Seite 1 von 2 12
48Gefällt mir
  1. #1
    Redakteur
    Avatar von LukasSchmid
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    83

    Jetzt ist Deine Meinung zu Fallout 76: Der Niedergang einer Kultmarke - Kolumne + Video gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Fallout 76: Der Niedergang einer Kultmarke - Kolumne + Video
    nuuub, Spiritogre and MrFob haben "Gefällt mir" geklickt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Gesperrt

    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.662
    Irgendwie haben die es echt geschafft sich krasser in die Scheiße zu reiten als EA oder Blizzard. Schöne und gut gearbeitete Kolumne, aber etwas spät für meinen persönlichen Geschmack.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Hasamoto
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Deutschland^^
    Beiträge
    402
    Schöner Video Beitrag

    Ich habe auch immer mehr den eindruck das Firmen wie Bethesda , EA und Ubisoft ,mit minimalen aufwand Produzieren wollen und möglichst viel Geld zu kassieren.

    Schauen wir uns mal die Endwicklung der letzten Jahre an.
    Alles wird mit einer endweder Billigen engien oder mit einer die bereits mehrere dekaden alt ist programiert.Zumindest auf dem PC.

    Richtige neuentwicklungen sind noch seltener als ein Lottogewin.

    dann kommt noch das problem der vereinfachung von etablierten Spieleserien.
    FO 76 ist nur eins der beispiele.
    Keine Quests NPC.s ,keine abwegslung, die selben Matschigen Texturen wie in Skyrim ( die Boden Textur ist die selbe wie in Skyrim ).

    Aber der Hammer ist das es anscheinend immer noch Leute gibt die den Mist kaufen und dann sich beschweren.
    Das muss man auch mal Kritisieren
    Das Konsumzombie verhalten der Leute.Und dann sich im forum auslassen.
    Ich habe den eindruck die würden sogar so sachen wie ET kaufen ( gab es mal für Atari ) sollange Bethesda , EA und Ubisoft draufsteht.

    Und wenn man sagt Leute macht die Augen beim Kaufen auf,heist es wieder man hätte keine arnung.
    nuuub, Spiritogre and LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.
    Spiele sind für Spieler da und nicht die Spieler für die Spiele.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    310
    Ich sehe Bethesda hier nicht so kritisch.
    Fallout 3/4 und alle ElderScrolls Spiele spätestens ab Morrowind sind eigentlich 1:1 das gleiche Spiel, was bei immer gleicher Engine kein großes Wunder ist. Und die Spiele (gerade Skyrim) werden immernoch in den Himmel gelobt, eine HD-Version wird vielfach nochmal gekauft (obwohl mods die Optik auch schaffen). Das Bethesda-Prinzip einer riesigen Sandbox-Openworld hat eindeutig nicht an Reiz verloren und bedarf somit auch keiner grundlegenden Änderung.

    Das Fallout 76 nun als Desaster gewertet wird liegt zum Großteil an der Performance des Spiels. Bugfrei und stabile Server würden das Spiel sicher für viele nicht zu einem Must-Buy machen, aber es wäre sicher nicht mit so einem Shitstorm überzogen worden. Und wo wir gerade beim Thema sind, viele "Hardcore"-Fallout Fans lehnen eine Online-Version einfach grundlegend ab. Wenn das Spiel dann nicht eine neue Benchmark setzt steht es hier auf verlorenem Posten. Kommen dann die ganzen Probleme ans Licht kommen aus allen Ecken die "ich habs sofort gewusst/gesagt"-Menschen und machen das Spiel schlecht.
    Ein Spiel mit solch einem Start ist leider nur sehr schwer, wenn überhaupt noch zu retten.

    Wenn Bethesda an einer Sache wirklich arbeiten sollte, dann einer neuen zeitgemäßen Engine. Thats it.
    FelixSchuetz und trioptimum haben "Gefällt mir" geklickt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Ascona
    Beiträge
    129
    immerhin haben sie sich den titel Flop des Jahres geholt

  6. #6
    Benutzer

    Registriert seit
    06.10.2005
    Beiträge
    57
    Bin ganz deiner Meinung. Den Untergang des Abendlandes herrauf zubeschwören halt ich auch für sehr übertieben.

    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    Ich sehe Bethesda hier nicht so kritisch.
    Fallout 3/4 und alle ElderScrolls Spiele spätestens ab Morrowind sind eigentlich 1:1 das gleiche Spiel, was bei immer gleicher Engine kein großes Wunder ist. Und die Spiele (gerade Skyrim) werden immernoch in den Himmel gelobt, eine HD-Version wird vielfach nochmal gekauft (obwohl mods die Optik auch schaffen). Das Bethesda-Prinzip einer riesigen Sandbox-Openworld hat eindeutig nicht an Reiz verloren und bedarf somit auch keiner grundlegenden Änderung.

    Das Fallout 76 nun als Desaster gewertet wird liegt zum Großteil an der Performance des Spiels. Bugfrei und stabile Server würden das Spiel sicher für viele nicht zu einem Must-Buy machen, aber es wäre sicher nicht mit so einem Shitstorm überzogen worden. Und wo wir gerade beim Thema sind, viele "Hardcore"-Fallout Fans lehnen eine Online-Version einfach grundlegend ab. Wenn das Spiel dann nicht eine neue Benchmark setzt steht es hier auf verlorenem Posten. Kommen dann die ganzen Probleme ans Licht kommen aus allen Ecken die "ich habs sofort gewusst/gesagt"-Menschen und machen das Spiel schlecht.
    Ein Spiel mit solch einem Start ist leider nur sehr schwer, wenn überhaupt noch zu retten.

    Wenn Bethesda an einer Sache wirklich arbeiten sollte, dann einer neuen zeitgemäßen Engine. Thats it.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    31.724
    das erste fallout wurde nicht von black isle entwickelt. die beiden damaligen spin-offs ebenfalls nicht, die der autor gleich mal komplett unter den tisch fallen lässt. dabei wäre deren erwähnung wohl nicht ganz unwichtig, wenn man schon über serien-neuausrichtung, shooter und rollenspiele etc. referiert, und sogar den niedergang einer kultmarke in der headline heraufbeschwört. hätte die gesamte argumentationskette, wonach mit bethesda alles anders (sprich: schlechter) wurde, natürlich gehörig strapaziert, womöglich zum reißen gebracht.

    Geändert von Bonkic (01.12.2018 um 20:10 Uhr)
    LouisLoiselle hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #8
    Redakteur
    Themenstarter
    Avatar von LukasSchmid
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    83
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    das erste fallout wurde nicht von black isle entwickelt. die beiden damaligen spin-offs ebenfalls nicht, die der autor gleich mal komplett unter den tisch fallen lässt. dabei wäre deren erwähnung wohl nicht ganz unwichtig, wenn man schon über serien-neuausrichtung, shooter und rollenspiele etc. referiert. hätte die gesamte argumentatinskette, wonach mit bethesda alles anders (sprich: schlechter) wurde, natürlich gehörig strapaziert, womöglich zum reißen gebracht.

    Gesendet von meinem DIG-L21HN mit Tapatalk
    Ein bisschen haarspalterisch meiner Meinung nach. Ja, Black Isle Studios hießen die Macher während der Entwicklung von Fallout 1 noch nicht, aber das Studio bestand zum Großteil aus genau denselben Leuten.

    Die beiden alten Spin-offs haben mit meiner Argumentation mMn nix zu tun. a) entstanden die ja nicht unter Bethesda, b) sind sie deutlich weiter von der Hauptserie weg als Fallout 76 und c) wurden sie, eben anders als Fallout 76, nicht von Black Isle und damit den Machern der Hauptreihe entwickelt.

    Der Punkt der Kolumne ist übrigens nicht, dass unter Bethesda alles schlechter wird/geworden ist. Nach allem, was damals hinter den Kulissen ablief, glaube ich nicht, dass Van Buren wirklich was geworden wäre. Aber nachdem man die Reihe mit Teil 3 bravourös neu ausgerichtet hat, hat man sie eben von dort aus nicht weiterentwickelt, sondern nur mehr Kram draufgeladen, ohne ansonsten mit der Zeit zu gehen.
    andisart und MatthiasDammes haben "Gefällt mir" geklickt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OField
    Registriert seit
    01.08.2011
    Beiträge
    433
    Aus einem Multiplayer SPIN OFF den Niedergang eines Franchise herzuleiten ist schon sehr weit hergeholt.
    trioptimum hat "Gefällt mir" geklickt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    316
    Zitat Zitat von OField Beitrag anzeigen
    Aus einem Multiplayer SPIN OFF den Niedergang eines Franchise herzuleiten ist schon sehr weit hergeholt.
    Hat er doch gar nicht. Wenn man den Text auch liest, findet man die erste Kritik schon an 3 und den Beginn des Niedergangs verortet der Autor bei FO4, wobei ich ihm in beiden Punkten aus vollem Herzen zustimme.
    Spiritogre und andisart haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OField
    Registriert seit
    01.08.2011
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Shredhead Beitrag anzeigen
    Hat er doch gar nicht. Wenn man den Text auch liest, findet man die erste Kritik schon an 3 und den Beginn des Niedergangs verortet der Autor bei FO4, wobei ich ihm in beiden Punkten aus vollem Herzen zustimme.
    Doch, gleich in der Klickbait überschrift "Fallout 76: Der Niedergang einer Kultmarke"
    trioptimum und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phone
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.306
    Das Game ist echt mies sry...Aber wer noch Spaß dran hat is auch ok
    Ein Tag ohne Blut ist wie ein Tag ohne Sonne!

  13. #13
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    316
    Zitat Zitat von OField Beitrag anzeigen
    Doch, gleich in der Klickbait überschrift "Fallout 76: Der Niedergang einer Kultmarke"
    Die Überschrift ist faktisch korrekt. Fallout 76 hat der Marke und Bethesda extremen Schaden zugefügt. Dass der Niedergang schon früher begann, ändert nichts an dem Fakt. 76 ist die Kulmination der Gier, Faulheit und Verlogenheit der Führungsetage bei Bethesda.
    Spiritogre, andisart and LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.

  14. #14
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    45
    Das Craftingsystem in Fallout 4 fand ich eigentlich ganz cool - es war zwar nicht optimal, aber mir hat's Spaß gemacht. Das Schöne daran war aber, dass es mehr oder weniger rein optional war: Wenn man keinen Bock drauf hatte, konnte man es links liegen lassen.

    Bei Fallout 76 bin ich ständig dazu gezwungen, zu essen, zu trinken und meine Ausrüstung zu reparieren - gab es vorher auch schon, aber nur in bestimmten Modi - wer's mag. Ich dagegen hasse es. Da hab ich mehr Spaß, wenn ich zur Arbeit fahre. Und dann noch diese Kapazitätsbegrenzung in der Lagerkiste, die Menüs, das Alibi-VATS (welches keins ist)...

    Ich stimme auf jeden Fall zu, dass dringend eine neue Engine her muss. Einen Vollpreistitel in solch einem technischen Zustand abzuliefern, ist schlichtweg unverschämt. Das wirkt einfach rausgerotzt, unfertig und an ganz vielen Stellen nicht durchdacht. Für mich ist das Spiel nicht mehr zu retten, selbst wenn Bethesda es schaffen sollte, die technischen und die Online-Spiel-Komponenten (z.B. das EP-System in der Gruppe) in den Griff zu bekommen. Denn spielerisch bleibt das Spiel schwach.
    Shredhead und Ozeki61 haben "Gefällt mir" geklickt.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von LukasSchmid Beitrag anzeigen
    und für das bereits angekündigte The Elder Scrolls 6 sehe ich in diesem Fall auch keine allzu rosige Zukunft.
    Genau das ist es, was mich an der Sache am meisten dtresst. ich war noch nie ein grosser Fan von Fallout aber auf ein TES6 und vor allem auf ein Starfield freue ich mich wirklich.
    Ich habe ja die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass F76 vielleicht wirkllich ein Weckruf fuer Bethesda ist und sie sich dafuer entscheiden, ihre Plaene fuer die zukuenftigen Spiele dementsprechend anzupassen. Immerhin scheinen die Titel ja eh noch in einem sehr fruehen Stadium der Entwicklung zu sein (zumindest TES6 aber hoffentlich auch Starfield), so dass man hier noch einige Lehren aus F76 in die Entwicklung mit einfliessen lassen kann. Ich wuensche ihnen (und damit uns ) wirklich das Beste.

    Einen allzu grossen Vertrauensbonus hat Bethsda aber nicht mehr und ihre zukuenftigen Spiele werden sich daran messen lassen muessen, inwiefern sie das F76 Debakel wieder gut machen.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    8.168
    Zitat Zitat von Hasamoto Beitrag anzeigen
    dann kommt noch das problem der vereinfachung von etablierten Spieleserien.
    FO 76 ist nur eins der beispiele.
    Keine Quests NPC.s ,keine abwegslung, die selben Matschigen Texturen wie in Skyrim ( die Boden Textur ist die selbe wie in Skyrim ).
    Dass es keine NPCs gibt, die als Questgeber fungieren, ist eine bewusste Designentscheidung gewesen, die lange vor Release so kommuniziert wurde. Angesichts dessen, dass Fallout 76 relativ kurz nach dem Atomkrieg spielt, ist es auch eine nachvollziehbare Entscheidung, die schlüssig ist. Das hat mit Vereinfachung also nichts zu tun.

    Dass Bethesda nach wie vor eine 20 Jahre alte Engine verwendet und sie im Laufe der letzten 2 Jahrzehnte immer wieder "verbessert", ist aber in der Tat äußerst fragwürdig. Andere Entwickler, bzw. Publisher nutzen für ihre Spiele auch oft die gleichen Engines und das über mehrere Ableger hinweg, aber diese Engines sind keine 20 Jahre alt. Die Frostbite-Engine z.B. hat auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber die ist alles andere als "von gestern".

    Aber rein inhaltlich bringt Bethesda eigentlich immer was gutes und mehr, als manch andere Entwickler, trotz betagter Engine und der Unfähigkeit, vernünftige Hauptstorys zu bringen. Auch Fallout 4 war mit Sicherheit kein schlechtes Spiel. Es war sogar ein sehr gutes Spiel. Nur eben kein gutes Fallout.
    trioptimum hat "Gefällt mir" geklickt.
    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 4770
    Mainboard: Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X

  17. #17
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    7.630
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Angesichts dessen, dass Fallout 76 relativ kurz nach dem Atomkrieg spielt, ist es auch eine nachvollziehbare Entscheidung, die schlüssig ist.
    Jain.
    Es gab Überlebende des Krieges, nicht nur in den Vaults. Auch in West Virginia lebten lange Zeit ganz normal Menschen und versuchten sich wieder ein Leben aufzubauen.
    Das diese jetzt alle verschwunden sind, hat andere Gründe und nichts mit der zeitlichen Nähe zum Krieg zu tun.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.200
    @LukasSchmid

    Es passiert selten dass ich einem Artikel zu 100% zustimme. Das hier ist so ein Fall.

    Fallout 4 halte ich für eine Mischung aus CoD und ArmA II/III Epoch Bausystem, mit einem Skill und Perksystem welches so einfach gestrickt ist, dass es eigentlich unnötig ist zu überlegen was man da eigentlich tut.

    Fallout 76 habe ich nach ein paar Stunden Beta storniert. Sah keine Hoffnung dass es besser wird.

    Nach F4 und F76 habe ich für mich entschieden, keine Vorbestellung mehr für Bethesda Spiele. TESVI soll auch wieder die selbe Engine haben, also auch die selben Probleme.

    F3 und FNV mit ein paar Mods und einer ordentlichen ENB. Passt.
    LukasSchmid hat "Gefällt mir" geklickt.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    1.094
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    ich war noch nie ein grosser Fan von Fallout aber auf ein TES6 und vor allem auf ein Starfield freue ich mich wirklich.
    Ich habe ja die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass F76 vielleicht wirkllich ein Weckruf fuer Bethesda ist und sie sich dafuer entscheiden, ihre Plaene fuer die zukuenftigen Spiele dementsprechend anzupassen. Immerhin scheinen die Titel ja eh noch in einem sehr fruehen Stadium der Entwicklung zu sein (zumindest TES6 aber hoffentlich auch Starfield), so dass man hier noch einige Lehren aus F76 in die Entwicklung mit einfliessen lassen kann. Ich wuensche ihnen (und damit uns ) wirklich das Beste.
    Ich bin mir recht sicher das F76 nur ein günstiger Versuchsballon für Dinge in TES6 und Starfield ist.
    So können sie sehen was wie gut ankommt/funktioniert und wo sie unbedingt dran drehen müssen.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Rdrk710
    Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    594
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Ich bin mir recht sicher das F76 nur ein günstiger Versuchsballon für Dinge in TES6 und Starfield ist.
    So können sie sehen was wie gut ankommt/funktioniert und wo sie unbedingt dran drehen müssen.
    Dass sie handwerklich besser arbeiten müssen als nen gefühlten Early Access Titel rauszubringen hätten sie auch ohne Testballon wissen können
    Shredhead hat "Gefällt mir" geklickt.
    Das Leben ist höchst gesundheitsschädlich und endet meist mit dem Tode...

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •