruendigen und facettenreichen Antagonisten geschaffen haben. Hoffe sie koennen dieses Potential wirklich voll ausscheopfen.
    Sehen ich auch so. Wobei ich das Gameplay von Teil 2 weniger schlimm fand als das schon dreiste Levelrecycling.
    Teil 3 mochte ich sehr sehr gerne, habs auch mehrfach durch inklusive der DLCs. Wenn Teil 4 ähnlich ist, vll wieder mit einer großen Stadtmap (die mag ich immer sehr gerne weil man viel Handlung/Quests auf relative kleiner Fläche hat) und besseren Nebenquests wäre ich schon vollkommen zufrieden wenn sie die Handlung nach Trepasser fortsetzen. Und man einige der Begleiter behalten kann durch Savegame-Import, bei Bioware immer wichtig!
    MrFob hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OField
    Registriert seit
    01.08.2011
    Beiträge
    433
    Nach DAI und MEA habe ich keine großen Hoffnungen.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OField
    Registriert seit
    01.08.2011
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    Ich hoffe sehr, dass man nicht die Schläuche wiederbelebt. Klar gibt es Spielesituationen wo es Sinn macht, wenn ich zB durch eine Höhle gehe oder eine Schlucht. Warum ich in einem Wald aber nicht durch 2-3 Bäume gehen kann sondern nur auf einem festen Weg fand ich schon immer relativ schwachsinning.
    Ich habe lieber gut designte Schlauchlevels als eine generische open World. DAI war vom Leveldesign her grauenhaft, sah nice aus, das war's aber auch.
    Free23 hat "Gefällt mir" geklickt.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    310
    Zitat Zitat von OField Beitrag anzeigen
    Ich habe lieber gut designte Schlauchlevels als eine generische open World. DAI war vom Leveldesign her grauenhaft, sah nice aus, das war's aber auch.
    So unterscheiden sich Geschmäcker, fand die Welt ansich recht gut, die fehlenden/schlechten Nebenquests waren da schlimmer. Welche OpenWorld gefällt dir denn? (Abgesehen von Witcher 3, die nennt hier eh fast jeder)

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OField
    Registriert seit
    01.08.2011
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    So unterscheiden sich Geschmäcker, fand die Welt ansich recht gut, die fehlenden/schlechten Nebenquests waren da schlimmer. Welche OpenWorld gefällt dir denn? (Abgesehen von Witcher 3, die nennt hier eh fast jeder)
    Von der Open World her gefallen mir die Bethesda Spiele sehr gut. Dafür haben sie andere Schwächen. Die neueren AC Teile machen auf mich einen guten Eindruck, und Rockstar macht auch stets seine Hausaufgaben. Wobei das natürlich wieder schwerer mit DAI gleichzusetzen ist, da es dort viele Gebiete gibt, während die anderen auf ein großes Ganzes setzen, dennoch hat mir das Konzept in DA: O besser gefallen oder wie es Divinity Original Sins macht. Lieber etwas weitläufigere Levels als riesige gefühlt leere Gebiete, die mit minütlich respawnenden Gegnern gefüllt sind. MEA hat ja den selben Fehler begangen. In ne Open World lässt sich wohl schnell seichter Content einfügen, weil man nicht für jede Mission oder Quest ein Level entwerfen muss. Super um die Spielzeit zu strecken.
    Geändert von OField (01.12.2018 um 01:05 Uhr)

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    31.724
    glaube ehrlich gesagt nicht an dragon age 4. dafür ist der teaser eigentlich schon viel zu konkret.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    310
    Zitat Zitat von OField Beitrag anzeigen
    Von der Open World her gefallen mir die Bethesda Spiele sehr gut. Dafür haben sie andere Schwächen. Die neueren AC Teile machen auf mich einen guten Eindruck, und Rockstar macht auch stets seine Hausaufgaben. Wobei das natürlich wieder schwerer mit DAI gleichzusetzen ist, da es dort viele Gebiete gibt, während die anderen auf ein großes Ganzes setzen, dennoch hat mir das Konzept in DA: O besser gefallen oder wie es Divinity Original Sins macht. Lieber etwas weitläufigere Levels als riesige gefühlt leere Gebiete, die mit minütlich respawnenden Gegnern gefüllt sind. MEA hat ja den selben Fehler begangen. In ne Open World lässt sich wohl schnell seichter Content einfügen, weil man nicht für jede Mission oder Quest ein Level entwerfen muss. Super um die Spielzeit zu strecken.
    Finde gerade die Bethesda Spiele Open-World ziemlich "schlecht". Ist halt eine riesige Sandbox ohne wirkliche Tiefe. Früher gab es da teilweise Quests wo man über die ganze Map musste, eine Höhle/Haus mit wirklich starken Gegner töten musste und dann für das Quest eine lächerliche Belohnung bekam (im Vergleich zum Verkaufswert der Items, die man beim NPC abgeben musste). So schlimm sind die neueren Teile natürlich nicht mehr. Aber wirklich besser als ein Mass Effect oder Dragon Age finde ich die auf keinen Fall. Bei Rockstar finde ich die Welten auch nicht überragend, gerade GTA nicht. RDR 1+2 gefallen mir da besser bis richtig gut, habe es aber bisher nur bei nem Freund paar Stunden gespielt.
    Bei Divinity geb ich dir absolut recht, die Welt ist wirklich super. Teil 2 ist da nochmal deutlich besser, gegen so eine hätte ich in Dragon Age 4 auch absolut nix. Eine Origins-Welt wäre mir aber deutlich zu klein, da fehlen einfach doch sehr die Freiheiten. Viele Orte hat man dort 2-3 mal besuchen müssen weil man immer wieder Quests hatte die auf magische Weise die mehr oder weniger gleiche Location nutzten. Sowas muss dann heutzutage doch nicht mehr sein in meinen Augen.


    Die Nachspawnenden Gegner gibt es in Dragon Age aber nicht (Ausnahme Risse), nur in Mass Effect wenn die Kett mit ihren Schiffen neue abwerfen. Wobei dies auch nur an festen Punkten ist was den Eindruck von "Aktivität" erzeugen soll, klappt natürlich nicht so. In Odyssey ist der "Nachspawn" eigntlich am schlimmsten denn sobald man Kopfgeldlevel hat kommen meist aus allen Richtungen mit Lichtgeschwindigkeit Söldner an. Klar kann man sofort das Kopfgeld los werden, aber komisch ist es trotzdem.

    Aber wie bereits gesagt, die Welt von DA:I fand ich eigentlich nicht so schlecht. Nebenquests und vll 1-2 Begleiter verbessern und einen etwas tiefergehenden Skilltree und ich wäre ziemlich zufrieden.
    Siriuz hat "Gefällt mir" geklickt.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.05.2017
    Beiträge
    111
    Würde mich über ein Dragon Age 4 sehr freuen. Ich habe mit DA:I aber gekämpft. Zu viel Grind. Zu viele MMO-Elemente. Ich habe in den letzten 4 Jahren bestimmt 5 mal versucht DA:I durchzuspielen. Der letzte Versuch, vor ein paar Monaten, war dann erfoglreich. Das Trespasser DLC hat micb verwirrt, weil es eigentlich zu dem eigentlichen Spiel gehören sollte - allein schon wegen der Story.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von linktheminstrel
    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Termina
    Beiträge
    2.264
    Ich für meinen Teil hätte am liebsten etwas in Richtung the Witcher 2, also ein spiel mit knackiger Story, unterschiedlichen Pfaden und hohem Wiederspielwert. Ich finde, dass ein rpg nicht 100std+ dauern muss.
    Ich hoffe nicht, dass diese schreckliche Strategische Karte in dieser Form nochmal zum Einsatz kommt.
    Die Orte können gerne weiter eine Mischung aus offenen Gegenden, Höhlen und Schlössern sein, nur bitte Qualität vor Quantität setzen.
    Ach ja, ne Stadt wie Denerim o. Kirkwall ist mmn Pflicht, gerne wieder mit den Lebensabschnitten, aber bitte dann auch mit großer Tragweite der Entscheidungen.
    the black knight always triumphs!!!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    8.168
    Ich hoffe ja, dass Bioware nach DA:I und ME:A ein wenig gelernt hat. DA:I war gut und ich empfand die einzelnen großen Gebiete auch okay. Nur waren es zu viele davon. 3-4 größere Gebiete, die mit guten Nebenquests gefüllt sind und in denen sich die Hauptstory abspielt, würden völlig reichen. Zwar kann man so nicht mehr mit Spielstunden im Hunderterbereich werben, aber weniger ist nunmal oft mehr.
    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 4770
    Mainboard: Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •