Seite 2 von 2 12
18Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    4.951
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Bei Buffy kam die Ur-Jägerin ja glaube sogar aus Afrika und war damals auch eine schwarze Schauspielerin. Die Prämisse ist halt die, dass immer wenn eine Jägerin stirbt eine geeignete Erbin sich in die neue Jägerin verwandelt. Von daher ist die Ethnie völlig egal.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    358
    Wie jetzt? Keine [...] Gangster Braut aus dem tiefsten Ghetto Amerikas als Schauspielerin für Ciri? Die ganze Aufregung also mal wieder für nichts

    Edit Rabowke: unangemessene Ausdrucksweise entfernt, User verwarnt. Noch so ein Spruch und du kannst dir ein neues Forum suchen.
    Geändert von Rabowke (12.10.2018 um 07:26 Uhr)

  3. #23
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    167
    Da wollte sich Netflix wohl dem anstehenden Shitstorm entziehen.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.08.2009
    Beiträge
    156
    The Witcher bei Netflix: Besetzung für Ciri und Yennefer steht fest-anya-chalotra-1.jpgThe Witcher bei Netflix: Besetzung für Ciri und Yennefer steht fest-yennefer.jpg

    Also ich finde Yennefer bekommt sie hin

  5. #25
    Benutzer

    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    94
    na da war ihnen der Shitstorm um die Besetzung von Ciri wohl doch zu heftig gewesen... vonwegen sie wollen ne dunkelhäutige Darstellerin haben. Gut so... ne schwarze Ciri geht gar nicht. Wirklich nicht.

    Anya Chalotra als Yennifer... naja. Ist nen püppchen die kleine... Yennifer ist ne FRAU kein püppchen. Mir Rundungen und höchst charismatischem Auftreten die weiß was sie will, sry diese Austrahlung besitzt Anya Chalotra nicht. Bin nicht überzeugt.

    Freya Allan als Ciri passt aber super... dürfte natürlich die noch sehr junge Ciri darstellen. Hab Freya Allan auch schon in 2 anderen Darbietungen gesehen und ich glaub sie könnte das drauf haben... man darf nur nicht den Fehler machen Ciri als ausschließlich aufmüpfiges Girlie darzustellen, denn sie ist weit mehr als das.

    Zu Triss ist ja leider noch nichts bekannt. Die muss dann aber bitte mehr pepp haben als die Austrahlungsarme Anya Chalotra
    Alreech hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    216
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Doch, für Leute, die unbedingt die Vorlage 1:1 umgesetzt haben wollen schon. Denn Buffy sollte absichtlich die süße blonde Klischee-Cheerleaderin aus einer idyllischen kleinen eher wohlhabenden Stand sein - das typische Opfer damals in Horror/Slasher-Filmen. Das "american dreamgirl" als hilfloses Opfer. Und genau um das durch den Kakao zu ziehen sieht Buffy eben optisch exakt so aus - nur dass sie eben stark und selbstbewusst ist und das Klischee ad absurdum führt.

    Auch bei Witcher ist es nur für Fans einer möglichst 1:1-Umsetzung der Vorlage wichtig, ob Ciri und deren Verwandte nun weiß oder schwarz wären, und vlt noch für die Leute, für die die Serie ganz klar in einem mittelalterlichen Europa spielt und daher bis auf die Magie-Sache und Monster authentisch sein muss, so dass es extrem unwahrscheinlich ist, auf dunkle Hautfarben zu treffen. Wenn man wollte, könnte man aber vom Buch/Spiel abweichen und sich was neues ausdenken - da sind aber viele Fans eben strikt dagegen, daher die Aufregung plus noch ein paar Prozent Zusatzaufregung wegen purem Rassismus.

    Bei Buffy war es halt den Serienfans idR gar nicht bewusst, warum Buffy zb blond und weiß war, daher hat sich da niemand Gedanken drüber gemacht. Und der Erfinder kann selbstverständlich auch inzwischen sagen: wir leben in anderen Zeiten, da gibt es auch nen Haufen reicher, unschuldiger Vorstadt-Cheerleader, die schwarz sind, bzw. das Durchschnitts-Mädel als Opfer muss schon längst nicht mehr immer nur weißm und blond das, d.h. das Klischee, das er damals bei Buffy aufs Korn nehmen wollte, ist ja heute gar nicht mehr vorhanden. Daher kann man auch eine "neue" Buffy präsentieren.


    Wieso? Man kann sich doch eine Herkunft ausdenken, zu der eine dunkle Haut dann trotzdem passt. Wieso soll das nicht funktionieren? Gerade weil es ja eh ein Fantasy-Setting ist, da kann man sich, wenn man will, auch einfach ein komplett neues Volk ausdenken, das vor Ort angesiedelt ist, und zB violette Haut hat, oder nen Penis statt einer Nase oder so
    Zunächst magst du mit Buffy recht haben. Dennoch ist vieles aus Buffy an Comics, insbesondere X-Men angelehnt/abgekupfert. Außerdem hat Buffy keine "Vorlage" außer die alte Serie, es gibt kein ursprüngliches Backroundlore. Und wenn man sich die alte Serie anguckt, ob Buffy da (aus heutiger Sicht) schwarz oder asiatisch oder weiß aussieht würde absolut keinen Unterschied machen. Dazu ist die Serie viel zu "flach" auf Teenies zugeschnitten. Auch spielt Hautfarbe absolut nie eine Rolle in der Serie. Neben allerlei Untote verkloppen gehts um Teenieprobleme. Ist ja auch eine Serie für "Teenies" bzw "Junge Erwachsene" wie es so schön heißt. Und Buffy ist ebenso Fantasy-Setting wie The Witcher (nur in einer anderen Epoche), da würdest du auch keine Nasenpenise erwarten oder?!
    So gesehen ist Buffy eine Serie für eine "feste" Zielgruppe. Wenn das Konzept bei der heutigen Jugend zieht läufts. Ich bezweifle das heute 30-40 Jährige, die damals Buffy geguckt haben, heute immernoch eine Serie angucken würden, wo es um Teenieprobleme geht... Ob Buffy da jetzt schwarz oder weiß ist, ist vollkommen egal. Die Zuschauer werden größtenteils neu sein (oder eben ein Quoten-Flop).

    Beim Witcher sieht es da vollkommen anders aus. Da gibt es reichlich Lore in Form von Büchern + Spiele. Der interessierte Zuschauer weiß natürlich, dass die Spiele abseits stehen und keinen Einfluß auf die Serie haben werden. Dennoch hat sich ohne Frage ein optischer Eindruck der Charaktere durch die Spiele etabliert.
    Viele Witcher-Fans kennen die Bücher nicht, nur die Spiele. So denken zB viele Gerald hat naturgemäß einen Bart. Dies ist jedoch ausschließlich in Wild Hunt der Fall und selbst dort wird man drauf angesprochen, quasi als kleines Easteregg.
    Könnte man Ciri einfach "schwarz" machen? Nein. Alle Charaktere werden in den Bücher beschrieben und Ciris Besonderheit ist eben gerade das weiße Haar und die Hautfarbe. Könnte man alles ändern wenn man wollte aus Autor natürlich...
    Aber man möchte hier eine Serie verfilmen, die sich am Buch orientiert und eben nicht nur den Namen benutzt. Die Leute mögen Gerald, Triss und Yennifer als Charaktere, das wissen auch die Produzenten. Diese sollten und werden auch so übernommen. Möchte man nur Gemetzel und Sex sehen könnte man zB auch GoT gucken.
    Ich bin niemand der sagt, dass es absolut keine Schwarzen in der Witcher Serie geben darf. Bei den Hauptcharakteren (Gerald, Triss, Yen, Ciri, Rittersporn, Zoltan) würde aber der gewonnene Eindruck der Fans zu sehr gestört werden und im Fall von Ciri müsste extrem viel der Storys geändert werden. Dies würde in meinen Augen deutlich zu weit vom Orginal abweichen als es irgendwie rechtfertigen zu können.
    Spiritogre und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.

  7. #27
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    74.173
    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    Zunächst magst du mit Buffy recht haben. Dennoch ist vieles aus Buffy an Comics, insbesondere X-Men angelehnt/abgekupfert. Außerdem hat Buffy keine "Vorlage" außer die alte Serie, es gibt kein ursprüngliches Backroundlore.
    ja klar, aber der Gedankengang bei der Kritik rund um Witcher ist ja: wir wollen DAS in der Serie, was der Schöpfer sich vorher ausgedacht - die Leute kennen das halt vom Buch oder den Spielen. Und wenn Du bei Buffy wiederum fragst, was der Schöpfer von Buffy sich dachte, dann ist das eben (soweit ich weiß) eine blonde weiße US-Cheerleaderin - nur gab es da vorher kein Buch, in dem das schon "festgelegt" wurde. Das war der Punkt und die Parallele


    D.h. WENN es um die Frage geht: wir wollen das, was der Erfinder sich ausgedacht hatte, dann darfst du weder bei Buffy noch bei Witcher was ändern. Wenn Du wiederum sagst, es sei bei Buffy ok, muss es auch bei Witcher ok sein dürfen - dann ist es aber halt nicht mehr das, was sich der Schöpfer damals dachte. In beiden Fällen kann es btw. sein, dass der Autor es heute ganz anders sieht und eine Änderung sogar befürwortet.


    Und wenn man sich die alte Serie anguckt, ob Buffy da (aus heutiger Sicht) schwarz oder asiatisch oder weiß aussieht würde absolut keinen Unterschied machen. Dazu ist die Serie viel zu "flach" auf Teenies zugeschnitten. Auch spielt Hautfarbe absolut nie eine Rolle in der Serie. Neben allerlei Untote verkloppen gehts um Teenieprobleme. Ist ja auch eine Serie für "Teenies" bzw "Junge Erwachsene" wie es so schön heißt. Und Buffy ist ebenso Fantasy-Setting wie The Witcher (nur in einer anderen Epoche), da würdest du auch keine Nasenpenise erwarten oder?!
    So gesehen ist Buffy eine Serie für eine "feste" Zielgruppe. Wenn das Konzept bei der heutigen Jugend zieht läufts. Ich bezweifle das heute 30-40 Jährige, die damals Buffy geguckt haben, heute immernoch eine Serie angucken würden, wo es um Teenieprobleme geht... Ob Buffy da jetzt schwarz oder weiß ist, ist vollkommen egal. Die Zuschauer werden größtenteils neu sein (oder eben ein Quoten-Flop).
    Du unterschätzt IMHO, dass viele alte Fans durchaus immer noch gern die alte Serie erneut schauen und eine neue Version auch anschauen würden, und du vergisst auch, dass die neue Serie ja auch sicher jüngere Leute interessieren soll, die zwar bei der Erstaustrahlung von Buffy zu jung oder noch nicht mal geboren waren, aber die Serie erst in den letzten Jahren kennengelernt haben und daher "Buffy ist blond" im Kopf haben. Sie neue Serie heißt ja auch trotzdem "Buffy" WEIL man ein großes Potential an Zusehern hat und nicht nur ahnungslose junge Zuschauer, die die alte Serie nicht kennen.

    Und ob du es glaubst oder nicht: auch mit 40 und älter schauen einige trotzdem gern mal eine alte Buffy-Folge, da es auch einfach oft lustig ist (und zwar mit Absicht), Erinnerungen zurückruft und man auch an vielen Stellen viel tiefgründigere Dinge entdeckt als damals, als man selber noch jung war. Zum größten Teil ist das einfach eine unterhaltsame Serie und keine "Teenieproblem-Sendung" oder so was - das verwechselst du vielleicht mit Beverly Hills 902025637373

    Könnte man Ciri einfach "schwarz" machen? Nein. Alle Charaktere werden in den Bücher beschrieben und Ciris Besonderheit ist eben gerade das weiße Haar und die Hautfarbe. Könnte man alles ändern wenn man wollte aus Autor natürlich... Aber man möchte hier eine Serie verfilmen, die sich am Buch orientiert und eben nicht nur den Namen benutzt.
    Wurde das so gesagt? Dann geht das natürlich nicht. Aber wenn man einfach nur die Geschichte halbwegs "korrekt" verfilmen will, hat man sehr wohl auch Freiheiten, etwas zu ändern, solange es nicht die Grundstory ad absurdum führt. Genau wie bei Buffy: selbst wenn es da vorher ein Buch gegeben hätte, könnte man da trotzdem eine Schwarze als Buffy besetzen, WENN man nicht sagt, dass man möglichst nah am Buch bleiben will. Hier beim Witcher könnte man das auch, WENN man nicht sagt, dass man möglichst nah am Buch bleiben will.

    Dass das wiederum nicht gut ankommt, ist ja klar - es geht nur darum, dass es vom Kern her gesehen bei Buffy und Witcher die gleiche Frage ist: will man das, was der "Schöpfer" sich beim Erstellen der Figur im Sinn hatte, umsetzen oder will man sich da Freiheiten nehmen?
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schalkmund
    Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Bei Buffy kam die Ur-Jägerin ja glaube sogar aus Afrika und war damals auch eine schwarze Schauspielerin. Die Prämisse ist halt die, dass immer wenn eine Jägerin stirbt eine geeignete Erbin sich in die neue Jägerin verwandelt. Von daher ist die Ethnie völlig egal.
    Allerdings ist es völlig sinnfrei eine neue schwarze Buffy zu erschaffen, da hätte man doch besser gleich eine komplett neue dunkelhäutige Jägerin ersinnen können die halt auch im Buffy-Universum unterwegs ist gab ja neben Buffy auch noch andere (Kendra Young) in der Serie. Aber vermutlich wollte man mit möglichst wenig Risiko die Marke noch mal ordentlich melken, mal schauen welche anderen Charaktere da auch noch mal in anderer Erscheinung recycelt werden.
    ACHTUNG Schalkmund ist ein pathologischer TROLL.
    Wer dies hier gelesen hat und dennoch glaubt ihn belehren zu müssen, ist ein IDIOT.
    DANKE
    für Ihre AUFMERKSAMKEIT!

  9. #29
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    231
    Zitat Zitat von FalloutEffect Beitrag anzeigen
    Geht der Kelch also doch an Ciri vorbei, noch ist aber nicht klar, ob Rittersporn nicht asiatisch und Milva nicht orientalisch sein wird
    Erinnre mich nicht an Milva, Regis und Co!

  10. #30
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    24.233
    Zitat Zitat von Haehnchen81 Beitrag anzeigen
    [...]Anya Chalotra als Yennifer... naja. Ist nen püppchen die kleine... Yennifer ist ne FRAU kein püppchen. Mir Rundungen und höchst charismatischem Auftreten die weiß was sie will, sry diese Austrahlung besitzt Anya Chalotra nicht. Bin nicht überzeugt.
    Raghammer hat u.a. ein Foto gepostet wo man Anya die 'femme fatale' durchaus abnehmen kann, jedenfalls optisch. Aber woher weißt du das Anya ein Püppchen ist? Davon ab, das Äußerungen wie "Püppchen" "die kleine" mMn unpassend sind, außer natürlich du kennst Fr. Chalotra persönlich und damit ihren Charakter.
    nil

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von solidus246
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    1.318
    Zitat Zitat von Lucatus Beitrag anzeigen
    ok das ist mir zu dumm ich kündige mein Netflix abo
    Kindergarten, Kindergarten, Kindergarten.
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von linktheminstrel
    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Termina
    Beiträge
    2.175
    Somit war das ganze rumgemecker wegen ciri absolut überflüssig.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken The Witcher bei Netflix: Besetzung für Ciri und Yennefer steht fest-belcim-bilgin-golden-globe-awards-season-celebration-qkfq_uti6fel.jpg   The Witcher bei Netflix: Besetzung für Ciri und Yennefer steht fest-anya-chalotra-1-1-.jpg   The Witcher bei Netflix: Besetzung für Ciri und Yennefer steht fest-anya-chalotra-1.jpg  
    the black knight always triumphs!!!

  13. #33
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von linktheminstrel Beitrag anzeigen
    Somit war das ganze rumgemecker wegen ciri absolut überflüssig.
    Das ist glaube ich eine ganz andere Schauspielerin aus der Türkei und nicht diejenige welche für Yennefer gecastet wurde. Diese Bilder stammen von einer Schauspielerin die im Casting "verloren" hat, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    4.951
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Schalkmund Beitrag anzeigen
    Allerdings ist es völlig sinnfrei eine neue schwarze Buffy zu erschaffen, da hätte man doch besser gleich eine komplett neue dunkelhäutige Jägerin ersinnen können die halt auch im Buffy-Universum unterwegs ist gab ja neben Buffy auch noch andere (Kendra Young) in der Serie. Aber vermutlich wollte man mit möglichst wenig Risiko die Marke noch mal ordentlich melken, mal schauen welche anderen Charaktere da auch noch mal in anderer Erscheinung recycelt werden.
    Achso, soll denn in der neuen Buffy Serie die Hauptrolle auch Buffy Summers sein? Ich war irgendwie davon ausgegangen, dass das eine völlig andere, eine neue Jägerin ist (mit anderem Namen) und nicht die alte Buffy bloß jetzt als Schwarze.
    Also eher eine Fortsetzung und kein Remake mit der gleichen Story noch mal.


    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Und ob du es glaubst oder nicht: auch mit 40 und älter schauen einige trotzdem gern mal eine alte Buffy-Folge, da es auch einfach oft lustig ist (und zwar mit Absicht), Erinnerungen zurückruft und man auch an vielen Stellen viel tiefgründigere Dinge entdeckt als damals, als man selber noch jung war. Zum größten Teil ist das einfach eine unterhaltsame Serie und keine "Teenieproblem-Sendung" oder so was - das verwechselst du vielleicht mit Beverly Hills 902025637373
    Ja sicher, ich liebe Buffy und Angel, ich habe die DVD Boxen hier stehen und schaue immer wieder gerne mal rein. Allerdings bin ich eben auch Altfan.
    Der Unterschied ist der, würde ich eine neue, mir unbekannte Teenager-Serie im Stil von Roswell, Beverly Hills, Degrassi High und Co. heute ansehen? Eher nicht, die alten Serien sind, wie du richtig sagst, halt Erinnerungen und Nostalgie bei neuen Serien fehlt der Bezug.

    Ich falle auch immer wieder drauf rein, in dem Fall auf Filme wie Miami Vice oder A-Team, die ich aus Nostalgiegründen ansehen wollte aber wo eben das Flair der alten Originale komplett fehlt.

    Und eine Serie wie Battlestar Galactica hat außer dem Namen und einer gewissen Grundhandlung nichts aber auch gar nichts mit dem Original gemein, die hätte auch komplett anders heißen können. Aber in dem Fall war das ausnahmsweise etwas Gutes, sie haben aus Billigschrott eine der besten Sci-Fi Serien aller Zeiten gemacht indem sie halt was völlig anderes gemacht und komplett modernisiert haben.
    Geändert von Spiritogre (12.10.2018 um 12:04 Uhr)
    Alreech hat "Gefällt mir" geklickt.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schalkmund
    Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Achso, soll denn in der neuen Buffy Serie die Hauptrolle auch Buffy Summers sein? Ich war irgendwie davon ausgegangen, dass das eine völlig andere, eine neue Jägerin ist (mit anderem Namen) und nicht die alte Buffy bloß jetzt als Schwarze.
    Also eher eine Fortsetzung und kein Remake mit der gleichen Story noch mal.
    Da gibt mittlerweile irgendwie widersprüchliche Aussagen im Internet einerseits war von einem Reboot mit schwarzer Buffy die Rede, woanders wurde etwas von einer Fortsetzung geschrieben.
    ACHTUNG Schalkmund ist ein pathologischer TROLL.
    Wer dies hier gelesen hat und dennoch glaubt ihn belehren zu müssen, ist ein IDIOT.
    DANKE
    für Ihre AUFMERKSAMKEIT!

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    4.951
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Schalkmund Beitrag anzeigen
    Da gibt mittlerweile irgendwie widersprüchliche Aussagen im Internet einerseits war von einem Reboot mit schwarzer Buffy die Rede, woanders wurde etwas von einer Fortsetzung geschrieben.
    Also abwarten und Tee trinken und das Beste hoffen.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  17. #37
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    216
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen

    Dass das wiederum nicht gut ankommt, ist ja klar - es geht nur darum, dass es vom Kern her gesehen bei Buffy und Witcher die gleiche Frage ist: will man das, was der "Schöpfer" sich beim Erstellen der Figur im Sinn hatte, umsetzen oder will man sich da Freiheiten nehmen?
    Buffy ist einfach deutlich willkürlicher als das Witcher-Universum. Wäre Buffy schwarz ändert sich an der Handlung absolut nichts in der Original-Serie. Macht man Ciri schwarz sieht das ganz anders aus. Alleine ihre Abstammung und das "Alte Blut" lassen eine einfache Änderung kaum zu. Man müsste deutlich mehr ändern, angefangen bei Ciris Eltern (-> Schwarzer Kaiser in einem quasi ausschließlich weißen Kaiserreich), der Tatsache, dass viele Ciri für Geralds Tochter halten (durch optische Ähnlichkeit) etc.
    Bei Buffy ändert sich durch eine dunkelhäutige Schauspielerin exakt gar nicht bis auf die Besetzung ihrer Verwandten.

    Es geht nicht darum wie original man sich an die Vorlage halten möchte sondern darum wie tiefgreifend eine Änderung ist.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    660
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Bwhahahahahaha ... die ganze dümmliche Diskussion und Shitstorm über Ciri, umsonst!
    Wieso ? der Shitstorm hat dafür gesorgt das die Rolle nicht mit einer BAME besetzt wird.

    (Hier den Witz mit dem Mann einsetzen der in die Hände Klatscht um Dinosaurier zu vertreiben - und auf Nachfrage darauf hinweist das dies funktioniert da ja weit und breit keine zu sehen sind.)

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •