Seite 2 von 2 12
14Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von shaboo Beitrag anzeigen
    Es wird ja wohl kaum jemanden geben, der ernsthaft behauptet, dass ein Kopierschutz-Overkill aus VM Protect + Denuvo + Verschlüsselung mit absolut null Performance-Verlust einhergeht. Irgendwelche Einbußen hat man da garantiert. Wenn Ubisoft die behaupteten 30 bis 40 Prozent zu hoch erscheinen, dann sollen diese Vollpfosten halt einfach mal eigene Zahlen vorlegen.
    Naja 40% sind schon heftig und wahrscheinlich (kann es aber nicht verifizieren da ich keine drm-freie Fassung von Origins habe) übertrieben. Es wäre schon heftig wenn es zu 20% Performanceeinbuße kommt. Und 20% fühlen sich schon enorm an.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Das erinnert mich mal an eines der älteren PES Spiele. Das hat bei mir auch furchtbar geruckelt und war teilweise unspielbar. Da hab ich dann einen no-cd crack genutzt und es lief plötzlich einwandfrei. Da war es auch der Kopierschutz gewesen. Auch wenn viele alte Spiele nicht mehr laufen, dann liegt es oftmals am Kopierschutz.
    Das ist übrigens eine Sache die ich nie verstehe: Warum patchen die Hersteller das nicht immer nach XY Wochen oder Monate raus, wenn eh schon der größte Verkauf stattgefunden hat?
    Grad bei Win 10 ist das ja teilweise krass. Spiele mit Kopierschutz wie Starforce laufen gar nicht mehr ohne Crack. Da muss man sich dann als Spieler in solche "Bereiche" begeben, um da sein Spiel überhaupt noch zocken zu können.
    Eine reine Kostenfrage. Bringt 0 Einnahmen kostet aber Geld. Im Gegenteil das sorgt dafür, daß sich die Leute dann das Spiel bei Steam ohne diesen Kopierschutz noch einmal kaufen. Da sagt der Finanzcontroller "Ne, machen wir nicht". Spiel bleibt auf dem letzten Stand.

    Warum also Geld investieren ? *sarkasmusmod off* Nach dem Großteil des Gameverkaufs interessiert die Firmen das Spiel schlichtweg nicht mehr. Da liegt der Fokus schon auf den nächsten Titeln.

    Beim verbuggten Silent Hunter 5 kam z.B. auch kein weiterer Patch obwohl gewisse essentielle Funktionen immer noch nicht drin sind (z.B. Tiefe unter Kiel wtf?) oder immer noch bekannte Bugs auftreten. Absaufen ohne jeglichen Grund bei 100% intaktem Boot.

    Finde die Mentalität der Firmen diesbezüglich auch arschig. Weder ein Safedisc-/Securompatch der die Spiele für die neueren Betriebssysteme WIN 7-10 tauglich machen würde noch ein herauspatchen des Kopierschutzes erfolgt da. Damit bestimmt der Publisher über Umwege auch über die Lifetime eines Spiels. Bzw. generiert erneute Einnahmen weil Fans sich das Spiel nochmal bei Steam kaufen.

    Nur wegen dem Kopierschutz mußte ich mir z.B. Sniper Elite 1, Silent Hunter 3 und 4 neu bei Steam kaufen, damit diese Spiele laufen. Und das waren nicht alle. So kann man auch zusätzliche Einnahmen generieren.

    Oder der Socialclub-Blödsinn. Einlogg- und Accountproblematiken ohne Ende aber Rockstar hält an diesem Blödsinn fest.
    Geändert von MichaelG (02.11.2017 um 11:45 Uhr)

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Orzhov
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    3.093
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Jepp. Dann warte ich die Reviews (nicht nur 1 oder 2) ab und entscheide dann über einen Kauf. Wo ist das Problem ? Daß Firmen und deren Marketing lügen ist für mich kein Freibrief, sich im Ausgleich dafür die Produkte von diesen Firmen einfach mal illegal zu ziehen. Das ist und bleibt für mich das Verhalten von Arschlöchern.

    Möchte mal sehen wie die Typen darüber denken würden, wenn sie die Betroffenen wären und andere Leute würden das Ergebnis von deren Arbeit illegal ziehen ohne dafür zu bezahlen.

    Einfach mal versuchen den Blick von der anderen Seite des Zauns zu wagen.
    Natürlich ist negatives Verhalten, nur werden sich Menschen bis in alle Ewigkeiten ihre negativen Verhaltensmuster rationalisieren bzw. schönreden.
    MichaelG und ZockerCompanion haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von belakor602
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    2.418
    Die Überschrift ist etwas irre führend nicht Denuvo wird hier hauptsächlich angeprangert sondern VMProtect. VMProtect führt den verschlüsselten Quellcode in einer virtuellen Maschine aus statt direkt auf der CPU. D.h es wird noch eine zusätzliche Schicht zwischen Code und Exekution dessen geschaffen was sicher nicht ohne Performance-Einbußen daher kommt. Zusätzlich währen auch laufen Schlüssel generiert und berechnet und dann kontrolliert. Dann ist auch noch Denuvo drauf was in Kombination mit VMProtect dass Problem theoretisch exponentiell verschlimmern könnte. Aber davon gehe ich mal nicht aus. 30-40% sind sicher übertrieben, aber von 5-15% kann man glaube ich schon ausgehen.
    Geändert von belakor602 (02.11.2017 um 12:56 Uhr)
    PeterBathge hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Celerex
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.376
    Was mich nur immer sehr verwundert ist, dass nicht alle von solchen Problemen betroffen sind. Ich habe von vielen Leuten mit Highend i7 Prozessoren gelesen, die das Spiel kaum spielen können, weil es regelmäßig abschmiert, freezed oder Framedrops hat. Mein i7 4790k hingegen hat keinerlei Probleme, das Spiel läuft auf 1440p auf max Details ohne DoF und 100% Screenscale ohne murren auf konstanten 60+ Frames. Ein Kumpel hat einen besseren Prozessor, aber eine schlechtere GPU. Ebenso max Details, 1080p und hat keinerlei Probleme. Dann gibt es wieder Leute im Netz mit ähnlichen Systemen, die das Spiel nicht spielen können. Es wäre mal interessant, wie sich sowas erklären lässt...

  6. #26
    Benutzer

    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    91
    Kann ich so bestätigen, dass der 4790k das Spiel ohne Probleme stemmt. In Zusammenarbeit mit einer GTX980 zwar nicht auf Ultra aber auf hohen Einstellungen durchgehend 60 fps. Leider nervt der Soundbug extrem. Dieser wurde mit dem heutigen 1.7 gb patch nicht behoben.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.01.2002
    Beiträge
    225
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen

    Ich kann die Verniedlichung und Verharmlosung dieser Mentalitäten von einer gewissen Gamer-Gruppierung einfach nicht ab. Weil ich mir vorstellen kann, wieviel Geld, Arbeit, Zeit die Entwickler in ihr Produkt gesteckt haben und einige Gamer sind schlichtweg nicht bereit, ihren Obolus zu bezahlen wenn sie die Ware haben wollen. Das ist es was mich persönlich anstinkt. Das Verhalten ist schlichtweg asozial. Das gilt nicht nur bei Spielen sondern generell bei Waren. Es gibt auch genügend illegale Torrents von Musik und Filmen. Da gilt das gleiche.
    Ja das ist wirklich asozial wenn manche Menschen nicht dazu bereit sind die Taschen der Führungsetagen und Großaktionäre von gewissen Unterhaltungskonzernen noch voller zu stopfen. Grafikdesigner Hans-Otto Müller ist bestimmt ganz traurig darüber und verzichtet dafür freiwillig auf die Auszahlung seiner Überstunden...
    Ich wollte Bugs jagen.
    Doch nun verfolgen sie mich.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    19.299

    Assassin's Creed Origins: Denuvo-DRM für CPU-Auslastung verantwortlich?

    Neid?? Du klaust also auch Autos von VW, weil der Vorstand von VW Millionen verdient ? Du hast echt eine krude Moralvorstellung. Beim besten Willen...

    Schauspieler und Produktionsfirmen verdienen auch zu viel? Da lade ich Filme auch illegal runter oder wie?

    Ich würde Dich mal erleben wollen wenn Du auf der anderen Seite des Zauns stehen würdest, zig Millionen in ein Projekt investierst und andere würden Dein Produkt ohne dafür zu bezahlen illegal downloaden. Oder Du schreibst Lieder, singst die im Studio ein, läßt CDs produzieren aber das Album wird ohne zu bezahlen illegal aus dem Netz gezogen.

    Das Geld wird zum Beispiel auch für neue Projekte benötigt.

    Aber was erwarte ich von einem, dessen IQ nicht über Teppichflorniveau hinausgeht......

    Und Deine Eltern haben Dir anscheinend echt eigenartige Moralvorstellungen beigebracht.

    Bei Typen mit solchen Moralvorstellungen wie Du an den Tag legst kommt mir das *zensiert*. Die machen mich krank.

    Und ich freue mich immer wenn solche Typen wie Du auf die Fresse fliegen. Am besten beim illegalen Download erwischt werden oder sich gleich mit einen schönen Virus mit herunterziehen.

    Solchen Typen wie Dir verdanken wir always on, daß einige Firmen PC-Fassungen stiefmütterlich behandeln (keine CE, spätere Releases) oder sogar gar keinen Bock mehr haben für den PC zu entwickeln.
    Geändert von MichaelG (03.11.2017 um 10:16 Uhr)
    Celerex und ZockerCompanion haben "Gefällt mir" geklickt.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    148
    Zitat Zitat von Orzhov Beitrag anzeigen
    Ich halte es zumindest für plausibel das Denuvo dafür verantwortlich sein kann. Der sorgt ja des öfteren für Ärger. Zum Glück gibt es aber auch immer mehr Spiele wo Denuvo nach der ersten Veröffentlichungszeit irgendwann rausgepatcht wurde.
    Eben nicht Denuvo... Uplay hat um Denuvo zu schützen diesen mit VMProtect geschützt:
    Dabei wird der Disassembler + Anti Temper in einer Virtuellen (Umgebung/Maschine) auf dem PC ausgeführt, was zu lasten des Prozessors geht, da für eine Virtuelle Umgebung Ressourcen gebraucht werden.
    Was mir aufgefallen ist, im Spiel selbst gibt es ja einen groben Überblick über performance wenn man die F1 Taste drückt, diese stehen zumindest bei mir in keiner relation zu den Werten welche AIDA OSD und der Taskmanager anzeigt.
    Geändert von HustePusteBlume (03.11.2017 um 15:08 Uhr)

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Orzhov
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    3.093
    Zitat Zitat von HustePusteBlume Beitrag anzeigen
    Eben nicht Denuvo... Uplay hat um Denuvo zu schützen diesen mit VMProtect geschützt:
    Dabei wird der Disassembler + Anti Temper in einer Virtuellen (Umgebung/Maschine) auf dem PC ausgeführt, was zu lasten des Prozessors geht, da für eine Virtuelle Umgebung Ressourcen gebraucht werden.
    Was mir aufgefallen ist, im Spiel selbst gibt es ja einen groben Überblick über performance wenn man die F1 Taste drückt, diese stehen zumindest bei mir in keiner relation zu den Werten welche AIDA OSD und der Taskmanager anzeigt.
    Korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege da ich bei dem Kopierschutzkram nicht ganz versiert bin.

    Man installiert einen Kopierschutz, aktuell ist es Denuvo, dann wendet man für diesen Kopierschutz Kopierschutzmaßnahmen an, VMProtect wenn ich das jetzt richtig verstehe. Diese Kopierschutzmaßnahmen für Denuvo können nun theoretisch für die Prozessorlast verantwortlich gemacht werden?

    Das bedeutet dann doch auch das es vielleicht anders wäre wenn Ubisoft auf Denuvo und zusätzlichen Schutz für Denuvo verzichten würde und bei Onlinezwang mit Kontenbindung bleibt.
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    148
    Nicht ganz zwar gebe ich Dir recht aber.... Es wäre durch aus kundenfreundlicher, auf die zusätzliche Schutzmaßnahme zu verzichten. Wenn man sich die Liste der einzelnen Schutzmechanismen anschaut sieht das bei Origins ungefähr so aus, Uplay/Aktivierung- (Online Anbindung), obwohl man Offline spielen kann, eventuell EAC (was momentan aber noch unklar ist, aber man sollte es nicht ausschließen, da eventuell später Kämpfe gegen andere Spieler in der Arena stattfinden könnten) , VMProtect + Denuvo 4.7 .
    Ubisoft ist sich bewusst das Spiele selbst mit Denuvo nicht auf ewig geschützt sind, jedoch ist die Potenz der Käufer für ein Spiel, egal ob normaler Käufer oder Pirat, in dem ersten Monat am größten. Gelingt es der Szene (Cracker) diesen Schutz in dieser Zeit auszuhebeln, fallen Verkaufszahlen.
    Um dies zu verhindern schütz man also Denuvo vor der Einsicht ungewollter Parteien mit Hilfe von VMProtect, eben in dieser Virtuellen Umgebung. Das schadet eventuell der Performance aber hält (hoffentlich) eine Woche an. Mit einer segregation dieser Schutzmaßnahme ist erst davon auszugehen, sobald es der Szene gelingt, VMProtect zu öffnen und Denuvo unfähig zu machen. Es ist aber dann immer noch fraglich, ob eine Trennung der Schutzmaßnahme vom Spiel stattfinden wird. Erfreulich wäre dies natürlich, gerade wenn man das Spiel gekauft hat.
    Für Ubisoft wäre diese zusätzliche Integrierung von VMProtect, für die Überbrückung dieser Zeit ein Erfolg gegen die Piraterie, wenn diese auch nur in den ersten Wochen standhält. Denuvo selbst wird zwar weiter entwickelt, jedoch werden Spiele schneller und schneller geknackt selbst mit Denuvo sogar manchmal innerhalb eines Tages. Somit ist dieser Zug nachvollziehbar, wenn dieser auch zu lasten des Käufers ausfällt.
    Der Online zwang wie Du ihn erwähnst ist zu zerbrechlich , Spiele würden innerhalb von Stunden im Internet kursieren. da die Abfrage über Emulatoren bestätigt werden können, und es sich ja hier um ein Story basiertes Einzelspieler Spiel handelt. Das andere würde nun aber zu weit ins Detail gehen glaube ich...
    Geändert von HustePusteBlume (03.11.2017 um 21:11 Uhr)

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •