1. #1
    Redakteur
    Avatar von DavidMartin
    Registriert seit
    07.10.2005
    Beiträge
    260
    Homepage
    videogameszo...

    Jetzt ist Deine Meinung zu Gaming-PC für Einsteiger: Kaufberatung für CPU bis Grafikkarte gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Gaming-PC für Einsteiger: Kaufberatung für CPU bis Grafikkarte

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    2.220
    Also ich finde nicht, dass ein "Einsteiger-PC" modernste Spiele in Full HD mit 60 FPS wiedergeben können muss. Das wäre für mich eher schon gehobene Mittelklasse, denn alles darüber ist sowieso purer Luxus.

    Wer nämlioch kein Interesse an grafisch aufwendigen Spielen hat und eher MMOs usw. spielt, der braucht hier weit weniger ausgeben.

  3. #3
    Benutzer

    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    42
    Einsteiger und 900 Euro passen meiner Meinung nach auch nicht so richtig zusammen. Auch verstehe ich nicht, warum (inbesondere für Spiele) AMD empfohlen wird.

  4. #4
    Benutzer

    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    42
    Einsteiger und 900 Euro passen meiner Meinung nach auch nicht so richtig zusammen. Auch verstehe ich nicht, warum (inbesondere für Spiele) AMD empfohlen wird.

  5. #5
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    73.125
    Zitat Zitat von cvzone Beitrag anzeigen
    Einsteiger und 900 Euro passen meiner Meinung nach auch nicht so richtig zusammen. Auch verstehe ich nicht, warum (inbesondere für Spiele) AMD empfohlen wird.
    Wenn du nen günstigen PC zusammenbauen willst, kannst du durchaus auf AMD setzen und 60-80€ sparen. Das wäre aber auch meiner Meinung nach eher dann sinnvoll, wenn man versucht, für 600€ was zusammenzubauen, was bei dem genannten PC ja auch fast hinkommt, wenn man auf die SSD verzichtet, ne 1000GB statt 3000GB HDD und ne GTX 1050 Ti nimmt.

    Grad bei "Einsteiger"-PCs sollte es ja besonders gut bei Preis-Leistung sein, da finde ICH dann: Board, Gehäuse und Netzteil eher günstig, keine SSD, erst mal nur 1000GB, vlt auch erst mal nur 8GB RAM. Dafür dann alles in CPU und Graka, dann hat man für 600€ die gleiche Gamingpower Es schreckt Neulinge ein wenig ab, wenn sie glauben, dass selbst der Einstieg über 800€ kostet, obwohl die gleiche Leistung ja auch knapp 200€ günstiger drin wäre. ^^ Natürlich mit dem Hinweis, dass man für weitere ca 40-50€ mehr durch die RX 470 nochmal nen FETTEN Sprung machen kann (steht ja auch im Artikel, dass man ne 1050 Ti nehmen kann, um was zu sparen), oder sich für 50€ ne 120GB SSD einbauen kann, um den Alltag angenehmer zu machen.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  6. #6

    Registriert seit
    12.02.2017
    Beiträge
    1
    Als ich den Artikel gesehen hab war ich echt froh mal was in der Art zu sehen... Als ich dann aber amd fx 8320 ist mir das Gesicht eingeschlafen... Da kauft man sich lieber nen Intel pentium g4560 und hat ddr4 unterstütztung und einen effektiveren Prozessor für weniger Geld...

    Amd wird erst vllt mit Zen wieder etwas an Prozessoren bringen... Die wirklich etwas taugen... Hatte selbst einen fx 8320 und kann nur sagen... Der pentium macht alles besser

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    424
    Irgendwie verstehe ich das nicht. Ist das nicht das Thema der PCGH? Da habe ich jedenfalls meinen Gaming-PC her (Alternate).

  8. #8
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.04.2011
    Beiträge
    102
    Aktuell kann es überhaupt keine "Kaufberatung" für fehlerhafte CPUs geben.

    Das ist wie eine Kaufberatung für einen "VW Diesel inkl Abschaltvorrichtung"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •